oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Kitesurfen
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Kitesurfen Achtung: Bitte Vorgaben beachten!

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.09.2019, 01:10   #1
TwoBeers
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2013
Beiträge: 37
Standard Lösen sich geklebte Ventile mit der Zeit auch ohne Benutzung?

Hallo zusammen,
Ich bin mir sicher , dass das schonmal im Forum beantwortet wurde leider finde ich es nur gerade nicht.
Wegen schmalen Geldbeutel würde ich mir gerne einen älteren Kite kaufen, habe auch schon einem im Auge der Recht frisch aussieht (nicht viel geflogen, ich glaube ich habe noch nie einen so frischen Kite in der Hand gehabt). Allerdings habe ich keine Lust mehr Ventile zu kleben ( auch wenn's nur ne Stunde Arbeit ist habe ich das einfach schon zu oft gemacht). Jetzt meine Frage, lösen sich die Ventile auch wenn der Kite nur im Keller liegt?
Weiß jemand wie die Ventile vom Bandit 5 auf dem Tube befestigt sind? Ich lese zwar als was von verschweißt, dann aber wieder was von kleben. (Bei dem Bandit dos den ich Mal hatte waren sie geklebt).
Viele Dank für eure Hilfe im voraus
TwoBeers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2019, 08:49   #2
sundevit
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2010
Ort: Darß / Bodden
Beiträge: 2.079
Standard

Ja, das kann passieren, das Material altert halt auch im Keller, allerdings ist der Bandit 5 jetzt nicht besonders auffällig in dieser Hinsicht gewesen.
Es ist auch keine Stunde Arbeit, wenn Du Dir einfach ein selbstklebendes Ventil nimmst, dann sollte das in 20min Geschichte sein, wenn, ja wenn Du beim B5 einfach drankommst (das weiß ich nicht, habe bis dato nur B9, Evo & Rebel geklebt)
sundevit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2019, 10:46   #3
TwoBeers
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2013
Beiträge: 37
Frage

Zitat:
Zitat von sundevit Beitrag anzeigen
Ja, das kann passieren, das Material altert halt auch im Keller, allerdings ist der Bandit 5 jetzt nicht besonders auffällig in dieser Hinsicht gewesen.
Es ist auch keine Stunde Arbeit, wenn Du Dir einfach ein selbstklebendes Ventil nimmst, dann sollte das in 20min Geschichte sein, wenn, ja wenn Du beim B5 einfach drankommst (das weiß ich nicht, habe bis dato nur B9, Evo & Rebel geklebt)
Danke das sind halb gute, halb schlecht Nachrichten. vielleicht risikiere ich es einfach mal.
Selbstklebende Ventile kommt für mich nicht in Frage die kosten ja fast soviel wie der Kite (also alle zusammen). Blöderweise habe ich die Erfahrung gemacht, dass wenn die erstmal Anfangen sich zu lösen, sich alle 3 Wochen ein neues Ventil löst.
TwoBeers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2019, 11:36   #4
Bastelwikinger
Genuss-Rutscher
 
Dabei seit: 10/2012
Beiträge: 2.069
Standard

Ja, die Ventile/Anschlüsse lösen sich über die Zeit auch ohne Wärme, Falten usw.
Ja, wenn die mal angefangen haben sich zu lösen sind nach kurzer Zeit ALLE an diesem Schirm fällig, so auch meine leidvolle Erfahrung.
Bastelwikinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2019, 11:58   #5
handy
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2006
Beiträge: 823
Standard

hat eigentlich nichts mit altern im eigentlichen Sinn zu tuen.
Es sind Bakterien de den Kleber auflösen, desshalb passiert das auch meistens tropischen Regionen (sehr warm/hohe Luftfeuchtigkeit).
Desshalb Kites NIE nass wegräumen.
handy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2019, 13:47   #6
sundevit
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2010
Ort: Darß / Bodden
Beiträge: 2.079
Standard

Zitat:
Zitat von handy Beitrag anzeigen
hat eigentlich nichts mit altern im eigentlichen Sinn zu tuen.
Es sind Bakterien de den Kleber auflösen, desshalb passiert das auch meistens tropischen Regionen (sehr warm/hohe Luftfeuchtigkeit).
Desshalb Kites NIE nass wegräumen.
Kann ich so nicht bestätigen - die 2009er / 2010er Rebellen sind reihenweise im kühlen DK und Norddeutschland betroffen gewesen - und ich packe meine Kites NIE nass zusammen.
sundevit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2019, 16:07   #7
FelixHH
Switch'd
 
Dabei seit: 10/2002
Ort: Hamburch
Beiträge: 3.157
FelixHH eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Kann auch sein das andere "gefahrenstoffe" im Keller mit gelagert werden, die ausdampfen und das Material angreifen, Bladder ,Neo, etc
Ich hatte es mal, das mein neuer Neo nach dem Winter "etwas" porös wurde, Ursache war ein gerissener Deckel auf dem Pinselreininger/ Spiritusbehälter.
Seit dem werden alle Lösungsmittel immer in der IkeaBox möglichst luftdicht gelagert.
FelixHH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2019, 12:09   #8
TwoBeers
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2013
Beiträge: 37
Standard

Danke für die Antworten und Erfahrungen. Bestätigen leider was ich so vermutet hatte..
TwoBeers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2019, 15:00   #9
rede
Reiner
 
Dabei seit: 08/2006
Ort: Krefeld
Beiträge: 477
Standard

Ich vermute, hier fehlte den Herstellen füher einfach nur die Langzeiterfahrungen. Die früher verwendeten Kleber wurden wahrscheinlich durch den Alterungsprozess härter und verloren die Adhäsion zum Bladder. Habe ich erlebt mit Vegas von 2008 und jetzt mit einem Best TS aus 2014. Die Ventile ließen sich mit den Fingern abziehen, auch ohne heißes Wasser.

Ich habe letztes Jahr ein Ventil von einem Neo aus 2012 (von einem Freund) wechseln müssen, da es eingerissen war. Das Venti war auch mit kocheden Wasser nicht vom Bladder zu lösen. Da wir ein Klebeventil besorgt hatten, haben wir das alte Ventil herausgeschnitten. Hier hat man vermutlich besser geeignete Kleber verwendet.
rede ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2019, 20:25   #10
froggy-hro
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2010
Beiträge: 401
Standard

Ich hab das mal im größeren Stil gemacht und heute zufälligerweise bei einem Freund.

Die Kites können "neu" also unbenutzt sein, das interessiert den Kleber nicht.

Es liegt nicht an anderen "Gefahrstoffen" im Keller....der Kleber dampft einfach aus und klebt dann irgendwann nur noch wenig bis gar nicht.

Nass einpacken begünstigt das meiner Meinung nach auch nicht.

Wärme begünstigt das hingegen stark. Es geht aber auch ohne. Auf den Philippienen sind die leute tatsächlich drauf eingestellt....da hat man das Trauerspiel stänig mit alten Kites. Auf Cuyo hat das ein Dude ständig gemacht und hatte schon "Spezialwerkzeug" zum Verpressen gebastelt.

Wenn ein Ventil anfängt, sind ziemlich zeitnah ALLE anderen auch fällig. Sowohl Fronttube, wie auch Struts.

Der Austausch ist mit allem drum und dran somit nicht in 20min gemacht, auch nicht beim 13. Mal.

Die Klebeports halten zum Anfang ganz gut. Aquasure ist meiner Meinung nach aber der billigere und bessere Weg.

just my 5 Cents...
froggy-hro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2019, 10:49   #11
marcus6672
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2009
Beiträge: 5
Standard

Bei meinem Best Roca haben sich auch gleich mehrere Ventile gelöst.
Gebraucht im Mai gekauft, im Garten aufbepumpt eine Stunden liegen gelassen und alles war dicht.
Im Juli in El Medano scheiterte der Versuch ihn aufzumpumpen, da er gleich an mehreren Stellen undicht war.
Der Kite wurde in der Garage in einem Schrank im Rucksack gelagert. Also nur geringe Temperaturschwankungen, außer im Flugzeug, keine Sonneneinstrahlung.
marcus6672 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2019, 11:24   #12
DieWelle
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2015
Beiträge: 796
Standard

Bladder, Ventile, Klebstoffe, alles enthält Weichmacher.
Die verdunsten mehr oder weniger schnell, wodurch sich die mechanischen und chemischen Eigenschaften der Materialien verändern.
Da sich die Hersteller einen Scheißdreck um gleichbleibende und hochwertige Materialzusammensetzungen kümmern, ist es reine Glückssache, wann sich die Ventile zu lösen beginnen.
Hohe Temperaturen begünstigen den Vorgang definitiv.
Ich hatte bisher wohl außerordentliches Glück, bei mir ist sowas erst 1x passiert (North Rhino 2006). Meine Kites sind allerdings auch nie älter als ca. 3 Jahre.
Abhilfe würde nur Ultraschall-Schweißen bringen. Aber das kostet wahrscheinlich pro Kite 2 EUR mehr...
DieWelle ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ventile reparieren, kleber lösen - Tipps? TwoBeers Kitesurfen 11 11.10.2015 23:33
HILFE! Ventile lösen sich von Tube - Tipp für Kleber? Bibabo Kitesurfen 28 29.05.2009 07:46
Reise nach Tarifa von OASE USERN die 2. bigfatman Reisen und Spots 3 27.09.2007 22:05
F-One Kontakt/Adresse Ventile lösen sich von Tubes Chicorico Kitesurfen 4 16.02.2006 21:52


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:19 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.