oase.surf - surfers world
      

Zurück   [oase.surf-Forum] > Hauptbereich > Wellenreiten und SUP
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.09.2014, 18:44   #1
wasserkatze
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2014
Beiträge: 9
Standard Erfahrungen mit Makaio board?

Hi, da die Suchfunktion nichts ausgespuckt hat, frage ich mal direkt, ob jemand mal ein Makaio board oder Paddel getestet hat.
Ich bin neu hier, Anfängerin, aber schon infiziert, und suche ein isup + 3teiliges Carbon-Paddel. Leider gibt es hier in der Nähe keinen Verleih und ich kann mir auch nicht vorstellen, bis zur nächsten (Haupt-) Saison mit dem Kauf zu warten. Jetzt scheint vieles reduziert zu sein.
Gong, Stemax und Croslake klingen auch interessant. Preislich möchte ich im unteren Bereich bleiben, gebraucht wäre natürlich auch ok. Gefahren bin ich bis jetzt mehrere 11.0er (allrounder) und ein 10.irgendwas, der Typ beim Verleih kannte sich nicht so aus. Ich bin 176 groß, 71kg schwer und ein älteres Semester, bleibe also absolut im Freizeitbereich. Aber ich kann mir kein schöneres workout vorstellen, außer Yoga vielleicht, aber das kann ich ja auch auf dem board machen
wasserkatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2014, 19:38   #2
SUPshop24-7.com
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2011
Beiträge: 596
Standard Offers

ich würde sagen da könnte auch was für dich dabei sein... das SIC 11,4 zb. schau es dir mal an, das sollte auf jeden fall passen....
bei fragen einfach melden...

Ciao und viel Spaß weiterhin beim paddln!

http://www.supshop24-7.com/sup-offers-used-stuff/
SUPshop24-7.com ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2014, 20:54   #3
wasserkatze
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2014
Beiträge: 9
Standard

Danke für die Angebote, ich sehe inzwischen etwas klarer. Die dünneren Boards scheiden eher aus, ebenso Makaio. Konnte im ganzen Netz niemand finden, der so ein Board hat und was dazu sagt. Außer dem Besitzer des ebay-shops anscheinend. Jetzt müssten doch die Preise purzeln, hoffe ich zumindest, leider ja auch die Temperaturen.
wasserkatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2014, 22:50   #4
wasserkatze
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2014
Beiträge: 9
Standard

was haltet ihr von dem GONG SUP INFLATABLE 11'6 COUINE MARIE für mich als Anfängerin?
Zum Glück kann ich Französisch, die google-Übersetzung ist ja grausam. Habe auch schon wegen der Lieferkosten nach Deutschland email-Kontakt gehabt. Sind die gleichen wie innerhalb Frankreichs.
Alternativ bei Neukauf wären noch das Como oder Lago von Croslake, wobei ich echt unsicher bin, welches für mich besser ist.
Ich weiß nicht, ob es Sinn macht, darauf zu spekulieren, dass die Boards jetzt noch billiger werden. In der Zeit könnte man auch schon fleißig paddeln und Spaß haben...
wasserkatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2014, 07:23   #5
mr-proper
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2014
Beiträge: 220
Standard

Ich habe ein Stemax aus 2014 (das schön giftgrüne ) und bin eigentlich recht zufrieden. Das eigentlich deshalb, weil ich demnächst auf ein Hardboard umsteigen werde. Möchte mehr länge, mehr Kante und nicht mehr aufblasen müssen.
Für ein Aufblasboard kann ich Stemax aber wirklich empfehlen (bin auch schon andere gefahren)
mr-proper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2014, 11:17   #6
o.kn
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2014
Beiträge: 418
Standard

Hi,
also ich würde mich an Deiner Stelle auch für das GONG entscheiden.
Hätte das 10,6er GONG 6Inch Dicke, wäre es meine erste Wahl gewesen.
Dann habe ich zwischen dem 11,6er und dem 10er BIC hin und her überlegt.
Da ich ein Super Angebot für das BIC bekommen habe, wurde es schlussendlich das.
Ich wollte halt auch nicht soviel Geld für einen Markennamen bezahlen. Auch wenn alle Ihren unterschiedlichen "Shape" haben und auch alle etwas andere Fahreigenschaften haben, werden sie nach Aussage der Händler mit denen ich gesprochen haben alle aus dem selbem Material nach den selben Produktionsprozessen hergestellt.
Daher sind die GONG´s bestimmt nicht schlechter als andere. Die Website ist sehr Informativ und GONG Hardboards hab ich Frankreich schon oft gesehen.

Und für den Preis macht man nix falsch.
o.kn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2014, 15:08   #7
wasserkatze
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2014
Beiträge: 9
Standard

danke! Das Gong 11'6 mit der spitzeren Nase sticht mir schon ins Auge, leider kann ich es ja nicht ausprobieren, dann hätte ich mal den Vergleich zur longboard-Form.
Stemax wäre noch eine Alternative, aber die sind jetzt alle ausverkauft. Auf jeden Fall soll es 6 Inch dick sein, sonst wäre das 10'6 von Gong wahrscheinlich schon unterwegs zu mir.
wasserkatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2014, 18:39   #8
o.kn
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2014
Beiträge: 418
Standard

Ja, ging mir genauso.
Ich hab 3 Tourer gefahren. RRD Air Cruiser, den 11er BIC, und den 11er Fanatic FLy.
Von der Boardform kommt das Gong dem RRD Air Cruiser ziemlich nahe.
Und den RRD Air Cruiser fand ich von allen Touren am Besten. Er war schnell und ziemlich standsicher. Ich stand sogar mit meiner Freundin zusammen drauf. Hatte allerdings ein Wendekreis wie ein Flugzeugträger...
Aber da ich mein Board definitiv öfter auf dem Meer benutzen werde kam ein Tourer nicht wirklich in Frage.
Ich wollte schon den Kompromiss mit dem 11'6er Gong eingehen, da kam das Angebot für das BIC.
o.kn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2014, 16:53   #9
wasserkatze
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2014
Beiträge: 9
Standard

@o.kn: So ein Bic-Angebot ist natürlich eine feine Sache, das hätte ich dann auch genommen.
Ich glaube, ich sollte mir mal irgendwo so einen Cruiser leihen, als Anfänger ist das vielleicht doch noch etwas schwierig. Alle die von dir genannten würde ich gern mal ausprobieren.
wasserkatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2014, 19:29   #10
o.kn
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2014
Beiträge: 418
Standard

Wo kommst du denn her?
Ich fand die Cruiser haben sich alle ziemlich gleich gefahren. Trotz der Dimensionen fand ich sie alle doch recht kippelig im Vergleich zu einem über 80cm breitem Allrounder. Das 10er BIC ist allerdings nicht weniger kippelig, da nur 76cm breit.
o.kn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2014, 19:50   #11
wasserkatze
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2014
Beiträge: 9
Standard

Nähe Heidelberg, oft auch Reutlingen, Stuttgart
... eben das hab ich befürchtet, dass sie doch kippeliger sind...
wasserkatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2014, 18:41   #12
wasserkobold
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 10/2014
Beiträge: 2
Standard

Hatte mir Anfang Oktober noch ein Makaio Sup zum reduzierten Preis gekauft. Entschieden hatte ich mich für das 11.5 er Allround und ich bin begeistert. Zuvor hatte ich schon die Gelegenheit Boards von Mistral, RRD
und Naish zu testen. Ich muß sagen das Makaio Board steht denen in nichts nach. Durch seine Breite von 80 cm ist es sehr kippstabil und hat auch einen guten Geradeauslauf. Mit 15 cm Dicke hat es eine hohe Festigkeit und man steht mit den Füßen immer im trocknen. Ich würde mir das Board jeder Zeit wieder kaufen.
wasserkobold ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2014, 16:51   #13
wasserkatze
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2014
Beiträge: 9
Standard

Hallo wasserkobold, Glückwunsch zu dem Schnäppchen! Freut mich zu hören, dass das Teil gut ist.
Ich habe mich aber nicht getraut, eins zu kaufen, sondern habe vor einer Woche ein reduziertes Lorch gekauft. Habe doch lieber bei einer bewährten Marke zugegriffen. Aus dem gleichen Grund wurde es auch kein Croslake.
wasserkatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2015, 12:44   #14
JSP
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 04/2015
Beiträge: 1
Standard

Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum und bin auf der Suche nach einem Board auf dieses Forum aufmerksam geworden. Gerne möchte ich zu dem Thema kurz noch was ergänzen. Ich bin SUP-Anfänger im zweiten Jahr. Habe letztes Jahr über den Sommer immer leihweise ein JP Cruisair 11.4 gefahren. Im Winter ist dann die Überlegung gereift, ein eigenes Board zu kaufen. Da ich mir nicht sicher bin/war wie oft ich die Gelegenheit bekomme tatsächlich zu fahren, wollte ich zum Einstieg ein günstiges Allround-Board ausschließlich für Flachwasser, aber mit einer Dicke von 15 cm.

Bin dann bei eben besagten Makaio Sup gelandet und habe mich zu einem Kauf für 488 Euro entschlossen. (11'5" x 31.5" x 6"). Bei der Lieferung war eine Bravo-Pumpe, ein Rucksack und ein Set für die Reparatur dabei.

Bei der Verarbeitung ist nichts auszusetzen und bei den ersten Ausfahrten auf dem See in den letzten Wochen konnte ich als Anfänger keinen Unterschied zu dem JP Cruisair erkennen.

Ergänzt habe ich die Ausrüstung noch mit einem Starboard Enduro Tufskin Paddle, sowie Neoprenanzug und Ascan Neoprenschuhe.

Somit konnte ich bereits im März bei 3 Grad+ die ersten längeren Ausfahrten machen und kam auch wieder trocken und warm zu Hause an Seitdem steigere ich stetig die Länge und der Dauer der Fahrten.

Ich weiß, als Anfänger ist man zu Beginn immer ratlos und als Empfehlungen bekam ich immer häufig JP-Australia-Boards und Starboards von den Leuten, die bereits länger fahren. Man wühlt sich durch Foren und Bewertungen und ist relativ unsicher ob man für unter 1.000 Euro überhaupt etwas "vernünftiges" bekommen kann oder doch wie bei so vielen Dingen einmal vernünftig investiert und damit länger eine Freude hat.

Vielleicht hilft diese Einschätzung anderen Neulingen etwas weiter. Ich habe jetzt mit Board, Paddle, Neoprenanzug und Neoprenschuhe ca. 800 Euro ausgegeben und bin im Moment rundum mit dem Makaio-Sup zufrieden und würde es Stand heute erneut kaufen. Was ich noch ergänzen werde ist wohl ein neuer Rucksack, hier werde ich mir den neuen Starboard Elitetransporter holen.

Gerne schreibe ich in ein paar Monaten nochmal etwas zu dem Board, ob sich meine Zufriedenheit so auch bestätigt.
JSP ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2015, 17:51   #15
SirAdrianFish
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 541
Standard

Zitat:
Zitat von wasserkatze Beitrag anzeigen
was haltet ihr von dem GONG SUP INFLATABLE 11'6 COUINE MARIE für mich als Anfängerin?
Zum Glück kann ich Französisch, die google-Übersetzung ist ja grausam. Habe auch schon wegen der Lieferkosten nach Deutschland email-Kontakt gehabt. Sind die gleichen wie innerhalb Frankreichs.
Erfahrungsbericht GONG SUP INLATABLE 11‘6 COUINE MARIE (2014/15er Version)
SirAdrianFish ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2015, 11:01   #16
Saalesurf
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 04/2015
Beiträge: 1
Standard Erfahrungen mit Makaio SUP Board

Hallo Zusammen,
wir sind neu hier im Forum, da wir erst vor einiger Zeit mit dem SUP angefangen und bisher immer ausgeliehene Siren Hydra gefahren haben. Jetzt war es an der Zeit, sich zwei eigene Boards zuzulegen. Das Siren Hydra ist ein sehr gutes Board, allerdings auch entsprechend teuer und so haben wir uns umgetan und uns letztendlich für zwei "Makaio Inflatable Allround- und Tourenboards" (345 cm lang, 15 cm dick) von http://makaio-sup.de entschieden. Bei zwei Boards ist das schon eine deutliche Ersparnis, zumal zum Lieferumfang auch Pumpe, kurze und lange Finne, Bungee-Strups für die Gepäckaufnahme, Schleppringe, Reparatur-Set und Rucksack gehören und es beim selben Anbieter auch preiswerte Carbon Paddel gibt. Damit hat man alles, was als Grundlage gebraucht wird, Kaufabwicklung und Lieferung waren schnell und unkompliziert.
Das Wetter ist im Moment nicht sehr SUP-freundlich, so daß wir die Boards bisher nur an einen Nachmittag testen konnten. Gegenüber dem Siren Hydra ist für uns kein merklicher Unterschied in Stabilität, Festigkeit und Geradeauslauf feststellbar, die Verarbeitung macht einen soliden und auch härteren Anforderungen gerecht werdenden Eindruck.
In einigen Wochen, spätestens am Ende der Saison werden wir einen ausführlicheren Erfahrungsbericht über das Makaio schreiben.
Bis dahin "immer eine Handbreit Wasser unterm Board".
Saalesurf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2015, 14:11   #17
skydevil
ohne Zusätze
 
Dabei seit: 06/2006
Ort: Köln
Beiträge: 660
Standard

Zitat:
Zitat von wasserkatze Beitrag anzeigen
danke! Das Gong 11'6 mit der spitzeren Nase sticht mir schon ins Auge, leider kann ich es ja nicht ausprobieren, dann hätte ich mal den Vergleich zur longboard-Form.
Stemax wäre noch eine Alternative, aber die sind jetzt alle ausverkauft. Auf jeden Fall soll es 6 Inch dick sein, sonst wäre das 10'6 von Gong wahrscheinlich schon unterwegs zu mir.
... genau aus den Gründen habe ich bei dem 11.6 zugeschlagen, es sollte morgen ankommen Ach, zufällig ist dann auch Wochenende
ich werde berichten
Jroos
Dirk
skydevil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2015, 15:31   #18
cirox
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2009
Beiträge: 67
Standard Makaio

Nachdem wir im letzten Sommerurlaub die ersten Male auf einem SUP standen war für uns klar dass wir auch eigene Boards brauchen.
Nach anfänglichem abklappern der diversen SUP Anbieter haben wir uns für ein Makaio SUP (Tourer) entschieden- in erster Linie da es preislich noch deutlich unter den großen Marken liegt und da der Kontakt zum Makaio Shop überaus freundlich ist und wir hier gut beraten wurden.

Das Board kommt mit Rucksack, zwei Finnen, Bravo Pumpe, Gepäckbändern und Reparaturset und macht bereits auf den ersten Blick einen sehr gut- verarbeiteten Eindruck. Die Nahtstellen sind alle sehr sauber verklebt und alles wirkt sehr hochwertig. Mit der mitgelieferten Pumpe schafft man es mühelos das Board auf 15PSI aufzupumpen – es ist dann Brett-hart und weist bei meinen 86kg keinerlei Verwindung oder Biegung auf.
Die Fahreigenschaften sind super, das Board ist ca. 80cm breit und somit recht stabil auf dem Wasser. Der Geradeauslauf ist makellos. Man kann etwa 8 – 10 Paddelschläge auf einer Seite machen bevor man wechseln muss.

Von uns eine klare Kaufempfehlung. Der Gelegenheitspaddler am See um die Ecke bekommt hier für einen angemessenen Preis ein super Board.
cirox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2016, 11:45   #19
hugolein
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2015
Beiträge: 24
Standard

Hallo,
hier wurde schon lange nix mehr geschrieben.
Wo sind denn jetzt die zufriedenen Makaio ISUP Besitzer?

......na hier ich bin einer davon,gestern noch eine Tour auf der Saar gemacht
Das einzige was mich am Board stört ist dass ich keine andere Finne benutzen kann.
Die neueren Modelle von Makaio Sup haben diese Aufnahme mit dem Plastikkeil der von der Seite eingeschoben wird,da passen auch andere Finnen, meines hat noch die beiden Schrauben an der Seite
Aber egal, trotzdem geiles günstiges Board ......
Gruß Ralf

Geändert von hugolein (16.01.2016 um 17:39 Uhr).
hugolein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2016, 16:33   #20
zazoo
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 11/2015
Beiträge: 3
Standard

@cirox
+1

Ich kann die Erfahrungen von Cirox bestätigen, habe exakt die gleichen gemacht. Ausrüstung, Qualität und Verarbeitung passen. Beratung mit dem Händler und Versand waren kompetent und schnell. Insofern für mich als Anfänger ein guter Deal. Hoffentlich zeigen das auch die Langfristerfahrungen
zazoo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2016, 07:37   #21
Bramfelder
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 07/2016
Beiträge: 1
Standard

Moin Moin,

auch ich möchte mir demnächst mein erstes eigenes Board zulegen.
In der engeren Wahl ist das Makaio Kula-Nui. Gibt es hier aktuelle Nutzer die von Ihren Erfahrungen mit dem Board berichten können ?

Das Board soll in den Alsterkanälen in Hamburg zum Einsatz kommen.

Weiß eventuell jemand eine Testmöglichkeit in Hamburg oder Umgebung ?
Bramfelder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2016, 14:46   #22
sakatoon
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2016
Beiträge: 5
Standard

Hi Bramfelder,

Ich Wohne mit meiner Freundin direkt am Bodensee. Wir sind vor 2 Wochen nach einer Testfahrt auf NRS Leihboards dem SUP-Wahn verfallen. Seit ein paar Tagen haben wir unsere eigenen iSUPs. Ich (186cm 93kg) habe mich für das RRD Airventure V2 Monster entschieden und bin zu 100% zufrieden. Viel mehr Kippsicherheit geht wohl kaum. Allerdings ist das Teil mit 1200€ auch kein Schnäppchen gewesen. Meine Freundin (1,56m 50kg ) hat sich für ein Makaio Hamani 10.6/ 6" für 499€ entschieden. Das 4" hätte es für sie sicher auch getan. Aber falls ihre kleine Schwester mal mit drauf stehen will, hielten wir das 6" für die stabilere Variante. Die Verarbeitung der boards ist meiner Meinung nach absolut top. Die mitgelieferte Pumpe ist, soweit ich das beurteilen kann, die Selbe wie bei meinem RRD. Das im Preis inbegriffene Alupaddel ist erwartungsgemäß kein Performancemonster. Die untere Steckverbindung hatte ziemlich viel Spiel, weshalb ich den engeren Teil mit 3-4 Lagen Paketklebeband umwickelt habe. Danach saß die Verbindung bombenfest (Das Klebeband ist jetzt natürlich nicht von außen sichtbar) Gestern sind wir das erste mal um die Insel Reichenau gepaddelt. Dabei hat sie in 3 1/2 Stunden keinen Abflug gemacht. Zwischenzeitlich haben wir auch mal die Bretter getauscht, wobei ich auf ihrem 83cm breiten Makaio doch erheblich kippeliger stand als auf meinem 91cm board. Aber auch das war machbar (bin ja schließlich auch Anfänger ) Jedenfalls macht das Makaio auf uns einen grundsoliden Eindruck und scheint seinen geringen Preis absolut Wert zu sein. Da ich allerdings keine Informationen zu deinen körperlichen ausmaßen und den Einsatzzwecken habe, weiß ich auch nicht, ob das 2cm schmälere Kula Nui deinen Ansprüchen genügen würde.
sakatoon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2017, 22:38   #23
Makaio Sup
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2017
Beiträge: 5
Daumen hoch Makaio

An dieser Stelle möchte sich das Makaio Team für all die positiven Beiträge bedanken. Diese bestärken uns weiter, hochwertige Sup's mit hervorragenden Fahreigenschaften, zu erschwinglichen Preisen zu bauen. Unsere günstigen Preise gehen nicht zu Lasten der Qualität, sondern resultieren aus einem weniger aufwändigem Werbekonzept und einer überschaubaren Produktrange. Diese bietet vom Einsteiger bis zum sportlichen Racer immer das passende Board. Zahlreiche positive Feedbacks unserer Kunden und die beachtlichen Erfolge unseres Teamriders bei Suprennen, sind eine Bestätigung dafür, dass wir uns hinter den bekannteren Marken nicht verstecken müssen.
Für 2017 haben wir als Highlight ein Familienboard entwickelt, welches je nach Gewicht mit bis zu 5 Personen (Familie mit Kindern) gefahren werden kann. Gegenüber den fast 3x so teuren Big Sup's ist es auch eine preiswerte Alternative, um in kleinen Gruppen Spaß zu haben.
Wir freuen uns auf die neue Saison und jeden neuen Makaio Kunden.

Hier noch ein Link zu unserem Erfolgsmodell Kula-Nui 11.5'
https://www.youtube.com/watch?v=NPIsxy1gdxY
https://www.youtube.com/watch?v=7htPV5LOh0A

Geändert von Makaio Sup (10.03.2017 um 22:53 Uhr).
Makaio Sup ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2018, 11:27   #24
aenduro
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2018
Beiträge: 7
Standard

Hallo, ich bin neu hier, neu in dem Sport und möchte mir dieses Jahr noch mein erstes iSUP zulegen.
Gibt es mittlerweile weitere Erfahrungen zum MAKAIO KULA NUI?

Ich möchte hauptsächlich auf Seen und Flüssen rum cruisen und suche ein Board, dass meine 75kg (auf 1.85m/m) und evtl. mal eine zweite Person sicher trägt.
Als Alternative zum Makaio habe ich noch das Light Silver Tourer (aktuell für 699€) und das Gong 10'9 COUINE MARIE (evtl. auch das nächstgrößere) auf dem Schirm.
Eigentlich möchte ich für das erste Board nicht mehr als 500€ ausgeben und hoffe, im Herbst evtl. iwo eins im Ausverkauf abgreifen zu können.

Welches wäre euer Favourit von den dreien? Habt ihr noch Alternativen?

Danke!
aenduro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2018, 15:25   #25
FunKite
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2008
Beiträge: 2.647
Standard

Ich bin das Makaio 12.6V2 gefahren und war recht angetan (Haben sich Freunde gekauft, Anfänger, und sind happy damit). Ich würde mindestens 12.6 nehmen, ist etwas flotter. Gibt am See keinen Grund für ein kurzes Board in meinen Augen, hab selbst ein 14.0 Stemax. Stemax kannst auch mal anschauen, die hatten auch im Herbst die letzten Jahre einen Abverkauf.
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2018, 17:39   #26
aenduro
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2018
Beiträge: 7
Standard

Danke für deine Antwort.
Ist 29" zum Anfangen (ich habe nur ein paar h Erfahrungen bisher) nicht etwas schmal?
Ich dachte, das 11.5er / 32" wäre ein guter Kompromiss zwischen Allrounder und Tourer; wir wollen idR auch in der Gruppe (alles Beginner) paddeln gehen und Geschwindigkeit ist dort mit Sicherheit sekundär .
Für mich soll SUP erst mal ein entspannter Ausgleich zum Radfahren sein - der sportliche Aspekt steht hierbei nicht im Vordergrund.
aenduro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2018, 22:17   #27
FunKite
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2008
Beiträge: 2.647
Standard

Kannst nicht mal sowas probieren? Für stille Gewässer meiner Meinung nach völlig ausreichend. Bei 2 Bft-Windwellen schwieriger als ein breites, das aber eine ganz schöne Bremse ist...
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2018, 12:16   #28
aenduro
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2018
Beiträge: 7
Standard

ich hab das budget etwas aufgestockt und habe mir jetzt das Light RS Silver Tourer bestellt + Carbon Hybrid 3tl Paddel von Starboard; zusammen für 820€- bin gespannt& werden berichten
aenduro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2019, 14:15   #29
deepseanomad
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 06/2019
Beiträge: 1
Standard

[Kommentar wurde gelöscht]

Geändert von deepseanomad (06.07.2019 um 09:55 Uhr).
deepseanomad ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2019, 20:47   #30
FunKite
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2008
Beiträge: 2.647
Standard

Wenn das so war, wie Du schreibst, ist das sehr schade und spricht tatsächlich sehr gegen die Marke.

Bei Stemax würde ich 5 von 4 Sternen vergeben für mit den besten Service, der machbar ist. Ich hatte ein paar kleinere bis mittlere Probleme und mir wurde immer geholfen, meine Wünsche sogar übererfüllt!

Ist Fanatic echt kulant? Bei großen Firmen bin ich ja immer eher skeptisch.
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2019, 21:19   #31
dazarter
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2012
Beiträge: 319
Standard

Leider hatte ich auch ein ahnliches erfahrung mit Makaio. Wir haben 2 boards, ein Makaio Hamani 10,6 und ein Kula Nui 11,5 (ca. 2 jahre Hier) als rent boards für unsure fewos gekauft....preislich ok aber nicht billig.
So weit so gut....bei den Kula Nui war das ventile nicht ganz dicht...nach mehrer gespreche mit Makaio habe ich ein austausch ventile bekommen ....keine problem mehr.
Danach ging den Makaio fiberglass paddel einfach kaputt (es hat keine markierungen - dafür keine begrenzung). ich habe viel erfarung mit paddelen, alu carbon und fibreglass mit sup und kayak und canoe, und nur einmal ist ein kinder Kayak paddel kaputt gegangen . Herr Schwambach vom Handelsagentur Harmut Schwambach (Saarbrücken) sei sehr frundlich beim erste kontact aber mit den erste reklamation danach nicht mehr...
Jetzt war ein andere ton - null service, er hat sogar den schuld an mir gegeben - das ist bei uns nie passiert etc etc. ... sorry rent paddel keine reklamation. den paddel war nur vom mir selbe getestet und einmal an ein guest.....nach ca. 10 mails und 2 monaten später zur meine überaschung hatte ich eine neue paddel aber nur durch ein sehr unfreundlich und unprofessional approach vom Makaio! wir spechen hier from ein einkauf preis von ca. 20 euro für das paddel - warum mit ein kunde streiten ?

Die boards sind nicht super verarbeitet aber auch nicht super schlecht, bei unsere beide modele die sind nicht so steif (man sieht das Makaio an deises beide boards eine andre dropstick verwenden mit weniger faden) trozdem paddelen die boards ok für anfanger oder als spass board. Aber für das geld - da gibt viele alternative. Das marken board vom F2 vom Lidl ist genau so gut wenn nicht besser verarbeitet für 299 Euro! Dazu ein gut 2 jahre garentee

Klar die board jetzt mag anderes sein - kann man hoffen ( war 2 jahre hier) aber ich habe viele isups und hardboard in die letze 2 jahre gepadelt und meine beide Makaios sind bei weit am schlechtestens von allen! Steifigkiet ist in besonderes schlecht, dazu ein single layer seitenwand - heute haben fast alle doppel oder 3 lagig seitenwande! die Boards sind aber noch heil und wird ab und zu von die gueste benutzt und bei uns als spass family board aber nicht mehr...sportlich touren sind absolut nicht möglich mit deises boards...einfach zu kurz und langsam...den Kula Nui ist besser für touren...beide haben den billigste finnen system am markt, das hilft auch nicht wenn man gerade paddelen will oder lange stecken.

Gib viel besser und steife boards vom fast jede marke in meine meinung als den wir haben (hat neulich eine board vom decatlon gestestet und es war sehr steif und gut verarbeitet), Gong und Stemax sind 2 firme die gute qualitat und service zusammen anbieten kann.
...dahier werde ich gleich ein steife und besser verarbeitet board vom anfang an holen, mit ein firme die eine gutes garentee und service haben sollte etwas sein mit den isup.

Geändert von dazarter (12.07.2019 um 11:40 Uhr).
dazarter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2019, 11:29   #32
FunKite
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2008
Beiträge: 2.647
Standard

Zitat:
Zitat von deepseanomad Beitrag anzeigen
[Kommentar wurde gelöscht]
Hmm, Nachtigall ich hör Dir trapsen. Aufschlussreicher Thread.

Service ist mit das Wichtigste überhaupt, Stemax macht's vor. Makaio hab ich mindestens auch schon zwei Boards vermittelt, werde ich künftig aber nicht mehr empfehlen...
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2019, 10:46   #33
MariusDM
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 07/2019
Beiträge: 1
Standard Sachlich bleiben

Quaklittiv sind die Boards meiner Ansicht nach sehr gut. Ich bin viel mit meinem Makaio unterwegs und schone das Material nicht´und habe mir sogar ein zweites dieser Marke zugelegt .Habe bisher (nach fast einen Jahr Dauerbetrieb) keien Mängel festzusellen. Makaio mit Lidl-Boards zu vergleichen ist unsachlicher Blödsinn.
Was beim Service schiefgelaufen ist ist schwer im Nachhinein zu beurteilen. Da würde ich gerne beide Seiten hören. Ich wurde am Telefon bisher immer sehr höflich und freundlich behandelt.
MariusDM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2019, 11:48   #34
WolfiK
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 07/2019
Beiträge: 2
Daumen hoch Makaio Qualität

Ich finde die Qualität der Makaio Boards sehr gut. Fahre das Hamani am Fluss und leichtem Wildwasser und mit dem Race Tec bestreite ich auch SUP-Rennen. Die Bretter sind top verarbeitet und bewähren sich in der Praxis sehr gut. Und der Service stimmt auch, zwischen Bestellung und Lieferung vergingen gerade mal 2 Tage.
WolfiK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2019, 17:20   #35
dazarter
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2012
Beiträge: 319
Standard

Das Lidl Board ist übrigens Marken wäre nämlich F2! Meine reference und Meinung habe ich hier gepostet weil es war ein echt Erfahrung das ich mit Makaio gemacht haben, und nur vom 2 Modelle die firme verkauft. Kann sein die Boards sind besser geworden weiss ich nicht, aber ein Ding ist klar ich will keine Makaio mehr und das liegt dran hauptsächlich an den Kunden Service.... Zu erst super mit schnell Lieferung aber danach nicht mehr.. 😳 Und wie meine Boards gebaut sind... Leider gibt heute besser gebaut boards für weniger oder ähnlich Geld...
Aber dieses ist nur meine persönlich Meinung und Erfahrung.... Take it or leave it... Ich werde meine next isup vom Gong oder stemax kaufen.... 😊
dazarter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2019, 12:27   #36
FunKite
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2008
Beiträge: 2.647
Standard

Danke fürs Teilen und schön, dass Du Dich nicht einschüchtern lässt! Manche lernen es einfach nicht. Viel besser wäre doch gewesen, sich hier sachlich und offen mit der Kritik auseinanderzusetzten und wenn irgendwas berechtigt ist, dann tauscht man halt mal ein Board aus. Wenn der Service passt, spricht sich das rum und dann verkauft man dafür auch zehn Boards mehr...

Die zwei Accounts mit nur einem bzw. zwei Posts finde ich auch dubios, kann natürlich Zufall sein...
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2019, 14:33   #37
dazarter
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2012
Beiträge: 319
Standard

Leider ist meine letze post vom oase.com geloscht geworden....Makaio hat einfach mich mit ein geld strafe gedroht wenn ich meine nicht so ganz positive erfarung loschen...

Ich denke so soll ein forum auch nicht ein Firme so handeln...

Wahr ist wahr und das sollte offenlich bleiben!
dazarter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2019, 20:00   #38
set
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2006
Beiträge: 2.817
Standard

werden jetzt hier negative Erfahrungen gelöscht?

Da teilt jemand seine negativen Erfahrunge mit Maiko hier mit und Maiko fällt nichts besseres ein als denjenigen per PM (!) abzumahnen! Wörtlich - er soll sein dümmliches Geschwätz sein lassen sonst gibt es Abmahnung vom Anwalt, mit Geldforderung.

Ich sags, nochmal - bin froh das ich mein Sup nicht dort gekauft habe, solch ein Verhalten geht garnicht. Wenn die Verantwortlichen bei Maiko hier schon mitlesen dann können sie sich ja auch mal zu den Vorwürfen äußern. Das soetwas auch ein Gewinn für beide Seiten sein kann, kann man hier ja ganz gut bei Flysurfer sehen.
set ist gerade online   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Board reparieren: Glasfaserpaste, Spachtel & Co ? Erfahrungen? Liedschatten Bauen - Reparieren - Basteln 8 26.07.2011 15:29
Neues Freeride Board gesucht (bei 80kg) - Fone/Deluxe/Cabrinha? Erfahrungen? Tipps? El-Marlo Kitesurfen 9 01.05.2010 12:27
Board RRD BS2 158x39 skibbaHH Archiv - Kitesurfen [B] 3 16.11.2009 00:33
was ist das für ein (f-one) board? erfahrungen? Master of Abgang Kitesurfen 0 29.08.2009 20:44
ich kanns - meine erfahrungen zum kitenlernen und frage zu board pingo03 Kitesurfen 4 17.09.2007 11:00


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:25 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.