oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Spezielles > Bauen - Reparieren - Basteln
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Bauen - Reparieren - Basteln Boardbau, Modifikationen am Material, ...

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.07.2019, 13:26   #1
maluco
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2017
Beiträge: 175
Standard Epoxy schleifen? Foilflügel restaurieren? Hotcoat?

Hallo,

Bin gerade dabei mich zum Thema Epoxy ein einzulesen und hätte da ein paar Fragen. Muss meinen Foilflügel "abdichten" und evtl ein bisschen "verschönern", es geht um einen Slingshot Space Skate. Der Flügel ist an den Wingtips etwas aufgefasert so dass er dort offensichtlich Wasser gezogen hat. Habe ihn auf ca 45-50 Grad für über 36h im Backrohr gelassen bis er nicht mehr leichter geworden ist und es zu blubbern und tropfen aufgehört hat...
Feuchtigkeit im Styroporkern" hat bei einem Foilflügel keine " für die Festigkeit relevante Bedeutung" wie bei einem Board, richtig? Könnte Feuchtigkeit einem Carbonlaminat trotzdem auf dauer schaden? Eher nicht, oder?


Jetzt meine Frage: Wenn ich da schon die Tips mit Epoxy tränke, dann gleich komplett mit Epoxy einstreichen? Ich nehm mal an dadurch werden alle Kratzer so "unsichtbar" wie wenn der Flügel nass ist, oder? Davor komplett anschleifen? Entfetten? Ja? Nein?
Danach schleifen? oder einfach so lassen?
Welches Epoxy? Dünnflüssig, dickflüssig? 10min Epoxy?

Hab mir jetzt einige youtube Boardbau Tutorials angeschaut und versteh die Sache mit dem Epoxy schleifen und dem Hotcoat nicht ganz: Wozu ist das Hotcoat und was ist das genau? Was ist da der Unterschied zum normalen Epoxy? Das normale kann man nicht so gut schleifen? Wieso?

Eigentlich gefällt mir die Idee den ganzen Flügel mit dem Epoxy einzustreichen am besten, da "transparent" und das Originaldesign vom Flügel erhalten bleibt. Wenn er nass ist sieht man jetzt auch die ganzen Kratzer nicht und er sieht eigentlich recht gut aus... Aber sollte das mal nicht mehr funktionieren: Was ist der genaue Unterschied zwischen "Grundierung" und "Filler"? Nachdem Rostschutz bei nem Carbonteil ja kein Thema ist: Brauchts da wirklich: Grundierung, Filler, Farblack und dann Klarlack drüber? Wieso gibts das nicht einfach alles in transparent oder schwarz, oder finde nur ich das nicht in diversen Onlineshops?
maluco ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2019, 14:51   #2
Bzt
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2017
Beiträge: 10
Standard

Also Feuchtigkeit und laminieren sind 2 Dinge die sich überhaupt nicht vertragen. Aber wenn du alles gut getrocknet hast wie du schreibst, dann sollte die Oberfläche die du beschichten willst, egal mit was, natürlich tragfähig sein. Also natürlich anschleifen/säubern/entfetten. Ob du nun nur die Tips oder die ganze Fläche behandelst ist per Ferndiagnose schwer zu beurteilen. Aber von 10min. Epoxy würde ich auf jede Fall abraten da das Zeug sogut wie nicht Schleifbar ist. Normales laminierharz wäre da wohl eher angebracht. Von hotcoat habe ich noch nie was gehört aber meine Erfahrungen beruhen auch nicht auf Youtube Videos.
Bzt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2019, 18:23   #3
maluco
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2017
Beiträge: 175
Standard

Zitat:
Zitat von Bzt Beitrag anzeigen
Von hotcoat habe ich noch nie was gehört aber meine Erfahrungen beruhen auch nicht auf Youtube Videos.
Sooo böse der Satz! Ich weiß eh dass ich wenig Tau hab, aber ich bin eh am Informationen aufsaugen wo es nur geht...

Die Amis nennen offensichtlich eine nach dem Board laminieren aufgebrachte Schicht wo sie zum Harz irgendwelche Additive dazugeben die den Glanz, den Verlauf und die Schleifbarkeit erhöhen sollen hot coating. Also quasi noch eine Schicht, zum Glätten und Poren füllen nach dem Laminieren. Das schleifens dann noch einmal und dann lackierens...

Hier zeigt das einer z.B: https://www.youtube.com/watch?v=GQj9_iXKULY

Beim Polyesterharz gebens da irgendein Wax und ein Lösungsmittel dazu, und beim Epoxy sowas: https://www.viral-surf.com/en/-for-e...coat&results=1

Danke für die Auskunft mit dem 10min Epoxy! Nicht schleifbar heißt, zu hart? zu weich? spröde? (Nur damit ich mir was drunter vorstellen kann!)
maluco ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2019, 21:06   #4
ubuntu
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2008
Ort: BRA
Beiträge: 1.593
Standard

Zitat:
Zitat von Bzt Beitrag anzeigen
Also Feuchtigkeit und laminieren sind 2 Dinge die sich überhaupt nicht vertragen. Aber wenn du alles gut getrocknet hast wie du schreibst, dann sollte die Oberfläche die du beschichten willst, egal mit was, natürlich tragfähig sein. Also natürlich anschleifen/säubern/entfetten. Ob du nun nur die Tips oder die ganze Fläche behandelst ist per Ferndiagnose schwer zu beurteilen. Aber von 10min. Epoxy würde ich auf jede Fall abraten da das Zeug sogut wie nicht Schleifbar ist. Normales laminierharz wäre da wohl eher angebracht. Von hotcoat habe ich noch nie was gehört aber meine Erfahrungen beruhen auch nicht auf Youtube Videos.
Moin,

du hast nie von Hotcoat gehört ?

Dann bist du Jahrgang 2000 oder später

tks

Kosta
ubuntu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2019, 07:25   #5
Bzt
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2017
Beiträge: 10
Standard

Zitat:
Zitat von maluco Beitrag anzeigen
Die Amis nennen offensichtlich eine nach dem Board laminieren aufgebrachte Schicht wo sie zum Harz irgendwelche Additive dazugeben die den Glanz, den Verlauf und die Schleifbarkeit erhöhen sollen hot coating. Also quasi noch eine Schicht, zum Glätten und Poren füllen nach dem Laminieren. Das schleifens dann noch einmal und dann lackierens...

Beim Polyesterharz gebens da irgendein Wax und ein Lösungsmittel dazu, und beim Epoxy sowas: https://www.viral-surf.com/en/-for-e...coat&results=1

Danke für die Auskunft mit dem 10min Epoxy! Nicht schleifbar heißt, zu hart? zu weich? spröde? (Nur damit ich mir was drunter vorstellen kann!)

Okay. Im allgemeinen spricht man da von Topcoat bei den Amis heißt das dann wohl hotcoat. Ich würde halt einfach mit normalen epoxy laminierhaz versiegeln und gut. Wenn du kleine Kratzer in der Fläche vertuschen möchtest kannst du auch versuchen mit einem Lappen den du mit etwas harz feucht machst drüber zu wischen und ggf leicht nasschleifen.

Ja richtig, bei UP harzen wird paraffin zugegeben damit es klebfrei aushärtet und besser Schleifbar ist.

10min epoxy würde ich eher als kleber bezeichnen. Härtet eher zäh, bisschen gummi artig aus und schmiert beim schleifen.
Bzt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2019, 12:06   #6
ubuntu
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2008
Ort: BRA
Beiträge: 1.593
Standard

Zitat:
Zitat von Bzt Beitrag anzeigen
Okay. Im allgemeinen spricht man da von Topcoat bei den Amis heißt das dann wohl hotcoat. Ich würde halt einfach mit normalen epoxy laminierhaz versiegeln und gut. Wenn du kleine Kratzer in der Fläche vertuschen möchtest kannst du auch versuchen mit einem Lappen den du mit etwas harz feucht machst drüber zu wischen und ggf leicht nasschleifen.

Ja richtig, bei UP harzen wird paraffin zugegeben damit es klebfrei aushärtet und besser Schleifbar ist.

10min epoxy würde ich eher als kleber bezeichnen. Härtet eher zäh, bisschen gummi artig aus und schmiert beim schleifen.
Moin,

auch auf die Gefahr, das das keinen interessiert.

Was du sagst, das ist einfach nicht richtig.


UP Laminierharz

Vorbeschleunigtes Laminierharz
Topfzeit ca. 10-15 min
Kann unter Zugabe von Verzögerer auf eine Topfzeit von ca. 2 Stunden gebracht werden
Wird in der Regel mit einem Squeege aufgezogen


UP Topcoat

Vorbeschleunigtes Laminierharz
Wird auf das Board aus dem Eimer geschüttet und dann mit einem breiten Pinsel in langen Zügen verteilt.
Topfzeit 8-10 min
Das Topcoat wird später mit der Maschine verschliffen damit keine Gewebestruktur sichtbar bleibt.


UP Hotcoat

Stark vorbeschleunigtes extrem dünnflüssiges Harz
Wird auf das Board aus dem Eimer geschüttet und dann mit einem breiten Pinsel in langen Zügen verteilt.
Topfzeit < 5min
Das Hotcoat wird später mit der Maschine nur noch poliert. Ergibt eine glatte, hochglänzende Oberfläche.

Ich behaupte mal maluco hat ein ganz anderes Problem mit seinem Flügel und das hat nichts mit der Frage zu tun mit was man den jetzt Flügel versiegelt oder nicht.

tks

Kosta
ubuntu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2019, 12:25   #7
Bastelwikinger
Genuss-Rutscher
 
Dabei seit: 10/2012
Beiträge: 2.062
Standard

Bitte den Flügel nicht mit Polyesterharz (UP) versauen. Ich halte gar nix von dem Zeug (Extremer Gestank beim Verarbeiten, spröde und schlagempfindlich im ausgehärtetem Zustand).


So gehts:
Flügel nochmal super gut trocknen (z.B. schwarzer Müllsack, leicht offen und jetzt in die Sonne legen, gut das Sommer ist).
Dann mit Epoxy Laminierharz und ggf. Glasfasergewebe flicken und versiegeln. Das Epoxy Laminierharz lässt sich schleifen, aber nicht hochglanz polieren.

(Manche nutzen dann oben darauf Polyester Topcoat zum Hochglanzpolieren, bei Brettern)


Für den Anfänger:
Bei Epoxy Hautkontakt unbedingt vermeiden, Handschuhe tragen, Lappen und Müllbeutel immer bereithalten. Epoxy Mischungverhältnis extrem genau einhalten, dazu ist eine elektronische Küchenwaage (ab 8 Euro) absolut obligatorisch. Die Waage locker mit Frischhaltefolie vor Tropfen schützen.
Bastelwikinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2019, 13:58   #8
ubuntu
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2008
Ort: BRA
Beiträge: 1.593
Standard

Zitat:
Zitat von Bastelwikinger Beitrag anzeigen
Bitte den Flügel nicht mit Polyesterharz (UP) versauen. Ich halte gar nix von dem Zeug (Extremer Gestank beim Verarbeiten, spröde und schlagempfindlich im ausgehärtetem Zustand).


So gehts:
Flügel nochmal super gut trocknen (z.B. schwarzer Müllsack, leicht offen und jetzt in die Sonne legen, gut das Sommer ist).
Dann mit Epoxy Laminierharz und ggf. Glasfasergewebe flicken und versiegeln. Das Epoxy Laminierharz lässt sich schleifen, aber nicht hochglanz polieren.

(Manche nutzen dann oben darauf Polyester Topcoat zum Hochglanzpolieren, bei Brettern)


Für den Anfänger:
Bei Epoxy Hautkontakt unbedingt vermeiden, Handschuhe tragen, Lappen und Müllbeutel immer bereithalten. Epoxy Mischungverhältnis extrem genau einhalten, dazu ist eine elektronische Küchenwaage (ab 8 Euro) absolut obligatorisch. Die Waage locker mit Frischhaltefolie vor Tropfen schützen.
Moin

Ich frag mich im Moment, wann der erste hier im Forum die Frage aller Fragen stellt.

Ich fahr jetzt erst mal in Urlaub.


tks

Kosta
ubuntu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2019, 15:56   #9
Bzt
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2017
Beiträge: 10
Standard

@ubuntu: was sollen die ganzen unqualifizierten Kommentare. Trage doch lieber etwas sinnvolles bei oder nichts. Ich glaube schon dass die Frage beantwortet worden ist dass er es mit EP versiegeln sollte. Im Gegensatz zu dir bin ich ja auf seine Fragen eingegangen.
Bzt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2019, 17:19   #10
maluco
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2017
Beiträge: 175
Standard

Zitat:
Zitat von ubuntu Beitrag anzeigen
Moin,

auch auf die Gefahr, das das keinen interessiert.



Ich behaupte mal maluco hat ein ganz anderes Problem mit seinem Flügel und das hat nichts mit der Frage zu tun mit was man den jetzt Flügel versiegelt oder nicht.

tks

Kosta


Wieso sollt niemanden etwas interessieren? Ist ja nicht so dass ich hier nur frage weil mir fad im Schädel ist!

Was soll die seltsame Andeutung, du behauptest mal ich hätt eirgendein Problem, sagst aber nicht welches, fragst nicht, hilfst nicht? Was soll die Frage aller Fragen sein? Wozu soll das gut sein?



Herzlichen Dank nochmal trotzdem, insbesondere an Bastelwikinger und Bzt! Habs so gemacht wie von Euch beschrieben. Zu trocknen war ja nichts mehr aber der Tip mit dem Müllsack ist auf jeden Fall ein guter, nur blöd wenn man eine Wohnung ohne Garten und Balkon hat... Daher bei mir das Backrohr! Das Epoxy ging recht gut zu verarbeiten! Habs nur ganz leicht mit nem Schleifschwamm nass angeschliffen, und mit Aceton entfettet und dann die aufgefaserten Stellen an den Wingtips per Pinsel betupft und einziehen lassen und den Rest nur wie von Bzt beschrieben mit einem leicht mit Harz getränkten Lappen eingerieben... Wenns so bleibt siehts optisch gut aus! Dicht ist es sicher wieder, denn es dürfte sich wirklich nur dort reingesaugt haben! Obs optisch auch so bleibt? Mal schauen, bin da eigentlich sowieso nicht so heikel, dachte nur wenn ich schon mal dabei bin...

Insgesamt ist mein Respekt für die Board Selberbauer auf jeden Fall gestiegen, man muss mit dem Material schon ziemlich strukturiert vorgehen um nicht eine totale Sauerei zu veranstalten!

Geändert von maluco (20.07.2019 um 17:40 Uhr).
maluco ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2019, 12:32   #11
ubuntu
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2008
Ort: BRA
Beiträge: 1.593
Standard

Zitat:
Zitat von Bzt Beitrag anzeigen
@ubuntu: was sollen die ganzen unqualifizierten Kommentare. Trage doch lieber etwas sinnvolles bei oder nichts. Ich glaube schon dass die Frage beantwortet worden ist dass er es mit EP versiegeln sollte. Im Gegensatz zu dir bin ich ja auf seine Fragen eingegangen.
Moin,

na du bist ja lustig. Nachdem du ja bis vor ein paar Tagen den Unterschied zwischen Hot und Top Coat nicht kanntest lehnst du dich hier aber weit aus dem Fenster bez. Fachwissen.

Natürlich wird so ein Schaden nicht mit EP versiegelt.

Ich habe Michael schon meine Meinung als PM dazu geschrieben.

Klar ist das doof wenn so ein Flügel anfängt komplett aus dem Leim zu gehen, aber man schmiert da 100% nicht einfach was drauf.

piece

Kosta
ubuntu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2019, 19:24   #12
Bzt
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2017
Beiträge: 10
Standard

Zitat:
Zitat von ubuntu Beitrag anzeigen
Moin,

na du bist ja lustig. Nachdem du ja bis vor ein paar Tagen den Unterschied zwischen Hot und Top Coat nicht kanntest lehnst du dich hier aber weit aus dem Fenster bez. Fachwissen.

Natürlich wird so ein Schaden nicht mit EP versiegelt.

Ich habe Michael schon meine Meinung als PM dazu geschrieben.

Klar ist das doof wenn so ein Flügel anfängt komplett aus dem Leim zu gehen, aber man schmiert da 100% nicht einfach was drauf.

piece

Kosta
Was spricht denn deinem Fachwissen nach dagegen es mit EP zu versiegeln?
Bzt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2019, 09:14   #13
ubuntu
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2008
Ort: BRA
Beiträge: 1.593
Standard

Zitat:
Zitat von Bzt Beitrag anzeigen
Was spricht denn deinem Fachwissen nach dagegen es mit EP zu versiegeln?

Eine kurze Erklärung wie dieser Flügel gebaut ist :

Geh mental mal zu Burger King und kauf dir einen Long Chicken

Die Brothälften oben und unten sind die Fasern. Das Huhn ist ein Epoxy Schaum.

Die Brothälften werden in eine negativ Form gelegt, davon gibt es eine oben und eine unten.
Dann kommt das Huhn in die eine der Brötchen Formen und beide Formen werden verschraubt.
Huhn schäumt auf und verklebt die Brötchenhälften.

Soweit so gut.
In der Mitte des Long Chicken's ist die so genannte neutrale Faser, das bedeutet biegst du den Burger entweder nach oben
oder unten ist die Schubkraft in der Mitte des Huhnes 0 und steigt jeweils zu den Brötchenhälten immer mehr an.

Wenn du jetzt mental den Long Chicken auf's Wasser nimmst erzeugt der Auftrieb beim fahren eine Biegekraft nach oben und die Pfeilung
Torsion. Die Kraft wird zum großen Teil von dem Huhn aufgenommen.

Das Problem ist das alle Kräfte vor allem Biegung und Torsion volle Elle an dem Huhn zerren.
Irgendwann gibt das Huhn auf, weil es mechanisch nicht dafür ausgelegt ist und die Brötchenhälften gehen in der Mitte auseinander. Hat das Problem irgendwo Fuß gefasst reisst das Huhn wie ein Reißverschluss auf.

Ob du da Epoxy oder Polyester auf die Naht machst ist egal. Nach ein paar Meter geht die Naht wieder auf.

Leg den Flügel auf einen Tisch und laß jemand vorsichtig von oben drücken. Geht irgendwo die Brötchennaht auf, kannst du das Teil vergessen.
Ein 7 Jahre altes Video von einem Ketos Mast. Auch Brötchen / Huhn Technik.


Sieht heute natürlich anders aus trotz Brötchen / Huhn Technik

https://www.youtube.com/watch?v=Rej9zAfOiQg

Das ist ein Slingi Konstruktionsfehler ( dazu gibt es ein paar hässliche Bilder im Netz ) der so nicht zu fixen ist schon gar nicht in der Saison.


tks


Kosta
ubuntu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2019, 13:26   #14
maluco
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2017
Beiträge: 175
Lächeln Update

Hallo,

so, kleines Update: Dank des Hinweises auch per PN von ubuntu/Kosta habe ich mal gegoogelt und auch folgenden Thread aus einem australischen Forum gefunden:

https://www.seabreeze.com.au/forums/...-leaks-?page=1

Also offensichlich ein strukturelles Problem das durch oberflächliches drüberstreichen von Epoxy nicht gelöst wird. Habe mich danach entschieden mich an den Verkäufer/Hersteller zu wenden bzgl Garantie. Der hier im Forum sehr "berühmte" Verkäufer "you love it" hat wunderbar u schnell reagiert, innerhalb von ein paar Tagen hatte ich ein Versand-Etikett und der Flügel geht jetzt an Slingshot und sobald er dort eintrifft erhalte ich von denen direkt einen Ersatzflügel! Den Reparaturversuch hätte ich mir also ersparen können. Danke für die Hilfe und die Tips von euch allen!
maluco ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:10 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.