oase.surf - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Kitesurfen
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Kitesurfen Achtung: Bitte Vorgaben beachten!

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.07.2013, 08:47   #41
wulliwupp
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2010
Beiträge: 127
Standard

wenn der phal in lee der fehler war, dann dürftest du hier fast nirgendwo starten. in lee ist hier überall was-häuser, motorboote, katamarane , sonnenliegen, autos, quads-und seit neustem hat das hotel mikri vigla ca 12 plastik sonnenliegen am strand plaziert-toll.......
wie gesagt-er galt hier einfach nicht als der geschickteste-aber letztendlich kann so was einfach immer passieren-ein restrisko bleibt-unabhängig von allen schlauen sprüchen.....
wulliwupp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2013, 08:49   #42
wulliwupp
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2010
Beiträge: 127
Standard

ganz ehrlich? es ging alles so schnell-ich glaube, dass wenn wir ihn bald selber fragen können-er wird uns nicht sagen können, was wirklich geschah-ausser klatsch peng bum....
wulliwupp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2013, 08:52   #43
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 10.597
Standard

Zitat:
Zitat von wulliwupp Beitrag anzeigen
wenn der phal in lee der fehler war, dann dürftest du hier fast nirgendwo starten. in lee ist hier überall was-häuser, motorboote, katamarane , sonnenliegen, autos, quads-und seit neustem hat das hotel mikri vigla ca 12 plastik sonnenliegen am strand plaziert-toll.......
wie gesagt-er galt hier einfach nicht als der geschickteste-aber letztendlich kann so was einfach immer passieren-ein restrisko bleibt-unabhängig von allen schlauen sprüchen.....
Es gibt immer Lücken wo man durchzogen werden kann. Da muß man vorher schauen welcher Platz die beste Alternative ist falls man abfliegt.

Fliegt man allerdings über eine Distanz von über 50-100m (Loop) ab wirds fast überall schwierig...
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2013, 09:19   #44
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 10.597
Standard

.............P.s. In den Anfangszeiten vom kiten wäre niemand ohne weitere* Sicherheitsmaßnahmen mit Hindernissen in Lee gestartet. Die Warscheinlichkeit im laufe einen Kitetages ohne Depower abzufliegen und dann ohne Safety an der Bar als Passagier zu hängen und irgendwo gegenzuklatschen war viel zu hoch und fast alltäglich. An jedem Kitetag mit etwas mehr wind gab es krasse Scenen zu sehen und manche endeten in Tragödien. *Bei schwierigen Bedingungen ( z.b. Hindernisse in Lee ) hatte man 2 Starthelfer. Einer davon hielt den zu startenden am Trapez fest. Ist man sich unsicher würde sich dieser dritte Helfer auch heute noch anbieten. Zwar uncool, aber Thema ist ja "Risiken minimieren".

Vermutlich auch deswegen kenne ich niemanden der alten Hasen ( 1999 bis 2003 ) der abfliegt oder in längerer Vergangenheit ernsthaft abgeflogen ist..Leute wie Toby Breuer mit immer 18qm am Limit ) fliegen nicht ab, weil diese Leute aus Erfahrungen gelernt haben und die Ausbildung damit eine ganz andere ist als bei heutigen Kitern, die mit unendlich Depower gelernt haben.

Von daher kann man schon das Risiko auf fast 0 minimieren wenn die Sinne geschärft sind und das Gehirn eingeschaltet bleibt.

Diese große Depower ist zwar ein Segen für die Sicherheit kann aber auch ein Fluch sein. In jedem Fall sollte man sich daruf nicht verlassen das die Depower immer alles verhindern kann was so passiert.

Geändert von Bazzat (08.07.2013 um 09:42 Uhr).
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2013, 09:58   #45
Seenotvermeider
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von kiteforum.com Beitrag anzeigen

Achtet mal drauf, wie viele mit Board in der Hand starten und Landen.


Seid vorsichtig!
Genau das wollte ich sagen.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2013, 10:36   #46
mangiari
es geht aufwärts!
 
Dabei seit: 03/2010
Ort: München
Beiträge: 9.398
Standard

Zitat:
Zitat von Bazzat Beitrag anzeigen
In jedem Fall sollte man sich daruf nicht verlassen das die Depower immer alles verhindern kann was so passiert.
Insbesonder weil man ja an Fällen wie diesem sieht, dass sie auch mal komplett ausgeschaltet sein kann. Ist natürlich einfacher die passende Kitegröße auf voll Power zu starten, als wenn man schon einen zu großen Kite gewählt hat, der sich nur unter starkem EInsatz der Depower überhaupt kontrollieren lässt.

Nochwas für alle denen das mal passiert: Ihr könnt auch bei blockierter Bar depowern. Einfach oberhalb den Depowertampen fassen und einziehen. So wie man das hier (bei 2:37) sieht. Ist nicht so ganz einfach, aber behaltet es im Hinterkopf, so Tricks können bei so 'ner Situation zwischen "Glück im Unglück" und totalem worst case entscheiden! Natürlich nicht wenn alles in Bruchteilen von Sekunden geht, aber gerade wenn man im tiefen Wasser ist und hinterm voll depowerten Kite her gezogen wird, hilft das schon enorm und ist Voraussetzung um die Bar wieder frei zu bekommen.
mangiari ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2013, 12:28   #47
hdkuchen
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2010
Beiträge: 157
Standard

Zitat:
Ich misstraue grundsätzlich jedem Starter, reiner Selbstschutz. Habe schon so oft gesehen, wie ein Starter den Kite einfach irgendwo planlos hochwirft(echt!). Damit würde man eigentlich niemals rechnen, dass jemand so krass-bescheuert sein kann. Dann muss man echt schnell reagieren.
Sehe ich genauso !

klingt zwar echt doof, aber das muss auch so sein,
wenn ich fertig dastehe und schon sehen wie mein Starter irgendwelche Faxen mit dem Kite macht , bin ich schon vorbereitet Gegenmaßnahmen einzuleiten.

Manche lassen den Tube bei mehr Wind ja auch unverhofft los.

Eine gute Methode (geht nur wenn keine Straße hinter dem Startplatz langläuft):

Die Bar nicht direkt einzuhängen sondern nur in der hand halten und erstmal die Safety einhängen.

Erst wenn der Startehelfer den Kite sicher hat, den Chickenloop einhängen und ein schneller Blick auf die Bar ob nichts verdreht ist.

Wenn dann mal ein Kite hochschießt oder sonstiges, hängt er direkt in der Safety und man brauch nur 1 QR zu lösen
hdkuchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2013, 13:22   #48
Tommy_Wy
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2010
Ort: AC
Beiträge: 497
Standard

Zitat:
Zitat von Banana-TuD Beitrag anzeigen
http://hdtv.webcam.nl/natural-high/

auf dieser webcam sieht es doch am dam sehr entspannt aus. einige leute auf dem strand an der wasserkante, und im wasser nur kiter und kiteschüler.
klar entstehen da kollisionsgefahren, aber die strandgast dichte hält sich für mich noch sehr in grenzen. da hab ich am berzdorfer see schon krassere sachen erlebt.
Also ich war gestern am Dam und draussen. Es war auf dem Wasser voll, aber nicht so voll wie sonst. Hab dann von unten Höhe gezogen und bin auf der Höhe von de Kous gefahren, da war es leerer.

ABER:

Was viel schlimmer war, der unter Teil vom Dam ist ein Sportstrand und dort tummelten sich so viele Familien mit Kindern und im Wasser vorn standen auch die Leute.
Völlig unverantwortlich... Man war kaum in der Lage den Kite zu starten, weil die Leute noch durch die gespannten Leinen durch sind und der Kite ready to start war.

Zu der anderen Geschichte in Griechenland, das ist traurig und was lernen wir daraus?
Routine ist der grösste Feind, man wird unvorsichtig, wird schon alles gutgehen.

Also lieber zweimal prüfen, so halte ich es beim Kämmen der Leinen und ich prüfe auch die Knoten immer zweimal.

Gruss
Tommy
Tommy_Wy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2013, 15:10   #49
Fireblade
Lea
 
Dabei seit: 08/2008
Ort: Aachen...................... Vegas 2020, '18, '16, '13 14-11-10-10-8-8-6
Beiträge: 1.544
Standard

Zitat:
Zitat von HeiterKiterMarcoPE Beitrag anzeigen
Es ist ein unangenehmes Gefühl wenn man nicht depowern kann und es überkommt einem eine gewissen Panik, aber wenn man etwas routinierter ist weiß man dass es eigentlich kein Problem ist.
Kite in eine ruhige Position fliegen, unhooked gehen, Bar einmal ausdrehen und fertig.

Liebe Grüße und alles gute an den Verletzten.
Marco
Warnung
guter tip, funzt auch fast immer.
aber bei der 2013er North bar geht es fast nichtmehr da die floater so fest an der bar sind und sich die bar deshalb nur schwer um die eigene achse ausdrehen lässt.

Zitat:
Zitat von wulliwupp Beitrag anzeigen
ganz ehrlich? es ging alles so schnell-ich glaube, dass wenn wir ihn bald selber fragen können-er wird uns nicht sagen können, was wirklich geschah-ausser klatsch peng bum....
bei nem start geht nicht "alles so schnell", man hat alle zeit der welt bis man das startzeichen gibt, und die sollte man nutzen!!

Zitat:
Zitat von Tommy_Wy Beitrag anzeigen
Routine ist der grösste Feind, man wird unvorsichtig, wird schon alles gutgehen.
Routinen sind nötig und dein bester Freund!! man muss sich nur gewissenhaft daran halten und hat 99% der Fehlerquellen sicher ausgeschaltet. (deswegen haben Piloten Checklisten für alle Flugphasen, man sollte sich sowas Gedanklich auch im Kopf hinterlegen... ich hab mich anfangs im Cockpit beim Segelfliegen immer ziemlich dumm beim abarbeiten gefühlt, da es nur 6-7Punkte sind, aber der Tag an dem ich einfach nur mega erleichtert war dass ich eine hatte und sie abgearbeitet hab, kam deutlich früher als mir lieb war... beim Startcheck kam plötzlich eine bremsklappe nicht mit raus und es stellte sich herraus, dass das flugzeug nach dem aufrüsten niemand richtig gecheckt hatte)

meistens sind Selbstsicherheit und die daraus folgende Unvorsichtigkeit eher das Problem

@wulliwupp: ihr solltet in eurer gruppe evtl. mal überlegen was ihr falsch macht... zwei Schwerverletzte in vermutlich nicht mal drei Jahren ist ziemlich sicher weit über Durchschnitt und sollte euch zu denken geben

Geändert von Fireblade (08.07.2013 um 15:23 Uhr).
Fireblade ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2013, 16:07   #50
Tommy_Wy
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2010
Ort: AC
Beiträge: 497
Standard

Zitat:
Zitat von Fireblade Beitrag anzeigen
Routinen sind nötig und dein bester Freund!! man muss sich nur gewissenhaft daran halten und hat 99% der Fehlerquellen sicher ausgeschaltet. (deswegen haben Piloten Checklisten für alle Flugphasen, man sollte sich sowas Gedanklich auch im Kopf hinterlegen... ich hab mich anfangs im Cockpit beim Segelfliegen immer ziemlich dumm beim abarbeiten gefühlt, da es nur 6-7Punkte sind, aber der Tag an dem ich einfach nur mega erleichtert war dass ich eine hatte und sie abgearbeitet hab, kam deutlich früher als mir lieb war... beim Startcheck kam plötzlich eine bremsklappe nicht mit raus und es stellte sich herraus, dass das flugzeug nach dem aufrüsten niemand richtig gecheckt hatte)

meistens sind Selbstsicherheit und die daraus folgende Unvorsichtigkeit eher das Problem
Da hast Du mich wahrscheinlich falsch verstanden. Es gibt Routine und Routine.
Was Du beim Segelfliegen meinst, ist einfach ein Ablauf von den Dingen, die dir helfen, das Flugzeug zu checken.
Die Routine, die ich meine, ist wenn Du etwas schon oft gemacht hast und es quasi im Schlaf kannst. Dann bist Du nicht zu 100% bei der Sache und machst Fehler.
Dabei kann es sein, dass der Fehler keine allzuschweren Auswirkungen hat oder eben wie in diesem Fall besonders schwere nach sich zieht.
Tommy_Wy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2013, 16:13   #51
mangiari
es geht aufwärts!
 
Dabei seit: 03/2010
Ort: München
Beiträge: 9.398
Standard

Das was Du meinst ist aber nicht die Routine sondern der fehlende Respekt. Wenn man irgendwann meint "ich kann das ja ich hab's schon tausend mal gemacht", fehlt Dir der Respekt vor den Gefahren. Wenn Du vor etwas richtig Respekt hast, ist Routine nicht verkehrt weil Du vieles unbewusst und intuitiv besser machst als einer ohne Routine.
mangiari ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2013, 16:27   #52
wulliwupp
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2010
Beiträge: 127
Standard

@fireblade:
ich bin in keiner gruppe-wie kommst du darauf? ich bin ein kiter, der mit seiner frau das ganze jahr um die welt kitet-nicht mehr und nicht weniger.momentan bin ich halt mal wieder für 3 monate auf naxos und hier passiert recht viel, im vergleich zu anderen spots, die ich bereist habe. das ist aber nur mein eindruck-evtl habe ich wo anders nur weniger unfälle mitbekommen.
woher ziehst du deine erkenntniss, was über dem durchschnitt ist, und was nicht? müsste man nicht jeden menge mehr informationen haben, über die anzahl der kiter hier usw, um eine solche aussage zu treffen?
wulliwupp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2013, 16:31   #53
Tommy_Wy
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2010
Ort: AC
Beiträge: 497
Standard

Das ist im Prinzip das, was ich meine und das hat überhaupt nichts mit Respekt zu tun.

http://de.answers.yahoo.com/question...3133444AAzqTPG
http://de.wikipedia.org/wiki/Menschlicher_Fehler
Tommy_Wy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2013, 20:14   #54
Fireblade
Lea
 
Dabei seit: 08/2008
Ort: Aachen...................... Vegas 2020, '18, '16, '13 14-11-10-10-8-8-6
Beiträge: 1.544
Standard

dann hab ich dich wohl falsch verstanden wulliwupp... alle kiter die ich sonst so kenne oder wo man mal so über n paar ecken von mitbekommt, haben meist so nen unterschiedlich großen freundeskreis von kitern mit denen sie zu hause meist zum kiten losziehen. bei mir sind das über die ALG inzwischen ziemlich viele leute die ich rel. regelmäßig am wasser oder aufm "stammtisch" mal treffe.

bei dir habe ich auf ähnliches geschlossen als du von nem dir "bekannten kiter" sprachst bzw. von dem der sich die ganzen Rippen an nem Boot gebrochen hat.
da lag ich wohl falsch, tut mir leid.

dennnoch bzgl. der überdurchschnittlichen unfallquote kann mein erfahrungshorizont jetzt evtl. nicht soo groß sein wie deiner aber in den fünf jahren die ich schon kite ist mir zumindest noch kein unfall/verletzung untergekommen, die nicht auf nen verkackten trick zurückzuführen war (schnittverletzungen durch muscheln mal ausgenommen)
Fireblade ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2013, 20:35   #55
eikthemike
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2008
Ort: Hamburg
Beiträge: 485
Standard

Zitat:
Zitat von Fireblade Beitrag anzeigen
dennnoch bzgl. der überdurchschnittlichen unfallquote kann mein erfahrungshorizont jetzt evtl. nicht soo groß sein wie deiner aber in den fünf jahren die ich schon kite ist mir zumindest noch kein unfall/verletzung untergekommen, die nicht auf nen verkackten trick zurückzuführen war (schnittverletzungen durch muscheln mal ausgenommen)
Dann scheinst du aber noch nicht viel rumgekommen zu sein...
eikthemike ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2013, 23:37   #56
wulliwupp
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2010
Beiträge: 127
Standard

nicht viel-oder nur am stammtisch....
wulliwupp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2013, 23:44   #57
Fireblade
Lea
 
Dabei seit: 08/2008
Ort: Aachen...................... Vegas 2020, '18, '16, '13 14-11-10-10-8-8-6
Beiträge: 1.544
Standard

nur am stammtisch bzw in der oase natürlich
Fireblade ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2013, 01:25   #58
ocram
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2006
Beiträge: 736
Standard

ich denke, jeder, der schon einige jahre erfahrung hinter sich hat, hatte schon mal eine doofe situation aufgrund von unaufmerksamkeit.
das ding ist eben auch, dass meiner ansicht nach das kitesurfen zwei gesichter hat: bei 15 knoten ist es für mich eine normale funsportart mit überschaubarem restrisiko (immer vorausgesetzt, die richtige schirmgröße wurde gewählt) und bei 35 knoten eine extremsportart, bei der kleinste fehler verheerende folgen haben können. und das haben an den spots etliche noch nicht kapiert, wenn ich mir manche aktionen betrachte...
ocram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2013, 08:29   #59
ShortSqueeze
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2005
Beiträge: 4.540
Standard

Zitat:
Zitat von ocram Beitrag anzeigen
ibei 15 knoten ist es für mich eine normale funsportart mit überschaubarem restrisiko (immer vorausgesetzt, die richtige schirmgröße wurde gewählt) und bei 35 knoten eine extremsportart
so ist es und man muss sich auch klarmachen, daß da ein kleiner Kite auch nur bedingt hilft. Die kleinen wirken, wenn alles passt, bei 30 Knoten harmlos. Aber wenn so ein Giftzwerg wegen Lenkfehler oder Leinendreher mal durchloopt macht der wegen der hohen Drehgeschwindigkeit genauso viel Druck wie ein großer. Aus dem Grund haben Anfänger bei >25 Knoten am Wasser nix verloren, völlig unabhängig von der Kitegröße.
ShortSqueeze ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2013, 09:07   #60
boarderzone
F-one Proshop
 
Dabei seit: 04/2004
Beiträge: 2.538
Standard

Zitat:
Zitat von ShortSqueeze Beitrag anzeigen
so ist es und man muss sich auch klarmachen, daß da ein kleiner Kite auch nur bedingt hilft. Die kleinen wirken, wenn alles passt, bei 30 Knoten harmlos. Aber wenn so ein Giftzwerg wegen Lenkfehler oder Leinendreher mal durchloopt macht der wegen der hohen Drehgeschwindigkeit genauso viel Druck wie ein großer. Aus dem Grund haben Anfänger bei >25 Knoten am Wasser nix verloren, völlig unabhängig von der Kitegröße.
genau so isses...und ab 40 kn hab ich dann auch keine Freude mehr...

Werner von www.kiteonline

core f-one brunotti
boarderzone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2013, 12:26   #61
MaxPower
Mugato
 
Dabei seit: 04/2013
Ort: Einöde
Beiträge: 320
Standard

Zitat:
Zitat von ShortSqueeze Beitrag anzeigen
Aus dem Grund haben Anfänger bei >25 Knoten am Wasser nix verloren, völlig unabhängig von der Kitegröße.
Ich habe früher bei solchen Bedingungen mit 10 Meter Leinen geschult.
Das kann auch Anfängern helfen, aber wer baut als Anfänger schon an den Leinen rum.
MaxPower ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2013, 13:05   #62
Jan:)!
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2002
Beiträge: 3.563
Standard

Zitat:
Zitat von ocram Beitrag anzeigen
...bei 35 knoten eine extremsportart, bei der kleinste fehler verheerende folgen haben können. und das haben an den spots etliche noch nicht kapiert, wenn ich mir manche aktionen betrachte...
Da gibts auch die Oase-Realität und die echte Realität.
Die Leute, die hier oben (Norddeutschland) bei "realen" 35 Knoten noch auf dem Wasser sind, kannst du in der Regel an 0-3 Fingern abzählen.

Hier im Forum ist es aber ja normal da noch den 12'er auf zu bauen
Jan:)! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2013, 13:24   #63
waiting4wind
tidenunabhängig
 
Dabei seit: 05/2006
Ort: Howabu
Beiträge: 1.547
Standard

Zitat:
Zitat von Jan:)! Beitrag anzeigen
Da gibts auch die Oase-Realität und die echte Realität.
Die Leute, die hier oben (Norddeutschland) bei "realen" 35 Knoten noch auf dem Wasser sind, kannst du in der Regel an 0-3 Fingern abzählen.

Hier im Forum ist es aber ja normal da noch den 12'er auf zu bauen
Ich nenne das "selektiver Wind"
und dazu die selektiven Spots ... kein Stehrevier, Welle, Steine/Muscheln im Wasser, kein Parkplatz in der Nähe ......


waiting4wind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2013, 13:47   #64
MaxPower
Mugato
 
Dabei seit: 04/2013
Ort: Einöde
Beiträge: 320
Standard

Zitat:
Zitat von Jan:)! Beitrag anzeigen
Da gibts auch die Oase-Realität und die echte Realität.
Die Leute, die hier oben (Norddeutschland) bei "realen" 35 Knoten noch auf dem Wasser sind, kannst du in der Regel an 0-3 Fingern abzählen.
Das stimmt, Forumaccount und < 35 Knoten passt irgendwie nicht in die reale Welt.
Ich kite ja nun schon seit 2001 in Norddeutschland und ab 35 Knoten braucht man keinen mehr auf Oase-Themen ansprechen. (Man outet sich nur)
MaxPower ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2013, 13:55   #65
cor
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2012
Beiträge: 1.021
Standard

Zitat:
Zitat von Jan:)! Beitrag anzeigen
Die Leute, die hier oben (Norddeutschland) bei "realen" 35 Knoten noch auf dem Wasser sind, kannst du in der Regel an 0-3 Fingern abzählen.
Quark, da baut man den 14er auf und depowered halt ein wenig

Beim Wort "Knoten" auf Oase sollten generell die Alarmglocken läuten, nicht nur im Starkwindbereich. Leichtwind finde ich fast noch interessanter. Da wird auch gern mal bei 2 Knoten mit dem 7er und der Door losgekitet im Forum... Höhe halten geht dann ab 3 Knoten...
cor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2013, 18:24   #66
mangiari
es geht aufwärts!
 
Dabei seit: 03/2010
Ort: München
Beiträge: 9.398
Standard

Zitat:
Zitat von cor Beitrag anzeigen
Da wird auch gern mal bei 2 Knoten mit dem 7er und der Door losgekitet im Forum... Höhe halten geht dann ab 3 Knoten...
Also wir haben letztens die 0-Knoten-Grenze durchbrochen und sind mit der Leichtwind-Matte noch an Land gekommen, obwohl der Wind komplett abgestellt hat
mangiari ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2013, 13:19   #67
scoot
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2004
Beiträge: 59
Standard

Dem Geschädigten gute Besserung. Die vielen Kommentare nach dem Motto: wie kann soetwas passieren, sollte man mit einem Körnchen Salz nehmen. Habe selbst schon miterlebt, dass mir an einem vollen strand jemand meine Bar vertörnt hat, weil er sie zur Seite gelegt hat. Auch der Punkt der Routine (Gewöhnung) birgt Risiko, weil man unvorsichtiger wird. Mir (mit zehn Jahren Erfahrung) passiert: Voller Spot, viele Kites, Leinen auslaufen in Schlangenlinien um andere Kites herum, prompt übersehen, da keine freie Sicht der Leinen bis zur Bar, das Steuerleine beim Anknüpfen unter statt über der Powerleine lief. Nichts weiter passiert, da beim Starten gesehn, trotzdem überrascht. Was lehrt uns das: check und nochmal check insbesondere beim Wiederstarten.
scoot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2013, 13:26   #68
MaxPower
Mugato
 
Dabei seit: 04/2013
Ort: Einöde
Beiträge: 320
Standard

Zitat:
Zitat von scoot Beitrag anzeigen
....das Steuerleine beim Anknüpfen unter statt über der Powerleine lief. Nichts weiter passiert, ...
Solange Du an den richtigen Enden anknüpst, macht das auch nichts.
MaxPower ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2013, 13:54   #69
Tommy_Wy
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2010
Ort: AC
Beiträge: 497
Standard

Zitat:
Zitat von scoot Beitrag anzeigen
Was lehrt uns das: check und nochmal check insbesondere beim Wiederstarten.
Meine Rede. Dem ist nichts hinzuzufügen.
Tommy_Wy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2013, 21:22   #70
wulliwupp
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2010
Beiträge: 127
Standard

habe eben erfahren, dass der verletzte kiter mit gebrochenem becken in athen im krankenhaus liegt.
grüsse j
wulliwupp ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schwerer Kiteunfall, Rügen Dranske am 12.9 grisu Kitesurfen 79 21.07.2009 09:19
Naxos über Santorin Micra Reisen und Spots 5 23.07.2008 17:59
Schwerer Kiteunfall Renesse 7 Mai Bodo Kitesurfen 36 09.05.2005 21:31


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:31 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.