oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Kitesurfen
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Kitesurfen Achtung: Bitte Vorgaben beachten!

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.01.2013, 21:48   #1
Balistic
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2009
Beiträge: 233
Frage Meinungen zum gaastra jekyll und Hatch 2012 bitte

Hi ich wüsste gerne ( von den Leuten, die die kites geflogen sind oder besitzen), was sie von den kites halten. Insbesondere welcher besser ist . Schon klar, dass es unterschiedliche kites mit anderem Konzept sind aber vlt kann man ja trotzdem einen kleinen Vergleich ziehen. Vor allem interessiert mich wie der relaunch ist. Wie gesagt bitte nur Leute die auch die kites kennen und nicht irgendwelche Basher... Vielen herzlichen dank !

Ps: dass der jekyll ein gutes highend hat weniger gutes Lowend hat weiß ich mich interessiert eher so die allgemeine flugqualitat.
Balistic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2013, 22:18   #2
Robby89
auf Windsuche
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 997
Robby89 eine Nachricht über ICQ schicken Robby89 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Bin jetzt 1 Jahr den 10,5er und 8er Jekyll aus 2012 gefahren, hab keinen Vergleich zum Hatch.
Schwaches Lowend finde ich überhaupt nicht, ich bin mit 65 Kg (ohne alles) den 10,5er im Binnenrevier als Größten Schirm gefahren und hab nix größeres vermisst.

Im Gegensatz zu den Vorgängern reagiert der 2012er Jekyll nochmal deutlich schneller auf Lenkimpulse.
Was willste zum Relaunsch hören? Eine Steuerleine ziehen und los gehts möglich ist auch ein Rückwärtstart, in dem man beide Steuerleinen zieht.

Sprunghöhe und Hangtime sind sehr ansehnlich, ich habe selbst mit dem 8er diese Saison hohe Kiteloops eingeübt, da eignet er sich gut zu (moderater Zug bei schnellem Durchloopen).

Klar für unhooked Sachen wird der Hatch besser sein.
Robby89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2013, 22:48   #3
*hoaloha*
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2007
Beiträge: 267
Standard

Schau mal hier: http://www.youtube.com/watch?v=7yjAc...layer_embedded

oder hier auch einiges...
http://surfforum.oase.com/showthread...t=gaastra+2012
*hoaloha* ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2013, 23:40   #4
Balistic
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2009
Beiträge: 233
Standard

Hi die links kenne ich schon , das video ist zwar ganz interessant aber eher als Werbung zu verstehen und im alten thread leider mehr infos zur Bar und die ist eh richtig geil ! gruss
Balistic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2013, 01:19   #5
*hoaloha*
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2007
Beiträge: 267
Standard

Würde das mit dem Low und High End ein wenig relativ sehen. Hatte den 12er Jekyll getestet (kannte auch den Vorgänger) und mich dann für den 13er Hatch entschieden, wg des 1qm mehr und des vermeintlich besseren Low Ends. Dies aber eher auf die Grundzug Eigenschaften mit einem großen Brett gesehen. Das ist auch eigentlich aufgegangen. Auch war ich im Urlaub am Neusiedler echt froh bei böigen Bedingungen so einen stabilen Schirm am Haken zu haben. Auf den Kapverden jedoch hätte ich mir lieber den 12 Jekyll gewünscht. Zwischen den Wellen ist gerade am unteren Windrand der Jekyll viel schneller zu beschleunigen was sich deutlich beim Rauskreuzen bemerkbar gemacht hat (Winkel Wellen/ Wind - Weißwasser). Der Hatch braucht ein Weile länger. Das ist aber wie ich finde Jammern auf hohem Niveau. Es kommt halt drauf an, ob du lieber den schnelleren und quirligeren Schirm haben willst oder eher den stabilen und ein wenig trägeren. Relaunch ist bei beiden über eine Steuerleine problemlos. Bei dem Barvideo siehst du ja den Hatch am Ende. Kommt mir bei den Jekyll nicht anders vor.

Besser oder schlechter lässt sich echt nicht sagen. Es ist Geschmacksache und es kommt eher drauf an was du kannst, was du willst, was du machst. Willst/ kannst du einen Schirm bewegen oder lieber tendenziell gezogene werden. Beantwortest du die Frage bei viel oder wenig Wind gleich? Wo willst du damit hauptsächlich unterwegs sein?.....
*hoaloha* ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2013, 11:36   #6
Balistic
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2009
Beiträge: 233
Standard

Vielen dank für den ausführlichen Bericht ! Generel mag ich schnelle kites ! Kannst du mir evtl sagen wie das mit Böen aussieht ? Wer schluckt die besser ? Ist für mich am Mittelmeer sehr wichtig ! Gruß
Balistic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2013, 11:52   #7
Allister
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2010
Beiträge: 38
Standard

Bin den Jekyll 2012 in 12 und 14 und den Hatch 2012 in 13 geflogen.
Hatte mit beiden bei Leicht- und Mittelwind Spass. Die Unterschiede, die ich erfahren habe waren:
Hatch:
- startet etwas leichter bei wenig Wind.
- etwas mehr Grundzug als der Jekyll
- dreht langsamer als der Jekyll (interessant bei Freestyle)
Jekyll:
- dreht schneller
- schöne Kotrolle bei viel Wind
Hab mich letztendlich für den Jekyll entschieden, weil er meinen Ansprüchen mehr entgegen kommt.
Allister ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2013, 12:40   #8
*hoaloha*
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2007
Beiträge: 267
Standard

Zitat:
Zitat von Balistic Beitrag anzeigen
Kannst du mir evtl sagen wie das mit Böen aussieht ? Wer schluckt die besser ? Ist für mich am Mittelmeer sehr wichtig ! Gruß
Würde sagen im oberen Windbereich schluckt der Jekyll die Boen besser. Mein Hinweiß mit dem Neusiedler war eher auf die etwas "unentspannte" Einstiegssituation dort und das ruhige stehen am Himmel gemünzt. Der Hatch ist wenn du ihn an Land in die Luft wirfst einfach in jeder Situation stabil. Der Jekyll will lieber ein wenig bewegt werden, weil er seine Kraft durch seine Aerodynamik entwickelt. Du wirst ab und an an Land damit stehen und dich fragen, reicht die Größe heute und dann auf dem Wasser mit der perfekten Größe unterwegs sein.... High End ist Wahnsinn. Freestyle eher den Hatch, oder wenn ihn bald mal jmd getested hat wahrscheinlich der Pure. Für die Welle und Höhelaufen ist der Jekyll ne Wucht. Fliegt sehr weit an den Windfensterrand und kann schön drucklos gestellt werden....
*hoaloha* ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2013, 15:05   #9
michi99
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2007
Beiträge: 176
Blinzeln

Zitat:
Zitat von Allister Beitrag anzeigen
Bin den Jekyll 2012 in 12 und 14 und den Hatch 2012 in 13 geflogen.
Hatte mit beiden bei Leicht- und Mittelwind Spass. Die Unterschiede, die ich erfahren habe waren:
Hatch:
- startet etwas leichter bei wenig Wind.
- etwas mehr Grundzug als der Jekyll
- dreht langsamer als der Jekyll (interessant bei Freestyle)
Jekyll:
- dreht schneller
- schöne Kotrolle bei viel Wind
Hab mich letztendlich für den Jekyll entschieden, weil er meinen Ansprüchen mehr entgegen kommt.
das kann ich nur so unterstreichen, und bin die 2012 und 2013 Modelle "alle" recht ausführlich gefahren...

dazu:
Hatch:
- mega stabil am Himmel!!!
- sportlicher bar druck

Jekyll:
- leichter Bardruck (feine Sachen, aber muss man mögen)
- extrem gutes lenkverhalten auch bei viel depower (auch dadurch geiles high end feeling)

ich hab mich diese Saison für Jekyll 7+9+12 entschieden, und bin völlig happy damit (hautsächlich welle, highwind, etwas race, aber auch freestyle kann der (finde es ganz angenehm, dass einem bei loops nicht die arme rausgerissen werden), den 7 und 9 mache ich für freestyle langsamer (steuerleinen nach innen))...

um es nicht zu einfach zu machen... der Pure ist seit dieser woche lieferbar
wie immer: am besten testen, und dann selbst entscheiden...
michi99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2013, 15:51   #10
Winfo
still beginner...
 
Dabei seit: 05/2012
Beiträge: 32
Standard

Zitat:
Zitat von Allister Beitrag anzeigen
Die Unterschiede, die ich erfahren habe waren:
Hatch:
- startet etwas leichter bei wenig Wind.
- etwas mehr Grundzug als der Jekyll
- dreht langsamer als der Jekyll (interessant bei Freestyle)
Jekyll:
- dreht schneller
- schöne Kotrolle bei viel Wind
Kann mich auch genau anschließen. Der Hatch steht wie festgenagelt in der Luft. Mega Stabil und mit ordentlich Druck. Am Jekyl muss man mehr "arbeiten" und dreht dafür schön zügig. Hab mich im übrigen auch für Hatch 13 entschieden.

Gruß
Winfo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2013, 20:51   #11
Lars-Erik
LarsVader
 
Dabei seit: 02/2006
Ort: Göttingen
Beiträge: 816
Standard

Hallo,
kann jemand etwas zu den Haltekräften/Lenkkräften sagen im Vergleich zum Kahoona (1. Version) falls den jemand noch kennt
Würde wohl gerne meine Range erneuern, d.h. 6er Fantastic 1 (da sind mir die Haltekräfte definitiv zu hoch), 9.5er und 13.5er Kahoona 1
Da ich noch 12 und 19 Speed3 habe (und sie liebe) dachte ich so an 7er und 10.5er Jekyll 2012 (oder doch lieber Hatch? oder 7er Jekyll und 11er Hatch? ) Die Kites sollen auch von meiner Frau (blutige Anfängerin) geflogen werden daher wenig Haltekräfte! Für mich wäre eigentlich nur der 7er als Starkwindergänzung unter dem 12er Speed3 wichtig (der 9.5er Kahoona hat für mich kein besseres Highend als der 12er S3)
Ich ca 95kg 192cm wenig Wasserzeit eher Alteschule und nicht besonders gut
Danke schonmal für mögliche Antworten
Lars
Lars-Erik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2013, 21:45   #12
Robby89
auf Windsuche
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 997
Robby89 eine Nachricht über ICQ schicken Robby89 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Vorweg hab kein Vergleich.
Will dir aber ausdrücklich zur 10,5er und 7er Jekyll Kombo raten. Insbesondere der 10,5er Jekyll ist echt nen Traum, was Lenkkräfte und reaktionsvermögen bei einem "recht großen" Schirm angeht. Kann mir nicht vorstellen, dass man mit dieser Kombo unglücklich ist..
Robby89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2013, 17:45   #13
Schonkiternochsurfer
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2009
Beiträge: 1.562
Standard

Zitat:
Zitat von Robby89 Beitrag anzeigen
Vorweg hab kein Vergleich.
Will dir aber ausdrücklich zur 10,5er und 7er Jekyll Kombo raten.
Habe dein Gewicht und den 10,5er Jekyll aus 2010. Ein 12er ist mir aber trotzdem lieber als größter. Und beim 8er aus 2010 hatte ich im Vergleich zum Evo immer das Gefühl einen 7er am Haken zu haben. Ist schon blöd, wenn ein 80 kg Kiter mit gestelltem 8er Evo vorbeizieht und ich mit dem 8er Jekyll voll am Sinussen nicht vom Fleck komme.
Hat sich da beim 2012er echt was getan?
Schonkiternochsurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2013, 18:55   #14
Robby89
auf Windsuche
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 997
Robby89 eine Nachricht über ICQ schicken Robby89 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Also klar wer seine Schirme früh gestellt fliegen will sollte zu was großen greifen.
Und kleine Jekylls sind definitv nicht gut im Lowend, aber der 10,5er kann durch aktives Fliegen ein nahezu gleiches Lowend wie der 12er aufweisen.

Und für Leute die flinke Schirme mögen ist der 10,5er einfach schön
Robby89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2013, 20:39   #15
Balistic
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2009
Beiträge: 233
Standard

hab auch noch eine kurze frage

und zwar bei 93kg würdet ihr da eher den 12er jekyll oder den 13er Hatch nehmen ? Wäre der erste Kite den ich kaufe... Danach könnte ich noch einen 9er nehmen ?! Wäre für Nordsee und Mittelmeer. Bei mir am Mittelmeer eher kein stark wind und böig. Board ist 135x42 und ein Frühgleiter. Hab keine Lust mehr die Sachen von den Freunden zu benutzen und wäre sehr Dankbar wenn mir jmd. helfen könnte.

Gruss
Balistic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2013, 21:08   #16
mak
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich habe den 13er, den 9er, und den 7er Hatch 2 und bin in deiner Gewichtsklasse plus 5kg. Benutz am See bei Leichtwind ein Skimboard und den 13er. Bin mit der Kombination relativ früh am Wasser.
Wie die Leute oben schon geschrieben haben, stehen die Kites extrem stabil am Himmel. Fahr eigentlich zu 90% nur in böigen Revieren. Da ist der Hatch für mich die richtige Wahl gewesen.
  Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2013, 21:21   #17
Balistic
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2009
Beiträge: 233
Standard

Vielen Dank für deinen Post ! Kannst du mir sagen bis wieviel Knoten du ca. den 13er und den 9er Benutzen kannst ? So ne kleine Windrange wäre toll
Danke im Voraus
Balistic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2013, 21:28   #18
mak
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Balistic Beitrag anzeigen
Vielen Dank für deinen Post ! Kannst du mir sagen bis wieviel Knoten du ca. den 13er und den 9er Benutzen kannst ? So ne kleine Windrange wäre toll
Danke im Voraus
Sorry, kann ich dir leider nicht sagen. Hab nie einen Windmesser benutzt und Knoten Angaben bei Oase sind immer lustig.

Aber ich kann dir sagen, dass du echt lange die Schirme rauf fliegen kannst, weil eine Menge Depower als Sicherheit vorhanden ist. Wenn der Wind mal plötzlich auffrischt kannst du locker noch mit Adjuster-ziehen sicher zum Strand. Der Schirm wird zwar ein wenig indirekter, aber um zum Strand zu kommen und dann auf etwas kleineres wechseln reicht es vollkommen.
Lg

Geändert von mak (18.01.2013 um 22:11 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2013, 22:59   #19
Balistic
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2009
Beiträge: 233
Standard

Alles klar ! Ein Erfahrungsbericht ist eh viel mehr wert Wert mir dann morgen den 13er holen. Freu mich wie Bolle LG
Balistic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2013, 16:32   #20
Lars-Erik
LarsVader
 
Dabei seit: 02/2006
Ort: Göttingen
Beiträge: 816
Standard

Hi mak,
was kannst du denn zu den Haltekräften vom Hatch2 sagen?
Ich bin da von den Speed3 verwöhnt und für meine Frau sollte es auch so wenig wie möglich sein! Die Drehgeschwindigkeit ist mir wumpe, ein 10er oder 11er dreht uns da schon schnell genung (grade wenn man den Speed3 gewöhnt ist der ja nun wirklich nicht grad schnell dreht) er sollte halt ´´schön´´ drehen und nicht so ´´tellern/eiern´´ wie der Kahoona1 (aber das ist ja auch einige Kitegenerationen her, da sollte sich bei jeder Marke was getan haben). Für meine Frau wäre ein Kite der guten Grundzug hat sicherlich einfacher zum Lernen als einer der bewegt werden muss. Der kleinere Kite wäre eh hauptsächlich für mich bei Starkwind und da hätte ich schon gern einen den ich nicht nur gut depowern kann sondern auch gut ausbremsen kann (wie die Speed3), der 9.5er Kahoona1 lässt das nicht so toll mit sich machen und wird dann bei mehr Wind ruppig und zerrt wie ein Trecker - da ist mir der 12er Speed3 trotz 2,5m² mehr bei gleichem Wind deutlich angenehmer/entspannter. Der 6er Mr Fantastic1 hat mir bei viel Wind schnell die Kraft in den Unterarmen/Händen geraubt. Ab 30-35Kn schau ich auch lieber zu
Lars-Erik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2013, 20:17   #21
mak
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Lars-Erik Beitrag anzeigen
Hi mak,
was kannst du denn zu den Haltekräften vom Hatch2 sagen?
Ich würde die Haltekräfte als gering beurteilen. Aber er hat hohe Lenkkräfte, ich nenne das mal so, denn du musst an der Bar einen kräftigen Impuls geben zum Steueren. Vorteil für mich ist, dass der Schirm nicht sofort verissen wird bei einem verhauten Sprung /Manöver.
Mein Vergleich 13er Hatch zu ein paar Kites die ich hatte:
Switchblade 2011, 12er: hatte höhere
Naish Ride 2012, 12er: hatte geringere (Finde ich so ziemlich den einfachst zu fliegenden Kite den ich je gflogen bin. Hat eine Freundin von mir als Anfänger Setup 12 und 8)
Ozone Catalyst 2011, 12er: hatte ein wenig höhere
JN Mr. F1, 12er: hatte höhere
Spx 12er: hatte ungefähr gleichwärtige
KF Tool, 13er: hatte ein wenig höhere
KF Hybrid: hatte ungefähr gleichwertige
Flysurfer Pulse 2: hatte geringere

Ist wirklich nur meine Empfindung und hatte die Kites über Jahre. Meine Erinnerung kann mich täuschen, außer beim Pulse 2 und den 2012er, 2011er Kites, an die erinnere ich mich noch ziemlich gut. Aber ich bin die Kites nie direkt am selben Tag nacheinander geflogen.
Lg
  Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2013, 21:48   #22
Gerrit Go
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2012
Ort: Kiel
Beiträge: 414
Standard

Ich fliege auch den 7er und 12er jekyll 5 und eine 9er jekyll 4.

Bin damit eigentlich sehr zu frieden. Den 12er kann man fast immer nutzen. Mir persönlich gefällt das schnelle Lenkverhalten sehr gut und vorallem die Reichweite an den Windfensterand. Dadurch lässt sich sehr gut höhe ziehen und kann bei einem Anfänger auch etwas mangelnde technik ausgleichen.

Ich finde es auch sehr angenehm, das ich mit dem schirm nicht gleich bei Böigem wind aus dem Wasser gerissen werden oder bei zunehmendem Wind gleich einen kleinern Schirm aufbauen muss.

Allerdings ist mir auch aufgefallen das ich oft eine Schirmgröße mehr nehmen muss als andere, was aber auch auf den Fahrstile, Technik und das Board zurück zuführen ist.
Gerrit Go ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2013, 00:59   #23
Balistic
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2009
Beiträge: 233
Standard

Wie schaut das mit der Qualität bzw. Verarbeitung aus ? Seid ihr da zufrieden mit euren Gaastras ? Hab mir den 13er Hatch gekauft gestern und muss sagen, dass auf den ersten Blick die Verarbeitung sehr gut aussieht...

Eine Sache noch: Ist jmd die 2013er Modelle geflogen ? Vor allem im Vergleich zu den 2012ern ? In meinem shop wurde mir gesagt, dass "man" die 2013er Prototypen geflogen hat und die waren nicht so prickelnd ?! Wahrscheinlich nur Verkaufsstrategie... Hab dann auch online bestellt

Gruss

PS : Würde ein 9er Jekyll bei 93kg gut zu nem 13er Hatch passen ?

Geändert von Balistic (20.01.2013 um 11:46 Uhr).
Balistic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2013, 10:36   #24
Reynolds Number
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2007
Beiträge: 147
Standard

Zitat:
Zitat von Balistic Beitrag anzeigen
Wie schaut das mit der Qualität bzw. Verarbeitung aus ? Seid ihr da zufrieden mit euren Gaastras ? Hab mir den 13er Hatch gekauft gestern und muss sagen, dass auf den ersten Blick die Verarbeitung sehr gut aussieht...
also bei Qualität ist Gaastra denke ich jedem Zweifel erhaben. Die ist seit Jahren Top. Da gibt es wenig Schnickschnack, und wenn es probleme gibt, recht easy zu fixen (hatte letztes frühjahr in tarifa ameisen besuch (strut "zerfressen") und der local shop konnte da easy mit fremder bladder fixen (weil standard vertile usw).
Genau dort (Tarifa) kommt ja auch der Gaastra Kite Designer her (hat ehemals Dock11 (laden+repairshop) mitbetrieben...) der weiß also wie gebrauchte kites aussehen

Zitat:
Zitat von Balistic Beitrag anzeigen
Eine Sache noch: Ist jmd die 2013er Modelle geflogen ? Vor allem im Vergleich zu den 2012ern ? In meinem shop wurde mir gesagt, dass "man" die 2013er Prototypen geflogen hat und die waren nicht so prickelnd ?! Wahrscheinlich nur Verkaufsstrategie... Hab dann auch online bestellt
kein plan... "protos geflogen"... vorab, kenne die hatch nicht so super gut, weil selbst auf Jekyll (aber in meinem Umfeld gibt es Hatch...). dem hören sagen nach, sollen die 2013 vor allem besser besser steuern wenn viel gedepowered...

Zitat:
Zitat von Balistic Beitrag anzeigen
PS : Würde ein 9er Jekyll bei 93kg gut zu nem 13er Hatch passen ?
hui... klar kann gut gehen, einzig gap ist schon auch mittelgroß ("jammern" auf hohem Niveau) 13er hatch halt eher viel lowend, und 9er Jekyll viel high end...
sprich i.d. mitte mußt du dann halt "erfahren" ob du lieber den 13 mit dampf, oder den 9er mit evt mal nen tick zu wenig nimmst... (im zweifel immer DAMPF! ) dafür bist du aber dann nach oben und unten super bedient... quasi ne 2kite solution!
Reynolds Number ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2013, 16:41   #25
Balistic
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2009
Beiträge: 233
Standard

Zitat:
Zitat von Reynolds Number Beitrag anzeigen
also bei Qualität ist Gaastra denke ich jedem Zweifel erhaben. Die ist seit Jahren Top. Da gibt es wenig Schnickschnack, und wenn es probleme gibt, recht easy zu fixen (hatte letztes frühjahr in tarifa ameisen besuch (strut "zerfressen") und der local shop konnte da easy mit fremder bladder fixen (weil standard vertile usw).
Genau dort (Tarifa) kommt ja auch der Gaastra Kite Designer her (hat ehemals Dock11 (laden+repairshop) mitbetrieben...) der weiß also wie gebrauchte kites aussehen


kein plan... "protos geflogen"... vorab, kenne die hatch nicht so super gut, weil selbst auf Jekyll (aber in meinem Umfeld gibt es Hatch...). dem hören sagen nach, sollen die 2013 vor allem besser besser steuern wenn viel gedepowered...


hui... klar kann gut gehen, einzig gap ist schon auch mittelgroß ("jammern" auf hohem Niveau) 13er hatch halt eher viel lowend, und 9er Jekyll viel high end...
sprich i.d. mitte mußt du dann halt "erfahren" ob du lieber den 13 mit dampf, oder den 9er mit evt mal nen tick zu wenig nimmst... (im zweifel immer DAMPF! ) dafür bist du aber dann nach oben und unten super bedient... quasi ne 2kite solution!
Klasse Bericht ! Freu mich schon auf den Ersten Testflug Im neuen "Thekiteboarder" Magazin gibt es einen Test zum 2013er Jekyll der durchweg gut ausgefallen ist ! LG
Balistic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2013, 14:38   #26
this-awesome-rider
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2012
Beiträge: 484
Standard

Ich find den hatch 10.000 mal geiler. Richtig gut für dicke airs und so n krams!!
this-awesome-rider ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2013, 09:28   #27
michi99
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2007
Beiträge: 176
Standard

Zitat:
Zitat von Balistic Beitrag anzeigen
Im neuen "Thekiteboarder" Magazin gibt es einen Test zum 2013er Jekyll der durchweg gut ausgefallen ist ! LG
hier der direkte link dazu:
http://www.thekiteboarder.com/2013/0...aastra-jekyll/
michi99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2013, 20:19   #28
Balistic
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2009
Beiträge: 233
Standard

Zitat:
Zitat von this-awesome-rider Beitrag anzeigen
Ich find den hatch 10.000 mal geiler. Richtig gut für dicke airs und so n krams!!
welche grösse hast du denn ?
Balistic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2013, 02:46   #29
enfield001
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 02/2013
Beiträge: 4
Beitrag

Habe heute meinen Gaastra Pure 11m² kurz testen können. Leider waren die Windbedingungen eher mäßig ca. 12-14Knoten und 3° Außentemperatur. Ich fliege sonst den Gaastra Jekyll 12m² und 9m² (2012) und Jekyll 7m² (2010). Ich vergleiche den 11m² Pure mal mit dem 12m² Jekyll. Obwohl es unterschiedliche Kitedesigns sind. Ich fange mal mit dem Bargefühl an. Kurzes Leinen Setup(21m). Der Pure hat deutlich mehr Haltekräfte, Druckpunkt ist gut definiert und die Reaktivität ist sehr gut. Steuerbefehlen werden ohne Verzögerung umgesetzt. Ich hatte jederzeit eine gute Rückmeldung wo sich der Kite befindet. Der Windbereich ist vom low-end gleich, was mich sehr überrascht hat. Obwohl dem Pure 1m² fehlt. High-end kann ich leider noch nicht beurteilen weil der Wind nicht mitgespielt hat. Die Flugstabilität ist sehr gut. Der Kite steht sauber am Himmel. Der Grundzug ist höher. Der Kite fliegt C-Kite typisch nicht bis an den Windfensterrand. Was sich deutlich beim fahren bemerkbar macht. Dadurch läuft er minimal weniger Höhe. Der Pure lässt sich weniger durch die Boardkante ausbremsen. Der Jekyll fliegt dabei an den Windfensterrand und verliert dann deutlich an Kraft. Der Pure bleibt im Windfenster und gibt auch kleine Windböen an den Fahrer und in Vortrieb weiter. Der Pop ist sehr gut und man benötigt weniger Fahrtechnik als beim Jekyll. Lift und Hangtime sind für diese Windverhältnisse sehr gut gewesen. Das Flugverhalten ist deutlich gleichmäßiger als beim Jekyll. Kiteloop dreht sauber durch, ohne ruckeln und wesentlich kraftvoller. Die Fluggeschwindigkeit ist etwas höher. Die Verarbeitung ist sehr gut und das neue Tuch macht einen stabileren Eindruck als beim 2012 Material. Es fühlt sich beschichtet an. Der Kite wirkt insgesamt auch leichter. Obwohl ich beim 2012 Material keine Probleme hatte, weder Löcher und Risse, fühlt sich das Material hochwertiger an. Verstellmöglichkeiten gibt es nur an den Backlines. Es gibt 3 Anknüpfpunkte am Kite aber nur 1 Anknüpfpunkt an der Backline( Jekyll 3Anknüpfpunkte). Gesamteindruck ist sehr gut. Gaastra hat für meinen Geschmack einen sehr guten Kite gebaut. Besonders das Flugverhalten und die gute Rückmeldung an der Bar sind sehr gut gelungen.
enfield001 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2013, 17:42   #30
Kiteworld25
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2011
Beiträge: 316
Standard

Zitat:
Zitat von michi99 Beitrag anzeigen
das kann ich nur so unterstreichen, und bin die 2012 und 2013 Modelle "alle" recht ausführlich gefahren...

dazu:
Hatch:
- mega stabil am Himmel!!!
- sportlicher bar druck
mega stabil?

wenn du den kite auf 12 uhr hast und ne böhe kommt liegt der kite im wasser
Kiteworld25 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2013, 18:37   #31
Balistic
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2009
Beiträge: 233
Standard

Zitat:
Zitat von Kiteworld25 Beitrag anzeigen
mega stabil?

wenn du den kite auf 12 uhr hast und ne böhe kommt liegt der kite im wasser
ja ne is klar
Balistic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2013, 09:51   #32
Kiteworld25
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2011
Beiträge: 316
Standard

Zitat:
Zitat von Balistic Beitrag anzeigen
ja ne is klar

stell den kite bei böhigem wind auf 12 uhr und du wirst es sehen
Kiteworld25 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2013, 10:02   #33
Balistic
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2009
Beiträge: 233
Standard

Zitat:
Zitat von Kiteworld25 Beitrag anzeigen
stell den kite bei böhigem wind auf 12 uhr und du wirst es sehen
Ich geh ehrlich gesagt stark davon aus, dass du etwas falsch machst ... So ziemlich alle Leute die den kite geflogen sind haben die Stabilität eher positiv bewertet . Außerdem ist böig so ein Begriff ...
Balistic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2013, 11:02   #34
Kiteworld25
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2011
Beiträge: 316
Standard

Zitat:
Zitat von Balistic Beitrag anzeigen
Ich geh ehrlich gesagt stark davon aus, dass du etwas falsch machst ... So ziemlich alle Leute die den kite geflogen sind haben die Stabilität eher positiv bewertet . Außerdem ist böig so ein Begriff ...


dann flieg den kite doch einfach mal selber und mach dir ein bild davon
Kiteworld25 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2013, 18:14   #35
Balistic
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2009
Beiträge: 233
Standard

Zitat:
Zitat von Kiteworld25 Beitrag anzeigen
dann flieg den kite doch einfach mal selber und mach dir ein bild davon
Ja werde ich am Wochenende in Griechenland machen und dann mal berrichten. Ist auch ziemlich böig an dem Spot mal sehen ob er vom Himmel fällt. Gruß
Balistic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2013, 01:17   #36
Balistic
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2009
Beiträge: 233
Standard

Soooo :

Konnte beide in Gr bei unterschiedlichen Bedingungen testen. Da ich bald ein neues Thema aufmache mit meinem detaillierten Bericht hier nur ganz kurz: Was du sagst stimmt absolut nicht und ist einfach nur ... absoluter Schwachsinn. Bin mit eher mittelmässigen Erwartungen an die Sache ran aber wurde absolut positiv überrascht. Den Jekyll musste ich bei wenig wind zwar am anfang etwas sinusen aber dafür ging er bei mehr wind ab wie sau und war einfach schön sportlich agil. Keiner ist vom Himmel gefallen und besonders der Hatch hat die böen super geschluckt. Klar wenn man erwartet das ein kite bei 5kn fliegt und er dann vom Himmel fällt braucht man sich nicht zu wundern -_-
Balistic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2013, 08:56   #37
leosen
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2008
Beiträge: 7
Standard

ne, da bin ich auch nicht dabei...

bin jetzt in capetown wieder einige male Hatch geflogen, und der ist nun wirklich stabil am Himmel!!!
leosen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2013, 16:07   #38
Ghostrider
FBwestcoastsurf&kite
 
Dabei seit: 04/2009
Beiträge: 183
Standard

[quote=Kiteworld25;

wenn du den kite auf 12 uhr hast und ne böhe kommt liegt der kite im wasser [/QUOTE]

Kopfschütteln .......

was für ein Schwachsinn !
Ghostrider ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2013, 12:54   #39
Lars Vegas
Kirmesschlosser
 
Dabei seit: 01/2007
Ort: Winterfell
Beiträge: 1.508
Lars Vegas eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

nicht meins aber man sieht wie der die böe/windloch frist, so um 20 sekunde
ist das ein hatch 2012 oder jekyll 2012?
http://www.youtube.com/watch?v=Z44QLjy6Rso
Lars Vegas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2013, 13:26   #40
lennnn
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2011
Beiträge: 100
Standard

Jekyll 7qm mit 130 Vane Board

http://blog.gaastrakites.com/kitejumping-mit-stil/
lennnn ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[G] SSK-Supersale, Testkites, Auslaufware, Schnäppchenkites ab 380€ SurfShopKiel Kitesurfen [B] 229 19.11.2018 14:28
Suche Gaastra Hatch 2012 7,9,11 + Barsystem 2012 lennnn Archiv - Kitesurfen [S] 10 02.02.2013 13:05
Gaastra Jekyll 5 2012 14m mit Bar this-awesome-rider Archiv - Kitesurfen [B] 0 05.10.2012 19:04
Gaastra Jekyll oder Hatch in 7 qm? JonaGam31 Kitesurfen 6 04.08.2012 01:28
2012 Gaastra Jekyll vs Hatch (Video) Ghostrider Kites 1 30.06.2012 00:01


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:12 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.