oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Produkte: Testberichte - Erfahrungsberichte - Reviews > Kiteboards
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.05.2011, 09:35   #1
hai777
ProBoarding.de
 
Dabei seit: 03/2004
Ort: Insel Rügen / Thiessow
Beiträge: 790
Pfeil Slingshot Dialer 2011



Slingshot’s Dialer ist die Antwort auf die Frage, was soll ich fahren… an Tagen mit wenig Wind und Welle. Da Nord und Ostsee kaum verwertbaren Swell bei Wind-Mangel produzieren ist die Frage berechtigt und die Antwort Dialer 5’10″ passend. Shaper Tony Logosz geht bei der Formgebung und Ausstattung auf Nummer sicher. Ein äußerst gut ausbalancierter FishShap in Länge und Breite, ein Quad-Setup für maximales Höhe Fahren auch im unteren Windbereich und die sehr robuste und optisch ansprechende Bambus-Furnier Konstruktion ergeben zusammen den Dialer 5’10″.

Angleiten: Kaum ein anderes Konzept spielt in diesem Bereich so sehr seine Stärken aus wie ein Fish. Der Dialer gleitet nicht nur sehr früh, er fühlt sich zudem in der Angleit-Phase frei und flüssig an und nimmt sofort Führung über die Finnen auf.

Durchgleiten: Das Board gleitet auch längere Distanzen ohne größere Kite-Unterstützung sauber durch. Die Geschwindigkeit wird verhältnismäßig langsam abgebaut, was in langgezogenen Bottom Turn’s zu einem kurzzeitigen Verlust der Leinen-Spannung führen kann. Mit etwas Druck auf’s Heck und leichtem Dreh-Impuls kann diese aber wieder hergestellt werden.

Geschwindigkeit: Plan gefahren mit entsprechender Laufruhe zeigt der Dialer im Ansatz RaceBoard Qualitäten. Die Geschwindigkeit fällt auf Flachwasser recht hoch aus. In kabbeligen Wellen hingegen möchte es auf Grund seines Volumens im Tempo etwas gezügelt werden um die Laufruhe nicht zu stark zu beeinträchtigen. Grundsätzlich liefert das Quad-Setup und die OutLine auch bei höheren Geschwindigkeiten eine sichere und kontrollierte Führung.

Höhelaufen: Der Dialer läuft dank seiner hervorragenden Führung über die 11,5 und 10,8 cm langen Finnen und der überwiegend geraden OutLine eine beeindruckende Höhe. Den Raum nach Luv muss sich der Fahrer nicht erst mühevoll über lang gefahrene Schläge erarbeiten, im Gegenteil relativ kurze Etappen schaffen schon Distanz zum Ufer. Selbst Switch bzw. FrontSide gelingt das Höhefahren einfach.

Laufruhe: Die Laufruhe ist stark abhängig von den Bedingungen in denen es gefahren wird. In kleinen bis mittleren Wellen wirkt das Board lebendig und sehr gut kontrollierbar. Fährt man den Dialer in größeren sortierten Wellen läuft er erstaunlich ruhig. Eine erschwerte Kontrolle und Unruhe tritt erst bei kräftig unsortierten Verhältnissen auf. Schwerere Fahrer werden diese Unruhe nicht ganz so störend empfinden.

Bottom Turn: In langgezogenen Bottom Turn’s mit großen Radien läuft der Dialer fast ohne Geschwindigkeits-Verlust sauber und soft über die Rail’s. Engere Radien bei denen sich das Heck förmlich eingräbt erfolgen mit deutlich mehr Druck, was das Tempo zwar reduziert aber die Fahrstabilität auf Grund der Breite und der Volumen-Verteilung zu keiner Zeit negativ beeinflusst.

Cutback: Mit dem Dialer 5’10″ lässt sich aus jeder noch so kleinen Vorlage ein Cutback bzw. Cutback ähnlicher Turn zirkeln. Werden die Wellen größer, steigt auch der Krafteinsatz um das Board sauber durch den Turn zu führen. Über das ausgeprägte FishTail lassen sich bei geringerer Geschwindigkeit relativ enge Radien vollziehen, die besten Werte zeigt das Board allerdings im mittleren bis weiten Radien Bereich.

Agilität: Mit einer Länge von 179 cm und 53 cm an seiner breitesten Stelle scheint der Dialer nur eingeschränkt in Frage zu kommen. In der Praxis jedoch zeigte er sich überraschend lebendig und so überzeugend in seiner Fahrstabilität, dass der Fahrer sich auf dem Board durchaus großzügig bewegen kann. Die Agilität ist somit auch beim Fahrer zu Suchen. Das Board verträgt extrem viel Schräglage und Gewichtsverlagerung zur Nose hin was einen sehr bewegten Fahr-Stil fördert. Bis auf die Fußschlaufen, besitzt der Dialer einen hervorragenden Komfort und harmonischen Verlauf.

Fazit: Unser Fazit zum Slingshot Dialer 2011 und weitere Bilder findet Ihr wie immer auf ProBoarding.de





hai777 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Slingshot Coupe 2011 hai777 Kiteboards 0 09.05.2011 11:20
Slingshot PIT 5'3" 2011 hai777 Kiteboards 0 06.05.2011 21:06
Slingshot Reflex 2011 hai777 Kiteboards 0 12.04.2011 23:12
Slingshot RPM 2011 - Bilder und Test hai777 Kites 7 30.03.2011 23:59
Slingshot Rally 2011 - Test/Bilder/Video hai777 Kites 0 27.03.2011 17:16


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:02 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.