oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Kitesurfen
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Kitesurfen Achtung: Bitte Vorgaben beachten!

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.09.2019, 21:46   #521
Rainer Kauper
KAUPER XT
 
Dabei seit: 04/2003
Beiträge: 1.479
Standard

Zitat:
Zitat von granini Beitrag anzeigen
Jetzt mal ein Erfahrungsbericht von mir. Vor ein paar Tagen war ich in Pollensa. Wind recht gleichmäßig wenig. Kites am Himmel waren airrush one strutter 9qm. Stand gerade so am Himmel, an fahren war bei dem Kollegen nicht zu denken. Ein paar peaks von kiteschülern, die damit etwas hin und her geflogen sind mehr ging da aber auch nicht. Ein Maverick in vermutlich 12 qm mit foiler (Spleene foil board, Flügel könnte ich nicht erkennen) Gewicht des kiters vermutlich an die 80kg. Foiler war definitiv kein Anfänger, geflogene halse. Und ich war selber mit einem Soul in 10 qm mit Levitaz Shaka m unterwegs. Gewicht 100kg. Der Maverick foiler war definitiv am unteren Limit. Ich war auf meinem Soul ohne foil Pumpen recht entspannt unterwegs. Der Wind nahm dann nochmal etwas ab. Der maverick foiler konnte trotz Loopen und foil Pumpen nicht mehr weiter fahren. Kite blieb am Himmel aber anfahren war nicht mehr möglich. Er hat’s noch 2-3 mal versucht und ist dann zum Strand zurück. Ich konnte mit dem Soul immer noch recht problemlos mit manchmal etwas Sinus fliegen weiterfahren.

Aus meiner Perspektive muss ich sagen, dass der Maverick sehr lange am Himmel bleibt, gegen eine Soul bzw. Ähnliche Matten eher wenig Chancen im untersten windbereich hat. Viel hängt bei diesen Bedingungen natürlich auch am Flügel und Board setup.
Ist schon lustig zu beobachten, wie manchmal Gerüchte in Umlauf kommen, besonders wenn man dabei und in diesem Fall sogar persönlich beteiligt war. Der Kiter mit dem Maverick war nämlich ich und ich habe Dich auch beobachtet. Ist nicht böse gemeint, aber von Deiner "Erfahrung" stimmen tatsächlich nur zwei Punkte:

Ja es war ein Maverick und Ja es war in Pollenca.

ABER:
  • Es war nicht ein 12m Maverick, sondern nur ein 9er.
  • Es war kein Spleene Foil Board und auch kein Spleene Foil
  • 80 kg habe ich auch nicht. Sehe ich so kräftig aus auf dem Wasser?
  • Mein Foil hat nur 520 cm2, während das Shaka M von Dir 1500cm2 hat, also etwa 3 Mal so viel!

Alle Punkte oben waren aber gar nicht der Grund, warum Du noch foilen konntest und ich nicht mehr. Du bist immer genau vor dem Port Blue Club gefahren, als der Wind immer weiter abgenommen hatte, was auch genau die richtige Entscheidung war. In Pollenca ist der Wind nie über die ganze Bucht hinweg konstant, wie an vielen anderen Spots auch. An manchen Tagen ist es besser weiter rechts, an anderen Tagen genau in der Mitte und an manchen Tagen muss man ganz rüber nach Port Pollenca. An dem Tag, als wir zusammen draußen waren, war die rechten Seite total mau, aber ich musste dahin zurück, weil Yasmin dort am Strand war und ich immer zwischendurch mal schaue, ob alles OK bei Ihr ist. Also bin ich ganz nach rechts rüber und war dann dort in der Flaute gefangen. Da war der Wind so schlapp, dass ich echt Probleme hatte den Kite oben zu behalten. Ich habe Dich beobachtet und gesehen, dass Du noch vor dem Port Blue Club fahren konntest, also mehr als 900m von meiner Position entfernt und bei mir leider gar nichts mehr ging. Im Nachhinein habe ich mich echt geärgert, dass ich so weit nach rechts rüber gekitet bin, denn ich hatte schon vorher bemerkt, dass es da viel schwächer ist, als weiter in der Mitte der Bucht, während Du schön weiter links im Wind geblieben bist und die rechte Seite komplett gemieden hast. Grrrrr...

Von daher ist Deine "Erfahrung" nicht dem Material geschuldet, sondern vielmehr der Tatsache, dass der Wind nicht überall gleich stark ist. Bevor ich so weit nach rechts rüber gekitet bin, sind wir ja auch einige Bahnen recht nahe beieinander vor dem Port Blue Club gefahren, hatten also gleichen Wind im Kite und da hatte ich eher bei Dir das Gefühl, dass Du trotz großem Board und 10er Soul am unteren Limit warst. Du musstest manchmal ganz schön rudern, um noch aufs Board zu kommen, während ich da noch total leichtes Spiel hatte, aber mir war auch aufgefallen, dass Du schwerer sein musst als ich. Was Du für ein Foil drunter hattest habe ich ja auch erst jetzt hier erfahren. Wenn Du mit mir rüber auf die ganz rechte Seite der Bucht gefahren wärst, hättest Du definitiv auch nicht mehr ansatzweise kiten können, denn da war gar nichts mehr an Wind. Die Kites am Strand haben sich überhaupt nicht mehr bewegt und die Fahne vor dem Pura Vida hing ganz schlapp runter, also etwa 2-3 kn. Wenn Du bei dem Wind noch mit Deinem Setup kiten kannst, dann verdienst Du meinen vollen Respekt.

Später im Nachmittag kam dann noch mal kurz eine Brise auf, allerdings aus einer anderen Richtung und es war besser auf der echten Seite, bei der sogar mein 105kg Kumpel noch mal raus konnte. Der aber mit 12er Maverick und Moses Foil. Er übt mit seinem kleinen Brettchen noch den Fahrtrichtungswechsel in Verdrängerfahrt und hat da eine schöne Aufgabe vor sich... Aber da hattest Du auch schon aufgehört, denn es ließ ja in der ges. Bucht für mehr als eine Stunde der Wind komplett nach, bevor er noch mal zurück kam.

Schade, dass wir nicht die Gelegenheit hatten uns am Strand auszutauschen, aber da wo Du rein ins Wasser bist gefällt es mir nicht so gut, weil da die Straße viel zu nah am Wasser ist. Vielleicht beim nächsten mal...


Ciao

Rainer Kauper
----------------
https://www.kauper-xt.com
Rainer Kauper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2019, 08:57   #522
Riderless
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2007
Beiträge: 607
Standard

Zitat:
Zitat von granini Beitrag anzeigen
Deswegen schrieb ich ja auch, dass der Fahrer am Maverick ein durchaus guter foiler war. Ich fahre die Halse grösstenteils auch geflogen, der andere Kollege ist aber komplett durchgeflogen und hatte daher fahrtechnisch sogar einen Vorteil. Und dennoch, musste er früher aufgeben und ich konnte weiterfahren. Daher zieht Dein Argument nicht so ganz.
Rainer schrieb ja eben das er das war und das er ein 9qm Kite gefahren ist und dazu noch ein viel kleinerer Flügel. !!
Meiner Meinung nach zieht da mein Argument noch viel mehr.

Verstehe auch absolut nicht warum man sich immer persönlich angegriffen fühlt,wenn ein Tube mal in die scheinbar unantastbare Welt der Matten vorstößt??

Bei neuen Ideen und Entwicklung profitieren doch alle davon!
Riderless ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2019, 10:31   #523
granini
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2007
Ort: München
Beiträge: 343
Standard

Zitat:
Zitat von Riderless Beitrag anzeigen
Rainer schrieb ja eben das er das war und das er ein 9qm Kite gefahren ist und dazu noch ein viel kleinerer Flügel. !!
Meiner Meinung nach zieht da mein Argument noch viel mehr.

Verstehe auch absolut nicht warum man sich immer persönlich angegriffen fühlt,wenn ein Tube mal in die scheinbar unantastbare Welt der Matten vorstößt??

Bei neuen Ideen und Entwicklung profitieren doch alle davon!
Verstehe gerade nicht, wie du darauf kommst, dass ich mich persönlich angegriffen fühle. Aber Wurscht. Defakto bin ich gefahren und der Rest ist abgesoffen. Ich hätte an dem Tag auch noch locker weiter fahren können, hatte nur leider keine Zeit mehr. Wie lang es noch gegangen wäre, kann ich nicht sagen, da wir dann schon wieder weg waren. Und zum Thema Matte oder nicht. Ich fahre beides. Konstruktions und Profil bedingt konnte ich bisher noch keinen Tube kite sehen, der einen besseren Winkel oder früher als eine Matte los geht. Aus meiner Sicht schafft das auch ein Maverick, Mono, cloud, airbrush ultra etc nicht, bzw konnte ich dies noch nicht beobachten.
granini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2019, 13:18   #524
unoxsch
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2018
Beiträge: 82
Standard

Naja, klingt schon ein wenig beleidigt.

Ist ja auch irgendwie doof, wenn man 12 nicht von 9 qm unterscheiden kann und dann auch noch eines besseren belehrt wird.
Der hat sich dann aber ungewöhnlich schnell bewegt, für eine so große Tüte, oder ?

Mir geht es wirklich nicht darum, irgendwelche kites zu dizzen, aber für einen teil der Leserschaft scheinen objektive beschreibungen und ganz handelsübliche vergleiche ja schon zu viel zu sein.

Ganz nach dem Motto, was nicht sein kann, darf nicht sein...

Vielleicht sind euch phantastische produktbeschreibungen, bei denen klar ist, das man enttäuscht werden muß, einfach lieber ?

Einfach mal ausprobieren.
An den Seeweg nach Indien haben ja auch nicht alle gleich geglaubt.

Und wenn der kite nicht gefällt, findet ihr sicher schnell Abnehmer...
unoxsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2019, 15:58   #525
muellema
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2018
Beiträge: 822
Standard

Zitat:
Zitat von unoxsch Beitrag anzeigen
Ist ja auch irgendwie doof, wenn man 12 nicht von 9 qm unterscheiden kann und dann auch noch eines besseren belehrt wird.
Der hat sich dann aber ungewöhnlich schnell bewegt, für eine so große Tüte, oder ?
Oder der 9er war so langsam wie ein 12er

Zitat:
Zitat von unoxsch Beitrag anzeigen
Mir geht es wirklich nicht darum, irgendwelche kites zu dizzen, aber für einen teil der Leserschaft scheinen objektive beschreibungen und ganz handelsübliche vergleiche ja schon zu viel zu sein.
Mal wieder kompetent wie eh und je

Ich finde den Bericht aus Bahia de Pollenca doch weitaus interessanter und objektiver als deine Beträge. Vor allem sachlicher und handelsüblicher
muellema ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2019, 18:06   #526
AC71
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2008
Ort: Leider nicht am Meer
Beiträge: 563
Standard

Zitat:
Zitat von muellema Beitrag anzeigen

Ich finde den Bericht aus Bahia de Pollenca doch weitaus interessanter und objektiver als deine Beträge. Vor allem sachlicher und handelsüblicher
Ich finde es gerade andersherum,wenn es um die Meinung von granini geht
So unterschiedlich sind die Meinungen.

Hier geht es doch den meisten schon garnicht mehr um den Kite,sondern nur noch um verschiedene Kitesysteme(egal welche) gegeneinander auszuspielen.
Wie schon irgendwo jemand schrieb: was nicht sein darf darf eben nicht sein(oder ähnlich).
Mal auf deutsch geschrieben,absolut bekloppt!

Man darf doch froh sein das eine neue Firma den Markt bereichert und besonders auch in Sachen Preisen mal auf den Boden der Tatsachen bleibt.
AC71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2019, 10:31   #527
caracol
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2012
Ort: Lübecker Bucht
Beiträge: 146
Standard

Ich finde die Pintxo Bar sehr interessant und überlege gerade, mir eine zu bestellen.
Mein Problem: Ich werde auch in Zukunft noch meine "normale" Bar mit Chickenloop weiter benutzen. Als Barverbindung zur Pintxo Bar käme für mich nur der Wichard-Schnappschäkel in Frage (der "Bar-Connector" mit der roten Kugel gefällt mir nicht). Ich fahre ein Trapez mit Sliderbar und würde den Wichard anstelle des O-Rings direkt in dem Slidertampen einfädeln. Damit könnte ich mich gut mit der Pintxo Bar verbinden, allerdings wäre jetzt der Einsatz einer "normalen" Bar mit Chickenloop mit diesem Trapez schwierig.

Kann man sich auch mit dem Wichard in einen Chickenloop einhängen und wie groß wäre der Depowerweg-Verlust bei dieser Methode?
Oder anders gefragt: Um wie viele Zentimeter ist der Wichard-Schnappschäkel länger als der O-Ring?

Vielleicht gibt es ja noch eine andere Lösung? (O-Ring und Wichard gleichzeitig am selben Slidertampen, oder an 2 unterschiedlichen Tampen am selben Trapez würde ich nicht verwenden wollen)
caracol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2019, 12:28   #528
Rainer Kauper
KAUPER XT
 
Dabei seit: 04/2003
Beiträge: 1.479
Standard

Zitat:
Zitat von caracol Beitrag anzeigen
Ich werde auch in Zukunft noch meine "normale" Bar mit Chickenloop weiter benutzen. Als Barverbindung zur Pintxo Bar käme für mich nur der Wichard-Schnappschäkel in Frage. Ich fahre ein Trapez mit Sliderbar und würde den Wichard anstelle des O-Rings direkt in dem Slidertampen einfädeln. Damit könnte ich mich gut mit der Pintxo Bar verbinden, allerdings wäre jetzt der Einsatz einer "normalen" Bar mit Chickenloop mit diesem Trapez schwierig.
Es hängt ein wenig davon ab, wie der Chickenloop Deiner anderen Bar ausschaut, also das Ende, welches Du auslöst. Wenn Du ein Bild davon posten könntest, kann ich Dir besser sagen, ob das gut funktioniert. So wie ich Dich verstehe, möchtest Du dann weiterhin das Quickrelease von Deiner anderen Bar betätigen. Möchtest Du lieber den Wichard auslösen, spielt der Chickenloop keine Rolle.

Zitat:
Zitat von caracol Beitrag anzeigen
Kann man sich auch mit dem Wichard in einen Chickenloop einhängen und wie groß wäre der Depowerweg-Verlust bei dieser Methode?
Oder anders gefragt: Um wie viele Zentimeter ist der Wichard-Schnappschäkel länger als der O-Ring?
Klar kannst Du den Chickenloop auch in den Wichard einhängen. Unser O-Ring hat einen Innendurchmesser von 25mm. Der Wichard hat 65mm. Du verlierst also 40mm.

Zitat:
Zitat von caracol Beitrag anzeigen
Vielleicht gibt es ja noch eine andere Lösung? (O-Ring und Wichard gleichzeitig am selben Slidertampen, oder an 2 unterschiedlichen Tampen am selben Trapez würde ich nicht verwenden wollen)
Du kannst den Wichard zusammen mit Deinem O-Ring in den Slidertampen einfädeln. Den Wichard fixierst Du dann an einem Ende des Slidertampens mit einem Gummi, oder kannst ihn sogar irgendwo im Trapez seitlich einhaken. Der stört dort gar nicht und somit kannst Du frei wählen. Das wäre meine bevorzugte Lösung.

Ciao

Rainer Kauper
----------------
https://www.kauper-xt.com
Rainer Kauper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2019, 09:59   #529
Alex T
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2013
Beiträge: 132
Standard vergleich mit wow v4?

sagt mal ist einer der den maverick geflogen ist schon einen LF Wow v4 als vergleich geflogen? sieht irgendwie schon ähnlich aus der shape- ich fahre seit es sie gibt die wows und bin von leichten kites mit dünnen fronttubes sehr angetan am foil und in der welle und finde es super das sich hier was bewegt...die superleichte bar ist jedenfalls interessant...


Alex T ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2019, 21:12   #530
Happyman
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2019
Beiträge: 7
Standard Hat jemand im Raum München den Maverick?

Falls ihn jemand hat, würde ich ihn mir sehr gerne mal ansehen. Freue mich über PN
Happyman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2019, 13:30   #531
foilbert
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2019
Beiträge: 37
Standard

da würde ich mich gerne anschliessen.


Zitat:
Zitat von Happyman Beitrag anzeigen
Falls ihn jemand hat, würde ich ihn mir sehr gerne mal ansehen. Freue mich über PN
foilbert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2019, 21:26   #532
plasma180
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2004
Beiträge: 333
Standard

Habe einen 12er bestellt aber noch nicht bekommen, wurde für Ende September in Aussicht gestellt, foile hauptsächlich am Ammersee, könnt Ihr dann gerne anschauen und auch mal fliegen.

Zitat:
Zitat von Happyman Beitrag anzeigen
Falls ihn jemand hat, würde ich ihn mir sehr gerne mal ansehen. Freue mich über PN
plasma180 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2019, 11:16   #533
mk3
Genussrider
 
Dabei seit: 04/2003
Ort: München
Beiträge: 185
Standard

Zitat:
Zitat von Alex T Beitrag anzeigen
...bin von leichten kites mit dünnen fronttubes sehr angetan am foil und in der welle und finde es super das sich hier was bewegt...die superleichte bar ist jedenfalls interessant...

https://www.thekiteboarder.com/wp-co...LF-WOW-V01.jpg
https://www.thekiteboarder.com/wp-co...LF-WOW-V02.jpg
Hallo Alex,
wegen offtopic habe Dir gerade ne PM geschickt.
Merci

Geändert von joe (16.09.2019 um 09:49 Uhr). Grund: störenden Vollquote entsorgt
mk3 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2019, 12:24   #534
Rainer Kauper
KAUPER XT
 
Dabei seit: 04/2003
Beiträge: 1.479
Standard

Hi,

ich möchte ganz kurz was zur aktuellen Liefersituation mitteilen und darüber informieren, warum die für Ende August angekündigten Bars noch nicht ausgeliefert wurden:

Bars:
Unser Lieferant für Leinen, die Firma Liros, hatte ein Problem mit einer Maschine, die total ausgefallen war. Ausgerechnet auf dieser Maschine wird u.a. die DC-PRO gefertigt. Das Problem betraf nicht nur uns, sondern auch andere Deutsche Firmen im Kiteboarding, die ebenfalls ihre Leinen von dort beziehen und somit keine Bars ausliefern konnten.
Ich wollte aber auch nicht auf andere Leinen ausweichen, auch wenn ich andere Leinen zu einem günstigeren Preis hätte zeitnah erhalten können. Ohne längerfristige Erfahrungen mit einem Material möchte ich nichts in die Serie geben. Ich werde noch andere Leinen testen, damit wir in solchen Situationen nicht mehr nur von einem Lieferanten abhängig sind. Das dauert aber noch etwas und Liros hat mir mir auch versichert, dass dort neue und zusätzliche Maschinen zum Einsatz kommen und sich somit die Situation deutlich entspannt. Unsere Liros Leinen sind mittlerweile auch in der Produktion angekommen und werden dort bereits verarbeitet und die Bars in Kürze zur Auslieferung gebracht.
Mir ist klar, dass einige Kunden ihren Urlaub ohne die Pintxo Bar haben antreten müssen, aber mir ist die Qualität wichtiger, als der schnelle Euro mit ungetestetem Material.

Kites:
Die für Ende September angekündigte Lieferung der Kites schaut derzeit gut aus. Ein genaues Datum habe ich noch nicht erfahren.

Sobald ich neue Infos habe, teile ich dies natürlich hier mit und Yasmin ist selbstverständlich auch mit allen Kunden in Kontakt.

Danke


Ciao

Rainer Kauper
----------------
https://www.kauper-xt.com

Geändert von Rainer Kauper (19.09.2019 um 13:20 Uhr).
Rainer Kauper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2019, 13:35   #535
Custom
der gern selber baut
 
Dabei seit: 08/2004
Ort: Raum M,A,IN
Beiträge: 426
Standard

Hallo,
Ich bin noch foil Anfänger. Mir ist bewusst, dass ich mit meinem 12er 5-Struter am untersten Limit sehr schnell in den Windbereich komme, bei dem ich den Kite nicht mehr aus dem Wasser gestartet bekomme.
Also brauche ich einen Kite der das besser beherrscht.
Natürlich würde mir von fast allen, wache ich gefragt habe der Soul in 10 o. 12 empfohlen.
Aber meine wenige Erfahrung mit einem 15er Speed 4 als Leichtwindkite war eher schlecht.
Matten scheinen mir nicht zu liegen.
Da erscheint mir der Maverick eine sehr gute Wahl zu sein.
Aber welche Größe?
77kg, RL Board 147 mit Orca, Reviere Bayer. Seen und Mittelmeeer hauptsächlich Gargano.
Wenn es einen10,5er gäbe, hätte ich diesen bevorzugt.
Gruß Jürgen
Custom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2019, 10:53   #536
Rainer Kauper
KAUPER XT
 
Dabei seit: 04/2003
Beiträge: 1.479
Standard

Zitat:
Zitat von Custom Beitrag anzeigen
Mir ist bewusst, dass ich mit meinem 12er 5-Struter am untersten Limit sehr schnell in den Windbereich komme, bei dem ich den Kite nicht mehr aus dem Wasser gestartet bekomme.
Da erscheint mir der Maverick eine sehr gute Wahl zu sein.
Aber welche Größe?
Was ist für Dich das unterste Limit?
Du bist ja eher nicht so schwer und foilst.

Ciao

Rainer Kauper
----------------
https://www.kauper-xt.com
Rainer Kauper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2019, 11:07   #537
Rainer Kauper
KAUPER XT
 
Dabei seit: 04/2003
Beiträge: 1.479
Standard

Die Produktion ist bei der Arbeit und hat schon mal eine kleine Lieferung fertig gemacht, siehe Bildchen. Sie sollte jetzt endlich bald bei uns eintreffen.

Sorry noch mal an Alle, die warten mussten, aber ohne Flugleinen können wir leider nichts anfertigen.



Ciao

Rainer Kauper
----------------
https://www.kauper-xt.com
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	first batch.jpg
Hits:	322
Größe:	191,3 KB
ID:	56347  
Rainer Kauper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2019, 12:39   #538
flightsurver
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2014
Beiträge: 292
Standard

Moin Rainer,
werden die aktuellen Bars mit dem von dir angekündigten modifizierten PU Schlauch ausgeliefert?
Grüße
Willi
flightsurver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2019, 12:56   #539
Rainer Kauper
KAUPER XT
 
Dabei seit: 04/2003
Beiträge: 1.479
Standard

Zitat:
Zitat von flightsurver Beitrag anzeigen
Moin Rainer,
werden die aktuellen Bars mit dem von dir angekündigten modifizierten PU Schlauch ausgeliefert?
Grüße
Willi
Definitiv ja.

Wie man auf dem Bild erkennen kann, ist der Schlauch so milchig weiß. Das ist die typische Farbe für Teflon-Material. Auch das schwarze Y an den Frontleinen habe ich modifiziert, welches ein einfacheres Wechseln des Schlauchs ermöglicht, wenn dieser mal durch ist. Wobei der Teflon Schlauch deutlich robuster ist und noch viel besser gleitet. Der bisherige Schlauch aus PU wurde bei hohen Sommertemperaturen etwas weich. Der neue Schlauch aus Teflon hat einen Temperaturbereich von bis zu 250 Grad!!!

Ich habe auch ein kleines Austauschset vorbereitet, welches zusammen mit der Bar-Lieferung bei uns ankommt. Dieses Set beinhaltet den neuen Schlauch und das neue schwarze Y. Der Einbau ist easy und in 5 min erledigt. Dieses Set kann jeder gratis anfordern, der schon eine Bar von uns bekommen hat. Damit wäre dann jede Bar wieder auf dem aktuellen Entwicklungsstand.

Ciao

Rainer Kauper
----------------
https://www.kauper-xt.com
Rainer Kauper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2019, 13:32   #540
Tommyy
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2019
Beiträge: 12
Standard

Gibt es denn schon einen Liefertermin für die Kites?
Ende September haben wir ja nun mittlerweile erreicht.

Gruß Tommyy
Tommyy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2019, 15:37   #541
Rainer Kauper
KAUPER XT
 
Dabei seit: 04/2003
Beiträge: 1.479
Standard

Sobald wir einen definitiven Liefertermin haben, werden alle Kunden benachrichtigt. Ist doch klar! Für uns ist es auch nicht schön, wenn wir keinen genauen Termin haben, denn wir erhalten ja auch Anfragen per Mail etc.

Leider lassen sich die Produktionen in Fernost nie auf einen exakten Termin fixieren, auch wenn ich das selbst noch so gerne hätte. Meine Erfahrung aus den vielen Jahren in der Kitebranche zeigt aber, dass zu viel Druck bei den Produktionen eher oft das Gegenteil bewirkt und daher bin ich dementsprechend vorsichtig. Das gilt nicht nur für kleinere, sondern auch für die großen Marken. Die haben dann nur andere Stückzahlen, die sie nicht so bekommen, wie sie das gerne hätten.

Ich bleibe da am Ball und bin jeden Tag in Kontakt mit der Produktion.

Ciao

Rainer Kauper
----------------
https://www.kauper-xt.com
Rainer Kauper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2019, 16:12   #542
Custom
der gern selber baut
 
Dabei seit: 08/2004
Ort: Raum M,A,IN
Beiträge: 426
Standard

Zitat:
Zitat von Rainer Kauper Beitrag anzeigen
Was ist für Dich das unterste Limit?
Du bist ja eher nicht so schwer und foilst.

Ciao

Rainer Kauper
----------------
https://www.kauper-xt.com
Z.b. Heute wieder am Gargano so ca. 10-13 kn.
Ich konnte zwar fahren, aber ein relative wäre schon schwierig geworden bzw. Hätte einer Böe bedurft.
Gruß Jürgen
Custom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2019, 16:38   #543
77Simon
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2019
Beiträge: 27
Standard

10-13 knoten... nicht unbedingt Leichtwind:

Ich lese den ganzen Thread von Anfang an mit: ich denke die Antwort wird 9er sein!

Grüße Simon
77Simon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2019, 17:19   #544
unoxsch
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2018
Beiträge: 82
Standard 9 oder nicht 9

Alles andere wäre arg verwunderlich.
Habe den Fragesteller schon heute morgen darauf aufmerksam gemach, das wenige posts vorher entsprechende aussagen gemacht wurden.
Wobei es Rainer tunlichst vermeidet, die wahren Qualitäten des mavericks irgendwie zu betonen.

An dieser stelle will ich gerne zugeben, das ich ihn gestern irgendwann ins wasser gedonnert habe und Schwierigkeiten hatte, ihn wieder in die Luft zu bekommen.

Vielleicht wäre das mit einer matte nicht passiert...
Aber die lässt sich ja auch bestimmt nicht so spielerisch bedienen und loopen, so daß man/frau vielleicht auch deshalb etwas "sicher" steuert, als ich das tue.

Der wind war so (wenig), daß ich es bis vor kurzem noch nicht einmal versucht hätte, mit einem tubekite...
Auch mit meinem geschätzten, mittlerweile verkauftem ULTRA, in 12 qm, nicht !
unoxsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2019, 20:43   #545
Custom
der gern selber baut
 
Dabei seit: 08/2004
Ort: Raum M,A,IN
Beiträge: 426
Standard

Das "relative" in #542 sollte "Relaunch" heißen.

Echt jetzt 9er?

Ich bin Foil Anfänger und da, so wird es empfohlen, sollte man die gleiche Kitegröße wie beim kiten mit Bidi wählen. Richtig?
Und das soll der 9er z. B. Bei den 10-13 kn bringen. Ich bin echt skeptisch.
Gruß Jürgen
Custom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2019, 22:03   #546
lebast
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2016
Beiträge: 37
Standard 12 oder 9 geht beides

@custom ins fliegen kommst du mit beiden Größen bei dem Wind. Ist die Frage was du willst:

Der 12er hat halt noch etwas Luft nach unten, aber 10-13ktn da hast du genau den richtigen Druck um entspannt Manöver zu üben.

9er hast du mehr Luft nach oben, der Sweet Spot geht erst so richtig ab 13ktn los. Drunter solltest du fliegenden Manöver mit Loop schon beherschen, damit der wirklich Spass macht in dem Bereich.

ist nicht speziell auf den Schirm bezogen, sondern eine allg. Einschätzung...
lebast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2019, 07:59   #547
unoxsch
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2018
Beiträge: 82
Standard

@lebast

Spätestens ab 15 Knoten überlege ich doch die 7 auftzupumpen.
Fürs directional...NIX FOIL !

Soviel zum sweetspot des MAVERICK's, in 9 qm.
unoxsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2019, 09:36   #548
lolzi
Urlaubskiter :D
 
Dabei seit: 06/2017
Ort: Nürnberg
Beiträge: 604
Standard

Zitat:
Zitat von unoxsch Beitrag anzeigen
@lebast

Spätestens ab 15 Knoten überlege ich doch die 7 auftzupumpen.
Fürs directional...NIX FOIL !

Soviel zum sweetspot des MAVERICK's, in 9 qm.
Ahh - Oase Knoten oder nur 30kg schwer
lolzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2019, 09:59   #549
Rainer Kauper
KAUPER XT
 
Dabei seit: 04/2003
Beiträge: 1.479
Standard

Anmerkungen von meiner Seite:


Zitat:
Zitat von unoxsch Beitrag anzeigen
An dieser stelle will ich gerne zugeben, das ich ihn gestern irgendwann ins wasser gedonnert habe und Schwierigkeiten hatte, ihn wieder in die Luft zu bekommen.

Der wind war so (wenig), daß ich es bis vor kurzem noch nicht einmal versucht hätte, mit einem tubekite...
Wie wenig Wind in Knoten war denn? Was würdest Du schätzen?


Zitat:
Zitat von Custom Beitrag anzeigen
Das "relative" in #542 sollte "Relaunch" heißen.

Echt jetzt 9er?

Ich bin Foil Anfänger und da, so wird es empfohlen, sollte man die gleiche Kitegröße wie beim kiten mit Bidi wählen. Richtig?
Und das soll der 9er z. B. Bei den 10-13 kn bringen. Ich bin echt skeptisch.
Gruß Jürgen
Also bei 10-13 kn ist es definitiv der 9er. Ich möchte Dich jetzt nicht verschrecken, wenn ich sage, dass Du Dich später bei solchen Windgeschwindigkeiten eher für den 7er Maverick entscheiden wirst, wenn Du das Foilen besser drauf hast. Das ist nun mal die Erfahrung, die ich und unsere Kunden mit dem Maverick gemacht haben. Die Empfehlungen für Anfänger von Kitegrößen für das Foil ähnlich wie beim Bidi, mögen für viele Kites ja gerne richtig sein, aber ich würde Dir wirklich zum 9er Maverick raten.

Der 9er bringt Dir genug Grundzug mit und auf der anderen Seite ein sehr effektives Depowerverhalten, so dass Du gerade als Anfänger schnell die gewünschte Sicherheit auf dem Foil erlangen wirst. Ich spreche oft mit unseren Kunden, die exakt die gleiche Situation hatten wie Du und höre dann, dass es für sie mit dem Maverick erheblich einfacher geworden ist. Man findet einfach schneller die Balance und kann sich auf das Foilen konzentrieren, anstatt sich um den Kite zu kümmern. Ganz wichtig ist dabei auch das Bargefühl, denn Du weißt beim Maverick auch ohne Hinschauen immer genau, wo sich der Kite gerade befindet. Hinzu kommt der easy Relaunch. Gerade am Anfang wirst Du den Kite beim Foilen ungewohnt oft ins Wasser fliegen. Das ist nun mal so, auch wenn man schon eine gute Schirmbeherrschung hat. Da muss jeder durch. Da ist es sehr angenehm, wenn man den Kite schnell und einfach aus dem Wasser bekommt.

Nur wenn Du bei Deinem Gewicht den absolut untersten Windbereich, also wir reden hier von 6-7kn Wind, mit dem Foil nutzen möchtest, oder eben entsprechend schwerer bist, dann würde ich zum 12er raten. Ansonsten ist es ganz klar der 9er Maverick.


Zitat:
Zitat von lebast Beitrag anzeigen
@custom ins fliegen kommst du mit beiden Größen bei dem Wind. Ist die Frage was du willst:

Der 12er hat halt noch etwas Luft nach unten, aber 10-13ktn da hast du genau den richtigen Druck um entspannt Manöver zu üben.

9er hast du mehr Luft nach oben, der Sweet Spot geht erst so richtig ab 13ktn los. Drunter solltest du fliegenden Manöver mit Loop schon beherschen, damit der wirklich Spass macht in dem Bereich.

ist nicht speziell auf den Schirm bezogen, sondern eine allg. Einschätzung...
Der letzte Satz ist entscheidend!
Alle oben genannten Kontenzahlen gelten NICHT für den Maverick. Ich weiß, ich habe das schon oft hier rein geschrieben, aber der Thread ist mitlerweile so lang, dass es unübersichtlich wird und nicht jeder möchte den ganz durchlesen. Daher nochmals ganz klar: Der Maverick geht früher los, als andere Kites. Man kann ihn ähnlich lange nach oben hin fahren, wie andere Kites, aber er ist definitiv KEIN Kite für Kiter, die immer gerne voll überpowert fahren. Man hat zwar definitiv noch genügend Sicherheit, falls der Wind plötzlich stark auffrischt, aber es macht dann keinen Spaß mehr. Die Depower verläuft auch im oberen Windbereich linear und man kann den Kite weiterhin gut lenken. Man kann das mit dem Maverick gut testen, indem man einfach mal die Bar in voller Fahrt los lässt und schon nach wenigen Metern einfach absinkt. Das ist unabhängig, ob Foil, oder TT, oder Waveboard. Dieses Verhalten hatte ich bei anderen Kites nicht so, aber nutze ich auf dem Foil genauso wie auf dem Waveboard jetzt ständig.


Zitat:
Zitat von lolzi Beitrag anzeigen
Ahh - Oase Knoten oder nur 30kg schwer
Nein ich kann die Angabe von unoxsch bestätigen, denn bei 17kn nehme ich auch auf dem Waveboard definitiv den 7er und sobald der Wind Richtung 20kn geht entscheide ich mich auch gerne für den 5er. Ich wiege 74 kg.


Ciao

Rainer Kauper
----------------
https://www.kauper-xt.com
Rainer Kauper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2019, 10:00   #550
Argh
GAMECHANGER
 
Dabei seit: 09/2006
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 1.596
Argh eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von unoxsch Beitrag anzeigen
@lebast

Spätestens ab 15 Knoten überlege ich doch die 7 auftzupumpen.
Fürs directional...NIX FOIL !

Soviel zum sweetspot des MAVERICK's, in 9 qm.
ist der Maverick jetzt der neue Core ÜberKite

Obwohl der Alex damals noch ein wenig mehr zu Übertreibungen neigte haha
Argh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2019, 10:07   #551
unoxsch
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2018
Beiträge: 82
Standard

binnenland knoten...

der grundwind verdoppelt sich auch mal gerne, zwischendurch.
und spätestens bei 30 knt fühle ich mit maverick 9 qm unangenhem überpowert.
der gleiche effekt trat mit ULTRA 12qm auf.
da bin ich dann lieber meinen wainman in 9 gefahren.
mein körpergewicht nenne ich weiter vorne, mehrfach.

der foiler mit seinen 7 qm hat neulich auch etwas irritiert bis ungläubig geguckt, als dann nicht mal ein kurzer mast unter meinem board zu sehen war.

rainer sagt das die 5 bei 18 knt losgeht (directional) und er übertreibt nicht.
einfach dran ziehen und 10m hochfliegen ist natürlich dann noch nicht drin.
unoxsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2019, 10:14   #552
unoxsch
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2018
Beiträge: 82
Standard

schade, da war ich woh zu langsam....
aber ich werde hier ja auch nicht bezahlt.

ich habe mehrfach vorgeschalgen, daß die sekptiker mal vorbeikommen.
am besten mit kameras und drohnen. ihr steht doch auf diese filmchen !


und wenn sie sich dann nicht wie vollidioten benehmen, dürften sie sicher auch mal fliegen.
dann müßten sie nicht nur ihren augen trauen.
aber die halten sich offenbar lieber an ihren gewissheiten fest.
unoxsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2019, 10:26   #553
unoxsch
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2018
Beiträge: 82
Standard

Zitat:
Zitat von Rainer Kauper Beitrag anzeigen
Wie wenig Wind in Knoten war denn? Was würdest Du schätzen?
6 knt.
als wieder eine böe kam war ich leider in reichweite einer boje und habe zugesehen, daß ich mich nicht verhederre. bei der nächsten hatte ich jemanden in lee vor mir... und dann war ich auch schon fast wieder im "stehbereich".
bin dann raus, weil die "löcher" immer größer wurden.


achso...
angesagt waren 8-12 knt.
von 12-14.00 uhr hat es tatsächlich auch so in dieser art geweht.
ging dann runter, und auch die matten standen nur auf 12 uhr, zwischendurch.

eine 55kg frau war mit foil und 12 qm ultra auch noch draußen.

Geändert von unoxsch (24.09.2019 um 10:53 Uhr). Grund: ergänzung
unoxsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2019, 16:21   #554
Custom
der gern selber baut
 
Dabei seit: 08/2004
Ort: Raum M,A,IN
Beiträge: 426
Standard

Rainer, was meinst du denn, wann der 9er und 12er bei meinem Gewicht mit auf dem Tt los geht?

Gruß Jürgen
Custom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2019, 07:53   #555
Specter
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2011
Beiträge: 171
Standard Nächste Woche in der Nähe vom Ringköbing Fjord?

Moin!

Da bei mir das Budget für Kites chronisch knapp ist bin ich auch nicht so der Freund vom "Katze im Sack" kaufen - ist zufällig jemand mit nem Maverick in der Ecke um und beim Ringköbing Fjord in der nächsten Woche (Um den 3. Oktober rum)?

Ich würde ihn gerne mal fliegen!

Danke und Gruß
Specter
Specter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2019, 11:10   #556
keiten
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2009
Beiträge: 65
Standard

Kann den Tröd bitte mal ein Moderator in die richtige Rubrik verschieben? Wäre ja schrecklich wenn hier jeder Vertrieb sein Zeug anpreisen würde!

Dafür gibt es doch zb. News - von Herstellern, Shops
keiten ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2019, 11:35   #557
Rainer Kauper
KAUPER XT
 
Dabei seit: 04/2003
Beiträge: 1.479
Standard

Zitat:
Zitat von Custom Beitrag anzeigen
Rainer, was meinst du denn, wann der 9er und 12er bei meinem Gewicht mit auf dem Tt los geht?
Das hängt vom TT ab und von Deiner Fahrtechnik. Ist das TT klein, oder groß? Hat es eine runde Bodenkurve, oder eher gerade? Gehörst Du eher zu denen, die viel Druck im Kite brauchen, um vom Ufer weg zu kommen, oder bist Du ein Leichtwind-Techniker?

Du möchtest ja eine auf Dich und Dein Material bezogene Windrange wissen und dazu benötigt es ein paar Daten.

Wenn ich selbst mit einem recht früh gleitenden TT so in 145 x 45cm raus gehe, benötige ich mit dem 9er so etwa 12 kn und mit dem 12er etwa 10kn, um Höhe zu halten bzw. zu gewinnen. Nehme ich ein größeres Board mit sehr flacher Bodenkurve, kann ich noch etwas früher raus. Ich wiege 74 kg und habe bekanntermaßen eine sehr gute Technik bei Leichtwind, die ich dann auch voll abrufen muss. Hat man diese Technik nicht, oder man ist schwerer, benötigt man halt etwas mehr Wind.

Der Maverick lässt sich gut bewegen und erzeugt auch einen guten Zug. Ich hatte bei der Entwicklung besonders darauf geachtet, dass er weder zu weit vorne, noch zu tief im Windfenster steht, um eine gute Balance zu erhalten. Daher ist es mit dem Kite auch schon bei wenig Wind recht einfach, einen konstanten Zug zu erzeugen. Kites, die immer sehr weit vorne im Windfenster stehen, laufen zwar sehr gut Höhe, brauchen dazu aber auch ein wenig mehr Wind. Man muss sich auch sehr darauf konzentrieren einen solchen Kite nicht ständig auszubremsen, denn dann fliegt er sehr weit nach vorne und plötzlich hört der Zug an der Bar fast ganz auf. Dann muss man von vorne beginnen und Geschwindigkeit aufnehmen, um wieder Zug an der Bar zu erzeugen. Kites, die zu tief im Windfenster stehen, ziehen wie ein Traktor, aber man braucht viel mehr Schläge, um Meter nach Luv zu gewinnen.

Teile mir doch einfach mit, welches Board Du verwenden möchtest und wie Du Deine Fahrtechnik bei Leichtwind einschätzt. Dann kann ich versuchen, Dir einen Rat zu geben. Besser wäre es natürlich, wenn ich Dich schon mal bei Leichtwind hätte kiten sehen.

Ciao

Rainer Kauper
----------------
https://www.kauper-xt.com
Rainer Kauper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2019, 14:38   #558
Custom
der gern selber baut
 
Dabei seit: 08/2004
Ort: Raum M,A,IN
Beiträge: 426
Standard

Danke, diese Aussage reicht mir schon. Ich kann eine Windbereich für ein TT einfach besser einordnen als fürs foilen, wo ich noch Anfänger bin.

Ich werde meinen 9er und 12er 5-Struter für s TT behalten. Ich suche halt einen fast ausschließlich zum foilen mit besserer Depower, weniger downtendenz und besserem Relaunch längeres oben bleiben bei weniger Wind. Idealerweise für den Windbereich von 6(7) - 14 kniend ich das foilen mal besser beherrsche.

Gestern hatte ich meinen ersten foiltag an dem ich zumindest am Nachmittag zu 95% im schweben war. Zuletzt bei geschätzten 10 kn.

Gruß Jürgen
Custom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2019, 12:30   #559
sdberlin
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2016
Beiträge: 95
Standard

Hallo,

konnte den 9er gestern an der Ostsee (Darß) das erste mal probieren.
Wind 12-20 Kn alles dabei im Schnitt aber eher auf der leichten Seite - ich 95 kg erst Nugget dann Waveboard (weil sich am Nugget das Pad anfing zu lösen)

Also der Kite ist wirklich sehr agil. Fast wie mein 6er Chronix bei guten Bedingungen. Bin erst meinen 12 Rally geflogen und als der bei etwas zunehmenden Wind gut angeblasen war dachte ich, ich probiere mal den Kauper Kite. Wenn ich den nicht unbedingt testen wollte hätte ich nicht gewechselt. In der Luft geparkt steht er relativ ruhig im Zenit. Nach dem Wasserstart dachte ich als erstes was für ein genialer Kite weil so beweglich schnell und verspielt - aber kein Vorteil ohne Nachteil (für mich jedenfalls). Der Kite erzeugt beim bewegen so dermaßen viel Power das es mich ein paar mal vom Board gerupft hat. Das dosieren muss ich erst mal lernen. Die Barkräfte liegen über meinen sonst geflogenen Kites wie Rally und Boost. Wenn man vernünftig Geschwindigkeit fährt und der Kite ist angeströmt funktioniert alles bestens. Wenn ich an der unteren Windgrenze rausgefahren bin und eine Welle mich ein wenig ausbremst hat dann lässt auch der Kitezug nach - ich musste da sehr viel mit dem Kite arbeiten (aber natürlich eine Kitegröße kleiner als sonst). Wenn ich versucht habe mit den kleinen Wellen zu spielen dann fehlte mir die Kiteunterstützung wenn ich mal kurz an der bar angepowert habe denn da passiert erstmal nicht wirklich viel. Lenkt man ihn dann in irgendeine Richtung erzeugt er nach einer kurzen Sekunde sehr explosiv Kraft die ich erstmal dosieren lernen muss. Wo ich beim Rally die Bar weggeschoben hab um ein wenig die Welle rauf und runter zu fahren um dann je nach Bedarf ein wenig Kiteunterstützung abzurufen hab ich beim Meverick das Gefühl ich greife ins Leere. Der Kite muss immer aktiv vorausschauend mitgelenkt werden vermute ich.
Ich hoffe ich kann den Kite bald mal bei mehr Wind fahren. Bei größeren längeren Wellen wo ich den Kite wirklich off stellen möchte wird der Meverick vermutlich genau das erfüllen. Ich kann mir gut vorstellen das der Kite ideal zum foilen ist da er aus der Bewegung bärenstarke Power holt und sich sonst zurück hält.

Mein Fahrkönnen ist sicher eher - geht so - und der Wind war eher im unteren Bereich des Kites, das mal so für den Hinterkopf wenn jemand meine Eindrücke liest.

Einem absoluten Anfänger würde ich den Kite nicht empfehlen. Hab erstmals seit ewig Zeiten einen Kite gedroppt und das glaube drei mal im Laufe des Tages.

Grüße
Stefan
sdberlin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2019, 12:53   #560
Rainer Kauper
KAUPER XT
 
Dabei seit: 04/2003
Beiträge: 1.479
Standard

Zitat:
Zitat von Custom Beitrag anzeigen
Ich suche halt einen fast ausschließlich zum foilen mit besserer Depower, weniger downtendenz und besserem Relaunch längeres oben bleiben bei weniger Wind.
Genau das kann kann der Maverick.


Zitat:
Zitat von sdberlin Beitrag anzeigen
Einem absoluten Anfänger würde ich den Kite nicht empfehlen.
Das sehe ich ganz genau so und habe ich auch immer so kommuniziert.

So wie sich Dein Bericht liest, kommst Du mit Deinen Rally´s gut klar und das ist ein ganz anderes Konzept zum Maverick. Der Rally ist träge und fliegt eher langsam. Diesen Kite stellst Du irgendwohin ins Windfenster und er zieht und zieht wie ein Traktor.

Genau so einen Kite wollte ich nicht haben! Der Maverick ist dagegen sehr agil und gefällt deswegen auch meistens nur Kitern, welche solch agile Kites auch mögen. Die Vorteile daraus können natürlich auch zum Nachteil werden, wenn man eher langsamere, träge Kites gewohnt ist und bevorzugt.

Wenn Du ein paar Tage mit dem Maverick gefahren bist und Dich dann wohler damit fühlst, solltest Du noch mal den Rally probieren und ich bin mir sicher, Du wirst die Agilität des Maverick sehr vermissen. Dein Fahrkönnen wird sich definitiv schnell erweitern und Du hast mit dem Maverick ganz andere Möglichkeiten auf dem Waveboard.

Wir haben einige Kunden, die exakt die gleiche Erfahrung gemacht haben und sich nun gar nicht mehr vorstellen können, einen nicht so agilen Kite zu fliegen.

Ciao

Rainer Kauper
----------------
https://www.kauper-xt.com
Rainer Kauper ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 6 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 6)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sicherheit beim Kiten: Handling des Kites - Tipps? Nixblicker Snowkiten / Landkiten 19 28.09.2010 15:41
Liquid Force Havoc in 14 qm aus 2007 Pointbreak Archiv - Kitesurfen [B] 4 12.03.2010 11:37
Suche neuen Kite 6-7 qm! (bei 60kg, eher Oldschool, Hybrit Delta oder C-Kite) - Tipps? Karsten09 Kitesurfen 4 23.09.2009 16:44
GK Sonic 11 sabertooth Kites 28 19.03.2006 18:43
Voodoo 7; Erster Test Thisl Kitesurfen 16 15.01.2004 08:32


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:45 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.