oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Wellenreiten und SUP
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.06.2017, 18:41   #1
Hamburger Royal
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2009
Ort: hamburgo de janeiro
Beiträge: 245
Standard Welches SUP für Touren und Welle ?

Hi,

interessiere mich nu langsam doch für das nordic walking der surfer und frage mich ob es Board gibt die sich sowohl für touren auf ruhigen Gewässern eigenen als auch um damit Wellen abzureiten.

Wohne in Hamburg und würde damit die Alsterkanäle langpaddeln wollen und ebenso in Hvide Sande zwischen den Mohlen in die Welle gehen.

Gibt es da einen 1 Board Lösung?

Fanatic Fly Air z.b.?
Hamburger Royal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2017, 07:34   #2
o.kn
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2014
Beiträge: 416
Standard

Nach meiner Erfahrung: Nein

Sicherlich gibt es Boards mit denen du beides machen kannst.

Wenns kein Isup sein soll, bleibt dir nur mit nem Wave-sup auf den Kanälen zu Paddeln.

Isup in der Welle muss kurz und dünn, breit und möglichst steif sein. Hab's mehrfach mit nem BIC 10" 30" x 6" Allrounder "versucht" (Wellenreiten mit nem richtigen Wavebrett kann ich einigermaßen). Das machte keinen Spaß.
Viel zu dick und zuviel Volumen. Es saugt sich an der Welle fest, es ist durch das Volumen sehr schwerfällig und reagiert nur träge . Gut... geradeausfahren im Weißwasser geht.

Das Wave Isup ist das Gegenteil von Touring auf Flachwasser. Schmal und lang ist hier angesagt. Mit nem breiten, schmalen Wave-Sup geht das auch. Macht aber bei Touren von sagen wir mal mehr als 5km nicht mehr so viel Spaß.

Das Nordic Walking der Surfer unterteilt sich nochmal in Touren und Wavepaddeln. Wobei letzteres dem Wellenreiten in nichts nachsteht. Und wenn du willst kannst du dich auf Touren auch auspowern wie ein 400m Sprinter...

Wenn es nur ein einziges Board für beides sein soll, empfehle ich ein Wave Isup und damit dann auf den Kanälen Paddeln.
Denn alle anderen Isups sind meiner Meinung nach in der Welle nicht oder nur eingeschränkt zu gebrauchen.
o.kn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2017, 08:29   #3
Timober
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2016
Beiträge: 15
Standard

iSup ist in der Welle nicht zu empfehlen.

Guter Kompromiss für Touring und maximal hüfthohe Dünungswellen: BIC Jungle in 10'6. Läuft gut geradeaus auf der Tour und ist erstaunlich wendig und schnell in der Welle. Surft sich wie ein großes Longboard und hat sogar eine Windsurfoption
Timober ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2017, 08:48   #4
DirkG
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.646
Standard

Bei Wave iSUP eher etwas mit 4inch Dicke. Ich habe eine älteres Mistral 9.6 Wave und bin damit auch gesurft. Geht, aber richtig toll ist es nicht im Vergleich zum Hardboard. Vielleicht sind die neueren, in die man auch gute Finnen einschrauben kann, besser geeignet. Auf der Seite von Gong sind einige Bilder vom Wellenreiten mit iSUPs und die sehen nicht schlecht aus (die können es halt auch).
4inch ist aber schon um einiges flexibler als 6 inch und es hängt vom Gewicht ab, ob das dann noch passt.
Paddeln auf den Alsterkanälen kann man damit auch, aber mit einem längeren Brett macht das echt mehr Spaß.

Bei Hardboards wäre ein längerer, nicht zu breiter Longboard-Shape ein guter Kompromiss. Ich bin am Anfang meiner SUP-Zeit mit meinem Naish Nalu 10.6. durch die Alster-Kanäle geschippert. Mit der richtigen Technik und einer größeren Finne (Thruster Set-up macht auf Flachwasser nicht so viel Sinn) hat das noch einigermaßen Geradeauslauf. Das Naish Nalu 11.4 ist auch so ein Klassiker (gibt es glaube ich schon seit 2008), der für Touren noch geeigneter ist, aber auch in der Welle geht.
DirkG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2017, 10:21   #5
Hamburger Royal
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2009
Ort: hamburgo de janeiro
Beiträge: 245
Standard

Ok, danke für die Rückmeldungen. Hätte noch erwähnen sollen das ich absoluter Wellenreiteinsteiger bin. Habe etwas Erfahrung in Californien gesammelt aber mehr als bei kleinen Wellen 2 mal die Welle zu stehen habe ich bis Dato nicht geschafft. Brauch also nix für schnelle Turns.

Aber wenn ich das so rauslese ist das ehr eine Qual und eine iSup Tourenlösung für Hamburg und eine Hart-Wellenreiter Lösung für DK die bessere Wahl.

Welches günstige iSup wäre zu empfehlen. Es werden keine Tagestouren ehr so 2-3 Std.
Hamburger Royal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2017, 14:56   #6
qwertzui
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2017
Beiträge: 63
Standard

Die Firma Gong bewirbt die Couine Mairie 10,6 ; 31; 4 als absoluten Allrounder.
Ich habe das Brett bisher für Touren auf dem See, meist ohne Welle teilweise mit Windwelle bis 40 cm und für eine Mehrtagestour mit Gepäck auf dem Fluss verwendet.

Sicher sind längere Touringbretter schneller, aber wenn man es nicht anders kennt, fehlt einem da nichts. Die Tourenlänge lag dabei bei bis zu 17 km pro Tag. Beim Gepäcktransport muss man darauf achten, dass man nicht über 85 kg inklusive Paddler kommt, sonst gibts nasse Füße.

Wie es sich in der Welle am Atlantik schlägt, kann ich erst im September sagen. Die Jungs i den Videos scheinen gut damit klar zu kommen. Wenn es bei mir nicht klappen sollte, könnte das an meinen fehlenden Skills liegen.
qwertzui ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2017, 17:47   #7
o.kn
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2014
Beiträge: 416
Standard

Also ohne Wellenreiterfahrung, würde ich mich auf ein Board für die Alsterkanäle konzentrieren.
Zum Einstieg brauchst du sauber laufende Flache Wellen. Grüne Welle klappt nur mit Glück.

Klar macht es auch ohne Top Bedingungen Spaß, aber das ist dann ehr reinfallen und draufklettern.
Die Frustration könnte schnell da sein, wenns nicht klappt. Und wenn du dann noch ein Board hast, das für beide Vorhaben nicht ideal ist, ist nachher vielleicht auch falsch investiertes Geld.

Leih dir lieber erstmal was Wave-geeignetes aus und probiere es mal an Nord und Oststee
o.kn ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
SUP Termine 2016 für SH, HH, MV, NDS, B und südl. DK thegoodguy Wellenreiten und SUP 9 11.08.2016 17:49
SUP Termine 2015 für SH, HH, MV, NI und südl. DK thegoodguy Wellenreiten und SUP 7 01.09.2015 11:12
SUP Instructor - Der WWS bildet dich vom 09.05.-12.05.2014 zum SUP Instructor aus! Strandoli Wellenreiten und SUP 2 28.04.2014 23:56
SUP Schule / SUP Touren im Großraum München - Erfahrungen? thegoodguy Wellenreiten und SUP 0 08.12.2013 18:39
Ausbildung WWS SUP Instructor - 7. bis 10. Juni 2013 - in Schönberg (bei Kiel) Strandoli Wellenreiten und SUP 0 17.05.2013 08:17


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:25 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.