oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Windsurfen
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.07.2018, 09:20   #1
billybear
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2013
Beiträge: 134
Standard Material für Wiederseinsteiger! Tipps?

Hey zäme!

Ich bin vor rund 10 Jahren mal mit dem Windsurfvirus infiziert gewesen, danach jedoch nach mässigem Können (knapp in den schlaufen gefahren), aufs Kiten umgestiegen. Find das zwar nach wie vor cool, jedoch reizt es mich wieder zu Windsurfen. Vor allem die Flexibilität in der Schweiz was Spots angeht und meist weniger Verkehr auf dem Wasser dabei..

Ich frage mich, was längerfristig für eine Segelabstufung bei 80kg Sinn machen Würde. Irgenwas mit 7.5 - 6.2 - 5.4? oder so um den Dreh? Was würde ich am meisten fahren, wenn ich nicht gerade Leichtwindsurfen will? hatte früher ein 6.6er mit 133L Board..
Denke das 7.5er wäre ein Freerider und drunter wärs cool ein paar Powerwave Segel zu haben. Bin beim Kiten ein Wave Fan, wär cool wenn die Segel auch etwas sportlich wären

Tips für Boards/grössen? Danke!

Spots: Silva, Neuenburger/Bieler (Bodensee).

Danke! Cheers!
billybear ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2018, 07:53   #2
surfred007
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2005
Ort: near "the bridge"
Beiträge: 669
Standard

Um Leichtwindmaterial wirst du bei diesen Spots nicht umhinkommen, es sei denn du tust dir weiter parrallel dazu den "Kite-Stress" an. Da sich an diesen Spots auch die Wave Action in Grenzen hält nehme ich an, du meinst mit "sportlich" ordentlich Gas geben. Mein Tipp: ein Freeraceboard (z.B. Starboard Futura) um die 130l, sowie 3 Freerace Segel (2 Camber), 6, 8 und 9.5.
surfred007 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2018, 11:46   #3
billybear
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2013
Beiträge: 134
Standard

Danke für die Antwort!

Phu 9.5er Segel? Ich fahr eigentlich eher nur bei relativ guter Prognose an den See, würde bei Leichtwind eher dümpeln und basics üben wollen, da ich halt warscheinlich nicht mehr so viel kann.. camber sind mir auch nicht so sympathisch. denke das grösste wird ca ein 7ner, dann 6.2/6.0 etc

mit sportlich meine ich nicht heizen, lieber etwas wave/freestyle lastiger meine ich damit

irgendwie bin ich mir beim board überhaupt nicht sicher. hatte ein 2008er mistra screamer 133L. ist der shape heute breiter als anno dazumal? ich möchte halt wenn möglich mit einem 1 board quiver auskommen bzw wenn dann ein sehr kleines dazu für starkwind.. darum frage ich mich ob >130L noch lustig sind wenn ich schon besser fahren kann, oder ob so 110-115 liter auch gehen würden?
billybear ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2018, 13:05   #4
surfred007
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2005
Ort: near "the bridge"
Beiträge: 669
Standard

Sicher, wenn du mit "sportlich" eher die Freestyle Richtung meinst (Wave wirds an diesen Spots eher kaum geben...), mußt du auf was in Richtung Bump&Jump gehen mit einem 7er als Größtes. Deine "Ausbeute" wird sich an diesen Spots allerdings in Grenzen halten während du mit brauchbarem Leichtwindmaterial doch ein bischen was herausholen könntest, speziell am Silvaplaner See.

Die "Angst" vor größeren Segel und Cambern kannst du übrigens ablegen. Große Segel fallen nur dann ungut auf, wenn du mehr als 50% im Dümpeln bist und Cambersegel mit enger Masttasche haben so gut wie keine Nachteile zu No-Cams aber massig Vorteile. Um beim Kiten zu bleiben: ältere Cambersegel sind wie alte C-Kites, moderne wie ein Flysurfer Soul.......
surfred007 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2018, 13:41   #5
Alex T
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2013
Beiträge: 48
Standard Welcome Back on Board

Servus,

ich empfehle Dir wenn es geht mal ein modernes grosses nicht-race segel zu testen- ich habe bei 105kg ein Sailloft Traction 9m2 mit einem Rocket 143 Ltd und bereue das keinesfalls- die am meisten genutzte Kombi- bei weniger gehe ich mit grosser Matte Hydrofoilen wenns passt..

Denk einfach drüber nach wie oft Du bisher zu kleines Material am Wasser gehabt hast- das war für mich der wunde Punkt beim Windsurfen- zu gross ist selten und man wundert sich wie weit moderne Segel am Wasser nachgetrimmt (unbedingt so einen mastfuss holen mit ratsche für das grösste Segel) gehen...würde daher leichtes breites 133l+ Brett holen- ob Futura, Rocket ist da eher nebensache-und endlich Spass am Windsurfen haben..
njoy
lxt
Alex T ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2018, 09:46   #6
billybear
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2013
Beiträge: 134
Standard

ich könnte von meinem kollegen, ein fast ungebrauchtes mistral screamer 08 133l haben. dazu wär ein 6.6er segel dabei. dann müsste ich mir nur noch ein 7.5/8er segel holen (sollte auf einen 460er mast passen).

was haltet ihr von Gun Sails? wäre eine günstige option auf ein neues segel, ansonsten halt auslauf oder occasion. ein 7.5er stream oder rapid?
billybear ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2018, 09:57   #7
sheshe
Windsurfer
 
Dabei seit: 01/2007
Ort: bald wieder in der wärme!
Beiträge: 1.653
Standard

Ich bin auch aus der Schweiz und fahre 3.6 / 4.2 / 4.8 / 5.3 mit 78l (wave) / 93l (Freestyle) und 99l (Foil).

Ich fahre aber nur bei mind. 20kn Vorhersage an den See. Das Foil hingegen ist richtig geil, damit komm ich bei 13-15kn ins Fliegen mit 5.3.

Statt also richtig grosse Segel zu kaufen, empfehle ich dir, auch mal über ein Foil nachzudenken. Damit lässt sich die Windrange erweitern ohne dass du dich mit so grossem Material rumschlagen musst.

Gun finde ich sehr gut, fahre die schon seit Jahren und bin sehr zufrieden. Schau, dass die Masten trotz Segelmix passen (also eher kein Neilpryde Segel).

Das Board ist wahrscheinlich gut für den Anfang, wird aber irgendwann zu gross. Wie schwer bist du? Um ein zweitboard kommst du sowieso nicht herum...

Grüessli,
sheshe
sheshe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2018, 10:56   #8
billybear
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2013
Beiträge: 134
Standard

20kn in der Schweiz? urnersee und die seltenen bisentage = wenige tage auf dem see oder wie machst du das? wie schwer bist du?

bin rund 82kg. 133L wäre auch nur weil ich es fast gratis bekommen würde, dann etwas üben. ziel wäre schon etwas kleineres später, aber denke es wird mir den wiedereinstieg deutlich erleichtern als wenn ich gleich ein 105L board fahren würde..

welche guns fährst du denn?
billybear ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2018, 12:50   #9
surfred007
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2005
Ort: near "the bridge"
Beiträge: 669
Standard

Frage war zwar nicht an mich, aber ich fahre auch GUNs und zwar die Sunrays und bin super zufrieden damit. Mein Tipp: besorg dir den günstigen Screamer und Sunrays 6+7+8.6 und du bist günstig für einen riesen Windbereich gerüstet. Einziger Nachteil: alle Segel gehen sich nicht mit einem Masten aus, aber das gibt's praktisch bei keiner Marke.
surfred007 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2018, 13:37   #10
sheshe
Windsurfer
 
Dabei seit: 01/2007
Ort: bald wieder in der wärme!
Beiträge: 1.653
Standard

ich bin 73-75kg, faher aber nur Freestyle und da bin ich mit 5.3 und guter Technik fast so schnell im Gleiten wie einer mit 7ner und Freerider. Ist aber natürlich kein Massstab.

Und 20kn hast du schnell mal, bei dem Wetter in Flüelen am Felsen jeden Tag. Bielersee mit Bergwind abends. Bodensee bei SW im Frühling/Herbst. Föhn am Urni. Nordföhn im Tessin/Comersee. Wind gibts genug, man muss halt einfach mal 2h im Auto sitzen.

Ich würde dir aber auch empfehlen, den Screamer zu nehmen. Und sich dann langsam runterzuarbeiten, wenn du dich sicher auf dem Board fühlst. Für die grösseren Segel kannst du den dann immer noch brauchen.
sheshe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2018, 17:16   #11
billybear
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2013
Beiträge: 134
Standard

super danke!

denke dann werd ich mal mit einem 6.9er torro starten und die range dann gegen unten anpassen!
billybear ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Suche 4te Leine Ersatz bungee Material - Tipps? Derwenno Bauen - Reparieren - Basteln 4 26.07.2015 11:42
Ohne eigenem Material in nicht touristischem Gebiet surfen - Tipps? Bennnni Windsurfen 8 12.06.2015 07:32
anfänger sucht material (bei 80kg) - tipps? gabac Kitesurfen 7 15.05.2010 12:27
Anfänger brauche Tipps (zu Material) Daymend Kitesurfen 7 14.12.2009 09:14
Tipps? - Die richtigen Kitegrößen/Boardumstieg? (85kg, Fortgeschrittener, Wechsel auf 2010er Rebel) robinson1966 Kitesurfen 1 06.11.2009 12:31


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:21 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.