oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Kitesurfen
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Kitesurfen Achtung: Bitte Vorgaben beachten!

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.10.2008, 11:05   #1
rexus
valle_g315
 
Dabei seit: 05/2008
Beiträge: 81
Idee Vorteile Kitesurfen zu Windsurfen?

Moin!

Ich bin leidenschaftlicher Windsurfer,
doch ich würde auch gerne Kiten! Habe einen Kiteschein gemacht und habe mir auch einen Kite gekauft, doch irgendwie macht mich das Kiten nicht so richtig an.
Wo seht ihr die Vorteile am Kiten?
Und was ist der Push zum kiten?

Kann man mit einem 12m² Kite bei 3 Bft. Kiten???

Würde mich über zahlreiche Antworten freuen.
Gruß Valle
rexus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2008, 11:34   #2
artbrushing
Bladekites etc...
 
Dabei seit: 08/2007
Ort: Neusiedlersee, Austia
Beiträge: 4.530
artbrushing eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von rexus Beitrag anzeigen
Moin!

Ich bin leidenschaftlicher Windsurfer,
doch ich würde auch gerne Kiten! Habe einen Kiteschein gemacht und habe mir auch einen Kite gekauft, doch irgendwie macht mich das Kiten nicht so richtig an.
Wo seht ihr die Vorteile am Kiten?
Und was ist der Push zum kiten?

Kann man mit einem 12m² Kite bei 3 Bft. Kiten???

Würde mich über zahlreiche Antworten freuen.
Gruß Valle
Dann ist es offensichtlich nicht DEIN Sport.
War selbst auch 6 Jahre Surfer, aber in dem Moment wo ich nen Kite in Händen hatte war WSurfen vergessen und ich hab den Krempel wie viele andere auch verkauft. Und jetzt genieße ich jede Sekunde die ich in der Luft schwebe oder ich irgendein neues Manöver lerne.
Ist wie bei Beziehungen wenn man sich fragt ob da vielleicht Liebe ist sollte man´s vergessen.
Weiß nicht wie schwer du bist aber ich mit meinen 75kg könnte mit keinem 12er bei 3 Bft. kiten, nichtmal mit ner Door.
artbrushing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2008, 11:34   #3
rocketpiller
Gesperrt
 
Dabei seit: 10/2008
Ort: stuttgart
Beiträge: 50
Standard

Der Vorteil beim Kiten ist dass man viel einfacher Springen kann als beim Windsurfen.Und Kiten geht schon bei weniger Wind.
Aber Kitesurfen ist ingesamt teurer.
Mit nem 12m wirst du schon wegkommen.
Nur mit dem Höhehalten kann es schwierig werden.
Oder wie groß ist dein Board?
rocketpiller ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2008, 11:37   #4
boarx-erxime
 
Beiträge: n/a
Standard

Vorteile Kiten:
- Materialtransport
- macht bei weniger Wind mehr Spass
- mehr Zeit in der Luft

Vorteile Windsurfen
- man kann auch mit wenig Platz starten (im Schlimmsten Fall spring ich mit meinem Kram von der Mole ins Wasser)
- "direkteres Feeling"
- man kann "heimhungern" wenn der Wind mal nachlässt
- keinen Leinensalat
- weniger Probleme bei Überpower

bei 3 bft greif ich zum 16er ....
  Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2008, 11:44   #5
rocketpiller
Gesperrt
 
Dabei seit: 10/2008
Ort: stuttgart
Beiträge: 50
Standard

rexus wenn dich kiten nicht so anmacht und windsurfen schon,
dann lass des kitesurfen.
dann ist es doc núr geldverschwendung
rocketpiller ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2008, 11:52   #6
Argh
GAMECHANGER
 
Dabei seit: 09/2006
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 1.597
Argh eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

guckste ma im WindsurfForum da wird das Thema grad ausführlich besprochen
Argh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2008, 11:55   #7
garf
Kitedropper
 
Dabei seit: 09/2007
Ort: Bayreuth / Garmisch
Beiträge: 235
Standard

Kiten ist für mich einfach die Alternative bei zu wenig Wind (< 5 bft). Außerdem ists leichter zu lernen und weniger anstrengend. Die vorteile beim Transport wurden ja schon genannt.

Ich komm übrigens mit nem 12er bow und nem 133 Brettchen von Surfers P. so ab mittleren 3 bft ins gleiten ( und das bei gut 90 kg Trockengewicht )
garf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2008, 11:56   #8
rexus
valle_g315
 
Dabei seit: 05/2008
Beiträge: 81
Standard

Zitat:
Zitat von rocketpiller Beitrag anzeigen
Der Vorteil beim Kiten ist dass man viel einfacher Springen kann als beim Windsurfen.Und Kiten geht schon bei weniger Wind.
Aber Kitesurfen ist ingesamt teurer.
Mit nem 12m wirst du schon wegkommen.
Nur mit dem Höhehalten kann es schwierig werden.
Oder wie groß ist dein Board?
Habe ein 150er Board!
von daher denke ich schon, dass das klappen würde oder?^^
rexus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2008, 11:57   #9
gnom
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Habe einen Kiteschein gemacht und habe mir auch einen Kite gekauft, doch irgendwie macht mich das Kiten nicht so richtig an.
...und nu?
Vor und Nachteile gibts nicht, entweder hast du Spaß dran oder nicht. Es Kitet doch keiner weil es teurer oder billiger ist, was für ein Quatsch.
Vorteil vom Kiten gegenüber Autofahren wäre das die Umwelt geschont wird.
Ein großer Nachteil ist es allerdings wenn man erst nachdem man sich einen Schirm gekauft hat merkt das der Sport einem nix gibt.
---gnom---
  Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2008, 12:01   #10
Dub
normaler Text
 
Dabei seit: 12/2006
Beiträge: 562
Dub eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von rexus Beitrag anzeigen
...ich würde auch gerne Kiten!
...doch irgendwie macht mich das Kiten nicht so richtig an.
Wie jetzt?
Du hast es doch ausprobiert.
Entweder du willst kiten oder eben nicht, ist doch total egal was andere für Vor- und Nachteile sehen!
Aber schau mal hier.

Nur bei Leichtwind kiten und sonst surfen ist wie Motarrad nur im ersten Gang fahren und sonst das Auto nehmen!
Dub ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2008, 12:03   #11
gnom
 
Beiträge: n/a
Standard

Genau.
  Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2008, 12:07   #12
garf
Kitedropper
 
Dabei seit: 09/2007
Ort: Bayreuth / Garmisch
Beiträge: 235
Standard

Zitat:
Zitat von Dub Beitrag anzeigen

Nur bei Leichtwind kiten und sonst surfen ist wie Motarrad nur im ersten Gang fahren und sonst das Auto nehmen!
Liegt halt daran, dass ich seit über 29 Jahren Windsurfer bin und mir einbilde, dass ich das ganz ordentlich kann

Kiten mach ich erst seit einem Jahr und kann halt nur von links nach rechts bzw. andersrum fahren
garf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2008, 12:12   #13
rocketpiller
Gesperrt
 
Dabei seit: 10/2008
Ort: stuttgart
Beiträge: 50
Ausrufezeichen

also an deiner stelle würd ich mich lieber auf kiten spezialisieren...
nach 29 jahren windsurfen sollte man mal was neues anfangen
rocketpiller ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2008, 12:23   #14
xandi
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2004
Ort: Bremen
Beiträge: 545
Standard

Zitat:
Zitat von gnom Beitrag anzeigen
Vorteil vom Kiten gegenüber Autofahren wäre das die Umwelt geschont wird.
Kiten und Autofahren hängt für die meisten zusammen. Auch wenn man in Hamburg wohnt. Direkt am Spot wohnen die wenigsten dauerhaft.

edit: sorry, ot
xandi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2008, 12:49   #15
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 10.243
Standard

Ich mache es andersrum.

Welche Vorteile hat das Windsurfen?

Meine Meinung:















Mehr fällt mir gerade nicht ein.
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2008, 13:24   #16
artbrushing
Bladekites etc...
 
Dabei seit: 08/2007
Ort: Neusiedlersee, Austia
Beiträge: 4.530
artbrushing eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von garf Beitrag anzeigen
Kiten ist für mich einfach die Alternative bei zu wenig Wind (< 5 bft). Außerdem ists leichter zu lernen und weniger anstrengend. Die vorteile beim Transport wurden ja schon genannt.

Ich komm übrigens mit nem 12er bow und nem 133 Brettchen von Surfers P. so ab mittleren 3 bft ins gleiten ( und das bei gut 90 kg Trockengewicht )

Du weißt aber schon was mittlere 3 Bft sind (8-9Knoten)? FS Wind (mit Speed 19) kommst bestenfalls mit nem 133er Board und 90 kg ins Gleiten.

Aber war gut gemeint
Du wolltest damit sagen dass man früher am Wasser ist als mit dem Wsurfequipment
artbrushing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2008, 15:18   #17
cckoo
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2004
Beiträge: 28
Standard

freunde des surfsports,
man sollte niemand überreden zum kiten, dazu ist es zu gefährlich.
man muss es sehen und wollen.

was mich aber wundert, ist dass bisher niemand erwähnt hat, was man mit ein oder zwei kites alles surfen kann.
twintip, waveboard, raceboard, skim, (mit und ohne schlaufen) snowboard, landboard, ski, kanu,...die welt ist viel größer als beim windsurfen.
für mich ist ein kite ein viel smarteres, vielseitigeres gerät als ein windsurfsegel. ich freu mich immer noch, wenn ich den kleinen rucksack aufmache und in wenigen minuten ein super leistungsfähiges hightech-spielzeug in der hand habe, mit dem man sich fühlt wie spiderman.

aber vielleicht geht´s ja nur mir so.
cckoo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2008, 15:32   #18
rexus
valle_g315
 
Dabei seit: 05/2008
Beiträge: 81
Standard

Zitat:
Zitat von cckoo Beitrag anzeigen
freunde des surfsports,
man sollte niemand überreden zum kiten, dazu ist es zu gefährlich.
man muss es sehen und wollen.

was mich aber wundert, ist dass bisher niemand erwähnt hat, was man mit ein oder zwei kites alles surfen kann.
twintip, waveboard, raceboard, skim, (mit und ohne schlaufen) snowboard, landboard, ski, kanu,...die welt ist viel größer als beim windsurfen.
für mich ist ein kite ein viel smarteres, vielseitigeres gerät als ein windsurfsegel. ich freu mich immer noch, wenn ich den kleinen rucksack aufmache und in wenigen minuten ein super leistungsfähiges hightech-spielzeug in der hand habe, mit dem man sich fühlt wie spiderman.

aber vielleicht geht´s ja nur mir so.
Danke dir für die antwort!
Und natürlich auch danke an die anderen Antworten!

Ich habe einen RRD Type Wave 12m² Kite.
Und ich kann ihn aber nicht so in einen kleinen Rucksack packen, da er Latten an den Seiten hat, vielleicht da es ein Wave kite ist!??
Könnt ihr mir vielleicht einen Tipp geben wie ich den Kite am kleinsten zusammen packen könnte?
Wär cool! Danke
rexus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2008, 15:33   #19
Spirit
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2006
Beiträge: 113
Standard

Kiten macht mehr Spass. Wahr selbst jahrelang Windsurfer und habe mein Windsurfmaterial nicht verkauft weil ich der Meinung war, dass ich bei Starkwind besser und sicherer Windsurfen könnte. Letztes Jahr nur 1 X zum Windsurfen gegangen, dieses Jahr garnicht. Nächstes Jahr wird alles Windsurfmaterial verkauft.
Spirit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2008, 15:45   #20
kitesven
gitano
 
Dabei seit: 12/2001
Ort: meist im womo :)
Beiträge: 13.207
kitesven eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

könnt ihr mal aufhören zu behaupt kiten ginge bei weniger wind als windsurfen!?

fakt ist: spaß ist was ihr draus macht.

bei 8 knoten ballert der typ mit den formularboard und den 12er segel gnadenlos an euch vorbei und der hat spaß!

ich habe ja auch das windsurfen zu gunsten des kitens aufgegeben, aber "bei weniger wind" geht das auch nicht.
und jetzt kommt mir keiner mit: 12er segel, wer will den scheiß, blablabla
dann sach ich: 16ner kite mit door: wer will denn das, blablabla

kitesven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2008, 16:03   #21
rexus
valle_g315
 
Dabei seit: 05/2008
Beiträge: 81
Frage kite klein packen

Ich habe einen RRD Type Wave 12m² Kite.
Und ich kann ihn aber nicht so in einen kleinen Rucksack packen, da er Latten an den Seiten hat, vielleicht weil es ein Wave kite ist!??
Könnt ihr mir vielleicht einen Tipp geben wie ich den Kite am kleinsten zusammen packen könnte?
Wär cool! Danke
rexus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2008, 16:44   #22
sladioO
Gutmensch
 
Dabei seit: 08/2008
Beiträge: 573
Standard

ich denke die wichtigsten 2 unterschiede sind:

1. man hat schon bei weniger wind mehr spass beim kiten
2. kiten ist viel viel gefährlicher !

ich habe dieses jahr auch mit dem kiten angefangen nachdem ich nun 8 jahre windsurfer war (bin)
also ich war total infiziert als ich das erste mal einen kite in der hand hatte und mir ausgemalt habe was man damit alles anstellen kann, auf dem wasser sowie an land
windsurfen hat eigentlich nur solange richtig viel spass gemacht solange ich es noch nicht gut konnte, seitdem warte ich nur noch auf stürme
da ist kiten ne nette alternative
sladioO ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2008, 17:11   #23
Monjet
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2006
Beiträge: 147
Standard

Zitat:
Zitat von www.kitesven.de Beitrag anzeigen
könnt ihr mal aufhören zu behaupt kiten ginge bei weniger wind als windsurfen!?

fakt ist: spaß ist was ihr draus macht.

bei 8 knoten ballert der typ mit den formularboard und den 12er segel gnadenlos an euch vorbei und der hat spaß!

ich habe ja auch das windsurfen zu gunsten des kitens aufgegeben, aber "bei weniger wind" geht das auch nicht.
und jetzt kommt mir keiner mit: 12er segel, wer will den scheiß, blablabla
dann sach ich: 16ner kite mit door: wer will denn das, blablabla

Ich mit meiner bescheidenen Meinung als einer der beides nicht perfekt kann:

Ein 12er Segel ist pervers, also wer das mag? Da ist man nur am kämpfen, wenn du das Ding beim Halsen ohne Probleme drehst, Respekt!

16er Kite ist träge keine Frage, aber was soll's, find's nicht schlimm, aber es gibt besseres.
Monjet ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2008, 17:35   #24
sheshe
Windsurfer
 
Dabei seit: 01/2007
Ort: bald wieder in der wärme!
Beiträge: 1.727
Standard

kiter tragen die shorts über den neo, der vorteil davon ist, dass du sie schon an land erkennst und sie meiden kannst

hehe, ist doch wirklich egal, mach was dir spass macht! man muss nicht immer alles rational begründen können. just do whatcha like!

gruss von einem kitenden windsurfer

PS: die sache mit dem bei weniger wind kiten sah ich wie sven... - bis ich die flysurfer bilder gesehn habe aber wenn ich mir ein 20er segel für 2000€ schneidern lassen würde, wäre ich wohl auch dann im gleiten
sheshe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2008, 09:40   #25
naishdude
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2008
Ort: Benelux
Beiträge: 847
Standard

meine story dazu...

Bin seit32j windsurfer, also vom ersten dabei, habe immer spass gehabt vom leicht bis starkwind.

Naturlich die letzten jahren wenn wind dahr war soll ich nicht unbedingt aufs wasser sein, ich konnte dass auch schon ankucken, diesen jahr angefangen mit kiten....

Bei leichtwind mit door und FS SP²15m bei 80kg viel spass gehabt eine challenge um bei weniger wind noch weg zu kommen und wieder die hohe zu bringen usw...(nicht viel anderes wie beim ws)
bei merh wind den 10er und manchmall gefahren machmall nür streit aber ok...ist auch ein teil vom spass, wenn man alles sofort im griff hat ist auch diesen challenge weg

Bei starkwind noch immer die 95 und 80l waveboards dabei..und auch spass daran gehabt..

Ich mochtte nür sagen, es soll die spass die man daran hat, die wichtig ist...nicht ob man unbedingt kiten sogar windsurfen geht...

Jeder sein ding und das ist unterschiedlich für jeden

Ich bin naturlich auch nicht mehr von die jungsten, und habe einen mengen respect fürs diesen lappen/kites manchmall ein bischen angst...

also respect ,und dass macht auch das man in anfang, nicht so viel spass daran hat , aber man liebt diesen challenge das ding zu fliegen und nach viele flugstunden fangt auch den spass an, weil man etwas lockerer fahren/fliegen kann, weil man sich nicht soviel mehr auf den kite/brett/andere kiter concentrieren geht,

Es sind viel neue dingen zum gleichen zeit worauf man achten muss und auch alle bewegungen zusammen coordinieren...nach einige ubungstunden und panik situationen, komt das alles schön zusammen den klick ist dar....

Un dann komt den zeit von besserung und geniessen...

viel glück und nicht zu schnell aufgeben...

Nür noch eines, Ich kenne den type vom kite nicht das sie haben, aber sehr wichtig is anfangen mit gütes equipment!!!! also dich güt beraten lassen un genau darauf drücken das du anfanger bist, und verschiedene meinungen anhoren/lesen

Danach sich entscheiden welches material zu kaufen.

Mach rühig weiter kein stress , nehm dein zeit und alles kommt in ordnung,
viel gluck und spass
Frank
naishdude ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2008, 10:44   #26
sideshore bob
Watt'n Board Sport
 
Dabei seit: 04/2007
Ort: Bremen
Beiträge: 2.285
Standard

Zitat:
Zitat von garf Beitrag anzeigen
Ich komm übrigens mit nem 12er bow und nem 133 Brettchen von Surfers P. so ab mittleren 3 bft ins gleiten ( und das bei gut 90 kg Trockengewicht )
mittlere 3 = ca. 9ktn mit nem 133 board und nem 12er schirm bei min. 90kg?

glaub ich irgendwie nicht so ganz...
sideshore bob ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2008, 10:54   #27
kitesven
gitano
 
Dabei seit: 12/2001
Ort: meist im womo :)
Beiträge: 13.207
kitesven eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von sideshore bob Beitrag anzeigen
mittlere 3 = ca. 9ktn mit nem 133 board und nem 12er schirm bei min. 90kg?

glaub ich irgendwie nicht so ganz...
sind sicher forumsknoten
kitesven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2008, 11:00   #28
artbrushing
Bladekites etc...
 
Dabei seit: 08/2007
Ort: Neusiedlersee, Austia
Beiträge: 4.530
artbrushing eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von sideshore bob Beitrag anzeigen
mittlere 3 = ca. 9ktn mit nem 133 board und nem 12er schirm bei min. 90kg?

glaub ich irgendwie nicht so ganz...
Bist ja auch nicht der Erste der das anzweifelt, siehe Post 16

Umgerechnet in Forumsknoten geht ein 12er locker von 8-35 Knt. mit 133er Board Eine Einkite/Boradstrategie ist also locker möglich.
artbrushing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2008, 15:55   #29
sideshore bob
Watt'n Board Sport
 
Dabei seit: 04/2007
Ort: Bremen
Beiträge: 2.285
Standard

Zitat:
Zitat von artbrushing Beitrag anzeigen
Bist ja auch nicht der Erste der das anzweifelt, siehe Post 16

Umgerechnet in Forumsknoten geht ein 12er locker von 8-35 Knt. mit 133er Board Eine Einkite/Boradstrategie ist also locker möglich.
und ich wollt schon grade den ganzen überflüssigen driss verticken...
sideshore bob ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2008, 17:29   #30
Pader-Kiter
Rabbit Gang
 
Dabei seit: 08/2006
Ort: Bournemouth UK
Beiträge: 214
Standard

Zitat:
Zitat von garf Beitrag anzeigen
Ich komm übrigens mit nem 12er bow und nem 133 Brettchen von Surfers P. so ab mittleren 3 bft ins gleiten ( und das bei gut 90 kg Trockengewicht )
Ihr habt ja das entscheidene überlesen: 133 Brettchen von Surfers P.
Pader-Kiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2008, 17:42   #31
Fuchur
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Bazzat Beitrag anzeigen
Ich mache es andersrum.

Welche Vorteile hat das Windsurfen?

Meine Meinung:




Mehr fällt mir gerade nicht ein.
na na na so ja nun auch nicht.

Windsurfen ist meinen Meinung nach doch deutlich anspruchsvolle. Mit kleinem Baord und Welle schon eine sehr schöne Hausnummer und nix mehr für Jedermann.
Wenns nicht so sperrig wäre hätte ich wohl noch was kurzes dabei
Leider fehlen ja auch die richtig guten Tag beim Windsurfen, da ist Kiten schon deutlich einfacher. Auch bei einfachen Bedingungen macht Kiten spass. Z.b würde mir in Renesse Windsurfen garnicht mehr gefallen. Einfach nur Flachwasserheizen, nix für mich.

Wenn ich an einem Wellenspot wohnen würde würde ich wohl wieder Windsurfen

Aber so ist Kiten einfach einfacher, Spassfaktor höher da Bedingungen egal.

Es geht aber nix gegen masthohe Wellen und ein Surfboard mit nem 5-4qm Segel
  Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2008, 05:08   #32
HeidiPauerIhrFreund
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2007
Beiträge: 6
Standard kiten / surfen

Zitat:
Zitat von rexus Beitrag anzeigen
Moin!

Ich bin leidenschaftlicher Windsurfer,
doch ich würde auch gerne Kiten! Habe einen Kiteschein gemacht und habe mir auch einen Kite gekauft, doch irgendwie macht mich das Kiten nicht so richtig an.
Wo seht ihr die Vorteile am Kiten?
Und was ist der Push zum kiten?

Kann man mit einem 12m² Kite bei 3 Bft. Kiten???

Würde mich über zahlreiche Antworten freuen.
Gruß Valle
Hi Valle,
Bin auch leidenschaftlicher Windsurfer und hab vor kurzem mit kiten angefangen. Vorteilhaft finde beim Kiten ich vor allem:
1. Kiten geht mit meinem Material ca 3 Knoten früher los als Windsurfen (16er Rhino/Door vs. großer Freestyler/6er Segel)
2. Springen ist auch ohne Wellen und bei relativ wenig Wind möglich
3. Windrange mit aktuellem HeidiPauer-Kite ist deutlich größer als mit Surfsegel
4. Kite-Gerödel wiegt deutlich weniger und ist weniger sperrig wie Surf-Gerödel
5. Kiten kann man auch bei 20 cm Wassertiefe (ist an meinem HomeSpot öfter mal der Fall, beim Windsurfen hak ich mich da lieber aus dem Trapez aus und geh aus den Schlaufen, und hoffe, mit kleiner Finne heil über die Sandbank zu kommen)

Nachteile will ich aber auch gerne nennen:
1. Kites sind lange nicht so haltbar wie Surfsegel (bin z.B. bei meinem North Rhino ständig am Ventilkleben, Segel halten dagegen bei mir einfach mal so 5 Jahre ohne irgendwas, solange man nicht reinspringt)
2. Kiten ist deutlich teurer, wenn man einigermaßen aktuelles Material haben will, und das ist beim Kiten immer noch das vom nächsten Modelljahr. Beim Windsurfen kann man auch das Zeug von vor 2 Jahren kaufen, ist auch nicht schlechter als das neueste.
3. Start- und Landehelfer bei Tubekites nötig/sinnvoll
4. Viel freier Platz am Strand zum Aufbauen nötig
5. Materialverlust: Hab schon 20mal mehr Kiter erlebt, die ihr Material dem Meer geopfert haben, als Windsurfer, ist halt cooler, ohne BoardLeach abzuhängen (auch wenn die Kiter ihr Zeug größtenteils über DLRG etc. später wiedererobern konnten)
5. Last but not least: Kiten ist gefährlicher als Windsurfen. Hab in meinen 25 Jahren Windsurfen hin und wieder urplötzliche Hammerboen aus dem Nix erlebt, die alles auf dem Wasser niedergemäht haben, und hoffe, bei der nächsten wieder mit Surfmaterial statt Kitezeug draußen zu sein. Von den ganzen kleinen und großen Unfällen am Strand mal ganz zu Schweigen.

Zum "Push" kann ich leider nix sagen, ich kite, wenn der Wind zum Windsurfen nicht reicht oder das Wasser zu flach ist, aber da sollen lieber die richtigen Kiter, also die mit StylerBüx an, was zu sagen.

12m² Kite bei 3 Bft. Kiten? Mit optimalem LowWindkite und großem Board (Door o.ä.) und weniger als 75 kg halte ich das bei 10 Knoten geradeso für möglich, sonst eher nicht.

Beste Grüße
Andreas
HeidiPauerIhrFreund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2008, 07:51   #33
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 10.243
Standard

Zitat:
Zitat von Fuchur Beitrag anzeigen

Es geht aber nix gegen masthohe Wellen und ein Surfboard mit nem 5-4qm Segel
Doch. Masthohe Wellen mit einem Waveboard und einem Kite. Ist, finde ich genau das gleiche Feeling bei geringeren Aufwand...
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2008, 14:44   #34
JannisHH
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von HeidiPauerIhrFreund Beitrag anzeigen
5. Materialverlust: Hab schon 20mal mehr Kiter erlebt, die ihr Material dem Meer geopfert haben, als Windsurfer, ist halt cooler, ohne BoardLeach abzuhängen (auch wenn die Kiter ihr Zeug größtenteils über DLRG etc. später wiedererobern konnten)
Bitte? Boardleash ist "cool"?
Ich glaube, da war den Kitern die körperliche Unversehrtheit wichtiger...

Gruß
  Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2008, 14:49   #35
pingu
lernt fliegen
 
Dabei seit: 04/2007
Beiträge: 3.553
Standard

Also, bei uns hat nie ein Segel 5 Jahre gehalten (oder gar länger)
Und springen ohne Welle können Surfer doch auch- wenn sie es können
Kiten bei 20cm Wassertiefe kann man- da sollte man dann aber genau überlegen, was man noch so macht (außer hin und herfahren)
pingu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2008, 08:07   #36
pingo
www.kitewake.de
 
Dabei seit: 01/2003
Beiträge: 616
pingo eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Ich war auch mal ein fanatischer Windsurfer. Nun windsurfe ich nur noch, wenn ich keinen Kite dabei habe. Kiten macht süchtig! Mein nagelneues Windsurfboard liegt immer noch unbenutzt in der Garage und ich es hätte es nie geglaubt: Ich kann den Windsurfern ohne Herzklopfen zusehen. Es juckt mich nicht mehr in den Fingern.
Vorteile Kiten:
- man kann ab 10 Knoten schon ein paar Meter hoch springen
- hohe Sprünge haben meist weiche Landungen (im Gegensatz zum Windsurfen)
- ab und an sprint man in den 3.Stock!
- die Kiteausrüstung kann man problemlos in den Urlaub mitnehmen und leicht hinter sich herziehen (war bis vor Kurzem sogar noch kostenlos)
- man lernt recht schnell unglaublich Tricks (beim Windsurfen brauchen die Meisten mehr als 1 Jahr, bis sie ihre erste Halse durchgleiten
- man hat mit dem Kite eine größere Windrange. Umriggen ist selten und kostet weniger Kraft
pingo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2008, 18:44   #37
ocram
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2006
Beiträge: 737
Standard

das meiste ist ja schon genannt.
meine wichtigsten punkte:
- ich wohn am böigen binnensee. windsurfer sind max. 50% der zeit im gleiten, kiter praktisch immer
- wenn du es gemütlicher haben willst (zunehmendes alter): bei kiten entfällt fußwechsel u. shiften u. du kannst immer eingehakt bleiben.
- das schwerelose schweben mit dem winzigen brett auch bei weniger wind ist einfach geil
- beim windsurfen hatte ich eigentlich nie die richtige größe, das war reines lotteriespiel. die windrange eines modernen schirms ist enorm, da musst du selten wechseln.
- in der welle jedoch ist windsurfen nach wie vor top.

ich war 20 jahre windsurfer und bins immer noch, aber an meinem windsurfmaterial hängen jetzt wohl schon spinnweben...
ocram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2008, 21:23   #38
Uschi
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2006
Ort: Berlin
Beiträge: 70
Standard kurz nach der Hälfte! Da haste die Antwort!

http://www.kitefilm.com/video/shinn1024.wmv
Uschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2009, 14:51   #39
tennisstation
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2009
Beiträge: 39
Standard 3 bf

bei 3 bf muss ich schon 17 oder 20er aufblasen mit 95kg

oder ich nehme nen formula board und 10qm.....

mache beide sportarten gerne und gut,......
tennisstation ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2009, 10:36   #40
KleinerHeld
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2008
Ort: Kiel
Beiträge: 381
Standard

Bei 3 Bft kannst du von Glück reden wenn der Schirm überhaupt am Himmel bleibt...
KleinerHeld ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kitesurfen vs. Windsurfen vs. Wellenreiten Kangoroopoo Kitesurfen 9 04.03.2008 22:45
Kitesurfen ist leichter als Windsurfen William Kitesurfen 43 29.12.2007 19:25
Windsurfen, kitesurfen in porto pollo(isola Dei gabbiani) ,porto liscia sardinien Windsurfen 1 15.10.2006 21:09
Toro2 wirklich so schlecht?? Flipmode Kitesurfen 11 17.02.2004 17:41
to flying toni niko Kitesurfen 9 26.08.2003 11:10


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.