oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Kitesurfen
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Kitesurfen Achtung: Bitte Vorgaben beachten!

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.12.2019, 17:44   #1
Kitefan123
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2019
Beiträge: 62
Standard Ummantelter Tampen?

Hi!

Habe mir letztens eine Gaastra X5 in 50cm für meinen 12er gekauft und spiele mit dem Gedanken sie zu ersetzen durch z.B. eine Cabrinha Trimlite Overdrive, da ich einen ummantelten Tampen eig. recht ansprechend finde und ich damit auch meinen 18er fliegen möchte und die X5 dafür ev. auch ein wenig zu schmal ist?

Jetzt habe ich keine Erfahrung mit ummantelten Tampen und habe gelesen, dass es wohl nicht nur Fans davon gibt. Und es soll wohl auch Probleme mit dem QR der Cabrinha gegeben hat, dass die Bar nicht ganz hoch gerutscht ist weil es wohl einen Knoten geben soll der sie daran hindert.

Deshalb meine Fragen:

Ummantelter Tampen ja/nein?
Trimlite Overdrive gut? (Soll sehr schwer sein?)
QR Probleme mittlerweile behoben? (Würde wohl eine '18 oder '19 werden.)
50cm ausreichend für 18er? (Oder 56cm ohnehin zu wenig?)

Alternative wäre sonst ev. noch eine fixe Trimlite mit 60cm?



Grüße,
Christian
Kitefan123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2019, 23:19   #2
Maurice MS
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2014
Beiträge: 543
Standard

Ich bin einen Spark in 17 mal mit einer 54 oder 56er bar geflogen Und auch mal mit einer 65er. Für mich steht fest: große Schirme unbedingt mit möglichst größer Bar! Meinen 18er Velocity bin ich bis jetzt nur mit der 65er geflogen. Kein cm zu viel an der Bar!
Maurice MS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2019, 08:11   #3
sixty6
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 1.430
Standard

EIne 50er Bar an nem 18er Kite macht soviel Sinn wie das Lenkrad eines Gokarts an nem LKW. Kann man schon machen, aber dann is es halt sch...
Ich wuerde eine 60er nehmen oder größer.
Ich nutze nicht ummantelte Tampen.
Nachteil ist, die verschleissen schneller - Vorteil, man sieht den Verschleiß. Was jetzt besser ist sei dahingestellt. die Ungemantelten rutschen aber besser durch das bar-auge und nd sind lleichter zu verstellen, leichter zu ersetzen ( was aber wiegesagt auch oefter der fall ist wegen hoeherem Verschleiß). Ich mag lieber ohne - geschmack- und gewohnheitssache!
sixty6 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2019, 09:48   #4
Kitefan123
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2019
Beiträge: 62
Standard

Zitat:
Zitat von sixty6 Beitrag anzeigen
EIne 50er Bar an nem 18er Kite macht soviel Sinn wie das Lenkrad eines Gokarts an nem LKW. Kann man schon machen, aber dann is es halt sch...
Ich wuerde eine 60er nehmen oder größer.
Ich nutze nicht ummantelte Tampen.
Nachteil ist, die verschleissen schneller - Vorteil, man sieht den Verschleiß. Was jetzt besser ist sei dahingestellt. die Ungemantelten rutschen aber besser durch das bar-auge und nd sind lleichter zu verstellen, leichter zu ersetzen ( was aber wiegesagt auch oefter der fall ist wegen hoeherem Verschleiß). Ich mag lieber ohne - geschmack- und gewohnheitssache!
Oh ich dachte ummantelte Bars lassen sich eher leichter schieben als "nackte". Dann ist wohl ohne Ummantellung sinnvoller und dafür den Tampen ab und an mal tauschen. Kostet ja nix.

Zitat:
Zitat von Maurice MS Beitrag anzeigen
Ich bin einen Spark in 17 mal mit einer 54 oder 56er bar geflogen Und auch mal mit einer 65er. Für mich steht fest: große Schirme unbedingt mit möglichst größer Bar! Meinen 18er Velocity bin ich bis jetzt nur mit der 65er geflogen. Kein cm zu viel an der Bar!
Alles klar dann wohl eine eigene Bar für den 18er. Oder gibt es verstellbare Bars im Bereich 55-65 oder so? Habe das Gefühl die verstellbaren sind immer eher kleiner ausgelegt so im Bereich 46-54 oder so.



Grüße,
Christian
Kitefan123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2019, 10:33   #5
joeach500
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2016
Beiträge: 53
Standard

Ich habe mir all die Jahre wenig Gedanken um die Barbreite gemacht.
Zum 17er, später 18er Jet gab es die passende Gaastra 52cm X-X2 Bar und fertig.
Das geht, auch wenn jeder cm mehr natürlich tendenziell besser ist.
Aber schon rein geometrisch ist der Unterschied beim Lenken an der Steuerleine relativ gering und bei den großen Schirmen greift man sowieso einfach in die Leine, weil der Barweg, egal ob 52cm oder 60cm, oft genug bei Weitem nicht ausreicht.

Jetzt habe ich zwar 60cm Bars, aber da hängt dann ein 21m Speed dran, es ist wieder das selbe.

Geändert von joeach500 (11.12.2019 um 09:32 Uhr).
joeach500 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2019, 12:23   #6
Kitefan123
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2019
Beiträge: 62
Standard

Zitat:
Zitat von joeach500 Beitrag anzeigen
Ich habe mir all die Jahre wenig Gedanken um die Barbreite gemacht.
Zum 17er, später 18er Jet gab es die passende Gaastra 52cm X-X2 Bar und fertig.
Das geht, auch wenn jeder cm mehr natürlich tendenziell besser ist.
Aber schon rein geometrisch ist der Unterschied beim Lenken an der Steuerleine relativ gering und bei den großen Schirmen greift man sowieso einfach in die Leine, weil der Barweg, egal ob 52cm oder 60cm, oft genug bei Weitem nicht ausreicht.

Jetzt habe ich zwar 60cm Bars, aber da hängt dann ein 21m Speed dran, es ist wieder das selbe.

Mach da keine Wissenschaft draus, dein Equipment ist gut jetzt für den Anfang.

Geh' lieber Kiten!
Okay, Chef!

Nächster Urlaub mit Kiteoption leider erst im Mai. Da macht man sich um sowas halt Gedanken um die Zeit zu vertreiben.



Grüße,
Christian
Kitefan123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2019, 13:43   #7
77Simon
Wieder-Einsteiger
 
Dabei seit: 06/2019
Beiträge: 78
Standard

@kite Fan:
Was hast du denn jetzt als großen kite?
Wenn du schon ein GA Spark 12er und die Passende Bar hast ... dann halt auch ein 17er Gaastra ( one oder Spark) , denn da passt die Bar sehr gut.
77Simon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2019, 15:56   #8
Kitefan123
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2019
Beiträge: 62
Standard

Zitat:
Zitat von 77Simon Beitrag anzeigen
@kite Fan:
Was hast du denn jetzt als großen kite?
Wenn du schon ein GA Spark 12er und die Passende Bar hast ... dann halt auch ein 17er Gaastra ( one oder Spark) , denn da passt die Bar sehr gut.
Einen Spleene QX2 17,7. Die Spleene Bar ist auch nur 52cm aber ich dachte mir breiter kann nicht schaden.



Grüße,
Christian
Kitefan123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2019, 16:38   #9
BassT
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2014
Beiträge: 173
Standard

Ich würde das mit deiner vorhandenen Bar erstmal ausprobieren, denn das ist wie so vieles auch Geschmackssache. Ich fahre z.b. gerne kleine Bars und das auch an großen Kites. Find das liegt einfach besser in der Hand und man verlenkt den Kite nicht so leicht. Schnell muss für mich ein Kite nur in der Welle oder auf dem Foil sein, und da sind die dann meisten so klein, dass die kleine Bar gut funktioniert.

Matten mal außenvor, 50cm ist so ein Mittelmaß, dass für die meisten Kites gut funktioniert, daher erstmal probieren. Was du allerdings beachten solltest, wenn du eine Fremdbar benutzen möchtest, ist die Safety und die Höhe des Y. Die GA Bar müsste ein Y bei ca. 5-6m haben (vielleicht kann das hier jemand bestätigen). Die Cab Bar hat ein V, d.h. die Frontleinen teilen sich direkt über dem Adjuster. Somit ist der Winkel, der oben am Kite ankommt, ein anderer. Das kann die Flugeigenschaften schon deutlich verändern. Weiß nicht genau wie das beim Spark ist, aber die Core Kites fliegen mir V-Bar ziemlich komisch.
BassT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2019, 17:38   #10
Kitefan123
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2019
Beiträge: 62
Standard

Hi!

Habe schon öfters gelesen von Leuten die V Bars an Y Kites fliegen und umgekehrt und der generelle Konsens war meistens "geht fliegt bisschen anders."

In jedem Fall hat die X5 das Y in 6m und Spleene meint "Für optimales Flugverhalten sollte die Bar ein V oder niedriges Y haben.", sollte also passen.

Safety haben beide SFS. Müsste nur noch schauen ob die X5 auch 9m hoch kommt beim auslösen.



LG,
Christian
Kitefan123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2019, 17:51   #11
joeach500
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2016
Beiträge: 53
Standard

Was die GA Bar anbelangt:
die rutscht nach dem Auslösen weit genug für den 18er Jet hoch, kein Problem wegen der Safety also.

Geändert von joeach500 (11.12.2019 um 09:31 Uhr).
joeach500 ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Probleme Depower Tampen Wechsel, Slingshot Compstick Sentinal 2017 - Tipps? Maximilian.OL Kitesurfen 3 15.07.2019 09:35
Slingshot Depower Tampen spleißen - Empfehlungen für guten Tampen? hansenhinnerksen Bauen - Reparieren - Basteln 2 23.10.2017 19:50
North Depower Tampen selbst anfertigen? Kielwasser Kitesurfen 3 10.10.2011 17:12
Bandit - Tampen - Hilfe Hollow Kitesurfen 12 31.03.2008 08:43
Tampen reißt andauernd (Recon Bar) The sky is the limit Kitesurfen 15 08.01.2007 20:44


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:52 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.