oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Wellenreiten und SUP
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.09.2017, 01:55   #1
lasard
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2009
Ort: Nähe Passau
Beiträge: 745
Standard Sup für Welle mit Surf- und Kiteoption ?

Hallo Leute,
ich bin eingefleischter Kiter, nach einigen Verletzungen bin ich
nun eher am Direktional üben und schaff es ganz gut mich
strapless zu halten. Ich habe Gefallen an der Gemütlichkite und den
kleinen Wellen gefunden.
Ich würde gerne meinen Materialpool um mein erstes und vor allem
eierlegendes Wollmilch ISup ergänzen.
Ich suche seit ca. 2 Wochen immer wieder und habe schon
ein paar Kanditaten gefunden, würde aber vor einem Kauf gern
Euch um Rat fragen.

Meine Vorstellung von einem Sup sollten folgend erfüllt werden.
- Zum aufpumpen
- Für die Welle, als Einstieg ins Wave Surfen bei Off Shore bzw. Flautenfüller
- Für meine Frau zum Zeitvertreib und mit einer
Option für ein Segel.

letzteres ist der Versuch meine Frau doch noch in die Welt
des Wind und Wassersports einzuführen. Kiten ist gescheitert,
Surfen ist erstmal zu viel Gerödel und zu teuer. Aber wenn
ein Sup die Option Segel mitbringen würde, wäre es sehr nett,
weil es ein sanfter, gemütlicher Einstieg in die Vortriebskraft Wind
auf dem Element Wasser bedeuten würde.

Vorangig gehts mir aber um die Welle und das gelegentliche
Paddeln.
Ach ja, ich würd mich evtl. auch gern mit meinem 17 er am Haken
mal draufstellen und ein bisschem Schwachwinddümpeln.

Zu meiner Person, 183 und zw. 75 und 82 kg, meine Freundin hat direkt
proportional dazu 20 Kg weniger. Wir sind uns da immer einig

Jetzt würd ich natürlich auch noch gern so wenig wie möglich dafür
bezahlen. Klar (-; Gesupt sind wir übrigens beide schon ein paar mal.
Hatte das aber nie so wirklich ernst genommen.

Soweit ich mich informiert habe, bräuchte ich ein nicht all zu langes,
etwas breiteres und relativ dünnes Sup.
Leider hab ich keine Ahnung was die Finnen angeht, Sinnvollerweise
evtl. eher drei kleine für flaches Gewässer und eine optionale Center Finne wege
Windbetrieb? Oder was ist da für die Welle was anderes besser?
Einsatzgebiet ist wirklich alles dabei. Im Winter und Urlaub Meer mit
Wellen im unteren Niveau und ansonsten darfs in Bayern oder Österreich
auch mal ein See oder Fluss sein. Eher aber der Wellenaspekt.

Wie wirkt sich diese neue "angeklebte Gleitkante" u.a. bei Starboards
auf Wellenreiten aus? Macht das Sinn für uns?
Welche Maße, Form muss ich einhalten?
Welche Finnen sollten es sein?
Konkretes Beispiel wie das Starboard Whopper oder Andere?
Gibts gerade konkrete SSV Angebote die ich mir anschauen sollte?

Ich danke Euch erstmal fürs lesen und vorab für evtl. fachkundige
Antworten!

Schöne Grüße,
Michi

Geändert von lasard (29.09.2017 um 02:00 Uhr). Grund: besser verständlich
lasard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2017, 11:30   #2
Beachcomber
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2016
Beiträge: 43
Standard

Ich würde mir die Boards von Gun Sails mal anschauen
http://www.gunsails.de/sup/wav-air-9-10.html
Beachcomber ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2017, 11:45   #3
lasard
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2009
Ort: Nähe Passau
Beiträge: 745
Standard

Danke für den Tipp, kannte ich noch nicht.
lasard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2017, 14:10   #4
sup-elfin
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2017
Beiträge: 10
Standard

Bezüglich SUP incl. Windsurfen gibt es hier einen Thread, in dem du vielleicht fündig wirst: http://surfforum.oase.com/showthread.php?t=167099

LG
sup-elfin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2017, 14:23   #5
lasard
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2009
Ort: Nähe Passau
Beiträge: 745
Standard

Hier einmal ein paar eigene Recherchen.

Starboard Windsup Whopper Zen 2017, 2018.
http://www.star-board-windsurfing.co...sup-inflatable
interressant wären die Abmessungen aber vor allem die Klebekante.
Könnte mir vorstellen das das schon was bringt?!

RRD AirWindsurf Freeride
https://www.surfkeppler.de/RRD-AirWi...ride-2016-2017
leider keine Angaben wie es denn so ohne Rigg nutzbar ist.
Ich denke aber mit nur 150 litern etwas zu sehr Windsurflastig,
daher ohne Rigg nicht viel Spaß oder irre ich mich?

Fanatic Stubby
http://www.fanatic.com/de/product/stubby-air/
auch nicht recht viel mehr Volumen, dafür perfekt für die Welle?
sieht zumindest in dem Video hier nicht so instabil aus.
https://www.youtube.com/watch?v=mv8vGm-iOpU
könnte aufgrund der geringen Größe auch mehr Spaß mit Kite bringen?

Leider alle etwas hochpreisig, gibts günstigere Alternativen die ähnliche
Leistung liefern?
lasard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2017, 14:34   #6
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 9.702
Standard

[quote=lasard;1314577
Jetzt würd ich natürlich auch noch gern so wenig wie möglich dafür
bezahlen. [/QUOTE]

Logisch.
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2017, 15:13   #7
Tobitobsen
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2003
Ort: Essen
Beiträge: 387
Standard

Ich habe das ifly von Fanatic.
Ist ein Allrounder mit Mastfuß. Ich mag es gerne: Ist gut für kleine Wellen, macht auf dem See Spaß und mit dem triple Finnen Setup geht er gut zum Windsurfen in Kombination mit dem irigg.... Mit einer kleinen Flussfinne macht er auch auf kleinen Wildwasserpassagen Spaß.

Das Stubby ist lustig, aber nichts für den See.
Tobitobsen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2017, 16:57   #8
lasard
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2009
Ort: Nähe Passau
Beiträge: 745
Standard

so was in der Art: https://www.youtube.com/watch?v=j_-BHzvTN5g
Aber mit Windsurfoption.

Ich kann mir vorstellen das du recht hast Tobi, das wäre zuviel der Wollmilchsau.
Beschränke mich auf etwas größeres.

Trotzdem klingt die Railkante von Starboard und RRD nicht so schlecht,
hat Fanatic nicht soweit ich das gesehen hab.
Könntet ihr euch das Board "gut" zum strapless kiten vorstellen?
Ich meine wenn man mit dem RRD und Starboard eine Gleitfahrt mit Segel
erreicht müsste das mit Kite auch gehen oder?

Mir würden nur hinten drei kleine Finnen mit einer optionalen Finne mittig
besser gefallen. Oder ist da die Abdrift zu stark?

Sorry, aber ich bin etwas ahnungslos und hab zu wenig Erfahrung damit.
lasard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2017, 19:13   #9
lasard
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2009
Ort: Nähe Passau
Beiträge: 745
Standard

Hab noch was kleines mit Abrisskante entdeckt.
RRD AirWave V3
https://vimeo.com/183459189
Thruster bzw. 2+1

leider ohne Surfoption und dafür auch eigentlich zu klein,
aber zum WaveSurfen und evtl. Leichtwindkiten würd ich gern mal
ausprobieren. Was habt ihr da für Erfahrungen gemacht?
ich glaub ich brauch 2 Sup's
lasard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2017, 12:57   #10
o.kn
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2014
Beiträge: 355
Standard

Also meine Erfahrungen mit Isup in der Welle sind:
Grundsätzlich geht jedes wenn du nur ein bisschen Spaß haben willst!
Es kommt auch immer auf den jeweiligen Spot an!
Wenn du es auch nur einigermaßen ernst meinst, geht meiner Meinung nach nur soewtas wie das o.g. stubby.
Es muss kurz,dünn,breit und steif und leicht sein.
Nach meinen Vorstellung 9x4x34
Ein 10" Allrounder mit 15cm Dicke hat soviel Volumen, dass du ihn nur sehr sehr träge bewegen kannst. Wenn du nicht schnell auf dem Board vor und zurück gehen kannst (was bei bei 76cm Breite schon nicht so easy ist, während du die Welle anpaddelst) hast du wenig Chancen das Board nur mit Gewichtsverlagerung hoch oder runter zu drücken.
Dazu "saugen" sich viele Isups gerne an der grünen Welle fest.
Mehr als die drei mitgelieferten (davon zwei angeklebte) Finnen brauchst du nicht. Es läuft eh auf geradeausfahren hinaus, Botton- und Topturn krieg ich mit nem Wellenreiter hin, aber ich glaube nie mit nem Isup!

Ich hab daher für mich entschieden das Allrounder gut klingt aber mein tatsächlicher Allrounder ist jetzt ein 12,6er.
Dazu ein reines Wave Isup für den Urlaub.

Zum Thema Windsurfen/Sups mit Windsurfoption bin ich leider raus...
o.kn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2017, 11:47   #11
samoht
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2007
Ort: NRW
Beiträge: 125
Standard

Moin, ich war schon mit unterschiedlichen iSUP Modellen in der Welle.
Bei mir hat das 2015 Fly Air Premium 10'0 x 33" x4,5" bis jetzt am besten funktioniert. Hier eine Sequenz aus Rügen:
https://photos.app.goo.gl/om2RyxsiZlnuN4Oa2
https://photos.app.goo.gl/DLkXbMgM7zD4Bl6b2
Es hat eine Windsurfoption die gut funktioniert und lässt sich auch problemlos 10 km paddeln.
Und im Wildwasser funktioniert es auch

Es wird jetzt gegen ein Tripstix ersetzt

Mehr Bilder von dem Board findest Du auf meiner Homepage, Instagram oder Facebook.

Gruß Thomas

www.isup-verleih-nrw.de
samoht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2017, 12:01   #12
Michi M
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2015
Beiträge: 92
Standard

Zitat:
Zitat von samoht Beitrag anzeigen
Es wird jetzt gegen ein Tripstix ersetzt

www.isup-verleih-nrw.de
Ah, wartest du auch auf das Tripstix, ich hoffe das wird auch klappen ...
Michi M ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2017, 12:04   #13
Michi M
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2015
Beiträge: 92
Standard

nochmal @samoth

Hattest du die Möglichkeit das Tripstix zu testen, und wenn ja, wie war dein Eindruck?
Ich habe "blind" gebucht und hoffe ich werde nicht enttäuscht ...

Gruß,

Michi
Michi M ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2017, 21:20   #14
lasard
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2009
Ort: Nähe Passau
Beiträge: 745
Standard

Interessant, ich bin im Moment an diesem hier dran:
https://pendleboard.com

Ist schon ab und zu diskutiert worden. Es tut sich was.
lasard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2017, 21:33   #15
Mokeman
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2017
Ort: München
Beiträge: 12
Standard

Das Konzept wird sich m.E. nie durchsetzen.

Zudem eine grottige Seite, wenn man professionell daherkommen möchte. (die Preise sinds ja )
Mokeman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2017, 22:06   #16
lasard
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2009
Ort: Nähe Passau
Beiträge: 745
Standard

Zitat:
Das Konzept wird sich m.E. nie durchsetzen.
Bis auf das Tripstix hab ich bis jetzt keine wirklich inovative Ideen im ISup
Bereich gesehen. (ausser vielleicht geklebte Kanten) Ich bin leider noch nicht wirklich viel auf Sups unterwegs gewesen, aber das Pendle Konzept finde ich sogar sehr interessant.

Es vereint die stabile, gleitfähige Kante im Heck mit der transportablen
Größe. Ich denke es hinkt an der Vermarktung und daher hinkt wohl auch der
Preis, aber wenn es das bietet was die Videos zeigen, finde ich es aktzeptabel.

Das Tripstix ist für mich eine neue Alternative. Beide zu vergleichen wäre
interessant. Sieht jedenfalls auch besser aus als ein herkömliches ISup.
lasard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2017, 21:44   #17
lasard
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2009
Ort: Nähe Passau
Beiträge: 745
Standard

So, habe mich entschieden:
Es ist die Weiterentwicklung oder besser marktreifere Version des Pendle Board.
Duo Wave SUP 8`6

bestellt und bereits erhalten habe ich es hier:
https://www.globalwaters-shop.de/duo-boards/
Absolut einwandfreie Abwicklung, telefonische Beratung und zuverlässige Lieferung.

Weitere Infos erhaltet Ihr hier:
https://www.duo-boards.com

Rein optisch finde ich es sehr geil.
In wie weit es meine Anforderungen erfüllen wird, werden wir sehen.
Leider wird noch ein bisschen Zeit vergehen bis ich es richtig testen kann.
Für mich von der Idee her ein super Konzept.
lasard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2017, 11:06   #18
o.kn
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2014
Beiträge: 355
Standard

Respekt für deinen Mut ein neues Konzept zu diesem Preis zu kaufen.
Ich bin gespannt auf Erfahrungen.

Für mich wäre es nichts,
es ist nicht weniger sperrig als normale Isups. In den Videos wird kein 12,6er mal eben zusammengepackt sondern nur kurze Boards. Und ein 8er Isup lässt sich auch sehr klein packen.

und das Problem beim Isup in der Welle ist nach wie vor das Festsaugen der Nose, auch wenn es durch das harte Heck gut angleitet bezweifele ich, dass die Nose nicht doch schwer zu heben ist.

Aber wie gesagt, meine Meinung ohne es ausprobiert zu haben.
Lass uns also teilhaben
o.kn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2017, 23:33   #19
lasard
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2009
Ort: Nähe Passau
Beiträge: 745
Standard

Danke, ja, sicher ein gewisses Risiko.
Werde berichten, dauert aber noch.
Und dann wirds aufgrund fehlender Vergleiche wohl etwas einseitig.
Morgen gehts mal generell auf Wasser, mal schauen obs überhaut schwimmt.

Für mich sind zwei Dinge entscheidend. Das ich es erstens in meinen Camper
bekomme und zweitens eine gute Kantenleistung erzielen kann.

Ein starres SUP ist definitiv zu lang und sperrig, es muss ein ISUP
sein. Und unter den ISUPs denke ich ist das das beste Konzept für meine
Anforderungen. Das Aufpumpen dauert auch nur einen Bruchteil.

Ich konnte ein bisschen Rabatt erzielen, sodass mich das Duo nicht wesentlich teuerer kam als ein hochwertiges, reines ISUP.

Ich bin ja absoluter Laie, aber ich vermute zumindest, das sich das Hardtail
Heck besser ins Wasser drücken lässt als ein normales ISUP. Allein dadurch
müsste es vorne schön hochkommen. Interessant wäre wenn das ein Wave Könner testet uns nicht ein bayerischer Flautensegler

P.S.: für alle die noch nicht gegoogelt haben mal ein Direktlink zum Video.
https://www.duo-boards.com/duo-windsup/
Ich finde man sieht etwas wenig Action am Anfang.
lasard ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Urlaubsziel Sup und Welle? Bazzat Reisen und Spots 13 09.06.2015 15:47
Prolimit Raider Shoe, Neoprene Schuh, 3mm, Kite, Surf, SUP, 43/44 - NEU noi Wellenreiten / SUP [B] 0 21.02.2015 21:05
Prolimit Raider Shoe, Neoprene Schuh, 3mm, Kite, Surf, SUP, 43/44 - NEU noi Windsurfen [B] 0 21.02.2015 21:03
Prolimit Raider Shoe, Neoprene Schuh, 3mm, Kite, Surf, SUP, 43/44 - NEU noi Kitesurfen (eBay-Auktionen) 0 21.02.2015 21:02
surf series 10.6 in welle gebrochen - reparatur sinnvoll ? mmmmm Wellenreiten und SUP 4 16.10.2012 10:29


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:14 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.