oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > (Kite-) Hydrofoil - Foilen - Foiling
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.12.2019, 08:57   #1
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 2.932
Standard Gong dreht durch - Wing 9m2

https://www.gong-galaxy.com/en/produ...ng-superpower/
wolfiösi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2019, 09:03   #2
Matze54
Nordisch by Nature
 
Dabei seit: 12/2019
Beiträge: 9
Standard

Ich find das garnicht schlecht ...dann geht das auch mal bei weniger Wind ,die Tatsache das der Sport erst ab 17/ktn aufwärts beginnt hat mich bisher davon abgehalten das mal auszuprobieren
Gruß
Matze
Matze54 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2019, 09:16   #3
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 2.932
Standard ...

ist auf jeden falls schräg wie gong den takt vorgibt...
gong hat nun schon die 3. wing generation rausgebracht.

ich bin bei den großen größen aus folgendem grund skeptisch:
der größte unterschied windfoilen kitefoilen ist nach meinen erfahrungen:
- beim kitefoilen fährt man sogar bei recht wenig wind schon beachtliche
winkel nach luv, weil das ganze system einfach ultra effizient ist und man
sobald man raus ist fast beliebig viel power hat
- beim windfoilen - zumindest mit meinem material - also kein camber segel
kein racefoil sondern ein relaitv dickes sehr großes foil ist man mit
großem segel zb bei mir 7.8 und relativ wenig wind - sagen wir 10 knoten
das ist in etwa mein limit mit reinpumpen - nach luv extrem limitiert.
man ist immer so am rumdrücken......kein vergleich zum kiten.

daher denke ich daß beim wingen mit dem derzeitgen material (große, langsame flügel und extrem bauchige profile bei den wings, im vergleich zum
kitesurfen und windsurfen) mit sehr großen wings bei sehr wenig
wind auch extrem limitiert sein wird mit dem höhe laufen....
ich kann natürlich auch falsch liegen...

lg wolfgang
wolfiösi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2019, 10:00   #4
maxlui
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2006
Beiträge: 379
Standard

Das mit dem schlechten Winkel beim Windfoil kann ich nicht bestätigen. Sobald
ich raus komm, läufts sehr gut Höhe- ich fahr allerdings meist mein 8.5er Cambersegel. Klar.. das kitefoilboard läuft noch extremer Höhe!
maxlui ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2019, 10:22   #5
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 2.932
Standard @Maxlui

was für ein foil unten dran ?

passives angleiten oder aktives angleiten ?

beim wind wo es mich passiv rausholt, fahr ich auch halbwegs gut höhe.

lg wolfgang
wolfiösi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2019, 11:06   #6
Blitz2
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2019
Beiträge: 63
Standard

Dass mit dem schlechten Winkel zum Wind, beim Wingfoilen gegenüber Windfoilen, kann ich bestätigen. Ein Windsurfsegel zieht da viel effektiver Höhe als mein SlingWing.
Beim Windfoilen fahre ich am liebsten meine kleine alte Wavesegel von 1991. Mit den Segeln geht die durchgeflogene Halse kinderleicht. Mein 7,8 er Segel bin ich erst zwei mal gefahren. Das ist so schwer, dass der Mastfuß ganz nach hinten muß, damit das Board genau so früh aus dem Wasser kommt, als mit kleinere Segel. Ich konnte damit auch keine Halse durchfliegen.
Blitz2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2019, 17:42   #7
surfred007
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2005
Ort: near "the bridge"
Beiträge: 757
Standard

Objektiv betrachtet sieht man auf den Gong Vids halt viel Foil-Pumperei wenn nicht gerade mit Wellenunterstützung oder genügend Druck im Wing gefahren wird....

PS: Eine ordentliche Matte unterm Kinn reicht für den Style Faktor schon, Höhe ist da nebensächlich

PS2: Mit dem Skateboard und dem Wing fahr ich Höhe wie Sau

PS3: Gerüchte von einem 7er Duotone Wing hab ich gehört, im Netz hab ich noch nix gefunden. Wenn, dann wär das auf alle Fälle meine Präferenz ggü. einem 9er Gong....

Geändert von surfred007 (21.12.2019 um 17:47 Uhr). Grund: Ergänzung
surfred007 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2019, 19:14   #8
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 2.932
Standard ...

der mit dem bart ist der chef...und der kann so einiges mit kite, sup und nun auch wing.

ich bin nicht mit gong verheiratet.
ich hab nur 2 sups, hatte ein foil, hab einen wing.
tatsache ist die jungs haben echt pfeffer im blut was entwicklung angeht,
und die abwicklung der deals ist vorbildlich.
die range grad an wave sups und surfboards ist enorm, die shapes sehen
für mich allesamt unglaublich gut aus.

das nicht aufblas sup ist ein extrem gutes wave sup, vom shape bin
ich einfach nur begeistert, das andere sup ein aufblas dings ist sehr ok
und preis leistungs mäßig unschlagbar.
fazit: ich finde die firma sehr leinwand !

duotone hingegen ist "ex north" und zumindest (was sympathie angeht)
für mich so in etwa pest&cholera....
was nicht heissen soll daß sie keine gescheiten produkte haben, aber
in den 20 jahren seit dem ich kite haben wenige große marken so viel
scheis gebaut bei einem so protzigem marketing.
zugegeben habe ich schon seit ein par jahren keinen mega scheis mehr erlebt...

lg wolfgang

ps support your local dealer...ja das ist gong nicht.
aber immerhin eine firma aus der EU mit ansprechpartnern, entwicklung in der EU, teil produktion in der EU....
nachdem ein großteil der leute über den versand kauft, schäme ich mich nicht auch mal bei den franzosen in la baule zu bestellen.
wolfiösi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2019, 21:49   #9
maxlui
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2006
Beiträge: 379
Standard

@wolfiösi
Das bezieht sich schon auf den Lowwind Bereich, wo ich noch pumpen muss. Fahr mein Segel meist sehr bauchig, vielleicht liegts daran?

Foil hab ich das Slingshot H2 unter dem NP 135er board.
maxlui ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2019, 07:13   #10
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 2.932
Standard @maxlui

ich fahr die segel auch bauchig, ein 2000 cm2 84 cm slingshot hoverglide foil

vielleicht stell ich mich auch doof an..

lg wolfgang
wolfiösi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2020, 00:00   #11
Alex T
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2013
Beiträge: 186
Standard test 5m plus wing

so, jetzt bin ich auch noch bei der wingfoilerei gelandet..konnte bei wenig wind vor kurzem den 7er standard gong wing testen, heute war w wind, ideal für den test vom neuen plus wing ltd mit der neuen profilierung in der mitte..lt gong gehen alle Grössen 5kt früher..ich bin heute mit dem xxl flügel, umgebauten sup bei den böen super ins fahren gekommen, dazwischen war defacto flaute...gefühlt zieht der tatsächlich mehr nach oben als das vorgängermodell..

resumme-das ganze macht Spass, läuft derzeit nur am foil Höhe, war aber auch der erste Versuch daher bin ich sehr zufrieden...die Gong wings schauen gut verarbeitet aus, einzig das einpacken der Mittelstrut ist eine Geduldsprobe da der kleine onepump Schlauch nur langsam entlüftet..

stellt sich nur mehr die Frage 7er pulse oder 9er superpower für weniger wind...jedenfalls sind die kleinen Grössen für mich nicht besonders sinnvoll da böiger binnenspot....

potential ist da, bin gespannt ob ich 2020 noch das windsurfsegel aufrigge...

lg
lxt
Alex T ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2020, 00:28   #12
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 2.932
Standard ,,,

hallo alex,

ich hab auch einen 2nd gen gong in 5.

ich werde bei wenig wind in zukunft kiten, bei genug wind windfoilen,
bei 15+ wingfoilen.

bin erst 1x gefahren nur fast geflogen, aber erfahrung ist ich denke
das nächste mal bei wind hab ichs, erscheint nicht schwierig.

ja das mittelstrut entlüften ist faaaaad gleiche erfahrung...

lg wolfgang
wolfiösi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2020, 11:15   #13
Blitz2
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2019
Beiträge: 63
Standard

Die großen Gong Wings machen irgend wie keinen Sinn. Vorgestern Abend in Majanicho bei ganz wenig Wind war da ein Wingfoiler, der auch die Halsen durchflog. Es sah von weiten nach dem Duotone 5,0 m² Wing aus. Ich habe dann mal den Wind gemessen und es zeigte lange Zeit 8 kn an, dann kam aber mal eine starke Böe mit 12 kn. Die Wingfoiler fahren alle Boards mit viel Rocker, die man sehr leicht anpumpen kann. Um die Mittagszeit bei ein klein wenig mehr Wind sind oft 5 bis 6 Wingfoiler gleichzeitig auf dem Wasser, und die meisten fahren ein 4 m² Wing.
Blitz2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2020, 15:58   #14
Alex T
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2013
Beiträge: 186
Standard meer welle vs flachwasser

kenne Maja sehr gut, war in den letzten Jahren sehr oft dort...

1) wie schwer sind die jungs am 5m wing gewesen? 65/70/75kg?
2) draussen ist in Maja oft mehr wind als am Ufer Messbar, erst ab der riffplatte gehts mit dem wind konstant los..windrichtung auch mega thema, bei sideshore ost geht das mit wellenschub sicher..
3) du schreibst nicht welchen wing die hatten, gunnar fährt den moses 1100 in der welle bei deinen geschilderten Bedingungen mit 4erwing
4) ich habe einen wavefoilsup, stimme zu rocker brauchst du sonst pumpst du ins leere- aber alle die bei wenig wind am meer ins fahren kommen nutzen mal vorher eine welle und deren schub um auf den wing zu kommen...

heisst für mich der 1100er moses und xl bzw xxl wing machen auf flachwasser in meiner gewichtskategorie zum cruisen derzeit sinn da ich möglichst langsam fahrend anpumpen können muss...schaut mit 75kg sicher vom verhältnis alles anders aus, ich brauche ca 16-18kt mit dem riesenfoils und 5er wing damit ich auf das foil komme..vielleicht mit technik 3kt weniger möglich aber derzeit nicht, werde mir noch einen grösseren wing holen damit ich im flachwasser besser pumpen kann...

ware bei deinen geschilderten Bedingungen bei nw in maja mit 7er wing draussen +790 foil, da hat sich garnix getan ausser höhe zu vernichten..

in der welle fährt in maja der standardwindsurfer auch grosses board und kleines segel, rausdümpeln, welle und action...

Freue mich bald wieder dort zu sein

cheers
lxt
Alex T ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2020, 16:24   #15
Alex T
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2013
Beiträge: 186
Standard Erkenntnis

So, hatte Kontakt mit Gong Shaper himself- laut Ihm ist entgegen der Internetbeschreibung der Superpower für konstanten Starkwind + Höhenlaufen konzipiert. Böig usw. hat er mir den Pulse empfohlen. Mal sehen wie der 7er davon geht
lg
alex
Alex T ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2020, 08:55   #16
Ralf K.
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2007
Beiträge: 319
Standard

Mo, 16. Dez 2019 10:49

Hello Ralf,

We made a prototype of a big WING, that was indeed a 9m. This kind of wing is really too big, and hard to handle.

We’ve developed new wings, and a 7m WING PLUS is as powerful as the 9m we tried a few weeks ago. So we don’t plan to make one day a 9m.

Feel free to contact me again if you have more questions.

Best regards.


Nicolas Hily
SALESMAN
-
We sell direct, you save money.




+33 2 40 17 36 52

nh@gongsup.com

www.gong-galaxy.com

111 avenue des noelles, 44500 La Baule, FRANCE


Diese Mail habe ich wenige Tage vor dem ersten Webauftritt des 9 m² Wing bekommen. Er wusste nicht, dass ich schon einen 7 m² Plus hatte, nicht, dass zu diesem Zeitpunkt alle Farben des 7 m² Plus bereits ausverkauft waren und nicht, dass es einen 9 m² geben wird. Oder er wollte einfach verkaufen, was geht??? Mein 7 m² funktioniert jedenfalls prima. Lässt sich genauso gut fliegen wie mein 4,2 m² Slingwing. Bin sehr zufrieden. Böen steckt er sehr gut weg! Für mehr Lowend würde ich auch einen 9 m² dazu nehmen, denke aber, dass die Mittelstrut doch zu lang ist. Der Übergang zum 4.2 m² ist perfekt.

Gruß

Ralf
Ralf K. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2020, 10:06   #17
Alex T
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2013
Beiträge: 186
Standard ...naja

frage mich immer ein wenig ob die French guys wirklich gut englisch können bei dem was die zurückschreiben...

was dann wirklich konkret der Unterschied zwischen den Wings ist lässt sich anscheinend auch nur erahnen- buy try and error oderso- lt Superwingbeschreibung wäre das der richtige Wing für schwierige Bedingungen usw. und Höhelaufen, zurück kommt der ist für konstanten wind- die Diagramme deuten hier zumindest auf ein extrem bauchiges Profil hin- was das höhelaufen unterstützen sollte weil sog nach schräg vorne und nicht winddruck nach lee- jedoch anscheinend daher leichter flatternd und daher weniger neutral??

man kann es nur erahnen; werde euch jedenfalls zum Pulse auf dem laufenden halten wenn der am 20.2 dann angeblich lieferbar wird...habe mich mal gegen 9 entschieden weil ich hier suboptimales Handling orte- vielleicht täusche ich mich aber auch- und am Windsurfer mein 9er segel verkauft habe weil 6er Segel und grosse Wings bei den starken böen auch ins fahren gekommen sind- daher sollte der 7er genau das sein was ich brauche und auch paar härtere Böen verkraften können..

lg
lxt
Alex T ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2020, 10:43   #18
Smeagle
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2015
Beiträge: 1.245
Standard

Zitat:
Zitat von Alex T Beitrag anzeigen
die Diagramme deuten hier zumindest auf ein extrem bauchiges Profil hin- was das höhelaufen unterstützen sollte weil sog nach schräg vorne und nicht winddruck nach lee- jedoch anscheinend daher leichter flatternd und daher weniger neutral??
Bauchiges Profile macht mehr Downwind-Leistung und mehr Power in Leichtwind, aber macht weniger Höhe. Für Höhelaufen brauchst Du ein möglichst flaches Profile, weil ein bauchiges früher abreißt und dann eben flattert.

Gruß,
- Oliver
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2020, 11:31   #19
Ralf K.
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2007
Beiträge: 319
Standard Plus vs. Puls

Aus meiner Sicht gibt es nur sehr geringfügige Unterschiede zwischen dem Plus und dem Puls: Der Puls hat Tripple, der Plus Double Ripstop Tuch und der Puls hat etwas weniger Nähte im Tuch, besonders im Sichtfensterbereich. Der Preis ist gleich geblieben. Die weniger Nähte gleichen das etwas "bessere" Tuch wohl aus. Von meinen Slingshot Wave SST Kites bin ich sehr viele Nähte gewohnt. Es ist aber auch der Kite, der m.M.n. am wenigsten Tuchflattern hat. Muss also nicht unbedingt besser sein, weniger Nähte zu haben. Ich glaube, so groß wird der Unterschied nicht sein, letztlich Modelpflege. Das ist bei kleinen Auflagen für Gong natürlich leichter als für Global Player. Ein klarer Vorteil. Und die Wings gehen weg wie geschnitten Brot, daher sind kleine Änderungen zeitnah möglich.
Ralf K. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2020, 15:53   #20
Alex T
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2013
Beiträge: 186
Standard ???

naja, je mehr sog desto mehr Strömung und auch Leistung pro m2 liegt an...Hier ist der Bauch mittels Profiltuch hinter der Strut vorgegeben und muss nicht sofort flattern wenn sauber angeströmt, sprich damit läufst du Höhe..einfache Physik, erst ab dem Dreieckssegeltuck konnte ordentlich Höhe gelaufen werden,
...beim Windsurfen hatte ich das nonplusultra leichtwindsegel sailloft traction, das hatte zwei camber und latten zur optimierung eines Monsterbauches, ist ein Höhelaufwunder im idealen Windbereich...aber bei überpower schlagt das profil natürlich leichter auf flattern um bzw entsteht zu viel Druck, daher ist auf einem grossen Rigg oft eine Klemme zum einstellen des Profils am Schothorn während der Fahrt..

wumms pro m2 wäre übrigens eine neue Wingeinheit die interessant wäre

Flaches Profil heisst nicht unbedingt nicht mehr upwind weil weniger sog/unterdruck, der muss halt kontrolliert an der richtigen Stelle entstehen..je näher bei der Tube/am Mast desto mehr kommt der Zug nach Vorne und eben nicht nach Downwind..flach=schnell und kontrollierbarer, aber mehr Wind notwendig..und das ist das Thema, komme ich aufs Foil oder nicht ist entscheidend, und bei zu wenig lift wird das halt schwierig

Flache Segel beim windsurfen laufen höhe weil mega angeballert genutzt, funktionieren bei wenig wind gar nicht weil entgegen dem bauchigen trimm viel weniger Leistung, nicht ins Gleiten kommen= no fun

ist auch der Grund warum ein ultraflach getrimmtes Windsurf Racesegel vielleicht besser Höhe läuft als ein Slalomsegel- wird allerdings 2-3m2 grösser Gefahren, das lass ich gerne aus und verzichte auf die Flache Profil ist effizienter Thematik..

Ist also aus meiner Erfahrung kein Widerspruch gutes Lowend und gute Upwindeigenschaft in einem gut profiliertem Design zu vereinen...würde ja heissen die alten flachen Gong Wings müssten besser Höhe ziehen als die neuen mit Profl

lg
LXT

Geändert von Alex T (12.01.2020 um 16:07 Uhr).
Alex T ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2020, 12:26   #21
wkarnz2m
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2011
Beiträge: 147
Standard

Welche größen an Wings würdets ihr sagen ist gut zu nehmen, dass man flexible ist.

Gerade beim Kiten sagt man ja, die und die größe sollte man haben, um eine gute Range zu haben.
Beim Wing ebenfalls so?
Auch, wenn andere leichtere damit fahren würden nämlich.

Mir gefallen die Gongs ja sehr gut, würde ja zu dem Pulse tendieren.
Aber welche größen sind da so gut? Mim W1100 und 95kg nass?
Das man sagt so bei 5-6bft 5er Segel und bei so 3-4bft 7er Segel?

Laut der Tabelle von Gong ist der 7er für 11-19knoten gedacht und 5er 15-32knoten.
Oder was meints ihr so?
wkarnz2m ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2020, 12:41   #22
surfred007
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2005
Ort: near "the bridge"
Beiträge: 757
Standard

Ich finde aus dem Video mit dem 9er kann man schon seine Schlüsse ziehen. Das er das untere Windlimit schön nach unten drückt, dürfte klar sein. So lange er schön gleichmäßig angeströmt ist - also Bedingungen am Meer - verhält er sich fein. Wenn nicht, und bei der Wende (da ist das bei allen so, aber bei 9 natürlich noch mehr), flattert er schon ordentlich. Weiß nicht, ob das in der Praxis noch Spaß macht. Am Meer bei Leichtwind möglicherweise sinnvoll, sonst würde ich beim 7er "Schluß machen". Ob dann Plus oder Pulse oder was auch immer ist jetzt glaub ich nicht so ausschlaggebend.....
surfred007 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2020, 08:52   #23
Ralf K.
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2007
Beiträge: 319
Standard Größen

Ich decke mit 80 Kg mit dem 7 qm Plus und dem 4.2 qm Slingshot einen großen Windbereich ab, der Übergang von einer zur anderen Größe funktioniert gut. Ich habe mir trotzdem noch den 9 qm bestellt und hoffe nun, dass er trotz Virus den Weg nach Europa schafft. Wie oben geschrieben, ist der 7 qm easy zu handeln, da kann etwas Herausforderung mit dem 9 qm nicht schaden. Hatte früher bei den Kite-Matten auch gerne große Großen...
Du kannst wegen 95 Kg ja mal auf erste Fahrberichte und Eindrücke vom 9er warten, lohnt sich vielleicht.
Ralf K. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2020, 09:16   #24
wkarnz2m
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2011
Beiträge: 147
Standard

Warte natürlich auf Berichte, möchte ja zudem mal am See es probieren, obs mir taugt, aber bin mir zu 99% sicha, dass es nice ist haha 😁 na bin gespannt 😃
wkarnz2m ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Heute, 10:50   #25
Davor
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2005
Beiträge: 1.877
Standard Hey

War ich am wohende in podo ordentlihe wind und 6 er swingmit moses 1100 und 61 mast
Mit sky 6.7 125l war froide am waser und nach dem erfarung un mit dem wind bis ca 20 knt boigen wind werde mich zher interesiren grosere grosen von wings fur leichtere winde wail das bring fill wenig zum pumpen mein gewicht 90 kg
Davor ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
RL ORCA vs. GONG Allvator 65M ? hohes-C (Kite-) Hydrofoil - Foilen - Foiling 6 06.06.2019 09:28
Erfahrung mit GONG 14er Race iSUPs (im Vergleich zu Red Paddle und Co.)? Raylo Wellenreiten und SUP 14 17.08.2018 10:30
Alpine Access 5.0 - Auswirkung des Einstellens der Flügel ? Famus (Kite-) Hydrofoil - Foilen - Foiling 5 09.10.2016 21:34
GONG ISUP 11'6 whines MARIE 2015 Marc Bochum Wellenreiten und SUP 30 27.08.2016 13:28
Erfahrungsbericht GONG SUP INFLATABLE 14' COUINE MARIE CAMO (2014er Version) SirAdrianFish Wellenreiten und SUP 9 24.05.2015 22:30


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:43 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.