oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Archive - archives > Kitesurfen Archiv 2000 - 2003 Auszüge
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Kitesurfen Archiv 2000 - 2003 Auszüge Hier steht eine Auswahl von "sinnvollen" Beiträgen aus den Jahren 2000 - 2003 drin (Bereich Kitesurfen). Logischerweise ist "sinnvoll" relativ. Wer einen Beitrag aus dem Gesamtarchiv hier drin sehen möchte, der sage Bescheid.

     « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.08.2000, 13:26   #1
Steffi
 
Beiträge: n/a
Reden

Wo kann ich eine günstige Einsteiger/Aufsteiger Kite- Ausrüstung erwerben??? Ich war ein paar Tage bei einer Schulung am Steinhuder Meer und bin nun ein Kite-Junkie! Nur ist das Equipment für eine Studentin mächtig teuer! Habt ihr Tips für günstiges aber gutes Material, an dem man in einem Jahr noch Spaß hat?
Gibt es irgendwelche Kitesurfer in Braunschweig/Umgebung?
Meldet Euch!!! koalabaerchen@hotmail.com
Danke, Steffi!
 
Alt 30.08.2000, 14:26   #2
Mike
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2000
Beiträge: 28
Beitrag

Hallo Steffi,

bezüglich deiner Ausrüstung kann ich dir leider auch nicht weiterhelfen. Aber wie ist die Schule dort?. Fahre in der ersten Oktoberwoche von München dorthin.

Mike
Mike ist offline  
Alt 30.08.2000, 21:18   #3
André
 
Beiträge: n/a
Beitrag

Hallo Steffi!

Eine "günstige" Kiteausrüstung kannst Du in jedem guten Drachenladen kaufen. Surfshops haben oft keine Ahnung was das Drachenfliegen angeht und verkaufen dir gerne nen Naish oder Wipika. Ist ja auch ein toller Drachen, aber gerade am Anfang viel zu teuer (1800.-).
Ich selber "Kitesurfe" seit diesem Sommer. Ich benutze dazu C-Quad´s von Peter Lynn. Sie gibt es in versch. Größen, ist allerdings ein 4-Leiner. Mit 6.3qm bist Du gut bedient bei ca. 4-5BFT. Als Board kann ich für den Anfang das BIC-Board (Shortboard 198cm) sehr empfehlen. Die 6.3er C-Quad ohne Leinen ca. 560DM, die Leinen mit Griffen ca. 150DM, ein Trapez kostet ca. 150DM, das Board ohne Schlaufen und Leash 600-650DM und Schlaufen und Leash ca. 150-180DM. Einen suoer Neo mit abnehmbaren Ärmeln bekommst Du für 250DM bei Gunsails (www.Gunsails.de). Ich hoffe ich konnte helfen

André
 
Alt 31.08.2000, 10:18   #4
Fabe
Cuxkiters e.V.
 
Dabei seit: 07/2000
Ort: Cuxhaven
Beiträge: 237
Fabe eine Nachricht über Skype™ schicken
Daumen runter

Und wenn der C-Quad ins Wasser fällt kannste schwimmen - vergiß es. Wenn Du schon ein Jahrhundert Drachen fliegst kannst Du es damit versuchen. Ansonsten ist schwimmen angesagt, weil der nämlich nicht aus dem Wasser startet.
Fabe
Fabe ist offline  
Alt 31.08.2000, 14:27   #5
Kalle
 
Beiträge: n/a
Daumen runter

Moin Steffi,

da stimme ich Fabe zu. Der C-Quad ist zwar billig, aber nicht gearde sehr wasserfreundlich. Auch mit Zusatztubes läßt sich das Ding verdammt schwer relaunchen, da er an sich sehr instabil konstruiert ist und leicht in sich zusammenklappt. Zudum hast Du eine sehr komplizierte Waage-Konstruktion (die Waageschnur muß sich nur ein wenig um die unteren Ecken drumschnüren und schon ist die Flugtauglichkeit dahin...). Ich empfehle Dir einen Tubes-Kite (Naish, Wipika), kostet zwar viel, jedoch hast Du damit keine Probleme auf dem Wasser.

sc Kalle
 
Alt 31.08.2000, 22:34   #6
André
 
Beiträge: n/a
Beitrag

Ich kann zwar nicht beurteilen wie gut ihr mit 4-Leinern umgehen könnt, aber in 90% der Fälle kann man die C-Quad sehr wohl aus dem Wasser starten. Man muß sie über eine Seite "Kammer" für "Kammer" aus dem Wasser ziehen. Komisch, daß es bei euch nicht geht, bei mit hat es im Sommer jedenfalls gut funktioniert. Außerdem, hat von euch schon mal jemand eine Wipika geflogen? Das Ding fliegt ja noch beschissener als eine Strandmuschel mit 4 Leinen und ist so Träge beim Drehen wie eine Schnecke. Dann doch eher eine Naish als 4-Leiner. Muß man halt können. Übrigens fliegt die C-Quad noch besser, wenn man an den Griffen die Trapezleine ca. 3cm unterhalb des oberen Flugleinenbefestigungspunktes anbindet. Sie übersteigt dann nicht mehr und ist auch beim Absturz viel besser zu kontrollieren.

André
 
Alt 12.09.2000, 13:21   #7
flyingman
 
Beiträge: n/a
Lächeln

Hi Steffi,

den Kleinanzeigenmarkt von kitesurfen.de kennst du wahrscheinlich schon, oder? sonst: http://www.kitesurfen.de/anzeigen/
Die Gebraucht-Angebote werden immer mehr.

Ich würde mich dann an Deiner Stelle nach einen Classic-Naish oder Wipika oder Wipika Free-Air umschauen. Wenn Fahrleistung für dich langfristig im Vordergrund steht, dann würde ich auch mal an eine 5,5er oder 7,5er Mosquito denken.

Boards von der Stange kann man von RRD oder Handmade empfehlen. Zum Anfang würde auch ein guter kleiner Wellenreiter funktionieren, auf den man Fusschlaufen raufsetzt. So hab ich auch angefangen. Längerfristig ist so ein Board aber nicht soo schön, da Rails und Kurve viel zu rund sind um man schlecht die Kanten einsetzen kann.

Schoenen Gruss
flyingman
 
Alt 13.09.2000, 18:14   #8
Ron
Cuxkite, AXIS Boards
 
Dabei seit: 07/2004
Ort: Otterndorf / Cuxhaven
Beiträge: 268
Ron eine Nachricht über Skype™ schicken
Reden

Hallo Steffi,
die C-Quad ist nur etwas für Leute, die ein wenig Zeit haben zu lernen damit um zu gehen. Sie ist günstig und man kann sie nur im Flachwasser zu 80 % wieder starten. Im tiefen Wasser geht es nicht oder von 20 x funktioniert es 1 x. Ich weiß das !!
Die Waage von der C-Quad ist nicht kompliziert aber für jemanden, der nur Naish & Wipikakites in der Hand gehabt schon.
Wenn Du an einem Stehrevier wohnst und erst lernst sie vernünftig zu fliegen ist sie sicher was für Dich. Wenn Du aber ins tiefe willst würde ich Dir zu einem Naish AR 3.5 oder den Wipika Free Air (nicht den Wipika Classic, da der wirklich wie ein Hund fliegt, sorry !)emphelen. Wenn Du den Drachen auch auf dem Land nutzen (fliegen, Buggy fahren..) möchtes, rate ich auch nicht von einer Mosquito 5.5 ab, die größe deshalb da sie ein schöner Kite für den mittleren Wind ist. Sie läßt sich sehr einfach wieder aus dem Wasser starten solange sie als 4-Leiner geflogen wird, wenn sie aber allerdings zu lang im Wasser liegt läuft Wasser rein und es ist meistens vorbei. Auch wenn sich eine Waageschnur verfängt, kann man zurück schwimmen. Die Kites die im Augenblick am besten & sichersten aus dem Wasser gestartet werden können sind zweifellos die Tube Kites, danach kommen die Matten und die C-Quads sind nur für flaches Wasser geeignet. Zu den C-Quads noch einen, sie sind unangefochten die besten Leichtwinddrachen aber man muß sie zu fliegen lernen.
Tja zu den Brettern, solang es nicht wirklich sein muß würde ich Dir kein Big oder Foilboard emphelen, von Eigenbauten rate ich Dir auch ab. Versuch was gebrauchtes zu bekommen, ich kenne zwei Leute, die für ca. 1000-1100 DM ihre gebrauchten Bretter(sind im sehr guten Zustand, komp. mit Tasche, Leash...) verkaufen, ansonsten achte darauf, daß ein gebrauchtes Anfänger Brett zwischen 190 - 220 cm lang sein sollte, ausserdem sollte es zwischen drei und fünf Finnen besitzen und auf jeden Fall drei Fußschlaufen haben.
Wenn Du nach fragen hast, kannst Du mir gerne Mailen, bitte benutze folgende Adresse: ronreimers@usa.net
Grüße Ron
Ron ist offline  




 


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
McDoof 25x AirRush Kiteausrüstung zu gewinnen CaNi Kitesurfen 25 18.01.2005 16:52
Kiteausrüstung für ambitionierte A u f steigerin Celera Stunt Kitesurfen 6 04.07.2004 19:39
Kiteausrüstung obiwan1979 Kitesurfen 4 20.01.2004 22:46
Kiteausrüstung obiwan1979 Kitesurfen 6 19.01.2004 14:27
Kiteausrüstung im Flugzeug sunny2069 Kitesurfen 5 14.07.2003 19:46


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:52 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.