oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Produkte: Testberichte - Erfahrungsberichte - Reviews > Kites
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

     « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.08.2017, 14:37   #1
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 7.693
Daumen hoch Slingshot SST 2018 > FOIL & Wavekite > 4/5/6/7/8/9/10/11/12qm

SST 2018 Kite für > FOIL & WAVE

WAVE SST 2016 Beitrag
WAVE SST 2017 Beitrag

www.slingshotsports.de
www.slingshotsports.com

https://www.kiteshop.at/store/kitesu...rand/slingshot


Ich kenne die Vorgänger nicht und kann daher auch keinen Vergleich ziehen. Ich habe ihn aber mit Rally, Turbine und RPM 2018 quer geflogen.
Getestete Größen 7/9/10/12

#Unhooked
Unhooked kann der SST nicht viel, wenn ich mit Boots und 84kg zu einem Mobe ankante komme ich nur sehr schwer aus dem Wasser.
Für Handlepasses ist er zu direkt und zu schnell. Nur für sehr einfache Sachen zu gebrauchen.

#Lowend
Das Lowend ist für einen „Wavekite“ und im Vergleich zu anderen Wavekites sehr gut,
hat aber nicht das Lowend von einem lowendstarken Rally. Besonders der 12qm mit seiner etwas dickeren Tube generiert ein ordentliches Lowend zum LW-Foilen!

#Flugeigenschaften:
Der Kite ist extrem direkt, auch wenn man die Bar ganz nach vorne schiebt lässt er sich noch sehr gut mit einer Hand lenken.
In der Disziplin lenken im gedepowerten Zustand ist er hervorragend und eine Klasse für sich, in der Slingshotpallette auch damit mit der Beste.

Der Drift ist top! Er lässt sich sogar als Freeride Kite gebrauchen, sein Lift ist für einen „Wavekite“ gut der 9er z.B. springt richtig gut und für einen Wavekite hoch,
es lassen sich auch schöne eingehakte Kiteloops damit machen natürlich mit weniger Wums als beim RPM. Eine Korrektur am Windfenster in der Positionierung
oder ähnlich konnte ich nicht feststellen der Kite steht bombenstabil im Windfenster und ist zum Foilen und Wavekiten richtig deppensicher.

#Als Foilkite
Bei Slingshot ist der SST eigentlich DER Foilkite in der Palette, speziell für Foil-Freerider geeignet.
Für Racer oder echte Leichtwindfanatiker auch der Turbine mit seiner hohen Fluggeschwindigkeit und super Wasserstart.
Ich habe den 12er einigen Foiler testen lassen und die waren beeindruckt wie lange der oben bleibt bzw wieviel Dampf der macht.
User Ulx hat ausführlicher dazu im 2017er Beitrag geschrieben > http://surfforum.oase.com/showpost.p...3&postcount=33

#Als Wavekite
Dazu braucht man eigentlich nix tippen sein Name (Slingshot-Surf-Technologie) ist Programm.

#Barkräfte
Benutzt man den Kite als Freeridekite als schwerer Kiter ( immer angepowert mit angezogener Bar ) &Twintip hat der Kite
speziell bei zunehmenden Wind zunehmende mittlere Barkräfte.
Wird der SST mit Foil oder Waveboard geflogen hat der Kite geringe Barkräfte.

#Wasserstart
Mit seinem geringen AR und seiner „seltsamen“ Biegung in der Fronttube,siehe Bild unten, liegt er nicht komplett mit der Tube im Wasser auf.
Zieht man nur leicht die Steuerleinen liegt der Kite nur mehr seitlich an den Tips auf und kann so nicht am Wasser kleben.
Er startet im untersten Windbereich nochmal besser als der RPM, mit ziehen einer Lenkleine, oder ganz besonders Rückwärts bei extrem wenig Wind.

#Der 12qm SST
Hat eine Sonderstellung in den SST Größen, seine Tube ist etwas dicker.
Er steht somit etwas weiter im Windfenster, mit Waveboard oder Foil ist das aber onehin kein Problem.
Die dicke Tube beim 12er hat aber auch Vorteile: Die Profildicke bringt sattes Lowend und bei böigem Wind (Strömungabrisse) bleibt der Kite länger in der Luft und stallt
nicht sofort. Vorteile auch beim Wasserstart, er kann sich bei wenig Wind leichter rausschälen und es kann kein Wasser hinter die Tube schwappen.

Die kleineren Größen haben im Verhältniss eine mittleren/normalen Tubedurchmesser. Der 12er stellt für Foil-Freerider ein sattes Lowend zur Verfügung.
Mit der dickeren Tube siehe Foto unten bleibt er extrem stabil und sehr lange bei wenig Wind am Himmel.

#Material/Bridles etc..
Gewcht: 12er 3,6kg / 10er 3,1kg / 9er 2,9kg / 7er 2,4 kg
Der Kite hat kurze und seitlich gehaltene Bridles, so eine kurze Aufhängung habe ich bisher noch nirgends gesehen.
Es sind auch keine Pulleys verbaut, somit können sich die Bridles nicht verhaken und der Kite sehr gut in der Welle durchentern
ohne das es Troubles mit den Bridles gibt. Das macht den Kite auch so sehr direkt und bringt ein schönes Barfeeling.

Das Tuch ist im vorderen und mittleren Teil ein Singleripstop Tuch und im hinteren Teil ein Doubleripstop Tuch von Tejin Japan.
Das Dacronmaterial ist von einem deutschen Hersteller. Es sind viele einzelne Zugstreifen in Zugrichtung vernäht ähnlich wie bei Airush,
dass soll ein durchreissen des Tuches verhindern und für Stabillität bei Waschgängen in der Welle sorgen.
Seitlich ein fetter Dacronrahmen in den Tips siehe Bild unten.

Die patentierten Splitstruts sorgen für die Profilerhaltung wenn die Strömung abreisst,so bleibt der Kite länger in der Luft.
Sie sind im Unterschied zu anderen Herstellern aber mit richtig breiten Dacronstreifen eingefasst.
Im Vergleich eine einfache Singlenaht ohne Dacronstreifen anderer Premiumhersteller siehe Bilder unten.

#Anknüpfen
Alle 4 Leinen gleich lang anknüpfen so funktioniert er gut, werden die Backlines kürzer gehängt als die Frontlines geht er leicht in den Backstall (überzogen).

#Trimm:
http://surfforum.oase.com/showpost.p...27&postcount=4

#Leinenlänge:
Der SST kann mit der 17 Zoll breiten & 20m langen oder mit der 20 Zoll breiten und 23m langen Slingshotbar geflogen werden.
Die 23m Bar hat eine Besonderheit: Sie wird serienmäßig mit geteilten Leinen ausgeliefert 20m+3m, so kann man mit 23m oder 20m herumdüsen.

Mit 20m verliert er ein wenig an Lowend und und nimmt an Highend zu. Auch die Drehgeschwindigkeit & Direktheit nimmt im Vergleich zu den 23m zu.
Mit 23m nimmt er an Lowend zu verliert etwas an Highend, springt aber auch höher als mit den 20m Leinen.

Ich bin ein Fan von der ganz kleinen 17 Zoll Bar, ich mag lieber eine geringe Barbreite, dass fühlt sich einfach geil an so eine „echte“ kurze Bar.
und ist komplett anders als „nur“ die Bar innen anzuknüpfen, dass ganze wird ja noch fälschlicherweise als eine Barbreitenverstellung verkauft.

Der SST hat so viel Lowend, dass er mit der kleinen geilen 20m Bar geflogen werden kann (Foil/Wave) zum Springen für Oldschooler ist natürlich die 23m Bar besser.
Alle Details sind aber im Barbeitrag genauer beschrieben. Ein echter Wavekiter nimmt ohnehin die 20m Bar

#Eine andere Bar am SST?
Man kann jede Bar eines anderen Hersteller benutzen falls es eine 4-Leiner mit SFS ist.
Es müssen nicht einmal die Pigtails bestellt werden siehe Fotolinks:
https://www.slingshotsports.de/kite/ersatzteile-kite/
http://surfgalerie.oase.com/data/770...m_16_48_14.png
http://surfgalerie.oase.com/data/770...m_16_46_51.png
Das habe ich erst kürzlich am Kite für eine Naishbar gemacht, die Schlaufen und Knoten sind an dieser Bar genau seitenverkehrt zum Rally.

Diese Pigtails sind an den Enden der Slingshotbar UND serienmäßig an den Enden eines jeden Slingshotkites verbaut.
Die serienmäßigen Pigtails an den Bridles, siehe Foto unten, können einfach vertauscht werden!
Also, will jemand z.B. eine Naishbar dran machen, einfach Schlaufen/Knoten die Seite wechseln.
http://surfgalerie.oase.com/data/738/IMG_6881.jpg

Auch mit der Slingshotbar lassen sich alle Kites anderer Hersteller fliegen, sofern es sich um 4 Leiner mit einer Singlefrontlinesafety handelt.
Die Pigtails sind an der Bar super-variabel oder ganz abnehmbar (nur Schlaufen) >> siehe Bilder/Anleitung im "Bar-Beitrag".

#Welche Pumpe brauche ich für den SST?
Bewährtes großes Einlassventil (funktioniert ohne Adapter ) das Cabrinha seit 2013 verwendet. Es passt auch jede billige Bauhauspumpe…
Bei den kleinen Größen 4 & 5qm ist ein kleines (altes) Ventil verbaut, Adapter sind ja bei jedem Pumpschlauch dabei.

Bei Sand würde ich das Auslassventil nur zum Auslassen nutzen u das Einlassventil nur zum Einlassen, so ist die Gefahr das Sand in das System kommt geringer u. das Plastikgewinde wird damit geschont.
Das richtige verschließen des Auslassventils > http://youtu.be/Ue6Askm_KQc

Ausbau Bladder / Ventil (01:15)
https://www.youtube.com/watch?t=103&v=X-PBgFCFplA

LG Tom

www.kiteshop.at
http://www.snowkiting.at/phpBB3/viewforum.php?f=2
https://www.facebook.com/kiteshop.at
www.instagram.com/tom_images/
https://www.facebook.com/SlingshotAustria/







Versteckte Schlaufe für die Pumpleash:


























Geändert von ripper tom (10.01.2018 um 11:41 Uhr).
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
 


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zeeko foil (Alu) mit slingshot dwarfcraft 54" Gardasurfermichi Kitesurfen [B] 2 08.07.2017 13:33
Slingshot Dwarfcraft 54" (137 cm) Kite Foil Board - WIE NEU ! bruchling Kitesurfen [B] 0 22.04.2017 07:49
ZEEKO Alloy Foil Gen2 2016 black & white edition Borste News - von Herstellern, Shops, ... 1 28.12.2016 17:32
Suche Slingshot Alien Air plus Foil bimpara Kitesurfen [S] 1 25.12.2016 09:38
slingshot hoverglide foil windgirl85 Kitesurfen [S] 1 28.07.2016 12:28


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:12 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.