oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Kitesurfen
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Kitesurfen Achtung: Bitte Vorgaben beachten!

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.10.2018, 20:40   #1
Andymustermann
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2018
Beiträge: 5
Standard North EVO 2018 14qm oder Slingshot Rally 14qm ?

Hallo ich bin auf der Suche nach einem Kite für Leichtwindtage, der Kite sollte ab 7-8 Knots los gehen.
Ich Beuchte mal eine Meinung von euch erfahren Kiter.
Mir schwebt der North Evo 2018 in 14qm oder den Slingshot Rally 2018 in 14qm
Im Kopf herum, welcher Kite würdet ihr mir empfehle
Hier meine Eckdaten mein Gewischt ca 62kg und ich habe ein 149x44 Leichtwind Brett.

Der Slingshot soll ja einen extremen Low Wind haben

Ich besitze einen Evo in 10qm aus 2017 (soll jetzt ja ein Rabel sei) egal bin Super zufrieden mit dem EVO

Ich bin auch schon mal einen Slingshot in 10qm aus 2013 geflogen der war vom Low Ende ein Tick besser oder zwei Ticks
Daher dachte ich mir einen Rally in 14 qm zuzulegen

Ich danke euch im Voraus schon mal
Andymustermann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2018, 08:03   #2
Matwin22
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2009
Beiträge: 3.111
Standard

http://forum.oase.com/showthread.php?t=173545



... einfach Suchfunktion benutzen, das wurde schon oft ausführlich diskutiert. Weder 14er Evo noch der Rally sind für 60 Kilo und Leichtwind geeignet.
Matwin22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2018, 08:24   #3
lolzi
Urlaubskiter :D
 
Dabei seit: 06/2017
Ort: Nürnberg
Beiträge: 610
Standard

… Weder noch … (also selbe Meinung wie mein Vorposter)

Ein 14ner Rally ist schon eher träge … und es gibt bessere Leichtwindkites. (gutes Lowend aber eben kein LW Kite)
Ein 2018ner Evo in 14 finde ich auch nicht so den Knaller … (auch nicht in 12 oder 10, mag aber vllt na meinem Gewicht liegen)
Den "alten" Evo von 2017 hingegen würde ich mir sofort zulegen! Den fand ich richtig geil

Wenn Slingshot: 13ner Turbine! Schöne aus 2017, perfekt mit der FS, Cabrinha, Slingshot etc Bar zu fahren.
Evtl auch nen SST.

Wie man mit 60kg und dem Grundzug eines großen High AR Deltas zurecht kommt weiß ich leider nicht. Selbst mit 95kg in Montur hat der Dampf ohne Ende.

So ins blaue geschossen hier folgende Kites ab 8-10kn und 60kg:

- 13ner Turbine / 13ner Boost 2 oder 3 - am Foil geht es ab ca 7-8kn und mit deinem Gewicht auf nem großen Board wohl so ab 8-10kn.

- 10ner oder 12er FS Soul oder Hyperlink - Tolle Matten die extrem früh losgehen! Persönlich würde ich Matten bevorzugen wenn ich die freie Auswahl hätte.

Also gesamt dann:
7ner Evo, 10ner Evo und 12er HL oder FS S.
So müsstest du von 7kn - 40kn alles abdecken.

Andere Frage:
Warum stellst du nicht deine Range auf 9 /12 oder 8 /11 um und legst dir ein Foil zu ? Ja ein Foil ist nicht jedermans Sache, aber der kleinste Slingshot Mast it nicht nur geil zum üben sondern man kann auch genial in Stehrevieren damit fahren! (Springen natürlich nicht wirklich )

Am Ende wirst du hier 100 Leute mit 100 Meinungen finden.
Am besten ist es du probierst dich durch.
Falls du jemanden von Kitecity oder einer andren Schule mit mixed Material kennst würde ich dort mal anfragen und ein paar Euro für das Testen zahlen.
Mir zeigte es eben, dass XR's, GTS und Rebels nicht mein Fall waren (2018ner Material) und ich Stokes, Boosts, Sparks etc richtig top fand!
lolzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2018, 09:25   #4
Marc66
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Ostschweiz
Beiträge: 790
Standard

Wenn es "ab" 7-8 Knoten losgehen soll, dann heisst das üblicherweise, dass auch mal Löcher drin sein können wo es halt nur 6 Knoten (oder kurzfristig sogar noch etwas weniger) haben kann - da bleibt keiner der erwähnten Kites von Andy vernünftig in der Luft.

Foil ist hier natürlich nicht schlecht, weil man sich (zuzüglich einer leichten Matte oder leichtem Kite) mit dem Fahrtwind selber noch Zusatzwind schafft, aber ganz so easy wie das einige finden ist Foilen dann doch nicht für jeden (jedenfalls nicht für mich, ich hab schon einen ganzen Tag gebraucht nur um überhaupt mal starten zu können, das Ding zu fliegen - und erst noch kontrolliert - ist dann noch ne ganz andere Nummer).

Mein Tipp: statt einfach nur gross (viel Fläche, braucht es bei knapp über 60 Kilo eigentlich gar nicht), vor allem leicht wählen, damit das Ding eben auch in Löchern in der Luft bleibt. Ob leichter 3-Strut oder 1-Strut muss man testen, wenn Matte eine Option ist, dann könnte mit ordentlich Budget ein Soul was nettes sein (ob 10er reicht, müssen die sagen welche das Ding geflogen sind), wenn das Budget nicht ganz so komfortabel ausfällt, könnte man aber durchaus auch mit einem gut erhaltenen Speed 4 Lotus glücklich werden (wir lieben unseren 8m - suche schon lange einen 10er, aber entweder sind die nicht zu verkaufen, runtergerockt oder die Preise illusorisch, vielleicht hast du ja mehr Glück - für Dich könnte ja ein 12er in Frage kommen).
Marc66 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2018, 15:27   #5
Andymustermann
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2018
Beiträge: 5
Standard

Danke euch für die schnellen Antworten wirklich cool
Ich kite erst seit zwei Jahren und ich hatte diese zwei Kite Typen im Auge
Ihr habt Recht, am besten selbst testen, aber eure Einschätzung war mir wichtig

Diese Kite besitze ich jetzt, Slingshot Rally 2018 6qm, North Evo 2018 10qm und einen Cabrinha Velocity 16qm.

Mit dem Cabrinha Vilocity in 16qm war ich schon bei einer Windstärke von ca 8 bis 10 Knots, ab 10 bis 12 Knots war der Velo so schnell geworden, dass ich wie ein flacher Stein über das Wasser sprang, Obwohl ich den Depower Weg maximal ausgeschöpft hatte.
Ich bin den Velo nicht mit einer Racebar geflogen, es war eine Cabrinha Overdrive Bar.

Aber ansonsten ist der Velocity geil, aber Größen bedingt nicht so spritzig, wenn man ihn laufen lässt, ist er extrem schnell (zumindest für mich).

Nochmal ein Danke an euch.

P.S Vielleicht kaufe ich mir für den Velo eine Racebar.
Andymustermann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2018, 15:53   #6
AC71
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2008
Ort: Leider nicht am Meer
Beiträge: 576
Standard

Zitat:
Zitat von Andymustermann Beitrag anzeigen

P.S Vielleicht kaufe ich mir für den Velo eine Racebar.
Genau das ist der richtige Weg.
Versuche die alte (glaube)67cm Racebar irgendwo herzubekommen,dann dreht der Velo um einiges besser und du hast endlos Depower.
Einen Tubekite welcher eher losgeht,wirst du da eher nicht mehr finden.

Schau dir mal das alte Video vom Velotest an,da wird genau beschrieben wie der Kite am besten fliegt.

Den Kite zu verkaufen und dann einen anderen Tubekite zu kaufen,der eh nicht an die Leistung rankommt,wäre mMn eine echte Sünde.
AC71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2018, 17:17   #7
wilfried-o-e
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2007
Beiträge: 122
Standard

Ich wiege 92 kg, das lässt sich nicht gut vergleichen.

Aber dass der Velocity in 16 qm super früh losgeht, das weiß ich sicher. Beim Gleiten-tv-Test wird das auch betont. Außerdem hat dieser Racekite nur geringe Querkräfte u. er zieht eine sehr gute Höhe. Ich fliege ihn seit zwei Jahren.

Nachteil: er dreht wirklich langsam, aber in 16 qm dreht kein Schirm wirklich schnell. Und unter 10 Knoten lässt er sich -wenigstens im Tiefen - nicht mehr starten, das ist ein wichtiger Kritikpunkt. Da gibt es bessere Kites.

Auch ich würde dir raten, die originale Racebar in 60 cm Breite zu kaufen. Damals habe ich schon für eine neue nur 150.- € bezahlt. Es ist kein Zufall, dass dieser Kite mit der dazugehörigen Racebar geflogen werden soll. Keine Bar hat einen so langen Depowerweg, ich brauche ihn immer wieder ganz!, eben dann wenn andere schon 12 fahren u. ich zu faul bin, was anderes aufzubauen.

Wenn jemand deinen 16er gegen einen 14er durchtauscht, - das wäre meine Empfehlung für dich, weil du so wenig wiegst.
wilfried-o-e ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2018, 09:05   #8
Andymustermann
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2018
Beiträge: 5
Standard

Hallo wilfried,
Das ist auch einer der Hauptgründe warum ich jetzt einen anderen Kite suche, durch einen Fahrfehler verlor ich mein Brett im Tiefen und der Velo lag dann auf dem Wasser bei ca 8 bis 9 Knots ich hatte soweit alles versucht den kite zu starten, ihn auf den Rücken zu legen u.s.w
Fast hätte ich es geschafft da der Kampf mittlerweile aber 10-15min andauerte (gefühlt 1Stunde) im Tiefen Wasser war meine Kraft weg, nach einiger Zeit hatte der Kite mich an Land gespült


Dann verzichte ich lieber auf einen bis zwei Knoten, und der Kite bringt mich wieder auf dem Brett zurück.

Ich habe jetzt viel über den Slingshot Turbine 13qm gelesen, dass hört sich alles super an, aber für die Turbine muss man noch eine große Schippe drauflegen
Andymustermann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2018, 09:18   #9
Andymustermann
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2018
Beiträge: 5
Standard

Das Video von Slingshot Rally 2018 in 14qm habe ich gerade entdeckt

https://m.youtube.com/watch?v=Qz8fd_zXgO4

Sieht ja auch vielversprechend aus.
Andymustermann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2018, 10:28   #10
Matwin22
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2009
Beiträge: 3.111
Standard

Mit 60 Kilo und dem 10er kann man doch ab 10-11 Knoten kiten. Wie oben und in dem anderen Thread beschrieben, macht also nur ein leichter Kite, nicht größer als 12qm Sinn. (ok 13 geht auch noch)
16er Kites werden für Kiter gebaut die über 90 Kilo wiegen. Klar kann man den auch verwenden aber es ist, wie so oft geschrieben, völlig sinnfrei. Du kommst nicht eher los als mit einem 12er, wirst aber einfach weggezogen. Alle die behaupten, dass sie 60 Kilo wiegen und mit einem 16er eher wegkommen als mit einem 12er, haben keine Ahnung, es sei denn der 16er ist eine Racekite und der 12er ein C Kite.

Am Besten also 12er Matte, bei Mattenangst ein Onstrute Kite wie z.B. Airush Ultra.
Matwin22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2018, 10:33   #11
unoxsch
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2018
Beiträge: 145
Daumen hoch ULTRA, 12qm

airush ULTRA ! 12qm

ziemliche offenbarung das ding, nach umstieg von 14 ner rebel.
auch im vergleich zu einer großen matte, alleine schon vom packmaß her.
unoxsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2018, 20:07   #12
Andymustermann
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2018
Beiträge: 5
Standard

Danke
Ist der Airush Ultra mit dem North Mono Vergleichbar?
Bei Gleiten.tv war der Mono 2016 nicht er lowwind reißer
Andymustermann ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Suche North EVO 2017 von 7 bis 14qm hogel Kitesurfen [S] 0 03.08.2017 17:32
Suche Slingshot Rally 14qm ab Bj.2011 tonar Kitesurfen [S] 1 30.07.2014 19:20
North Evo 09 14qm, wo kann man ihn testen? (Raum Frankfurt, Holland) Becar1 Kitesurfen 5 02.07.2009 17:27
Verkaufe North 09er EVO in 14qm Alex1 Archiv - Kitesurfen [B] 0 11.06.2009 16:35
Verkaufe North 09er EVO in 9 und 14qm Alex1 Archiv - Kitesurfen [B] 0 06.06.2009 14:29


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:44 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.