oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Produkte: Testberichte - Erfahrungsberichte - Reviews > Kites
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.09.2015, 07:37   #1
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 7.649
Standard Slingshot Fuel 2016

Fuel 2014

FUEL2015

surf expo 2016

http://www.slingshotsports.de/kite/rpm.html
http://www.slingshotsports.com/2016-Fuel

unterschiede zum vorgänger:

ein großes einlassventil das ohne adapter mit jeder pumpe funktioniert (bajonettverschluss).
einzelne tuchbahnen sind anders geschneidert (siehe bilder unten) ob das jetzt design ist oder leichte änderungen beinhaltet weis ich nicht.
für mich fliegen sie gleich, wir konnten keine unterschiede ausmachen.

trimm:
für maximales lowend die backlines 1 knoten kürzer als die frontlines knüpfen (backstallfrei).
den fuel fliege ich im freeridemodus zugabbau u. wake eigenschaften auch hier noch komplett ausreichend u auch besser für loops.
wer noch mehr richtung wake gehen will damit sich der kite nach dem aushaken nicht mehr bewegt
hängt einfach in den wakemodus (20 sekunden) den RPM zb fliege ich nur im wake modus (ausgenommen loops).

ventile
das einlassventil http://youtu.be/Ue6Askm_KQc funktioniert ohne adapter mit jeder pumpe, es ist baugleich mit dem cabrinha ventil (bei cab. ab 2013).
zum snowkiten ist das große einlassventil top, vor allem das auslassen der luft mit dicken handschuhen funktioniert gut.
bei sand würde ich das auslassventil zum auslassen benutzen u das einlassventil nur zum einlassen.
so ist die gefahr das sand in das system kommt geringer.
das richtige verschließen des auslassventils > http://youtu.be/Ue6Askm_KQc

vom cab. manual:

ausbau ventil
https://www.youtube.com/watch?t=103&v=X-PBgFCFplA






material
alles hat vor und nachteile, mit 2 lastfäden wird das ganze wieder schwerer.
gleitschirmhersteller skywalk testete mit dem kitemagazin die tücher.

http://surfgalerie.oase.com/data/719...0_15_48_11.jpg

http://surfgalerie.oase.com/data/719...0_15_48_28.jpg

http://surfgalerie.oase.com/data/719...0_15_48_22.jpg

test von hersteller TEJIN im kitelife magazin
die vorteile von double ripstop in horizontaler und vertikaler zugrichtung geht zu lasten der diagonalen bruchlast (45grad).



fuel safety:
im video ca. 21kn 11qm als 4leiner OHNE bridle > https://youtu.be/QvwtJ3ERTAk
er wird zwar nicht komplett drucklos wie ein RPM oder rally >> https://youtu.be/uXj9nlCrOP8
aber hat dennoch so wenig zug das ich die safetyleine zw. den zähnen halten konnte.

umso kleiner der kite desto weniger weit rutscht die bar nach vorne. bei großen kites wie turbine 17m natürlich sehr weit.
wird aber dafür auch komplett drucklos im gegensatz zu anderen systemen.

slingy vorreiter bei SFS safety, splitstrut, boots, onepump, fast track, FCS II finnen,
verschiedene barbreiten u leinenlängen viele ziehen jahre verspätet nach...

4leiner, bridles, 5.leine > alles ist möglich

bridles:
ausgeliefert wird er mit bridles, er hat zwar so etwas mehr depower fliegt aber komisch bzw ungeeignet zum loopen
u. für hohe jumps funktionieren diese auch nicht.
am ehesten noch für 13qm. ich habe 7,9,11,13 mit bridles geflogen und sie bei jedem kite abmontiert ohne bridle ist er geiler.
wer die bridles abbaut (5 min) sollte vorher noch ein foto machen u. abspeichern (bild 1).

5.leine:
mehr depower, ist aber im lieferumfang nicht dabei, eine drann zu basteln ist keine hexerei…
winkowska und rienstra fliegen ihn zb als 5 leiner !

4leiner:
der fuel hat keine dicke tube und lässt sich daher sehr schön mit der boardkannte bei überpower zum windfenster bringen.
für rider über 70kg ist die depower auch ohne setzen boardkannte komplett ausreichend.

der zugabbau ist auch als 4 leiner deutlich besser als beim RPM, dice, gts3, bandit (und die vielen anderen gemäßigten freestyler….)
die besseren slingy teamrider: linus erdmann, sam light, pkra rider borisow, andre phillip etc.
aber auch die italy und russischen teamrider fliegen ihn nur als 4 leiner. https://vimeo.com/142813297

c-kites allgemein erleben seit ca. 1 jahr markenübergreifend ein echtes revival. wieso, vielleicht um sich von der masse abzugrenzen ^^
das unikat fuel (seit 2001) ist ein funktionierender 4 leiner und als 4 leiner c-kite trifft er in eine marktlücke.
für mich gibt es keinen grund einer 5.leine weder zum wasserstart noch für den zugabbau.

er kann mit überkreuzten leinen nach hause kiten was mit einem 5.leiner nicht geht.
gerade beim üben von tricks dropt man den kite oft u. bei handlepassbeginner steht der kite auch öfters auf mittagspause.

barkräfte,lenkung
haltekräfte für einen untrainierten urlaubskiter mittel, für einen trainierten leicht. lenkkräfte mittel bis hoch, gedepowert hängen die steuerleinen
durch und man braucht mehr lenkausschlag also genau das was ein wavekite nicht machen darf (aber viele wavekites daran leiden).
im wakemodus senken sich alle barkräfte nochmals um ein drittel.
die lenkung ist direkt, wobei der RPM 2015 durch seinen neuen
extrem kurzen bridles ohne pulleys (> sofern richtig angeknüpft frontlines ganz lang backlines ganz kurz) auch super direkt im vergleich zu seinem vorgänger ist.

depower
die depower ist ausreichend. ich teile mir mit meiner frau (52kg) die fuel range.
der kite läuft mit seiner dünnen tube auch gut höhe.
natürlich ist aber so eine dünne tube anfälliger für strömungsabrisse. ein rpm steht da schon stabiler wenns um strömungsabrissen geht.

wasserstart:
rpm, turbine,rally bringe ich als 4 leiner problemlos im tiefen wasser ohne board bei 7-8 kn raus raus. (ungeübte brauchen 1-2kn mehr)
den fuel als 4 leiner ab etwa 10kn. es gilt die regel: wenn er mit dem fuel ins fahren kommt ist er auch startbar.
ich starte immer rückwärts, die fetten vorlaufleinen laden zum anfassen ein.
durch ziehen einer steuerlein ab ca. 13 kn. mit boots sowieso kein problem (gegendruck).

lowend:
für einen echten c-kite gar nicht schlecht, ein genauer quervergleich mit rpm steht noch aus,
aus dem gefühl heraus das gleiche lowend wie ein rpm. wer aber eine leichtwind-wakestyle-zugmaschine für am binnnsee
sucht (schwere fahrer) ist mit einem RPM 14m und seinen 27m besser drann.

7+9qm werden mit 20m bar geflogen, 11+13qm mit der 23m bar
fliegt er 7+9qm mit der 23m bar wird der lift & das lowend natürlich besser. megalooper greifen daher zur den 23m leinen.
oder eben an spots wo es schwierig ist hoch zu springen…. wer eine kickerwelle hat nimmt die 20m sie machen auch mehr spass.

lift u hangtime:
um richtig hoch zu kommen bedarf es schon gutem wind.
hangtime ist schlecht also die beste voraussetzung für einen super zugabbau.
z.b. ein bandit hat eine gute hangtime aber keinen zugabbau.
der fuel hat so gut wie kein delta, beim zusammenrollen am strand zieht es mir immer einen grinser auf weil das teil fast ein rechteck ist

der unterschied zu einem high depower c-kite alleine beim aufrollen ist schon sehr groß,
hier erkennt man gut den deltashape oder gar eine negative abströmkante...

loop:
mind. die 2- fache querbeschleunigung des RPM, wie bei allen c-kites lieber etwas höher springen um auch sicher gefangen zu werden.

bar:
barbericht ist extra, ich und meine kumpels bevorzugen die guardian bar mit "adjuster unten“ sie ist leichter und hat einen stopper zum boots anziehen.

upwind:
alle 4 größen ziehen für einen "c-kite" gut höhe.

zum schluss:
ich denke doch das 90 % der freestyler dem RPM aus der slingy reihe dem vorzug geben (der RPM ist im wakemodus auch richtig geil zum aushaken).
der fuel (since 15 years) ist in eine marktlücke/nische gestoßen, ein echter 4 leiner c-kite mit kultstatus der auch funktioniert.

viele die sich weiterentwickeln möchten haben das problem das sie nicht umgreifen, es fehlt immer nur ein kleines stück.
speziell bei BJ oder 313. der fuel hat so geilen zugabbau > er liefert das kleine stück das fehlt. man sollte ihn nicht als profi kite sehen
sondern einen kite der hilft umzugreifen und genau da scheitern ja die meisten. der fuel liefert das kleine extrastück.

bild1






super-slack without 5th line




lg tom

www.kiteshop.at
https://www.facebook.com/kiteshop.at
https://www.facebook.com/SlingshotAustria
https://instagram.com/slingshotaustria

Geändert von ripper tom (24.10.2015 um 16:50 Uhr).
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2015, 07:42   #2
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 7.649
Standard

SLINGSHOT COMPSTICK SENTINEL BAR 2016

www.vimeo.com/132503479
https://youtu.be/YYoiv-2WGCs (houston)
http://youtu.be/RPNxVW7TJvg (REAL review)
http://www.slingshotsports.de/kite/c...-sentinel.html
www.slingshotsports.com/Bars

SLINGSHOT COMPSTICK GUARDIAN BAR 2016

www.vimeo.com/132679705
http://youtu.be/m-SVcH1ciiQ (REAL review)
http://www.slingshotsports.de/kite/c...-guardian.html
http://www.slingshotsports.com/Bars

sentinel vs. guardian bar
https://youtu.be/Nqii2nJxmo4

einfache sache
jede bar funktioniert auf ALLEN slingshot kites bis mind. 2009 runter.
die 20" x 23m ist eine universalbar es lassen sich damit ALLE modelle und ALLE größen fliegen (bei 14+17m mit lowend abstrichen).

3 verschiedene bargrößen
17" x 20m (43cm x 20m)
20" x 23m (51cm x 23m)
22" x 27m (56cm x 27m)

alle 3 bargrößen gibt es in 2 varianten
sentinel bar adjuster oben, ausdrehbar am qr, svievel, ohne stopper
guardian bar adjuster unten, swievel, mit stopper,

änderungen
feinerer bargrip, kleinere floater, gummis für leinenenden, kürzere leash (nicht mehr hp tauglich).
die sentinel bar lässt sich leichtgängig von hand ausdrehen (bei großen kites mit druck macht das der swievel von selber).
der auslösemechanismus im inneren erinnert stark an das north QR.
der trimmblock (adjuster) der sentinel bar lässt sich leicht verschieben und auf die armlänge einfach anpassen. der magnet
hält den baumelden adjustertampen. die ganze haptik der bar wurde nochmals gesteigert.

sentinelbar verstellbarer depowerweg

ich selber bevorzuge die guardian bar (adjuster unten) für mich die perfekte bar:
sie ist etwas leichter u. kleiner gebaut, billiger, und den stopper kann ich zum boots anziehen und aufkreuzen verwenden.
80% werden wohl aber zur sentinel bar (adjuster oben+ausdrehbar) greifen. der preis wird wieder eine 50:50 verteilung ergeben (so schätze ich das mal).

keine verstellbare bar
zu jeder kitegröße gehört eine gewisse leinenlänge und barbreite damit der winkel und das gefühl das gleiche bleibt. die bar „innen“ anhängen ist nicht das gleiche wie eine echte kurze bar. seit 09 wird das bei slingy so gemacht. eine reserve bar für den urlaub braucht man, deshalb stellt sich die frage der barbreitenverstellung gar nicht u. mit der mittleren bar lassen sich alle größen fliegen. hier noch ein guter artikel dazu.

adjusterbedienung (guardian bar)
https://vimeo.com/82418907
das ganze geht dann auch im überpowerten bereich. dreht der swievel nicht aus, adjuster ein wenig ziehen (besser erreichbar) mit einem finger dagegen schlagen. silikonöl+sandfrei halten tut dem swievel gut.

QR+loop
die auslösekraft der guardian bar beträgt bei 100kg ca. 7kg. ein selbstversuch mit 100kg last:
https://youtu.be/aEXz1-iMRRw?list=UU...fpurhMjhnXg5zg
die sentinel bar löst nochmals leichter unter last aus.

safety 5 leiner
manche kites fangen nach dem auslösen zum fliegen an u. manche nicht, eine fixe einstellung des stoppknoten der 5.leine funktioniert eben nicht für alle kitegrößen. kommt der kite nach dem auslösen auf den rücken zum liegen ist der kite meist tot u. lässt sich nicht mehr starten.

safety über 1 frontline
slingy bietet seit 2009 eine SFS, so wie es jetzt in letzter zeit auch alle anderen hersteller übernommen haben.
der kite wird schneller drucklos als mit einer 5. leine und kann sich auch nicht in diese 5. leine einwickeln

video single frontline safety
www.youtube.com/watch?v=uXj9nlCrOP8




100 umdrehungen sind kein problem für die bungee-safetyleine. in diesem video
http://youtu.be/rDh2rHBh8sk
trotzdem sollte man vor oder nach dem kiten das bungee 1-2m rausziehen damit es sich wieder ausdreht.

safety varianten
safety mode
auslösbarer selbstmord 1
auslösbarer selbstmord 2
selbstmord 3

bei auslösbaren selbstmord 1+2 rutscht der ring bei verlust der bar genauso dämlich nach unten wie bei den anderen herstellern, da lobe ich mir selbstmord 3.

sicherheitsupdate, richtige befestigung der leash, umbauten
umbau dauert 10min, leash vorne + kein karabiner. ein weiterer vorteil wer die bar verliert stürzt nicht sofort und kann sich an der leash zur bar ziehen, eben so wie es auch die pros machen….
http://www.youtube.com/watch?v=5kO5ZQcoQ7I
http://surfgalerie.oase.com/data/701...m/P1700768.JPG
https://youtu.be/kFiZ7JaKRNI
3:45 bis 4:20
https://youtu.be/GLGpTUOK36E



leinen und leinenlänge
die frontlines sind bei slingshot dicker als die backlines! um die verschiedene dehnung auszugleichen (fronleinen70 % steuerleinen 30% zug) ein nachjustieren weil sich die leinen verschieden dehnen erspart man sich somit. sollte dennoch der seltene fall eintreten das eine einzelne leine eine andere länge aufweist, lässt sich diese leicht recken siehe unten bei „trimm“.

was bei anderen marken an vertrimmten kites dadurch herum fliegt ist enorm, 80 % davon bemerken es nicht einmal, die höchste zahl an vetrimmten kites sieht man jedoch bei den 5 leiner kites bei den hobbykitern.

einstzbereich RPM

einsatzbereich TURBINE

einsatzbereich FUEL

barbreite in zoll und leinenlänge in meter RALLY

barbreiten u. leinenlängen (bei fuel+rpm für 9qm die 17" )


vorteile für unhooked
bei der guardian bar (adjuster unten) gibt es mit 47cm den längsten depowerweg am markt u. somit halten sich die einschlag-schmerzen im suicide betrieb in grenzen.

TRIMM

stopper ausbau in 2min
http://www.youtube.com/watch?v=sBA0gL5lVKk

stopper einbau
der stopper hat 2 verschieden große löcher
der depowertampen hat in diesen bereich auch 2 verschiedenen stärken. der einbau des stoppers ist ebenfalls in 2 min erledigt.

pigtails, anderer kitemarken, andere bar etc
so sehen die slingy leinen aus (1.bild). es können bei bedarf die serienpigtails an den leinen abgemacht werden (alle 4 leinen schlaufe)
oder einfach die pigtails tauschen (knoten/schlaufe).

die bar ist somit für alle 4-leiner kites einsetzbar. genial einfach > einfach genial.





slingtech
http://www.slingshotsports.de/kite/slingtech.html

UMBAU AUF ADJUSTER OBEN
(bei 6:00 bis 7:00 einen feinen stahldraht wie bei 7:45 verwenden!)

TRIMM

single frontline safety auslösen

adjusterbedienung

self landing

pro bar

sentinelbar verstellbarer depowerweg

stopper

suicide & CSS ausdrehen

safety bunge auswechseln

safety release bungee auswechseln

lines

loop

butter box

WASSERSTART
www.vimeo.com/71677733
www.vimeo.com/48475137
www.vimeo.com/68921036

die bar hat EXTRA fette vorlaufleinen zum starten. den wasserstart können alle slingy`s auch bei 7-8 knoten (fuel 11kn) im tiefen wasser ohne board.

rückwärts
kite schön mittig in der powerzone ausrichten, die bar richtig nehmen also rot links!! adjuster aufmachen > volle power! mit beiden händen an den fetten vorlaufleinen ziehen und so lange halten bis der kite nicht mehr höher steigt, danach eine backline auslassen, der kite dreht sich.zeigt die frontube nach oben sofort depowern.
bei extrem wenig:
wind ganz vorne am enden der vorlaufleinen greifen! den kite hochpumpen d.h. anziehen, nachgeben,anziehen….

normal über eine lenkleine
kite schön mittig in der powerzone ausrichten, adjuster aufmachen>volle power, bar anpowern,
in eine vorleine greifen kite dreht u. startet; bei extrem wenig wind: weiter vorne am ende der vorlaufleine greifen und kräftig ziehen damit sich der kite bereits in der powerzone dreht blos nicht zum windfenster wandern lassen. hat sich der kite gedreht sofort depowern damit er leichter hoch fliegt.

lg tom
www.kiteshop.at
www.facebook.com/kiteshop.at
www.facebook.com/SlingshotAustria
http://instagram.com/slingshotaustria

Geändert von ripper tom (16.02.2016 um 08:35 Uhr). Grund: update: video umbau auf adjuster oben
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2015, 07:43   #3
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 7.649
Standard

platzhalter
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2015, 15:00   #4
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 7.649
Standard

sex für 1 jahr

ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2015, 11:32   #5
2D-Kiter
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2013
Beiträge: 143
Standard

Nicht schlecht.

Du bist auf die Sentinel Bar umgestiegen?
2D-Kiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2015, 19:28   #6
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 7.649
Standard

benutze sentinel u. guardian. neues vid zur sentinel:
https://youtu.be/YYoiv-2WGCs
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2015, 19:33   #7
PhoenixGT
...
 
Dabei seit: 12/2011
Beiträge: 2.255
Standard Account gelöscht

Xxx

Geändert von PhoenixGT (10.11.2017 um 15:00 Uhr). Grund: Account gelöscht
PhoenixGT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2015, 16:51   #8
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 7.649
Standard

ja geile sache ein 4 leiner

ich habe jetzt oben im 1. beitrag bissal was getippt zum 2016er:

http://surfforum.oase.com/showpost.p...85&postcount=1
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2015, 20:28   #9
snapback
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2015
Beiträge: 163
Standard

https://instagram.com/p/9OboO2kBPF/?...y=linuserdmann

sam light fragt in den kommentaren wie linus den fuel mit 6 leinen findet - wirds wohl bald wie beim neuen cab chaos oder vegas hadlow einen 6 line modus geben?
snapback ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2015, 15:11   #10
PhoenixGT
...
 
Dabei seit: 12/2011
Beiträge: 2.255
Standard Account gelöscht

Xxx

Geändert von PhoenixGT (10.11.2017 um 15:00 Uhr). Grund: Account gelöscht
PhoenixGT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2015, 21:37   #11
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 7.649
Standard

https://vimeo.com/108526324
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2015, 10:47   #12
sundevit
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2010
Ort: Darß / Bodden
Beiträge: 1.857
Daumen hoch

Zitat:
Zitat von ripper tom Beitrag anzeigen
benutze sentinel u. guardian. neues vid zur sentinel:
https://youtu.be/YYoiv-2WGCs
Danke für das vid - bei 0:36 wird ja gezeigt, daß die Bar de facto doch einen Stopper hat, wie g**l ist das denn? Muß ich nachher gleich mal ausprobieren, da wäre ich nie drauf gekommen, daß das so funktioniert.

@Tom: Danke für den Hinweis auf das komplette Herausziehen des verdrehten bungees, der ist mir schon aufgefallen und ich fragte mich, wie der sich wohl wieder entdrehen soll...

So schade, daß ich meinen letzten verbliebenen Rebel nicht mit dieser Bar fliegen kann - ich nutze die nur noch!
sundevit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2015, 09:15   #13
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 7.649
Standard

70 % der 5.leiner piloten fliegen mit einer vertrimmten 5.leine herum.
war letzte woche in italy an einem spot mit mehr als 100 kitern da kommt man aus den kopfschütteln nicht mehr raus.

backlines, frontlines, 5.leine. alle 3 leinen werden unterschiedlich stark belastet u. verkürzen (nicht dehnen) sich in alle richtungen.
die breite masse merkt nicht einmal das der kite nicht mehr so funktioniert so wie er soll.
http://surfforum.oase.com/showthread.php?t=153600

der wasserstart ist sicher kein argument für die 5.leine am fuel. wenn der wind reicht, das er mit einem fuel ins fahren
kommt, ist er auch immer startbar. genial auch rückwärts mit seinen extra dafür vorgesehenen fetten vorlaufleinen.

die safety mit nur einer bar und einem fix eingestellten stoppknoten für 6-14qm funktioniert nicht.
sicher funktioniert die safety gut aber entweder der kite wird nicht ganz drucklos oder er steigt hoch.
eine kite mit nur einer bar u. fix eingestellte stoppkugel für alle kitegrößen funktioniert nicht.

man kann sich eines echten heritage-4leiners erfreuen, der noch dazu funktioniert und eben dadurch in eine marktlücke trifft,
(ich mag die einfachheit eines 4 -leiners direkt angeknüpft) aber egal, wer es lieber mag, montiert euch eine 5. leine, 6 leinen, bridles
ein fuel ist ein fuel..

ps:
der 11er ist wirklich ein genialer kite ich liebe das teil, hat aber eine dünne fronttube und stallt bei windlöchern wie es am binnesee oft vorkommt gern.
da steht ein 10er rpm oder 12er rpm mit seiner dickeren tube doch stabiler.
auch der 13er fuel steht bei kackböen mit windlöcher stabiler.
es macht peng und er fliegt bei strömungsabriss wie ein toter vogel vom himmel > egal er kann sich ja nicht einwickeln

11er > mein liebling zum aushaken:

ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2015, 09:44   #14
sundevit
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2010
Ort: Darß / Bodden
Beiträge: 1.857
Standard

@Tom: ich hab jetzt mal versucht, das Clamcleat der Bar wie im Video als Stopper einzusetzen. Runter geht, aber wo ist der Trick für rauf? Im Video schieb der einfach die Bar dagegen - da tut sich nix
sundevit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2015, 10:33   #15
Soso000
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2012
Beiträge: 328
Standard

Andere Frage: Auf dem "Ripper-Sex Jahres-Bild" sieht es so aus, als wäre die linke Boot mittig und die rechter eher aussen montiert. Ist das so? Und wenn ja, steckt da ein spezieller Trick dahinter? Oder mal probiert?
Soso000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2015, 11:16   #16
PhoenixGT
...
 
Dabei seit: 12/2011
Beiträge: 2.255
Standard Account gelöscht

Xxx

Geändert von PhoenixGT (10.11.2017 um 15:00 Uhr). Grund: Account gelöscht
PhoenixGT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2015, 13:14   #17
Largorn
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2010
Beiträge: 316
Standard

Zitat:
Zitat von sundevit Beitrag anzeigen
@Tom: ich hab jetzt mal versucht, das Clamcleat der Bar wie im Video als Stopper einzusetzen. Runter geht, aber wo ist der Trick für rauf? Im Video schieb der einfach die Bar dagegen - da tut sich nix
Im offiziellen Slingshotvideo zum Depoweradjuster (https://vimeo.com/143276779, aus Toms Ausgangspost) wird das Ding auch nicht als Stopper bezeichnet. Da wird explizit gesagt, dass sich der Adjuster nur verschieben lässt wenn keine Last auf dem System ist und daher vor der Session eingestellt werden muss.
Largorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2015, 14:09   #18
Soso000
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2012
Beiträge: 328
Standard

Zitat:
Zitat von PhoenixGT Beitrag anzeigen
Der Grund dahinter ist der Parallaxenfehler
Danke, o.k. ich erkläre es mal ausführlich:
Ich beziehe mich auf die sichtbare Position anhand der roten Schienen. Dort ist erkennbar, dass der linke Boot ca. 4 cm von der äußeren Position entfernt montiert sein muss und rechts an der Schiene fast kein Platz mehr sein kann (die Schiene endet an der Spitze von dem weissen Dreieck). Wenn Du die Linie von der Innenkante von dem Boot verlängerst und noch etwa 2cm dazugibst kommst Du auf die Position der Schraube und die wäre nur wenige cm von diesem Ende der Schiene entfernt. Damit müsste der linke Boot eher mittig positioniert sein. Der Verstellbereich der Schiene wäre dann ca. 8 cm.

Der rechte Boot scheint dagegen ca 7 cm nach von der inneren Position der Schiene entfernt zu sein, die äußere Position der rechten Schiene ist ca ein cm unterhalb der Spitze von dem unteren Dreieck. Wenn man wiederum die Linie vom Boot verlängert und etwa 2 cm dazu gibt, sieht man, dass die Schraube etwa auf der Spitze vom Dreieck ist, also etwa am äußeren Ende der Schiene.

Dies kommt auch hin: Aus dem Abstand von ca 7 cm bei einem Verstellbereich von ca 8 cm ergibt sich auch, dass der Boot nicht mittig sein kann, sondern sehr weit aussen sein muss. Damit müsste der rechte Boot fast die äusserste Aussenposition haben.
Aber natürlich alles ungenau, man müsste es vergrößern, den Winkelfehler mathematisch bestimmen und millimetergenau ausmessen . Ausserdem könnte die Positionierung der Graphik nicht zuverlässig sein, so dass man darüber statistische Betrachtungen anstellen könnte .

Aber die genaue Position der Bindungen scheint vielleicht zu den letzten großen Geheimnissen der Profi-Kiterei zu gehören .

Die Position der Schiene: guckst Du hier

http://www.google.de/imgres?imgurl=h...IVCogsCh0T4QCf
Soso000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2015, 14:58   #19
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 7.649
Standard

Zitat:
Zitat von PhoenixGT Beitrag anzeigen
Der Grund dahinter ist der Parallaxenfehler
ja richtig.
das ist ja lustig über was ihr euch gedanken macht. ich habe das foto extra nocheinmal nachgestellt
http://surfgalerie.oase.com/data/739...efrection_.JPG
http://surfgalerie.oase.com/data/739/211.JPG
ausserdem egal, ich fahre den stance komplett aussen mit 190cm

@sundevit
ich habe ja im barbericht geschrieben das mir die guardianbar (adjuster unten) lieber ist weil sie im vergleich zur sentinelbar leichter ist und einen stopper hat.

der depowerweg der sentinelbar (adjuster oben mit magnet) lässt sich easy auf die armlänge einstellen.

ja runter geht der cleat sehr leicht aber unter spannung der leinen nicht mehr hoch. du musst die frontlines entspannen d.h. mit 2 finger in den swievel greifen u. gleichzeitig den cleat nach oben schieben (während der fahrt kompliziert u. du brauchst lange arme). also der von houston kiteboarding redet da blödsinn.
hier noch ein video zum cleat: https://vimeo.com/143276779 wie largorn schon richtig sagte...

fuel & rpm im wakemodus fliegen da gehen die barkräfte richtung null.
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2015, 17:13   #20
Soso000
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2012
Beiträge: 328
Standard

ja danke und irgendwie schade, dass da kein neuer Geheimtrick hinter steckt - oder er ist so geheim, dass die Boots schon die Farbe wechseln und sich von Geisterhand verstellen...
Soso000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2016, 08:05   #21
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 7.649
Standard

Winkowska & Light (bereits zum 4.mal) räumen ab:

http://www.triplesinvitational.com/n...-invitational/

https://vimeo.com/169890951
https://vimeo.com/170309860
https://vimeo.com/realwatersports/videos
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2016, 10:58   #22
max.ler
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 08/2016
Beiträge: 4
Standard

Moin, ich muss das Thema mit dem Clamcleat bei der Sentinel-Bar nochmal aufgreifen. Ich hab mir die 2016er Sentinel-Bar vor Kurzem neu gekauft und kriege den Clamcleat nicht nach oben, auch nicht an Land ohne Leinenspannung. Hat noch jemand ne Idee was das Problem sein könnte?
max.ler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2016, 11:25   #23
sundevit
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2010
Ort: Darß / Bodden
Beiträge: 1.857
Standard

Du mußt das so wie bei dem North-Clamcleat machen, also erst seitlich das obere Ende des Tampens heraus- und dann soweit durchziehen, wie es beliebt, dann unten heraus, dann kräftig den Tampen wieder auf zwei gleichlange Seiten ziehen.

Obacht, ich hatte letzte Woche einmal versucht, den maximal möglichen Depowerweg einzustellen und hab das Clamcleat auf 10cm an den Swievel heran geschoben - das war zu viel, der Adjuster ließ sich nicht mehr bedienen.
sundevit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2016, 13:29   #24
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 9.658
Standard

Mal so generell FUEL ab 2015

Die eingebaute Bridle.

Fliegt da jemand mit oder baut ihr die generell ab?

Mich würde interessieren ob der Fuel mit der Bridle so ein bißchen RPM Gene bekommen hat?
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2016, 15:41   #25
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 7.649
Standard

Zitat:
Zitat von max.ler Beitrag anzeigen
Moin, ich muss das Thema mit dem Clamcleat bei der Sentinel-Bar nochmal aufgreifen. Ich hab mir die 2016er Sentinel-Bar vor Kurzem neu gekauft und kriege den Clamcleat nicht nach oben, auch nicht an Land ohne Leinenspannung. Hat noch jemand ne Idee was das Problem sein könnte
Das geht schon wie sundevit schon sagt ohne Leinenspannung, schau mal genau wie die Tampen geführt sind. Es ist wie beim NKB Clamcleat manche Kiter ziehen am Cleat (z.B. Russenstart) das Cleat rutscht runter und verkürzt den Depowerweg (ist ja verstellbar wg Armlänge, Trimm bleibt immer gleich!)
Geht aber dann unter Last nicht mehr hoch. Für Russenstart etc. in den Swievel greifen u. nicht am Cleat packen.

Die neuen Bars sind mit einem Schrauben blockiert den es anscheinend auch zum Nachrüsten gibt. D.h. der Depowerweg ist verstellbar für die Armlänge anpassbar kann aber dann fixiert werden siehe Bilder unten.






Zitat:
Zitat von Bazzat Beitrag anzeigen
Mal so generell FUEL ab 2015 Die eingebaute Bridle.
Fliegt da jemand mit oder baut ihr die generell ab? Mich würde interessieren ob der Fuel mit der Bridle so ein bißchen RPM Gene bekommen hat?
Also mit den Bridles fliegt er einfach scheiße das habe ich ja immer geschrieben.
Montiert man den Schrott ab hat man jede Menge an Ersatzteilen und einen geilen echten 4-Leiner C-Kite
Ab 2017 hat er keine Bridles mehr. Bin grad in Liznjan und ich hoffe es kracht die Bora ordentlich rein hab 7+9 Fuel zum Loopen mit.
(leider noch 2016er)
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2016, 07:25   #26
max.ler
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 08/2016
Beiträge: 4
Standard

Danke für die Antworten! Ich hab gerade gesehen, dass in meiner Bar schon so ein trim block lock verbaut ist. Da muss man sich dann auch nicht wundern, dass man das clamcleat nicht verschieben kann...
max.ler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2016, 16:27   #27
PhoenixGT
...
 
Dabei seit: 12/2011
Beiträge: 2.255
Standard Account gelöscht

Xxx

Geändert von PhoenixGT (10.11.2017 um 14:56 Uhr). Grund: Account gelöscht
PhoenixGT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2017, 10:02   #28
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 7.649
Standard

Pigtails an der 2016er Bar checken !

http://surfforum.oase.com/showthread.php?t=168867
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vergleich Cabrinha Switchbl/crossbow zu slingshot fuel ? hdkuchen Kitesurfen 6 04.05.2013 15:38
Slingshot Fuel 08er 9 und 13 qm FHaH Archiv - Kitesurfen [B] 1 15.06.2009 10:17
Takoon Skoop 14m²/ Slingshot Fuel 9m² / Anzug / Kiteleinen / Lycras / Bar mv-sports Archiv - Kitesurfen [B] 0 29.06.2007 01:26
Slingshot Fuel 04 vs slingshot fuel 05??? Hinkel Kitesurfen 11 25.02.2006 21:54
Slingshot fuel 2004 ideale range??? Didadups Kitesurfen 12 30.10.2003 12:30


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:19 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.