oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Produkte: Testberichte - Erfahrungsberichte - Reviews > Kiteboards
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.09.2011, 16:05   #1
hai777
ProBoarding.de
 
Dabei seit: 03/2004
Ort: Insel Rügen / Thiessow
Beiträge: 790
Pfeil North Team Series 2012



Das Team Series 2012 ist gekommen um zu Siegen und eine absolute Neuentwicklung. Eine Waffe für die Freestyle Fraktion für die der Begriff aggressiv neu definiert werden muss. High Performance trifft auf gemäßigten Komfort mit viel Potential. Mehr Rocker durch die neu gestaltete Scoopline, erlauben einen extrem kraftvollen Style ohne große Abstriche im Komfort hinnehmen zu müssen. Durch die Kombination edelster Materialien, konnte ein bemerkenswert geringes Gewicht bei hoher Stabilität erzielt werden. Die Team Edition bietet seine exklusive Leistung nicht nur dem ProKiter an, auch unbekannte Freestyle Talente bekommen mit dem Team Series mehr Aufmerksamkeit.

Gleiten /Geschwindigkeit: Das Team Series ist neben dem Select, einer der absoluten Frühgleiter. Der sportlich straffe Rumpf, setzt die Leistung vom Kite eins zu eins um. Selbst schwerere Fahrer kommen mit dem Board schnell in eine freie Gleitlage. Die Geschwindigkeiten die das Team Series erreicht sind gut, und für das etwas losere Board völlig ausreichend. An den Top Speed eines Select kommt es allerdings nicht heran.

Agilität: Mehr Rocker für mehr Drehfreude, und das in fast allen Bedingungen. Reine Freestyle Boards, haben in der Regel so ihre Schwierigkeiten mit Kabbelwasser und verunglückten Landungen, das Team Series zeigt sich davon völlig unbeeindruckt. Wirklich enge Radien erfolgen mit viel Druck auf der Kante und zum switchen ist ein mittlerer Impuls nötig. Einen erheblichen Geschwindigkeitsverlust und unkontrolliertes Ausbrechen konnten wir nicht feststellen.

Komfort: Das Team Series überrascht seinen Fahrer. Es erwartet ihn kein knüppelhartes Trainigs-Gerät mit Langzeit Schäden, sondern wirklicher Komfort in maßen. Spritzwasser findet keine Erwähnung und Höhe läuft es reichlich mit viel Biss. Gefahren wurde das Team Series in der Größe 137×41, Fahrer um die 80kg + kamen mit dem Board auch bei Überpower sehr gut zu recht. Lediglich leichtere Fahrer um die 70kg und weniger empfanden das Board mit viel Druck im Kite etwas zu groß.

Springen: Durch das etwas lose BoardFeeling, benötigt das Team Series keine lange Vorbereitungszeit zum Absprung hin. Kurzes und spontanes Ankanten mit präziser Führung und die gute Torsionssteifigkeit sorgen für einen Parade-Pop mit viel Dampf. Die Landungen fallen aufgrund des Längen-Breiten Verhältnisses durchweg sicher und kippstabil aus. Das Quattro V-Bottom unterstützt spürbar die Finnen und schafft im Anschluss eine sofortige, sichere Führung.

Fahrkönnen /Einsatzbereich: Interessenten sollten sich vom Begriff ” Team ” nicht abschrecken lassen. Jeder Kiter der über ein mittleres Fahrkönnen verfügt, dürfte mit dem Series zurecht kommen und schon etwas mit dem Potenzial anfangen können. Die Konstruktion und Gestaltung ist in erster Linie auf Freestyle ausgelegt, dennoch kann das Board durch seine hervorragenden AngleitLeistungen, klare Linien und den durchaus gute Komfort, auch für Freerider mit Ambitionen eine interessante Wahl sein.

Fazit: Unser Fazit zum North Team Series 2012 und wietere Bilder findet Ihr wie immer auf ProBoarding.de





hai777 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2011, 20:46   #2
tom the ripper
 
Beiträge: n/a
Standard

......

Geändert von tom the ripper (15.11.2011 um 15:42 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2011, 15:32   #3
fleckeby-kiter
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2011
Beiträge: 90
Standard

Hab mir heute das Team Series gekauft und es sieht schon mal richtig geil aus
Wie äußert sich die Einstellung der fußpads auf das Fahrverhalten?
( Pads weit nach aussen verschoben oder pads eher zur Mitte des boards verschoben)
Auf den Bildern sieht man das die pads ziemlich weit aussen sind und man somit einen breiteren stand hätte.
fleckeby-kiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2011, 20:29   #4
Hoim
#WiesoWeshalbDarum
 
Dabei seit: 05/2008
Ort: Schlumpfhausen
Beiträge: 1.320
Standard

Zitat:
deshalb gehen diverse custom boards mit runder kante später los und ziehen auch schlechter höhe als die boards mit den eckigen/scharfen kanten.
deshalb kann man ja auch eckige kanten bestellen bei core wenn man lust hat
Hoim ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2011, 21:07   #5
kiki_buh
www.nickjabs.com
 
Dabei seit: 09/2006
Ort: Kiel
Beiträge: 1.058
kiki_buh eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard Garantie

.. Hi Tom,

kannst Du mir bitte antworten, wie lang die Garantie auf Teamseries 2012 seitdem Kauf gültig ist ?


Danke.


Grüß,
Nick
kiki_buh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2011, 00:41   #6
tom the ripper
 
Beiträge: n/a
Standard

...

Geändert von tom the ripper (15.11.2011 um 11:38 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2011, 11:41   #7
chri
teebag
 
Dabei seit: 04/2005
Ort: Österreich
Beiträge: 1.083
chri eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von tom the ripper Beitrag anzeigen
bei der gewährleistung ist halt beweislastumkehr
das ist ja so nicht ganz richtig:
2 Jahre Gewährleistung gegenüber dem Händler (der Hersteller hat mit der Gewährleistung erst mal nichts zu tun).
1. Jahr ist die Beweislast beim Verkäufer sprich Händler
2. Jahr beim Käufer
Ansprechpartner im Gewährleistungsfall ist IMMER der Händler und NIE der Hersteller. Im Normalfall wird sich dann der Händler über den Regressweg wieder etwas vom Hersteller holn aber wenns hart auf hart geht steht der Händler dafür grade und nicht der Hersteller.
Ein Händler kann die Gewährleistung NIE ausschließen, selbst bei gebrauchter Ware muss er 1 Jahr geben (Beweislast wechselt dann bei 6 Monaten).

Garantie ist eine freiwillige Leistung, in diesem Fall vom Herstellers. Normalerweise deckt eine Garantie mehr ab als die Gewährleistung. Zumindest war das mal der Gedanke dahinter - man bietet dem Kunden mehr als ihm gesetzlich ohnehin zusteht.
Eine Garantie ist rein freiwillig und kann auch vom Händler gegeben werden (z.B. Bestpreisgarantie, Passformgarantie etc.)


Darum auch immer wieder der Hinweis wendet euch an den Händler denn gegenüber dem Hersteller hat man zumeist keinen Anspruch!
Man muss aber auch anmerken, dass namhafte Hersteller in anderen Branchen schon lange Weltweite Garantien geben über die man auch im Ausland und über den Gewährleistungszeitraum hinaus Service bekommt.
chri ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2011, 15:41   #8
northkites
Vertrieb Deutschland
 
Dabei seit: 01/2007
Beiträge: 370
Standard +6 Warranty - Garantieverlaengerung

+6 WARRANTY - GARANTIEVERLAENGERUNG

Registriere dein North Produkt kostenlos hier auf unserer Webseite innerhalb von 60 Tagen nach Kauf und erhalte eine Garantie von weiteren 6 Monaten, zusätzlich zu den nationalen Gewährleistungsbestimmungen deines Landes!

Bedeutet: alle Kites, Bars und Boards, die nach dem 1.08.2011 gekauft und innerhalb von 60 Tagen registriert wurden oder werden, erhalten z.B. in Deutschland zusätzliche 6 Monate Garantie.

für Deutschland gilt also: 24 Monate Gewähleistung + 6 Monate Garantie

Viel spaß mit euren neuen Toys

Geändert von northkites (25.10.2011 um 18:10 Uhr).
northkites ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2011, 23:33   #9
stever
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2007
Ort: Berlin
Beiträge: 1.505
stever eine Nachricht über ICQ schicken stever eine Nachricht über MSN schicken
Standard

thema gewährleistung: bei neuware 1 jahr händler/hersteller in D und 1 jahr bei umgekehrter beweispflicht. Egal ob north 6 monate mehr gibt, vorm gesetzgeber ist alles gleich (also im streitfall).

zum board: das geilste am losen feeling plus die kombination an unklarem pop, selbst im kabbel, was ich jeh erlebt habe. die landungen ein traum. über den preis können wir streiten und die entity straps/pads sind nicht mein fall (hab sie vorher getestet, wie auch das board, und die entity nicht genommen). hoffe diese dünne bauweise sowohl an den finnen wie auch an den schienen hält (laut north solls 100% halten). jetzt über 3 monate bei unterschliedlichsten bedingungen gefahren und nur happy.

Geändert von stever (15.11.2011 um 00:08 Uhr).
stever ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2011, 10:57   #10
Magico
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von chri Beitrag anzeigen
1. Jahr ist die Beweislast beim Verkäufer sprich Händler
2. Jahr beim Käufer


Zitat:
Zitat von stever Beitrag anzeigen
thema gewährleistung: bei neuware 1 jahr händler/hersteller in D und 1 jahr bei umgekehrter beweispflicht. Egal ob north 6 monate mehr gibt, vorm gesetzgeber ist alles gleich (also im streitfall).
Das ist schlichtweg nicht Richtig, wo habt Ihr denn eure Weisheiten her? Wenigstens ein Blick zu Google oder ins nächste WIKI schafft Klarheit bevor man was falsches postet, über das man nicht wirklich Bescheid weiß....

Insgesamt 24 Monate Gewährleistung. Nach 6 Monaten Beweislastumkehr § 476 BGB. D.h. der Kunde muss nach den 6 Monaten beweisen, daß der Mangel beim Kauf vorhanden war. Innerhalb der 6 Monaten muss der Verkäufer beweisen, daß der Mangel beim Gefahrenübergang nicht da war.
Bei Gebrauchtwaren kann der Verkäufer die Gewährleistung auf 1 Jahr herabsetzen.

Die Garantie kann der Hersteller frei definieren. Die Gewährleisung nicht und die bleibt auch unberührt.

Erläuterung:
Im Handel ist die Garantie eine zusätzlich zur gesetzlichen Gewährleistungspflicht gemachte freiwillige und frei gestaltbare Dienstleistung eines Händlers oder Herstellers gegenüber dem Kunden. Wird eine solche Beschaffenheits- oder Haltbarkeitsgarantie abgegeben, so ist § 443 Abs. 2 BGB anwendbar. Die Garantiezusage bezieht sich häufig auf die Funktionsfähigkeit bestimmter Teile (oder des gesamten Geräts) über einen bestimmten Zeitraum. Bei einer Garantie spielt der Zustand der Ware zum Zeitpunkt der Übergabe an den Kunden keine Rolle, da ja die Funktionsfähigkeit für den Zeitraum „garantiert“ wird. Die Garantie ist jedoch üblicherweise ausgeschlossen, wenn die Ursache des Defekts beim Kunden liegt oder der Kunde versucht hat, selbst eine Reparatur durchzuführen. Für Form und Inhalt der Garantieerklärung gelten beim Verbrauchsgüterkauf besondere Bestimmungen.

Abgrenzung der Qualitätsgarantie gegenüber der Gewährleistung:
Häufig wird sie jedoch mit dieser verwechselt. Ein wichtiger Unterschied zwischen Garantie und Gewährleistung besteht in folgendem:
Garantie: ein zwischen Käufer und Verkäufer abgeschlossener Vertrag, der dem Käufer eine unbedingte Schadensersatzleistung zusichert.
Gewährleistung: definiert eine zeitlich befristete Nachbesserungsverpflichtung ausschließlich für Mängel, die zum Zeitpunkt des Verkaufs bereits bestanden.
Im juristischen Sinn definiert eine Garantie die vertraglich vereinbarte Verpflichtung eines Garanten, während die Gewährleistung direkt aus dem Gesetz abzuleiten ist. Die gesetzliche Gewährleistung bezieht sich auf die Mangelfreiheit des Kaufgegenstandes zum Zeitpunkt der Übergabe an den Käufer. Genaueres siehe Gewährleistung. Sie beträgt nach § 438 BGB allgemein 24 Monate und kann bei Gebrauchtwaren per AGB oder einzelvertraglich auf zwölf Monate verkürzt werden. Der Kunde kann daher seine Rechte bei Lieferung eines mangelbehafteten Gegenstandes nunmehr zwei Jahre lang (bzw. ein Jahr bei gebrauchten Waren, sofern kaufvertraglich vereinbart) geltend machen. Zu Gunsten des privaten Käufers gegenüber dem gewerblichen Verkäufer wird beim Verbrauchsgüterkauf in den ersten sechs Monaten nach Übergabe vermutet, dass die Ware schon zum Lieferzeitpunkt defekt war, es sei denn, der Verkäufer kann nachweisen, dass der Mangel zum Zeitpunkt der Lieferung noch nicht bestand. Reklamiert der Kunde später als sechs Monate nach dem Kauf, so kehrt sich die Beweislast um, d.h. er muss beweisen, dass der Gegenstand schon bei der Übergabe einen Mangel aufwies.
Für den Kunden ist zu beachten, dass durch eine Garantiezusage die gesetzliche Gewährleistung in keinem Fall ersetzt oder gar – im Umfang oder der Zeitdauer – verringert werden kann, sondern immer nur neben der bzw. zusätzlich zur gesetzlichen Gewährleistung Anwendung findet.

Grüße
Bernd
  Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2011, 02:26   #11
stever
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2007
Ort: Berlin
Beiträge: 1.505
stever eine Nachricht über ICQ schicken stever eine Nachricht über MSN schicken
Standard

ja toll, du hast recht. da habe ich wohl, was in deutschland als standardgarantie gehandelt wird, verwechselt mit der gesetzlichen gewährleistung. da müssen wir nicht streiten, denn da haste recht.

abgesehen davon ist das board spitze aber viel zu teuer.
stever ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
North Rebel 2012 phdrms Kitesurfen 21 15.11.2011 08:03
North Team Series 131/40 komplett TBL Archiv - Kitesurfen [B] 7 05.03.2011 13:22
Nobile 50Fifty, Styx, Team Series, Kaos oder Chit Chat lanakite Archiv - Kitesurfen [S] 3 27.01.2011 10:42
Boardfrage North (schwanke zwischen Jaimie, Select und Team Serie 2010) onkelz65 Kitesurfen 15 08.04.2010 08:42
Was haltet Ihr von der Range North bei 73kg ? AC71 Kitesurfen 0 28.02.2010 18:34


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:27 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.