oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > (Kite-) Hydrofoil - Foilen - Foiling
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.11.2018, 11:28   #41
DieWelle
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2015
Beiträge: 794
Standard

Für die Board-Leash
In größeren, brechenden Wellen mit Foil bestimmt sehr angenehm
DieWelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2018, 13:49   #42
Piepex
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2011
Beiträge: 416
Daumen hoch

...oh, das kann ich nicht glauben. Und auf Flachwasser ist sie schon gar nicht nötig. Ist also über.
Falls jemand ein Groove hat, könnte er die Rockerline vermessen und hier einstellen? Und die Position der Hinterkante der Boxen zum Heck.Vielen Dank im Voraus für die Mühe !
Zu den Boxen und deren Platzierung noch die Frage an Groove-Besitzer: ist das nach eurem Empfinden gut positioniert?
Piepex ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2018, 23:29   #43
citiysurfer
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2017
Beiträge: 13
Standard

Hallo Zusammen,

für mich wäre das Groove Skate auch interessant als nächstes Foilboard. Hat jemand schon Erfahrungen mit der 130er Version sammeln können? Ich würde bei 75 kg (Levitaz Cruiser und Element) Gewicht wegen bevorzugtem Einsatz an Binnenseen zu der größeren Version tendieren. Einfach um im Lowend einfach er ins Fahren zu kommen.

Gibt es da Erfahrungswerte wieviel die 10 cm ausmachen??
citiysurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2018, 10:10   #44
libinob
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 30
Standard

Ich bin auch fast nur auf Binnenseen unterwegs...
sobald mein 12er fliegt (ca.6 Knoten) bin ich auf dem Wasser.
Habe letzte Saison viele Boards (auch Groove) probiert und selbst gebaut.
Bin für mich (90Kg) z.Z. bei 125x44 hängen geblieben, wobei es bei den Maßen meiner Meinung nach nicht auf ein paar cm bin oder her ankommt. Viel wichtiger ist die Bodenkurve (die ist beim Groove top) und das Gewicht.
In Verdrängerfahrt dümpelt man doch eh nicht übern See, entweder man fliegt, oder muss draggen/schwimmen um heim zu kommen .
Das kleine Groove, das ich hatte, war schon ziemlich schwer, auch deshalb würde ich da auf keinen Fall über die größere Variante nachdenken.
VG
libinob ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2019, 15:31   #45
keenEdged
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2003
Beiträge: 196
Standard

Hallo zusammen,

habe von einem Shop ein Groove SKATE “M” 120 cm x 48 cm x 3 cm in full carbon geliefert bekommen. Das Board only hat nun ein Gewicht von 3,5 kg und Schlaufen etc. nochmal 800 gr, also ingesamt 4,3 kg. Der Shop meinte, dass dies normal sei, also Standardgewicht.

Von Herstellerseite heißt es aber SKATE “M” 120 cm x 48 cm x 3 cm thick carbon weight is 2.8 Kg complete with pad + straps + t-nut + screws, and 2.3 Kg full carbon complete with pad + straps + t-nut + screws.

Also 4,3 kg (mein Board) vs. 2,3 kg (Angaben Hersteller).

Was stimmt denn nun? 2 kg finde ich jetzt nicht gerade unwesentlich.

Über eine kurze Antwort bin ich dankbar! Danke vorab und ein schönes WE!

Geändert von keenEdged (06.09.2019 um 15:52 Uhr).
keenEdged ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2019, 17:46   #46
plasma180
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2004
Beiträge: 333
Standard

Irgend was stimmt da nicht, habe auch das Skate M Full Carbon bestellt und mir wurde zugesagt das es 2,3 Kg wiegt mit Schlaufen und Schrauben, das ist nicht ungewöhnlich leicht bei den Abmessungen und dem geringen Volumen. 4,3 Kg ist extrem schwer.

Kannst auch gerne direkt bei Michele - Groove Boards nachfragen: ordini.groove@gmail.com

Zitat:
Zitat von keenEdged Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

habe von einem Shop ein Groove SKATE “M” 120 cm x 48 cm x 3 cm in full carbon geliefert bekommen. Das Board only hat nun ein Gewicht von 3,5 kg und Schlaufen etc. nochmal 800 gr, also ingesamt 4,3 kg. Der Shop meinte, dass dies normal sei, also Standardgewicht.

Von Herstellerseite heißt es aber SKATE “M” 120 cm x 48 cm x 3 cm thick carbon weight is 2.8 Kg complete with pad + straps + t-nut + screws, and 2.3 Kg full carbon complete with pad + straps + t-nut + screws.

Also 4,3 kg (mein Board) vs. 2,3 kg (Angaben Hersteller).

Was stimmt denn nun? 2 kg finde ich jetzt nicht gerade unwesentlich.

Über eine kurze Antwort bin ich dankbar! Danke vorab und ein schönes WE!
plasma180 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2019, 18:52   #47
keenEdged
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2003
Beiträge: 196
Standard

Mein Shop hat mir nun dies mitgeteilt:
"was ich im kopf hab 3,5 inkl dem pad (das alleine schon 800 gramm oder so hat)
2,5kg was michele sagt ist ein S ganz nackt habe ich darum gebeten seine webseite umzuschreiben"

Michele habe ich auch angeschrieben. Das Board ist sicher klasse, 4,3 kg finde ich für ein Full Carbon auch echt schwer.

@plasma180. Danke Dir! Vielleicht wird das Rätsel bald gelöst, kann gerne berichten bzw. vielleicht kann der Shop auch antworten.
keenEdged ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2019, 20:43   #48
plasma180
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2004
Beiträge: 333
Standard

2,3 Kg hat mir Michele für den M zugesagt, habe direkt bei ihm bestellt.

Sobald es da ist werde ich es wiegen und dann hier posten.
plasma180 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2019, 01:34   #49
Horst Sergio
Mattenfundamentalist
 
Dabei seit: 07/2005
Ort: im Schoße des bayerischen Seenlandes
Beiträge: 2.157
Standard

Zitat:
Zitat von keenEdged Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

habe von einem Shop ein Groove SKATE “M” 120 cm x 48 cm x 3 cm in full carbon geliefert bekommen. Das Board only hat nun ein Gewicht von 3,5 kg und Schlaufen etc. nochmal 800 gr, also ingesamt 4,3 kg. Der Shop meinte, dass dies normal sei, also Standardgewicht.

Von Herstellerseite heißt es aber SKATE “M” 120 cm x 48 cm x 3 cm thick carbon weight is 2.8 Kg complete with pad + straps + t-nut + screws, and 2.3 Kg full carbon complete with pad + straps + t-nut + screws.

Also 4,3 kg (mein Board) vs. 2,3 kg (Angaben Hersteller).

Was stimmt denn nun? 2 kg finde ich jetzt nicht gerade unwesentlich.

Über eine kurze Antwort bin ich dankbar! Danke vorab und ein schönes WE!
4,3 kg klingt für mich auch eher nach viel. Wobei die Skates nicht zwingend die aller leichtesten sind, aber nach bisherigem Eindruck extrem gut verarbeitet und haltbar, was mir am Ende immer das Wichtigste wäre.
...
Brettgewicht kann ich nicht vergleichen, da meine Boards custom sind.

Das Einzige was mir auffällt ist Deine Angabe "... und Schlaufen etc. nochmal 800 gr. ..." je nachdem was etc. noch sein könnte, aber wenn Deine Waage das tatsächlich anzeigt, ist der Schuldige ggf. bereits gefunden, denn keine der von Groove entwickelten Schlaufenkombis wiegt 0,8 kg sondern eher:



also nicht viel über 0,3 kg, egal wieviel überzählige Schrauben, die ich finden konnte, noch mit auf der Waage liegen ...

Um Rückfragen bezüglich der Messmethodik vorzubeugen, darf ich in aller Bescheidenheit noch erwähnen, dass ich in mühevoller, langjähriger Kleinarbeit, in einem abgeschlossenen Studium, spezifisch für Bedienung von metrischen Waagen qualifiziert wurde ...

Deshalb, bei aller Zurückhaltung mein Rat, die eigenen Werte nochmal zu hinterfragen, zumindest bevor wir nach
dem Shop, dem Shaper und Oase auch noch das „Europäische Amt für Fäkaliennormierung und - spezifizierung"
zu Rate ziehen ...

Wenn man sich um Faktor 2 vertut, könnte einem auch das skuril, hinterlistige, angelsächsische System einen Streich gespielt haben, ... aber damit kenne ich mich im Detail nicht aus, ... dafür wurde ich nicht ausgebildet.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Schlaufen-Gewicht.jpg
Hits:	235
Größe:	353,4 KB
ID:	56234  
Horst Sergio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2019, 07:16   #50
keenEdged
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2003
Beiträge: 196
Standard

Zitat:
Zitat von Horst Sergio Beitrag anzeigen
4,3 kg klingt für mich auch eher nach viel. Wobei die Skates nicht zwingend die aller leichtesten sind, aber nach bisherigem Eindruck extrem gut verarbeitet und haltbar, was mir am Ende immer das Wichtigste wäre.
...
Brettgewicht kann ich nicht vergleichen, da meine Boards custom sind.

Das Einzige was mir auffällt ist Deine Angabe "... und Schlaufen etc. nochmal 800 gr. ..." je nachdem was etc. noch sein könnte, aber wenn Deine Waage das tatsächlich anzeigt, ist der Schuldige ggf. bereits gefunden, denn keine der von Groove entwickelten Schlaufenkombis wiegt 0,8 kg sondern eher:

also nicht viel über 0,3 kg, egal wieviel überzählige Schrauben, die ich finden konnte, noch mit auf der Waage liegen ...

Um Rückfragen bezüglich der Messmethodik vorzubeugen, darf ich in aller Bescheidenheit noch erwähnen, dass ich in mühevoller, langjähriger Kleinarbeit, in einem abgeschlossenen Studium, spezifisch für Bedienung von metrischen Waagen qualifiziert wurde ...

Deshalb, bei aller Zurückhaltung mein Rat, die eigenen Werte nochmal zu hinterfragen, zumindest bevor wir nach
dem Shop, dem Shaper und Oase auch noch das „Europäische Amt für Fäkaliennormierung und - spezifizierung"
zu Rate ziehen ...

Wenn man sich um Faktor 2 vertut, könnte einem auch das skuril, hinterlistige, angelsächsische System einen Streich gespielt haben, ... aber damit kenne ich mich im Detail nicht aus, ... dafür wurde ich nicht ausgebildet.
Guten Morgen Herr Horst Sergio,
es freut mich, dass Sie erfolgreich Ihr Studium abgeschlossen haben - dieses ist in Deutschland wichtig, stellt aber vielfach noch keine hinreichende Qualifikation dar, viele glauben dies aber.

Ich habe das Gewicht mit zwei Waagen, im Beisein eines unabhängigen Dritten, überprüft. Beide Waagen, die zudem von namhaften Herstellern sind, haben das gleiche Ergebnis ausgewiesen. Zudem schreibt der Shop Besitzer selber ->"was ich im kopf hab 3,5 inkl dem pad (das alleine schon 800 gramm oder so hat) 2,5kg was michele sagt ist ein S ganz nackt habe ich darum gebeten seine webseite umzuschreiben"

Es wird immer rätselhafter, was sind wirkliche Tatsachen und bitte nehmen wir doch Abstand jetzt schon einen Schuldigen zu benennen - es gilt einfach Transparenz zu schaffen. Vielleicht stimmen auch einfach die Angaben vom Hersteller nicht.

Eine Anmerkung darf vielleicht noch erlaubt sein Mr. Horst Sergio: Auf welchen physikalischen Messmethoden (wie erfolgte Verifizierung) beruht die Aussage "extrem gut verarbeitet und haltbar" oder ist dies einfache Deine subjektive, also Horst Sergios, Meinung?

Vielleicht bist Du, Herr Horst Sergio, aber auch nicht ganz unabhängig -> "kannt ja mal Mischa von www.kitejunkie.com fragen, der hat zumindest Deine Abmessungen, hat als Händler einen guten Marktüberblick und fährt auch..." - zumindest soll diese Anmerkung erlaubt sein, u. U. wirst Du instrumentalisiert, dieses ist Dir jedoch nicht bewußt.

Schon Leonardo da Vinci wusste: "Die meisten Probleme entstehen bei ihrer Lösung." Also: Was ist einfach das tatsächliche Gewicht, hier kann nur der Hersteller eine belastbare Aussage abgeben, gerne kann mir der Hersteller die Info über den Shop zukommen lassen und ich kommuniziere die Infos dann hier.

Geändert von keenEdged (07.09.2019 um 07:49 Uhr).
keenEdged ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2019, 08:14   #51
hmooslechner
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2009
Beiträge: 354
Standard

Die Dinger sollten doch im Wasser verwendet werden - also unbedingt nass messen - grins..
hmooslechner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2019, 08:21   #52
keenEdged
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2003
Beiträge: 196
Standard

Zitat:
Zitat von hmooslechner Beitrag anzeigen
Die Dinger sollten doch im Wasser verwendet werden - also unbedingt nass messen - grins..
Das ist gut @ Horst Sergio. Bitte mit Deiner Profiwaage auch mal im Wasser messen, während der Fahrt bei einem "Board off".
keenEdged ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2019, 10:43   #53
keenEdged
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2003
Beiträge: 196
Standard

Hier übrigens noch die offizielle Info vom Hersteller per E-Mail am 3.09.2019:

"Dimension:
SKATE “S” 110 cm x 46 cm x 3 cm thick carbon weight is 2.6 Kg complete with pad + straps + t-nut + screws, and 2.3 Kg full carbon complete with pads + straps + t-nut + screws.
SKATE “M” 120 cm x 48 cm x 3 cm thick carbon weight is 2.8 Kg complete with pad + straps + t-nut + screws, and 2.3 Kg full carbon complete with pad + straps + t-nut + screws.
SKATE “L” 130 cm x 48 cm x 5 cm thick carbon weight is 3 Kg complete with pad + straps + t-nut + screws, and 2.6 Kg full carbon complete with pad + straps + t-nut + screws."

Ich habe Kitejunkie nun gebeten mit Michele das tatsächliche Gewicht mal abzustimmen, damit das Chaos mal aufhört - damit sollte das Thema auch beendet sein!
keenEdged ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2019, 11:25   #54
KiteJunkie.com
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: Ponyhof !
Beiträge: 913
KiteJunkie.com eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Ich habe Kitejunkie nun gebeten mit Michele das tatsächliche Gewicht mal abzustimmen, damit das Chaos mal aufhört - damit sollte das Thema auch beendet sein!
Was auch gleich geschen ist siehe:
https://www.groovekiteboards.it/boards/foil-board-skate-freestyle-full-carbon/


Ich denke bei der ersten Angabe hat er das Board only gewicht im Kopf gehabt das kommt bei S hin, aber das ist eine reine vermutung.

Danke ich muss zugeben ich habe die Gewichtsangabe nicht bewusst wahr genommen, scheiss copy and Paste , hätte ich es bewusst gelessen währe ich da stutzig geworden. Ein so herrlich hartes und direktes Board, das auch meine 11XKG und das viele rumgehopse, immer Bus liegen aushält kann komplet keine 2,5 KG wiegen, der nutzen der Vollcarbon bauweise ist eher die Langlebigkeit und härte. So hat mein ein sehr direktes Board (rennwagenfeeling quasi).

Bitte entschuldige das weiter reichen der Gewichtsangabe.

Ansonsten allen ein entspanntes Wochenende und ein paar gute Sessin um den Kopf wieder frei zu bekomme.

https://kitejunkie.com/shop/product/...-carbon-37482?

Mischa von Kitejunkie.com
KiteJunkie.com ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2019, 12:07   #55
foilbert
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2019
Beiträge: 37
Standard

mischa, du schreibst der vorteil vom vollcarbon board ist die langlebigkeit und härte. heisst das das das vollcarbon robuster ist?
ich dachte immer das gegteil ist der fall, und es ist sehr empfindlich.

kannst du vieleicht dazu was sagen. danke.
foilbert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2019, 12:17   #56
Horst Sergio
Mattenfundamentalist
 
Dabei seit: 07/2005
Ort: im Schoße des bayerischen Seenlandes
Beiträge: 2.157
Standard Du hast Recht

Zitat:
Zitat von keenEdged Beitrag anzeigen
...
SKATE “M” 120 cm x 48 cm x 3 cm thick carbon weight is 2.8 Kg complete with pad + straps + t-nut + screws, and 2.3 Kg full carbon complete with pad + straps + t-nut + screws.
SKATE “L” 130 cm x 48 cm x 5 cm thick carbon weight is 3 Kg complete with pad + straps + t-nut + screws, and 2.6 Kg full carbon complete with pad + straps + t-nut + screws."
Hatte ich auch mal bekommen und auf den ersten Blick zu sehen, dass es 2,4 oder 2,5 kg heißen müßte.
Dazu kommt, dass die Angabe missverständlich ist, da "...complete with pad + etc. .." sich am Ende aber auch nachvollziehbar auf den Versandinhalt und nicht auf das Gewicht bezieht, das sich zusammensetzt aus:

2,5 kg (Board nackt) + ca. 0,3 kg Pad + 0,3 kg Schlaufen

Damit wiegt Dein Brett sehr wahrscheinlich montiert ohne Foil 3,1 +/- 0,2 kg

Die Angabe des nackten Brettgewichts ist tatsächlich sehr üblich und auch legitim, da man es auch selbst ohne Pad nur mit aufgerautem Finish fahren kann.

Zum Hintergrund Groove und Kitejunkie:
- Habe Michele vor 1 1/2 Jahren aufgrund unserer Nähe in seiner sehr beeindruckenden Shaper-Werkstatt besucht und fand auch seine am Mark einzigartigen, liebevollen Detaillösungen mit dem Blick eines Ing. sehr überzeugend.
- vor 1 Jahr effektiv 2 Boards bestellt aber mit Problemen bei Kundenkommunikation knapp 1/2 Jahr drauf gewartet, deshalb meinen sehr guten Freund Mischa dazu motiviert Michele einen Teil seiner Kundenkommunikation abzunehmen
- Mein persönlicher Gesamteindruck, aus jetzt Verfügbarkeit der Boards über Händler und der Boardqualität ist ausgezeichnet und das nächste Board wird sehr wahrscheinlich wieder ein Groove dann wahrscheinlich abgewickelt über Mischa.



@foilbert:
Carbon ist nicht Carbon, aber allgemein auf Grund seiner Steifigkeit empfindlicher gegenüber Misshandlungen. Ich habe aber selbst schon einen schweren Shaka Flügel aus 1 m drauf fallen lassen und es ist nur das Finish abgeplatzt, aber beeindruckenderweise kein Strukturversagen. Carbon erlaubt auf der anderen Seite eine leichte, steife und langlebiege Verbindung des Fundaments und des Standbereichs. Mein altes EXO war hier auch akzeptabel aber ich waage jetzt schon abzusehen, dass das Skate nicht so schnell durchrocken wird.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Skate-XS_&_Queen-Lily_2-small.jpg
Hits:	199
Größe:	362,1 KB
ID:	56235  
Horst Sergio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2019, 12:32   #57
foilbert
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2019
Beiträge: 37
Standard

danke bernd,
ich werde demnächst mal bei mischa vorbeischauen.
foilbert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2019, 13:24   #58
keenEdged
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2003
Beiträge: 196
Standard

Mein Fazit: So viel hin und her wegen des Gewichts, irgendwelche nichtssagenden Aussagen und jetzt lobt man sich wieder in den höchsten Tönen. Da hilft nur noch die Chaosforschung, ein wesentliches Ergebnis der Chaosforschung ist die Entdeckung, dass chaotische Systeme trotz ihres langfristig nicht vorhersagbaren, scheinbar irregulären Verhaltens bestimmte typische Ordnungsmuster zeigen. Trotzdem ist keine Verlässlichkeit gegeben, dass die herausgebildeten Ordnungsmuster langfristig Stabilität bringen, da die erwiesene Unfähigkeit immer wieder ein Unsicherheitsfaktor ist, zudem ist Komplexität auch nicht mehr reduzierbar. Zusätzlich ist noch die vollständige Suspendierung des Verstandes sinnvoll.

Abschließend: Wem die kleinen Dinge nicht gelingen, dem mißlingt der große Plan, lobt Euch beide weiterhin, schlußendlich geht es aber um das genaue Gewicht und nicht „Wer ist der Geilste“ - immer diese Schönfärberei und erstmal keine Fehler zugeben.
keenEdged ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2019, 13:43   #59
FoilNik
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2015
Beiträge: 262
Standard

Die Groove Boards sind Custom Boards und aufgrund der Fertigung per Hand gibt es Abweichungen beim Boardgewicht. Kann man mit Chaostheorie erklären oder einfach damit, dass der Shaper kein Roboter ist.

Meines ist superschön und das beste Board, das ich bisher hatte. Hab es per Mail bei Michele geordert und hat alles gut geklappt. Gewogen habe ich es noch nie weil mir das einfach wurscht ist. Das Board ist super und wird nicht besser, wenn ich das Gewicht kenne.
FoilNik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2019, 13:54   #60
keenEdged
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2003
Beiträge: 196
Standard

Zitat:
Zitat von FoilNik Beitrag anzeigen
Die Groove Boards sind Custom Boards und aufgrund der Fertigung per Hand gibt es Abweichungen beim Boardgewicht. Kann man mit Chaostheorie erklären oder einfach damit, dass der Shaper kein Roboter ist.

Meines ist superschön und das beste Board, das ich bisher hatte. Hab es per Mail bei Michele geordert und hat alles gut geklappt. Gewogen habe ich es noch nie weil mir das einfach wurscht ist. Das Board ist super und wird nicht besser, wenn ich das Gewicht kenne.
Es geht nicht um die Fertigungstechnik, sondern um das Hin und Her wegen des Gewichts, einer einfachen Information. Ich finde 4,3 kg zu viel vs. Herstellerangabe 2,3 kg. Belassen wir es einfach dabei, dass das Gewicht keine Rolle spielt (egal ob 2 kg oder 5 kg), es super Boards sind und Oasler die besten Kiter sind. Ich habe meins zurückgeschickt und kaufe mir ein anderes Board. 200 - 400 gr. Differenz sind ja ok, aber 2 kg ist dann doch etwas viel, auch für Custom Boards.
keenEdged ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2019, 14:17   #61
FoilNik
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2015
Beiträge: 262
Standard

Ja 2 kg Mehrgewicht sind viel. Hast mal bei Michele nach einem Umtausch gefragt? Hatte Boards von Sroka, Moses und Slingshot und keines kam auch nur annähernd ans Groove ran.

Ein Kumpel der sehr gut foilt bevorzugt allerdings Boards ohne Volumen, während Gunnar das Groove sehr lobt. Ich hab die Eigenschaften die Gunnar am Groove anpreist auch so wahrgenommen, obwohl ich eher ein schlechter Foiler bin.
FoilNik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2019, 15:52   #62
Horst Sergio
Mattenfundamentalist
 
Dabei seit: 07/2005
Ort: im Schoße des bayerischen Seenlandes
Beiträge: 2.157
Standard

@FoilNik:
Meine Erfahrung ist dass man das Foilgewicht außerhalb von Sprüngen komplett vergessen kann. Mein Windfoil, dass ich auch schon mit kleinen Kites gefahren bin wiegt ca. 6 kg nackt + 6 kg Holzadapter + 5 kg Foil also ca. 17 kg
(Habs mir mal von einem Mädel am Strand bringen lassen und sie wäre fast unter der Last zusammengebrochen, an Land zu bewegen tatsächlich kein Spass )
Tatsächlich war ich beim ersten Versuch mit Kites selbst überrascht wie verhältnismäßig wenig sich die so gern und oft zitierte Swing-Weight auswirkt.
Die Einstellung und die Form (Größe lateral Fläche) des Stabis ist beim Fahren immer der massiv dominierende Faktor.

@foilbert:
Schau es Dir mal an.
Am Ende ist jedes Board ein Gesamtkunstwerk und jede Veränderung an einem Punkt können Konsequenzen für den Rest haben (Form zu Haltbarkeit, Steifigkeit, usw.) Auch volumenlose Boards haben ihre Berechtigung und sollte man auch bei der Fähigkeit des Leichtwindstarts nicht unterschätzen. Bei der Selbstrettung speziell mit Matten ist Volumen dagegen in meinen Augen Pflicht. Hier kann man zwar auch zu viel haben, aber mein nächstes Skate XS wird wahrscheinlich 4 cm dick, um hier in jeder Beziehung wieder etwas weiter aufzuschwimmen. Ob es dann 0,3 kg mehr wiegt wird mir trotz Boardoffs weniger wichtig sein, auch wenn man hier diesen Unterschied tatsächlich spürt, Hauptsache es macht möglichst viele harte Landungen mit.
Horst Sergio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2019, 16:18   #63
keenEdged
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2003
Beiträge: 196
Standard

Zitat:
Zitat von Horst Sergio Beitrag anzeigen
@FoilNik:
Meine Erfahrung ist dass man das Foilgewicht außerhalb von Sprüngen komplett vergessen kann. Mein Windfoil, dass ich auch schon mit kleinen Kites gefahren bin wiegt ca. 6 kg nackt + 6 kg Holzadapter + 5 kg Foil also ca. 17 kg
(Habs mir mal von einem Mädel am Strand bringen lassen und sie wäre fast unter der Last zusammengebrochen, an Land zu bewegen tatsächlich kein Spass )
Tatsächlich war ich beim ersten Versuch mit Kites selbst überrascht wie verhältnismäßig wenig sich die so gern und oft zitierte Swing-Weight auswirkt.
Die Einstellung und die Form (Größe lateral Fläche) des Stabis ist beim Fahren immer der massiv dominierende Faktor.

@foilbert:
Schau es Dir mal an.
Am Ende ist jedes Board ein Gesamtkunstwerk und jede Veränderung an einem Punkt können Konsequenzen für den Rest haben (Form zu Haltbarkeit, Steifigkeit, usw.) Auch volumenlose Boards haben ihre Berechtigung und sollte man auch bei der Fähigkeit des Leichtwindstarts nicht unterschätzen. Bei der Selbstrettung speziell mit Matten ist Volumen dagegen in meinen Augen Pflicht. Hier kann man zwar auch zu viel haben, aber mein nächstes Skate XS wird wahrscheinlich 4 cm dick, um hier in jeder Beziehung wieder etwas weiter aufzuschwimmen. Ob es dann 0,3 kg mehr wiegt wird mir trotz Boardoffs weniger wichtig sein, auch wenn man hier diesen Unterschied tatsächlich spürt, Hauptsache es macht möglichst viele harte Landungen mit.
Grundsätzlich ist die Geschäftigkeit auch zu einer Hauptwaffe bei der Abwehr der Wirklichkeit geworden, sei es in der Politik, in der Wirtschaft, aber auch bei Oase, siehe Mr. Horst Sergio. Dennoch: Wer ein Windfoil mit 17 kg als sinnvoll erachtet und dem Gewicht beim Foilboard keine Relevanz zuschreibt, tanzt immer fröhlich in der Welt umher, wenngleich dies u. U. nicht zielführend erscheinen mag, jedoch ist die Freude dauerhaft sichergestellt)). Es gibt auch Freunde von schweren Waveboards, ich bevorzuge ein Naish Global, reaktiv & schnell, jedoch nicht ganz einfach zu fahren.

Wie Mr. Sergio sagt, "Am Ende ist jedes Board ein Kunstwerk" und es ist hinlänglich bekannt, dass Kunst vielfach unterschiedlich interpretiert wird.

Geändert von keenEdged (07.09.2019 um 16:43 Uhr).
keenEdged ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2019, 17:14   #64
FoilNik
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2015
Beiträge: 262
Standard

Zitat:
Zitat von Horst Sergio Beitrag anzeigen
@FoilNik:
Meine Erfahrung ist dass man das Foilgewicht außerhalb von Sprüngen komplett vergessen kann.
Ja sehe ich auch so. Verstehe aber, dass für manche die Toleranzgrenze bei einem fast doppelt so hohen Boardgewicht als vom Hersteller angegeben, überschritten ist. Mich persönlich würde es auch nicht stören, falls ich es überhaupt merken würde.

@keenEdged vielleicht solltest Du mal ein Buch schreiben oder so. Das klingt wirklich alles sehr weise und gebildet
FoilNik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2019, 11:21   #65
quickmicha
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2008
Beiträge: 220
Standard

Hallo zusammen,

ich habe 3 Skate von Groove in 120cm hier bei mir gehabt und gewogen.
2x nicht full carbon
1x fullcarbon
Gewichte ohne Schlaufen (aber mit aufgeklebtem Pad):

2,8kg
3,1kg
2,6kg (full carbon)

Wie man bei den beiden eigentlich gleichen nicht full carbon Boards sieht, schwankt das Gewicht ein wenig. Das ist aber bei Handarbeit sicherlich nichts ungewöhnliches.
Die Boards wurden aber auch nicht zur geleichen Zeit hergestellt, da liegen ein paar Monate dazwischen. Das Full Carbon ist das neuste (das gelbe das erste).
Soweit ich mich entsinnen kann habe ich auch mal irgendwo gelesen, dass Michelle die Herstellung auch irgendwann mal etwas verändert hatte (andere oder andere Anzahl der verwendeten Glasfaser- / Kohlefasermatten).

Micha
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMAG1734-768x1024.jpg
Hits:	17
Größe:	62,6 KB
ID:	56319  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMAG1602-768x1024.jpg
Hits:	16
Größe:	62,4 KB
ID:	56320  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMAG1303-768x1024.jpg
Hits:	17
Größe:	87,9 KB
ID:	56321  

quickmicha ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Suche: Groove Kiteboarding "Skate" Board DieWelle Kitesurfen [S] 2 22.04.2018 08:05
Testbericht zu Ozone Chrono und Flysurfer Speed 4 Lotus online Horst Sergio Kitesurfen 7 09.06.2014 17:41
Testbericht Flysurfer Speed 3 - 21er Deluxe Edition mykite.ch Kitesurfen 43 17.03.2012 07:30


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:40 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.