oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Kitesurfen
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Kitesurfen Achtung: Bitte Vorgaben beachten!

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.07.2018, 14:07   #41
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 2.300
Standard ...

Zitat:
Zitat von ripper tom Beitrag anzeigen
Hast ja mehrmals selber geschrieben das du Angst hast am Attersee drum gehts mitn Boost raus haha...
Servas i fahr jetzt auf Kurzurlaub.
stimmt eh. das war bevor der soul rausgekommen ist.

foil nicht vergessen fürn kurzurlaub...

lg wolfi
wolfiösi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2018, 16:36   #42
Dirk8037
Fischkopp in Züri
 
Dabei seit: 05/2006
Beiträge: 798
Standard

Zitat von KeinWindZumKiten Beitrag anzeigen
2002 bin ich Mastair geflogen (ohne QuickRelease am ChickenLoop)VG

[quote=kitesven;1338709]
ja, ich auch (vom kumpel
unter anderem das, hat mich dazu bewogen die nächsten 14 jahre auf matten einzuprügeln


Zitat Agent Smith:

.... Some believed that we lacked the programming language to describe your perfect world. But I believe that as a species, human beings define their reality through misery and suffering.......



PS: Ich hatte nur den Speed Air - lag wohl daran, dass ich nicht warm wurde damit.
Dirk8037 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2018, 16:53   #43
zournyque
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2010
Beiträge: 1.616
Standard

Zitat:
The kitesurfing DNA is all about jumping, so let’s look at this topic together.
Lift in kitesurfing defines the ability to jump high. A Tube-kite profile has the advantage here over the Soft-kite and here’s why. As we all know, a kite has to be steered from horizontal flight as fast as possible up above our head in order to get lifted. Within this motion sequence, the kite flies through various angles creating both drag and lift. The extraordinary profile geometry of a round Leading Edge with a single skin topsail, has the unique capacity to speed up throughout this sequence as the profile has more ‘pitch’ moment than a double skin Soft-kite profile. This ‘pitch’ moment forces the profile to rotate forward, which helps to retain more kinetic energy, up to the point where the bar is sheeted in to generate lift. A Soft-kite profile however, does not have such a high ‘pitch’ moment and therefore has to be designed to fly as fast as possible through this window.This is mostly achieved by high aspects outlines that ensure the depower range of the bar is transferred into a low angle of attack on the kite. As a Tube-kite gains a lot of structural stiffness from the frame, the kite can be heavily loaded before the release from the water. This helps to jump higher in strong wind conditions, while the jumping performance in lighter winds - up 12 knots - are very similar on both concepts.
Den Teil hier finde ich viel spannender als die Geschwindigkeitsdiskussion. Kann das jemand noch genauer, ausfuehrlicher erklaeren?
zournyque ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2018, 19:14   #44
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 2.300
Standard ...

heute 2 h wunderbar brunnwind gefoilt 10er soul....
neben dem harry der mit dem 11er boxer auch gut unterwegs war
war ich hier wohl der einzige der heut richtig spass hatte....

lg wolfgang
wolfiösi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2018, 19:21   #45
COOLMOVE
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2005
Beiträge: 912
Standard

Zitat:
Zitat von wolfiösi Beitrag anzeigen
war ich hier wohl der einzige der heut richtig spass hatte....

lg wolfgang
Spass findet nicht nur beim kiten statt
COOLMOVE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2018, 21:53   #46
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 7.232
Standard

Ich war Abends auch noch 1 Std foilen. Hatte keinen Spass ziemlich behindert und schwul das Ganze komme mir vor wie ein Ballettänzer.

War jetzt 4 mal Foilen und hab schon 2kg zugelegt incl Bauchansatz. Wenigstens ohne Matte, den mit null Barkräfte würde mein Oberkörper auch noch komplett verkümmern. Denke beim Eisstockschießen verbrenne ich mehr.

Abends im Local hatten wir aber dann Spass beim Saufen zu viert.
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2018, 22:45   #47
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 2.300
Standard ..

Zitat:
Zitat von ripper tom Beitrag anzeigen
Ballettänzer
ich kann dich beruhigen: momentan gibts noch keinerlei anzeichen,
daß du beim foilen in absehbarer zeit wie ein ballettänzer aussehen wirst.

anders aussehen wie die handle passes die aussehen wie wenn du einen
besen im anzug stecken hättest tuts aber schon.

lg wolfgang
wolfiösi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2018, 11:56   #48
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 7.232
Standard

#loyaltothefoil
wie da mops immer sagt....
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2018, 17:15   #49
Hayabusa
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2005
Beiträge: 188
Standard

es lohnt ein Blick über den Tellerrand zu den Gleitschirmfliegern, denn auch dort gibts mittlerweile single skins, wie ein tubekite eben aufgebaut.

Die Dinger sind sehr leicht, aber haben aber wenig Leistung und noch weniger Geschwindigkeit. Sie steigen gut in der Thermik = Lift, aber die Gleitleistung ist sehr mau, halt wie beim Tubekite.

Es ist interessant dass sich hier die double skins = Softkites ähnlich stark durchgesetzt haben wie bei den Kites bisher die Tubekites.
Klar, das Wiederstarten ist beim Gleitschirmfliegen kein Thema, aber Stabilität etc. schon auch.

Vielleicht sehen wir bei den Kites grade die Gegenbewegung und die Softkites stossen in nie gekannte Universen vor....nämlich genau dahin wo bisher die Tubies ihre Stärke hatten - Stabilität, Wiederstarten....

Bei der Leistung sind sich ja mittlerweile (fast) alle einig dass die Softies meilenweit die Nase vorne haben.
Ich find übrigens beides Klasse, kommt halt drauf an...
Hayabusa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2018, 18:40   #50
zournyque
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2010
Beiträge: 1.616
Standard

Beim Gleitschirmfliegen kann ein Tubekite wegen dem gigantischen Druckunterschied zwischen Berg und Tal doch gar nicht gut funktionieren, abgesehen von Nischen wie Soaren in geringer Höhe.
zournyque ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2018, 21:45   #51
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 2.300
Standard

Zitat:
Zitat von zournyque Beitrag anzeigen
Beim Gleitschirmfliegen kann ein Tubekite wegen dem gigantischen Druckunterschied zwischen Berg und Tal doch gar nicht gut funktionieren, abgesehen von Nischen wie Soaren in geringer Höhe.
Hallo Floh, die Druckunterschiede Tal Berg sind wenns nicht grad der Everest ist nicht damatisch….
Ich kann das alles genau rechnen, freut mich jetzt aber nicht, habs überschlägig gemacht:
Annahme Überdruck Fronttube Überdruck von rund 6–8 psi (etwa 0,4–0,6 bar)
genau 0,48 Bar = 7 PSI
Meereshöhe Normal = 1 Bar (21 Grad)
Normal 300 m = Tal = 0,97 Bar (20 Grad)
Normal Berg 1500 m = Berg = 0,85 Bar (18 Grad)
Also Berg Tal Druckdifferenz 0,12 Bar - Wobei der hohe Druck am Berg ist
Das sollte der Fronttube des Gleitschirms hoffentlich egal sein….
LG Wolfgang

PS Everest bei -15 grad 0,35 Bar...wenn du da deine Fronttube mit 0,5 Bar aufbläst, dann platzt sie dir auf halber Höhe, da ist es auch schon egal
daß du eine saftige Strafe von der Nepalesischen Umwelbehörde bekommst, weil du die Pumpe oben liegen hast lassen.
Für den Everest empfehle ich definitiv sehr große Open Cell Matten !
wolfiösi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2018, 23:33   #52
zournyque
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2010
Beiträge: 1.616
Standard

Nehmen wir mal für morgen den Forecast für den Mont Blanc (beliebter Startplatz):

Mont Blanc
4800m
-4°C
8PSI ≈ 0.55bar

Landung Chamonix:
1000m
22°C
0.87 bar ≈ 12.6psi

Also bei einem Tubekite merkt man ziemlich ob 12.6 oder 8PSI drinstecken und beim Gleitschirmfliegen hat man oft noch extremere Höhen und Temperaturschwankungen (morgen ist ein warmer Tag auf dem Mont Blanc).

Normale Gleitschirmmatte für einen 100kg Startgewicht Piloten hat ca 28m2, als Tube wäre man dann wohl eher bei 35m2+
Das ganze mit einer Ultraleichtbergsteigerpumpe aufpumpen macht sicher Spaß. Packmaß liegt dann wohl sicher beim ca 1.5 fachen eines 18m2 Boost. Also ich kann mir so ein System beim besten Willen nicht konkurrenzfähig vorstellen. Höchstens ein aufs Soaren spezialisierter Tubekite.

Die einzigen Hersteller die das Konzept wohl ohne Rieseninvestment umsetzen könnten wären wohl Skywalk und Ozone (vll haben sie es auch schon getestet - keine Ahnung).

Nächster Faktor Löcher in den Bladdern..Thermikflüge dauern uU viele Stunden, man startet in der Mittagshitze landet gegen Abend. Da macht sich ein kleines Loch kombiniert mit dem Temperaturabfall doch deutlich bemerkbar und nun finde mal das Loch in deiner 20m langen Tube

Geändert von zournyque (14.07.2018 um 00:08 Uhr).
zournyque ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2018, 09:13   #53
Jafaf
Beschmutzer
 
Dabei seit: 02/2007
Beiträge: 773
Standard

sei doch nicht so negativ
Jafaf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2018, 00:53   #54
maluco
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2017
Beiträge: 58
Standard

[quote=zournyque;1338860]
Die einzigen Hersteller die das Konzept wohl ohne Rieseninvestment umsetzen könnten wären wohl Skywalk und Ozone (vll haben sie es auch schon getestet - keine Ahnung).


Da kann ich ein bissl weiterhelfen da ich auch Gleitschirm fliege: Diverse Systeme um Luft in den Kammern zu halten wurden bereits getestet. Aber nichtmal Ventile wie sie die wasserstartfähigen Mattenkites verwenden haben sich in der Praxis am Gleitschirm bewährt. Grund: Ein Gleitschirm muß in Turbulenzen ein möglichst sanftes Einklappverhalten haben. Dh wenn ich in eine Windscherung einfliege, oben an einer Inversion anstoße, einen schlecht getimten Wingover fliege oder den Schirm zu weit vorschießen lasse, dann kann mir ein Teil des Flügelprofils (ob Seite oder Front) "relativ undramatisch" wegklappen. Dh, der Teil des Flügels entleert sich, ich sinke ein bissl stärker, schaue dass der Flügel über mir bleibt und der Staudruck im Schirm steigt durchs erhöhte Sinken wieder an und der Schirm füllt sich wieder... Profile die da absolute Formstabilität haben wie ein Schirm mit Latten zur Versteifung, oder einer aufgeblasenen Fronttube würden dadurch dass sie die Form halten zu extreme Flugreaktionen hervorrufen. Hat sich alles nicht bewährt. Von einem Hersteller gibts seit kurzem ein ausgereifteres System bei dem Staudruckventile eine Entlehrung der hinteren Flügelhälfte verhindern. Dh, vorne klapps weg, das Profil zerstört sich, die Dynamik löst sich wieder auf und der Flügel füllt sich da nicht ganz entlehrt wieder schneller...

Bezüglich der offenen Singlefoilparagleiter: Die haben vom fliegerischen her absolut nur Nachteile! Da gehts nur um eins: Gewichtsersparnis! Die Singleskins sind das leichteste was es an Bergsteigerschirmen gibt. Die bauen da jetzt Gleitschirme die man in ein Handtäschchen packen kann und die nur 1,5kg wiegen. Das Material ist so dünn dass es vielleicht für 100 Flüge reicht, vom Extremflugverhalten un der Reaktion auf Kappenstörungen her zum Teil ziemlich problematisch, weil sich der Flügel nach einem seitlichen Klapper oder Frontklapper dadurch dass er keinen Staudruck im Inneren hat der sich verteilen kann nur viel verzögerter wieder öffnet. Soweit ich wiß haben die auch nur Lasttests, dh die bestehen keine behördlichen Tests die man in Österreich oder D-Land eigentlich zum Betrieb benötigen würde. Somit eigentlich nur in Frankreich oder der Schweiz legal sowas zu fliegen... Einziger Vorteil: Stört bei ner Klettertour überhaupt nicht im Gepäck, und der verwöhnte Wanderer hat auch ein neues Spielzeug...
maluco ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2018, 07:38   #55
dimage
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2007
Beiträge: 489
Standard

Zitat:
Zitat von zournyque Beitrag anzeigen
Den Teil hier finde ich viel spannender als die Geschwindigkeitsdiskussion. Kann das jemand noch genauer, ausfuehrlicher erklaeren?
Hi Zournyque,

Ich versuch es mal ganz vereinfacht zu erklären. Beim Hochsprung muss der Kite nicht nur schnell fliegen, wie es Matten auch können, sondern auch ruckartig drehen und seinen Anstellwinkel zum Wind ruckartig verändern können. Diese beiden Effekte können mit dem steifen Skelett einer Tube viel einfacher erreicht werden. Der Tube nickt viel heftiger ("pitch) wenn Du mal kurz an der Bar ziehst. Wie Maluco so schön schreibt, mit dem Tube lassen sich extreme Flugreaktionen hervorrufen.

Zitat:
Zitat von maluco Beitrag anzeigen
Profile die da absolute Formstabilität haben wie ein Schirm mit Latten zur Versteifung, oder einer aufgeblasenen Fronttube würden dadurch dass sie die Form halten zu extreme Flugreaktionen hervorrufen.
Da bei wenig Wind alle Vorgänge relativ gemächlich ablaufen, springen da Matten und Tubes etwa gleich hoch und trotzdem aus verschiedenen Gründen.
Während die flache Matte ihr hohes AR nutzt um nach oben zu gehen, wird beim runden Tube die scharfe Winkelveränderung genutzt um die Energie frei zu setzen. Das Ganze widerspiegelt sich auch im Sprungbild. Matten gehen Saft nach oben und gleiten gegeben durch ihre Form auch sanfter nach unten. Die Tubes werden schneller nach oben beschleunigt, aber ist die Energie durch die Winkeländerung verpufft, gehts auch schnell wieder runter.
dimage ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2018, 07:43   #56
dimage
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2007
Beiträge: 489
Standard

Bei der Matte passiert beim Springen alles sehr "sanft" und dass ist wahrscheinlich auch einer der Gründe, wieso unser harte Ripper die Dinger nicht mag.
dimage ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2018, 13:15   #57
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 7.232
Standard

about:
http://www.ralfgroeseldesign.com/about-rgd

2.Blog online:
https://www.facebook.com/ralfgroeseldesign
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2018, 16:34   #58
psYLo
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2010
Beiträge: 104
Standard

Hatte er bei diesem Fiasko eigentlich auch seine Hände mit im Spiel?

https://www.youtube.com/watch?v=_CfB5MxP92g
psYLo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2018, 16:45   #59
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 7.232
Standard

Ich glaub Til hatte sich damals meinen Beitrag "die gefährliche 5. Leine" zu Herzen genommen
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2018, 17:01   #60
cor
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2012
Beiträge: 766
Standard

Zitat:
Zitat von psYLo Beitrag anzeigen
Hatte er bei diesem Fiasko eigentlich auch seine Hände mit im Spiel?

https://www.youtube.com/watch?v=_CfB5MxP92g
Ich frage mich bis heute, wie es dieses Video genau durch die Marketing Communications Abteilung bei North geschafft hat.
cor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2018, 17:09   #61
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 7.232
Standard

http://www.ralfgroeseldesign.com/blo...-my-kite-right
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2018, 19:34   #62
Chainz
(Kite-)Benutzer
 
Dabei seit: 03/2014
Beiträge: 1.063
Standard

Zitat:
Zitat von psYLo Beitrag anzeigen
Hatte er bei diesem Fiasko eigentlich auch seine Hände mit im Spiel?

https://www.youtube.com/watch?v=_CfB5MxP92g
Das beste Video von North
Immer schön mit Fronttube nach unten gerichtet Kiten liebe Northpiloten wie es dieses wissenschaftliche Lernvideo erklärt
Chainz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 08:07   #63
miker
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2005
Ort: Schluchtenscheißercountry
Beiträge: 171
Standard

Just because we cant see air, it still has a weight of 1.293 kg/m² per m³

Das kann doch nicht stimmer oder - ich denke er meint 1293g und nicht kg
Und 7-8 Bar wie er schreibt ist jetzt auch nicht extrem viel
In meinem Manual steht sogar 10 Bar

Wie viel drückt ihr rein?
miker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 08:14   #64
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 7.232
Standard

Aufs das Manometer zu sehen ist der falsche Ansatz.

1. Gehen die Teile oft falsch und 2. brauchst lt Kesselformel also Durchmesser von der Tube immer einen anderen Druck. Ich pumpe immer so hart auf das sich der Daumen in der Tube nicht mehr eindrücken lässt. Das ergibt bei einen 17er oft den halben Druck wie bei einen 7qm. Aber ja, viele sind wirklich einfach zu blöd um zu drücken und brauchen Druckangaben.
Der Cabrinha Designer meinte auch einmal das seine großen Fetzen besser drehen wenn sie schwächer aufgepumpt werden, weil sich der Kite besser verwinden kann.
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 08:46   #65
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 7.232
Standard

Wenn ich an Spots bin mit einem hohen Anteil deutscher Staatsbürger, so merke ich beim starten (bin ja so nett), dass mehr als 50 % falsch aufgepumpte Kites haben.

Und ich denke das genau DAS der Grund ist wieso so viele FS Matten fliegen (obwohl Ozone FS seit Jahren vor sich her treibt) , weil sie einfach zu blöd sind um Tubes richtig aufzupumpen.

> DAS war ein Scherz ich fahr jetzt zum Wind
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 08:50   #66
set
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2006
Beiträge: 2.019
Standard

Zitat:
Zitat von miker Beitrag anzeigen
Just because we cant see air, it still has a weight of 1.293 kg/m² per m³

Das kann doch nicht stimmer oder - ich denke er meint 1293g und nicht kg
Und 7-8 Bar wie er schreibt ist jetzt auch nicht extrem viel
In meinem Manual steht sogar 10 Bar

Wie viel drückt ihr rein?
Wenn du 7-8 Bar in deinen Kite drückst, wird es sicher schon bei der Hälfte platzen. Du meinst sicher Psi. 10 Psi sind 0,68 Bar.
set ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 09:07   #67
miker
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2005
Ort: Schluchtenscheißercountry
Beiträge: 171
Standard

Hast natürlich Recht - 10 Psi und nicht Bar
Und ja Tom, geht eh nichts übern Daumendrucktest
Habe erst seit kurzem eine Pumpe mit Manometer und hatte davor keine Ahnung wie viel Psi überhaupt drin sind. Habe immer nach dem Motto "Lieber zu hart als zu weich" aufgepumpt und hatte nie Probleme.

Schaut mal nach wie das urban dictionary "jellyfishing" übersetzt
miker ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neuer Blog zu Allem rund ums Hydrofoil Horst Sergio Kitesurfen 3 29.07.2015 13:31


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:07 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.