oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Spezielles > Reisen und Spots
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Reisen und Spots Rund um das Thema Reisen und Spots.

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.06.2018, 23:19   #1
Julian!
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2005
Ort: Berlin
Beiträge: 715
Julian! eine Nachricht über MSN schicken
Frage Aktuelle Stände Sportgepäckbestimmungen bei Qantas (sowie Qatar & Emirates)?

Liebe Leidens(chafts)genossen,

da laut Suchfunktion die "neuesten" Informationen hierzu schon mehrere Jahre alt sind und auch
entsprechende Auflistungen auf Websites meist ungenügend oder sich nur mit der ohnehin zu kleinen
Freigepäckmenge beschäftigen, wollte ich mal fragen, ob sich jemand mit den aktuellen Regeln und
Preisen von Qantas für Flüge nach Australien auskennt?

Zuletzt bin ich 2016 mit Emirates nach Australien - damals habe ich den GANZ entscheidenden
Geheimtipp-Hinweis auch über die großartige Community hier bekommen (bei Abflug ab (und nur ab))
Hamburg kann speziell für Kiter ein Kontingent über 10kg extra zum Sonderpreis von 110€ (soweit ich mich recht erinnere)
hinzugebucht werden - für alle Flüge, Hin-/Rück inkl. Anschlüsse. Dies führte dann dazu, dass wir einen
Sparpreis für einen großartigen Emirates-Flug buchen konnten und alles Kitegepäck dabei war.

Nun geht es Mitte Juli für ein halbes Jahr/Semester erneut nach Australien. Qantas hätte eine gute Verbindung.
Auf der Qantas-Website steht viel, aber wenig Eindeutiges. Dass Sportgepäck theoretisch in die an sich großzügige
Freigepäckmenge von 30kg integriert ist bringt mir nichts, denn mein Kitegepäck mit 3 Kites und dem ganzen anderen
Kram wiegt ja an sich schon 30kg und ich brauche ja auch noch kg für Straßenklamotten, Studienzeug etc. Die oft
gegebene Info "Kitegepäck ist Bestandteil der Freigepäckmenge" habe ich noch nie verstanden und interessiert mich an
dieser Stelle auch nicht, denn ich will ja dort nicht ein halbes Jahr lang im Neo rumlaufen.

Was mich also speziell interessiert: Angenommen, ich nehme die 30kg Freigepäck ganz normal wie
ein Nicht-Kiter für Straßenklamotten (oder mindestens 20kg davon) und möchte ein Kitebag extra aufgeben
und über die Freigepäckmenge hinaus anmelden (+20 bis +30kg extra): Ist das überhaupt möglich bei
Qantas und wenn ja, wie sind Eure Erfahrungen und was kostet das? Australien besteht ja quasi nur
aus Surfern, da muss es doch eine praktikable Lösung seitens Airline geben.

Was mich weiterhin interessiert:
Hat jemand aktuelle Infos und Erfahrungen zu den Regeln,
Handhabungen und Preisen diesbezüglich bei Emirates und Qatar? Und zu der oben erwähnten
Sonderregelung für Kiter ab HH? (war damals scheinbar in der Einführungsphase und auf
noch keiner Wesite nachzulesen - ein echter Geheimtipp, über den ich sehr dankbar war!)

Über jeden Hinweis, Erfahrungsbericht und Tipp überaus dankbar!

Beste Grüße und Tausend Dank im Voraus
Julian

Geändert von Julian! (05.06.2018 um 23:31 Uhr).
Julian! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2018, 06:52   #2
www.kite-surf.com
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2002
Beiträge: 989
www.kite-surf.com eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

...

Geändert von www.kite-surf.com (06.06.2018 um 06:52 Uhr). Grund: obsolet
www.kite-surf.com ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2018, 10:50   #3
cor
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2012
Beiträge: 798
Standard

Zitat:
Zitat von Julian! Beitrag anzeigen
Die oft
gegebene Info "Kitegepäck ist Bestandteil der Freigepäckmenge" habe ich noch nie verstanden und interessiert mich an
dieser Stelle auch nicht, denn ich will ja dort nicht ein halbes Jahr lang im Neo rumlaufen.
Bei Flügen gibt es eine Freigepäckmenge (normalerweise 23 KG). Wenn Du also beispielsweise 15 Kg normales Gepäck mit Klamotten hast, hast Du also noch die restlichen 8Kg frei für das Kitezeug. Wenn Dein Kitegepäck also beispielsweise dann 30Kg wiegt, müsstest Du also noch 22KG extra dazu kaufen. Wenn dieser Satz nicht da stehen würde, müsstest Du die vollen 30Kg extra dazu bezahlen.

Ergo: Aber natürlich interessiert Dich der Satz an dieser Stelle weil er nämlich bares Geld spart!

Desweiteren macht es meiner Meinung nach wenig Sinn, hier nach Preisen und Regeln zu fragen. Die Gepäckbestimmungen der Airlines sind moving targets und ändern sich teilweise schneller, als ich meinen Kite aufpumpen kann. Deswegen: Auf der Seite der Airline checken für die aktuellen Informationen.

Von Emirates würde ich grundsätzlich die Finger lassen mit Kitegepäck.... viel zu teuer. Selbst wenn man zusätzliches Gepäck vorher kauft, sind die Preise meiner Meinung nach einfach indiskutabel (20 KG extra kosten 800 USD). Beim Flughafen kostet das ganze dann übrigens 50USD pro KG.
cor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2018, 12:23   #4
Bastelwikinger
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2012
Beiträge: 1.801
Standard

Zitat:
Zitat von Julian! Beitrag anzeigen

Was mich also speziell interessiert: Angenommen, ich nehme die 30kg Freigepäck ganz normal wie
ein Nicht-Kiter für Straßenklamotten (oder mindestens 20kg davon) und möchte ein Kitebag extra aufgeben
und über die Freigepäckmenge hinaus anmelden (+20 bis +30kg extra): Ist das überhaupt möglich bei
Qantas und wenn ja, wie sind Eure Erfahrungen und was kostet das?
Das macht so sicher keinen Sinn. Wenn du Kitegepäck aufs Normalgepäck anrechnen kannst, ist das sicher billiger als extra Sperrgepäck zu buchen.
Ja, die `normalen` extra Kilos bei Langstrecken sind schon echt teuer ...

Leider ist das alles schlecht rauszufinden auf der Qantas Seite.

Da Qantas in den Gepäckbestimmungen auf Verbindungen nach Europa gar nicht eingeht(?) befürchte ich das sie da eine `Allianz ` haben ... Deshalb nimm dich in Acht mit Umsteigeverbindungen usw., dann zahlst du ggf. doppelt weil 2 Fluggesellschaften involviert sind.
Bastelwikinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2018, 15:49   #5
Julian!
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2005
Ort: Berlin
Beiträge: 715
Julian! eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Zitat:
Zitat von cor Beitrag anzeigen
Bei Flügen gibt es eine Freigepäckmenge (normalerweise 23 KG). Wenn Du also beispielsweise 15 Kg normales Gepäck mit Klamotten hast, hast Du also noch die restlichen 8Kg frei für das Kitezeug. Wenn Dein Kitegepäck also beispielsweise dann 30Kg wiegt, müsstest Du also noch 22KG extra dazu kaufen. Wenn dieser Satz nicht da stehen würde, müsstest Du die vollen 30Kg extra dazu bezahlen.

Ergo: Aber natürlich interessiert Dich der Satz an dieser Stelle weil er nämlich bares Geld spart!
Vielen Dank für Deine Antwort! Theoretisch hast Du Recht, praktisch interessiert mich das aber doch eher wenig, da ich 1. das Freigepäckkontingent ja wie gesagt im Normalfall für mein Nicht-Kitegepäck brauche und das Kitegepäck so ohnehin nicht die Freigepäckmenge tangiert und wenn nur geringfügig und da
2. so wie ich es kenne das Kitegepäck ja dann meist doch unter irgendeine Pauschalpreisregelung fällt und nicht pro kg abgerechnet wird, also beispielsweise "bis Gurtmaß xy und max 32 kg ) 150€ pro Strecke). Ergo nur so eine Lösung käme eigentlich für mich in Frage oder aber ein sehr humaner Übergepäcks-kg-Preis für Sportgepäck, denn mit dem Faktor 30kg multipliziert wird es so oder so schnell unbezahlbar. Ergo theoretisch interessant, praktisch egal.


Zitat:
Zitat von cor Beitrag anzeigen
Desweiteren macht es meiner Meinung nach wenig Sinn, hier nach Preisen und Regeln zu fragen. Die Gepäckbestimmungen der Airlines sind moving targets und ändern sich teilweise schneller, als ich meinen Kite aufpumpen kann. Deswegen: Auf der Seite der Airline checken für die aktuellen Informationen.
Warum ich es eben doch für äußerst sinnvoll halte, hier nachzufragen, habe ich ja eingangs in meinem Post schon erwähnt (s.o.). Erstens um Praxiserfahrungen und -berichte zu kriegen, da sich eben gezeigt hat, dass vieles doch nicht auf den Websites steht, was eigentlich gängige Praxis ist. Und die Callcenter-Mitarbeiter sind eben meist auch kaum informiert und keine große Hilfe, sobald es minimal komplizierter wird. Ausnahmen bestätigen hier die Regel.
Zweitens, weil dieses "hier Nachfragen" in der Vergangenheit auch schon zu der entscheidenden Schlüsselinformation geführt hat, die ebenfalls weder auf Websites verfügbar war, noch 99% der Mitarbeiter von Emirates bekannt und dennoch gültig.

Zitat:
Zitat von cor Beitrag anzeigen
Von Emirates würde ich grundsätzlich die Finger lassen mit Kitegepäck.... viel zu teuer. Selbst wenn man zusätzliches Gepäck vorher kauft, sind die Preise meiner Meinung nach einfach indiskutabel (20 KG extra kosten 800 USD). Beim Flughafen kostet das ganze dann übrigens 50USD pro KG.
Mit Emirates habe ich, wie ebenfalls eingangs beschrieben, großartige Erfahrungen gemacht. Aber da wären wir wieder beim Anfangsthema: Du gehst von der üblichen Übergepäcksgebühr pro kg aus, aber ich habe doch oben beispielsweise beschrieben, dass es eine Sonderregelnung für Kiter gibt über 10 Extrakilo für ca. 120€. Damit hat man dann also zumindest 40kg gesamt, was zwar auch sehr wenig ist für Kitezeug UND alles andere, aber immerhin annähernd praktikabel. Wie gesagt habe ich deswegen sehr gute Erfahrungen mit Emirates, (auch zwecks Serviceorientierung, Kulanz etc.), da ich weiß, dass es da zumindest kilo- und preistechnisch funktioniert. Abgesehen davon ist es eine großartige Airline.
Julian! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2018, 15:58   #6
Julian!
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2005
Ort: Berlin
Beiträge: 715
Julian! eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Bastelwikinger Beitrag anzeigen
Das macht so sicher keinen Sinn. Wenn du Kitegepäck aufs Normalgepäck anrechnen kannst, ist das sicher billiger als extra Sperrgepäck zu buchen.
Ja, die `normalen` extra Kilos bei Langstrecken sind schon echt teuer ...

Leider ist das alles schlecht rauszufinden auf der Qantas Seite.

Da Qantas in den Gepäckbestimmungen auf Verbindungen nach Europa gar nicht eingeht(?) befürchte ich das sie da eine `Allianz ` haben ... Deshalb nimm dich in Acht mit Umsteigeverbindungen usw., dann zahlst du ggf. doppelt weil 2 Fluggesellschaften involviert sind.
Danke für Deinen Hinweis und Deine Warnung! "Leider ist das alles schlecht rauszufinden auf der Qantas Seite." - ganz genau so ist es. Relativ unprofessionell, wie ich finde.

Was macht denn dann Deiner Meinung nach mehr "Sinn"? Kitegepäck auf Freigepäck anrechnen funktioniert ja eben nur in der Theorie, da ich das bisschen Freigepäck ja für Normalgepäck/Kleidung etc. brauche. Und Sperrgepäck ist es ja eigentlich immer, allein schon auf Grund der Maße und des Gewichtes des kompletten Travelbags über 25kg oder so. Ob es dann auch als Sperrgepäck abgerechnet wird ist mir ja letztlich egal, Hauptsache der Preis ist noch IRGENDWIE bezahlbar und kostet nicht mehr als das Flugticket an sich.
Julian! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2018, 05:51   #7
aurum
Windsurfer
 
Dabei seit: 07/2009
Beiträge: 1.725
Standard

ein Punkt, mehrere kg einzusparen, sind extraleichte Taschen für Hand- und AUfgabegepäck
ein cabinmax fürs Handgepäck z.B.
und meine reisetasche wiegt nur700g
die Gepäckbedingungen von Quantas bzgl. sperrigem übergepäck sind jedenfalls sehr intransparent und zudem zum vergessen, wenn teilstrecken von allianzpartnern geflogen werden
auch wenn die sache mit dem unbegleiteten (Zusatz)Gepäck interessant klingt

im prinzip schreiben die ja: buch erstmal deinen Flug und schau dann, wie viel wir dir für das Zusatzgepäck abknöpfen
aurum ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Qantas streicht Flüge zwecks Deal mit Emirates --> Kitegepäck kostet jetzt 2760€ !! WindMind Reisen und Spots 26 09.03.2013 15:12


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:55 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.