oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Wellenreiten und SUP
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.10.2017, 18:18   #1
Michi M
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2015
Beiträge: 92
Standard Aktueller Stand Trockenanzüge ?

Hallo zusammen,

ich wollte diesen Winter das erste Mal durchpaddeln, zumindest November bis März einmal die Woche aufs Wasser, was so ca. 20 Touren wären.

600 - 800 Euro Anzüge kommen für mich nicht in Frage, so die unter 400 Euro-Klasse könnte ich mir vorstellen.

Wie ist denn da die aktuelle Marktlage? Gibt es Neuheiten zur 2018er Saison?

Danke schon mal im Voraus und happy paddling,

Michi
Michi M ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2017, 22:24   #2
MC-Sharky
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2003
Beiträge: 297
MC-Sharky eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

kauf dir nen supskin oder was anderes mit ner vernünftigen menbran, dann haste ruhe .... der rest taugt von der membran nicht wirklich meine meinung

wer billig kauft kauft 2 mal
MC-Sharky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2017, 22:34   #3
FunKite
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2008
Beiträge: 2.181
Standard

Stretch hört sich gut an, aber geht das mit Membrane überhaupt?

Zum SUP'en, wo man i.d.R. nicht im Wasser ist, tuts doch was günstigeres. Ich hab seit Jahren zum Kiten nen Dryfashion, der kostet weniger als die Hälfte und ist ausreichend dicht. Ich finde den beweglich genug.
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2017, 22:52   #4
Michi M
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2015
Beiträge: 92
Standard

Das mit dem billig kaufen seh ich ja normalerweise auch so.

Objektiv betrachtet ist es aber so:
meine Hausstrecke (9 km auf dem Altrhein, geschlossener Arm ohne Strömung) bin ich jetzt in den letzten drei Jahren geschätzt 120 mal gefahren und wirklich noch nie rein gefallen.

Selbst wenn eine Membran nicht absolut hundertprozentig dicht wäre (wovon man bei dryfashion aber eigentlich ausgehen sollte), würde der Anzug bei dem extrem seltenen worst case doch seinen Zweck erfüllen und mich vor dem Kälteschock bewahren.

Dryfashion kannte ich schon, gibt es noch Alternativen?

Michi
Michi M ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2017, 00:57   #5
SirAdrianFish
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 516
Standard

Wenn wir anfangen, Alternativen aufzuzählen, ist das Forum voll...

Was spricht denn gegen einen DryFashion? Ein grundsolides, in D gefertigtes Produkt, mit einen sehr guten Service im Hintergrund. Wobei das mit € 400,00 schon etwas knapp werden könnte.

Allerdings solltest du dir im klaren darüber sein, dass ein solcher Anzug deine Lebensversicherung darstellt. Gerade dann, wenn du bei sehr niedrigen Luft- und Wassertemperaturen unterwegs sein willst. Hier zu sparen, wäre fatal.

Wenn du dich mit dem Thema Trockenanzug auseinandersetzt, taucht übrigens zwangsläufig die Frage auf, was man darunter trägt. Natürlich geht auch ein Pullover + Jeans, was aber auch nicht optimal wäre.

Gleiten-TV haben übrigens verschiede Anzüge getestet. Ein Blick lohnt sich auf jeden Fall.

http://gleiten.tv/index.php/video/ac...ard35hp2j3&/1/
SirAdrianFish ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2017, 06:35   #6
Fahrtwind
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2016
Ort: Fürth
Beiträge: 120
Standard

https://www.segelservice.com/Trocken...-Nylon-Gewebe/
Guck mal hier rein, hier sind auch gute Tipps für die Klamotten, die man drunter tragen kann.
Gruß
Meggi
Fahrtwind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2017, 22:43   #7
MC-Sharky
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2003
Beiträge: 297
MC-Sharky eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Es geht nicht um das reinfallen, sondern darum dass man in den billigeren Anzügen den Schweiß nicht abtransportiert bekommt. Mal mal Ausdauersportler in nem Plastik sack da kannst du auch mit Klamotten Reinfallen ist genauso nass.
MC-Sharky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2017, 09:53   #8
SUPshop24-7.com
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2011
Beiträge: 577
Standard SUP Anzug

Der Dryfashion "SUP Advance" passt schon! Eine gleichwertige Alternative in der Preisklasse um 400,- kenne ich nicht!
SUPshop24-7.com ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2017, 15:00   #9
Michi M
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2015
Beiträge: 92
Standard

Danke für die Infos an alle.

Vergleichbares zu dryfashion ist also erstmal nicht in Sicht.

Hab ich mir so halb gedacht.

Grüße,

Michi
Michi M ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2017, 21:46   #10
Michi M
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2015
Beiträge: 92
Standard

Hi,

noch ne Frage an die Winterpaddler:

Neoprenschuhe ist klar, wobei ich auch gerne neoprensocken in Joggingschuhen anziehe aber tragt ihr auch Neoprenhandschuhe?

Habe jetzt mal 3mm Handschuhe von Decathlon anprobiert aber kann mir nicht vorstellen damit das Paddel vernünftig zu halten.

Grüße,

Michi
Michi M ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2017, 09:14   #11
mr-proper
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2014
Beiträge: 209
Standard

Zitat:
Zitat von Michi M Beitrag anzeigen
Hi,

noch ne Frage an die Winterpaddler:

Neoprenschuhe ist klar, wobei ich auch gerne neoprensocken in Joggingschuhen anziehe aber tragt ihr auch Neoprenhandschuhe?

Habe jetzt mal 3mm Handschuhe von Decathlon anprobiert aber kann mir nicht vorstellen damit das Paddel vernünftig zu halten.

Grüße,

Michi
Handschuhe nehme ich normalerweise nicht. Bei Minusgraden manchmal alte Skihandschuhe. Da muss schon ekliger Wind sein, damit sich Handschuhe lohnen.

Wenn der Anzug Füßlinge hat, dann nehme ich Socken aus 800g Merinowolle und Gummistiefel aus EVA mit viel Luft. Das gibt auch bei Minusgraden keine kalten Füße.
mr-proper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2017, 10:52   #12
Garrancho
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2013
Ort: Hannover
Beiträge: 88
Standard

Zitat:
Zitat von mr-proper Beitrag anzeigen
Handschuhe nehme ich normalerweise nicht. Bei Minusgraden manchmal alte Skihandschuhe. Da muss schon ekliger Wind sein, damit sich Handschuhe lohnen.

Wenn der Anzug Füßlinge hat, dann nehme ich Socken aus 800g Merinowolle und Gummistiefel aus EVA mit viel Luft. Das gibt auch bei Minusgraden keine kalten Füße.
ich hab ein Paar dünne Ascan Handschuhe und komme eigentlich ganz gut klar damit. Ab unter 5Grad ziehe ich die aber nur an.

Gummistiefel sind mit Vorsicht zu genießen... wenn man baden geht und die Dinger voll Wasser laufen hat man schnell ein paar Kilo an den Füssen.
Garrancho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2017, 11:05   #13
Raylo
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2016
Beiträge: 24
Standard

Ich halte auch gerade Ausschau nach einem Trockenanzug für den Winter und möchte ungern mehr als 500 Euro dafür bezahlen.

Der Dry Fashion liegt ja anscheinend in dem Bereich. Leider wurde er von Gleiten.tv noch nicht getestet. Bei Stemax habe ich auch einen Anzug in diesem Preissegment gesehen, hat jemand Erfahrungswerte damit? https://www.stemax-boarding.com/onli.../zubeh%C3%B6r/

Gibts ansonsten noch empfehlenswerte Anzüge bis 500 Euro?
Raylo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2017, 14:10   #14
mr-proper
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2014
Beiträge: 209
Standard

Zitat:
Zitat von Garrancho Beitrag anzeigen
Gummistiefel sind mit Vorsicht zu genießen... wenn man baden geht und die Dinger voll Wasser laufen hat man schnell ein paar Kilo an den Füssen.
Das ist ein Trugschluss. Wasser im Wasser wird nicht schwerer, nur weil es in einem Stiefel ist. Zusätzliche kg werden es erst, wenn die Stiefel über die Wasseroberfläche kommen. Sollten sie zu schwer werden, rutschen die eh vom Fuß.
Ich weiß es, weil ich es ausprobiert habe.
mr-proper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2017, 14:39   #15
Garrancho
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2013
Ort: Hannover
Beiträge: 88
Standard

Zitat:
Zitat von mr-proper Beitrag anzeigen
Das ist ein Trugschluss. Wasser im Wasser wird nicht schwerer, nur weil es in einem Stiefel ist. Zusätzliche kg werden es erst, wenn die Stiefel über die Wasseroberfläche kommen. Sollten sie zu schwer werden, rutschen die eh vom Fuß.
Ich weiß es, weil ich es ausprobiert habe.
hmm, OK. Hätte gedacht, dass sich das zumindest bei der Aufwärts Bewegung bemerkbar macht.
Vertraue hier einfach mal Deiner Feldstudie
Garrancho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2017, 14:42   #16
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 9.714
Standard

Wenn der locker sitzende Trochenanzug reisst und voll läuft, schafft das keiner mehr aus dem Wasser heraus.
Dann haste gefühlt 100 Kilo Wasser im Anzug. Selbst erlebt mit ner Plastiktüte, gücklicherweise im Stehbereich.
Nicht auszudenken, wenn das im Tiefen passiert, bei 2 Grad Wasser......
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2017, 15:55   #17
mr-proper
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2014
Beiträge: 209
Standard

Zitat:
Zitat von Bazzat Beitrag anzeigen
Wenn der locker sitzende Trochenanzug reisst und voll läuft, schafft das keiner mehr aus dem Wasser heraus.
Dann haste gefühlt 100 Kilo Wasser im Anzug. Selbst erlebt mit ner Plastiktüte, gücklicherweise im Stehbereich.
Nicht auszudenken, wenn das im Tiefen passiert, bei 2 Grad Wasser......
https://www.youtube.com/watch?v=w0EZyq8tvLM
Ab Minute 2... ein offener Trockenanzug im Pool.

Ja, keine schöne Vorstellung, aber im Zweifelsfall muss man den Anzug dann halt ausziehen. Nass ist man dann eh schon.
Aber warum sollte der Anzug reissen? Im Wildwasser ok, aber einfach so?

Wie auch immer, mein Dryfashion hatte schon reichlich Wasserkontakt ohne Probleme und geht jetzt in den dritten Winter.
mr-proper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2017, 16:56   #18
SUPshop24-7.com
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2011
Beiträge: 577
Standard SUP Drysuit

@Raylo.... ich kann dir sagen der Dryfashion Advance ist Preis/Leistung richtig SUPer! Besser geht's nur mit SUPskin!

Zerrissen ist mir noch keiner und wüsste auch von keinen!

Gummistiefel nehmen nur die Linzer SUPler
Ansonsten NeoBoots die viele Winter schon erprobt/benutzt wurden!
SUPshop24-7.com ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2017, 19:38   #19
mr-proper
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2014
Beiträge: 209
Standard

Zitat:
Zitat von SUPshop24-7.com Beitrag anzeigen
Gummistiefel nehmen nur die Linzer SUPler
😂😂
mr-proper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2017, 20:39   #20
dazarter
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2012
Beiträge: 288
Standard

warum ein trocken anzug überhaupt? ich fahre mit ski-mou tain bike sachen an durch den winter - kein problem

wie oft fallt man ins wasser ? ich nie - den warum ein trocken anzug?

alles gut gut wenn mann zu viel geld hat!
dazarter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2017, 23:14   #21
SirAdrianFish
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 516
Standard

Zitat:
Zitat von dazarter Beitrag anzeigen
warum ein trocken anzug überhaupt? (...)
wie oft fallt man ins wasser ? ich nie - den warum ein trocken anzug?

alles gut gut wenn mann zu viel geld hat!
Weil es (d)eine Haftpflichtversicherung ist. Wie oft verunfallt ein Motorradfahrer? Die meisten vermutlich nie, dennoch tragen Sie alle einen Helm und Schutzkleidung - warum und wozu?

Es geht ja nicht darum wie oft man ins Wasser fällt. Im Worst-Case reicht ein mal...
SirAdrianFish ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2017, 20:17   #22
dazarter
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2012
Beiträge: 288
Standard

nein nicht für mich ich bin genau so warm in gute ski-mountain bike gear als ein trocken anzug -- du bist ca. 20 seconden in wasser befor du wieder aufs board bist.....

in kalte temps ca. -5, ich bleibe ca. max 50 metre vom den üfer - dahier kein problem....schnell wieder aufs board und zum note zuruck zur ufer in ca 1 minuite.....

und wenn denn kalt einfach schneller paddelen um warm zu werden - neo schue und handschue habe ich in winder immer dabai aber zu heiss beim paddeln will ich nicht - dahier kein neo und kein trocken anzug - lieber ein winter anzug für kiten und dass maximal 299 euro nichts mit 600 plus
dazarter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2017, 20:22   #23
dazarter
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2012
Beiträge: 288
Standard

vergleiche mit motorrad fahren werde ich nicht hier machen -zwei komplett andere sachen....

ich kennen viele motorrad fruende die leider nicht mehr bei uns sind - was die tragen ist ein muss - ein crash mit ein motorrad ist meistens dein letzte! so please nicht mehr solche vergleiche...

ich keine keine die vom ein kurz paddeln in kalt wasser (mit gute sports klammoten an - Nicht jeans) gestorben sind
dazarter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2017, 23:16   #24
qwertzui
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2017
Beiträge: 48
Standard

Zitat:
Zitat von dazarter Beitrag anzeigen
vergleiche mit motorrad fahren werde ich nicht hier machen -zwei komplett andere sachen....

ich kennen viele motorrad fruende die leider nicht mehr bei uns sind - was die tragen ist ein muss - ein crash mit ein motorrad ist meistens dein letzte! so please nicht mehr solche vergleiche...

ich keine keine die vom ein kurz paddeln in kalt wasser (mit gute sports klammoten an - Nicht jeans) gestorben sind
Google mal Begriffe wie Kenterschock, Kälteschock, Verlust der Schwimmfähigkeit,
Es gibt umfangreiche Studien zum Thema Kaltwasser. Bei Wassertemperaturen unter 10 C ist es ohne Schutzkleidung manchmal nicht möglich wieder aufs Board zu kommen, weil die Muskeln versagen, trockenes Ertrinken, es gibt da echt viele Möglichkeiten zu sterben, auch wenn du niemanden kennst.
qwertzui ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2017, 23:41   #25
mr-proper
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2014
Beiträge: 209
Standard

Mit unpassender Kleidung aufs Wasser ist im Zweifelsfall natürliche Auslese.
Soll er nur machen.

Alle anderen tun gut daran, mindestens einen gebrauchten Anzug zu besorgen, der einen warm/trocken hält.
mr-proper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2017, 00:31   #26
Michi M
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2015
Beiträge: 92
Standard

Auch wenn ich weiß, dass ein Neopren nicht atmungsaktiv ist: wie schätzt ihr die Gefährdung ein mit einem 4/3 mm im Winter in den See (Wasser z.B. 4°C) zu fallen?

Sollte doch den Kälteschock verhindern oder täusche ich mich.

Wenn ja, könnte ich mir vorstellen den geringeren Komfort für eine gemütliche Runde (5 min Anfahrt, 60 min Runde, 5 min Heimfahrt) zu akzeptieren.

Was meint ihr?
Michi M ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2017, 01:37   #27
kitesven
gitano
 
Dabei seit: 12/2001
Ort: meist im womo :)
Beiträge: 12.526
kitesven eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Michi M Beitrag anzeigen
Auch wenn ich weiß, dass ein Neopren nicht atmungsaktiv ist: wie schätzt ihr die Gefährdung ein mit einem 4/3 mm im Winter in den See (Wasser z.B. 4°C) zu fallen?

Sollte doch den Kälteschock verhindern oder täusche ich mich.

Wenn ja, könnte ich mir vorstellen den geringeren Komfort für eine gemütliche Runde (5 min Anfahrt, 60 min Runde, 5 min Heimfahrt) zu akzeptieren.

Was meint ihr?
das funktioniert. das problem ist, dass du nach 3 min schon so ausgekühlt bist, das du ersaufen kannst, wenn dir z.b. der schirm gedroppt ist.
ICH würde daher im winter eh nur bei auflandigem wind im stehrevier kiten gehen.
4/3 dürfte aber auch so sehr schattig sein.
wir haben früher 5/4 und da drüber noch den 3/2er sommeranzug angezogen.
dazu haube, und handschuhe natürlich.
kitesven ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2017, 11:08   #28
mr-proper
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2014
Beiträge: 209
Standard

Zitat:
Zitat von Michi M Beitrag anzeigen
Auch wenn ich weiß, dass ein Neopren nicht atmungsaktiv ist: wie schätzt ihr die Gefährdung ein mit einem 4/3 mm im Winter in den See (Wasser z.B. 4°C) zu fallen?

Sollte doch den Kälteschock verhindern oder täusche ich mich.

Wenn ja, könnte ich mir vorstellen den geringeren Komfort für eine gemütliche Runde (5 min Anfahrt, 60 min Runde, 5 min Heimfahrt) zu akzeptieren.

Was meint ihr?
Das geht sicherlich. Ob es angenehm ist, ist eine andere Frage.
Nach 10 Minuten wirst du im eigenen Saft kochen und das Wasser wird dir dann nicht so kalt vorkommen. Voraussetzung ist, dass der Anzug wirklich gut sitzt.
Oder du paddelst nur gemächlich, und dann wird der Neopren unangenehm klamm.

Früher beim Tauchen waren wir mit 7mm eine knappe Stunde in 4°C kaltem Wasser, war aber dann gegen Ende auch kein Spaß mehr. Im Trockentaucher deutlich angenehmer.

Also warum sich das Antun? Ein Freund hat letztes Jahr eine gebrauchten Camaro Trockenanzug in einwandfreiem Zustand für 150 EUR ergattert.
mr-proper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2017, 15:20   #29
SirAdrianFish
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 516
Standard

Immer wieder erstaunlich, für was alles Geld da ist. Wenn es aber um die eigenen Gesundheit und Sicherheit geht, ist plötzlich kein Geld mehr im Portemonnaie.
SirAdrianFish ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2017, 19:03   #30
FunKite
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2008
Beiträge: 2.181
Standard

Darum geht's doch gar nicht. Im Trockenanzug, auch wenn er atmungsaktiv ist, schwitzt Du auch, wenn Du gscheit Gas gibst. Vermutlich gibt's gar keine ideale Lösung.
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2017, 19:35   #31
Michi M
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2015
Beiträge: 92
Standard

Ich wäre ja "wahrscheinlich" mit dem Neo (der Lebensversicherung) nie im Wasser, dh. ich müsste "nur" mit dem Schwitzen im Neo klarkommen.

Wie gesagt, gemütliches Paddeln mit 5-6 km/h wäre angesagt. Wäre in 5 Minuten zuhause.

Als ich im Sommer auf dem Atlantik hinter der Brandungszone im kurzen Neo (2/3) gepaddelt bin, bin ich zur Abkühlung ab und zu reingesprungen. Da hatte es aber 25°C Lufttemperatur.

Ich lasse den November kommen und teste dann den Neo ab <12°C Wassertemperatur. Im Moment hat der Altrhein bei uns noch zwischen 16-18°C.
Michi M ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2017, 21:49   #32
mr-proper
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2014
Beiträge: 209
Standard

Zitat:
Zitat von FunKite Beitrag anzeigen
Darum geht's doch gar nicht. Im Trockenanzug, auch wenn er atmungsaktiv ist, schwitzt Du auch, wenn Du gscheit Gas gibst. Vermutlich gibt's gar keine ideale Lösung.
Im Trockenanzug bin ich sogar patschnass nach meinen 10 km. So atmungsaktiv kann der gar nicht sein, dass ich trocken bleibe. Trotzdem zigmal angenehmer als im Neopren.
mr-proper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2017, 18:40   #33
dazarter
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2012
Beiträge: 288
Standard

Es geht hier um ein wenn überhaupt sehr kurzes tauchen - nicht wie beim kiten wo man oft lange Zeit ins Wasser bleibt....
Test es mit Ski - Mariano wolle Mtb Klamotten ins Wasser kein Problem auch wieder warm zu werden

Schwitzen tue ich nicht gerne bei 0 Grad Wasser temp ...und wie gesagt ich fahre durch den Winter 3 mal die Woche ca 3 bis 5 Stunden die Woche und Zeit 2 Jahre war nie unfreiwillig ins Wasser gegangen 😄
dazarter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2017, 09:20   #34
FoL
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2017
Ort: Südliches Hamburg
Beiträge: 59
Standard

Moin, Moin,

ich bin diese Saison erstmalig am SuPen. Nunmehr möchte ich meine SUP-Saison mit einem Trockenanzug verlängern

Neben den Starboard / SupSkin-Anzügen ist mein eigentlicher Favorit der Dador Quantum Race.

Gibt es eine Möglichkeit diesen Anzug in Deutschland zu erwerben!?
Suptree in Hamburg ist leider nicht erreichbar.

Bitte keine Diskussionen bezüglich "Wieso" & "Warum" bzw über Prolimit und DryFashion . Danke

Beste Grüße aus dem Norden

Gerd
FoL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2017, 17:32   #35
SUPshop24-7.com
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2011
Beiträge: 577
Standard

Hi Gerd,

bin zwar in Österreich aber schicke dir gerne den Dador Anzug auch nach Deutschland, kein Problem! Ohne Versandkosten!

Bei Interesse einfach email an info@supshop24-7.com

Momentan noch Lagernd!
SUPshop24-7.com ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2017, 17:43   #36
derthomas
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2004
Beiträge: 363
Standard

Zitat:
Zitat von MC-Sharky Beitrag anzeigen
kauf dir nen supskin oder was anderes mit ner vernünftigen menbran, dann haste ruhe .... der rest taugt von der membran nicht wirklich meine meinung

wer billig kauft kauft 2 mal

Moin,
bitte um kurze Info betr. Beurteilung/ Ergebniss Deiner Angabe

"der rest taugt von der membran nicht wirklich meine Meinung"


Wie kommst Du zu den Ergebnissen?
Wie verhält es sich mit dem Starboard Allstar Anzug?
warum ist er nicht in Deiner Empfehlung, hat er doch selbige Membrane wie der supskin?

supskin ist ja auch gerade im Umbruch bzw. "halbtot"


Bitte um kurze Info zur Einschätzung Deiner Empfehlung,
dank vorab, der Thomas

Geändert von derthomas (08.11.2017 um 17:43 Uhr). Grund: korrektur
derthomas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2017, 17:58   #37
derthomas
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2004
Beiträge: 363
Standard Trockenanzüge....

Moin, Basics:
Trockenanzüge / Semitrockenanzüge wie die von
prolimit, dry fashion, starbord , supskin sind winddicht und atmungsaktiv.
je atmungsaktiver der Anzug desto kälter.
Den Wärmehaushalt regelt man über die Funktionsunterwäsche.
Diese muss ggf. gefüttert sein, je nach Aussentemperatur
Wichtig: atmungsaktiv muss sie sein.
Ein Neoprenlycra z.B. funktioniert nicht, da die Feuchtigkeit nicht abtransportiert wird, man schwitzt also eher in der falsch gewählten Unterziehwäsche als in dem Trockenanzug selber.

minimal klamm / feucht wird man schon im Trockenanzug, aber das ist eher unerheblich.
man fährt eh nach Hause erst mal Duschen ( hoffe ich zumindest....)

Sehr atmungsaktive Anzüge wie z.B. der starboard Allstar transportieren sehr gut die Feuchtigkeit nach aussen ab,
ich konnte nach einer 8 Km session direkt umziehen ohne ein Handtuch benutzen zu müssen; t Shirt klebte null auf der Haut....
trocken halt....

Atmungsaktive Funktionsunterwäsche ist also genauso wichtig wie das Anzugmaterial selber auch.
Infos auch bei www.surfdepotkiel.de/trockenanzuege.htm
happy paddling, der Thomas

Geändert von derthomas (08.11.2017 um 18:12 Uhr). Grund: tippfehlerbeseitigung
derthomas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2017, 18:48   #38
SirAdrianFish
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 516
Standard

Zitat:
Zitat von derthomas Beitrag anzeigen
supskin ist ja auch gerade im Umbruch bzw. "halbtot"
Erzähl...
SirAdrianFish ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2017, 10:08   #39
NicoH
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2004
Ort: Berlin
Beiträge: 228
Standard

@derthomas:

MCSharky schrieb doch "oder etwas anderes mit vernünftiger Membran". Gegen den Allstar und andere Qualitätsanzüge hat er nichts gesagt.

Solch eine Äußerung als Händler über ein Unternehmen (SUPSkin) ist unfair und kann m.M.n. auch richtig Ärger geben.

Meine Info: Die Firma ist nach Portugal umgezogen, um bessere Herstellungsbedingungen zu haben.
NicoH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2017, 12:49   #40
mr-proper
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2014
Beiträge: 209
Standard

DryFashion baut übrigens jetzt auch Anzüge aus dem Material, das Supskin, Starboard und Dador usw. verwenden. Ist dann allerdings auch kein Schnäppchen mehr.
mr-proper ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aktueller Stand der drohenden Verbotszonen Strandpirat Kitesurfen 1 09.02.2016 21:45
Aktueller Wind am Epplesee ? bonecrusher1000 Süd 8 13.03.2012 12:47
Nobile Fulcrum QR - aktueller Status? daffy Kitesurfen 4 12.05.2008 22:43
aktueller Tidenkalender für El Gouna Stardude Reisen und Spots 8 15.03.2008 02:53
Kite-Testival Fehmarn 10./11. Sep - aktueller Stand joe Kitesurfen 0 08.09.2005 17:26


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:19 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.