oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Produkte: Testberichte - Erfahrungsberichte - Reviews > Kiteboards
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.04.2017, 12:52   #1
ikkx
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2013
Beiträge: 29
Standard Kaeko Dream 5.8" 5-Fin FCS II Waveboard

Moinsen! Ich war vergangenen Freitag mal wieder ein paar Wellen Fangen an der Westküste von Fehmarn. Es hatte in der Nacht zum Freitag mit 20kn gepustet und die Wellen konnten sich ein wenig aufbauen. Am Morgen war dann auch noch etwas Restwind angesagt, da musste ich natürlich hin! Ich hatte mein Waveboard, das „Dream 5.8“ von Kaeko, dabei. An die Marke gekommen bin ich letzten Sommer, da waren zwei Testboards bei den Kleinanzeigen inseriert. Ich bin bis zu dem Zeitpunkt lange ein Celeritas 2014 gefahren und wollte mal was neues testen, da mir der Thruster auf der doch recht drucklosen Ostsee manchmal zu langsam war. Es sollte aber wieder ein 5.8 sein und dazu natürlich nicht so teuer. Da kam das gerade recht. Und als ich letztens auf dem Board stand, dachte ich, dass ich doch mal ein kleines Review dazu schreiben könnte, weil die Marke hier fast niemand kennt.

Die Bedingungen:

Wind: ca. 20kn, Kite: Cabrinha Drifter 9m 2016, Welle: schwer zu schätzen, Hüfthoch in etwa.

Das Board:

Das „Dream 5.8“ von der Australischen Marke Kaeko ist ein sehr allround-orientiertes Kite Waveboard. Man sieht ihm schon von weitem an, dass hier designtechnisch versucht wurde, möglichst viele Ansprüche unter einem Dach zu vereinen. Es hat ein 5 Fin Setup mit FCS II Boxen, so dass man es als Quad und als Tri fahren kann. Dazu ist der Shape recht breit, was vor allem für Einsteiger und kleine bis mittelgroße Wellen interessant ist. Das ganze wird gepaart mit einem Swallowtail. Auf der Oberseite des Boards sind zwei sehr große Deckpads angebracht (ich musste auch zwischen den Pads nicht wachsen, weil der Abstand sehr klein ist) und es gibt die Option für Straps (4x 3 Gewinde). Über Design und Geschmack kann man sich natürlich streiten, wobei es meiner Meinung nach schlicht und zeitlos ist. Der Retail Preis ist, soweit ich weiß, 499€. Also für ein komplett neues Waveboard mit FCS II Boxen nicht wirklich kostspielig.

Meine Erfahrung:

Schon beim ersten aufsteigen merkt man, wie sehr allround dieses Board sein will. Ich bin das Brett bisher die meiste Zeit als Quad gefahren, weil das meiner Meinung nach den Einsatzbereich des Shapes am besten ausspielt. Damit ist es sehr schnell und wendig und gleitet gut an. Das hintere Pad endet ziemlich mittig über den Quad Rear fins, wodurch man, wenn man ganz hinten steht, auch mit ordentlich Druck auf dem Heck fast auf der Stelle drehen kann. Auch wenn man weiter vorne auf den Pads steht, lässt sich das Board noch gut kontrollieren und ist damit dann stabiler auf der Geraden. Durch die Breite in der Mitte gelingen mir sehr viele meiner teils sehr schlampig ausgeführten Halsen und ich habe im Vergleich zum Celeritas seltener das Gefühl, über Board zu gehen. Mit Thruster-Setup wird das Dream dann etwas weniger wendig, fährt sich aber auch weniger spritzig und kontrollierter. Da ich meist an Spots bin, wo Windwellen auf der Ostsee aus Side/On-Shore Richtung kommen, ist das Dream im Quad-Setup auf jeden Fall ein sehr guter Begleiter. Durch die Breite gleitet es gut an, das Swallowtail mit den Quad Fins sorgt trotzdem für gute Wendigkeit. Auch bei Leichtwind habe ich es schon getestet. Durch die doch recht kleine Größe von 5.8 würde ich aber nicht sagen, dass man das Dream uneingeschränkt als „Leichtwindlösung“ nutzen kann. Da geht eine handelsübliche Door mindestens genauso früh los. Auch in großen Wellen (> 1,5m) ist das Dream nicht wirklich zu Hause, weil es durch die Breite dann etwas schneller schlackert als ein Board, das dafür gemacht wurde (Slingshot Tyrant bspw.). Mit der 5-Fin Option kriegt man allerdings die Möglichkeit, in großen Wellen das Board als Thruster zu fahren und damit noch so gut wie möglich zu tunen. Wer also ein Allround-Board für die heimischen Bedingungen und manchmal Leichtwind sucht und vielleicht ab und zu auch mal in größeren Wellen unterwegs ist, ist mit dem Dream sehr gut beraten, weil es jede noch so kleine Welle in einen Turn verwandeln kann. Auch für Einsteiger kann ich das Brett empfehlen, weil es durch die Breite das Lernen der Halse und das Umsetzen der Füße beim Fahren sehr erleichtert. Gewichtsbereich würde ich bis ca. 95kg ± angeben, darüber ist 5.8 auch bei dem Shape einfach zu kurz.

Falls es noch Fragen gibt, kümmere ich mich gern darum, soweit ich das kann

Viele Grüße
Alex
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20170407_090739_copy.jpg
Hits:	170
Größe:	281,2 KB
ID:	51284  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20170407_090903_copy.jpg
Hits:	169
Größe:	284,0 KB
ID:	51285  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20170407_090946_copy.jpg
Hits:	150
Größe:	219,1 KB
ID:	51286  

ikkx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2017, 08:25   #2
Odwler
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2013
Beiträge: 280
Standard

Finde ich gut das du dich an das Board herangetraut hast.
Mir war es auch schon aufgefallen aber auf Grund von Unbekanntheit und fehlenden Erfahrungsberichten es nicht in die engere Auswahl genommen.
Danke dir für deinen Bericht.

Gruß
Odwler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2017, 14:17   #3
Snoodles
*****
 
Dabei seit: 09/2010
Ort: Berlin
Beiträge: 173
Standard

Danke nochmals für den detaillierten Bericht, hat mir bei der Entscheidungsfindung sehr geholfen....ich werde es mir wahrscheinlich kaufen

im Moment verkaufen sie es für 399,- €, bei Vorbestellung bis 23.04...da kann man nicht viel falsch machen

hier mal der Link zur Seite:
https://www.kaekokiteboards.com/


Sorry wenn das wie Werbung aussieht....ist es aber nicht
Snoodles ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2017, 13:14   #4
indy1
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2012
Beiträge: 155
Standard Interesse

Moin,
weiss jemand von euch, ob und wenn wo man das Board auch in Europa/Deutschland bestellen kann?
VG
Indy
indy1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2017, 14:13   #5
scuba303
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2004
Beiträge: 140
Standard

Sind gerade zwei ebay kleinanzeigen drn.
scuba303 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2017, 15:46   #6
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 9.714
Standard

Viel zu große Finnen für meinen Geschmack. Aber sonst ........ bei dem Preis...!
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2017, 19:24   #7
benny mc fly
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2014
Beiträge: 148
Standard

Zitat:
Zitat von indy1 Beitrag anzeigen
Moin,
weiss jemand von euch, ob und wenn wo man das Board auch in Europa/Deutschland bestellen kann?
VG
Indy
steht doch ganz unten
benny mc fly ist gerade online   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Suche Waveboard < 5'3", FCS, Strapoption, Volumen - Tipps? ronmen Kitesurfen 4 30.09.2016 08:46
Meinungsfang: Waveboard an der Ostsee (nicht die 5 guten Tage) ? omni-panopticon Kitesurfen 63 25.07.2014 00:09
FCS G3 Finnen Set Thruster Fin Set Candelero Archiv - Wellenreiten / SUP [B] 1 06.11.2011 11:15
Suche FCS Fins M.R. '78 Twin Fin Set Phriller Archiv - Wellenreiten / SUP [S] 0 25.01.2009 19:11
Tausche Dream 12 gegen M 5 in 12 mas88 Archiv - Kitesurfen [S] 0 29.03.2006 23:27


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:37 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.