oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Kitesurfen
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Kitesurfen Achtung: Bitte Vorgaben beachten!

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.02.2016, 15:24   #1
zournyque
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 06/2010
Beiträge: 1.934
Lächeln Slingshot Sentinel vs. Cabrinha Bar Trimlite Adjuster ?

Holla,

habe der Zeit eine 20" 2014 Compstick Bar und fliege damit die LF - Envys in 7 10.5 15. Jetzt möchte ich mir eine zweite Bar zur Ergänzung holen, habe mich schon etwas umgesehen und es soll entweder eine Slingshot Sentinel oder eine Cabrinha Bar mit Trimlite Adjuster werden.

An meiner jetzigen Slingshot Bar habe ich folgendes zu bemängeln:

-Der Barbelag ist sehr rau, und nach 1er Woche kiten habe ich immer viele offene Stellen an den Händen, das war an meiner vorherigen LF-CPR Bar definitiv besser
-keine farbkodierten Leinen (Vorteil Cabrinha)
-das QR lässt sich mit dicken Handschuhen relativ schwer zusammenbauen und kann sich theoretisch blockieren, wenn es sich einmal komplett um die Bar wickelt.
-harte Barenden (aua)

Was mir sehr gut gefällt und was leider nur bei Slingshot gibt ist der Hubbel in der Mitte und die OS-Handles.

Nun habe ich einige Fragen:

Wie ist der Barbelag der beiden Bars insbesondere im Vergleich zur Compstick 2014?
Welche Bar hat weichere Enden?
Lohnt sich die Längenverstellungsoption der Cabrinha Bar, verschleißt sie, und was wiegt sie?
Sind die Cabrinha Leinen genauso gut wie bei Slingshot?
Letztens gab es hier einen Thread nachdem eine Vorgängerversion der Cabrinha Bar halb angepowered gleich lange Leinen hatte. Sind beim aktuellen Model alle Leinen angepowered gleich lang?
Sind die QR Systeme gleich gut, oder seht ihr eines im Vorteil?
Gibt es abgesehen von dem Safetyfix bei SS bekannte Probleme mit den Bars?

Welche Bar würdet ihr wählen und warum?

Danke für Eure Hilfe.
zournyque ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2016, 15:52   #2
DieWelle
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2015
Beiträge: 794
Standard

Stehe gerade vor einer ähnlichen Frage, möchte auch meine 2014er Slingshot-Bar ersetzen.
Habe auf der Boot die 2016er LF-Bar in der Hand gehabt und war schwer beeindruckt. Adjuster über der Bar (Geschmakssache), alles sehr, sehr leicht, super Barbelag, sehr weiche Barenden, dabei trotzdem nix klobig, super Swivel (klein, Keramiklager). Sensationelles QR (fast komplett aus Kunststoff, extrem einfache Wiedermontage, wirkt technisch / mechanisch sehr durchdacht).
Leider sehr teuer / keine Angebote. Und wie gut die Leinen sind, kann ich natürlich auch nicht sagen.

Cabrinha finde ich einfach zu klobig, da bekomme ich Augenkrebs.

Ich bin den Drifter mit der SS-Bar geflogen, war alles gut. Also muss die Cab-Bar auch gleichlange Leinen haben.
DieWelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2016, 16:52   #3
zournyque
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 06/2010
Beiträge: 1.934
Lächeln

Jau der LF Swivel gefiel mir auch besser als der Slingshot, war irgendwie zuverlässiger. Allerdings hat die Response Bar nun keinen Swivel mehr unten. Auch sieht das Längenverstellungssystem für mich aus als könnte es schnell verschleißen?

Adjuster unten mag ich persönlich lieber, leider gibt es diese neuen Generation der Quick Releases bisher nur mit Adjuster oben und vielleicht schadet es auch nicht eine Bar mit Adjuster oben zum Freundin schulen zu haben. Für Anfänger ist der Adjuster oben definitiv leichter zu bedienen.
zournyque ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2016, 18:56   #4
ripper tom
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 8.755
Standard

Zitat:
Zitat von DieWelle Beitrag anzeigen
Sensationelles QR (fast komplett aus Kunststoff, extrem einfache Wiedermontage, wirkt technisch / mechanisch sehr durchdacht).
ist wahrscheinlich das blade QR weil letztes jahr das LF QR was hatte...
rauhe hände hatte ich bei der slingy bar noch nie (das teil rutscht auch mit sonnencreme nicht) kommt wahrscheinlich auf den user an haha... bei der neuen bar gibt es weichen belag für weiche hände.
mir ist adjuster unten (guardian bar) lieber, die ist leichter u hat einen stopper
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2016, 18:59   #5
dimage
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2007
Beiträge: 629
Standard

Die neue SS Compstick Bar sieht wirklich gut aus, vor allem die verstellbare Trimposition ist cool für Leute mit kurzen Armen, dieses Feature hat die Cab Bar nicht.

Ansonsten hat die Cab Bar das zweifellos beste QR auf dem Markt. SS hat nun eine Kopie davon, mal schauen ob sie gleich gut geht. Die Bar-enden der Trimlite sind weich und der Griff gehört zu den weichsten die ich bis jetzt in der Hand hatte.
Zum Verstellmechanismus der Barenden kann ich nichts sagen, hatte nur fixed Längen in der Hand.
Leinen sind bei vollpower gleich lang und gehören von der Quali laut Kitebording.eu zur Weltspitze. Ich auf jedenfalls finde die eines der besten zum entwirren.
dimage ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2016, 08:44   #6
Chainz
(Kite-)Benutzer
 
Dabei seit: 03/2014
Beiträge: 1.196
Standard

Die Sentinel gefällt mir ansich sehr gut und ich habe sie in SPO in Verbindung mit dem Turbine 2015 getestet. Ich möchte Slingshot hier nicht schlecht machen und denke es war nur ein Einzelfall, aber der verstellbare Clam-Cleat ließ sich bei meinem Test nur nach unten ziehen und nicht wieder nach oben. Egal wie sehr man sich dagegenstemmte oder sonst Versuche vornahm - sie wanderte immer nur weiter Richtung Baranschlag. Als ich es nur noch schaffte mit Adjustertampen zu depowern und Fahrt aufzunehmen bzw. Druck rauszunehmen, bin ich zum Landen an den Slingshot-Stand.

Zunächst belächelt und für dumm verkauft vom eigentlich freundlichen Landehelfer, bat ich ihn mal den Trimblock nach oben zu bewegen:
Ergebnis? KEINE CHANCE! Die Bar verschwand schnell im Trailer

Ich denke wie gesagt, dass das eher ein Einzelfall war, aber es hat mir keine netten Umstände verschafft, weil so geschmeidig ging der Adjuster dann auch nicht, dass man hätte ihn in einer Race-Art fahren können ohne je die Bar wegzuschieben.

Da ich aktuell die Cab-Bar 2015 (verstellbar) fahre, kann ich zumindest eine subjektive Meinung widergeben. Mir taugt sie besser, als die Slingshots (habe selbst die Compstick 2015)

-Leinen ab 2015 auf Niveau der Slingshot, d.h. kein starkes Verkürzen mehr
-Verstellung geht easy und nach einigen Einsätzen weiterhin anstandslos
-längster Depowerweg rein auf der Bar und durch die Feder sehr komfortabel , was mir am Binnensee extrem taugt, da man eigentlich nie den Adjuster bedienen muss - bei der Compstick schon deutlich öfter (Slingshot hat mit Adjuster aber mehr Depowerweg). Bei der Trimlite hast du natürlich keine Feder und vermutlich weniger Barweg wie bei Slingshot.
-Mehrgewicht durch Breitenverstellung merkst du nicht wirklich
- QR´s bei beiden Bars Top
- PU-Ummantelung des Depowertampens bei Cab finde ich richtig gut
Chainz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2016, 09:41   #7
ripper tom
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 8.755
Standard

Zitat:
Zitat von Chainz Beitrag anzeigen
Ich möchte Slingshot hier nicht schlecht machen...
das ganze wurde hier schon mal besprochen:
http://surfforum.oase.com/showthread.php?t=158766
https://vimeo.com/143276779

der cleat funktioniert gleich wie bei north, er lässt sich während der fahrt nach unten ziehen aber nicht mehr nach oben.
manche verwechseln das mit einem stopper dem ist nicht so !

der cleat wird an land an die armlänge eingestellt (einstellbarer depowerweg)
gleich wie bei north:
viele starten russisch und ziehen am cleat und haben dann einen extrem kurzen depowerweg der am wasser nicht mehr änderbar ist. drum beim russisch starten in den swievel oder depowertampen greifen.

ist am swievel kein zug lässt sich der cleat an land leicht wieder nach oben schieben. ist sand drinn gehts schwerer wie bei NKB und vielen anderen die das gleiche system verwenden.
bei uns fliegen sehr viele NKB rum und die hälfte hat einen zu kurzen depowerweg, die hälfte davon weis sich nicht zu helfen ^^

slingy hat das gleiche system mit dem unterschied das noch ein magneten drauf ist zum fixieren des tampens.
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2016, 09:49   #8
Chainz
(Kite-)Benutzer
 
Dabei seit: 03/2014
Beiträge: 1.196
Standard

Zitat:
Zitat von ripper tom Beitrag anzeigen
das ganze wurde hier schon mal besprochen:
http://surfforum.oase.com/showthread.php?t=158766
https://vimeo.com/143276779

der cleat funktioniert gleich wie bei north, er lässt sich während der fahrt nach unten ziehen aber nicht mehr nach oben.
manche verwechseln das mit einem stopper dem ist nicht so !

der cleat wird an land an die armlänge eingestellt (einstellbarer depowerweg)
gleich wie bei north:
viele starten russisch und ziehen am cleat und haben dann einen extrem kurzen depowerweg der am wasser nicht mehr änderbar ist. drum beim russisch starten in den swievel oder depowertampen greifen.

ist am swievel kein zug lässt sich der cleat an land leicht wieder nach oben schieben. ist sand drinn gehts schwerer wie bei NKB und vielen anderen die das gleiche system verwenden.
bei uns fliegen sehr viele NKB rum und die hälfte hat einen zu kurzen depowerweg, die hälfte davon weis sich nicht zu helfen ^^

slingy hat das gleiche system mit dem unterschied das noch ein magneten drauf ist zum fixieren des tampens.
Ach krass... habe ich garnicht gewusst, dass das so "gewollt" ist bzw. technisch scheinbar nicht realisierbar ist. Der Kollege am Strand wusste es damals auch nicht und der Trimblock ging auch ohne Last nach Landung nicht mehr hoch (vielleicht weil ich wie ein Bär an dem Ding gewürgt habe auf dem Wasser )

Das wäre für mich auf jeden Fall ein Grund gegen die Sentinel, denn man kann den Block ja auch mal aus Versehen zu sich ziehen und dann muss ich landen, um den wieder hochzuschieben!? Finde ich nicht so chic....
Chainz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2016, 09:53   #9
ripper tom
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 8.755
Standard

und wer es kann und lange arme hat wie ich:
greift am wasser in den wievel (nimmt den druck raus) u. schiebt den verstellbaren depwower-cleat einfach nach oben am wasser ist ja kein sand drinn...

du tust ja so wie wenn das primär ein slingy problem wäre.
es gibt sehr viele marken mit verstellbaren cleat für die armlänge, wer kitet sollte sich auch bischen damit auseinander setzen und die dinger mal ansehen.
gibt genug bei uns die mit 20 cm depowerweg rumkiten und checken das nicht, bei den verschiedensten marken.
eh traurig das ganze...
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2016, 10:43   #10
zournyque
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 06/2010
Beiträge: 1.934
Lächeln

Danke für eure Antworten. Hmm ich habe so lange Arme, dass ich keinen verstellbaren Adjuster brauche. Meine Freundin wird das auch nicht brauchen. Allerdings sind meine Arme zu kurz um den Slingshot Swivel unterm Fahren auszudrehen (wenn er sich verhängt hat)

Ich muss mich dann immer auf den Rücken ins Wasser legen und etwas an den Frontleinen ziehen um gut hinzukommen.

An sich ist mir wie gesagt der Adjuster unten am liebsten, aber da gibt es noch kein System mit so simplem Quick Release und Swivel unten.
zournyque ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2016, 10:50   #11
Chainz
(Kite-)Benutzer
 
Dabei seit: 03/2014
Beiträge: 1.196
Standard

Zitat:
Zitat von ripper tom Beitrag anzeigen
und wer es kann und lange arme hat wie ich:
greift am wasser in den wievel (nimmt den druck raus) u. schiebt den verstellbaren depwower-cleat einfach nach oben am wasser ist ja kein sand drinn...

du tust ja so wie wenn das primär ein slingy problem wäre.
es gibt sehr viele marken mit verstellbaren cleat für die armlänge, wer kitet sollte sich auch bischen damit auseinander setzen und die dinger mal ansehen.
gibt genug bei uns die mit 20 cm depowerweg rumkiten und checken das nicht, bei den verschiedensten marken.
eh traurig das ganze...
Wie gesagt ich bin ja ansich ein Slingi-Fanboy, aber die Bar kam nun erst im Sommer neu heraus und davor gab es nur die CS mit Adjuster unten. Wenn es der Slingshot-Stand-Mitarbeiter nicht einmal wusste, wie sollte ich es denn, wenn es zuvor nur die CS gab?
Naja ist auch egal... die Idee mit dem Swivel herunterziehen, kam mir auch sofort, aber ich wiederhole gern noch einmal, dass auch nach der Landung ohne Spannung da nichts mehr nach oben zu bewegen war und der Kollege das Teil im Trailer versenkte...
Chainz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2016, 12:59   #12
PhoenixGT
...
 
Dabei seit: 12/2011
Beiträge: 2.255
Standard Account gelöscht

Xxx

Geändert von PhoenixGT (10.11.2017 um 14:59 Uhr). Grund: Account gelöscht
PhoenixGT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2016, 13:41   #13
ripper tom
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 8.755
Standard

Zitat:
Zitat von Chainz Beitrag anzeigen
denke es war nur ein Einzelfall,
nein kein einzelfall u. schon gar nix gegen dich persönlich !
nur sollte man hier nicht so einen käse rein schreiben.

gut 50 % sind mit falschen depowerweg "oder / und" vetrimmter 5.leine unterwegs. das ganze garniert mit einer boardshort übern neopren.

das ist nur das abbild der breiten masse. mich wundert es nur wenn ich es von 400m bereits erkenne das so überhaupt ein kiten möglich ist ^^

kopie des des cab QR ? ja hab ich auch nur gewundert....
kopie des NKB QR ja richtig.

das neue cab QR schaut wirklich super aus.
der vorgänger war ja ein supergau. bin maschinenbauer und ich schaffte es auch nach 20min nicht mehr das teil wieder zusammen zu setzen.

switch schaut auch super aus und wenn das so ist mit dem trimmcleat noch besser.
jede bar hat ihre macken bei slingy taugen mir halt die leinen.

krank finde ich beim hangfliegen das leben an so einen chinesen-schrott zu hängen (egal welche marke)

bei blade ist ja oftmals das QR explodiert
dasnn lese ich oft von den tollen keramikswieveln. ich bin 3 jahre lang keramikswievel bei einer anderen marke geflogen.
die drehen auch um nix besser aus. umso breiter die aufnahme der leinen desto eher wenn schon.

auch slingy hat ihre macken !
aber bitte keinen blödsinn hier rein schreiben.
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2016, 13:42   #14
dimage
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2007
Beiträge: 629
Standard

Zitat:
Zitat von PhoenixGT Beitrag anzeigen
wenn irgend was kopiert wurde, dann das North QR, ...
Aber bei zwei völlig unterschiedlichen Teilen ist mir nicht klar wie man von einer Kopie sprechen kann.
Eh ja, Northkopie stimmt wohl! Das Ironheart ist wirklich nicht schlecht, aber wenn ich den Zusammenbau des Cab QR einem Northfahrer zeige, ernte ich jedesmal Staunen.
dimage ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2016, 14:29   #15
zournyque
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 06/2010
Beiträge: 1.934
Lächeln

Hmm interessante Diskussion. Glaube ich werde der Cabrinha Bar mal eine Chance geben, wenn ich sie wo günstig schießen kann. Kann man sie wo ohne Leinen kaufen? Dann könnte ich mir selbst hochwertige farbkodierte Leinen montieren. Am liebsten hätte ich sie mit 19+4m Leinen.

Die Frage ist ob sich die Längenverstellung lohnt.
zournyque ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2016, 15:09   #16
zournyque
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 06/2010
Beiträge: 1.934
Lächeln

Kann man wo die Cabrinha Bar ohne Leinen kaufen? Würde sie gerne mit farbig kodierten 19 + 4m Leinen ausstatten. Vielleicht hat auch jemand eine Bezugsquelle für eine Bar mit kaputten Leinen die ich tauschen könnte.
zournyque ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2016, 14:20   #17
FunKite
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2008
Beiträge: 2.491
Standard

Zitat:
Zitat von zournyque Beitrag anzeigen
Allerdings sind meine Arme zu kurz um den Slingshot Swivel unterm Fahren auszudrehen (wenn er sich verhängt hat)

Ich muss mich dann immer auf den Rücken ins Wasser legen und etwas an den Frontleinen ziehen um gut hinzukommen.
Ich habe hier mal den Tipp bekommen, einfach die Tampen über der Bar zu fest zu greifen und zu drehen. In der Regel reicht das, um den verdrehten Swivel soweit zu drehen, dass ihn die Frontleinen komplett ausdrehen können. Funktioniert einwandfrei bei mir. Manchmal muss man halt etwas weiter drehen, was etwas nervig ist, geht aber.
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2016, 14:21   #18
zournyque
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 06/2010
Beiträge: 1.934
Lächeln

Gute Idee, danke werde mal schauen ob sich das in der Praxis bewährt. Solllte meinem Swivel auch mal wieder mit Bohrmaschine und Silikonspray zu Leibe rücken.
zournyque ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2016, 14:58   #19
PhoenixGT
...
 
Dabei seit: 12/2011
Beiträge: 2.255
Standard Account gelöscht

Xxx

Geändert von PhoenixGT (10.11.2017 um 14:58 Uhr). Grund: Account gelöscht
PhoenixGT ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Biete Cabrinha FX in 7, 9, 12 plus 2 x Cabrinha Overdrive 1XL Bar DirkP Kitesurfen [B] 1 23.07.2015 12:57
Alle Bar Systeme im Überblick bis 2014 sync-d Kitesurfen 24 09.05.2014 00:19
North Evo 2011 mit Cabrinha 2012 Bar fliegen - Backstall Probleme LowEnd - Tipps? LeonardKolkwitz Kitesurfen 12 03.01.2014 22:16
Cabrinha Bar 2010 auf 2011 update The beginning Kitesurfen 11 11.06.2011 19:44
slingshot bar 09 - Leinenlänge? douglas Kitesurfen 1 17.10.2008 20:48


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:39 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.