oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Kitesurfen
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Kitesurfen Achtung: Bitte Vorgaben beachten!

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.07.2017, 16:39   #1
coresince84surf
kitefundbuero.de
 
Dabei seit: 01/2010
Ort: Hamburg
Beiträge: 903
coresince84surf eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard Slingshot Bar: Steuerleinen-Pigtail gerissen, Gründe oder Pech?

Moin, ich wollte jetzt nicht im Hauptbereich extra ein Thema dafür aufmachen aber das bereitet mir doch noch Kopfzerbrechen: Mir ist gestern bei einer 6 Monate alten Slingshot Sentinel aus 2016 (ca. 10x genutzt) das Pigtail einer Steuerleine im Flug gerissen. Pigtails werden anstandslos ersetzt und alles halb so wild abgelaufen, trotzdem frage ich mich wie das sein kann? Einfach doof gelaufen oder was war da los? Bild ist angehängt.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	slingshot.jpg
Hits:	443
Größe:	42,9 KB
ID:	51887  
coresince84surf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2017, 17:58   #2
mazZe
Zenitinsel
 
Dabei seit: 07/2005
Beiträge: 370
mazZe eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Sieht eher aus, als wäre da die Naht / der Spleiß schlecht gewesen und hätte nicht richtig getroffen.

Sieht nach Produktionsfehler aus in meinen Augen.
mazZe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2017, 18:11   #3
hogel
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2004
Beiträge: 846
Standard

Zitat:
Zitat von coresince84surf Beitrag anzeigen
Moin, ich wollte jetzt nicht im Hauptbereich extra ein Thema dafür aufmachen aber das bereitet mir doch noch Kopfzerbrechen: Mir ist gestern bei einer 6 Monate alten Slingshot Sentinel aus 2016 (ca. 10x genutzt) das Pigtail einer Steuerleine im Flug gerissen. Pigtails werden anstandslos ersetzt und alles halb so wild abgelaufen, trotzdem frage ich mich wie das sein kann? Einfach doof gelaufen oder was war da los? Bild ist angehängt.

Genau das gleiche hatte ich auch letztes Jahr bei einer Neuwertigen Slingshot Bar.
Wurde auch von Slingshot ersetzt, aber das kann auch gefährlich werden.
Habe dann noch mehr Pigtails an meinen Bars vorsichtshalber gewechselt.
hogel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2017, 18:30   #4
coresince84surf
kitefundbuero.de
 
Dabei seit: 01/2010
Ort: Hamburg
Beiträge: 903
coresince84surf eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Ja ich denke ich bekomme auch einen ganzen Satz Pigtails, werde einfach alle wechseln. Für den Fall dass das eine schlechte Produktionslinie war. Wenn es nicht gerissen ist, sondern der Spleiss aufgegangen sein sollte wundert es mich aber wieviel ummantelt vernäht und wie wenig verspleisst ist.
coresince84surf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2017, 22:01   #5
Kuestenjunge456
Windkind
 
Dabei seit: 10/2013
Ort: Kiel
Beiträge: 451
Standard

Das scheint ein Qualitätsproblem zu sein. Mir ist im April bei ne neuen Bar (10 Tage alt, Modell 2016) ebenfalls das Pigtail im Sprung aufgegangen. Die Folge war Dauerloop, Kompletttrennung und neuer Kite im Busch. Auch bei mir ist der Spleiß rausgerissen. Service von Slingshot war wie immer top. Neue Pigtails und kitereparatur wurden übernommen. Ich weiß jedoch von mindestens 2 Leuten in Kiel, denen in den letzten 2 Wochen das gleiche passiert ist ( auch 2016er Bars). Nun dieser Post. Das stimmt mich nachdenklich. Es sieht so aus, als wenn die Naht nicht lang genug ist oder nicht sauber.
Kuestenjunge456 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2017, 06:13   #6
hogel
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2004
Beiträge: 846
Standard

So wie es sich hier darstellt haben das ja wohl schon mehrere erlebt und auch Reklamiert bei Slingshot.

Also wird das Problem dort bekannt sein.

Jetzt frage ich mich ob es nicht von Slingshot eine Pflicht wäre ihre Kunden darüber zu Informieren, oder auch eine Rückrufaktion zu starten bevor was schlimmeres Passiert.
hogel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2017, 08:19   #7
coresince84surf
kitefundbuero.de
 
Dabei seit: 01/2010
Ort: Hamburg
Beiträge: 903
coresince84surf eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Ja das Vertrauen in meine beiden Bars ist jededenfalls jetzt weg. Wäre schön gut zu wissen ob sich bei den Ersatz Pigtails etwas geändert hat. Werde mal direkt an Slingshot schreiben.

Edit: oder jemand eine Idee wo man passende "gute" Pigtails bekommt? Point of sail oder Boardway vielleicht?
coresince84surf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2017, 08:53   #8
hogel
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2004
Beiträge: 846
Standard

Habe noch eine Neue 2016er Bar und habe mal die Pigtails mit einer gebrauchten aus 2017 verglichen.

Rechts ist jeweils 2016, und man kann bei den roten sehr schön sehen wie grob das genäht war.
2017 wurde mit mehr Stichen und enger genäht.

Gehe mal davon aus das die Änderung wegen der Reklamierung zu Stande gekommen ist.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P1090018.JPG
Hits:	273
Größe:	274,0 KB
ID:	51893  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P1090019.JPG
Hits:	238
Größe:	334,6 KB
ID:	51894  
hogel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2017, 09:12   #9
PhoenixGT
...
 
Dabei seit: 12/2011
Beiträge: 2.255
Standard Account gelöscht

Xxx

Geändert von PhoenixGT (10.11.2017 um 14:52 Uhr). Grund: Account gelöscht
PhoenixGT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2017, 09:17   #10
coresince84surf
kitefundbuero.de
 
Dabei seit: 01/2010
Ort: Hamburg
Beiträge: 903
coresince84surf eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Bin kein Spleiß/Nähexperte aber so ein Spleiß hält doch auch ohne Naht auf Zug oder? Die Naht dient doch nur als extra Sicherheit damit es sich nicht auflockert. Von daher müsste es eigentlich auch diese mehr als bescheidene Naht tun.
coresince84surf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2017, 11:17   #11
sundevit
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2010
Ort: Darß / Bodden
Beiträge: 2.009
Standard

"Same here" eines Gastes bei uns am letzten WE

Ging glimpflich aus, aber das scheint ja eine Serie zu sein, sollte mir das bezgl. meiner eigenen noch vorhandenen Bar zu denken geben?
sundevit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2017, 11:38   #12
coresince84surf
kitefundbuero.de
 
Dabei seit: 01/2010
Ort: Hamburg
Beiträge: 903
coresince84surf eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von sundevit Beitrag anzeigen
"Same here" eines Gastes bei uns am letzten WE

Ging glimpflich aus, aber das scheint ja eine Serie zu sein, sollte mir das bezgl. meiner eigenen noch vorhandenen Bar zu denken geben?
Das war ich

Habe jetzt bei Point of Sail Ozone Pigtails bestellt.
coresince84surf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2017, 14:45   #13
Rednose
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2009
Beiträge: 48
Standard

Moin, bin auch kein Pigtail-Experte, aber bei einigen Herstellern sieht es so aus, dass die Schlaufen/Knoten nicht wirklich gespleißt werden, sondern es nur so aussieht. Tatsächlich würde das Ganze dann nur durch die Naht gehalten. Denn wie coresince84surf schon zuvor geschrieben hat, ein Spleiß hält ohne Vernähung..ich würde sogar vermuten, dass sie beim Spleiß im Zeifel eher schadet, weil durchs Vernähen eher einzelne Fasern beschädigt werden können. Normalerweise kein Problem..Ich habe allerdings schonmal woanders gelesen, dass ein Hersteller es in einem Baujahr mit der Naht zugut gemeint hatte, mit der Folge, dass die Pigtails auffallend häufig rissen.
Rednose ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2017, 16:45   #14
Michael (Kiel)
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2007
Beiträge: 108
Standard

Bei mir auch der rote pigtail Spleiss ausgerissen (Ich bin wahrscheinlich der aus Karlsminde).
Ich habe mir die Bar noch weiter angeschaut. Die power lines sind am V auch gespleisst und vernäht. Dort geht die Naht auch auf bzw der Faden der Naht reisst. Allerdings ist der Spleiss dort so weit eingefädelt, daß es nichts ausmachen wird ob vernäht oder nicht.
Außerdem ist an der fronline safety unten ein bungee an dem der Ring zum einhängen hängt. Da verabschiedet sich die Naht auch langsam ...

Ich werde auch zu pigtails einer anderen Marke wechseln, obwohl ich Austauschpigtails bekommen habe. Kein gutes Gefühl mit den Dingern, denn die Ersatzteile sehen für mich aus wie die hier: Pigtail gerissen

Was ich noch hinzufügen muss. Ich fliege die Bar an einem North kite und habe dafür die pigtails umsetzten müssen. Das heißt Steuerleinen Pigtails auf die Front lines und umgekehrt. Aber wie ich oben gelesen habe versagten die pigtails ja auch bei Belastungen wie sie an einer Steuerleine auftreten ...
Michael (Kiel) ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2017, 17:34   #15
kingfish
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2014
Ort: Umkreis Stuttgart
Beiträge: 119
Standard

Nur um das nochmal zu verifizieren. Es geht wie ich verstanden habe nur um die 16er Bars? Sind ähnliche Probleme bei den 17ern bekannt?
Wäre noch interessant wann aus 2016 (Anfang, Mitte oder ende).

Ich habe mir mal meine Bars angeschaut. Habe 2 17er und eine 16er. Bei den 17er Bars sind die Pigtails deutlich enger Vernäht, also ein engerer Zickzackstich.
An meiner 16er gehen tatsächlich auch schon die Nähte auf...
kingfish ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2017, 18:13   #16
coresince84surf
kitefundbuero.de
 
Dabei seit: 01/2010
Ort: Hamburg
Beiträge: 903
coresince84surf eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Also meine Bar ist einer 17" aus 2016, gekauft vor exakt 6 Monaten aber keine Ahnung wie lange die im Lager lag. Ich habe vorhin noch meine 2016er 20" Bar gecheckt die ich vor ca. einem Jahr gekauft habe. Bei der schaut die Naht deutlich sauberer aus, also schwer einzugrenzen. Und wie gesagt, die Naht müsste eigentlich wurst sein, ist einfach nicht ordentlich oder zu kurz gespleisst behaupte ich.
coresince84surf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2017, 19:04   #17
set
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2006
Beiträge: 2.483
Standard

Zitat:
Denn wie coresince84surf schon zuvor geschrieben hat, ein Spleiß hält ohne Vernähung..ich würde sogar vermuten, dass sie beim Spleiß im Zeifel eher schadet, weil durchs Vernähen eher einzelne Fasern beschädigt werden können.
Das vernähnen eines Spleiß kann die Leine nicht beschädigen, da die Nähnadel die einzelen Fasern einer Leine beim nähen zur Seite schiebt und nicht durchtrennt. Du kannst auch einen selbstsichernden Spleiß machen, den muß man nicht vernähen. Bei einem normalen Spleiß besteht die Gefahr das sich die Leinen im unbelasteten Zustand wieder auseinander ziehen.

Wenn das kurze Stückchen Leine da auf dem ersten Foto gespleißt war, kann es durch das spleißen nicht halten. Es muß schon eine gewisse Leinenlänge ineinander geschoben werden damit die Reibung groß genug ist um ihn zu halten. So wie auf dem Foto hält er nur durch die Naht und wenn die nicht richtig ist...
set ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2017, 19:39   #18
Michael (Kiel)
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2007
Beiträge: 108
Standard

Zitat:
Zitat von set Beitrag anzeigen
Wenn das kurze Stückchen Leine da auf dem ersten Foto gespleißt war, kann es durch das spleißen nicht halten. Es muß schon eine gewisse Leinenlänge ineinander geschoben werden damit die Reibung groß genug ist um ihn zu halten. So wie auf dem Foto hält er nur durch die Naht und wenn die nicht richtig ist...
Wahrscheinlich. Wenn du genau hinschaust siehst du zwei schwarze Markierungen. Oben, wo reingspleisst wird, und unten wie weit eingefädelt wird.
Michael (Kiel) ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2017, 12:35   #19
coresince84surf
kitefundbuero.de
 
Dabei seit: 01/2010
Ort: Hamburg
Beiträge: 903
coresince84surf eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zum Abschluss von mir noch ein Vergleichsfoto. Alte Pigtailes vs. Ersatzlieferung mit deutlich schönerer Naht. (Danke an Supremesurf an dieser Stelle, ging mega fix).
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	pigtailes.jpg
Hits:	665
Größe:	138,7 KB
ID:	51908  
coresince84surf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2017, 12:49   #20
ripper tom
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 8.582
Standard

Ich habe mal nachgefragt:
Es betrifft die Barmodelle 2016. Die 2016er Bar ist mit dem Rally 2016 im August 2015 auf den Markt gekommen:
http://surfforum.oase.com/showthread.php?t=157224

Pigtails ansehen wenn sie komisch aussehen Foto zu
infoÄTslingshotkiteboarding.de senden und kostenlos ein neues 2017er Pigtailset zusenden lassen.

Ich selber hatte keine Probleme, ich fahre das Material zwar nur 1 Jahr dafür aber in der Benutzung ca 3 mal mehr als ein Normalkiter also ist es dann auch ziemlich fertig. Bei uns fliegen viel Slingi und ich kenne auch einen Fall bei uns bei dem sich ein Pigtail auflöste.
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2017, 13:15   #21
Kuestenjunge456
Windkind
 
Dabei seit: 10/2013
Ort: Kiel
Beiträge: 451
Standard

Gut zu wissen, dass die Modelle nun eingegrenzt werden können. Ich fahre meine Bars auch immer nur ein Jahr und tausche dann gegen die Vorjahresmodelle durch.

Umso irritierender finde ich, dass ich über die Jungs in Kiel im April 2017 nen 2016er Modell kaufte, bei dem mir das Pigtail aufgeht, wenn das Problem dort schon bekannt gewesen sein dürfte. Finde ich fahrlässig und nicht so geil. Das hätte mir im Zweifel nen 2 Wochen alten neuen Kite im Busch erspart.
Kuestenjunge456 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2017, 22:18   #22
goofy2011
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2011
Beiträge: 46
Standard

Zitat:
Zitat von ripper tom Beitrag anzeigen
Ich habe mal nachgefragt:
Es betrifft die Barmodelle 2016.......
Danke erstmal für den Thread! Hat mir viel Ärger erspart: habe daraufhin heute nach einer und vor der nächsten Session meine Pigtails extra nochmal genau gecheckt - und plötzlich ein aufgegangenes Pigtail in der Hand gehabt...

Allerdings NICHT an der Bar, sondern das (fast identische?) Pigtail, das beim 2016er SST Wave jeweils die bridles zusammenführt. Scheint also ggf ein grösseres "2016er Problem" zu sein, nicht speziell eines der 2016er Sentinel Bar. Der Austausch ist an sich ja kein Ding, aber hier sollte vielleicht doch eine aktivere Informationspolitik vom Hersteller betrieben werden?

Ist ein "Urlaubskite", also seit letztem Jahr bislang nicht wirklich übermaessig im Einsatz gewesen (jetzt allerdings 10Tage am Stück).

VG
goofy2011 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2017, 17:36   #23
PhoenixGT
...
 
Dabei seit: 12/2011
Beiträge: 2.255
Standard Account gelöscht

Xxx

Geändert von PhoenixGT (10.11.2017 um 14:52 Uhr). Grund: Account gelöscht
PhoenixGT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2017, 09:32   #24
coresince84surf
kitefundbuero.de
 
Dabei seit: 01/2010
Ort: Hamburg
Beiträge: 903
coresince84surf eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von ripper tom Beitrag anzeigen
Pigtails ansehen wenn sie komisch aussehen Foto zu
infoÄTslingshotkiteboarding.de senden und kostenlos ein neues 2017er Pigtailset zusenden lassen.
Habe keine Antwort von Slingshot erhalten. Naja kann man sich auch für zukünftige Kaufentscheidungen merken sowas.
coresince84surf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2017, 16:51   #25
Horst Sergio
Mattenfundamentalist
 
Dabei seit: 07/2005
Ort: im Schoße des bayerischen Seenlandes
Beiträge: 2.105
Standard

Zitat:
Zitat von coresince84surf Beitrag anzeigen
Zum Abschluss von mir noch ein Vergleichsfoto. Alte Pigtailes vs. Ersatzlieferung mit deutlich schönerer Naht. (Danke an Supremesurf an dieser Stelle, ging mega fix).


Danke für das Bild,

allerdings sehe ich da keinerlei relevante Verbesserung. Ich habe schon sehr viele unterschiedlichste Leinen verspleißt, baue meine Leinen durchwegs selbst und habe auch schon etliche professionelle Bruchtests an Leinen und Spleißen durchgeführt.

Das Problem ist der viel zu kurze Doppelspleiß und nicht die Naht, die wie viele ja schon richtigerweise gesagt haben, eigentlich gar keine Last tragen soll. Wird sie aber bei so kurzem Spleiß müssen.

Gibt es ggf. ein konstruktionstechnisches Detail, dass ich nicht erkenne warum hier so ein extrem kurzer und nicht einfach ein doppelt bis dreimal so langer Spleiß verbaut wird, mit dem es unmöglich irgendwelche Probleme gäbe? Die Umstände das Ding das erstmal zu Schlaufen, wie Tom gesagt hat, kommen dann ja noch on Top.
An Kosten für die Meterware kann es nicht liegen, hier ist tatsächlich der Arbeitsaufwand auch in Fernost erheblich größer.

In meinen Augen schlicht eine totale Fehlkonstruktion alt wie neu, werde aber gerne vom Gegenteil überzeugt.
Horst Sergio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2017, 18:14   #26
Guido.s
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2014
Beiträge: 973
Standard

Oh mann, hier wird wieder aus ner Mücke ein Elefant gemacht!

Wievielen ist das jetzt passiert?
Wieviele Bars wurden 2016 verkauft?

Totale Fehlkonstruktion? Wieviele Jahre fliegen SL Kites jetzt schon mit den Pigtails?

Wer entscheidet denn ob es ein generelles Problem ist?
Ausschuss ist immer dabei, bei jedem Hersteller, sonst hätte wohl keiner Reklas

Also mal die Kirche im Dorf lassen.
Guido.s ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2017, 12:26   #27
Rednose
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2009
Beiträge: 48
Standard @Set

Zitat:
Zitat von set Beitrag anzeigen
Das vernähnen eines Spleiß kann die Leine nicht beschädigen, da die Nähnadel die einzelen Fasern einer Leine beim nähen zur Seite schiebt und nicht durchtrennt.
OK,würde mich wirklich interessieren, wie du das festgestellt hast? Neue ummantelte Dyneemaleine mehrfach vernäht..Naht aufgelöst.. hinterher unter dem Vergrößerungsglas angeschaut? (Das ist nicht zynisch gemeint!)
Zumindest gibt es ja Erfahrungswerte dafür, dass die Leinen dort eher reißen, wo sie in den (an dieser Stelle oft mehrfach) vernähten Pigtail münden..klar das muss nicht heißen, dass die Fassern beim Vernähnen verletzt werden, aber es spricht zumindest dafür, dass das mehrfache Vernähen Auswirkungen auf die Zugfestigkeit hat!?
Rednose ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2017, 12:36   #28
PhoenixGT
...
 
Dabei seit: 12/2011
Beiträge: 2.255
Standard Account gelöscht

Xxx

Geändert von PhoenixGT (10.11.2017 um 14:52 Uhr). Grund: Account gelöscht
PhoenixGT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2017, 13:09   #29
set
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2006
Beiträge: 2.483
Standard

Zitat:
Zumindest gibt es ja Erfahrungswerte dafür, dass die Leinen dort eher reißen, wo sie in den (an dieser Stelle oft mehrfach) vernähten Pigtail münden..
Eine ordentlich ausgeführter Spleiß oder vernähte Schlaufe mit Mantelschnur hält mehr aus als die eigentlich Leine aus der sie gefertigt sind. Die Leine reist dann immer am Ende des Spleiß/Schlaufe in Leine. Mus mal sehen ob ich den Vergleichstest noch mal finde.

Beim Nähen schiebt die Nadel den Stoff (Leine) zu Seite und zerreißt ihn nicht. Gerade bei den dünnen Fasern einer Kiteleine ist sie viel zu dick dazu.

Wie schon mal angemerkt, der Spleiß in dem Pigtail auf dem ersten Foto ist viel zu klein um zu halten. Ein richtig ausgeführter (von der Länge passender) Spleiß hält ohne vernähen, einfach nur durch die Reibung der Leinen aneinander. Das vernähen soll eigetnlich nur das lockern der Spleißes (und damit die Reduzierung der Reibung) im unbelastet Zustand verhindern.
set ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2017, 15:16   #30
ripper tom
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 8.582
Standard

Beim 2018er Material ist alles so eng genäht das man fast keine Schlaufe zusammen bringt, da haben sie es wieder fast übertrieben
Ist aber nur beim 1.mal wenn die Sachen steif sind
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2017, 08:26   #31
Horst Sergio
Mattenfundamentalist
 
Dabei seit: 07/2005
Ort: im Schoße des bayerischen Seenlandes
Beiträge: 2.105
Standard

@Guido.s & PhoenixGT

Nix für ungut Jungs: Ist mir komplett Jacke wie Hose mit welchem unzulänglichen Bauteil, welcher Marke Ihr aus welchem Grund vom Himmel fallt. Ich bin meistens eh in Luv und biete danach unverschuldet oder nicht trotzdem immer gerne meine Hilfe an. Wie gerade erst vor einer Woche bei einem Live-Leinenriss geschehen.

Mein Ziel war es hier keinen Hersteller aufzuziehen, sondern nur die Frage des Themas zu beantworten:

Zitat:
Zitat von coresince84surf Beitrag anzeigen
... trotzdem frage ich mich wie das sein kann? Einfach doof gelaufen oder was war da los? Bild ist angehängt.
Meine Antwort, mit meiner bescheidenen Erfahrung aus 18 Jahren regelmäßigem Kiteleinenbau aus dutzenden unterschiedlichen Materialien mit sämtlichen auch selbst entwickelten Näh, Spleiß und Häckeltechniken und folgenden Bruchtest ist,
bei genauerem Hinsehen noch eindeutiger:

Gravierender Konstruktionsfehler.

Der Grund warum das Ding trotzdem bei den allermeisten hält, hat nichts mit den Fähigkeiten des unzulänglichen Spleißes, sondern mit der Installationsweise so eines Pigtails zu tun:

Die eine Seite / Schlaufe wird in die Schlaufe der Flugleine eingeschlauft und bildet mit dieser im Grunde einen Kreuzknoten, sofern man von einem offenen Ende ausgeht, was man bei diesem Spleiß kann. Auf der anderen Seite beim Überwerfen über den Knoten am Kite ist die Konstellation ähnlich.

Diese Knoten halten auch ohne Spleiß von sich aus, wenn und jetzt wird es wichtig: Die Oberflächenrauhigkeit und Biegsamkeit bzw. Lehnigkeit einen hohen Widerstand im Knoten erzeugt.
Die Oberflächenrauhigkeit verändert sich allerdings mit der Zeit extrem zu rauh ist aber gerade bei Dynema am Anfang eher sehr gering und auch sehr von Leine zu Leine und Charge zu Charge unterschiedlich.

Für die vorliegende Konstruktion kann das heißen:
Wer eine ein bisschen rauhere Leine erwischt, seine Leine misshandelt und vor der ersten Benutzung erstmal in den Dreck und ins Salzwasser tritt, der hat ggf. Glück da die Oberflächenrauhigkeit schnell zunimmt und der Knoten nie aufgehen wird.
Wer dagegen eine etwas glattere Charge erwischt und beim Umknüpfen die Biegung der geöffneten Schlaufe nicht beachtet ... was niemand tut, der arbeitet den Spleiß durch abwechselnden Zug aufs rechte und aufs linke Ende der Schlaufe langsam auf. Die Nähte und der Spleiß sind dabei nur Statisten und haben kaum was mit dem Ausgang des Krimis zu tun.

Die Lösung ist bekannt seit es geflochtene Dynema-Leine gibt: Den Spleiß / bzw. die Naht bei einer ca. 5 mm starken Leine mind. um den Faktor 10-20 länger als die Dicke also 5 bis 10 cm lang machen. So wie alle Leinen auf dem angehängten Bild, alle von verschiedenen Herstellern und alle obwohl meist dünner mit 5-10 cm langer Verbindung und nicht ca. 2,5 cm.

Wie unzulänglich der dargestellte Spleiß auch bei den neuen Austauschleinen ist kann man mal testen indem man das Pigtail nicht einknotet sondern in zwei glatte Schäkel hängt. Ich wette dass man es mit Körpergewicht aufbekommt (P.S. tut Euch dabei nicht weh, wenn das Ding aufgeht), bestenfalls 200 daN bei einer Leine die sicher 500-1000 daN könnte und sollte.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC_0370.JPG
Hits:	106
Größe:	325,7 KB
ID:	51978  
Horst Sergio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2017, 09:00   #32
FunKite
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2008
Beiträge: 2.411
Standard

Zitat:
Zitat von Horst Sergio Beitrag anzeigen
Wie unzulänglich der dargestellte Spleiß auch bei den neuen Austauschleinen ist kann man mal testen indem man das Pigtail nicht einknotet sondern in zwei glatte Schäkel hängt. Ich wette dass man es mit Körpergewicht aufbekommt (P.S. tut Euch dabei nicht weh, wenn das Ding aufgeht), bestenfalls 200 daN bei einer Leine die sicher 500-1000 daN könnte und sollte.
Ich bin absolut Deiner Meinung. Nachdem jetzt ganze Sätze ausgetauscht wurden, müssten doch noch unversehrte alte Pigtails rumliegen. Wäre tatsächlich interessant, wenn mal jemand diesen Test mit zwei Schäkeln oder Karabinern machen könnte. Oder mir eins schicken, dann mache ich den Test, hab leider keine SS-Pigtails mehr (ich erinnere mich aber, dass mir diese kurze Länge seinerzeit auch schon komisch vorkam).
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2017, 13:03   #33
Bastelwikinger
Genuss-Rutscher
 
Dabei seit: 10/2012
Beiträge: 2.034
Standard

Zitat:
Zitat von Horst Sergio Beitrag anzeigen
Den Spleiß / bzw. die Naht bei einer ca. 5 mm starken Leine mind. um den Faktor 10-20 länger als die Dicke also 5 bis 10 cm lang machen. So wie alle Leinen auf dem angehängten Bild, alle von verschiedenen Herstellern und alle obwohl meist dünner mit 5-10 cm langer Verbindung und nicht ca. 2,5 cm.
ich hab den langen über diesem Zitat stehenden Text irgendwie nicht ganz gerafft, aber die Schlussfolgerung das der Spleiss VIEL ZU KURZ ist, teile ich ebenso.

Wenn ich so ein Teil hätte, aus der ganz kritischen Charge, oder bei ähnlicher Konstruktion auch aus einer anderen Charge und würde ihn wieder besseren Wissens benutzen wollen, würde ich ihn mindestens mal mit meinen Körpergewicht testen: Irgendwie an einer Reckstange/Baum befestigen, rangängen und etwas rucken.

Das ist kein quantitaiver aussagekräftiger Versuch, aber mir wäre der Testausgang ausreichend ob benutzbar oder nicht. Ja, ich habe da eher niedrige Anforderungen.

Geändert von Bastelwikinger (14.07.2017 um 13:13 Uhr).
Bastelwikinger ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Slingshot Turbine 2017 neue Größen > 5/7/9/11/13/15/17/19 ripper tom Kites 127 Gestern 13:19
Slingshot Rally 2016 ripper tom Kites 48 07.07.2017 10:03
Slingshot Fuel 2016 ripper tom Kites 27 07.07.2017 10:02
Slingshot SST Wave Kite 2016 ripper tom Kites 61 07.07.2017 10:02
Slingshot Fuel 2017 ripper tom Kites 1 09.11.2016 17:06


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:06 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.