oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Kitesurfen
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Kitesurfen Achtung: Bitte Vorgaben beachten!

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.11.2017, 09:51   #1
Irenaius
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2017
Beiträge: 8
Standard Trimlite Bar suicide - Tipps?

Muin,

bei der Trimlite 2017 von Cabrinha finde ich Suicide super unpraktisch, deshalb wollte ich fragen, ob ich da evtl. etwas falsch einhake.

Für Suicide hake ich die Kiteleash einfach in den Chickenloop UND den Safetyring ein. Dazu muss ich den Chickenloop tatsächlich einmal über die Safety öffnen (das hängt natürlich von der Größe des Hakens an der Kiteleash ab).
Wenn man dann nach ausgehakten Sprüngen wieder einhaken möchte, ist meist die Kiteleash im Weg, weil sie genau in der Mitte des Chickenloops hängt (durch den Zug rutscht sie dahin).

Kann man das irgendwie sinnvoller machen? Oder ist das völlig anders gedacht?

Gruß,
Irenaius
Irenaius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2017, 11:45   #2
Martin Reiter
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2012
Beiträge: 389
Standard

Genau das ist der Nachteil dieser bar. Geht fast jedem so mit dieser bar
Martin Reiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2017, 12:00   #3
Chainz
(Kite-)Benutzer
 
Dabei seit: 03/2014
Beiträge: 916
Standard

Ist echt nicht sooo geil bei Semi-Suicide.
Bei jedem Trick, den ich stehe, bleibt sie oben (Leash nicht auf Zug)
Bei jedem Trick, den ich verkacke, rutscht sie runter (Leash auf Zug)

Das Ziel ist also eine 100%-Quote in den sauber ausgeführten Tricks

PS: Du kannst Dich natürlich in den Voll-Suicide einhängen, sprich Leashhaken über das QR
Chainz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2017, 13:05   #4
Irenaius
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2017
Beiträge: 8
Standard

Gut, dass die 18er genau gleich ist.
Irenaius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2017, 13:30   #5
fs-kiter
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2005
Ort: weit weg !
Beiträge: 1.853
fs-kiter eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Für mich ist das der letzte Punkt, welcher die Bar perfekt machen würde.
Ich finde das Cabrinha jedes Jahr die Bar immer weiter optimiert.
Von dem nervigen stoff chickendick auf den aus Plastik haben die bis 2017 gebraucht und da habe ich schon nicht verstanden warum Sie immer noch nicht die Suicide anbindung (ähnlich north bar) anbringen.

Nachrüsten kannst du den natürlich, es gibt ähnlich Ringe für einen schmalen Taler im Netz:


Ich fahre zu 95% das Fireball System in der Welle und bin sehr zufrieden. Nur wenn mal der Wunsch auf Unhooked Freestyle in mir hochkommt wechsel ich auf die Ersatzbar mit Chickenloop.

Den neuen Grip und die Form der 2018er Bar finde ich verdammt geil. Alleine dafür lohnt die 2018er Bar sich. Verarbeitungsprobleme habe ich seitdem ich Cabrinha Kites fahre (2013) noch nie vorgefunden und die letzten zwei Safteyprobleme konnten super einfach mit dem Ersatzpaket ausgetauscht werden, wobei ich keinen Verchleiß an den vorhergesehenen stellen an meinen Bars gefunden hatte.

fs-kiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2017, 14:55   #6
Chainz
(Kite-)Benutzer
 
Dabei seit: 03/2014
Beiträge: 916
Standard

Zitat:
Zitat von fs-kiter Beitrag anzeigen
...Von dem nervigen stoff chickendick auf den aus Plastik haben die bis 2017 gebraucht und...
Ich bin extra wieder von 2018 auf 2016 zurückgewechselt, weil ich den neuen "Molded-Dick" zumindest in Kombi mit einem Rideengine Trapez derbe nervig fand. Den alten ummantelten Gartenschlauch bekomme ich sehr leicht rein und raus, aber bei dem Neuen habe ich mir fast die Hände gebrochen. Unhooked war das für mich ein echter Nachteil, aber Geschmackssache denke ich und hängt vielleicht auch mit meinem Trapez zusammen.

Die Idee mit dem Ring von North hatte ich auch schon, aber rutscht der nicht auch nach unten, wenn man die Bar nach einem unhooked Trick verliert oder bleibt dieser Ring oben an der Stelle hängen, wo der Loop im QR eingehängt ist?
Chainz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2017, 19:12   #7
cabrito69
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 03/2014
Beiträge: 3
Standard

Zitat:
Zitat von Chainz Beitrag anzeigen
weil ich den neuen "Molded-Dick" zumindest in Kombi mit einem Rideengine Trapez derbe nervig fand
Da ist es doch schön zu hören, dass es das Problem auch mit anderen Bars gibt . Hab selbiges bei der Torque Bar von Naish, ist aber auch wirklich für mich der einzige Nachteil bei dem rideengine Trapez

Ich denke mit der Spreader Bar, glaub für Windsurfer, hat man nen längeren Haken dann sollte es bestimmt besser gehen aber kein Bock auf son langes Teil
cabrito69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2017, 19:32   #8
Kitemuddi
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2010
Beiträge: 121
Standard

Kann man eigentlich bei der 2017er Trimmlite fixbar den Chickendick abnehmen?
Kitemuddi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2017, 20:22   #9
dimage
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2007
Beiträge: 388
Standard

Zitat:
Zitat von Kitemuddi Beitrag anzeigen
Kann man eigentlich bei der 2017er Trimmlite fixbar den Chickendick abnehmen?
Ja kann man.

Rideengine Trapezhacken sucked.
dimage ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2017, 23:14   #10
Hein Mück
On the wave
 
Dabei seit: 12/2008
Beiträge: 866
Standard

Zitat:
Zitat von dimage Beitrag anzeigen
Ja kann man.

Rideengine Trapezhacken sucked.
Fahre nur mit der Waveplatte deshalb brauche ich den nicht
Hein Mück ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2017, 08:51   #11
Martin Reiter
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2012
Beiträge: 389
Standard

Zitat:
Zitat von cabrito69 Beitrag anzeigen
Da ist es doch schön zu hören, dass es das Problem auch mit anderen Bars gibt . Hab selbiges bei der Torque Bar von Naish, ist aber auch wirklich für mich der einzige Nachteil bei dem rideengine Trapez

Ich denke mit der Spreader Bar, glaub für Windsurfer, hat man nen längeren Haken dann sollte es bestimmt besser gehen aber kein Bock auf son langes Teil

ich glaube schon dass das Problem bei der Carbinha bar noch viel schlimmer ist, da sich dass Gummiband in der safety ausdehnt und nach einiger zeit auch beim normalen Kiten eine saftey line hast die um 10cm zu lange ist. deswegen ist die leash immer unten und manchmal bleibt man sogar am Trapezhaken hängen mit der safety line. mir gefällt diese bar sehr gut und hatte sie schon 1 Jahr in Verwendung. aber solange das Problem nicht gelöst ist kaufe ich sie mir nicht wieder. Hoffentlich gehen die Produktentwickler bald auf dieses Problem ein. bei der North Bar ist die Position fixiert. so ein ähnliches System würde dich mir auch auf der Cabrinha bar wünschen und eine safety line die sic nicht verlängert.
Martin Reiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2017, 09:32   #12
Chainz
(Kite-)Benutzer
 
Dabei seit: 03/2014
Beiträge: 916
Standard

Zitat:
Zitat von Martin Reiter Beitrag anzeigen
...da sich dass Gummiband in der safety ausdehnt und nach einiger zeit auch beim normalen Kiten eine saftey line hast die um 10cm zu lange ist. deswegen ist die leash immer unten und manchmal bleibt man sogar am Trapezhaken hängen mit der safety line.
Welchen Jahrgang hattest Du? Bin die 2015er Overdrive Recoil 2 Saisonen durchgefahren mit allen Kitegrößen (denke in Summe so an 150 Sessions) und das Bungee blieb genauso oben wie bei meiner neuen Bar oder war vielleicht einen Centimeter ausgeleiert. Musste aber in den 2 Jahren auch max. 4x auslösen, was es hätte dehnen können.
Chainz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2017, 09:42   #13
Martin Reiter
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2012
Beiträge: 389
Standard

2015 oder 2016

Da ich oft alleine landen muss löse ich öfters aus . 10er bei böigen wind, lande ich nicht gerne am land alleine. Ging aber nicht nur mir so mit dem ausleiern. Wenn es einmal länger wird geht es dann auch recht flott und die leash hat die maximale länge.

Ich glaube das bungee hat sich mit den nachfolgerversionen nicht geändert
Martin Reiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2017, 09:59   #14
Chainz
(Kite-)Benutzer
 
Dabei seit: 03/2014
Beiträge: 916
Standard

Zitat:
Zitat von Martin Reiter Beitrag anzeigen
...Da ich oft alleine landen muss löse ich öfters aus ...
Ja ok das kann es sein. Ich habe immer eine zweite Leash dabei zum Selbststart und -landen. Stimmt dann ist das noch ein Manko an der Bar mit ausgeleiertem Bungee. Spring mehr Rotationen, dann twistet sich das Stück bis zur Safety so stark, dass es sich wieder verkürzt
Chainz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2017, 10:15   #15
Largorn
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2010
Beiträge: 302
Standard

Ich hatte eine Zeit lang den Leashring von F-One drin, der ist ähnlich wie der alte North (ein großer und ein kleiner Ring zusammengeschweißt). Dann habe ich die Fixierschraube vom Chickenstick recht fest angezogen, drehe ihn zu einer Seite und klemme damit den Ring in eine Ecke des Chickenloop. Hab ich bei Slingshot Bars auch schon so gemacht, funktioniert in 90% der Fälle super.
Leider liegt bei Cabrinha der Safety-Bungee nicht offen wie bei Slingshot, so sieht man nicht wenn er sich nach vielen Rotationen stark verdreht. Und durch den fehlenden Swivel am F-One Ring im Vergleich zum Cabrinha-Ring dreht sie sich nicht mehr automatisch aus. Daher sah mein Bungee nach wenigen Session schon ziemlich mitgenommen aus. Wenn man von alleine daran denkt nach jeder Session den Bungee einmal durch den Chickenloop zu ziehen und auszudrehen, ist das aber bisher die beste mir bekannte Lösung.

Geändert von Largorn (17.11.2017 um 10:43 Uhr).
Largorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2017, 10:19   #16
Largorn
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2010
Beiträge: 302
Standard

Gerade noch ein altes Foto meiner Slingshot Bar gefunden bei der ich es genau so gemacht habe, lässt sich 1:1 übertragen.

Largorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2017, 13:43   #17
klarheit
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2014
Beiträge: 19
Standard

Man kann die 8 von North auch wie an der Core Bar verwenden...
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG-20171117-WA0000.jpg
Hits:	43
Größe:	50,0 KB
ID:	53005  
klarheit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2017, 13:35   #18
Heese1
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2014
Beiträge: 36
Standard

Mit welcher (fremd) Bar kann ich die Cabrinha Kites fliegen? Z.B. den Switchblade? Hat da jemand erfahrungen gemacht?
Heese1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2017, 14:31   #19
fs-kiter
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2005
Ort: weit weg !
Beiträge: 1.853
fs-kiter eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Ich bin den schon notgedrungen einmal mit einer North- & Slingshot bar geflogen, sowie ein Wochenende mit der Core Bar. Der kite fliegt deutlich anders (schlechter).
Die Performance die der Kite mit der Cab Bar hat, konnte ich mit keiner anderen Bar feststellen.

Es kam aber nur zu der Not da ich meine Bars schon verkauft hatte und die neuen noch nicht geliefert wurden.
fs-kiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2017, 12:52   #20
Heese1
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2014
Beiträge: 36
Standard

Ich werde jetzt mal probieren den Switchblade mit der aktuellen OZONE Bar zu fliegen.

Eigentlich sollte das klappen.
SFS
4 gleich lange Leinen
tiefes V

Die Bar kann ich grundsätzlich auch sehr empfehlen! Da funktioniert alles so wie es soll.
Heese1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2017, 19:32   #21
Heese1
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2014
Beiträge: 36
Standard

So nun auch getestet.

Also man kann z.B. den Switchblade problemlos mit der aktuellen Ozone Bar fliegen!
Ich habe damit das Anknüpfen einfacher ist (Schlaufe knoten knoten schlaufe passt ohne pigtails nicht) die Anknüpfpunkte umgebastelt.

Schlauft man die Anknüpfpunkte mit den Knoten der Steuerleinen ab und ersetzt sie durch die original Schlaufen der Frontleinen (Schlaufe - Schlaufe);

und an die frei gewordenen Frontleinen kommen die Pigtails von Slingshot https://www.surfpirates.de/Slingshot-Kite-Pigtails-Kit

Dann erhält man ein ausgewogenes Setting wenn man den mittleren Knoten nutzt.
verständlich?
Heese1 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Slingshot Turbine 2017 neue Größen > 5/7/9/11/13/15/17/19 ripper tom Kites 85 09.12.2017 19:00
Slingshot RPM 2017 >> Wakestyle & Freeride - Kite > 4,5/6/7/8/9/10/11/12/14qm ripper tom Kites 15 06.12.2017 18:25
Slingshot Rally 2017 Largorn Kites 35 08.10.2017 21:24
Slingshot Fuel 2017 ripper tom Kites 1 09.11.2016 17:06
suche bar mit 5ter - wahlweise mit 4 - Tipps? tomhubboater Kitesurfen 6 17.11.2008 15:15


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:52 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.