oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Kitesurfen
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Kitesurfen Achtung: Bitte Vorgaben beachten!

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.05.2018, 07:59   #81
8nemo0
Pulsion*Soul
 
Dabei seit: 12/2008
Ort: rectalcity
Beiträge: 1.279
Standard

Zitat:
Zitat von Guido.s Beitrag anzeigen
Bin ewig Speed 1 und 2 gefahren

Sind einfach zu lahm, meine 90 kg bei wenig Wind aufs Foil zu ziehen.

Dann doch wieder weg mit der 9 er Matte
Ich finde es immer wieder amüsant wie die Leute sich das Leben selbst schwer machen !
Es gibt eben physikalische Grenzen ab wann man mit welchem Gewicht, welchem Board und welchem Segel los kommt?! Dazu kommt dann noch wie Set sagt das Händchen für Leichtwind mit dem entsprechenden Material!
9er -> Hyperlink !?
8nemo0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2018, 08:06   #82
btheb
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2012
Beiträge: 1.056
Standard

Zitat:
Zitat von Black-Fox Beitrag anzeigen
Gemäss Muellemas Tests ist die Matrixx weniger dicht als die Konkurrenten (Wobei nur minimal im Vergleich zur HL). Ich wette aber sehr gerne darauf, dass das vermutlich mehr mit der Konstruktion an sich als mit dem Tuch zu tun hat
Sehe ich auch so!
Denn ich habe schon öfters Sonic 2 bzw Sonic Race (und auch die Racematten anderer Hersteller)absaufen gesehen da gilt bei den Racern die Regel " nach 2 Minuten ruft man das Boot".
btheb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2018, 09:39   #83
sixty6
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 533
Standard

...

Geändert von sixty6 (12.05.2018 um 10:10 Uhr).
sixty6 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2018, 09:52   #84
sixty6
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 533
Standard

Zitat:
Zitat von btheb Beitrag anzeigen
Hast du dir vielleicht mal die Produktbeschreibung vom Soul durchgelesen. Da steht nichts von Lotusbeschichtung sondern von DLX, beim Sonic wird aber auf Lotusbeschichtung hingewiesen....

Ich klinke mich lieber aus, soviel blanke Gläubigkeit in ein Produkt ruft in mir nur Unverständnis hervor.
Ich habe nicht nur die produktbeschreibung gelesen sondern habe den kite in meinen haenden gehabt und mir selbstverstaendlich auch die innere Beschichtung durch öffnen der klettverschluesse angesehen.

Du brauchst dich nicht auszuklinken, Hier soll ja niemand untergebuttert werden, aber es haben mehrere Leute, die den kite schon in den haenden hatten/besitzen berichtet, dass das tuch innen Lotus und aussen dlx ist . Du hast den kite auf Bildern gesehen und berufst dich auf Produktbeschreibungen - muss man nix mehr zu sagen, oder?

Noch ein paar worte zur sinnhaftigkeit der vermeintichen hightechfeatures wie das tuch, die profilstaebchen, die dünnen mixerleinen, der einstellbare mixer ...
Das ist einfach ein wirkich spürbarer Vorteil auch fuer ottonormalkiter wie mich.

Gerade gestern lag ich miit neinem twintip und 19er p4 , nachdem der wind von 6kn kurz auf 2-3kn abgefallen war, knapp 10min im Wasser ( 1km offshore!) Die luft entwich bereits deutlich aus meinem normaltuch Psycho. Da haette ich mir so einen super luftdichten und mega leichten soul mehr als gewuenscht!!! Damit waere ich nicht so in bedraengnis gekommen. Schlussendlich rettete mich eine gnaedige 5kn boe und ich konnte geradeso aus eigener Kraft zurück.

Klar kann man auch bei 6-7 kn mit 12er Tube foilen. Aber dann darf er wirklich niemals runterfallen. Und meine Erfahrung gestern zeigt mir mal wieder, dass aus 6kn grundwind auch immer schnell nur noch 2kn werden können. Wenn man dann wie ich gerade weit vom ufer entfernt ist, dann heisst er schwimmen schwimmen schwimmen ... mit tube ist das dann unvermeidbar. Diese ultraleicht-tuch-matten bleiben wesentlich laenger am himmel. Und wenn die runterfallen, dann starten die auch noch nach sehr langen wasserungen.
Das ist ein riesenvorteil auch und gerade für nicht versierte Kiter.


@ rippertom

Und das ist auch einer der großen vorteile einer matte beim foilen. anstelle z.b. eines 9er sst reicht ein 6er soul - Und letzterer startet dann auch noch bei 6 kn aus dem wasser. Der 9er sst nicht.

Aber wie gesagt- probieren geht über studieren - war schon immer so!

Gruesse aus wissant

Geändert von sixty6 (12.05.2018 um 10:14 Uhr).
sixty6 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2018, 14:11   #85
8nemo0
Pulsion*Soul
 
Dabei seit: 12/2008
Ort: rectalcity
Beiträge: 1.279
Standard

Zitat:
Zitat von btheb Beitrag anzeigen
Sehe ich auch so!
Denn ich habe schon öfters Sonic 2 bzw Sonic Race (und auch die Racematten anderer Hersteller)absaufen gesehen da gilt bei den Racern die Regel " nach 2 Minuten ruft man das Boot".
Und jetzt willst du auch noch den RACE mit dem SOUL vergleichen?
Wird immer witziger hier!?!

Die Schirme haben doch völlig unterschiedliche Entwicklungsziele!?!
Der RACE ist nicht entwickelt um auf dem Wasser zu liegen, sondern um Rennen zu gewinnen!

Geändert von 8nemo0 (12.05.2018 um 14:29 Uhr).
8nemo0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2018, 14:55   #86
Armin Harich
MR. FLYSURFER
 
Dabei seit: 11/2000
Ort: DREIEICH
Beiträge: 2.014
Armin Harich eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Hallo.

Danke, für die vielen Eindrücke. Ich gebe nochmal ein paar direkte Infos auf noch offene Fragen.

Unsere X-Light Tuch ist ein Double Ripstopgewebe. Es hat innen wie schon geschrieben die extrem Luftundurchlässige und bewährte alterungsbeständige Lotus/Silikon Beschichtung. Außen ist es wie das DLX+ mit PU beschichtet.
Wir haben es beim Sonic Race erstmals eingesetzt und die Haltbarkeit hat sich von unseren Labor/Tuchversuchen hier bestätig.
So haben wir es nun beim SOUL eingesetzt, was sich halt auch im Kaufpreis auch widerspiegelt.
Die Vorderkante haben wir aus dem dickeren DLX+ gebaut, um bei Misshandlung mit der Vorderkante auf z.B. Asphalt mehr Futter/Materialdicke zu haben.
Wir geben ja beim SOUL 12 Monate Free-Repair Garantie. Also haben wir ein extremes Eigeninteresse, daß der SOUL maximal haltbar ist, auch wenn er leicht ist.
Das ist auch ein Grund, warum es Kites gibt die schneller entleert werden können. Der limitierende Faktor ist nämlich nicht der Luftablass, sondern die internen Crossports=Löcher in den Rippen. Wir optimieren sie auf Crashresistenz und damit sind sie u.A. in der Größe limitiert. Sonst platzt der Kite einfach schneller mal beim Crash. Ein Reißverschluß hat sich bei uns als nicht so Alterungsbeständig bei Sand und Salzwasser wie die Klett an der Hinterkante herausgestellt. Ich sehe immer mal wieder 17 Jahre alte Flysurfer, ohne das sie ein Problem haben. Das ist uns wichtig.

Neben der Investition für einen Kauf sind die wahren Kosten dann der Wertverlust. Den Wertverlust minimal zu halten ist der Schlüssel, den Sport nicht zu teuer werden zu lassen.

Zitat:
In wieweit sich diese dünne Waage auf eine mögliche Vertrimmung durch starke mechanische Beanspruchung auswirkt, lässt sich natürlich nicht sagen.
Die Dicke hat wenig mit der Längenkonstanz zu tun. Denn die Dynemaleinen schrumpfen und verlängern sind praktisch nicht. Das entsteht durch aufbrechen der Verstreckung und Einlagerung von Dreck.
Wir haben extra mit dem SOUL nun den "langen Mixertest" entwickelt.
Im Neuzustand ist die Waage an den meisten Stellen auf allen Ebenen gleichlang. Nachprüfen des Trimm ist damit ganz Easy.
Dank des verstellbaren Mixers ist in 1 Minute der Schirm ohne Hilfsmittel wieder zu auf original Trimm zu bringen.
Benni geht hier mal ausführlicher im "Tech Talk" drauf ein:
https://youtu.be/5grUtFc63GY?t=34m55s
Peter Goldbach geht hier auch mal kurz drauf ein:
https://youtu.be/zei6Mpd-JGw?t=4m10s
Im Manual ist es in gedruckter Form erklärt:
https://flysurfer.com/de/download/20110/
Klar, im ersten Jahr ist das alles noch nicht so relevant. Aber später schon.

Zitat:
Die Silikonbeschichtung ist so dicht, dass die Flüssigkeit einfach nicht durchkommt. Hier benötigt man eine große Fläche, ein Gebläse und viel Geduld.
Durch das Silikon kommt auch so schnell kein Wasser in den Schirm. Aber selbst Salzwasser macht dem X-Lighttuch nichts, selbst wenn er so länger rumliegt.
Zum Trockenfliegen eines Kites kann man einfach die Hinterkante Kletts aufmachen und 5 Min fliegen und er ist auch von innen trocken gepustet.

Zitat:
Luft- und wasserdicht sind sie alle 😊.
Stimmt nicht. Die Luftdruchlässigkeit z.B: ist bei PU Beschichtung schon im Neuzustand einfach messbar. Gealtert geht die Schere noch weiter auf.
Wenn die Luftdurchlässigkeit zu groß wird, verliet der Kite sein Lowend und power. Der Wsserstarten wird auch entsprechend schwer.

Zitat:
Insgesamt lässt sich aber sagen, dass der Soul die komplexeste Innenkonstruktion hat (Reparatur?)
Die meisten Bänder haben nur in Extremfällen eine Funktion.
Z.B. beim Relaunch wenn man depowert das der SOUL nicht klappen kann oder das ein vertrimmter Kite noch möglichst gut fliegt.
Auch nehmen die sehr reißfesten Bänder Spannungen auf, die sonst das Untersegel beschädigen könnten.

Ich hoffe, ich konnte noch ein paar Hintergrund Infos geben. Falls jemand unser Tuch mal 1:1 mit anderem Vergleichen will, kann er sich gerne bei mir melden.

Liebe Grüße, Armin
Armin Harich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2018, 21:44   #87
set
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2006
Beiträge: 2.058
Daumen hoch

Zitat:
Ich hoffe, ich konnte noch ein paar Hintergrund Infos geben.
Konntest du und Danke dafür.
set ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2018, 13:08   #88
Finne
G10
 
Dabei seit: 11/2005
Ort: Lübeck
Beiträge: 66
Standard

Hi,
mal eine Frage an die Experten die die Matrixx und den Hyperlink kennen: Ich suche eine Matte fürs Foilen für den unteren Windbereich. Flysurfer Soul fällt für mich preislich schon mal raus.
Bisher bin ich im unteren Windbereich auf dem Foil mit einem 12er LF Solo unterwegs. Leider startet der Kite unterhalb von 10 Knoten nicht mehr so richtig im tiefen Wasser, obwohl er sonst locker genug Power hätte in dem Windbereich. Von daher die Überlegung Richtung Matte. Für mich ist Wendigkeit wichtiger als Speed. Ich mag lieber Manöver und Haken schlagen in kleinen Wellen, als mit High-Speed über die Piste zu schiessen.
Was wäre da eure Einschätzung? Sind da beide Kites ziemlich gleich gut geeignet? Gehen beide etwas gleich früh los / sind wasserstartbar? Ich würden erwarten, dass ich mit einer 12er Matte so ab 7/8Knoten mit dem Foil fahren könnte und da die Matte auch noch gut aus dem Wasser startet.
Ich bin auf eure Erfahrungen gespannt. Schon mal vielen Dank!
Finne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2018, 13:19   #89
Guido.s
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2014
Beiträge: 963
Standard

Zitat:
Zitat von 8nemo0 Beitrag anzeigen
Ich finde es immer wieder amüsant wie die Leute sich das Leben selbst schwer machen !
Es gibt eben physikalische Grenzen ab wann man mit welchem Gewicht, welchem Board und welchem Segel los kommt?! Dazu kommt dann noch wie Set sagt das Händchen für Leichtwind mit dem entsprechenden Material!
9er -> Hyperlink !?
Gestern mal wieder
9 er sst geht irgendwie auch bei 10 Knoten

Und ich komm besser aufs Foil weil deutlich schneller und agiler

Der eine foult halt mit nem 18 er Sonic, ich mit nem 9 er sst
Guido.s ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2018, 20:02   #90
muellema
Kiten :)
 
Dabei seit: 02/2018
Beiträge: 217
Standard

Zitat:
Zitat von Finne Beitrag anzeigen
Hi,
mal eine Frage an die Experten die die Matrixx und den Hyperlink kennen: Ich suche eine Matte fürs Foilen für den unteren Windbereich. Flysurfer Soul fällt für mich preislich schon mal raus.
Bisher bin ich im unteren Windbereich auf dem Foil mit einem 12er LF Solo unterwegs. Leider startet der Kite unterhalb von 10 Knoten nicht mehr so richtig im tiefen Wasser, obwohl er sonst locker genug Power hätte in dem Windbereich. Von daher die Überlegung Richtung Matte. Für mich ist Wendigkeit wichtiger als Speed. Ich mag lieber Manöver und Haken schlagen in kleinen Wellen, als mit High-Speed über die Piste zu schiessen.
Was wäre da eure Einschätzung? Sind da beide Kites ziemlich gleich gut geeignet? Gehen beide etwas gleich früh los / sind wasserstartbar? Ich würden erwarten, dass ich mit einer 12er Matte so ab 7/8Knoten mit dem Foil fahren könnte und da die Matte auch noch gut aus dem Wasser startet.
Ich bin auf eure Erfahrungen gespannt. Schon mal vielen Dank!

Also was ich zur Matrixx/Hyperlink sagen kann:
Der Hyperlink eignet sich auf jeden Fall fürs Foilen (Preis?!)

Der Matrixx attestiere ich die Foileignung lediglich sehr eingeschränkt. Ich hab sie noch nicht auf dem Foil gehabt, aber dennoch: Die Matrixx steht eher tiefer im Windfenster und würde dadurch auch mehr Zug entwickeln oder gar Backstallen. Ich glaube, das macht eher weniger spaß.
muellema ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2018, 13:13   #91
Black-Fox
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2009
Ort: 4852 Rothrist (CH)
Beiträge: 391
Standard

Die HL konnte ich ja noch nicht testen, wodurch ich nicht wirklich vergleichen kann. Persönlich finde ich es bei der aktuellen Matrixx allerdings schwierig, sie tief ins Windfenster zurück zu zwingen. Wenn die Strömung anliegt, muss ich sie schon voll angepowert halten, damit sie langsam zurückkommt. Alternativ hilft ein wenig auf sie zu zu fahren, um sie zurückdriften zu lassen. Aber auch dann: Sobald ich wieder die Kante gebe, ist sie wieder da. Nur bei schwierigen Windverhältnissen bewegt sie sich dabei mal im Bereich zwischen Vortrieb und Backstall. Aber normalerweise hält man dabei die Bar ja auch nicht voll angepowert. 5cm wegschieben und sie geht sofort nach vorne. Insofern kann ich nicht wirklich von einer Backstalltendenz sprechen. Habe aber auch gerade erst wieder einen Abgleich der Flugleinen gemacht. Bei HQ verkürzen sich die Steuerleinen (Im Vergleich zum Rest) mit der Zeit schon deutlich. Waren beim alten Modell um die 10-15cm. Dass die Matrixx depowert aber tiefer im Windfenster steht als die HL, kann ich mir schon vorstellen. Die bei Böen eindellende Nase drückt den Schirm vermutlich schon stärker zurück ins Windfenster.

Frage sonst mal noch einen Bekannten, was er für Erfahrungen diesbezüglich gemacht hat. Er lieh meine Schirme für einen Test aus und war danach so begeistert, dass er sich nun auch gleich 2 Grössen (9 und 12) zulegt. Sowohl für den Einsatz auf'm Twintip (Meinte loopen würde echt Spass machen) als auch für den Einsatz auf'm Foil. Allerdings foilt er erst seit kurzem. Weiss daher nicht, wie Aussagekräftig seine Meinung effektiv ist.
Black-Fox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2018, 21:30   #92
Finne
G10
 
Dabei seit: 11/2005
Ort: Lübeck
Beiträge: 66
Standard

Vielen Dank für eure Antworten!
Da war ich doch ein bisschen überrascht. Ich hätte erwartet, dass der Matrixx auch ein guter Kite zum Foilen ist. Aber so wie es aussieht kann ich demnächst beide mal Probefliegen, dann werde ich berichten.
Finne ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
flysurfer neue matte maschin SOUL Davor Kitesurfen 405 Heute 13:14
Im April/Mai Flysurfer Soul gegen andere Matten testen - Interesse? Strand-Frank Kitesurfen 78 08.05.2018 08:02
Ozone Hyperlink V1 mbabst Kitesurfen 210 25.12.2017 14:17
Matrixx oder nicht? (15er als Leichtwindalternative?) Great D Kitesurfen 121 07.06.2017 09:57
Testbericht Flysurfer Speed 3 - 21er Deluxe Edition mykite.ch Kitesurfen 43 17.03.2012 07:30


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.