oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > (Kite-) Hydrofoil - Foilen - Foiling
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.05.2018, 00:46   #1
Berliner
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2003
Beiträge: 657
Standard Foilen durch Windkraft, aber ohne Kite

Habt ihr das Video schon gesehen?

https://m.youtube.com/watch?v=Fr1XFGCIMFA
Berliner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2018, 01:00   #2
kitesven
gitano
 
Dabei seit: 12/2001
Ort: meist im womo :)
Beiträge: 12.428
kitesven eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

ja.
kitesven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2018, 01:01   #3
kitesven
gitano
 
Dabei seit: 12/2001
Ort: meist im womo :)
Beiträge: 12.428
kitesven eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

außerdem ist das auch ein kite (ohne leinen).
meintewegen auch ein segel ohne mast.
jedefalls kein "nix" oder "flux kompensator"
kitesven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2018, 06:13   #4
set
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2006
Beiträge: 2.052
Standard

Google mal nach Kitewing. Diese Teile gibt es schon recht lange.
set ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2018, 09:36   #5
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 2.326
Standard ...

vereint die nachteile von kiten und windsurfen würd ich sagen
wolfiösi ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2018, 13:29   #6
surfred007
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2005
Ort: near "the bridge"
Beiträge: 633
Standard

Wolfgang hat Recht. Hab das einmal mit Inlineskates ausprobiert, solange der Wind nicht wie aus dem Föhn kommt, instabiler als der nervöseste Kite. Scheint zwar auch mit einem Foilboard theoretisch machbar zu sein wie man sieht, aber wie man sich das antun kann, versteh ich nicht.......
surfred007 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2018, 14:23   #7
aurum
Windsurfer
 
Dabei seit: 07/2009
Beiträge: 1.693
Standard

kein Trapez
loslassen darf man nicht, dann ist es weg und wohl letztlich nichtmal schwimmfähig
wasserstart dürfte nervtötend sein
aber aufs board draufklettern und stehend starten dürfte auch schlecht gehn mit dem sperrigen teil

ist echt was für Bewegungskünstler-Masochisten
also solche, die auch den Stabilisierungsflügel am Foil weglassen
aurum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2018, 10:28   #8
Ron
Cuxkite, AXIS Boards
 
Dabei seit: 07/2004
Ort: Otterndorf / Cuxhaven
Beiträge: 253
Ron eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AXIS Windfoil

Mit den neuen AXIS Wind / SUP / Surf Foils und einem SUP soll es möglich sein ab ca. 25-30 Knoten ganz ohne Kite und ohne Segel zu Foilen, man kann für zusätzliche Angriffsfläche z.B. eine Taschentuch, eine Gabel oder einen 50€ Schein nehmen. Ich baue mir jetzt einen Anzug, mit Wings unter den Armen,
von den Händen bis zur Hüfte, ca. 0,3 m² mehr Angriffsfläche, den nutze ich dann ich zum Windskaten mit dem Longboard.
Die AXIS Wings werden in 92cm & 102cm dafür geeignet sein.
Die 72cm & 92cm haben wir an ausgiebig am Wakegardem, hinterm Seabob, zum und mit dem Kite getestet. Pumpem ist mit dem 92cm möglich.
Der 102cm wird das Windfoilen easy machen. 120cm Flügel sind in Arbeit.
Ron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2018, 12:51   #9
Horst Sergio
Mattenfundamentalist
 
Dabei seit: 07/2005
Ort: im Schoße des bayerischen Seenlandes
Beiträge: 1.962
Standard

Zitat:
Zitat von wolfiösi Beitrag anzeigen
vereint die nachteile von kiten und windsurfen würd ich sagen
Ist ein bisschen was dran, würde es aber nicht völlig abschreiben und schön zu sehen, dass hier jemand wieder am Konzept weiter bastelt.

Ich hatte mal einen Kitewing mit dem manche Skandinavier ganze Skipisten heruntersegeln, ... wogegen die Gefahren beim Hangsegeln mit Kites wahrscheinlich ein Witz sind ...

Wie schon gesagt, sind die Flügel aber eher instabil, auch wenn man einen S-Schlag reintrimmt, was vorgesehen ist. Aufbau war damals mit Monofilm deutlich schlimmer als ein Surfsegel, sobald man den Boden (ohne Eis) berührt überschlägt sich das Ding und ein optimales Leash-Konzept ist ggf. auch nicht trivial, wenn einen das Ding nicht erschlagen soll.

Denke trotzdem, dass es in kleinen Größen < 3 m² auf einem SUPfoil bei viel Wind, ggf. faltbar am Padel, wenn man das konstruiert bekommt, durchaus seine Berechtigung bekommen könnte.

Warten wir mal ab was die Hawaiianer machen, der Entwicklungsspot ist zumindest schon mal gut gewählt.
Horst Sergio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2018, 13:00   #10
aurum
Windsurfer
 
Dabei seit: 07/2009
Beiträge: 1.693
Standard

klar, dir kann das Handling ja nicht schwierig genug sein
die Normalsterblichen würden für den Zweck (SUP-"Hilfsmotor")wohl eher ein simpel sogar auf dem Wasser aufzubauendes Rigg verwenden, das aus 2 Dreieckssegeln besteht, dessen mast unten auf dem Board fixiert ist und als Griffleiste (Gabelbaumersatz) das
paddel zwischen den beiden Dreieickssegeln benutzt wird
(hab ich mir nicht ausgedacht, sondern das gibts genau so und scheint mir besser als das iRig)
aurum ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kite beim Start in den Zenit oder nicht? Ackerschreck Kitesurfen 47 02.07.2017 12:12
Core Riot Testbericht niko Kites 85 16.09.2008 21:34


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:04 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.