oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Snowkiten / Landkiten
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.03.2008, 23:06   #1
HannesB
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2007
Beiträge: 39
Standard ATB vs. Snowkiten

Hallo,

in einem anderen Thread hab ich bereits geschrieben, dass mich das Snowkiten vor 2 Wochen voll begeistert hat - heute hab ich mich schon gefreut, wie es Mittags plötzlich den vollen Schneesturm gab.
Von dem Schnee ist natürlich nix liegengeblieben und ich schätze mal, dass mit snowkiten heuer wohl nix mehr werden wird (zumindest nicht in meiner näheren Umgebung) - die Frage ist jedoch auch etwas unabhängig davon zu sehen.

Natürlich hab ich schon im Forum hier nach ATB usw. gestöbert, da ich mir überlege, ein solches zuzulegen (is momentan nur eine Überlegung). Von der Idee mit den Rollerskates bin ich eher wieder abgekommen, nachdem das lt. dem was man hier im Forum darüber liest gefährlicher sein soll. Bis zum Sommer, wo der abgebrochene Kitesurfkurs fortgesetzt wird, dauerts noch ein bischen und als quasi Überbrückung + auch um das Handling mit dem Kite noch zu üben (sodass ich mich im Sommer dann mehr aufs Board konzentrieren kann) hätte ich mir nun gedacht, ob nicht ATB was für mich wäre.

Dazu hab ich nun noch paar Fragen, zu denen ich noch nix im Forum gefunden habe:
- Skifahren tu ich schon seit ca. 20 Jahren + kann ich recht gut, daher war der Einstieg ins Snowkiten wohl nicht soooo schwer. Wie ist das aber mit ATB - ich kann nicht skateboarden oder snowboarden - sollte man ATB da lieber lassen?
Kann man sagen, dass man schon gut skateboarden können sollte, bevor man mit ATB beginnt?
- Beim Snowkiten konnte ich immer die Skikanten einsetzen und mich mit diesen gegen den Zug vom Kite stemmen, um einen halbwind-kurs zu fahren. Bei den Rädern eines ATB ist es ja aber so, dass ich darauf nicht so "quer dahinrutschen" kann, wie auf den Kanten von Skiern, oder?
Ich denke - die rollten doch eher/besser in eine Richtung, nämlich in jene, in welche das Board zeigt. Wie ist es damit im Vergleich zu Skiern, einen halb-wind oder am-wind kurs zu fahren?

Sind dzt. nur so überlegungen...zum ATB bräuchte ich dann ja auch noch Knieschützer. Protektorengewand hab ich schon. Aja, Buggy interessiert mich nicht so, wenn schon, dann ATB, hab sowas halt noch nie probiert + keine genaue Vorstellung, wie das sein könnte.

thx
hannes
HannesB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2008, 23:37   #2
wdczap
Sayyid Wolf
 
Dabei seit: 01/2005
Ort: möglichst weit vom Wasser
Beiträge: 1.159
Standard

Zitat:
Zitat von HannesB Beitrag anzeigen
1) Kann man sagen, dass man schon gut skateboarden können sollte, bevor man mit ATB beginnt?

2) - Beim Snowkiten konnte ich immer die Skikanten einsetzen und mich mit diesen gegen den Zug vom Kite stemmen, um einen halbwind-kurs zu fahren. Bei den Rädern eines ATB ist es ja aber so, dass ich darauf nicht so "quer dahinrutschen" kann, wie auf den Kanten von Skiern, oder?
Ich denke - die rollten doch eher/besser in eine Richtung, nämlich in jene, in welche das Board zeigt. Wie ist es damit im Vergleich zu Skiern, einen halb-wind oder am-wind kurs zu fahren?

3) Sind dzt. nur so überlegungen...zum ATB bräuchte ich dann ja auch noch Knieschützer. Protektorengewand hab ich schon.
Re Hi,

zu 1) Du solltest zumindest geradeaus hin und her fahren können.

zu 2) Solange sich die Räder drehen kannst Du vorm Wind, am Wind und hart am Wind fahren.

Wenn Du das Brett 90 Grad quer zur Fahrtrichtung stellst, slidest Du auf Wiese oder Sand (auf Teer hab ich keine Erfahrung). So kann man auch bequem abbremsen. Das braucht nur ein bisschen Übung.

zu 3) Nach meiner unmaßgeblichen Meinung sind Protektoren für Rücken, Ellebogen und Knie sowie ein guter Helm Mindestausrüstung. Ein Prallschutz für die Rippen ist auch keine schlechte Idee, weil derbe Schläge auf den Brustkorb sonst zu Erstickungsgefühlen führen können.

Viel Spass Czapi
wdczap ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2008, 10:49   #3
dampfi
FS Boost2 /Speed 3
 
Dabei seit: 01/2007
Ort: St.Pölten
Beiträge: 239
Standard

Hallo!

Ich finde dass man ATB fahren nicht wirklich mit Skateboarden vergleichen kann. Ich fahre zum Beispiel schon halbwegs gut mit dem ATB und auf nem Skateboard steh ich ca. 2 Sekunden bevors mich auf die Fresse legt.
Ich fahre auch kein Snowboard, das mit dem ATB hat aber schnell geklappt und macht irre viel Spaß.
Helm und Knieschoner sind meiner Meinung nach Pflicht. Einen Knie Protektor
hab ich vor 2 Wochen zerstört

lg. Werner
dampfi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2008, 14:40   #4
Bertbert
.
 
Dabei seit: 12/2007
Beiträge: 39
Standard

ich kann dampfi nur zustimmen, man braucht nicht unbedingt snowboard- oder skateboarderfahrung, um ATB fahren zu können. Ich selbst fahre nur Ski, und trotzdem hatte ich beim ersten mal Atb fahren keine Schwierigkeiten. Nach wenigen Sessions konnte ich schon relativ sicher und schnell fahren. Mitlerweile habe ich mir jedoch Grasski zugelegt, das gefällt mir persönlich noch mehr als Atboarden.

Gruß
Bertbert
Bertbert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2008, 12:58   #5
HannesB
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2007
Beiträge: 39
Standard

hallo,

thx für eure antworten + hilfestellung.
ich find's auch interssant, dass die meinungen hierzu doch etwas auseinandergehen.

@Czapi: Das heißt, man kann auf den Rädern auch quer dahinrutschen.
Das wusste ich natürlich nicht. Kann mir aber vorstellen, dass man dazu schon Übung braucht, weil sonst wohl einfach das Board kippt oder sonstwas.
Protektoren sind klar - würde ich nicht ohne machen. Hab eine Komperdell Protektoren Jacke (auch fürs Snowkiten), Knieprotektoren bräuchte ich noch.

@Werner: hört sich vielversprechend an.
Welches ATB hast du?
Wenn, dann würde ich mir ja nur mal was billigeres für den Einstieg kaufen.

@Bertbert: Grasski wären auch eine interessante Alternative.
Hab eh im Forum hierüber gelesen + die sollen ja recht aufwändig zu putzen sein.
Na, wenn dann würde ich schon mit ATB probieren wollen - Ski im Winter und Surfbrett dann im Sommer.

fg
hannes
HannesB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2008, 12:41   #6
dampfi
FS Boost2 /Speed 3
 
Dabei seit: 01/2007
Ort: St.Pölten
Beiträge: 239
Standard

Ich hab ein Conflict 106 von GI mit nem Trampa Gip Tape und den Primo Alpha Rädern.

lg Werner
dampfi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2008, 19:33   #7
ba_face
Ride hard, Die free!
 
Dabei seit: 05/2006
Beiträge: 160
Standard

Zitat:
Zitat von wdczap Beitrag anzeigen


Wenn Du das Brett 90 Grad quer zur Fahrtrichtung stellst, slidest Du auf Wiese oder Sand (auf Teer hab ich keine Erfahrung). So kann man auch bequem abbremsen. Das braucht nur ein bisschen Übung.


Viel Spass Czapi

Slidet ihr tatsächlich 90° zur Fahrtrichtung? ich Hab da maximal 40°-50° eher weniger.
90° vieleicht mal wenns wirklich eng wird, und dann kann ich nur hoffen dass die räder nich plätzlich kräftig gripp bekommen und mich nach vorn drüber ziehen. (Fahr nur auf wiese, auf Sand kann des wieder ganz anders aussehen.)
ba_face ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2008, 20:56   #8
mrmatimba
Lynn Fan
 
Dabei seit: 01/2008
Ort: Münster / Mettingen
Beiträge: 472
Standard

HI erstmal,

also ich fahre jetzt auch seit ca1/2 Jahr und bei mir ging dasmit dem ATB fahren echt schnell...konnte vorher grade mal bisschen aufm skateboard stehen also damit hats offensichtlich net viel zu tun und um ehrlich zu sein als ichmich zum ersten mal ohne kite aufs board gestellt hab bin ich erstmal vorn übergefallen weil man doch relativ wacklig steht...
mit kite ist das dann ganz anders... da hat man stabilität weil man sich ja quasi am kite festhält... ich persönlich konnte schon bei meiner ersten session schon relativ gut fahren bin nicht nach lee abgerutscht... hat gut geklappt und fahre ein scrub ejector mit primo bereifung (kann ich übrigens nur empfeholen weil der grip einfach mal viel mal besser ist als bei meinen vorgängerreifen).
wegen sliden.. also ich fahre auch ausschließlich auf wiese und naja 90° ist viell übertrieben aber mindestens 70-80 sind locker drin... natürlich nicht dauerhaft aber wenn die wiese mal leicht feucht ist oder so dann siehts schonfast aus als würde man da pflügen... gras fliegt rumund so...klappt eigentlich recht einfach undich persönlich hab das nie wirklich geübt irgendwie kam das mit der zeit... man hat mal ne recht scharfe kurve gefahren und schon rutscht man mal ein bisschen mehr.

Generell kann ich also das ATB fahren nur empfehlen.
Was ich allerdings wichtig finde(kann auch sein dass es daran liegt dass ich damit direkt angefangen hab) ist dass man ein deck hat was mindestens glasfaserverstärkt ist(sind leider etwas teuerer als die einsteigerboards), da die holzdecks wie ich finde einen irgendwie so extrem steif auf dem board stehen lassen... ich hab mein board damals (allerdings von einem aus unserem drachenclub) für 100 euro gebraucht bekommen in top zustand. Würde generell ruhig raten sich vielleicht mal nach nem gebrauchten board umzuschauen... da ich bisher mit gebrauchtem kitestuff nur positive erfahrungen gemacht hab.. meinboard war super.. das voneinem bekannten auch. perfekt für einsteiger...

so nu schließ ich mal...

Gruß Jan
mrmatimba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2008, 14:06   #9
HannesB
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2007
Beiträge: 39
Standard

Hallo jan,

Danke erstmal für deine umfangreichen erklärungen!
Das hört sich alles sehr gut + für mich interessant an. Ich werd mal hier im forum bissl recherchieren, was denn ein gutes, aber "einsteigergerechtes" board (also nicht zu teuer jedoch auch keines das nach 100m fahren kaputt ist) denn so kosten kann und wo man ein solches bekommen könnte.

...wurde sicher schon oft diskutiert + muss daher hier nicht näher ausgeführt werden - wenn jemand jedoch (weitere) spezielle empfehlungen für einsteiger hat, nur her damit!

fg
hannes
HannesB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2008, 18:51   #10
mrmatimba
Lynn Fan
 
Dabei seit: 01/2008
Ort: Münster / Mettingen
Beiträge: 472
Standard

hehe jau mach das mal... leider ist der atb gebrauchtmarkt nicht so groß wie der von kites... einen brcuhteil so groß... liegt wohl dran dass die meisten kiter surfen bzw auf schnee unterwegs sind... und viele erst dann neues board kaufen wenn das andere hinüberist... mein tipp... einfach mal schreiben dass du eins suchst... sich angebote machen lassen ist wesentlich leichter als selbst danach zu suchen

wünsche dir viel spaß... weil auch atb fahren ist ziemlich geil...
mrmatimba ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wo genau am Reschenpass Snowkiten? kiteuser Snowkiten / Landkiten 9 18.01.2008 14:05
Wie gefährlich ist Landkiten mit nem ATB? Luft Snowkiten / Landkiten 16 06.03.2007 22:45
welche Matte zum atb und snowkiten HannoKay Snowkiten / Landkiten 21 08.10.2006 22:11
atb - und snowkiten in bayern <toni> Snowkiten / Landkiten 2 26.07.2004 12:42
Snowkiten Saison 03/04 Material und Mehr calpi Snowkiten / Landkiten 10 04.03.2004 15:02


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:55 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.