oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Regionales / Lokales > Nord > Kitenoobs
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Kitenoobs Das Forum zu www.kitenoobs.de

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.10.2012, 12:13   #41
Marzipankartoffel
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2012
Beiträge: 994
Standard

Zitat:
Zitat von ReneSL Beitrag anzeigen
Und ich schreibe mir schon seit 5 Jahren die Finger wund und erstelle Grafiken am PC. Benutze mal die Forensuche ( gib BÖHL ein). Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!
Dann bring die Schilder dort an, wo man sie sieht. Nicht jeder ist seit Jahren bei Oase und holt sich hier Informationen ein!
Marzipankartoffel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2012, 12:16   #42
Marzipankartoffel
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2012
Beiträge: 994
Standard

Zitat:
Zitat von tmo83 Beitrag anzeigen
Das Thema wurde schon x mal bei Oase durchgekaut. Wenn ich irgendwo zu nem neuen Spot fahre informiere ich mich vorab über gewisse Regeln im Netz und frage dann nochmal vor Ort nach, ob es was Bestimmtes zu beachten gibt.
Ein Schild steht aus dem Grunde auch nicht da, weil es keine offizielle Zone ist. Bisher wurde das Kiten geduldet, mehr nicht. Also warum auf etwas hinweisen, was nicht expliziz erlaubt ist?

Zum Thema Pferde: Ich denke es ist hier nicht nur der Punkte, wer wieviel Kurtaxe/Parkplatzgebühr etc am Kassenhäuschen lässt. Die organisierten Reitergruppen, Reiturlaube etc. spülen nicht nur Geld in die Gemeinde, nein es wirft auch Geld für die Leute in der Tourismusbranche ab. Sind wir mal ehrlich, wir Kiter sind für die wie ein Schwarm Heuschrecken. Sind ein bis zwei Tage vor Ort, zahlen nur das Nötigste und sind dann wieder weg. Kaum einer lässt doch irgendwo noch Geld in der lokalen Wirtschaft in Sankt Peter, weil er dort ne FeWo oder so das Wochenende bezieht oder dort gleich ne Woche Urlaub macht.
Auch hier nochmal. Das eine schließt das andere nicht aus! Auch wenn es nur geduldet wird, bedeutet es noch lange nicht, dass man vielleicht in Absprache mit der Gemeidne ein Schild aufstellt, welches Regeln an diesem Spot darstellt.

Dann können es alle Lesen. Auch die, die diesen Laden (Oase) voller Hass und Beleidigungen nicht kennen und erst seit kurzem kennen.
Marzipankartoffel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2012, 12:17   #43
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 10.351
Standard

Zitat:
Zitat von electrofant Beitrag anzeigen
1.

Man sollte echt mal horrende Bußgelder für Leute einführen, die sich nicht an Regeln halten.

Ich hab mal gehört, dass z.B. auf Mallorca in der Sommersaison den Leuten, die an den falschen Stränden kiten das komplette Material beschlagnahmt wird UND noch eine Strafe von 500 Euro aufgebrummt bekommen. Egal ob sie es wussten oder nicht.
Meiner Meinung nach pädagogisch sehr wertvoll. Da lernt man sich erst zu informieren und dann so zu tun wie es erlaubt ist.

2.

Für mich ist es vollkommen normal mich zu informieren, wenn ich an einen neuen Spot komme. Ich fahre sogar eigentlich fast nur an neue Spots, wenn jemand dabei ist, der mich einweisen kann. Und ansonsten frag ich halt einen rumstehenden kiter.
Beides 100%
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2012, 18:39   #44
ReneSL
Gemeinschaftlichkite
 
Dabei seit: 06/2005
Ort: Schleswig
Beiträge: 936
ReneSL eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Deichheld Beitrag anzeigen
Die Ingoranz, welche mit 2-3% beziffert wurde, setzte ich viel höher an, denn die Hemmschwelle jemand anzusprechen ist schon hoch,


Ich drücke euch ganz fest die Daumen, dass Ihr die "Lobby" der Kiter in St. Peter verstärkt und die Interessengemeinschaften zusammenführen könnt!
Hallo
@ Deichheld

Ich spreche Kiter, die sich falsch Verhalten immer an.Damit habe ich keine Probleme.So kommt man ins Gepräch und zu 97% sind sie auch dankbar für die Infos.Mit den Anderen 2-3 % ist das immer schwierig und es gibt immer lange Diskussionen.

Ich würde mir wünschen, wenn Du nicht nur die Daumen drückst , sondern AKTIV mithilfst.

Zitat:
Zitat von Marzipankartoffel Beitrag anzeigen
Dann bring die Schilder dort an, wo man sie sieht. Nicht jeder ist seit Jahren bei Oase und holt sich hier Informationen ein!
Wenn es so einfach wäre, würde schon seit 2009 ein Schild von uns dort stehen.Aber es ist nun einmal nicht so einfach.

Zitat:
Zitat von Marzipankartoffel Beitrag anzeigen
Auch wenn es nur geduldet wird, bedeutet es noch lange nicht, dass man vielleicht in Absprache mit der Gemeidne ein Schild aufstellt, welches Regeln an diesem Spot darstellt.

Dann können es alle Lesen. Auch die, die diesen Laden (Oase) voller Hass und Beleidigungen nicht kennen und erst seit kurzem kennen.
Welche Regeln sollen denn Deiner Meinung nach auf dem Schild zu sehen sein??


Ich denke, wenn die Gemeinde noch ein Schild aufstellt , dann Dieses:




Lassen wir es nicht soweit kommen!!

Gruß Rene SL
ReneSL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2012, 11:09   #45
jogi79
Windsüchtiger
 
Dabei seit: 02/2010
Ort: Elmshorn
Beiträge: 1.250
Standard

Was sich mir bei dieser ganzen Diskussion hier nicht ganz erschließt.. warum meinen die Reiter sie hätten als Einzige und überhaupt einen Anspruch ihre Gäule auf dem Parkplatz zu entladen und sogleich aufzusteigen und loszureiten?!

Soweit ich mich erinnere beginnt das offiziell durch Schilder ausgewiesene Reitergebiet erst eine ganze Ecke weiter rechts. Das heisst eigentlich haben die da noch nicht im Sattel zu hocken... sondern sollten den Gaul am Zügel ins Reitergebiet führen und erst dort aufsteigen. (so wie wir die Kites dort nicht aufbauen sollten) Dann gäbe es auch keine Probleme mit vom Pferd fallenden Reitergästen..

Ich finde diese ganze Diskussion ohnehin lächerlich.. denn so ein Viech .. wenn es nicht entsprechend korrekt ausgebildet ist.. erschreckt sich vor allem .. sei es ein aufklappender Regenschirm.. eine flatternde Regenjacke.. ein Spielzeugdrachen (was ja da überall erlaubt ist) usw. usf..

Man kann davon ausgehen.. dass wenn etwas passiert, das in erster Linie der mangelhaften Ausbildung des Reittieres und/oder des Reiters geschuldet ist.

Wenn ein Hund sich vor einem schreienden Kind erschreckt oder einen Jogger verfolgt und zubeisst, wird der Hund eingeschläfert und nicht der Jogger oder das Kind. Allerdings sehen Hundebesitzer ebenso wie Pferdebesitzer das meistens anders..

Stichwort GHP (Gelassenheitsprüfung)

http://www.cavallo.de/fotokurs-ghp-r...842.233219.htm

Das hier jetzt von Seiten der Reiter so ein Fass aufgemacht wird.. ist einfach nur lächerlich !!

Wenn die Veranstalter dort meinen sie müssten kleine unreife Mädels oder dickärschige Muttis auf die Viecher setzen und durch die Gegend reiten lassen, wenn nur die Kasse stimmt, dann müssen sie auch damit leben das es nicht immer gutgehen kann.. denn oftmals kennen sich weder Pferd und Reiter.. noch haben beide eine adequate Ausbildung genossen.. und die vielen Reitgäste , die mit eigenem Gaul anreisen, der oftmals noch nie was anderes als die Reithalle gesehen hat, sollte auch erstmal darüber nachdenken.. ob sie und der Gaul dem gewachsen sind..

Aber Hauptsache die Schuld erstmal woanders suchen.. als nächsten werden dann Spaziergänger mit Regenschirm, Kinder mit Lenkdrachen, Strandmuscheln.. Frisbeescheiben usw. verboten..?!


Und ganz ehrlich.. ich werde dort weiter Kiten.. bis mich die Küstenwache vom Brett schiesst !!

@ReneSL

Das gezeigte Schild interessiert mich nicht.. das verbietet nur das Kiten für Leute die in Kackstellung rumfahren und das finde ich absolut in Ordnung ;D

So long..

Geändert von jogi79 (05.10.2012 um 11:26 Uhr).
jogi79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2012, 11:13   #46
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 10.351
Standard

Zitat:
Zitat von jogi79 Beitrag anzeigen
Was sich mir bei dieser ganzen Diskussion hier nicht ganz erschließt.. warum meinen die Reiter sie hätten als Einzige und überhaupt einen Anspruch ihre Gäule auf dem Parkplatz zu entladen und sogleich aufzusteigen und loszureiten?!

Soweit ich mich erinnere beginnt das offiziell durch Schilder ausgewiesene Reitergebiet erst eine ganze Ecke weiter rechts. Das heisst eigentlich haben die da noch nicht im Sattel zu hocken... sondern sollten den Gaul am Zügel ins Reitergebiet führen und erst dort aufsteigen. (so wie wir die Kites dort nicht aufbauen sollten) Dann gäbe es auch keine Probleme mit vom Pferd fallenden Reitergästen..

Ich finde diese ganze Diskussion ohnehin lächerlich.. denn so ein Viech .. wenn es nicht entsprechend korrekt ausgebildet ist.. erschreckt sich vor allem .. sei es ein aufklappender Regenschrim.. eine flatternde Regenjacke.. ein Spielzeugdrachen (was ja da überall erlaubt ist) usw. usf..

Man kann davon ausgehen.. dass wenn etwas passiert, das in erster Linie der mangelhaften Ausbildung des Reittieres und/oder des Reiters geschuldet ist.

Stichwort GHP (Gelassenheitsprüfung)

Das hier jetzt von Seiten der Reiter so ein Fass aufgemacht wird.. ist einfach nur lächerlich !!

Wenn die Veranstalter dort meinen sie müssten kleine unreife Mädels oder dickärschige Muttis auf die Viecher setzen und durch die Gegend reiten lassen, wenn nur die Kasse stimmt, dann müssen sie auch damit leben das es nicht immer gutgehen kann.. denn weder kennen sich Pferd und Reiter.. noch haben beide eine adequate Ausbildung genossen.. und die viele Reitgäste , die mit eigenem Gaul anreisen, der oftmals noch nie was anderes als die Reithalle gesehen hat, sollte auch erstmal darüber nachdenken.. ob sie und der Gaul dem gewachsen sind..

Aber Hauptsache die schuld erstmal woanders suchen..

Und ganz ehrlich.. ich werde dort weiter Kiten.. bis mich die Küstenwache vom Brett schiesst !!

So long..
Egal wie und warum, einer der Spots wird verloren gehen. Entweder Süd oder Böhl. Ich tippe Böhl.

Wärst Du Reiter würdest Du anders argumentieren

Unausgebildete Reiter - Unausgebildete Kiter...
Sollen Anfänger die Ihren Kite nicht im Griff haben auch woanders hin - oder dürfen die bleiben? Da reiten auch Kindergruppen. Die Kinder sind noch nie geritten. Die lernen es da. So wie Kiter es auch lernen. Beide Gruppen haben ihre Berechtigung.

Man könnte im ersten Step von Süß nach Böhl kiten. wenn das alle machen ist Süd auc hdicht,-))
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2012, 11:45   #47
jogi79
Windsüchtiger
 
Dabei seit: 02/2010
Ort: Elmshorn
Beiträge: 1.250
Standard

Zitat:
Zitat von Bazzat Beitrag anzeigen
Egal wie und warum, einer der Spots wird verloren gehen. Entweder Süd oder Böhl. Ich tippe Böhl.

Wärst Du Reiter würdest Du anders argumentieren

Unausgebildete Reiter - Unausgebildete Kiter...
Sollen Anfänger die Ihren Kite nicht im Griff haben auch woanders hin - oder dürfen die bleiben? Da reiten auch Kindergruppen. Die Kinder sind noch nie geritten. Die lernen es da. So wie Kiter es auch lernen. Beide Gruppen haben ihre Berechtigung.

Man könnte im ersten Step von Süß nach Böhl kiten. wenn das alle machen ist Süd auc hdicht,-))

Ich kenne mich ziemlich gut mit der Materie aus .. denn meine Mutter hat zig Pferde.. Mutter, Bruder und meine Exfreundin reiten.. und ich kann mich mit so einem Viech auch von a nach b bewegen..

Wer Kinder auf so einen Gaul setzt .. und ohne am Zügel führende Begleitung in die Weltgeschichte reiten lässt.. handelt grob fahrlässig!! Und steht komplett allein in der Verantwortung wenn etwas passiert !! Wenn ein Pferd scheut ist nicht derjenige Schuld der zufällig das scheuen ausgelöst hat. Ein Pferd ist kein Fahrrad.. !!

Solange dort Spaziergänger mit Regenschirmen.. Badegäste mit Strandmuscheln, Autos.. Motorräder.. und Lenkdrachen am Strand erlaubt sind.. sind raschelnde Kites nur eine Gefahrenquelle von Vielen.

Und wie schon oben geschrieben.. am Parkplatz haben die Reiter auch noch nix auf dem Pferd zu suchen.. denn es ist dort "KEINE"
Reiterzone.. Deswegen sollen die auch in der Reiterzone reiten und nicht am Parkplatz !! Meinetwegen sollen sie das Kiten in der Reiterzone verbieten.. who cares.. ich kite nicht in der Reiterzone.. sondern die Reiter reiten außerhalb der Reiterzone.. das ist der Kern des Problems. Deswegen sehe ich jetzt Argumentativ keine Probleme auf unserer Seite... sondern eher bei den Reitern.

Also hört mal alle auf rumzuweinen ..

Und meinetwegen sollen die die komplette Nordsee sperren.. ich werd da trotzdem kiten .. notfalls mit Gaul !!


Geändert von jogi79 (05.10.2012 um 12:01 Uhr).
jogi79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2012, 11:54   #48
Jan:)!
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2002
Beiträge: 3.503
Standard

Wieso wird hier eigentlich immer von "geduldet" gesprochen.
Eine "Duldung" setzt erstmal einen rechtswidrigen Zustand voraus. D.h. ein bestehendes Verbot.


Kiten ist da nicht "geduldet", sondern nur einfach ganz normal erlaubt.
Jan:)! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2012, 11:57   #49
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 10.351
Standard

Zitat:
Zitat von jogi79 Beitrag anzeigen

Und meinetwegen sollen die die komplette Nordsee sperren.. ich werd da trotzdem kiten !!
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2012, 12:18   #50
Johnny Fixx
Back 2 Cab!
 
Dabei seit: 05/2009
Ort: Halstenbek
Beiträge: 413
Standard

Zitat:
Zitat von jogi79 Beitrag anzeigen
Also hört mal alle auf rumzuweinen ..

Und meinetwegen sollen die die komplette Nordsee sperren.. ich werd da trotzdem kiten ..
Wer hat Dir eigentlich in den Kaffee gespuckt? Genau solche Haltungen wie Deine haben uns dahin gebracht wo wir jetzt sind. Und auch wenn es Dir egal ist ob Kiten in Böhl erlaubt ist oder nicht hättest Du defintiv mehr davon, wenn dort alles entspannt abläuft. Also sag lieber nichts wenn Du nichts zu sagen hast, was dem Spot hilft.

Gruß Felix
Johnny Fixx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2012, 12:47   #51
electrofant
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2010
Ort: Hamburg
Beiträge: 71
Standard

Ums mal Grundsätzlich zu klären:

Hier die SeeSchifffahrtsStraßenOrdnung, an die sich auch Kiter halten müssen.

http://www.elwis.de/Schifffahrtsrech...SeeSchStrO.pdf

Uns (Kiter) betreffend ist §31 relevant. Dort heisst es gleich in Absatz 1:

Zitat:
(1) Im Fahrwasser ist das Wasserskilaufen und das Schleppen von Wassersportanhängen sowie das Fahren mit einem Wassermotorrad
oder einem Segelsurfbrett mit Ausnahme auf den nach § 60 Absatz 1 bekannt gemachten oder durch Sichtzeichen freigegebenen
Wasserflächen verboten. Außerhalb des Fahrwassers ist das Wasserskilaufen und das Schleppen von Wassersportanhängen sowie das
Fahren mit einem Wassermotorrad oder einem Segelsurfbrett erlaubt; dies gilt nicht auf den nach § 60 Absatz 1 bekannt gemachten
Wasserflächen.
Auf Deutsch gesagt gibt es zwei Fälle:
1. Fahren im Fahrwasser verboten, wenn nicht erlaubt. (Da will von uns eh keiner fahren) -- Zur Info: Das Fahrwasser ist durch Betonnung gekennzeichnet.

2. Wenn kein Fahrwasser, ist kiten erlaubt, solange kein ausdrückliches Verbotsschild aufgestellt ist.
electrofant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2012, 13:12   #52
jogi79
Windsüchtiger
 
Dabei seit: 02/2010
Ort: Elmshorn
Beiträge: 1.250
Standard

Zitat:
Zitat von Johnny Fixx Beitrag anzeigen
Wer hat Dir eigentlich in den Kaffee gespuckt? Genau solche Haltungen wie Deine haben uns dahin gebracht wo wir jetzt sind. Und auch wenn es Dir egal ist ob Kiten in Böhl erlaubt ist oder nicht hättest Du defintiv mehr davon, wenn dort alles entspannt abläuft. Also sag lieber nichts wenn Du nichts zu sagen hast, was dem Spot hilft.

Gruß Felix
ich finde ich habe genug konstruktive Argumente geliefert.. die dem Spot helfen.. das Wichtigste ist.. die Reiter haben am Parkplatz genauso wenig oder viel zu suchen wie wir kiter.. denn weder ist da Reiterzone .. noch Kiterzone..
Und Haltungen und Meinungen wie meine haben ganz sicher nicht dazu geführt .. sondern Spacken auf beiden Seiten (Reiter und Kiter) die meinen sie haben irgendwelche ungeschriebenen Rechte. Ich für meinen teil Parke weder am Parkplatz noch baue ich dort auf oder ab.. also hab ich auch nicht dazu beigetragen. Und ja.. mir ist es egal ob die SPO komplett sperren.. ich werde trotzdem dort kiten.. und wenn es überall verboten ist.. dann in der Badezone.. ist dann ja eh egal
jogi79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2012, 19:54   #53
gnipho
geile Zeit ☮
 
Dabei seit: 05/2007
Ort: baltic - munich
Beiträge: 947
gnipho eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von roxygirl Beitrag anzeigen
...

Ich würde an dieser Stelle gerne noch einmal darum bitten, die Kites nur unten an der Wasserkante aufzupumpen und nicht in den Dünen zu lagern bzw. die Kites aufgepumpt zum Wasser zu tragen.
...
Sind die Dünen in SPO nicht sowieso nicht Sperrgebiet?
gnipho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2012, 20:26   #54
Racoon
Waschgang DLX
 
Dabei seit: 09/2010
Beiträge: 2.483
Standard

Zitat:
Zitat von gnipho Beitrag anzeigen
Sind die Dünen in SPO nicht sowieso nicht Sperrgebiet?
Wenn hier von den Salzwiesen die Rede ist: Ja, sind Naturschutzgebiet. Betreten verboten, Kite ablegen usw. auch.
Racoon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2012, 21:25   #55
Magico
 
Beiträge: n/a
Standard

Warum knöpft man sich solche Vollspacken nicht direkt am Strand vor? In anderen Regionen und Ländern gibts für solche Aktionen wie die mit in Dünen Parken, Kinder vom Pferd schubsen usw, direkt auf Maul. Und wer dann noch dumm fragt, gleich noch mal bis Ruhe ist.

Geht mal z.B. nach Workum oder Mirns und zieh da so ne Show ab....

Aber wieder mal in Oase rum heulen....
  Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2012, 23:42   #56
Racoon
Waschgang DLX
 
Dabei seit: 09/2010
Beiträge: 2.483
Standard

Zitat:
Zitat von Magico Beitrag anzeigen
Warum knöpft man sich solche Vollspacken nicht direkt am Strand vor? In anderen Regionen und Ländern gibts für solche Aktionen wie die mit in Dünen Parken, Kinder vom Pferd schubsen usw, direkt auf Maul. Und wer dann noch dumm fragt, gleich noch mal bis Ruhe ist.

Geht mal z.B. nach Workum oder Mirns und zieh da so ne Show ab....

Aber wieder mal in Oase rum heulen....
Ob man es mit Selbstjustiz besser macht? Wirft dann auch kein gutes Licht auf die Kiterschaft. Außerdem beobachtet man ja auch viel aus der Distanz, wo man so schnell gar nicht eingreifen kann.
Meiner Meinung nach trägt "aufs Maul geben" nicht zu einer nachhaltigen Lösung des Problems bei.
Racoon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2012, 10:50   #57
Magico
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich habe nicht gesagt, daß man denen gleich aufs Maul hauen soll. Aber etwas geschlossener und nachdrücklicher darf die Ansage solchen Spacken gegenüber schon sein. Erste Ansage Freundlich, die zweite etwas bestimmter und dann wird gehandelt.

Aber Kiter 2.0 schaut nur aus der Entfernung zu und schreibt dann bei Oase...
  Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2012, 10:36   #58
boba
con calma
 
Dabei seit: 06/2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 529
Standard

Ich bin ebenfalls davon überzeugt, dass man, wenn überhaupt, eine Schließung nur durch drakonische Strafen seitens des Ordnungshüters verhindern bzw. verzögern kann.
Wenn bekannt wird, dass ein paar Leut' das Material eingezogen wurde und das "Auslösen" 500 € kostet, wird sich jeder aktiv vorher informieren und sich entsprechend verhalten. Das würde ich dem Bürgermeister vorschlagen.
lg und Glück auf
Boba
boba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2012, 12:23   #59
jogi79
Windsüchtiger
 
Dabei seit: 02/2010
Ort: Elmshorn
Beiträge: 1.250
Standard

Zitat:
Zitat von Racoon Beitrag anzeigen
Wenn hier von den Salzwiesen die Rede ist: Ja, sind Naturschutzgebiet. Betreten verboten, Kite ablegen usw. auch.
Ahhso.. aber die Reiter.. die dürfen da natürlich durchgaloppieren.. und reinscheißen..ist ja naturverbunden und so .. gelle

Und es gibt da ja auch keine Rindviecher die in den Salzwiesen grasen und in die Gräben scheißen..

Soviel zu betreten streng verboten.. einfach nur lächerlich das Ganze .

Und 500 € Strafe? Ihr seid doch bekloppt.. steht da irgendwas von "Reiterzone .. betreten bei Strafe verboten?" oder "Drachenfliegen unter Strafe verboten ?" wo liegt der Unterschied in der Scheuchwirkung zwischen drachensteigenlassenden Kindern.. flatternden Jacken.. , Regenschirmen , Windmuscheln und Kites?

Aber Hauptsache erstmal drakonische Strafen fordern.. oder aufs Maul hauen wollen.. ganz erbärmliches Niveau hier im Forum.. wieso nicht gleich eine Kitestasi die von den Rettungstürmen scharf schiest.. wenn jemand mit Kite die Grenze zur "Reiterzone" unrechtmässig überschreitet... hier würden sich bestimmt ein paar Freiwillige finden..

Geändert von jogi79 (08.10.2012 um 12:34 Uhr).
jogi79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2012, 13:00   #60
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 10.351
Standard

Zitat:
Zitat von jogi79 Beitrag anzeigen
Ahhso.. aber die Reiter.. die dürfen da natürlich durchgaloppieren.. und reinscheißen..ist ja naturverbunden und so .. gelle

Und es gibt da ja auch keine Rindviecher die in den Salzwiesen grasen und in die Gräben scheißen..

Soviel zu betreten streng verboten.. einfach nur lächerlich das Ganze .

Und 500 € Strafe? Ihr seid doch bekloppt.. steht da irgendwas von "Reiterzone .. betreten bei Strafe verboten?" oder "Drachenfliegen unter Strafe verboten ?" wo liegt der Unterschied in der Scheuchwirkung zwischen drachensteigenlassenden Kindern.. flatternden Jacken.. , Regenschirmen , Windmuscheln und Kites?

Aber Hauptsache erstmal drakonische Strafen fordern.. oder aufs Maul hauen wollen.. ganz erbärmliches Niveau hier im Forum.. wieso nicht gleich eine Kitestasi die von den Rettungstürmen scharf schiest.. wenn jemand mit Kite die Grenze zur "Reiterzone" unrechtmässig überschreitet... hier würden sich bestimmt ein paar Freiwillige finden..
Deine lösung des Problems?
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2012, 13:16   #61
jogi79
Windsüchtiger
 
Dabei seit: 02/2010
Ort: Elmshorn
Beiträge: 1.250
Standard

Zitat:
Zitat von Bazzat Beitrag anzeigen
Deine lösung des Problems?
Gegenseitige Rücksichtnahme.. die Reiter und die Kiter möchten den Strand gemeinsam nutzen.. die Kiter sind nicht alleine das Problem. Auch die Reiter können das Problem lösen.. wenn Sie in ihrer riesigen Reiterzone den Platz nutzen und ggf. ausweichen.. es besteht derzeit kein Alleinnutzungsrecht der Reiter für diesen Strandabschnitt, auch wenn sie es vielleicht gerne hätten.
Zum Problem am Parkplatz.. das ausgeschilderte Reitergebiet beginnt rechts davon, nicht auf dem Parkplatz.

Ich habe es schon oft erlebt das ganze Reiterhorden 10m an der Start/Aufbauzone an der Wasserkante vorbeigallopiert sind. Wenn dann was passiert, weil sich ein Pferd erschreckt.. sehe ich das nicht als Fehler der Kiter.
Und auf dem Parkplatz sind alle Nutzergruppen vereint.. Spaziergänger.. Kinder .. Kiter und Reiter.. da müssen die Reiter ebenso Rücksicht nehmen.. und ggf. absteigen und Ihre Pferde am Zügel führen. Der Strand ist öffentliches Gut und nicht privater Pachtbereich der ansässigen Reiterställe.
Alle Strandnutzer zahlen für den Zutritt.. somit haben auch alle ähnliche Rechte und Pflichten.
Zudem sollten Reiter die den Reiterstrand nutzen eine Gelassenheitsprüfung für ihr Pferd nachweisen, denn sie müssen ihr Pferd in jeder Situation unter Kontrolle behalten können, wenn sie sich damit in der Öffentlichkeit bewegen. Was für die Strasse gilt.. sollte auch dort gelten.
jogi79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2012, 13:19   #62
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 10.351
Standard

Zitat:
Zitat von jogi79 Beitrag anzeigen
Gegenseitige Rücksichtnahme.
Ich sprech mal Kitersprache: " WASS DASS?"
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2012, 13:33   #63
jogi79
Windsüchtiger
 
Dabei seit: 02/2010
Ort: Elmshorn
Beiträge: 1.250
Standard

Zitat:
Zitat von Bazzat Beitrag anzeigen
Ich sprech mal Kitersprache: " WASS DASS?"
Das Problem gibt es nunmal in allen Bereichen des öffentlichen Lebens.. auch bei Kitern und auch bei Reitern. Es sind auch Reiter die sowas provozieren indem Sie auf ihr vermeintliches Recht beharren und einfach draufhalten wenn nen Kiter mit Kite entgegenkommt. Die meisten Menschen wissen nun mal nicht wie ein Pferd denkt.. und ob das Pferd das Ihnen gerade entgegenkommt schreckhaft ist oder nicht..das Wissen nur die Reiter .. dementsprechend sollten Sie entsprechend reagieren und wenn sie es für nötig halten, einfach ausweichen.. der Strand ist groß genug.
Das ist wie im Straßenverkehr.. da muss auch der Autofahrer langsamer fahren wenn ein Kind an der Strasse spielt.. weil es immer sein kann das es plötzlich auf die Strasse rennt.. in dem Fall ist der Autofahrer schuld.. sollte es zum Unfall kommen.

In 99% des Zusammentreffens passiert ja auch nix.. die 1% kann man nur zusammen mit den Reitern lösen..
jogi79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2012, 13:42   #64
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 10.351
Standard

Zitat:
Zitat von jogi79 Beitrag anzeigen
In 99% des Zusammentreffens passiert ja auch nix.. die 1% kann man nur zusammen mit den Reitern lösen..
Ja okay, das ist ein Ansatz...
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2012, 13:49   #65
boba
con calma
 
Dabei seit: 06/2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 529
Standard

Das (grundsätzliche) Problem besteht nicht in Absprachen o.ä. mit wem auch immer sondern in der Ignoranz einiger weniger Leute, die dazu führt, das Spots geschlossen werden. Die sind nur über den Geldbeutel eines besseren zu belehren. Das kann kein DLRG oder irgend ein lokaler Verein durchführen oder überwachen.
Und wer sich an die Regeln hält, hat nichts zu befürchten. Natürlich wäre es schöner, ohne solche Regeln auszukommen, aber es ist, wie es ist.
so far
boba
boba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2012, 14:05   #66
jogi79
Windsüchtiger
 
Dabei seit: 02/2010
Ort: Elmshorn
Beiträge: 1.250
Standard

Zitat:
Zitat von boba Beitrag anzeigen
Das (grundsätzliche) Problem besteht nicht in Absprachen o.ä. mit wem auch immer sondern in der Ignoranz einiger weniger Leute, die dazu führt, das Spots geschlossen werden. Die sind nur über den Geldbeutel eines besseren zu belehren. Das kann kein DLRG oder irgend ein lokaler Verein durchführen oder überwachen.
Und wer sich an die Regeln hält, hat nichts zu befürchten. Natürlich wäre es schöner, ohne solche Regeln auszukommen, aber es ist, wie es ist.
so far
boba
schön und gut... aber ernsthaft.. ES GIBT DORT NOCH KEINE SPEZIELLEN REGELN.. die man einhalten oder brechen könnte..dort steht keine Infobox mit Hinweisen "Bitte beachten bei Betreten des Reitergebiets " oder ähnliches.

Es gibt ein Kurtaxenhäuschen mit einem temporären Bewohner der die Hand aufhält und auf eventuelle Überflutungsgefahr des Strandparkplatzes hinweist.. und es gibt rechts vom kleinen Parkplatz einige Schilder die auf die beginnende Reiterzone hinweisen.. zudem gibt es ReneSL der seit geraumer Zeit auf seinen Zeichnungen diese Reiterzone schon beim Parkplatz beginnen lässt und darauf hinweist .. das die Kiter deswegen bitte erst an der Wasserkante aufbauen sollen.. wo bei Hochwasser eigentlich auch Reiterzone ist..?! Beim DLRG türmchen .. wo die kitenoobs angeblich immer aufbauen (was so meistens nicht stimmt) wäre eigentlich noch Badezone.. zudem ist es dort oftmals bis unterkante Türmchen überschwemmt wenn der Wind ballert und Hochwasser ist.. in diesem Fall gibt es nur eine winzige Aufbauzone im Reitergebiet.. die nur äußerst selten überschwemmt wird... und dort sind auch meistens die Kitenoobs inkl. ReneSL.

Und bei allem Respekt.. aber ReneSL ist zwar ein netter Typ und er meint es sicherlich auch gut mit seiner Empfehlung zum defensiven Verhalten von uns Kitern.. aber er ist nicht berechtigt Regeln für die Böhler Strandnutzung aufzustellen.. ebensowenig wie einige Reiter die meinen Sie bestimmen die Regeln an diesem Strand .. zu ihren Gunsten..

So ist der IST Stand.. nun kann man diskutieren ...
jogi79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2012, 14:17   #67
boba
con calma
 
Dabei seit: 06/2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 529
Standard

Das ist doch eine gute Grundlage, die in einem für alle verträglichen und verbindlichen Regelwerk enden könnte. Gleich als Input mitnehmen zum Bürgermeister....aber... Was machst du mit den Leuten, die sich partout nicht an das Regelwerk halten wollen. Das kannst du noch so gut mit Info-Tafeln etc. anzeigen. Es muß nur ein Depp zur falschen Zeit am richtigen Ort sein und alle Mühe ist dahin (siehe Dänisch Niendorf etc. etc.). Es gilt einfach bei den Entscheidern ein Zeichen zu setzen, dass eben nicht alle Kiter Chaoten sind und wir aus den eigenen Reihen drastische Maßnahmen begrüssen und nicht fürchten.
boba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2012, 14:32   #68
jogi79
Windsüchtiger
 
Dabei seit: 02/2010
Ort: Elmshorn
Beiträge: 1.250
Standard

Zitat:
Zitat von boba Beitrag anzeigen
Was machst du mit den Leuten, die sich partout nicht an das Regelwerk halten wollen. Das kannst du noch so gut mit Info-Tafeln etc. anzeigen. Es muß nur ein Depp zur falschen Zeit am richtigen Ort sein und alle Mühe ist dahin (siehe Dänisch Niendorf etc. etc.).
Seid wann haben wir in Deutschland die Sippenhaft.. in anderen Fällen kann das doch auch super differenziert werden.. es ist Sache der Ordnungskräfte.. für die Einhaltung aufgesteller Regeln zu sorgen. Da sind die in SPO doch normalerweise ganz gut drin..

Zitat:
Zitat von boba Beitrag anzeigen
Es gilt einfach bei den Entscheidern ein Zeichen zu setzen, dass eben nicht alle Kiter Chaoten sind und wir aus den eigenen Reihen drastische Maßnahmen begrüssen und nicht fürchten.
Das ist mal echt krank..
jogi79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2012, 14:43   #69
WE-Kiter
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2009
Beiträge: 67
Standard

Hi,

ich bin zwar nicht betroffen von der Situation, da es nicht mein Homespot ist, aber vielleicht sollte man sich mal an anderen Spots informieren, wie es dort geregelt ist.
Ich hab am Wochenende gelegentlich mal per Webcam zu unseren Nachbarn nach Wijk aan Zee geschaut (klick). Es waren reichlich Kiter unterwegs, dann fuhren auf einmal Radfahrer am Strand welche dann von den Mini-Strandsegelern überholt wurden. Und an der Wasserkante waren reichlich Leute mit Pferden und mit Sulkis unterwegs, die da einfach mitmischten. Es sah nicht so aus als würde sie sich gegenseitig stören geschweige denn das sich jemand darüber aufregen würde.
Es sieht so aus als würde es da funktionieren (ich kenn die reale örtliche Situation nicht) - aber ggf wäre das mal ein Einsatz.

Besser als hier auf wild zu machen
WE-Kiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2012, 15:03   #70
jogi79
Windsüchtiger
 
Dabei seit: 02/2010
Ort: Elmshorn
Beiträge: 1.250
Standard

Zitat:
Zitat von WE-Kiter Beitrag anzeigen
Hi,


Es sieht so aus als würde es da funktionieren (ich kenn die reale örtliche Situation nicht) - aber ggf wäre das mal ein Einsatz.

Besser als hier auf wild zu machen
Das funktioniert auch in Böhl eigentlich ziemlich gut.. zumindest bei weitem nicht so schlecht.. wie es den Anschein macht. Hier wird auch sehr viel dramatisiert.. ich habe noch nichts von Situationen gehört wo Kiter, Reiter oder Passanten durch ein Zusammentreffen verletzt wurden.
Und mal ehrlich.. Reiter fallen auch des öfteren ohne Zutun eines Kiters vom Pferd..

Aber ich glaube der Punkt ist eh ein völlig anderer .. es geht mitnichten ums auf/abbauen oder um die Parkplatzproblematik .. es geht ums Wasser .. denn wenn dort gekitet wird.. ist es für die Reiter nicht möglich durchs Wasser zu reiten.. und ich glaube das ist der eigentliche Konfliktpunkt weswegen die Reiter uns dort gerne los wären..und Reiter sind was ihren Sport betrifft mindestens so krank wie wir Kiter ..
jogi79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2012, 15:14   #71
jan jansen
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2009
Beiträge: 516
Standard

@ Jogi, mit der Vermutung mit dem Reiten durchs Wasser muss ich dir Recht geben. Denn sind wir mal ehrlich an guten Tagen am Wochenende sind locker 50 auf dem Wasser und 50 Kites liegen am Strand, bei Hochwasser haben die Reiter so keine Möglichkeit ans Wasser zu reiten. bei Ebbe und auflaufendem Wasser gibt es da eher weniger Probleme, dann ist der Strand ja nochmals größer. Dennoch ist die Problematik des Aufbauens auf dem Parkplatz auch nicht außer Acht zu lassen.

Achja ich glaube, dass ich mehr Geld im Jahr für die Strandnutzung zahle als ein Pferd ohne Reiter ...

1 Tag kostet pro Pferd 7 euro
1 Woche kostet 25 euro pro Pferd
1 Jahr kostet !70! EURO

So viele Reiter sind nie in Böhl, da nehmen sich sicher mehr Kiter eine FEWO als Reiter im Jahr. Alleine der World-Cup... Wenn Böhl dicht ist, fahr ich da sicher nicht für eine Woch hin...
jan jansen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2012, 20:02   #72
loranu
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2008
Beiträge: 21
Standard

Vielleicht sollte man auf den einschlägigen online spot-guides auch darauf hinweisen, dass am Parkplatz NICHT aufgebaut werden soll.

auf http://locations.splocs.com/kitesurf...ter_boehl.html
habe ich z.B. keinen Hinweis gefunden!

Grüße
loranu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2012, 08:46   #73
SvenRae
;-)
 
Dabei seit: 08/2010
Ort: Hamburg
Beiträge: 186
Standard

Schick denen doch mal eine email. Ich habe das schon mal für den Spot Klostersee gemacht, und der Hinweis wurde nach ein paar Tagen eingearbeitet.
SvenRae ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2012, 13:26   #74
HenningK
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 10/2011
Beiträge: 2
Standard

Zitat:
Zitat von ReneSL Beitrag anzeigen
Ich glaube noch nicht, dass es das endgültige Ende ist! Wir können jetzt noch was machen.

Ich habe Heute beim Bürgermeister in SPO angerufen. Doch ist der Bürgermeister von Sankt Peter ein viel beschäftigter Mann zu dem man nicht so einfach durchklingeln kann. Also hatte ich seine Sekretärin am Telefon.
Ich konnte in diesem Gespräch erfahren, dass die Zwischenfälle in Sankt-Peter Böhl dort schon bekannt sind. (Kein gutes Zeichen) .
Wie der Vermieter mir schon am Strand gesagt hat, soll demnächst eine geschlossene Sitzung stattfinden, in der auch dieses Problem angesprochen werden soll. Wir haben uns am Ende des Gespräches darauf geeinigt, dass ich eine Mail über die Lage in SPO Böhl schreiben werde.

Gruß ReneSL
Hallo ReneSL, hallo kiter,

ich bin mit meiner Familie regelmässig in SPO. Wir reiten, kiten und fahren Buggy. Ab 20.10 bin ich eine Woche vor Ort.

Da wir auch eine Wohnung vermieten, könnte ich einen Brief an den Bürgermeister schreiben, und die Sicht eines Vermieters (der auch allerlei Gebühren an die Gemeinde abführt) ins Spiel bringen.
Es gibt sicher mehr Kiter als Reiter!

Meine Eindruck ist, dass wir Kiter vor Ort mehr zur Einhaltung der Regeln tun sollten. Vielleicht können wir von den Buggy Fahrern abschauen. Dort gibt es einen offiziellen Flyer/Webseite, der die Regeln beschreibt. Buggy Flyer Wir könnten in (inhaltlicher) Abstimmung mit der Gemeinde etwas ähnliches (natürlich mit den zm Kiten passenden Spothinweisen) herstellen. Für alle drei Spots.

(Die Abstimmung mit der Gemeinde wird bei der Vorgeschichte nicht einfach.)

Wenn es diesen Flyer gibt, können alle Kiter (mit Verweis auf diesen Flyer) jeden (der sich nicht daran hält) zur Einhaltung auffordern.

Für Neulinge am Spot reicht das nicht. Da muß auch eine Beschilderung her. Und in allen Spotguides muss auf den Flyer/Webseite verwiesen werden. Ich denke letztendlich würde ein Schild an der Parkplatzauffahrt in Süd und Böhl für diesen Zweck aber reichen. Inhalt: Flyer in Kurzform. URL/QR Code zur Webseite. Heute hat ja eh jeder ein Smartphone

Bleibt das Thema Durchsetzung der Regeln bei Unverbesserlichen. Nicht einfach. Aber ich denke, wenn man das ganze in Abstimmung mit der Gemeinde macht, sind Zuwiderhandlungen auf jeden Fall Ordnungswidrigkeiten.

Also was wäre erst mal zu tun?
(1) Flyer/Webseite inhaltlich erstellen und hier abstimmen. Wer kann welchen Spot übernehmen?

(2) Flyer auf Website bringen. Ich würde URL und Hosting sponsern. Wer hat Ideen? Wie wäre es mit SPO-kiten.de?
Ich habe hier mal schnell was zusammengestellt. Kiten in SPO (Update: gelöscht, da wir diesen Weg zur Zeit nicht weiterverfolgen wollen.)

(3) Spotguides updaten lassen.

(4) Abstimmung/Kontaktaufnahme mit der Gemeinde. Wer hat den besten Draht? Wer kann uns am besten vertreten?

Beste Grüße und auf einen warmen und windigen Herbst!

Henning

Geändert von HenningK (16.11.2012 um 10:30 Uhr).
HenningK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2012, 16:04   #75
jan jansen
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2009
Beiträge: 516
Standard Verhaltensregeln St. Peter Böhl

ab mal einen Flyer entwickelt und hier hochgeladen.
(Flyer ist nur zur Anschauung und kann auch nicht ausgedruckt werden ( secured pdf)

Rene hatte ja schon mal in einem anderen Thread die Problematik mit Flyern angesprochen, daher ohne die Zustimmung der Gemeinde, sollten auch keine Flyer verteilt werden.
Angehängte Dateien
Dateityp: zip Verhaltensregeln St.zip (51,6 KB, 88x aufgerufen)
jan jansen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2012, 16:51   #76
ReneSL
Gemeinschaftlichkite
 
Dabei seit: 06/2005
Ort: Schleswig
Beiträge: 936
ReneSL eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Hallo,
ich stehe zur Zeit mit jemandem in Kontakt, der einen sehr guten Draht zur Gemeinde St. Peter hat.
Es sieht zur Zeit so aus, dass sich einiges am Spot Böhl ändern könnte.
Aus diesem Grunde, würde ich erstmal nichts in Richtung Gemeinde und Flyer unternehmen wollen.
Warten wir einfach mal diesen Monat ab und schauen, wie sich die Dinge entwickeln.

Einige Sachen die hier stehen, finde ich kontraproduktiv. Dies möchte ich nicht alles zitieren, aber eventuell denkt der Ein- oder Andere nochmal über seine Postings nach.
Soweit ich weiß, ließt die Gemeinde St. Peter auch bei Oase mit.

Gruß ReneSL
ReneSL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2012, 17:23   #77
tmo83
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2009
Ort: Wolfsburg
Beiträge: 1.283
Standard

Naja.... Ich denke, zeigt man der Gemeinde man ist an der Lösung des Problems interessiert ( und nicht nur eine einzige Person) und möchte Wege und Hilfen aufzeigen, die ein Miteinander bzw ein regulierendes Eingreifen auf Kiterseite zur Folge haben, kann dies nur positiv für uns gewertet werden.

Klar findet man, insesondere in einem Forum, immer Meinungen, die einem nicht passen und/oder Nichts zur Lösung beitragen. Diese sind aber normal. Wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass irgendwer von den Kitern die Pferde dort vertreiben will. Es geht doch eigentlich mehr um das friedliche Nebeneinander. Stellt Euch mal vor, die würden dort das Reiten verbieten. Da würde es bestimmt auch nen Reiter/Reiterin geben, die sich dagegen zu Wehr setzen und sagen: "Ich reite da trotzdem weiter, da habe ich schon immer mein Pferd ausgeführt!"

HenningK hat in der Geschichte ja auch eine etwas andere Rolle/Sicht, als Wohnungsvermieter. Henning hat ja auch die Buggyfahrer ins Spiel gebracht. Wenn man sich auf der offiziellen SPO Seite mal deren Regeln und Bestimmungen durchliest muss man sagen, diese sind wirklich arme Schweine. Diese werden selbst in ihrem Gebiet ja ziemlich reglementiert ( nichts geht ohne Schein, welcher wiederrum mit Kosten verbunden ist; ohne Nummernschild am Buggy etc.), und das würde ich nur ungerne auch für uns Kiter hinnehmen. Da muss man ja glücklich sein, wie frei man sich zur Zeit eigentlich noch bewegen kann. Umso mehr tut es einem weh, wenn man sieht wie einige Dinge mit Füßen von Anderen getreten werden.

ReneSL meinst Du, die Änderungen werden innerhalb eines Monats kommen? Bin ja mal gespannt was draus wird. Mein Gefühl sagt mir, kommt ein generelles Verbot würdest Du es ja (eventuell) anders ankündigen und man bräuchte auch nicht die Zeit, die man nun hat um Planungsspiele zu erstellen. Man würde sich einfach drauf einigen Kiten in Böhl = verboten und stellt dort ein bis zwei Schilder auf.
tmo83 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2012, 18:49   #78
ReneSL
Gemeinschaftlichkite
 
Dabei seit: 06/2005
Ort: Schleswig
Beiträge: 936
ReneSL eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von tmo83 Beitrag anzeigen
ReneSL meinst Du, die Änderungen werden innerhalb eines Monats kommen? Bin ja mal gespannt was draus wird. Mein Gefühl sagt mir, kommt ein generelles Verbot würdest Du es ja (eventuell) anders ankündigen und man bräuchte auch nicht die Zeit, die man nun hat um Planungsspiele zu erstellen. Man würde sich einfach drauf einigen Kiten in Böhl = verboten und stellt dort ein bis zwei Schilder auf.
Hallo tmo83

Wenn es Änderungen geben wird, werden sie bestimmt erst 2013 kommen.
Dein Gefühl täuscht Dich nicht und noch ist Böhl für uns Kiter nicht verloren.

Gruß Rene SL
ReneSL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2012, 15:57   #79
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 10.351
Standard

Gerade gelsen: Bei den Buggyfahrern braucht man diese Voraussetzungen um fahren zui dürfen.

Kitebuggyfahren im Nationalpark Wattenmeer:

Im Dezember 2011 hat der Deutsche Kitebuggy Verein, German Parkart Association Kitesailing e.V. einen aktuellen Nutzungsvertrag mit der Gemeinde Sankt Peter Ording geschlossen. Den Mitgliedern ist es nun bis 2019 gestattet das Kitebuggygelände auf dem Ordinger Strand mit Ihren Kitebuggys zu nutzen. Änderungen in der aktuellen Rechtslage machten dies Notwendig. Die Nutzung des Kitebuggygebietes ist ausschließlich Mitgliedern der GPA Kitesailing e.V. erlaubt, die eine gültige GPA-Fahrlizenz besitzen. Kitebuggyfahrer ausländischer Verbände haben die Möglichkeit, bei der GPA einen Ausweis zur Gastnutzung zu beantragen.

alt
Die Lizenz- und Buggynummerpflicht ist eine Vorgabe der Örtlichen Behörden, und somit Grundvoraussetzung für eine Nutzung des als "Nationalpark Wattemnmeer" ausgewiesenen Gebietes. Nicht zuletzt weil das Fahrgebiet auch durch Spaziergänger und Strandsegler genutzt wird, macht diese Regelung natürlich doppelt Sinn. Seit 2009 ist das Wattemeer als "UNESCO Weltnaturerbe" ausgewiesen, was das ganze Thema natürlich noch sensibler macht.


Um das Kitebuggygebiet für uns alle zu erhalten, sollte jeder auf die Einhaltung der Regeln achten und auch andere Buggyfahrer darüber informieren. Ihr solltet die Fahrer sofort ansprechen bei:
Fahren ohne Helm, Nichteinhaltung der Fahrgebietsgrenzen, dichtes oder Luvseitiges vorbeifahren an Spaziergängern oder unzureichende Kennzeichnung des Buggys mit den Segelnummern.

Grobe oder wiederholte Verstöße können seitens der Kurverwaltung und Nationalparkamt Platzverbot, Geldbußen und Anzeige, seitens der GPA den Entzug der Lizenz nach sich ziehen.
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2012, 17:15   #80
tmo83
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2009
Ort: Wolfsburg
Beiträge: 1.283
Standard

Das habe ich ja weiter oben schon erwähnt. Diese sind stark reglementiert in ihrer Ausübung und es fallen zusätzliche Kosten an: Alleine für die Buggynummer kassieren die jährlich von den Fahrern.
tmo83 ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
22.08 SPO Böhl, noch wer da? tmo83 Nord 6 22.08.2012 21:07
SPO Böhl Cam verloren (24.06.11 - Go Pro 960) Fr1d@Y Nord 0 24.06.2011 22:05
SPO: Böhl statt Hauptstrand am Woe? Nosedive Reisen und Spots 7 21.07.2010 18:11
Samstag 22.05 nach SPO Böhl HannesPi Archiv Mit(fahr/reise)gelegenheiten 1 18.05.2010 17:40
Verloren: 10er Vegas07 in rot vor SPO Böhl kite-geek Kitesurfen 3 16.11.2008 19:40


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:10 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.