oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Spezielles > Bauen - Reparieren - Basteln
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Bauen - Reparieren - Basteln Boardbau, Modifikationen am Material, ...

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.10.2018, 12:08   #1
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 2.459
Standard Volumen Boards - Sandwich Vakuum Technologie Thread - NUR VOLUMENBOARDS SCHAUMKERN

THREAD NUR FÜR VOLUMENBOARDS MIT GESHAPTEM SCHAUMKERN
BITTE HIER NICHTS ÜBER DÜNNE TWINTIPS MIT HOLKERN

hallo,

über das wurde schon einiges geschrieben, aber nicht wirklich in einem thread.

vielleicht freuts wen hier seinen senf dazu zu geben.


generelle links für vakuumbauweise für volumenboards mit schaumkern und sämtliche
andere infos bitte auch gerne in diesen thread !!!

ich habe schon so einiges mit vakuum gebaut, das meiste lief ganz gut,
aber einige grundsätzliche fragen habe ich aktuell noch - wenn da ein
profi was dazu sagen könnte wärs super:

(1) was wäre das ultimative layup für ein wave SUP ?
meine ausreichend stabil auch fürs fliegen und WIRKLICH leicht
vorhanden:
kern styropor 15 g
airex Airex C70.75 in 3 und 5 mm
carbon 160g/m² Carbongewebe Leinwand SP-P160C
diverse glasgewebe
ich hätte gerne gewusst - getrennt für oberseite und unterseite
wie das die profis machen würden, wie viel von was über und unter
welches pvc
WIRKLICH leicht wäre zb für ein 230 x 78 x 140 liter wie ich es schon gebaut habe 8 kg mit finne und pad oder weniger,
9,5 kg ist ja nicht so schwierig.

(2) selbiges wie (1) für ein kitewaveboard bzw. foilboard
styroporkern wahrscheinlich 30er oder XPS kern

(3) wie weis ich eigentlich beim aufkleben des sandwich
(1. arbeitsschrit nach dem shapen vakuumieren = aufbringen
der lage glas oder kohle die zwischen sandwich und schaumkern ist
und gleichzeitig sandwich aufkleben)
wie weis ich daß ich da genug harz habe ???
dichten profis den schaumkern vor ? (15er kern für SUP).
wolfiösi ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2018, 18:29   #2
handy
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2006
Beiträge: 798
Standard

Kern immer abspachteln, wenns extrem leicht werden soll Airex auch abspachteln.
Waveboard leicht : von unten nach oben

1 Lage 4oz HexaForce plus extra Lage im Finnenbereich und Nose
3mm Airex
50g Carbon UD
EPS Kern 30kg
100g 45°/45° Carbon
3mm Airex , 3mm CoreKork auf den Rails
j3 1 Lage 4oz HexaForce unter 45° von Links eine von Rechts (X) im Hauptstandbereich ,eine Lage über die ganze Länge.

Geändert von handy (15.10.2018 um 19:25 Uhr).
handy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2018, 07:34   #3
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 2.459
Standard @handy

hallo,

- 4oz HexaForce wo gibts sowas ? das ist ein S glas oder ?
4 oz sind etwa 110 oder 120 g/m2 oder ?
wo gibts das ?
- wie ich auf die nötige harzmenge bei der lage zwischen eps und pvc
komme weis ich nach wie vor nicht...

lg wolfgang
wolfiösi ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2018, 08:39   #4
handy
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2006
Beiträge: 798
Standard

ist kein S Glas, bekommst du überall , ist das standart Glas im Surfboardbau.
schau mal hier : https://www.seabase.eu/shop/hexcel-f...22-4-oz-65-cm/
Wieviel Harz kann ich dir so nicht sagen, das kommt auf deine Vorarbeit, dein Gewebe, wie du es verarbeitest etc an.
handy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2018, 09:21   #5
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 2.459
Standard carbon art windsurfboards - youtube kanal

also wenn man sich die ganzen carbon art videos reinzieht
dann kriegt man eine menge fragen beantwortet

hier zb übers laminieren
https://www.schiesser.at/shop/contents/de/d7.html

carbon art ist eine TOP windsurfboard schmiede aus neuseeland

lg wolfgang
wolfiösi ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2018, 09:54   #6
ubuntu
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2008
Ort: BRA
Beiträge: 1.460
Standard

Zitat:
Zitat von wolfiösi Beitrag anzeigen
hallo,

- 4oz HexaForce wo gibts sowas ? das ist ein S glas oder ?
4 oz sind etwa 110 oder 120 g/m2 oder ?
wo gibts das ?
- wie ich auf die nötige harzmenge bei der lage zwischen eps und pvc
komme weis ich nach wie vor nicht...

lg wolfgang
Handlaminat grob über den Daumen 60:40

Einfach mal eine Lage zuschneiden und wiegen. Dazu kommt dann noch ein bischen Zuschlag für Abreissgewebe

tks

Kosta
ubuntu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2018, 10:52   #7
Dmc
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2005
Beiträge: 48
Standard

Hat wer von euch einen Tip wie ich das Vakuum bei leichten EPS Kernen regulieren kann?

Bei ersten Tests war der Unterdruck zu stark, was zu Dellen im Laminat führte.

Ein Ventil, das Seiten/Fehlluft zuführt habe ich auch schon versucht, hat aber nicht allzu viel gebracht, bzw. hab ich Angst meine Pumpe zu beschädigen (Membranpumpe).
Dmc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2018, 11:11   #8
ubuntu
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2008
Ort: BRA
Beiträge: 1.460
Standard

Zitat:
Zitat von Dmc Beitrag anzeigen
Hat wer von euch einen Tip wie ich das Vakuum bei leichten EPS Kernen regulieren kann?

Bei ersten Tests war der Unterdruck zu stark, was zu Dellen im Laminat führte.

Ein Ventil, das Seiten/Fehlluft zuführt habe ich auch schon versucht, hat aber nicht allzu viel gebracht, bzw. hab ich Angst meine Pumpe zu beschädigen (Membranpumpe).
Moin,

EPS ist jetzt nicht so der Knaller unter Vakuum. Das Material gibt unter Vakuum nach.
Auch unter punktuellen Belastungen z.B. Füße wirst du immer Beulen bekommen und später Delamination.
Wirst du wohl PVC, Kork oder what ever aufziehen müssen. Oder anderen Schaum nehmen.

tks

Kosta
ubuntu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2018, 15:06   #9
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 2.459
Standard Druckregulierung Vakuum

bei mir hat die vakuumpumpe ein regulierventil:
exkurs:
ich hab jetzt eine wirklich sehr gute vakuumpumpe gefunden
das ist ein marken drehschieber verdichter
ich hab von diesen verdichter als gebläse schon über 50 in kläranlagen verbaut
die dinger sind nicht umzubringen
ok leise ist sie NICHT 59 db(A)
aber die luftmenge ist gewaltig:
4,1 m3/h = 70 l/ min bis zu -0,85 bar - 230 V 0,18 kW
ist ein Becker DT 4.4
siehe https://www.becker-international.com...d.htm?id=46300
kostete mich 225,10 + MWST (allerdings einkauf mit einigen %%% ...)

zum regulieren braucht man auch ein manometer:
ich habe seit jeher (früher hab ich 20 jahre mit einer membranpumpe gearbeitet) ein abscheidegefäß,
falls harz angesaugt wird, aus einem 2 liter gurkenglas, im deckel eingebaut habe ich einen manometer für
unterdruck, aus dem druckluft zubehörbereich, zb sowas:
https://www.ebay.de/itm/WIKA-Vakuum-...876541092?var=
also durch das abscheidegefäß wird die druckluft vom vakuum bag
kommend durchgesaugt, die schläuche sind mit klebeband oder
silikon / karosseriedichtmasse (sikaflex) im deckel eingedichtet, ebenso
wie der manometer.
wenn harz angesaugt wird, so tropft das im gurkenglas nach unten,
angesaugt wird von der pumpe nur luft.
aufgrund des volumens ist der druck den man hier misst keinesfalls höher
bzw niedrieger wie im vakuum bag.

regulierventil:
bevor ich die o.a. pumpe hatte arbeitete ich mit einem schlauch der fremdluft zieht,
der zwischen 2 beilagscheiben so weit gequetsch wird, daß sich der gewünschte
unterdruck einstellt.
eleganter ist ein professionelles regulierventil, kostet auch nicht viel, zb sowas:
https://www.google.com/search?client...RkddHK3ubJ-aM:

zum unterdruck:
meine pumpe bringt tatsächlich -0,85 bar, das ist schon brutal,
man bedenke entspricht 8,5 m wassersäule = 85 kg / dm2
styropor wird bei diesem druck tatsächlich burtal zerquetscht,
XPS hält hier noch, aber so viel braucht es nicht.
(mein austrotherm XPS hält das aus, das weis ich weil mein
rockertable aus XPS ist, der für die 0 volume boards aus airex).
bei zb airex oder holz kernen geht das, nötig ist es nicht.
mit -0,5 bar kann man normal einen holzkern schon in formen bringen,
die sich kaum händisch erreichen lassen.
mir wurde für windsurfboards mit 15 g styropor ein unterdruck von
0,2 bar empfohlen.

LG Wolfgang

Geändert von wolfiösi (20.10.2018 um 23:32 Uhr).
wolfiösi ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2018, 22:01   #10
Dmc
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2005
Beiträge: 48
Standard

Zitat:
regulierfentil:
bevor ich die o.a. pumpe hatte arbeitete ich mit einem schlauch der fremdluft zieht,
der zwischen 2 beilagscheiben so weit gequetsch wird, daß sich der gewünschte
unterdruck einstellt.
Danke für den Tip...werd ich ausprobieren.
Dürfte mein Problem vorläufig lösen.

Längerfristig werd ich mir wohl eine neue Pumpe zulegen.
Die Becker DT 4.4/VT 4.4 (Wo ist da der Unterschied) würde mir schon ganz gut gefallen, wenn da nur der Preis nicht wäre...

@ubuntu

Board bekommt ein Sandwich aus Wabenvlies am Deck....wegen Haltbarkeit, und eigentlich auch weils gut ausschaut
Dmc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2018, 23:27   #11
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 2.459
Standard

Zitat:
Zitat von Dmc Beitrag anzeigen
Danke für den Tip...werd ich ausprobieren.
Dürfte mein Problem vorläufig lösen.

Längerfristig werd ich mir wohl eine neue Pumpe zulegen.
Die Becker DT 4.4/VT 4.4 (Wo ist da der Unterschied) würde mir schon ganz gut gefallen, wenn da nur der Preis nicht wäre...

@ubuntu

Board bekommt ein Sandwich aus Wabenvlies am Deck....wegen Haltbarkeit, und eigentlich auch weils gut ausschaut

ich glaube eine ist für druck die andere für vakuum.
ist auf jeden fall für die meisten over the top, ich bekams halt über die firma günstig...

lg wolfgang
wolfiösi ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2018, 07:03   #12
ubuntu
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2008
Ort: BRA
Beiträge: 1.460
Standard

Zitat:
Zitat von Dmc Beitrag anzeigen
Danke für den Tip...werd ich ausprobieren.
Dürfte mein Problem vorläufig lösen.

Längerfristig werd ich mir wohl eine neue Pumpe zulegen.
Die Becker DT 4.4/VT 4.4 (Wo ist da der Unterschied) würde mir schon ganz gut gefallen, wenn da nur der Preis nicht wäre...

@ubuntu

Board bekommt ein Sandwich aus Wabenvlies am Deck....wegen Haltbarkeit, und eigentlich auch weils gut ausschaut
Moin,


nu ja, zu der Pumpenthematik habe ich eine etwas andere Meinung. Ich habe mein Vakuum immer mit einem Kühlschrankmotor gezogen.
Ich bau Kiteboards seit ~2000 und seit 2002 nur mit Vakuuminfusion.

Alles in allem habe ich mit Sicherheit eine hohe dreistellige Tonne an Harz/Härter infusioniert

Was mir augefallen ist + vielleicht hilft es dir ja bei der Entscheidung.

So eine Pumpe ist wirklich günstig zu bekommen
Die Pumpe braucht kein Öl, alle 6 Monate bei viel Betrieb einen Tropfen Öl in die Saugseite, das war es.
Das Teil macht keinen Lärm. Was du so an Drehschieberpumpen bekommst + ich hatte mal eine, wenn die mal 8 Stunden läufst, davon wird man taub und dumm im Kopf und zwar schon nach 15 Minuten.
Die Pumpe ölt nicht in Luft. Die billigen Pumpen bei Ebay nebeln dir die Werkstatt ein und den Dampf findest du dann überall Als Kondensat.
Das Vakuum ist besser als bei einer Drehschieberpumpe.

Schläuche und Absperrventile findest du bei Ebay wenn du nach Festo schaust. Alles in allem wird dich eine komplette Anlage ca € 20,00 kosten.

Waben, ich könnte jetzt noch einen Roman erzählen warum du da einen weiten Bogen drum machen solltest. Ich würde mal einen Blick in wolfiösis Thread bez. Kohle Gabel Tarifa werfen.
Ich würde, wenn ich ein Volumenboard bauen würde und EPS als Schaum nehmen müsste Kork als Sandwich nehmen.

tks

Kosta
ubuntu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2018, 08:27   #13
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 2.459
Standard @kosta

ich hatte früher eine mini membran vakuumpumpe (hab ich noch immer),
die machte super vakuum aber wenig durchsatz, da war die dichtheit
des sackes immer ein wenig mühsam.

dann hatte ich einen kellerbrand - eigenfehler mit modellbauakku - schaden
15.000 aber immerhin war der keller nachher aufgeräumt

seit dem hüte ich mich mit basteleien a la kühlschrank pumpe;
rein aus versicherungstechnischer angst: bein nächsten kellerbrand
schaut die versicherung sicher ganz genau was die ursache war....
die lösung mit kühlschrank pumpe ist sicher eine gute lösung für die allermeisten,
meine vakuumpumpe ist aber super und sie ist weit nicht so laut wie gedacht.
und ich kenne diese drehschieber - verdichter wie gesagt beruflich seit 20 jahren...

und kork ist sehr geil weil billig, einfach zu verarbeiten und stabil.
kork hat aber wenns um ein SUP geht den nachteil, daß es deutlich schwerer wie PVC ist,
und vor allem in kombination mit 15g styropor (für ein leichtes 130 oder mehr liter board ein muss) ist die
gefahr pinholes zu kriegen durch die das board wasser saufen kann größer - pvc ist flächig voll wasserdicht...

hier noch der link zu meinem bis dato letzem sandwich board
hier ist das wave sup das kork sandwich + kork standfläche hat
http://forum.oase.com/showthread.php...highlight=kork
das board war beim brand im keller ! die nose hat an der unterseite nun eine 30 cm große stelle die weich ist, der schaum darunter ist geschmolzen...

lg wolfgang
wolfiösi ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2018, 11:53   #14
ubuntu
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2008
Ort: BRA
Beiträge: 1.460
Standard

Zitat:
Zitat von wolfiösi Beitrag anzeigen
ich hatte früher eine mini membran vakuumpumpe (hab ich noch immer),
die machte super vakuum aber wenig durchsatz, da war die dichtheit
des sackes immer ein wenig mühsam.

dann hatte ich einen kellerbrand - eigenfehler mit modellbauakku - schaden
15.000 aber immerhin war der keller nachher aufgeräumt

seit dem hüte ich mich mit basteleien a la kühlschrank pumpe;
rein aus versicherungstechnischer angst: bein nächsten kellerbrand
schaut die versicherung sicher ganz genau was die ursache war....
die lösung mit kühlschrank pumpe ist sicher eine gute lösung für die allermeisten,
meine vakuumpumpe ist aber super und sie ist weit nicht so laut wie gedacht.
und ich kenne diese drehschieber - verdichter wie gesagt beruflich seit 20 jahren...

und kork ist sehr geil weil billig, einfach zu verarbeiten und stabil.
kork hat aber wenns um ein SUP geht den nachteil, daß es deutlich schwerer wie PVC ist,
und vor allem in kombination mit 15g styropor (für ein leichtes 130 oder mehr liter board ein muss) ist die
gefahr pinholes zu kriegen durch die das board wasser saufen kann größer - pvc ist flächig voll wasserdicht...

hier noch der link zu meinem bis dato letzem sandwich board
hier ist das wave sup das kork sandwich + kork standfläche hat
http://forum.oase.com/showthread.php...highlight=kork
das board war beim brand im keller ! die nose hat an der unterseite nun eine 30 cm große stelle die weich ist, der schaum darunter ist geschmolzen...

lg wolfgang

Moin

ja die Bendenken teile ich.

Ich drucke ja 24/7 und der Drucker steht bei mir in der Wohnung.
Der übernächste Druck soll 56 Stunden laufen und es haben sich schon Leute mit einem 3D Drucker die Bude abgefackelt.

Normalerweise lasse ich weder eine Temperung noch Vakuum ohne Aufsicht laufen.

Meine Werkstatt ist komplett über das Internet gesteuert. Also Temepern, Vakuum, Kompressor über Sonoff Schalter und eine Alexa in meiner Wohnung.
Was ich die Tage aus China bekommen habe ist ein Schalter der bei Temp. Überschreitung den Strom ausschaltet. Wenn es schon brennt hilft das natürlich nicht.
Ich habe an der Decke einen Rauchmelder und streame über eine Kamera die Werkstatt.
Den Schalter werde ich mal die Tage verkabeln, ich habe da einen Patienten welcher spezielle Bobachtung braucht.

Eines noch mal für alle zukünftigen Besitzer eines Kühlschrankmotors.

So ein Teil hat von Haus aus einen Thermoschalter. Heiss=Aus

Das Volumen welches so eine Pumpe ziehen kann ist natürlich kleiner wie das einer Drehschieber, aber unsere Bauteile sind auch kleiner.

Bischen Theorie und Praxis

Wenn euer Vakuum scheiße ist muss die Pumpe mehr arbeiten. Ist das Pump Volumen klein arbeitet diese wie verrückt, wird die heiss, geht aus und ich könnt euer Bauteil nach dev/null schieben.

Also ich mach das so und das ist wasserdicht und antimagnetisch :

Pumpe, was auch immer für eine
Schläuche, kein PVC. Das wird weich, zieht sich zusammen, Bauteil dev/null Festo ist gut !
Manometer, gibt es bei hornbach ab und zu
Alles zusammenbauen. Kein Pfusch. Das muss einmal mit Hirn und Verstand gemacht sein. Vakuum macht keine gefangene.

Bauteil bauen. Bevor ihr Harz mischt, Pumpe anmachen und mit dem Daumen, andere Finger gehen auch Schlauch vorne zuhalten und schauen was die Pumpe max. Unterdruck HEUTE ziehen kann.
Das schwankt durch den Luftdruck stark. Wenn ihr das Board eingetütet habt muss das Vakuum welches ihr getestet habt, dem entsprechen was ihr aktuell auf der Uhr habt. Wenn nicht müsst ihr das finden.
Habt ihr also beim Fingertest 0.89 und mit Tüte 0.79 könnt ihr davon ausgehen das Probleme vor der Werkstatttüre stehen und die wollen rein + die schaffen das, versprochen.

Das gilt für Handlaminat

Infusion

Bauen
Eintüten
Bauteil leer ziehen
Pumpe ausschalten
Das Vakuum muss stehen bleiben und wenn es fallen sollte muss es sehr langsam sein. Die Betonung liegt auf sehr.

In diesem Sinne

tks

Kosta
ubuntu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2018, 12:21   #15
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 2.459
Standard wg unbeaufsichtigt

- ich vakuumiere immer morgens, an tagen wo ich den ganzen tag zu hause
bin.
- ich kontrolliere alle 1 - 2 stunden.
- der keller ist soweit geschlossen, daß von da aus nicht das ganze haus
abbrennen kann.
- die vakuumpumpe steht frei auf unbrennbarer unterlage (betonboden).
- ich benutze eine heizdecke um das härten zu beschleunigen, sind so 40 - 50 grad.

spätabends nach 12 - 14 h ist die sache hart, die vakuumpumpe läuft nie über nacht bei mir.


mir ist klar daß das ganze nicht wirklich professionell ist....

lg wolfgang
wolfiösi ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2018, 12:34   #16
ubuntu
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2008
Ort: BRA
Beiträge: 1.460
Standard

Zitat:
Zitat von wolfiösi Beitrag anzeigen
- ich vakuumiere immer morgens, an tagen wo ich den ganzen tag zu hause
bin.
- ich kontrolliere alle 1 - 2 stunden.
- der keller ist soweit geschlossen, daß von da aus nicht das ganze haus
abbrennen kann.
- die vakuumpumpe steht frei auf unbrennbarer unterlage (betonboden).
- ich benutze eine heizdecke um das härten zu beschleunigen, sind so 40 - 50 grad.

spätabends nach 12 - 14 h ist die sache hart, die vakuumpumpe läuft nie über nacht bei mir.


mir ist klar daß das ganze nicht wirklich professionell ist....

lg wolfgang
Wolfgang,

wie hat schon Helmut Kohl gesagt, " Wichtig ist was hinten rauskommt " das würde ich mal ganz chillig sehen.

Ich temper in einem verkleideten Tisch von IKEA.
Ich bau aber auch keine Boards mehr, nur noch Foil Teile + deren Formen
Heizquelle sind zwei Rotlicht Lampen.
Temp steuer ich über eine Schalte von Conrad Electronic.

Im Moment bin ich bei 50/50. Aus einem Temperzyklus läuft 50% Strom, 50 läuft über Dämmung. 60° würde ich schaffen, aber Wachstrennmittel geht nur bis 60° sicher.

tks

Kosta
ubuntu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2018, 12:51   #17
handy
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2006
Beiträge: 798
Standard

ich arbeite mit 3 KNFPumpen, hatte auch mal eine Grosse und einen Tank, ist mir aber zu heikel. Wenn eine Pumpe ausfällt wäre höchstens 1 Board am Arsch. beim Tank sind dann alt alle 3.
Von den 3 Pumpen ist bis vor einem Jahr eigentlich 24/24 7/7 immer mindestens eine gelaufen.
Probiere jetzt seit ich Solarpanels auf dem Dach habe die Pumpen nur Tagsüber laufen zu lassen. Arbeite deshalb jetzt mit etwas schnellerem Härter bei welchem das Board nach 4 Std aus der Tüte kann.
Mit den KNF Pumpen noch nie ein Problem mit überhitzen gehabt, sind halt ein bisschen teurer, dafür auch sicher.
handy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2018, 13:11   #18
ubuntu
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2008
Ort: BRA
Beiträge: 1.460
Standard

Zitat:
Zitat von handy Beitrag anzeigen
ich arbeite mit 3 KNFPumpen, hatte auch mal eine Grosse und einen Tank, ist mir aber zu heikel. Wenn eine Pumpe ausfällt wäre höchstens 1 Board am Arsch. beim Tank sind dann alt alle 3.
Von den 3 Pumpen ist bis vor einem Jahr eigentlich 24/24 7/7 immer mindestens eine gelaufen.
Probiere jetzt seit ich Solarpanels auf dem Dach habe die Pumpen nur Tagsüber laufen zu lassen. Arbeite deshalb jetzt mit etwas schnellerem Härter bei welchem das Board nach 4 Std aus der Tüte kann.
Mit den KNF Pumpen noch nie ein Problem mit überhitzen gehabt, sind halt ein bisschen teurer, dafür auch sicher.
Moin handy,

der Ursprung der Geschichte war ja auch jemand der ein Brett bauen möchte.
Wenn du Masse machen musst sieht die Sache anders aus.

Ich hatte es sogar noch besser wie du, geht nicht - Instandhaltung anrufen, Pumpe im Arsch, schick mal einen rüber der das repariert.

In meinem Fall waren das Bauteile die 1/2 Million kosten, nur bauen - Reparatur kommt extra. Da ist natürlich auch das Umfeld anders.

Was den Härter angeht bin ich eher konservativ, nach meiner Erfahrung sind schnelle Härter aggressiver. Die Idee mit den Solarpaneelen hatte ich auch schon mal. Zur Zeit versuche ich mit dem Hammer Strom zu sparen um herauszufinden ob das Sinn macht. Meine Beleuchtung besteht aus Meter LED Streifen. Wenn ich das wirklich mit den Paneelen angehe würde ich das über LKW Batterien buffern.

tks

Kosta
ubuntu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2018, 22:36   #19
Dirk8037
Fischkopp in Züri
 
Dabei seit: 05/2006
Beiträge: 821
Standard

Zitat:
Zitat von Dmc Beitrag anzeigen
Hat wer von euch einen Tip wie ich das Vakuum bei leichten EPS Kernen regulieren kann?

Bei ersten Tests war der Unterdruck zu stark, was zu Dellen im Laminat führte.

Ein Ventil, das Seiten/Fehlluft zuführt habe ich auch schon versucht, hat aber nicht allzu viel gebracht, bzw. hab ich Angst meine Pumpe zu beschädigen (Membranpumpe).

Hi,

investiere am besten das Geld in einen Feinregulierer, den Du zwischen Pumpe und Sack hängen kannst.

Habe mir vor Jahren eine P1-N von R&G gekauft, damals noch ohne sowas, und beim ersten Versuch 2 Blank in Shrimp Cracker verwandelt. Es lohnt sich nicht da zu sparen. Seit ich einen habe kämpfe ich nur noch mit Löchern in Bags, die ich zuhäufig benutzt habe (siehe mangelndes Absaugvolumen).

Was du aber machen kannst ist, den Blank spachteln und mit einer 80er Lage komplett laminieren. Dann kannst Du problemlos auch 04-0,6 Unterdruck haben, ohne dass sich da viel verformt. Das reicht für den normalsterblichen ohnehin.

Mit einem Feinregulierer bist du bei 0,2 sicher. Da kannst Du dann z.B 80er und Kork in einem Gang aufbringen und im 2ten Gang wieder hochschalten bzw.. runterschalten wenn es nötig ist.

PS: Die P1-N wird nicht warm, ist nicht laut, habe ich schon häufig tagsüber in der Wohnung laufen lassen.

Gruss Dirk
Dirk8037 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2018, 14:47   #20
ubuntu
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2008
Ort: BRA
Beiträge: 1.460
Standard

Zitat:
Zitat von Dirk8037 Beitrag anzeigen
Hi,

investiere am besten das Geld in einen Feinregulierer, den Du zwischen Pumpe und Sack hängen kannst.

Habe mir vor Jahren eine P1-N von R&G gekauft, damals noch ohne sowas, und beim ersten Versuch 2 Blank in Shrimp Cracker verwandelt. Es lohnt sich nicht da zu sparen. Seit ich einen habe kämpfe ich nur noch mit Löchern in Bags, die ich zuhäufig benutzt habe (siehe mangelndes Absaugvolumen).

Was du aber machen kannst ist, den Blank spachteln und mit einer 80er Lage komplett laminieren. Dann kannst Du problemlos auch 04-0,6 Unterdruck haben, ohne dass sich da viel verformt. Das reicht für den normalsterblichen ohnehin.

Mit einem Feinregulierer bist du bei 0,2 sicher. Da kannst Du dann z.B 80er und Kork in einem Gang aufbringen und im 2ten Gang wieder hochschalten bzw.. runterschalten wenn es nötig ist.

PS: Die P1-N wird nicht warm, ist nicht laut, habe ich schon häufig tagsüber in der Wohnung laufen lassen.

Gruss Dirk
Moin Dirk,

klar wird die warm wenn das Loch in der Folie groß genug ist.

Ich möchte nur kurz nochmals daran erinnern :

Einer möchte ein Brett bauen mit einem überschaubaren Aufwand und 450 € +/- sind jetzt kein Schnapper für jemanden der Luft aus einer Tüte zieht.

Meine Lösung w.g. Druckminderung kostet ~ € 4.00 plus Versand.

Ich bin hier jetzt mal raus.

tks

Kosta
ubuntu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2018, 15:33   #21
Dirk8037
Fischkopp in Züri
 
Dabei seit: 05/2006
Beiträge: 821
Standard ist mir schon klar...

aber...
ich war auch immer auf billige Lösungen aus und hätte mit dem Lehrgeld
mir ganz andere Pumpen kaufen können.

Muss ja nix neues sein.
Vielleicht gibt´s die Teile ja auch gebraucht, ohne Pumpe mit Standardgewinden und von billigeren Anbietern in Ergänzung zur Kühlschrankpumpe.
Es würde sich zumindest lohnen das zu untersuchen.
Damals (vor 10 Jahren) habe ich gefühlt die Hälfte des aktuellen für die Pumpe gezahlt = scheiss Inflation

Gruss Dirk
Dirk8037 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fragen zum Sandwich Vakuum bauen VegeKite Bauen - Reparieren - Basteln 10 26.11.2017 11:33


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.