oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > News / Marktplatz > SUCHE / TAUSCHE > Kitesurfen [S]
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.03.2014, 22:13   #1
Mesomorph
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 03/2014
Beiträge: 2
Standard Privater KITE - SURF - KURS in Umgebung München gesucht

Hallo,

wir (Katharina (29), Robert (33) und Christian (32)) möchten gerne mit dem Kitesurfen beginnen.

Hierzu werden wir unter anderem im Juni einen Kurs in Spanien besuchen.

Da wir allerdings schon gerne früher einsteigen würden, suchen wir jemanden der Lust hätte sein Hobby mit uns zu teilen und uns die ersten Steps zu zeigen.

Natürlich würden wir den Aufwand nach Absprache auch entlohnen.

Falls sich also jemand angesprochen fühlt - würden wir uns freuen von Dir zu hören!

Ein Kite+Bar+Trapez+Neo sind vorhanden

Katharina & Robert & Christian

PS: Den Aktionsradius würden wir auf 50 - 100 km um München begrenzen wollen (Ammersee, Starnbergersee etc.)
Mesomorph ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2014, 22:27   #2
drgee3000
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2012
Beiträge: 1.485
Standard

ole.
gleich mit nem kite (größe?) beginnen is wohl ein bisschen zu arg. legt euch ne trainermatte bis 2qm zu, kauft euch ne lerndvd (VDWS) und versucht die basics mit der matte zu üben und euch die ganze theorieplörre bis zum kurs reinzuziehn. der lernerfolg beim kurs ist dann sehr gut. alles andere wär rausgeschmissenes geld.
oder macht hier nen richtigen kurs und im urlaub ne weiterbildung für aufsteiger...
von selbsternannten lehrern ist unbedingt abstand zu nehmen....
p.s: ne 1kitelösung gibts nich....
vlg manu
drgee3000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2014, 08:19   #3
Martin S.
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2011
Beiträge: 222
Standard

Zitat:
Zitat von drgee3000 Beitrag anzeigen
ole.
gleich mit nem kite (größe?) beginnen is wohl ein bisschen zu arg. legt euch ne trainermatte bis 2qm zu, kauft euch ne lerndvd (VDWS) und versucht die basics mit der matte zu üben und euch die ganze theorieplörre bis zum kurs reinzuziehn. der lernerfolg beim kurs ist dann sehr gut. alles andere wär rausgeschmissenes geld.
oder macht hier nen richtigen kurs und im urlaub ne weiterbildung für aufsteiger...
von selbsternannten lehrern ist unbedingt abstand zu nehmen....
p.s: ne 1kitelösung gibts nich....
vlg manu
Immer mit diesen Trainingsmatten... Ok, zu Zeiten des 2-Leiner Co2 war das weniger verbreitet...

Nicht falsch verstehen, ich spiel auch gern mal mit einer Trainingsmatte rum, wenns zuwenig Wind hat oder einfach mal so auf dem Feld mit meiner Freundin...

Auch wenn mich jetzt sicher X Leute beschimpfen werden, ich hab ab und an bei den Kursen das dumpfe Gefühl: Häng sie mal möglichst lang an eine Trainingsmatte (natürlich 2 Leiner, damit man vieles zweimal erklären kann) denn die Kurszeit rennt so am entspanntesten...

Ok ich gebe zu, es gibt Kursteilnehmer, welche lieber ihr ganzes Leben an einer Trainingsmatte hängen sollten...

@Katharina & Robert & Christian

Wenn ihr vernünftiges Material gekauft hab (Bow, Delta, Matte) , ich sag mal so 4 Jahre alt oder jünger, und die Grösse einigermassen passt wird das schon...

Nur könnt ihr euch den Kitekurs sparen wenn ihr hier einen Privatlehrer habt, da würde ich eher betreutes kiten oder so buchen...
Martin S. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2014, 08:42   #4
DerGärtner
Wind säen
 
Dabei seit: 02/2007
Ort: de gräßte Ståd vo Baian
Beiträge: 1.940
Standard

Gibt im Umkreis 50-100km von München kein geeignetes Anfängerrevier. Am ehesten noch der Brombachsee (wenn ihr sehr flexibel seid), aber alles andere nicht.
Macht daher zunächst euren Kurs in Spanien und wenn ihr sicher Höhe laufen könnt, dann versucht es an den Binnenseen. Alles andere ist Quark.

EDIT: Wenn es unbedingt schon vorher aufs Wasser soll fahrt zusammen an einem langen Wochenende (z.B. Ostern, Pfingsten) an die Ostsee, z.B. Rügen. Das macht noch an meisten Sinn.
DerGärtner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2014, 08:58   #5
Hr.Brenner
stauseefan
 
Dabei seit: 01/2012
Beiträge: 21
Standard

..kann mich dem Gärtner nur anschließen.

Gründe: sauböiger Wind und kein Platz.......ist wirklich eine besch.....Kombi ......zum Lernen absolut nicht zu empfehlen

....ja ich weiß, auch wenns manche uncool und überflüssig finden, ist ne Trainermatte nicht das Schlechteste. Man fängt bei Kursbeginn nicht bei null an und hat schon ein gutes Gefühl für das Windfenster.

...falls ihr nicht so weit fahren wollt( Rügen), dann gibts ja noch den Achensee (Schule macht Anfang Mai auf).

vg Brenner
Hr.Brenner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2014, 09:16   #6
TheDailyRide Shop
Kiteshop Ammersee
 
Dabei seit: 01/2014
Ort: Seiboldstr. 37 - 86911 Riederau am Ammersee
Beiträge: 154
Standard

Hallo,

einen Kitekurs auf dem Wasser rund um München abzuhalten ist aufgrund der Spot und Windsituation nicht sinnvoll.

Was gehen würde ist ein Basic Kurs wofür erstmal eine Wiese reicht ( wie wird ein Kite richtig aufgebaut, die Bar, Leinen sortieren und richtig am Kite befestigen, die Safety, erste Übungen mit einer Matte, Start und Landung, etc. )

Wenn die Basics bekannt sind und in der Praxis sitzen aber Ihr noch nie einen Kite in der Hand hattet dann ist es durchaus sinnvoll mit einem kleinen Mattenkite 2 qm auf einer Wiese zu üben und nicht mit einem Tubekite.

Es wird sich nicht vermeiden lassen das Euer Kite bei diesen Übungen abstürzt und hierfür ist eine Matte besser geeignet weil es nicht gleich kaputt geht!!!

Wenn Ihr dann die Steuerung mit der Matte drauf habt dann kann man mit einem Tubekite anfangen zu üben, am besten im Wasser und zwar wo man gut stehen kann, viel Platz ist und niemand gefährdet wird ( das gibt es aber rund um München nur bedingt )!

Viele Grüsse
Das TDR Team

www.thedailyride.de
www.facebook.com/TheDailyRide
TheDailyRide Shop ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2014, 09:32   #7
mangiari
es geht aufwärts!
 
Dabei seit: 03/2010
Ort: München
Beiträge: 9.398
Standard

Es gibt rund um München nicht nur keine anfängerfreundlichen Kitereviere, es gibt noch nicht mal vernünftige Wiesen. Bzw. es gibt jede Menge Wiesen, aber die sind alle zum Vogelschutzgebiet erklärt weil die guten Bodenbrüter sich ja erschrecken könnten, wenn man dort Drachen steigen lässt. Ohne Witz, da kommt auch das Ordnungsamt, wenn Kinder mit nem Din A 4 Einleiner spielen. Ich fahre regelmäßig ne gute halbe Stunde Auto, wenn ich mal ne Bar trimmen oder nen neuen Kite ausprobieren will.

Dabei hab ich ganz sicher nichts gegen Umwelt- oder auch Tierschutz. Aber auf ner Wiese am Stadrand, die von 6 spurigen Straßen eingerahmt wird und auf der jeder #*@! seinen Köter zum Kacken hinbringt, ist das echt mega lächerlich.

Zum Thema Zweileiner: Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es sehr wohl sinnvoll ist Anfänger erst mit der Steuerung, DANN mit der Depower zu konfrontieren. Die zerren sonst nur doof an der Bar, würgen den Kite ab durch ständiges Anpowern und sind völlig verwirrt, weil der Kite schneller wird wenn man depowert, aber gleichzeitig weniger ziehen soll. Dann schießt er auch noch ständig an den WFR und drüber raus...
Also alle denen ich mal ne Zweileinermatte in die Hand gedrückt habe, hatten damit sofort Spaß und alle denen ich nen Kite mit Depower (also 4/5 Leinen) in die Hand gedrückt habe, waren damit zunächst überfordert.
Man kann übrigens mit den Zweileinern auch länger als nur ne Stunde Spaß haben, auch als Anfänger und schon die ersten Wasserstart-Basics usw. damit gefahrlos erlernen.
mangiari ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2014, 10:25   #8
twoWaves
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2012
Beiträge: 284
Standard

Ich stimme mangiari da zu.

Wenn man sich wirklich VOR dem Kurs ne Freude machen will, dann nimmt man sich ne kleine Matte und sucht sich ne Wiese. Bestenfalls hat man noch n Snowbord dabei und auf der Wiese liegt Schnee. Da bekommt man n netten ersten Eindruck, denn für den Schnee braucht es nicht viel Wind und Quadratmeter Kite, bis man rutscht.

Sinnvoll im Wasser üben kann man als Anfänger ohne Kurs in der Ecke kaum. Wenn ihr mit dem Kurs durch seit, werdet ihr in Zukunft meist sowieso Trips ans Meer planen.
twoWaves ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2014, 13:29   #9
Mesomorph
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 03/2014
Beiträge: 2
Standard

Also erst mal vielen Dank dafür, dass sich hier schon so viele Leute mit unserer Anfrage beschäftigen. Das ist sehr erfreulich!

Vielleicht zuerst noch ein paar Angaben zu dem uns vorliegenden Material und unserem "Kenntnisstand":

Der Tube-Kite ist ein North Rebel Modell 2013 10qm mit North Trust 5th element Bar 24m Leinen und dazu gehörendem Trapetz. Ein Neo liegt vor ein weiterer könnte schnell beschafft werden. Boards gibts leider noch keine.

Auch einen "Übungskite" haben wir schon vor kurzem angeschafft. Es handelt sich um Mattentyp: HQ Hydra 2 – 300 Leinen: 2 Leiner + 1 Saftey.

Geübt wird damit fleißig zb. am nördlichen Bereich Flughafen München Neubiberg (südlicher Bereich Vogelschutzgebiet) o. Theresienwiese.

Auch der Tube-Kite wurde von uns schon einmal in die Luft gebracht, jedoch aufgrund zu hoher Windstärken (für Land) war das eher ein Wettziehen und Abenteuer

Ich will damit sagen, dass es nicht so ist das wir uns mit den Themen noch garnicht befasst haben. Neben ausgiebiger Recherchen in den entsprechenden Magazinen und Übungsvideos haben wir zumindest auch schonmal nen Tube Kite aufgebaut und an die Leinen gelegt bzw. dann auch geflogen. Die Matte zu steuern ist (zumindest was Grundlagen angeht) auch drin.

Wir beschäftigen uns schon mehrere Monate mit dem Thema Kitesurfen, haben deshalb nun auch den Kurs in Denia und wollten eigentlich im Mai einen Kitekurs am Brombachsee machen. Jedoch sind wir von einem richtigen Kurs (der pro Person 300€ Kosten würde) am Binnensee abgekommen, weil uns auch in anderen Gesprächen davon abgeraten wurde da man als Anfänger dort wahrscheinlich enttäuscht wird (Boeig, Berufsschiffahrt, wenig Platz, Steiler abfallendes Ufer).

Deshalb dachten wir uns eben zumindest jemanden finden zu können der uns auf unkompliziertere Art noch vor dem Spanien-Kurs ein paar Dinge beibringen kann die vielleicht über das was man in Videos sehen kann hinaus gehen. Wie das am Ende aussehen würde ist ja auch von Dingen wie Wetter, usnerem Verständnis und so abhängig. Wir sind da unkompliziert und würden alles an Information und Übung bzw. Praxiserfahrung mitnehmen.

Es ist ja schon allein deshalb unwahrscheinlich dass alle von uns dadurch sofort aufs Wasser kommen weil ja auch Material fehlt und z.B. auch unsere Frau im Team ja andere Gewichts und Körper-Vorraussetzungen mitbringt. Vielmehr geht es uns darum dem ganzen Thema etwas näher zu kommen und jemanden zu haben der uns spezifisch Fragen beantwortet und sich einfach mal mit uns trifft um zu sehen was so möglich ist. Wie gesagt würde der Aufwand ja auch entlohnt werden.

Wir waren vor einigen Tagen auch an den Seen südlich von München unterwegs. Insbesondere am Ammersee in Herrsching haben wir einen sehr interessanten Spot gesehen. Sehr flacher Einstieg und im hinteren Bereich noch ne Art Sandbank.


Gruß, Robert Christian Katharina
Mesomorph ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2014, 13:45   #10
Martin S.
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2011
Beiträge: 222
Standard

Zitat:
Zitat von mangiari Beitrag anzeigen
Zum Thema Zweileiner: Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es sehr wohl sinnvoll ist Anfänger erst mit der Steuerung, DANN mit der Depower zu konfrontieren. Die zerren sonst nur doof an der Bar, würgen den Kite ab durch ständiges Anpowern und sind völlig verwirrt, weil der Kite schneller wird wenn man depowert, aber gleichzeitig weniger ziehen soll. Dann schießt er auch noch ständig an den WFR und drüber raus...
Also alle denen ich mal ne Zweileinermatte in die Hand gedrückt habe, hatten damit sofort Spaß und alle denen ich nen Kite mit Depower (also 4/5 Leinen) in die Hand gedrückt habe, waren damit zunächst überfordert.
Man kann übrigens mit den Zweileinern auch länger als nur ne Stunde Spaß haben, auch als Anfänger und schon die ersten Wasserstart-Basics usw. damit gefahrlos erlernen.
Stimme dir da voll und ganz zu, aber das kann man sich selber beibringen mit einer 2 Leiner Matte, da benötigt man etwas Hausverstand und dann heissts üben, einen Kurs braucht man dazu wohl eher weniger!
Martin S. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2014, 14:24   #11
DerGärtner
Wind säen
 
Dabei seit: 02/2007
Ort: de gräßte Ståd vo Baian
Beiträge: 1.940
Standard

Zitat:
Zitat von Mesomorph Beitrag anzeigen
......
Insbesondere am Ammersee in Herrsching haben wir einen sehr interessanten Spot gesehen. Sehr flacher Einstieg und im hinteren Bereich noch ne Art Sandbank.....
Richtig. Und das ist dann auch der Spot an man euch Burschen an den Knödeln zieht, wenn ihr an den wenigen Windtagen dort eure ersten Flug-, und Startübungen macht und die geschätzten 30+ Kiter beim Starten und Landen blockiert
DerGärtner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2014, 14:27   #12
mangiari
es geht aufwärts!
 
Dabei seit: 03/2010
Ort: München
Beiträge: 9.398
Standard

[quote=Mesomorph;1136559]einen sehr interessanten Spot gesehen. Sehr flacher Einstieg und im hinteren Bereich noch ne Art Sandbank./QUOTE]

Der Spot wirkt erst einmal recht anfängerfreundlich. Es sind da aber ein paar Dinge zu beachten: Das Wasser ist flach. Ja zur Zeit so flach, dass es nicht schützt. Es liegen da jede Menge große Steine rum und das Wasser ist auf die ersten 20 Meter nicht mal 30cm tief. Einmal blöd vom Kite auf den Boden geworfen, kann das zu schwersten Verletzungen führen, zumal der Untergrund extrem glitschig ist. Mit dem böigen Wind zusammen ist das echt gefährlich. Eben hat er noch für den 12er gut gepasst und plötzlich kommt er bitter böse mit kräftigen Böen rein. Selbst wenn man sein Material extrem gut beherrscht und langjährig trainierte Reflexe hat, bekommt man dort immer wieder mal Probleme. Ein Anfänger ohne diese Reflexe und noch etwas unsicherheit fliegt mit dem ersten versehentlichen Loop ins Schilf.

Noch dazu ist dieser stehtiefe Bereich der einzige Zugang. Sprich jeder der rein oder raus will muss da durch, es ist also absolute Voraussetzung, dass jeder der sich dort mit einem Kite aufhält, seinen Kite von anderen fern halten kann. Denn wenn diese Technik (hinterer fliegt hoch, vorderer fliegt flach, häufig auch mit mehr als zwei Beteiligten) nicht beherrscht wird, kann keiner mehr vom Wasser. Insbesondere weil eben manchmal der Wind extrem kräftig auffrischt, bringt das dann auch andere in Gefahr, die mit ihren großen Kites dann im niedrigen Wasser rumstehen und warten müssen, statt in die Abdeckung zum Landen zu können.

Diese Liste kann man noch endlos fortführen. Das soll aber in keinem Fall eine Reservierung des Spots für Geübte sein, es soll nur verdeutlichen was die Probleme sind, wenn man dort versucht seine ersten Erfahrungen zu machen.

Die Zeit hat halt gezeigt, dass Anfängerschulungen dort zum allergrößten Teil mit Chaos oder sogar Verletzungen enden.
mangiari ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2014, 15:24   #13
twoWaves
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2012
Beiträge: 284
Standard

Die Fragerei ist doch sinnlos.

Es gibt keinen tauglichen Spot in der Nähe, viel zu wenig Windtage, Material habt ihr nicht und einen richtigen Kurs macht ihr sowieso noch.

Wer soll da guten Gewissens antworten?

Ihr werdet keinen Spaß an der Aktion haben und die Person, deren Kites ihr zerdeppert noch weniger; ihr seid nicht versichert, das Material auch nicht undsoweiter...
twoWaves ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2014, 16:01   #14
Hoi Schrat
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2013
Beiträge: 621
Standard

Zitat:
Zitat von Mesomorph Beitrag anzeigen
Auch der Tube-Kite wurde von uns schon einmal in die Luft gebracht, jedoch aufgrund zu hoher Windstärken (für Land) war das eher ein Wettziehen und Abenteuer
Ich will hier nicht den Oberlehrer spielen, aber ihr wisst schon, dass das #*@! leichtsinnig war?
Hoi Schrat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2014, 16:43   #15
drgee3000
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2012
Beiträge: 1.485
Standard

Zitat:
Zitat von Mesomorph Beitrag anzeigen
Also erst mal vielen Dank dafür, dass sich hier schon so viele Leute mit unserer Anfrage beschäftigen. Das ist sehr erfreulich!

Vielleicht zuerst noch ein paar Angaben zu dem uns vorliegenden Material und unserem "Kenntnisstand":

Der Tube-Kite ist ein North Rebel Modell 2013 10qm mit North Trust 5th element Bar 24m Leinen und dazu gehörendem Trapetz. Ein Neo liegt vor ein weiterer könnte schnell beschafft werden. Boards gibts leider noch keine.

Auch einen "Übungskite" haben wir schon vor kurzem angeschafft. Es handelt sich um Mattentyp: HQ Hydra 2 – 300 Leinen: 2 Leiner + 1 Saftey.

Geübt wird damit fleißig zb. am nördlichen Bereich Flughafen München Neubiberg (südlicher Bereich Vogelschutzgebiet) o. Theresienwiese.

Auch der Tube-Kite wurde von uns schon einmal in die Luft gebracht, jedoch aufgrund zu hoher Windstärken (für Land) war das eher ein Wettziehen und Abenteuer

Ich will damit sagen, dass es nicht so ist das wir uns mit den Themen noch garnicht befasst haben. Neben ausgiebiger Recherchen in den entsprechenden Magazinen und Übungsvideos haben wir zumindest auch schonmal nen Tube Kite aufgebaut und an die Leinen gelegt bzw. dann auch geflogen. Die Matte zu steuern ist (zumindest was Grundlagen angeht) auch drin.

Wir beschäftigen uns schon mehrere Monate mit dem Thema Kitesurfen, haben deshalb nun auch den Kurs in Denia und wollten eigentlich im Mai einen Kitekurs am Brombachsee machen. Jedoch sind wir von einem richtigen Kurs (der pro Person 300€ Kosten würde) am Binnensee abgekommen, weil uns auch in anderen Gesprächen davon abgeraten wurde da man als Anfänger dort wahrscheinlich enttäuscht wird (Boeig, Berufsschiffahrt, wenig Platz, Steiler abfallendes Ufer).

Deshalb dachten wir uns eben zumindest jemanden finden zu können der uns auf unkompliziertere Art noch vor dem Spanien-Kurs ein paar Dinge beibringen kann die vielleicht über das was man in Videos sehen kann hinaus gehen. Wie das am Ende aussehen würde ist ja auch von Dingen wie Wetter, usnerem Verständnis und so abhängig. Wir sind da unkompliziert und würden alles an Information und Übung bzw. Praxiserfahrung mitnehmen.

Es ist ja schon allein deshalb unwahrscheinlich dass alle von uns dadurch sofort aufs Wasser kommen weil ja auch Material fehlt und z.B. auch unsere Frau im Team ja andere Gewichts und Körper-Vorraussetzungen mitbringt. Vielmehr geht es uns darum dem ganzen Thema etwas näher zu kommen und jemanden zu haben der uns spezifisch Fragen beantwortet und sich einfach mal mit uns trifft um zu sehen was so möglich ist. Wie gesagt würde der Aufwand ja auch entlohnt werden.

Wir waren vor einigen Tagen auch an den Seen südlich von München unterwegs. Insbesondere am Ammersee in Herrsching haben wir einen sehr interessanten Spot gesehen. Sehr flacher Einstieg und im hinteren Bereich noch ne Art Sandbank.


Gruß, Robert Christian Katharina
das hört sich ja schon mal gut an. jedoch wird ein 10er nicht reichen.
bin oft am brombachsee und das is echt nicht gerade anfängerfreundlich.
fahrt bei windmeldung einfach mal ein verlängertes we hoch ans meer und macht dort einfach nen kurs. voraussetzungen habt ihr ja. dann könnt ihr im sommerurlaub easy kiten gehn.. bzw. nen aufsteigerkurs machen.
wenns nur ums fahren geht, checkt ma unsere website kitegubbls.de oder kitegubbls auf facebook. fahren sehr oft übers we an die nord-oder ostsee. termine geben wir rechtzeitig bekannt(t4 busse mit 6 leuten, sprit billig). dann könnt ihr dort nen kurs machen. alles andere wäre echt blödsinn.
drgee3000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2014, 16:57   #16
Krapfen
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2013
Beiträge: 85
Standard Surfers Spirit Oberhaching

Surfers Spirit aus Oberhaching bietet ab April Kitekurse am Gardasee an. Sie bieten auch einen Bus-Shuttle von MUC an den Lago an. Hab dort Ende Oktober 2009 meinen zweiten Kitekurs (nach dem ersten bei surfers paradise am Steinhudder ) gemacht. Zu der Zeit war das Wasser zwar arschkalt, aber sonst nix los und ich hatte das Gefühl, den ganzen Lago für mich alleine zu haben
Da lernst du eigentlich alles von der ganzen Theorie bis zur Selbstrettung im tiefen Wasser und natürlich Kiten. Raus geht es früh morgens mit dem Boot (die Kites werden vorher schon an Land angeleint und auf dem Boot mit der E-Pumpe aufgepumpt). Geschult wird mit Funkhelmen.
Ich empfand den Kurs (im Gegensatz zu meinem ersten) als sehr professionell und hab mich sehr sicher gefühlt. Mein Lernerfolg hat dies auch bestätigt.

Hang Loose
Krapfen
Krapfen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2014, 17:41   #17
Martin S.
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2011
Beiträge: 222
Standard

Zitat:
Zitat von Krapfen Beitrag anzeigen
Ich empfand den Kurs (im Gegensatz zu meinem ersten) als sehr professionell und hab mich sehr sicher gefühlt. Mein Lernerfolg hat dies auch bestätigt.

Hang Loose
Krapfen
so sind die Empfindungen unterschiedlich... Freund hat vorletzten Sommer einen Kurs dort gemacht, mit Boot raus, Funkhelm usw.

Hat viel Zeit und viel Nerven gekostet und rauskommen tut halt bei 2-3 Tagen nicht viel, vor allem wenn es dein erster Kurs ist...

Da würde ich sogar Silvaplana noch vorher empfehlen, wobei man dort auch als Anfänger auch Nerven haben muss...
Martin S. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2014, 17:42   #18
kitebolle
lalala
 
Dabei seit: 05/2013
Ort: am Wasser
Beiträge: 299
Standard

geh zu Element Sports, die sind im Süden die besten.
kitebolle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2014, 19:23   #19
warnemünder
onlinesurfer
 
Dabei seit: 09/2009
Beiträge: 1.795
warnemünder eine Nachricht über AIM schicken
Standard

"leider" sehe ich hier aus dem WZ immer gleich die Ostsee. Ich würde hier nicht auf die Idee kommen das Bergsteigen als mein neues Hobby zu favorisieren. aber wünsche trotzdem viel erfolg
warnemünder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2014, 20:10   #20
drgee3000
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2012
Beiträge: 1.485
Standard

Zitat:
Zitat von warnemünder Beitrag anzeigen
"leider" sehe ich hier aus dem WZ immer gleich die Ostsee. Ich würde hier nicht auf die Idee kommen das Bergsteigen als mein neues Hobby zu favorisieren. aber wünsche trotzdem viel erfolg
den deich hochkraxln is bestimmt auch nich so spannend aber als fortgeschrittener kiter kann man in bayern schon seinen spass haben. lernerfolge gibts hier halt leider weniger ;(
drgee3000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2014, 21:23   #21
warnemünder
onlinesurfer
 
Dabei seit: 09/2009
Beiträge: 1.795
warnemünder eine Nachricht über AIM schicken
Standard

Zitat:
Zitat von drgee3000 Beitrag anzeigen
den deich hochkraxln is bestimmt auch nich so spannend aber als fortgeschrittener kiter kann man in bayern schon seinen spass haben. lernerfolge gibts hier halt leider weniger ;(
Deich...... Ostsee hmmmmm, nicht einmal das gibt es hier
warnemünder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2014, 21:24   #22
derpit
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2007
Ort: Cabarete
Beiträge: 449
derpit eine Nachricht über Yahoo! schicken derpit eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard da gibt es noch ne Möglichkeit !

Ihr könnt ja mal schauen ob ihr noch eine zweite alte bar auftreiben könnt , kürzt an dieser die leinen auf rund 10 Meter ! Auf diese weise könnt ihr recht gefahrlos üben( trotzdem sollte einer denjenigen sichern, am Trapez festhalten der gerade den Kite fliegt ) Vorteil ist , der kite entwickelt nicht so viel druck, und er ist wesentlich sensibler auf das zu sehr an der bar ziehen . wenn ihr mit dieser bar problemlos alle Manöver fliegen könnt und er euch nicht ständig herunterfällt werdet ihr ganz sicher an langen leinen kein problem mehr haben den kite zu beherrschen .

Hang loose reiner
derpit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2014, 22:54   #23
remi
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: DAHEIM ODER SONSTWO
Beiträge: 387
Blinzeln

Zitat:
Zitat von warnemünder Beitrag anzeigen
Deich...... Ostsee hmmmmm, nicht einmal das gibt es hier
Und wieso sollen die Deiche jetzt nen halben Meter höher werden,
wenns nach deiner Meinung nach doch gar keine gibt
Guckst du hier --->
http://www.fehmarn24.de/lokales/fehm...n-1363265.html
remi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2014, 07:01   #24
warnemünder
onlinesurfer
 
Dabei seit: 09/2009
Beiträge: 1.795
warnemünder eine Nachricht über AIM schicken
Standard

Fehmarn ? sorry keine Ahnung wo das ist
ach ich erinnere mich, da fährt doch ganz Deutschland zum kiten hin
aber nein und Deiche gibt es "hier" immer noch nicht
warnemünder ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Lf 2012 Konza Kitesurfen 93 07.05.2012 13:43
Kitesurf-Trophy present Corona Kite & Surf Party 6.Mai pascal1 Kitesurfen 11 05.05.2005 16:39
Kontakt zu Kite & Surf Filmern gesucht egmont Kitesurfen 5 22.02.2005 00:46
Kite Surt Trophy auf der boot 2003 Pascal Kitesurfen 0 17.01.2003 00:12
Kite Surt Trophy auf der boot 2003 Pascal Kitesurfen 0 17.01.2003 00:12


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:50 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.