oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Kitesurfen
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Kitesurfen Achtung: Bitte Vorgaben beachten!

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.05.2019, 16:40   #1
Downwinder
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2008
Ort: An der Küste
Beiträge: 472
Standard Tennis-(Kite)Arm - was hilft wirklich?

Seit über 6 Wochen plagt mich ein Tennisarm. Die Dehnungsübungen auf www.tennisarm.ch bringen es bei mir leider einfach nicht, trotz gewissenhafter Ausübung.

Hat vielleicht jemand mal was ähnliches erlebt und vielleicht noch einen Tip?

(ja, ich war beim Arzt, beim Chiro, beim Physio, ...)
Downwinder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2019, 16:55   #2
kiste
raw recruit
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Bielefeld
Beiträge: 1.065
Standard

Zitat:
Zitat von Downwinder Beitrag anzeigen
Seit über 6 Wochen plagt mich ein Tennisarm. Die Dehnungsübungen auf www.tennisarm.ch bringen es bei mir leider einfach nicht, trotz gewissenhafter Ausübung.

Hat vielleicht jemand mal was ähnliches erlebt und vielleicht noch einen Tip?

(ja, ich war beim Arzt, beim Chiro, beim Physio, ...)
Mir haben sie geholfen, er ist nicht komplett weg aber immerhin bin ich fast beschwerdefrei. Hat aber auch 8-12 Wochen gedauert bis es besser wurde.

Schade, dass es bei dir nicht hilft, ich weiß wie scheisse das ist
kiste ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2019, 17:57   #3
Tunapumper
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2018
Ort: Augsburg
Beiträge: 48
Standard

1. Viel Dehnübungen machen
2. Hochdosiertes Bromelain 2x 500mg am Tag nehmen (min. Eine Stunde davor und danach nix Essen)
3. Übernacht einschmieren mit einer Salbe aus halb Arnikasalbe(hochdosiert), halb voltaren Forte, dazu ein bisschen dmso geben (wichtig!)
4. Viel Bewegung des Körpers (joggen, Rad usw. Um die selbstheilung anzuregen)
5. 2x täglich kalt/heiss Behandlung mit Wasser/Eis

Bekommst wenn es eisern durchziehst in Kürze weg!
Gute Besserung!
Tunapumper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2019, 18:02   #4
cr4p
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2015
Beiträge: 34
Standard

ja, mit der kleinen faszienrolle sowie der faszienkugel intensiv (täglich) bearbeiten und zwar relativ fest.

man meint erst das wäre was für damengymnastik, tut aber ordentlich weh an betroffenen stellen, hilft dann enorm schnell.

hatte zuerst vir ca. einem jahr auf der rechten seite einen tennisarm, der rund 6 monate nicht weg ging und mir schon das bouldern unmöglich machte - nachdem ich diese übungen machte (sonst nichts), war es nach zwei wochen massiv besser (~80%) und nach ca. weiteren 2 wochen weg.
vor kurzem hatte ich es auf der linken seite bekommen- ebenfalls auf die selbe art weg.

simpel - etwas schmerzhaft - effektiv.

viel erfolg.
cr4p ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2019, 18:07   #5
handy
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2006
Beiträge: 823
Standard

Armaid, hat noch jedem den ich kenne geholfen.
3-4 täglich 3min reichen schon
https://armaid.com/
handy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2019, 20:44   #6
Kitesmily
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2013
Beiträge: 101
Standard

bei mir war der entscheidende Punkt das Aushängen - nach einer anderen Anleitung unbedingt nur an den zwei letzten Fingergliedern - so das man sich gerade halten kann - an einer entsprechend dünnen Stange -hat diversen Freunden schnell geholfen ... normales Greifen beim Aushängen hilft nicht bzw. schadet eher .. viel Erfolg ...
Kitesmily ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2019, 20:47   #7
ripper tom
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 8.694
Standard

Meist ist der Auslöser eines Tennisarm nur eine Verkürzung des Muskels zw. Wirbelsäule und Schulterblatt.

Greif mit einem nach hinten mit dem anderen Arm bewegst vor und zurück wie beim depowern/anpowern, wenn dort hinten drinnen einen schmerzenden Knödel fühlen kannst, dann kennst du auch die Ursache.
Abhilfe sehr heißes Wasser beim Duschen dort lange drüber laufen lassen bis alles ordentlich rot ist, warmes Wasser dringt tief ein und lockert das ganze.

Zusätzlich kannst du auf den den Knödel dort hinten lange drauf drücken sozusagen zer-drücken. Alles sehr warm halten auch in der Nacht und am Wasser.
www.tennisarm.ch ist eine super Seite doch die Ursache liegt meist dort hinten zw. Wirbelsäule und Schulterblatt.

Diese Verkürzung zieht bis in den Arm runter und sorgt dort für eine Entzündung am Sehnenansatz.
Kälte hilft zwar gegen Entzündungen vor Ort aber verschlimmert die Ursache, es zieht sich alles noch weiter zusammen und der Teufelskreislauf beginnt.
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2019, 22:13   #8
FunKite
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2008
Beiträge: 2.447
Standard

Ich hab mir noch nen Theraband-Stick besorgt. Die ergoogelte Übung neben dem Dehnen war, den Stick mit beiden Händen halten und mit dem nicht schmerzenden Arm nach vorne tordieren. Dann langsam mit dem schmerzenden Arm die Spannung rauslassen.
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2019, 22:23   #9
Matwin22
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2009
Beiträge: 3.092
Standard

Das Problem ist, dass es viele verschiedene Ursachen für den "Tennisellenbogen" gibt. Deshalb helfen manche Therapien die so im Internet kursieren bei Vielen nicht.
Evtl. mal jemanden drauf schauen lassen der nicht nur eine Therapie kennt.
Bei Blockierungen des Radiusköpfchens reicht ein Handgriff um wochenlange Schmerzen zu beenden. Beim Klasiker hilft Stosswelle super, bei Muskelverkürzung Dehnungsübungen etc. Wenn die Halswirbelsäule die Ursache ist dann nützt alles fummeln am Ellenbogen nichts dann muss dort deblockiert werden usw. Ich glaube ich schreibe mal ein Buch darüber

Geändert von Matwin22 (19.05.2019 um 22:35 Uhr). Grund: ...
Matwin22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2019, 10:19   #10
Downwinder
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2008
Ort: An der Küste
Beiträge: 472
Standard

Ihr seid die Besten!!

Vielen Dank schon mal für die ganzen Erfahrungen und Empfehlungen, die lesen sich ja ganz vielversprechend.

Die Gretchenfrage ist nun auch, den Arm beim Training (Bodyweight/Grundübungen mit Gewichten) eher zu schonen oder einfach mit zu belasten. Bis jetzt habe ich noch keinen Unterschied zu Schonen oder Belasten festgestellt. Leichtes Unterarmmuskeltraining soll ja auch schon dem einen oder anderen geholfen haben.
Downwinder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2019, 10:25   #11
Fireblade
Lea
 
Dabei seit: 08/2008
Ort: Aachen...................... Vegas 2013 14-10-8 & JN Chitchat 134.. uvm.
Beiträge: 1.530
Standard

erstmal hilft ein bisschen Ruhe und für die Zukunft nicht unterpowered aufs Wasser gehen

... längere Zeit ständig die Bar bis auf Anschlag zum Chickenloop rangezogen zu halten, war bei mir öfters die Ursache
Fireblade ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2019, 10:46   #12
kiste
raw recruit
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Bielefeld
Beiträge: 1.065
Standard

Zitat:
Zitat von Downwinder Beitrag anzeigen
Ihr seid die Besten!!

Vielen Dank schon mal für die ganzen Erfahrungen und Empfehlungen, die lesen sich ja ganz vielversprechend.

Die Gretchenfrage ist nun auch, den Arm beim Training (Bodyweight/Grundübungen mit Gewichten) eher zu schonen oder einfach mit zu belasten. Bis jetzt habe ich noch keinen Unterschied zu Schonen oder Belasten festgestellt. Leichtes Unterarmmuskeltraining soll ja auch schon dem einen oder anderen geholfen haben.
Ich finde auch das macht gar nichts aus, ich mache eigentlich nur Bodyweight (außer Kreuzheben) und damit viele Klimmzüge, Dips und Halteübungen mit max. Griffkraft (Back- und Frontlever). Das macht dem Ellenbogen gar nix. Wenn ich im Wasser das Foil aufstellen will, tuts weh
kiste ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2019, 11:26   #13
KahunaKupua
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2015
Beiträge: 136
Standard

Bei mir war es die andere Seite, dass nennt man dann Golfer-Ellbogen. Am besten hat bei mir Stosswelle geholfen. Gibt's für teures Geld beim Arzt. Ich habe aber einen Physiotherapeuten (in Berlin) gefunden, der auch so ein Gerät hat und es für den normalen Physio-Stundenlohn gemacht hat.

Ansonsten vorsichtig(!) dehnen. Muss man aber auch richtig machen. Die Muskeln, die dort fest sind, kann man auch vorsichtig selbst massieren, oder ggf. massieren lassen.

Gute Besserung!
KahunaKupua ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2019, 13:56   #14
sixty6
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 1.241
Standard

Eine wirksame Methode (selbst erprobt): hochdosiert Vitamin K!
D.h. alles was grün ist. In erster Linie Knoblauch bis zum Umfallen (5 Zehen veteilt auf den Tag, wenn es schnell helfen soll. Ist natürlich ein Problem, wenn noch Mitmensch vorhanden sind... . Hatte bei mir innerhalb von 1,5 Wochen geholfen, nach einjährigem Leidensweg.

Selbstverständlich nur aus echten Lebensmitteln - in Pillenform wirkt es NULL!
sixty6 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2019, 14:08   #15
sundevit
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2010
Ort: Darß / Bodden
Beiträge: 2.043
Standard

Zitat:
Zitat von Kitesmily Beitrag anzeigen
bei mir war der entscheidende Punkt das Aushängen - nach einer anderen Anleitung unbedingt nur an den zwei letzten Fingergliedern - so das man sich gerade halten kann - an einer entsprechend dünnen Stange -hat diversen Freunden schnell geholfen ... normales Greifen beim Aushängen hilft nicht bzw. schadet eher .. viel Erfolg ...
Dito! Aushängen, ein paar mal am Tag, hat innerhalb weniger Tage dem monatelangen Spuk vorher ein Ende bereitet.
Cortison hat immer für ein paar Tage geholfen, aber das ist keine Lösung! Auch manuelle Therapie, Triggerpunktbehandlung, Stoßwelle (lang- und kurzwellige) und hier ausnahmsweise sogar die Dieda-Medizin haben nichts bewirken können.

Die Sprossenwand im Kinderzimmer war es dann....hab allerdings Kamm- und Rißgriff jeweils bis zur Ermüdung benutzt, also keine einzelnen Finger...
sundevit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2019, 15:15   #16
ScratchX
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2008
Beiträge: 124
Standard

Moin,

ich glaube ich habe bei mir alles probiert.
Von hängen, Pferdesalbe, Medikamente, lange Pause ....

Das hat alles nicht geholfen!

Was bei mir aber sofort geholfen hat ist ein FASZIENBALL!
Im Endeffekt rollt man dabei über die Enden der Nerven das machst du zwei Tage und du wirst sehen das es hilft.
Das machst du dann noch immer nach der Belastung weiter und dann irgendwann ist es ganz weg.
Gibt dazu viele Youtube Videos.
ScratchX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2019, 18:43   #17
kiste
raw recruit
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Bielefeld
Beiträge: 1.065
Standard

Wir können Herzen transplantieren und viele andere unglaubliche Dinge vollbringen, aber keiner kann sicher sagen, wie man den Scheiss Tennisarm los wird

Trotzdem: einige der Tipps probiere ich gerne aus!
kiste ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2019, 20:22   #18
AW
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2003
Beiträge: 249
Standard

Habe an beiden Armen schon Tennisarm und Golferarm gehabt.
Habe auch immer so ziemlich alles ausprobiert. Meine Erfahrung:
Nach 1 bis 2 Jahren (mit wechselnden Schmrzen) bessert es sich und verschwindet mehr oder weniger
von alleine. Je nachdem welche Therapie man gerade zu dem Zeitpunkt probiert, schwört man auf diese.....
Man kann meistens trotzdem etwas kiten. Wenn es zu weh tut, muss man
halt pausieren. Zwischenzeitlich konnte ich noch nicht mal eine Hand geben...
Also Geduld...auch wenn es schwer fällt.
Gute Besserung
AW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2019, 20:23   #19
ripper tom
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 8.694
Standard

@Downwinder, nur interessehalber hast du einen "Muskel-Knödel", dort wo ich ihn beschrieben habe ?
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2019, 20:57   #20
Matwin22
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2009
Beiträge: 3.092
Standard

Zitat:
Zitat von kiste Beitrag anzeigen
Wir können Herzen transplantieren und viele andere unglaubliche Dinge vollbringen, aber keiner kann sicher sagen, wie man den Scheiss Tennisarm los wird
Eigentlich schon, einfach mal oben lesen.

Evtl. hat die medizinische Forschung aber auch andere Probleme und kümmert sich deshalb nicht intensiv um so lächerliche Befindlichkeitsstörungen.
Matwin22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2019, 21:00   #21
awaxa
Insane-Customboards
 
Dabei seit: 05/2003
Beiträge: 738
Standard

Zitat:
Zitat von AW Beitrag anzeigen
Habe an beiden Armen schon Tennisarm und Golferarm gehabt.
Habe auch immer so ziemlich alles ausprobiert. Meine Erfahrung:
Nach 1 bis 2 Jahren (mit wechselnden Schmrzen) bessert es sich und verschwindet mehr oder weniger
von alleine. Je nachdem welche Therapie man gerade zu dem Zeitpunkt probiert, schwört man auf diese.....
Man kann meistens trotzdem etwas kiten. Wenn es zu weh tut, muss man
halt pausieren. Zwischenzeitlich konnte ich noch nicht mal eine Hand geben...
Also Geduld...auch wenn es schwer fällt.
Gute Besserung
Stimmt so !!
Meistens hört es nach ca. einem Jahr von selbst auf.
Das Dumme ist nur, wenn es dann wo anders zwickt.
Und mit zunehmendem Alter zwickt es immer irgendwo
Schnelle Lösung ist Cortisonspritze.
Bin zwar kein Fan von Cortison aber es beendet ziemlich schnell den Schmerz und wenn man Glück hat auch nachhaltig.
awaxa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2019, 21:40   #22
Downwinder
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2008
Ort: An der Küste
Beiträge: 472
Standard

Also Ihr seid wirklich klasse, der Fred hat sich echt gelohnt!!

Zitat:
Zitat von ripper tom Beitrag anzeigen
@Downwinder, nur interessehalber hast du einen "Muskel-Knödel", dort wo ich ihn beschrieben habe ?
Trapezmuskeln sind alle in Ordnung. Aber in der Tat habe ich zZ eine Verspannung/Knödel an der Schulter, und zwar dieser kleine Rundmuskel. Kam durch eingeschränkter Mobilität (der Rotatorenmanschette) beim Erlernen der richtigen Armposition bei Kniebeugen mit Gewichten. Den bearbeite ich zZ mit dem kleinen Blackroll-Ball ...
Downwinder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2019, 21:50   #23
kitefrog 69
"Gibt´s da an Wind?"
 
Dabei seit: 06/2004
Beiträge: 1.398
Standard

Zitat:
Zitat von handy Beitrag anzeigen
Armaid, hat noch jedem den ich kenne geholfen.
3-4 täglich 3min reichen schon
https://armaid.com/
Weil gar keiner drauf reagiert, sage ich jetzt mal Danke für den Hinweis. Auch wenn das Teil recht schräg aussieht, hat da jemand ein Gerät gebaut, wie ich es mir schon eine Zeit lang wünsche. Selbstmassage tut mir gut, aber mit allen Hilfsmitteln wie Bällen, Kugeln bis hin zum Stil vom Kochlöffel, ist das - bei dem zum Teil sehr hohen Druck der notwendig ist- für die andere Hand/Unterarm sehr anstrengend. Da scheint mir der Hebelmechanismus des Armaid genau das Richtige. Habe bestellt und bin sehr gespannt...
kitefrog 69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2019, 22:25   #24
kiste
raw recruit
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Bielefeld
Beiträge: 1.065
Standard

Zitat:
Zitat von Matwin22 Beitrag anzeigen
Eigentlich schon, einfach mal oben lesen.

Evtl. hat die medizinische Forschung aber auch andere Probleme und kümmert sich deshalb nicht intensiv um so lächerliche Befindlichkeitsstörungen.
Ja lies du auch mal oben Habe ja meinen Weg gefunden, probiere die anderen Sachen gerne aus. Mir ging es auch eher darum, dass es soooo viele verschiedene Tipps gibt, die helfen oder auch eben nicht.

Wenn ich mich so umschaue, würde ich das jetzt aber nicht unbedingt als lächerliche Befindlichkeitsstörung abtun, aber ggf, kann man damit nicht so viel Geld verdienen wie mit anderen Dingen... eine gute Freundin verabreicht ihrer kleinen Tochter gerade ein Medikament für über 12.000 Eur im Monat, das kann man wohl mit einem Tennisarm nicht verdienen...
kiste ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2019, 14:14   #25
No Fear
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2002
Beiträge: 92
Standard Rotationsball

Hi
mir hat das tägliche Training mit einem Rotationsball geholfen: Nach rund 5 Wochen wurden die Schmerzen immer weniger.

NF
No Fear ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2019, 09:48   #26
Nosedive
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2005
Beiträge: 208
Standard

Ich hatte einmal einenTennisarm für die Dauer von sechs Monaten. Zum Teil konnte ich nicht mal eine Espresso Tasse halten & es war sehr schmerzhaft. So ziemlich alles habe ich ausprobiert, viele von den hier im Thread vorgeschlagenen Empfehlungen. Leider hatte ich nie das Gefühl, dass irgendeine Maßnahme wirklich geholfen hätte. Plötzlich nach ca. 6 Monaten war es innerhalb von zwei Tage einfach weg, und ich kann mir bis heute nicht erklären warum. Plötzlich war es einfach weg!!
Nosedive ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2019, 11:56   #27
kitesven
gitano
 
Dabei seit: 12/2001
Ort: meist im womo :)
Beiträge: 13.206
kitesven eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

ich habe manchmal maus-schubs-ellenbogen.
oder wenn ich zu schwer gehoben habe.
geht dann ewig nicht weg, bis mein physiotherapist auf die idee gekommen ist, sein bügeleisen raus zu holen (so nenn ich das ding), nachdem sonst nichts funktioniert hat.
also das ist nen ding, sieht ähnlich aus einem bügeleisen.
wird NICHT heiß, aber rüttelt voll krass.
damit hat der das dann so "ausgestrichen".
tut saumäßig weh, war aber nach 2 behandlungen weg
kitesven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2019, 00:01   #28
ripper tom
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 8.694
Standard

Zitat:
Zitat von Nosedive Beitrag anzeigen
kann mir bis heute nicht erklären warum. Plötzlich war es einfach weg!!
Eine ganz normale Spontanheilung.
Der Tennisarm kann viele Ursachen haben, wenn nix hilft ist oftmals ein Knödel hinten im Schulterblatt wie oben beschrieben der zieht dann bis zum Arm runter und verkürzt alles, danach entzünden sich die Sehnenansätze am Knochen weils ständig ein Zug drauf ist.
Stoßwellen, Corstison das sind Behandlungen die wirken, beheben aber nicht die Ursache, alles hat eine Ursache.... Habe schon so viele Probleme mit meinem Körper gehabt keiner konnte mir helfen musste mir immer selber helfen.

Nur 1 weiteres Bsp. Achillessehnenentzündung und angehender Fersensporn (zu hoher Laufumfang) 6 Monate konnte mir keiner helfen alles "Nudelaugen" Hab mir ein paar Bücher gekauft u.a. über einen US Marathonläufer&Arzt (der typische Läuferverletzungen beschrieb) dort fand ich die Ursache verkürztes/verhärtetes Fußlängsgewölbe nach 1 Woche dehnen (große Zehen zurückbiegen keine Schmerzen u ich konnte wieder laufen.
Viel Geld rausgeschmissen in 6 Monaten für Leute die "nur Behandeln"
Selber schlau machen und unbedingt die Ursache finden
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2019, 09:57   #29
Snoodles
*****
 
Dabei seit: 09/2010
Ort: Berlin
Beiträge: 190
Standard

ich hatte das auch mehrere Monate, letztendlich hat mir eine Tennisarm-Bandage geholfen....kann ich sehr empfehlen, da man sofort Besserung bei den Bewegungen spürt
...zusätzlich hatte ich noch Massagen, wobei ich mir nicht so sicher bin ob die so wirkungsvoll waren.....zumindest ist das ziemlich eigenartig wenn jemand vor dir sitzt und dir den Unterarm massiert

(den Link habe ich willkürlich ausgewählt, wollte nur die Bandage zeigen)
https://www.dr-gumpert.de/html/tennisarm_bandage.html
Snoodles ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2019, 14:22   #30
Martin Reiter
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2012
Beiträge: 454
Standard

bin da ganz deiner Meinung. hatte 1,5 Jahr ein Problem am Handgelenk (gibt hier im Forum eh einen Bericht von mir). war schon richtig entzündet und ich konnte links nichts mehr halten.

viel Dehnen (2 Minuten Dehnungsdauer), Verhärtungen und Faszien ausmassieren hilft fast immer wenn es nicht um eine Verletzung geht. hatte diverse Schmerzzustände am Fuss, Knie, Schulter, Ellenbogen Hüfte. Alles habe ich mit gezielter Massage (Blackrolls) und dehnen wieder wegbekommen. Man muss sich oft auch an anderen Stellen etwas abtasten. oft ist das Problem nicht dort wo es weh tut. Aber das Thema ist ganz einfach. ein gesunder Muskel hält viel Druck aus und tut nicht weh. sobald es wo weh tut wenn man drüberrollt oder draufdrückt ist ein Problem vorhanden und muss ausgestreift oder ausgerollt werden. an manchen Stellen kann man nur reindrücken und ausmassieren



Zitat:
Zitat von ripper tom Beitrag anzeigen
Eine ganz normale Spontanheilung.
Der Tennisarm kann viele Ursachen haben, wenn nix hilft ist oftmals ein Knödel hinten im Schulterblatt wie oben beschrieben der zieht dann bis zum Arm runter und verkürzt alles, danach entzünden sich die Sehnenansätze am Knochen weils ständig ein Zug drauf ist.
Stoßwellen, Corstison das sind Behandlungen die wirken, beheben aber nicht die Ursache, alles hat eine Ursache.... Habe schon so viele Probleme mit meinem Körper gehabt keiner konnte mir helfen musste mir immer selber helfen.

Nur 1 weiteres Bsp. Achillessehnenentzündung und angehender Fersensporn (zu hoher Laufumfang) 6 Monate konnte mir keiner helfen alles "Nudelaugen" Hab mir ein paar Bücher gekauft u.a. über einen US Marathonläufer&Arzt (der typische Läuferverletzungen beschrieb) dort fand ich die Ursache verkürztes/verhärtetes Fußlängsgewölbe nach 1 Woche dehnen (große Zehen zurückbiegen keine Schmerzen u ich konnte wieder laufen.
Viel Geld rausgeschmissen in 6 Monaten für Leute die "nur Behandeln"
Selber schlau machen und unbedingt die Ursache finden
Martin Reiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2019, 10:36   #31
ripper tom
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 8.694
Standard

Die Arthrose Lüge von Liebscher-Bracht hab ich daham liegen
https://salzburg.orf.at/news/stories/2983335/
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2019, 10:45   #32
kiste
raw recruit
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Bielefeld
Beiträge: 1.065
Standard

Anyone nen Tipp für ne "Frozen Shoulder"???

Meine Frau kam gestern mit der Diagnose nach Hause und der Arzt hat sie relativ krass damit alleine gelassen... Dr. Google sagt schnell was von 1-3 Jahre und sie macht aktuell 7 mal die Woche Sport und ist generell sehr aktiv... daher ist sie aktuell etwas aufgelöst
kiste ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2019, 11:04   #33
kitesven
gitano
 
Dabei seit: 12/2001
Ort: meist im womo :)
Beiträge: 13.206
kitesven eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von kiste Beitrag anzeigen
Anyone nen Tipp für ne "Frozen Shoulder"???

Meine Frau kam gestern mit der Diagnose nach Hause und der Arzt hat sie relativ krass damit alleine gelassen... Dr. Google sagt schnell was von 1-3 Jahre und sie macht aktuell 7 mal die Woche Sport und ist generell sehr aktiv... daher ist sie aktuell etwas aufgelöst
hatte mein arbeitskollege durch zu wenig bewegung.
da sind dann die muskeln und fasern verklebt bis er den arm nicht mehr hoch bekommen hat.
durch viel schwerzhafte physiotherapie konnte das wieder vollständig mobilisiert werden.
kitesven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2019, 11:44   #34
Matwin22
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2009
Beiträge: 3.092
Standard

Zitat:
Zitat von kiste Beitrag anzeigen
Ja lies du auch mal oben Habe ja meinen Weg gefunden, probiere die anderen Sachen gerne aus. Mir ging es auch eher darum, dass es soooo viele verschiedene Tipps gibt, die helfen oder auch eben nicht.
... und das liegt immernoch daran, dass es mindestens 10-12 Ursachen gibt die an der Stelle Beschwerden machen. Die Tipps im Internet werden von Personen erstellt die meist nur eine Ursache kennen aber meinen sie wüssten Bescheid.
Matwin22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2019, 11:52   #35
Matwin22
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2009
Beiträge: 3.092
Standard

Zitat:
Zitat von ripper tom Beitrag anzeigen
Die Arthrose Lüge von Liebscher-Bracht hab ich daham liegen
https://salzburg.orf.at/news/stories/2983335/
... ich hab es auch gelesen, das "Wissen" des Autors bewegt sich ungefähr auf Vorschulniveau. Immer wieder erstaunlich womit man so Kohle verdienen kann.
Matwin22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2019, 00:36   #36
ripper tom
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 8.694
Standard

Danke für die wertvolle Info dann lass ich es meiner Frau lesen ich hab eh keine Zeit.
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2019, 07:00   #37
Ganesha
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2006
Beiträge: 1.137
Standard

@ Matwinn22 Danke 1+ (keine Ironie)
Ganesha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2019, 09:16   #38
kitefrog 69
"Gibt´s da an Wind?"
 
Dabei seit: 06/2004
Beiträge: 1.398
Standard

Armaid ist da. Es gibt im Wesentlichen 2 Lieferanten, der offizielle Importeur in D-Land wollte 199 Euro, ich hab´s aus Belgien bekommen für rund 140 Euro incl. der zusätzlichen orangenen Einzelkugel.

Das Teil tut was es soll. Endlich kann ich alleine ohne grosse Verkrampfungen meine Muskeln und Verhärtungen sehr gezielt auch punktuell und auch in der Tiefe mit dem nötigen Druck bearbeiten. Zupft etwas an der Armbehaarung, das nervt mich ein wenig, aber dann muß halt kurz der Rasierer her. Grössere Erfahrung fehlt mir jetzt natürlich, aber erstmal passt das. Tut mir gut, fühlt sich für mich gut an und ist kein Schrottprodukt.
kitefrog 69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2019, 15:29   #39
Downwinder
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2008
Ort: An der Küste
Beiträge: 472
Standard

Hat noch jemand positive Erfahrungen durch Einnahme homöopatischer Wirkstoffe bei Tennisarm gemacht? Globolis oder so?

Was ich noch hinzufügen wollte, woher ich den Tennisarm habe. ich glaube ich habe ihn mir beim Schulterdrücken/Military Press zugezogen ...

Geändert von Downwinder (25.05.2019 um 15:48 Uhr).
Downwinder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2019, 19:01   #40
Smeagle
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2015
Beiträge: 785
Standard

Zitat:
Zitat von Downwinder Beitrag anzeigen
Hat noch jemand positive Erfahrungen durch Einnahme homöopatischer Wirkstoffe bei Tennisarm gemacht? Globolis oder so?
Homöopathie hat generell keine Wirkung, die über den Placeboeffekt hinaus geht.

- Oliver
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neoprenallergie – was hilft wirklich? bluespresso Kitesurfen 32 14.06.2018 10:20
Sind alte Kites wirklich so schlecht? Hoopaholic Kitesurfen 113 23.02.2011 08:19
Und was tust du?-Zeig mal wer du bist! Tobias Kitesurfen 147 21.04.2009 11:23
Erste Eindrücke Waroo 2009 11er– oder, Ist neu wirklich besser? guidog Kites 40 17.02.2009 19:14
sind tubes von 03/04 wirklich ueberholt? menelik Kitesurfen 11 25.04.2007 08:53


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:17 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.