oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Produkte: Testberichte - Erfahrungsberichte - Reviews > Kiteboards
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.02.2015, 19:05   #1
Kiter-Yak
United-Ocean-Sports
 
Dabei seit: 06/2004
Beiträge: 2.003
Standard Firewire VADER erste Eindrücke von united-ocean-sports.de

Moin Moin,

Firewire hat ein neues Pferd im Stall: VADER
Wir hatten auf den Kapverden die Gelegenheit das Vader 5,5 in der Surfversion LFT für ein paar Schläge zu testen. Das Board wirkte im Vergleich zum 5.4 Vanguard zunächst etwas klobiger bedingt durch die Dicke 2 7/16. Das Vader hat gefühlt ca. 2,5 Kilo mit Pad und nach den 5 Schlägen sichtbare Dellen von den Hacken. Daher ist unbedingt die Kiteversion in FST zu bevorzugen.
Gefühlt gleitet das Vader etwas früher als das 5.4 VG. Überraschender Weise ist die Dreheigenschaft brachial. Das Vader dreht auf den Punkt mit unglaublicher Kontrolle und Geschwindigkeit. Trotz das das Heck 1-2mal wegrutschte, hatte ich nie das Gefühl von Kontrollverslust. Auffälligstes Merkmal war, dass im Turn das Vader super über das Rail gefahren werden kann. Im Vergleich zum VG wirkte es dadurch etwas surfiger. Die Laufruhe ist ausgezeichnet, wobei man berücksichtigen muß, dass die LFT Version natürlich etwas mehr flext. Wir konnten auch ein Sweet Potato in 6.0 in der Rapidfire Ausführung fahren. Auch hier waren nach ein paar Schlägen Dellen im Standbereich zu verzeichnen.
Also unbedingt die Kiteversionen bei Firewire kaufen.
Insgesamt können wir natürlich noch kein adäquates Testurteil nach den paar Minuten aussprechen, jedoch unser erster Eindruck machte uns so heiß, dass wir sofort einige Boards für die erste Kiteversion- Lieferung bestellten. Darunter auch die Größe 5.3

Aloha und Danke an Tom M. für das Testen

Den vollständigen Produktkatalog findet ihr auch auf unserer Homepage.


www.united-ocean-sports.de


Geändert von Kiter-Yak (09.02.2015 um 20:13 Uhr).
Kiter-Yak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2015, 20:06   #2
Hein Mück
On the wave
 
Dabei seit: 12/2008
Beiträge: 879
Standard Boardvergleich

Firewire hat einen genialen Boardvergleich zu den Boards. Hier kann man den Unterschied zwischen Vader und Vanguard sehr gut erkennen:

http://www.brand.boardformula.com/sh...n/12436/4391/#

Gruß
Hein Mück ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2015, 20:19   #3
handy
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2006
Beiträge: 783
Standard

zum Glück ist das ja nicht Firewire die den Vergleich machen

denn ich mag mal sehr stark an den 2.2 sq ft Unterschied bei der Fläche zweifeln !!
handy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2015, 21:14   #4
Kiter-Yak
United-Ocean-Sports
 
Dabei seit: 06/2004
Beiträge: 2.003
Ausrufezeichen Vader Vanguard vergleich

Das neue Vader Kitemodell ist bei uns eingetroffen, hier ein paar Bilder:

Reihenfolge: Vader 5.3, Vanguard 5.4 , Vader 5.5

Kiter-Yak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2015, 21:16   #5
Kiter-Yak
United-Ocean-Sports
 
Dabei seit: 06/2004
Beiträge: 2.003
Standard

Vanguard 5.4 gegen Vader 5.3



Was uns natürlich sehr freut, unsere ersten o. g. Eindrücke im Januar sind stimmig mit den gerade veröffentlichtlichen Tests der FW Teamfahrer.

Die nächsten Tage werden wir das Vader 5.5, 5.3 dann in Nordsee Bedingungen testen.

Geändert von Kiter-Yak (05.06.2015 um 07:45 Uhr). Grund: Nachtrag
Kiter-Yak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2015, 21:17   #6
Kiter-Yak
United-Ocean-Sports
 
Dabei seit: 06/2004
Beiträge: 2.003
Standard NUR BEI www.united-ocean-sports.de

Bei uns bekommt ihr eine geniale Kombination aus Tail Pad und das Frontpad als Sonderanfertigung:



Zum Gewicht:
5.5 mit 28,9 L nur 3235g
5.3 mit 25,8 L 2970g bis 3045g

Nose etwas mehr nach oben gezogen als VG
Tail etwas dünner im Vergleich zum VG

Geändert von Kiter-Yak (05.06.2015 um 07:52 Uhr). Grund: Gewicht
Kiter-Yak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2015, 10:44   #7
DieWelle
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2015
Beiträge: 572
Standard

Habe gerade die ersten 2 h auf meinem Vader 5'3" verbracht. Bedingungen waren 20-30 ktn mit 5er und 7er Kite, Atlantk mit ca 2 m Windwelle und heftigem Kabbel. Brechende Wellen nur direkt am Strand mit wenig Fehlertoleranz
Übrigens bei United-Ocean-Sports erworben, vielen Dank an Andreas! Das war nicht mein erster Kauf und wird auch nicht der Letzte gewesen sein

Habe auch das Vanguard in 5'2" und vergleiche damit.

Vader kommt mir gefühlt viel länger vor als das Vanguard. Man kann sich auf dem Vader sehr variabel positionieren, insbesondere mit dem hinteren Fuß. Sehr breiter Stance möglich, was ich mag. Beim Vanguard gibt's für mich nur wenig sinnvolle Möglichkeiten beim Stance, und man steht relativ eng mit den Füßen beisammen. Das meine ich nicht negativ, im Gegenteil. Das vereinfacht die optimale Positionierung.
Vader ist in bösem Kabbel noch softer als das Vanguard.
Überpower ist auch auf dem Vader kein Problem bzgl Kontrolle.

Mehr dann sobald ich es mal länger unter besseren Bedingungen und auch mal weniger Wind gefahren bin.

Gruß von der Welle
DieWelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2015, 22:44   #8
Kiter-Yak
United-Ocean-Sports
 
Dabei seit: 06/2004
Beiträge: 2.003
Standard

wir konnten jetzt Vader 5.5 und 5.3 in Knie bis Kopfhoch 2m testen.
kite 9 und 7 von 16-34 Knoten über den Tag ansteigend. Also beste Testbedingungen mit gut laufender Nordseewelle.
Unser Eindruck stimmt 100% mit dem Review bei http://www.straplesskitesurfing.com/...s-kitesurfing/ überein.
Wir bekamen die Rückmeldung, dass die Topturns sehr schnell und radikal aussahen mit viel Spray. Das würden wir auch gegenüber dem Vanguard hervorheben.
Alles weitere gerne im persönlichen Gespräch, da die Enscheidung ob Vader oder Vanguard sehr abhängig ist von dem jeweiligen Fahrer und Einsatzbereich
LG
www.united-ocean-sports.de

Geändert von Kiter-Yak (15.06.2015 um 23:40 Uhr).
Kiter-Yak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2015, 13:22   #9
DieWelle
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2015
Beiträge: 572
Standard

Bin das Vader jetzt 4 Tage in knie- bis kopfhohen Wellen gefahren mit Wind für 10er Kite.
Insgesamt sehr geil Ich hatte gestern meine beste Session ever Lag aber natürlich hauptsächlich an den perfekten Wellen und der relaxten Atmosphäre in La Torche - ein Traum!

Das Board ist sehr harmonisch in Turns mit beliebigen Radien.
Geht wie von selbst auch über größere Weißwasserwalzen (hat mich total überrascht bei der Form, war jetzt zum ersten Mal damit in ernsthaften Wellen wo man wirklich druckvolles Weißwasser queren muss).
Fahreigenschaften lassen sich durch Standposition stark beeinflussen.
Das größere Volumen ggü dem 5.2er Vanguard ist deutlich spürbar bei langsamen Mannövern, zB Wenden, gefällt mir sehr gut. Wenn ich das Vader, wie von FW empfohlen, 1" kleiner als das Vanguard genommen hätte, wäre ich evtl nicht so begeistert. Das 5.3er Vader ist trotzdem noch agiler als das kleinere Vanguard, würde ich sagen.

Mal schauen, ob ich beide behalte...
DieWelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2015, 12:18   #10
Dmc
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2005
Beiträge: 45
Standard

Wo steht ihr denn beim Vader mit dem vorderen Fuß (vom Heck gemessen)?
Möchte mein Board mit einem Frontpad ausstatten und bin mir nicht sicher wegen der richtigen Position!?
Dmc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2015, 16:11   #11
Kiter-Yak
United-Ocean-Sports
 
Dabei seit: 06/2004
Beiträge: 2.003
Standard

114-117cm vom Heck bis Ende Frontpad.
www.united-ocean-sports.de
Kiter-Yak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2015, 16:37   #12
DieWelle
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2015
Beiträge: 572
Standard

Ich stehe, abhängig von der jeweiligen Fahrsituation, immer irgendwo im Bereich zwischen den beiden Logos, also im Bereich auf/vor dem Firewire-Logo und ein paar cm vor dem TOMO-Logo. Ich würde den gesamten Bereich mit dem Pad abdecken, und weiter vorn noch etwas wachsen.

Geändert von DieWelle (28.06.2015 um 18:40 Uhr). Grund: Angaben korrigiert
DieWelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2015, 18:20   #13
Dmc
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2005
Beiträge: 45
Standard

Da steh ich nun ich armer Tor,.....

Glaub ich werds wohl doch erst mal mit Wachs probieren!?
Ist einfacher zu entfernen als ein falsch aufgeklebtes Pad, denk ich mal.

Was mich ein bisschen wundert ist der breite Stance, den ihr da empfehlen würdet.
Steh bei meinem Hellfire 5´10" mit dem vorderen Fuß die meiste Zeit so um die 94-100cm vom Heck, beim 2015er Mitu so um die 105-110cm vom Tail.

Würde ich beim Vader auf dem Tomo Logo stehen wären das so ca.120+cm und das bei einem viel kürzeren Board (5`3")

Trotzdem vielen Dank für die Hilfe erstmal!

LG Dmc
Dmc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2015, 18:40   #14
DieWelle
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2015
Beiträge: 572
Standard

Hab´s grad nochmal nachgemessen.
Ich stehe mit dem vorderen Fuß meistens 91-113 cm von der hinteren Spitze des Boards aus gemessen (Vader 5'3"). Das ist doch noch klar vor dem Tomo-Logo. Sorry für die Verwirrung, hatte das etwas anders in Erinnerung und musste das Board nochmal auspacken zum nachsehen
Man kann aber auf dem Vader - wenn man will - tatsächlich sehr breit stehen. Deutlich breiter als auf dem Vanguard. Das Hellfire kenne ich leider nicht.
DieWelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2015, 21:40   #15
Kiter-Yak
United-Ocean-Sports
 
Dabei seit: 06/2004
Beiträge: 2.003
Standard

hellfire hat einen kleineren Stance. Ca. FW Logo bzw. max.
Schau Dir einfach unser Vader Bild an. das Maß an dem roten Streifen passt für 5.5-5.3-5.1
http://www.united-ocean-sports.de/in...firewire/vader
Kiter-Yak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2015, 08:11   #16
Jan:)!
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2002
Beiträge: 3.321
Standard

Zitat:
Zitat von Dmc Beitrag anzeigen
Glaub ich werds wohl doch erst mal mit Wachs probieren!?
Das ist doch ein guter Plan.
Da sieht man dann auch relativ gut, bis wo man steht.

Zitat:
Zitat von Dmc Beitrag anzeigen
Steh bei meinem Hellfire 5´10" mit dem vorderen Fuß die meiste Zeit so um die 94-100cm vom Heck, ... Würde ich beim Vader auf dem Tomo Logo stehen wären das so ca.120+cm und das bei einem viel kürzeren Board (5`3")
Ich hab bei Vanguard und Hellfire etwa den selben Stance.
Stehe da regelmässig auch bis über 120cm.



Ist zwar das Vanguard, aber das wird da nicht anders sein.
Wenn du nicht auch in Richtung Freestyle gehen willst, dann kommst du eventuell mit weniger aus.

Hatte auch schon mal über ein Pad nachgedacht und es dann aus dem Grunde verworfen - im Prinzip müsste ich übers ganze Board ein Pad kleben
Jan:)! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2015, 17:10   #17
BammBam
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2009
Ort: 300 Meter zur Ostsee
Beiträge: 314
Standard

Wo die Füße stehen hängt sicherlich auch etwas von der Körpergröße und länge der Beine ab.
Jan scheint ja ziemlich groß zu sein und hat daher sicher auch einen weiteren Stance.
Mein Hauptstehbereich liegt auf dem 5.3er Vader zwischen 85 cm - 110 cm von der Spitze des Hecks gemessen.
Gewachst hab ich mein Board aber auch bis zum Tomo Logo um auch mit breiterem Stance halt zu haben. Kommt ja mal vor das man nach nem Sprung den Fuß weiter vorne hat.





Zum Board an sich. Ich finde es etwas wendiger als das Vanguard und ich kann damit selbst in kleinen Ostseewellen schon ne Menge Spray erzeugen.
Mir gefällt es richtig gut und ich hoff bald mal in richtige Wellen zu kommen.



Übrigens beim Surf Shop Kiel erworben, vielen Dank an Eike! Das war nicht mein erster Kauf und wird auch nicht der Letzte gewesen sein
BammBam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2015, 20:29   #18
Kiter-Yak
United-Ocean-Sports
 
Dabei seit: 06/2004
Beiträge: 2.003
Standard

Denke wer sich für das Vanguard oder Vader interessiert sollte unbedingt auch hier mal lesen, http://www.kiteforum.com/viewtopic.p...9943&start=400
Kiter-Yak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2015, 12:39   #19
SurfShopKiel
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2011
Ort: Klausdorfer Weg 167, 24148 Kiel
Beiträge: 1.502
Standard

Wir bekommen schon im Juli wieder frische Vaders und Vanguards in 5'3 und 5'2

Vorbestellen lohnt sich, es sind noch ein paar wenige Bretter frei (15/20).

Andere Größen trudeln in den darauffolgenden Monaten wieder ein.

Eike vom Surfshop Kiel
http://www.surfshop-kiel.de/
http://www.facebook.com/SurfshopKiel
http://www.twitter.com/surfshopkiel
SurfShopKiel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2015, 13:24   #20
Kiter-Yak
United-Ocean-Sports
 
Dabei seit: 06/2004
Beiträge: 2.003
Standard

unsere Kunden erhalten nun optional ein Vulldeck 5mm in Dakine Muster und farblich abgestimmt auf das vanguard oder Vader. Ab nächste Woche lieferbar

Vader und Vanguard sind lieferbar. 2 Testboards werden am 05.07. frei.
LG Andreas
www.united-ocean-sports.de
Kiter-Yak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2015, 21:27   #21
Kiter-Yak
United-Ocean-Sports
 
Dabei seit: 06/2004
Beiträge: 2.003
Standard

Moin,

Vader und Vanguard sind wieder lieferbar. Wer Interesse hat und unsicher ist ob Vanguard oder Vader, dem helfen wir gerne. Auch Testmöglichkeiten bestehen von NL-HH-Kiel-Hanstholm.
einfach anrufen für Termin oder in HH abholen.
LG
Andreas
www.united-ocean-sports.de
Kiter-Yak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2015, 12:53   #22
Hein Mück
On the wave
 
Dabei seit: 12/2008
Beiträge: 879
Standard

Warum ein Tomo Board Kitesurfboard keine Eintagsfliege ist, sieht man in diesem Video:https://www.youtube.com/watch?v=jWjC...be&app=desktop

Man bekommt mit einem Vader oder Vanguard einfach mehr Turns hin
Hein Mück ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2015, 18:07   #23
Kiter-Yak
United-Ocean-Sports
 
Dabei seit: 06/2004
Beiträge: 2.003
Standard

Hier mal ein paar news von FW

http://surfforum.oase.com/showthread...27#post1229327

LG

Andreas
Kiter-Yak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2015, 19:10   #24
Dubalicious
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2014
Beiträge: 18
Standard

Hi, fahre aktuell ein SS Angry swallow 2015. Bin auch eigentlich sehr zufrieden mit dem Board, das einzige Problem ist das ich mit meinen 95kg ziemlich viel Druck in der Tüte brauche damit das Board Spaß macht. Hat von euch jemand einen direkten Vergleich mit dem Vader gehabt? Ich suche nämlich noch ein 2. Board das auch bei weniger Wind noch gut läuft.
Dubalicious ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2015, 20:24   #25
Hein Mück
On the wave
 
Dabei seit: 12/2008
Beiträge: 879
Standard

Ich bin das Angry Swallow nicht gefahren. Falls es dir nützt:
Ich wiege 100kg und fahre das Vader in 5.5. Mit meinem 9er Reo komme ich bei 16/17 Knoten gut weg.

Gruß Daniel

Geändert von Hein Mück (25.11.2015 um 20:08 Uhr).
Hein Mück ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2015, 14:10   #26
Dubalicious
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2014
Beiträge: 18
Standard

Das hört sich super an. Wahrscheinlich dann mit dem 12er Schirm, oder?
Bei 16/17 Knoten fahr ich zwar auch, aber kann maximal Höhe halten und das mit nem 14er. Dann muss ich jetzt nur noch schauen wo ich das Brett mal testen kann. Irgendwelche Tipps rund um Kiel?

Grüße Lars
Dubalicious ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2015, 14:14   #27
Dubalicious
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2014
Beiträge: 18
Standard

Ok, oben steht's ja....
Dubalicious ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2015, 20:08   #28
Hein Mück
On the wave
 
Dabei seit: 12/2008
Beiträge: 879
Standard

Zitat:
Zitat von Dubalicious Beitrag anzeigen
Das hört sich super an. Wahrscheinlich dann mit dem 12er Schirm, oder?
Bei 16/17 Knoten fahr ich zwar auch, aber kann maximal Höhe halten und das mit nem 14er. Dann muss ich jetzt nur noch schauen wo ich das Brett mal testen kann. Irgendwelche Tipps rund um Kiel?

Grüße Lars
Ich wollte mit meinem 9er Reo schreiben. Ich habe gar keinen größeren Kite, weil dann bei uns eh keinen Wellen sind. Ein 12er nehme ich im Urlaub dazu
Testen kannst du natürlich bei mir. Ich fahre allerdings irgendwo zwischen Weissenhaus und Timmendorfer Strand.

Gruß
Hein Mück ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2015, 10:27   #29
Guido.s
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2014
Beiträge: 963
Standard

Zitat:
Zitat von Dubalicious Beitrag anzeigen
Hi, fahre aktuell ein SS Angry swallow 2015. Bin auch eigentlich sehr zufrieden mit dem Board, das einzige Problem ist das ich mit meinen 95kg ziemlich viel Druck in der Tüte brauche damit das Board Spaß macht. Hat von euch jemand einen direkten Vergleich mit dem Vader gehabt? Ich suche nämlich noch ein 2. Board das auch bei weniger Wind noch gut läuft.
Ich hatte das auch. Mir ging es viel zu spät los.
Das das fett Druck braucht kann ich bestättigen.

Das Vader ist da ne ganz andere Nummer.
Das 5,5 er kannst du gar nicht mit dem SL vergleichen.
Ich war eigentlich schon komplett weg von Boards ohne Nase. Bis ich erst das Vanguard und dann das Vader fuhr
Guido.s ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2015, 10:29   #30
Guido.s
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2014
Beiträge: 963
Standard

Ich bin gespannt, bin jetzt vom 5.5 er eine Nummer kleiner gegangen.
Mal sehen wie das 5.3 er fährt.

Da mein Kumpel ein 5.5 er hat, bin ichbauf den direkten Vergleich gespannt.

Aber das wird wohl erst im Frühjahr stattfinden.
Guido.s ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2015, 18:48   #31
Guido.s
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2014
Beiträge: 963
Standard

Wenn ich jetzt den Swallow Test auf Gleiten TV sehe muss das 2016 er komplett anders sein?
Guido.s ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2015, 19:04   #32
Jan:)!
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2002
Beiträge: 3.321
Standard

Laut gleiten.tv war das ja schon immer der Frühgleiter bei Slingshot.
Ich kanns auch nicht ganz nachvollziehen, hängt eventuell auch vom Kite oder den sonstigen Bedingungen ab.
Jan:)! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2015, 19:17   #33
Guido.s
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2014
Beiträge: 963
Standard

Zitat:
Zitat von Jan:)! Beitrag anzeigen
Laut gleiten.tv war das ja schon immer der Frühgleiter bei Slingshot.
Ich kanns auch nicht ganz nachvollziehen, hängt eventuell auch vom Kite oder den sonstigen Bedingungen ab.
Also das 2015er war das definitiv nicht! Deshalb wunder ich mich jetzt.

Da war ein Tyrant deutlich früher unterwegs. Ich hab mein 2015er direkt wieder verkauft. Da war mir das Tyrant deutlich lieber.

Aber wenn das neue so wäre wie geschrieben, wäre es eine Alternative zum 5,5er Vader ?
Guido.s ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2015, 19:24   #34
Jan:)!
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2002
Beiträge: 3.321
Standard

Zitat:
Zitat von Guido.s Beitrag anzeigen
Also das 2015er war das definitiv nicht! Deshalb wunder ich mich jetzt.
Ich werd's nicht anzweifeln - wenn die Tester das so empfinden, dann ist das eben so
Der Test vom 2015'er http://gleiten.tv/index.php/video/ac...1691/page/351/ ist praktisch identisch.
Jan:)! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2015, 22:33   #35
Kiter-Yak
United-Ocean-Sports
 
Dabei seit: 06/2004
Beiträge: 2.003
Standard

3.8 Kilo das muss ein Messfehler sein.
Kiter-Yak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2015, 20:11   #36
Dubalicious
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2014
Beiträge: 18
Standard

Krasser Test, da müssen die Jungs und Mädels von Slingshot aber mal ein paar Cent extra in die Kaffekasse werfen.
So wie ihr berichtet scheint das Vader ja ordentlich früher in Fahrt zu kommen. Ich hoffe ich hab bald Zeit den Unterschied rauszufinden.
Dubalicious ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2015, 14:02   #37
Kiter-Yak
United-Ocean-Sports
 
Dabei seit: 06/2004
Beiträge: 2.003
Standard

kurze Beschreibung VD vs. VG
https://m.youtube.com/watch?v=7Pbhzs...ature=youtu.be

Man muss nur die Nasale Sprache ertragen
Kiter-Yak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2015, 20:28   #38
www.kite-surf.com
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2002
Beiträge: 982
www.kite-surf.com eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Super Vergleich. Welche Größe sollte ich beim Vanguard nehmen? 5.4 oder 5.6 mit 90+kg?
www.kite-surf.com ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2015, 21:41   #39
Kiter-Yak
United-Ocean-Sports
 
Dabei seit: 06/2004
Beiträge: 2.003
Standard

5.4 passt sehr gut zu 90++

LG www.united-ocean-sports.de
Kiter-Yak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2015, 00:23   #40
Hein Mück
On the wave
 
Dabei seit: 12/2008
Beiträge: 879
Standard

Zitat:
Zitat von www.kite-surf.com Beitrag anzeigen
Super Vergleich. Welche Größe sollte ich beim Vanguard nehmen? 5.4 oder 5.6 mit 90+kg?
Ganz klar 5.4!
Hein Mück ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Firewire Vader SurfShopKiel Kiteboards 2 09.02.2015 18:24
RPM in SPO mit United Ocean Sports am Sa 31.7. Hein Mück Kitesurfen 0 30.07.2010 15:28
Testmöglichkeit RPM in SPO Südstrand von United Ocean Sports (heute, 18.05.10) Hein Mück Kitesurfen 0 18.05.2010 14:47
Osteraction by United Ocean Sports (in Workum) Konza News - von Herstellern, Shops, ... 0 26.03.2010 19:04
Neue United Ocean Sports Seite online Konza News - von Herstellern, Shops, ... 6 23.03.2010 19:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:02 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.