oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Wellenreiten und SUP
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.02.2018, 21:30   #1
Mr.Bue
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2018
Beiträge: 6
Standard Kaufberatung zu Gong SUP Couine Marie 11'6 2018 ?

Hallo zusammen,

Ich/wir stehen kurz vor dem Kauf unseres ersten ISUP. Nach längerem mitlesen hier im Forum und reichlicher Internet und YouTube Recherche, bin ich nun bei dem Gong Couine Marie 11'6 gelandet. Bis her habe ich so gut wie nichts negatives über die Marke gefunden und finde es für unser erstes SUP auch ein klasse Preis/Leistung Verhältnis. Andere Hersteller haben in dieser Preisklasse ja eher Single Layer, bzw. noch die "alte" Double Layer Bauweise. Oder wird die Bauweise überbewertet und macht keinen so großen Unterschied?

Wir würden es meistens auf dem Fluß, bzw. im Urlaub auf dem See und im Meer nutzen.

Gibt es in dieser Klasse vergleichbare Boards die ihr mir empfehlen könntet, oder liege ich mit meiner Wahl richtig?

Danke schonmal im Voraus
Gruß Markus
Mr.Bue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2018, 05:57   #2
o.kn
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2014
Beiträge: 365
Standard

Preis/Leistungsmäßig machst du mit Gong nix falsch.
Habe selbst eins, sowie eins von SIC...

Zwei Punkte gebe ich zu bedenken:
20psi ist schon ne Nummer... allerdings brauchst du die nur wenn du 95kg aufwärts liegst oder auf dem Meer paddelst.

Wenn du wirklich öfter auf dem Meer unterwegs bist, ist das 11,6er mit 81cm eine gute Wahl. Wenn das nur einmal im Jahr im Urlaub sein soll, nimm ein 12,6er mit ca. 76cm Breite. Das ist eher was für See und Fluß.
Auch Anfänger haben auf so einem keine Probleme.

Wenn du allerdings keinen Vergleich zwischen dem 11,6er und 12,6er hast, wirst du es nie merken.
o.kn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2018, 18:21   #3
Mr.Bue
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2018
Beiträge: 6
Standard

Jetzt ist auch noch das LightBoardCorp Platin Allround 11'2" in die engere Wahl gekommen. Auch sehr leicht wie das Gong trotz Double Layer, etwas teurer, aber optisch auch um Welten schöner.

Das Shape vom Gong ist halt vorne viel spitzer als das Light. Macht das beim Paddeln und/oder in der Stabilität einen Unterschied?
Mr.Bue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2018, 19:23   #4
mariogrue
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2016
Beiträge: 10
Standard

Hab mein gong 2016 gekauft, 11'6 und für den Preis mehr als Top. Hab mich auch lange davor informiert und auch Testfahrten mit anderen boards gemacht. 20psi ist definitiv etwas herausfordernd als die 15 PSI aber gut möglich. Hab dafür eine wirklich billige e-pumpe fürs auto (12euro). Die bekommt kein Druck zusammen, aber du ersparst dir einiges bis überhaupt das Ding in Form kommt.

Den einzigen kleinen Fehler den ich ev. Doch gemacht habe bei der Entscheidung. Bin wirklich kein Schwergewicht (knapp 70 kg) und deshalb hätte ein schmaleres board oder sogar kleineres für mich besser gepasst. Bin aber meist lange unterwegs und hab dann auch Gepäck mit und somit bin ich mehr als zufrieden.
mariogrue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2018, 06:36   #5
o.kn
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2014
Beiträge: 365
Standard

Farbe und Design sind halt Geschmackssache.
Mir gefällt das Gong wesentlich besser.
Billiger ist es auch noch.

Ob vorne spitz oder rund macht bei nem Isup nicht viel aus. Rund ist etwas besser für die „Welle“. Wobei das spitze vorne etwas nach oben gezogen ist und das somit wieder etwas ausgleicht.
Von der Stabilität macht das keinen nennenswerten Unterschied.

Wie gesagt: Meer Breite 82cm und mehr, Flachwasser 74-76cm Breite maximal!

Gerade im Flachwasser ist der Unterschied spürbar!
o.kn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2018, 13:12   #6
SUPshop24-7.com
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2011
Beiträge: 577
Standard ISUP 11,6 Empfehlung

Das Light Corp ist SUPer! Hab ich immer bei mir im Verleih Center und absolut keine Probleme (Qualitativ absolut eines der besten am Markt)! Ist halt mehr ein Allrounder und besser bei Wave paddeln! Mit einer Spitze vorne ist immer etwas flotter und zieht besser durch Wasser und Spurtreuer! Ein 11,6er mit Spitzer Nose ist auch ein Allrounder aber mehr Richtung Touring!

Ich würde dir das:
Indiana SUP Pack "Touring 11,6x30" ISUP + 3piece Paddel
Winter Angebot / Winter Offer empfehlen!!!
Das Board ist echt SUPer und macht richtig Spaß beim Paddeln weil es echt flott und stabil ist und sehr drehfreudig! Und top Verarbeitet!
Zum Board dazu gäbe es auch ein 3teiliges Carbon Paddel das eines der besten ist am Markt weil sie das Blade von Quickblade Paddles kopiert haben und auch sonst top gelöst wurde mit den Steckverbindungen etc.! Paddel kostet normal 339,- im Paket mit Board für 999,- ... oder mit einem 3teiligen Fiberglass Paddel für 899,-... Auch das Zubehör - Bag, Finne und Pumpe sind Top!
Ich kann eines versprechen, wer sich das Board oder Paket kauft wird sehr Glücklich damit sein!
SUPshop24-7.com ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2018, 23:36   #7
Mr.Bue
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2018
Beiträge: 6
Standard

Ich habe mich nun entschieden. Danke euch für eure Tipps.

Es ist das LightBoardCorp MFT Freeride Allround 10´8"x33"x6" mit einem dreiteiligen Intermediate Carbon Paddel geworden.

Ein Kumpel mit 10 Jähriger SUP Erfahrung hat mich jetzt noch beraten und auch er war ganz begeistert vom Gewicht und der Steifigkeit des Boards. Ich hoffe mal es ist ein guter Kompromiss für Meer und See.

Jetzt muss nur noch der Sommer kommen.

https://ibb.co/jFKydS

https://ibb.co/gWDHOS

Geändert von Mr.Bue (03.03.2018 um 19:12 Uhr).
Mr.Bue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2018, 13:14   #8
Lightrider
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2018
Ort: Lippstadt
Beiträge: 5
Standard

Hallo, habe dies hier und bin sehr zufrieden vor allem, weil ich es auch als Surfbrett nutzen kann.

https://www.surfkeppler.de/Naish-Crossover-Air-110-2016

Wieso auf den Sommer warten? Geht mit richtiger Kleidung auch gut im Winter. Taut ja jetzt auch wieder ; )
Lightrider ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2018, 17:12   #9
SUPshop24-7.com
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2011
Beiträge: 577
Standard

10,8x33
SUPshop24-7.com ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2018, 19:11   #10
Mr.Bue
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2018
Beiträge: 6
Standard

Was ist an diesen Maßen so schlimm? Es soll ein Board für die ganze Familie sein, mich, für meine nicht so sportliche Frau und meine 9 jährige Tochter gleichermaßen.
Mr.Bue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2018, 11:13   #11
adstagnum
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2017
Beiträge: 17
Standard

Ich finde die Maße für ein Familien- und Einsteigerboard auch ok. Mir ging es wie dir: wir haben uns zuerst ein wertiges, breites SUP (86 cm!) mit Windsurfoption zugelegt. Weil mir die Finnenverschraubung (Metallschrauben mit Gewinde!) dann doch zu lästig war und mir zwei Boards besser für Familienurlaub und wöchentliche Naherholung zu sein schienen als nur eins, habe ich dann zwei verschiedene Billigboards geordert, beide ca 32 inch breit. Eins davon ist auch 10,8 lang. Das nutze ich auch jetzt regelmäßig im Winter (Danke für die Mahnungen und Tipps hier rund um das Thema Trockenanzug!) total gern, weil es leicht, robust und das schmalste ist. Ich hab es aufgepimpt mit einer langen Naishfinne. Jetzt ist es deutlich spurtreuer. Das wäre villeicht ja auch eine Option für euch.
Ich muss aber zugeben -da verstehe ich die Bedenkenträger bzgl. der Maße-, dass ich jetzt auf den Geschmack gekommen bin und mittelfristig gern ein "richtiges" 12,6 er hätte. Unsicher bin ich noch wegen der Breite. Diese kategorischen Angaben finde hier ich schwierig, weil das SUPen ja Spaß machen soll und das Board zu einem passen muss. 75 cm ist mir z.B. schon zu stressig. Es wird wohl auf 78cm hinauslaufen. Es wäre dann halt nur für mich und nicht für die Familie.
ABER: Damit ist das 86cm-SUP noch lange nicht obsolet! Ich habe noch viel Spaß dran und mit dem Ding kann man jedem ein Erfolgserlebnis verschaffen. Allein das ist schon toll.
adstagnum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2018, 17:59   #12
Mr.Bue
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2018
Beiträge: 6
Standard

Ich werde jetzt auch erstmal abwarten und mich auf den kommenden Sommer freuen. Anfangen werde ich hier in Frankfurt auf dem Main, im Sommer werden wir dann alle auf dem Genfer See und in Südfrankreich auf dem Meer weiter sup‘pen. Wenn ich merken sollte, ich benötige etwas „besseres“, steht dem ja nichts im Weg.

Des Weiteren handelt es sich hier um ein lokal, bei mir ums Eck ansässiges Unternehmen, der Preis hat gestimmt und ich finde die Optik des Boards auch echt geil. Ich bin mit dem Kauf zufrieden.

Geändert von Mr.Bue (04.03.2018 um 18:11 Uhr).
Mr.Bue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2018, 18:36   #13
FunKite
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2008
Beiträge: 2.214
Standard

Zitat:
Zitat von adstagnum Beitrag anzeigen
Ich muss aber zugeben -da verstehe ich die Bedenkenträger bzgl. der Maße-, dass ich jetzt auf den Geschmack gekommen bin und mittelfristig gern ein "richtiges" 12,6 er hätte. Unsicher bin ich noch wegen der Breite.
Bevor Du das kaufst, würde ich mal ein sehr schmales 14' testen. Nur so als Tipp am Rande...
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2018, 19:06   #14
o.kn
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2014
Beiträge: 365
Standard

Gute Wahl und guter Kompromiss als Familienboard.
Vor allem auf dem Meer und größeren Seen!
o.kn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2018, 07:40   #15
Mr.Bue
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2018
Beiträge: 6
Standard

Das denke ich mir auch. Habe bis jetzt nichts negatives über LightCorp gelesen oder gehört und für unsere Einsatzgebiete ist es m.M.n. "erstmal" genau das richtige Board.

Geändert von Mr.Bue (06.03.2018 um 16:42 Uhr).
Mr.Bue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2018, 19:00   #16
SUPshop24-7.com
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2011
Beiträge: 577
Standard

Light Corp ist SUPer aber warum ein Board kaufen für "erstmal" mit einem etwas längeren und nicht ganz so breiten wie zb. ein 11,6x30oder31 hättest auch längerfristig was davon! Deine Tochter braucht keine 33'' breite die steht auf einem 26'' auch oben wie ein Erwachsener auf einem 30er zb. ... Und deine Frau wahrsl. auch nicht! Und du wenn du mal was anderes probiert hast, weißt dann wovon ich rede ... Nichts desto trotz, ich wünsche viel Spaß am Wasser.
SUPshop24-7.com ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2018, 16:20   #17
adstagnum
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2017
Beiträge: 17
Standard

Zitat:
Zitat von FunKite Beitrag anzeigen
Bevor Du das kaufst, würde ich mal ein sehr schmales 14' testen. Nur so als Tipp am Rande...
Ich soll mit einem 14x29 er besser klarkommen als mit 10 bzw. 11x30 er SUPs, auf denen ich mich unwohl gefühlt habe? Ok, die SUPs mit 75 cm Breite waren nicht sehr wertig, vlt. zu leicht und wabbelig, aber kompensieren Länge, Steifigkeit und Fertigung durch einen Markenhersteller fehlende Breite? Ich bin nicht gerade super sportlich. Ich möchte mich mit dem Neukauf weder unter- noch überfordern. Dein Einwand ist ja völlig richtig ... so wären sich die Boards nicht zu ähnlich ...
adstagnum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2018, 09:30   #18
FunKite
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2008
Beiträge: 2.214
Standard

Ich glaub, das musst ausprobieren. Hab gerade gelesen, dass Dir 75 zu stressig war, vielleicht dann nicht zu schmal wählen... Mein 14' hat 63! Klar ist das kipplig, aber ich und die meisten Freunde kamen gleich damit zurecht. Dafür kann ich meine Freunde auf ihren 10'-Tankern während des Ausflugs umkreisen, kein Witz! Macht aber nur ohne Kabbel Sinn, mit wird's schnell mal anspruchsvoll. Mir und den anderen macht's Spaß und im Urlaub am Meer nehme ich das 10'. Ich kann mir aber auch vorstellen, dass das nicht jedermanns Sache ist, wenn man eher nur ruhig cruisen will und Agilität komplett egal ist oder wenn man oft Wind und Kabbel hat.

Geändert von FunKite (26.03.2018 um 05:00 Uhr). Grund: Breite 63, nicht 67
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2018, 17:36   #19
lolzi
Urlaubskiter :D
 
Dabei seit: 06/2017
Ort: Nürnberg
Beiträge: 463
Standard

Falls du das Gong Sup noch nicht gekauft hast kannst du dir einmal das Slingshot Crossbreed anschauen.

Ich selber bin auch eher ein Neuling auf dem Gebiet isup, jedoch hat es mich persönlich überzeugt (obwohl ich eigentlich ein Mistral Adventure wollte).

Schönes 11.0" isup, hochrobust und langlebig .... tolle gleiten.tv Bewertung und absolut Allround-Touren tauglich für die ganze Familie.
160kg soll es maximal tragen (selbst noch nicht getestet ... nur ich mit 95kg + 24kg Hund)
(Zusatz: ja es ist 34 Zoll Breit .. und hier wird ja schon über 26ger geredet)

Vor allem falls ihr mal zu 2. auf das Board wollt wäre es eine gute Idee.

Bevor nun jemand sagt: Das Ding kostet 900€ und ist nicht vergleichbar (vom Preis her)...

Ich habe es via Preisvorschlag bei Ebay mit Paypal gekauft.(Versand aus UK)
https://www.ebay.de/itm/Slingshot-20...AOSwFyhaBdC 0

Preisvorschlag 510 Pfund hat er angenommen.
Am Ende inkl. Versand (war nach 2 Tagen mit UPS da!) habe ich 617€ via Paypal mit Käuferschutz gezahlt. Garantie über Slingshot Europa und Riders Hotline.

Ich schmeiße also das Crossbreed mit in den Ring (wenn auch Slingshot eher ne Kitesurf Marke ist ... ist das Crossbreed trotzdem echt überragend ... besonders für deine Zwecke)
lolzi ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
SUP Termine 2016 für SH, HH, MV, NDS, B und südl. DK thegoodguy Wellenreiten und SUP 9 11.08.2016 17:49
GONG 11'6 COUINE MARIE oder GUN SAILS Cruz AIR 10,6 ? brauche Hilfe kiterman Wellenreiten und SUP 8 26.09.2015 15:43
Erfahrungen zum Gong Couine Marie 10'6 ? werner@fg Wellenreiten und SUP 5 25.07.2015 17:09
Erfahrungsbericht GONG SUP INFLATABLE 14' COUINE MARIE CAMO (2014er Version) SirAdrianFish Wellenreiten und SUP 9 24.05.2015 22:30
Erfahrungsbericht GONG SUP INLATABLE 11‘6 COUINE MARIE – Teil 1 SirAdrianFish Wellenreiten und SUP 18 14.05.2015 18:56


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:05 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.