oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Kitesurfen
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Kitesurfen Achtung: Bitte Vorgaben beachten!

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.06.2009, 17:51   #1
big daddy
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2005
Beiträge: 111
Blinzeln Q Erfahrung

Kurzer ERFAHRUNGSbericht von ooQ
Ich habe den Q als Testkite in 9 und 12. Ich habe die kites inzwischen bei unterschiedlichsten Bedingungen getestet und morgen geht es los Richtung Spanien wo wir hoffentlich auch Wellen bekommen.
Das soll hier kein Testbericht geben--(sieht kitemagazine) sondern eigene Erfahrungen.
Der kite geht hammerfrüh los , der enorm starke Grundzug freut mich als 105kg kiter besonders. Aber auch eine Frau mit ca 65 kg testete den kite in Hooksiel und war begeistert. Also eine Leichtwindmaschine die schon ganz früh Spaß macht und durch die Agilität kombiniert mit Grundzug sehr früh action ermöglicht.
Der 12er geht ähnlich früh wie der12er switchblade aber dreht viel schneller.
WENN der Wind ein wenig zulegt geht auch schon der 9er los.
Der 9er überzeugt auf ganzer Linie als sportlicher alrounder der alles kann was der Freizeitkiter will. Dreht schnell mit direkter Rückmeldung und leichten Lenkkräften und mittleren Haltekräften. Somit ist schnelles heizen, halsen carven eine Freude. Um das gesamte Potenzial hierbei abzurufen muss der kiter aber schon recht gut dabei sein(gutes Fahrkönnen).
Als zweites ist der lift eine neue Dimension. Der kite zieht gigantisch nach oben und läßt sich dann noch hin und her lenken und trägt sehr gut.
Weiteres in Kurzfassung.
+ bar für hooked Fahrer
+ lift
+ Schnelligkeit
+ Wasserstart
+ Grundzug
- der kite geht zu früh los (der9er wie ein 13er fuel o8, also vorsicht)

Da ich normalerweise fast immer große kites fliegen mußte bin ich sehr agetan.
Wir werden die kites die nächsten drei Wochen an der costa brava fliegen.
HIER testen und Vergleichen wir direkt nochmal zu anderen kites.
Falls erwünscht berichte ich dann
big daddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2009, 16:52   #2
Jim
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2008
Beiträge: 118
Standard

Eigene Erfahrungen sind immer erwünscht!!!!!


Viel Spaß in Spanien...
Jim ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2009, 16:55   #3
FrankHH
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2008
Beiträge: 768
Standard

irgendwo habe ich doch schonmal Bigdaddy gelesen

ahhhh ich weiss
http://www.bigboysports.de/kitesurfing/testcenter.htm

irgendwie sind hier alle gesponsert??????
Die Aufzählung derer nicht wäre glaube ich die kürzere
FrankHH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2009, 17:35   #4
tom the ripper
 
Beiträge: n/a
Standard

ich denke das es keinen kite gibt der früher losgeht als der 12er Q den 9er kenn ich nicht.
die bar ist selbstausdrehend, da die tampen "hintereinander" laufen gibt es kein fingerzwicken u. keine erhöhten lenkkräfte oder klemmen der bar beim einlenken. schnell ist er und lift ist auch super.
+ bar,lowend,onepump,lift,extrem gute verarbeitung
- depower könnte besser sein, ist aber ungewohnt man sollte immer 2qm kleiner fahren, querzug hat er aber nicht.
ps: und nein ich bin nicht spleene gesponsert, den kite gibts nur auf bestellung bei uns, wie viele andere marken auch.
http://boardshop.at/index.php?id=_kite0
  Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2009, 18:07   #5
Kiteholic
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2008
Ort: Hamburg
Beiträge: 464
Standard Auch kein Spleene gesponsorter Fahrer..

Ich hatte vor 1,5 Wochen die Möglichkeit im Dänemark Urlaub den 9er "Q" zu testen.

Eigentlich kann ich die Erfahrungen aus dem aufgeführten Kurzbericht teilen.
Der geht wirklich richtig früh los !!! Alles andere passt auch.
Das einzige was für mich ungewöhnlich ertschien war die Tatsache das der "Q" im Gegensatz zu meinen Kites ( OZONE Instinct Sport II ) nicht richtig "dreht" sondern eher "tellert".

Aber sonst nen lecker Teil.

Gruß Mike
Kiteholic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2009, 18:27   #6
WTF!?
Wikileaks Task Force
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 505
Standard

Zitat:
Zitat von tom the ripper Beitrag anzeigen
ich denke das es keinen kite gibt der früher losgeht als der 12er Q den 9er kenn ich nicht.
die bar ist selbstausdrehend, da die tampen "hintereinander" laufen gibt es kein fingerzwicken u. keine erhöhten lenkkräfte oder klemmen der bar beim einlenken. schnell ist er und lift ist auch super.
+ bar,lowend,onepump,lift,extrem gute verarbeitung
- depower könnte besser sein, ist aber ungewohnt man sollte immer 2qm kleiner fahren, querzug hat er aber nicht.
ps: und nein ich bin nicht spleene gesponsert, den kite gibts nur auf bestellung bei uns, wie viele andere marken auch.
http://boardshop.at/index.php?id=_kite0

Doch der 19er Silberpfeil sicher
meinst vielleicht 12er
WTF!? ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2009, 18:36   #7
tom the ripper
 
Beiträge: n/a
Standard

ups, yo natürlich 12er
  Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2009, 18:50   #8
kiteloopfreaks.de
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Kiteholic Beitrag anzeigen
Ich hatte vor 1,5 Wochen die Möglichkeit im Dänemark Urlaub den 9er "Q" zu testen.

Eigentlich kann ich die Erfahrungen aus dem aufgeführten Kurzbericht teilen.
Der geht wirklich richtig früh los !!! Alles andere passt auch.
Das einzige was für mich ungewöhnlich ertschien war die Tatsache das der "Q" im Gegensatz zu meinen Kites ( OZONE Instinct Sport II ) nicht richtig "dreht" sondern eher "tellert".

Aber sonst nen lecker Teil.

Gruß Mike
Also er geht wirklich früh das stimmt wohl.

============
www.kiteloopfreaks.de
  Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2009, 07:45   #9
wm999
www.kitetools.at
 
Dabei seit: 05/2006
Ort: Enzersdorf(AUT)
Beiträge: 789
wm999 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

zur depower gibt noch ein möglichkeit die ja mitgeliefert wird verlängerg um um ein paar cm der lenkleinen. finde so paßt der trimm an beiden anknüpfpunkten beim kite.
lg
marcus
wm999 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2009, 07:46   #10
wm999
www.kitetools.at
 
Dabei seit: 05/2006
Ort: Enzersdorf(AUT)
Beiträge: 789
wm999 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

eins noch der Q14 wäre interessant! bin gespannt!

Geändert von wm999 (03.07.2009 um 07:46 Uhr). Grund: rechtschreibung
wm999 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2009, 08:17   #11
artbrushing
Bladekites etc...
 
Dabei seit: 08/2007
Ort: Neusiedlersee, Austia
Beiträge: 4.530
artbrushing eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von tom the ripper Beitrag anzeigen
ich denke das es keinen kite gibt der früher losgeht als der 12er Q den 9er kenn ich nicht.
.....
Naja, der 9er vielleicht

Bin den 12er auch schon gefahren, guter Kite aber so richtig geflasht hat er mich nicht, find auch nicht dass der jetzt so ultimativ früh losgeht, nicht falsch verstehen, geht schon sehr früh aber im Vergleich geht der 9er hingegen wirklich "zu früh" los.
Für leichte Fahrer ist der 9er die optimale Leichtwindgröße.
Bei 50-55kg geht der sicher mit größerem Board bei 10 Knt zum Höhehalten.
Lowend find ich schon super allerdings sollte es schon irgendwie Größenangepasst sein.
Der 9er ist seeehr flott, baut nen super Grundzug auf und ist in Bedingungen fahrbar wo andere 14-16 fahren andererseits die Devise 9er geht locker bis 30 Knt sollte hier doch überdacht werden sonst bekommt man womöglich seeeeeehr große .

Auf den 14er bin ich aber wirklich gespannt wie der so geht.
artbrushing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2009, 08:40   #12
wm999
www.kitetools.at
 
Dabei seit: 05/2006
Ort: Enzersdorf(AUT)
Beiträge: 789
wm999 eine Nachricht über Skype™ schicken
Reden

@artbrushing

bin ich nicht den 9 gefahren wo du mit 7 unterwegs warst an dem freitag vor 3 wochen
wm999 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2009, 08:51   #13
artbrushing
Bladekites etc...
 
Dabei seit: 08/2007
Ort: Neusiedlersee, Austia
Beiträge: 4.530
artbrushing eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von wm999 Beitrag anzeigen
@artbrushing

bin ich nicht den 9 gefahren wo du mit 7 unterwegs warst an dem freitag vor 3 wochen
Warst du der mit den großen Augen?? nein, Spaß
Hab auch schon Leute gesehen die mit nem 13er Waroo unterwegs waren wo ich mit 7 gefahren bin und der Xaver mit 5, das ist halt dann schon schwer anstrengend und macht nur bedingt Spaß (mit dem Waroo).

Allerdings jetzt wo ich auch ein bissl oldschool üb bin ich auch manchmal wieder größer und gut angepowert unterwegs, kommt immer drauf an was man am Wasser so machen will.
artbrushing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2009, 09:36   #14
Funede
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2008
Beiträge: 256
Standard

Zitat:
Zitat von big daddy Beitrag anzeigen
Ich habe den Q als Testkite in 9 und 12.
Zitat:
Zitat von big daddy Beitrag anzeigen
Falls erwünscht berichte ich dann
Was erwünscht ist, weißt Du doch.
Was hat das mit den Lesern hier zu tun?

Geändert von Funede (03.07.2009 um 09:55 Uhr).
Funede ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2009, 09:42   #15
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 9.795
Standard

Kann mit der Eigenschaft " der neuner oder siebener " geht früh los als hervorstechenden Vorteil überhaupt nichts anfangen.
Das ist doch bei den kleinen Grössen sowas von Latte ....
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2009, 09:42   #16
Weichflöte
ich will zu Maaaamaa
 
Dabei seit: 11/2008
Beiträge: 61
Standard

Beim Q reden alle um den heißen Brei herum....

Will dem Kite ja auch keine Knüppel in den Weg werfen, aber wieso sollte der Welpenschutz bekommen...???

Angepowert rockt der Schirm einfach mal gar nicht.


Lg

G.nervt
Weichflöte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2009, 10:46   #17
daMichl
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2005
Beiträge: 2.433
Standard Jau

Wie hier Artbrushing schon schreibt hat mir der 12er zwar gut gefallen aber nachdem es ein großer Delta ist hat mich die Range nicht verwundert für mich durchaus vergleichbar mit dem 13er KF auf Lowwind angehängt der 9er war da wirklich schon die Überraschung da ich mit 95kg und kleinem Board unterwegs war wo andere z.B. mit dem Core Riot 12er mit 80kg unterwegs war... das passt dann für mich auch wieder ins Delta Bild also bei kleineren größen früher loskommen. Der 12er war Original ausgepackt an den Backlines etwas zu kurz sodaß man das Teil bei voll Anpowern ausgebremst hat ist aber mit ein bisserl Trimm kein Problem. Für die leichteren unter uns sicherlich 5&9 eine klasse Range und auf den 14er bin ich wirklich gespannt.....wenn er dann lieferbar ist.

lg daMichl
daMichl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2009, 14:14   #18
Morph
kitekultur.com
 
Dabei seit: 02/2004
Ort: Am Meer
Beiträge: 92
Standard

Ich schule und kite selbst seit 2 Wochen mit den Qs, habe sie in 9 und 12.

Meine ersten Eindrücke sind mehr als zufriedenstellend. Stabiler Kite, leicht zu handhaben, sehr gute Safety an einer wirklich durchdachten Bar. Easy Relaunch und der Kite hält auch deftigere Abstürze wirklich sehr gut aus.

Der 12 hat Bums ohne Ende, wir konnten ihn mit Hilfe der Strömung bei knappen 10 kn und einem Rip Max schon wirklich kraftvoll fahren, das kenne ich eigentlich nur vom 15er Speed 2. Der dann gestern auch bei mittleren 8 kn dem 12er Q im Lowend überlegen war. Ich benötige für mich auf keinen Falle einen 14er da ich lediglich um die 73kg wiege. Die Abstimmung zum 9er habe ich noch niemals vorher so perfekt und stimmig war genommen wie bei diesen Kites. Hatte und habe Gaastras, Rebels, Riots in diesen Abstimmungen und in Sachen Lowend und "Einfachkite" hat der 09er Q wirklich die Nase vorn.

Wie es bei wirklich starkem Wind aussieht, kann ich noch nicht beurteilen. Das Highend des 12ers kommt aber nicht an das des Rebels heran. Auch beim 9er ist schon früher Schluss.

Für eine 55kg schwere Anfängerin wird der 9er bei knapp über 20 KN dann schon fast zu groß. Zum Glück kommt der 7er ja in Kürze.
Dafür kann man mit dem Kite schon bei 4 Bft. wirklich entspannt kiten.

Soviel für heute.
Holk
Morph ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2009, 15:43   #19
letitslide
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2008
Beiträge: 54
Standard

Zitat:
Zitat von Morph Beitrag anzeigen
Ich schule und kite selbst seit 2 Wochen mit den Qs, habe sie in 9 und 12.

Meine ersten Eindrücke sind mehr als zufriedenstellend. Stabiler Kite, leicht zu handhaben, sehr gute Safety an einer wirklich durchdachten Bar. Easy Relaunch und der Kite hält auch deftigere Abstürze wirklich sehr gut aus.

Der 12 hat Bums ohne Ende, wir konnten ihn mit Hilfe der Strömung bei knappen 10 kn und einem Rip Max schon wirklich kraftvoll fahren, das kenne ich eigentlich nur vom 15er Speed 2. Der dann gestern auch bei mittleren 8 kn dem 12er Q im Lowend überlegen war. Ich benötige für mich auf keinen Falle einen 14er da ich lediglich um die 73kg wiege. Die Abstimmung zum 9er habe ich noch niemals vorher so perfekt und stimmig war genommen wie bei diesen Kites. Hatte und habe Gaastras, Rebels, Riots in diesen Abstimmungen und in Sachen Lowend und "Einfachkite" hat der 09er Q wirklich die Nase vorn.

Wie es bei wirklich starkem Wind aussieht, kann ich noch nicht beurteilen. Das Highend des 12ers kommt aber nicht an das des Rebels heran. Auch beim 9er ist schon früher Schluss.

Für eine 55kg schwere Anfängerin wird der 9er bei knapp über 20 KN dann schon fast zu groß. Zum Glück kommt der 7er ja in Kürze.
Dafür kann man mit dem Kite schon bei 4 Bft. wirklich entspannt kiten.

Soviel für heute.
Holk
...welche Erfahrung hast Du mit der Depower gemacht?? da ich ein mal von begrenzten Depowerweg (kiteboarding) gelesen habe
also rein von den cm hat der Q mehr als die Northbar...
bye letitislide
letitslide ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2009, 16:33   #20
Morph
kitekultur.com
 
Dabei seit: 02/2004
Ort: Am Meer
Beiträge: 92
Standard

Beim Kite war bereits ein Stück Tampen zur Verlängerung des Depowerweges mit beigelegt um den "kürzeren" Weg doch um ca. 2-3 cm zu verlängern. Davon habe ich aber bisher keinen Gebrauch gemacht. Über den Adjuster, der gut arbeitet musst du dann mehr Depower aus dem Kite herausholen. Das Flugverhalten bei voll gezogenem Adjuster war aber immer noch sehr gut, beim Rebel 07/08 mochte ich das Bargefühl (Adjuster voll durchgezogen) hingegen überhaupt nicht.

"Der Wind kommt gerade, muß nun die 35 Grad und 12-14 kn nutzen.


Holk
Morph ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2009, 17:26   #21
letitslide
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2008
Beiträge: 54
Standard

... Danke!! und viel Spaß......schick uns doch ein wenig Wind rüber,
hier geht grade nicht viel

bye letitslide
letitslide ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2009, 09:39   #22
waverider99
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2009
Ort: da wo's am Schönsten.....
Beiträge: 96
Standard Kite tellert ....???

Hallo zusammen

In diesem Bericht habe ich schon wieder gelesen, dass der Kite nicht richtig
dreht sondern "tellert".

Kann mir einer von euch sagen was das genau heisst "tellern"

Vielen Dank und viel Wind
waverider99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2009, 12:25   #23
Rainer Kauper
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2003
Beiträge: 1.360
Standard

Zitat:
Zitat von waverider99 Beitrag anzeigen
Kann mir einer von euch sagen was das genau heisst "tellern"
Hi Waverider,

wenn ein Kite tellert, dann ist seine Drehachse nicht ganz außen am Tip, sondern etwas weiter zum Zentrum des Kites verschoben. Teilweise reißt sogar ein Teil der Strömung ab. Die Buggykiter nutzen diesen Flugzustand, um z.B. Fahrtrichtungswechsel ohne Querzug zu vollziehen.

Der "Q" tellert definitiv nicht. Er dreht nur sehr eng und verliert dadurch natürlich extrem an Querzug. Wir haben das gestern extra noch ein mal ausführlich getestet und genau verfolgt. Gerade bei Kitern, die sonst einen anderen Kite fliegen war es sehr gut zu beobachten, dass sie beim Kiteloop mit dem "Q" genau so hart ganz außen an einer Seite der Bar reißen, wie sie das bei allen anderen Kites machen. Der Kite reagierte dabei so heftig, dass tatsächlich ein großer Teil der Strömung abriss und somit natürlich auch nicht mehr der gewünschte Querzug einsetzte. Aber schon nach kurzer Zeit hatten es die meisten Kiter drauf, die Bar nicht mehr ganz außen zu fassen und schon drehte der Kite exakt so, wie man es bei einem ordentlichen Kiteloop haben möchte. Zurück am Strand wurde dann der "Q" sogar sehr gelobt, weil man den Drehradius so sehr exakt steuern kann, genau entsprechend der Griffposition an der Bar. Der erzeugte "Bums" ist dann auch so, wie man es erwartet. Man muss sich eben auf jeden neuen Kite auch erst mal ein wenig einschießen, um die volle Leistungsfähigkeit abzufragen, gerade wenn es um extreme Manöver geht.

Dieses ganz extreme Drehen ist allerdings in der Welle von erheblichen Vorteil, denn nur so kann man einen nicht ganz geglückten Turn zumeist noch retten und der Kite fällt nicht ins Wasser. Kites die nicht so eng drehen wie der "Q" berühren schon mal gerne mit dem Tip die Wasseroberfläche und kippen dann vorne über. Gerade in der Brandung kann es beim anschließenden Waschgang in der Welle auch immer zu Beschädigungen des Kites kommen.



Ciao

Rainer Kauper
-------------
www.spleene.com
Rainer Kauper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2009, 11:28   #24
chris_reinhart
 
Beiträge: n/a
Standard ich bin vom Q enttäuscht...

Hallo,

hier mal meine Meinung zum Q. Ich habe mir den Kite in 12m2 geholt weil ich als schwererer Kiter (95Kg) mir viel vom gut getestetem Low End versprochen habe. Außerdem liebe ich "meine" Door so das ich Spleene gegenüber sowieso positiv eingestellt war. Letztendlich hat mich aber die tolle Bar mit den durchdachten Safty Optionen zum Kauf bewogen.

So, nun meine Erfahrung. Mein voriger Kite Cabrinha Convert 08 12m2 1:1.
Geflogen bin ich den Q12 nun an 3 Tagen auf einem Binnensee bei sehr böigen Bedingungen von 12 bis ca. 25 Knoten, in Böen sicher auch mal ein
paar Knoten mehr.

Zuerst mal Kite ausgepackt:
Da liegt eine Depower Erxtension Line dabei. Warum, wieso wird nirgends erklärt, auch auf der Hersteller Homepage nicht.
Genau das gleiche mit gelben Leinen die bei gepackt sind. Wozu, wieso? keine Ahnung. Wenn man also erwartet das man eine kurze Beschreibung des Lieferumfangs erhält- nada!

Also hab ich den Kite mal so wie ausgeliefert probiert, 1 Tag: Aufpumpen: Egal wie viel Druck ich rein setze,die 2 Hauptstruts bleiben
immer leicht abgeknickt bzw. faltig am Ansatz der FrontTube und sind nicht "glatt" zu kriegen" - wenn das so in Ordnung ist? keine Ahnung?!

Grundzug, ja, der ist sehr gut aber ich fand Ihn nicht soo krass besser wie bei meinem alten Convert in Leichtwind Anknüpfung.
Bei meinem ersten Schlägen musste ich den Kite 2 x auf dem Wasser auslösen (beim ersten mal hab ich noch an Unkonzentriertheit meinerseits
geglaubt, nach dem 2ten mal bin ich vom Wasser!) da er in Böen für mich nicht mehr zu kontrollieren war-sehr krass.
(und 75kg Jungs sind ganz entspannt mit z.B. Gaastra Max 12m2,und Waroo 13m2 unterwegs gewesen) Fazit: Depower unterirdisch!
(ich habs dann nochmal auch mit dem kleinen Board versucht, gleiches Ergebnis).

Na ja, dachte ich, da muss halt wohl doch diese Depower Extension Line eingebaut werden, dann wird sich das Ganze bestimmt in Wohlgefallen auflösen...
Der Einbau: Die Anleitung auf der Spleene Page ist in mindestens 2 Bildern nicht eindeutig, wir haben zu zweit fast 1 Stunde mit dem Umbau rumgemacht, toll...ein Punkt exemplarisch: Am Schluß soll man den Knoten am oberen Adjuster öffnen, schnell gemacht, nur wie der wieder genau
einzuknoten ist wird dann nicht mehr beschrieben (und das ist ein hoch-zugbelasteter Knoten, als nicht Knoten Fachmann hätte ich da Hilfe gebraucht- vom Klettern weiß ich das das Problem bei Knoten die Be- und Entlastung ist..hier ist der richtige Knoten also wichtig) Also ich finde es höchst bedenklich wenn der Kunde bei so einem hochtechnischen neuen Produkt erst mal selbst an der Bar rumschrauben muss/soll.

Nach dem Umbau: Ja, die Depower ist nun deutlich besser- aber immer noch nicht wirklich toll. Mein Problem mit dem Kite ist einfach die aus meiner Sicht zu begrenzte Windrange. Auch nach dem Umbau musste ich den Adjuster voll zuziehen um in Böen nicht wieder abzufliegen. Reserve: 0
Ich hätte kein Problem damit wenn er früh los ginge und dann natürlich auch nicht ganz soweit nach oben fliegbar ist, logisch...aber insgesamt ist mir die Nutzungsbreite des Kites zu gering. Außerdem gibt es außer den 2 Knoten
an den Backlines keine weiteren Trimmmöglichkeitem (abgsehen vom Adjuster). Fazit: zu kleine Windrange- auch wenn diese deutlich Richtung Lowend verschoben sein mag. Schade schade, aber ich werde mich wohl wieder von Ihm trennen!

Noch ein letztes Wort zum Barumbau: Der wesentliche (Depower) Effekt ist wohl die deutliche Verkürzung der Front Leinen. Das hätte man doch so schön, einfach, billig und variabel über eine Knotenleiter alla F-One lösen können?!

Was mir gefallen hat: An sich tolle Bar (abgesehen von Selbstumbau) und klasse Verarbeitung, gute Reaktion und angenehme Barkräfte.


aloha

Chris
  Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2009, 14:05   #25
kontat
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2009
Ort: Bielefeld
Beiträge: 190
Daumen hoch Danke Chris

Super Kritik! Ich hoffe, es wird mehr davon geben. Sonst kann man nur lesen wie toll der Kite ist und muss die Nachteile dann selber ausloten, wenn man den Kite kauft. Ich mache mal einen Thread, was mir an meinem Nemesis alles nicht gefällt, sonnst kann man über den Kite nur positives lesen
kontat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2009, 16:57   #26
Straker
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2008
Beiträge: 29
Daumen hoch TOP @ Chris

Zitat:
Zitat von chris_reinhart Beitrag anzeigen
Mein Problem mit dem Kite ist einfach die aus meiner Sicht zu begrenzte Windrange. Auch nach dem Umbau musste ich den Adjuster voll zuziehen um in Böen nicht wieder abzufliegen. Reserve: 0
Ich hätte kein Problem damit wenn er früh los ginge und dann natürlich auch nicht ganz soweit nach oben fliegbar ist, logisch...aber insgesamt ist mir die Nutzungsbreite des Kites zu gering.
Entlich mal ein Kritik von ein echten Kaufer. Einer der echtes Geld bezahlt hat!
Aber wart das ab. Bald werd gesagt du kannst nicht fahren und du hast alles falsch gemacht.! TOP @Chris.
Straker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2009, 17:56   #27
chris_reinhart
 
Beiträge: n/a
Standard Ergänzung: "Test" zufällig auch im Fernsehen!

Jetzt hab ich zufällig noch was entdeckt, der Bayerische Rundfunk hat gestern für einen kurzen Bericht in der Abendschau Filmaufnahmen am Altmühlsee gemacht...und wie es der Zufall will bin ich darauf auch zu sehen mit dem Q12. Bei Minute 3:38, das bin ich..somit habt Ihr auch noch ein paar Fernsehbilder zu meinem Test bzw. Statement.
Hier der Link zum Video des BR, gestern aufgenommen:
http://www.br-online.de/bayerisches-...7239918365.xml

Geändert von chris_reinhart (14.07.2009 um 20:57 Uhr). Grund: Rechtschreibfehler
  Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2009, 22:59   #28
evolution82
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2004
Ort: Salzburg
Beiträge: 2.061
evolution82 eine Nachricht über ICQ schicken evolution82 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

wieviel wind hats denn gehabt, als du mitm 12er so überpowert warst.

aufm video - wenn man da überhaupt was sagen will - schauts ja nicht sehr unentspannt aus.

soll kein angriff sein, würd mich nur interessieren bei welchem wind ungefähr du wg. überpower auslösen musstest!

lg martin
evolution82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2009, 23:10   #29
Straker
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2008
Beiträge: 29
Daumen runter

Warum muss Spleene jede Kritik kaputt labern?
Nie bleibt einfach mal stehen!
Sehr unsympatisch!
Ich werd niemals so ein brand fahren!
Straker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2009, 23:13   #30
WTF!?
Wikileaks Task Force
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 505
Standard

Zitat:
Zitat von Straker Beitrag anzeigen
Entlich mal ein Kritik von ein echten Kaufer. Einer der echtes Geld bezahlt hat!
Aber wart das ab. Bald werd gesagt du kannst nicht fahren und du hast alles falsch gemacht.! TOP @Chris.
hast recht, schreit ja auch danach.

Ich bitte dich: "zu wenig depower???"

Mach dich nicht lächerlich.
Hast ne Boardkante?
Also Binnensee und nur Bar vor und zurückschieben ist halt nich

Mag Spleene ja auuch nicht mehr (Vetternwirtschaft).
aber irgendwo hörts auf
WTF!? ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2009, 23:14   #31
WTF!?
Wikileaks Task Force
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 505
Standard

Zitat:
Zitat von Straker Beitrag anzeigen
Warum muss Spleene jede Kritik kaputt labern?
Nie bleibt einfach mal stehen!
Sehr unsympatisch!
Ich werd niemals so ein brand fahren!
Hä wo denn?
mein post ist doch unter deinem
evolution82 kannst ja nicht ernsthaft meinen.
der "pimpt" auch übrigens was ganz anderes

Aber um noch was positives beizutragen:
Find es echt Top :thumps up: wenn jemand so selbstlos denn Wiederverkaufswert seines eigenen Schirmes mindert
Der Junge ist echt mal neutral

Auf der anderen Seite bin ich der Gute der dem Schirm wieder ein gutes Image geben will, obwohl ich an dem nicht besonderst interessiert bin.
Will ihm (chris_r) doch nur helfen
Muss man auch mal so sehen









Geändert von WTF!? (11.07.2009 um 23:59 Uhr).
WTF!? ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2009, 08:33   #32
evolution82
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2004
Ort: Salzburg
Beiträge: 2.061
evolution82 eine Nachricht über ICQ schicken evolution82 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Straker Beitrag anzeigen
Warum muss Spleene jede Kritik kaputt labern?
Nie bleibt einfach mal stehen!
Sehr unsympatisch!
Ich werd niemals so ein brand fahren!
kaputt labern?

für mich ists halt ein unterschied, wann er sagt der 12er war bei 15kn. oder bei 25kn. überpowert. kann ja auch mal mitm trimm was nicht stimmen. hatte ich selbst schon bei vielen marken.

achja, mit spleene hab ich net wirklich was am hut

aber für dich scheint ja sowieso alles positive gepimpt und unwahr und alles kritische die reinste wahrheit zu sein.
evolution82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2009, 09:11   #33
chris_reinhart
 
Beiträge: n/a
Standard Ergänzung zu den Windverhältnissen....

zu den Windverhältnissen, schaut Euch einfach nochmal das Video in Ruhe an (die Aufnahmen sind alle soweit ich das nachvollziehen kann vom Freitag Vormittag/ früher Nachmittag):

1) schaut Euch einfach die Segelgrößen der Surfer an...alles klar? - da is nix unter 6m2 dabei...

2) der springende Kiter (kenn ich) fährt eine "dicke Berta", sieht man deutlich wenn man das Teil kennt...das ist ein absolutes Leichtwind Board

3) Zum Zeitpunkt dieser Aufnahmen hatte ich die Depower Extension Line bereits eingebaut! - Adjuster maximal Depower, 0 Reserve, in Böen wars wieder sehr kritisch (und ich kenne das Flächen gefahre in Böen an meine Homespot aus dem FF!) aber über die Boardkante zu machen, ich musste zumindest nicht mehr auslösen! -meine Einschätzung trotzdem: für mich zu geringe Windrange!

4) Meine Auslöse-Situationen (diese waren VOR dem Umbau am MITTWOCH), sorry, aber ich habe es schon geschrieben, ich bin vom Wasser und hab mir auch dann gleich nochmal angeschaut wer mit welchen Setup wie unterwegs war (die meisten Jungs kenn ich auch persönlich vom See), wie gesagt, deutlich leichtere Kiter mit 13 Waroo oder 12er Bandit, 12er Max, 14 EVO ohne größere Probleme auch in den Böen...ich hab mir das kopfschüttelnd und ungläubig angeschaut..

/Der Zusammenbau der Bar nach den Auslösungen im Wasser ging wirklich problemlos. Der Relaunch ging das erste mal problemlos und easy, beim zweiten mal ist der Q invertiert, d.h. die Leinen waren gekreuzt- nur zur Ergänzung!/

5) Nur zur Sicherheit, natürlich waren ich und viele andere vor allem am Nachmittag (sowohl Mittwoch als auch Freitag, Donnerstag war wenig Wind) mit 9ern/10ern unterwegs. Ich hab den Q also natütlich nicht in Bedingungen probiert wo er nicht funktionieren kann/muss

NOCHMAL NEU/ANDERS FORMULIERT:

-Ich habe MEINE Erfahrungen mit dem Q gepostet (warum? siehe meine Überschrift) und versucht die Umstände, Bedingungen etc. soweit wie möglich sachlich, genau, ausführlich und natürlich absolut subjektiv zu beschreiben- und ich denke das ist mir auch einigermaßen gelungen

- Der selbst vorzunehmende Barumbau (warum eigentlich...???!!!!!) bei einen neuen Kite bleibt unabhängig von irgend welchen flugtechnischen Eigenschaften Fakt! wenn man das für normal hält das man sich einen Kite für über 1.000 € kauft und dann erst mal basteln muss....Bitteschön, meine Meinung dazu habe ich geschrieben...

- Eine einigermaßen neutrales und objektives Bild bekommt man, wenn man eine VIELZAHL von Einzelmeinungen die man für halbwegs neutral und kompetent hält, zu einem Bild zusammen setzt.

Geändert von chris_reinhart (12.07.2009 um 10:45 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2009, 21:31   #34
FrankHH
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2008
Beiträge: 768
Standard

Wie ich muss bei einem neuen Kite basteln?
Kann mir bitte das mal jemand erklären
FrankHH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2009, 21:36   #35
hogel
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2004
Beiträge: 835
Standard

@ Frank


http://www.spleene.de/pdf_info/Anlei...power_Line.pdf
hogel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2009, 21:50   #36
Quickshot
uno, dos, tres?
 
Dabei seit: 12/2007
Ort: Neuss
Beiträge: 318
Quickshot eine Nachricht über ICQ schicken Quickshot eine Nachricht über AIM schicken
Standard

war heute bei bis zu 25 knoten (in den Böen) mit dem 12er Q auf dem Wasser und hatte keine Probleme (gut arme Lang war teilweise mal kurz angesagt, hat aber echt spass gemacht)
Kann nicht sagen wie hoch er sich fliegen lässt aber Unten rum mit großem Board und bis zu 25 Knoten muß ich sagen...guter Kite
Quickshot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2009, 21:50   #37
Straker
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2008
Beiträge: 29
Standard

@ frank

ll edit tomorrow
Straker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2009, 01:39   #38
Rainer Kauper
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2003
Beiträge: 1.360
Standard

Hi Chris,

ich komme gerade von einem sehr interessanten Weekend am holl. Ijsselmeer zurück, wo es diesmal extrem böige und stark drehende Winde gab. Die Berichte der Kiter, die den Kite dort getestet haben, machten ganz andere Aussagen als Du, als sie zurück am Ufer waren, aber ich finde es trotzdem sehr gut, dass Du Deine Meinung geposted hast und ich teile auch Deine Ansicht zu 100%, dass erst viele Erfahrungsberichte ein rundes Bild abgeben. Nicht jeder mag VW oder Opel.

Wir haben mit der "Depower Extension Line" auf die Kundenwünsche reagiert, die vorher z.B. einen Cabrinha Kite hatten und da begeistert von dem ganz langen Depowerweg waren. Man muss die "Depower Extension Line" nicht einbauen, kann dies aber nun in wenigen Handgriffen erledigen, falls man es haben möchte. Wir haben den Einbau in der Entwicklungsphase absolute Kiteeinsteiger machen lassen. Selbst die Ungeschicktesten waren nach max 10 min fertig. Ich glaube das ist zumutbar.

Zum Thema Windbereich evtl noch ganz interessant: Am gestrigen Sonntag hat ein ca. 85kg Kiter mit einem 130 x 42 Brett unseren Kite getestet und von einem 12er Q auf einen 9er Q gewechselt und war immer noch recht fett im oberen Luftraum unterwegs. Er hat dann genau diesen 9er Q Kite an seinen Sohn mit seinem eigenen 126 x 38 Brett übergeben. Auch er hat völlig frei mit dem Kite gespielt und übte fleißig an seinen Rotationen. Das Gewicht des 12 jährigen Sohnemanns ist übrigens ganze 40 kg und Du meinst nun wirklich, der Q hat einen kleinen Windbereich???

Wir haben schon während den ersten öffentlichen Vergleichstests festgestellt, dass der Q früher losgeht, als gleich große Kites der Marke XY, macht dann aber auch dementsprechend früher dicht. D.h. ein 12er Q hat einen ähnlichen Windbereich wie ein 14er Kite einer anderen Marke. Die anderen Größen entsprechend. Das war und ist unser Entwicklungsziel gewesen. Wir wollten möglichst früh mit kleinen Kites und kleinen Boards fahren. Nicht nur die schweren Kiter profitieren davon. Auch ein 70 kg Kiter fährt doch lieber einen 9er, als einen 12er. Außerdem ist dann die Safety wesentlich besser.

Nein ich möchte Deinen Bericht über den Q nicht schlechter machen als er ist, aber was Recht ist, soll auch Recht bleiben.

85kg Vater und 40 kg Sohn haben übrigens direkt nach ihrem Test den Q in 7, 9 und 12m² bestellt.


Ciao

Rainer Kauper
-------------
www.spleene.com

Geändert von Rainer Kauper (13.07.2009 um 02:51 Uhr).
Rainer Kauper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2009, 07:40   #39
UweK
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2008
Beiträge: 10
Standard Mirns?

Hi,

war dein "sehr interessanten Weekend am holl. Ijsselmeer" am Sonntag in Mirns?

Wenn ja dann, klasse Leistung von deinen Kunden immer ins Schutzgebiet zu fahren.

Uwe
UweK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2009, 09:34   #40
joel
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2007
Beiträge: 87
joel eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

hallo leute,

hatte bei der jutta (bbs) vor ein paar wochen die möglichkeit,
an 2 tagen den 9er und den 12er Q zu testen.

ich war super begeister von den schirmen
und in keiner situation überpowert,

obwohl ich (14jahre,192cm groß,82kg leicht ) die gleichen größen geflogen bin wie die meisten
anderen kiter.

der wind war an den tagen aber sehr gleichmäßig,
und nicht boeig.


mein vater hat mir den Q jetzt in 9 und 12 gebraucht besorgt,
weil er uns neu zu teuer ist

wenn ich ihn dann in boeigen bedingungen getestet habe,
werde ich das hier posten.

also wer jetzt noch seinen 7er loswerden will meldet sich bitte
bei mir

gruß joel

der nicht von spleene oder bbs gesponsort wird
joel ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Speedkiten, speedriding, speedflying; hat jemand Erfahrung, wie Gefährlich? Zimmermannsports Kitesurfen 24 24.01.2010 00:26
erfahrung mit video cam sony HDR-CX11E ? 901red Treffpunkt 1 15.12.2008 22:37
Naish 'Boxer 2006 8 square meter Erfahrung ride hard Kitesurfen 3 26.11.2007 00:23
Geschlossene (Wake)Bindungen - Jemand Erfahrung kitecgn Kitesurfen 7 17.09.2007 21:00
Frage an Kiter mit erfahrung. G&G-club Kitesurfen 2 03.08.2006 15:41


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:17 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.