oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Wellenreiten und SUP
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.10.2015, 19:06   #1
SirAdrianFish
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 538
Standard Mistral/Bravo BP12 | iSUP/Kite | elektrische Luftpumpe | NickelMetallhydrid | 22 PSI - Erfahrungen?

Wie schaut es denn hier im Forum mit Erfahrungswerten beim praktischen Gebrauch der Mistral/Bravo BP12 SUP, elektrische Luftpumpe, Nickel-Metallhydrid-Akku, 22 PSI, iSUP/Kite aus?
SirAdrianFish ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2015, 08:18   #2
fynnlay
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2007
Ort: nrw
Beiträge: 285
Standard

Hi,
22 PSI ? Die BP12 kann offiziell doch nur 14?

Ich habe die BST 12 HP Bat... Vorfüllen geht extrem zügig.. Der Druckaufbau dauert allerdings so gefühlte 3-4min... Das Geräusch dabei nervt schon extrem. Des Weiteren habe ich den Eindruck das sie bei der Größe des Sups den vollen Druck nicht erreicht.. Wenn ich dem Manometer meiner mechanischen Pumpen glauben soll habe ich nur ca 10-11 PSI dann drin und Pumpe von Hand nach... Trotz allem aber eine angenehme Sache..
Bzgl der Bleiakkukapa meiner Pumpe: nach Vollladung an 220v können beide Isups bis zum DruckAbschalten der Pumpe gefüllt werden.
Vergiss die 12v Ladefunktion fürs Womo. Du kannst wenn Akku Leer NICHT an einer Autobatterie anklemmen !! Dafür musst du das Gehäuse zerlegen,dann Akku entnehmen und an den Kabeln anschliessen..
Die Versionen ohne Akku haben Krokodilklemmen für an die Autobatterie.. Diese nicht gegen Stecker für Zigarettenanzünder tauschen !! Die Pumpe zieht über 20 A Strom. Das schafft das Boardnetz nicht.. Habe hierzu von meiner 2.Batterie eine direkte 6mm Leitung mit Anschlussmöglichkeit der Pumpe gelegt..
Chris
Vandal Flow WS 11"x34'x6'
Mistral Equipe 10.5
fynnlay ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2015, 15:00   #3
SUPshop24-7.com
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2011
Beiträge: 594
Standard

Die 22psi Kompressorpumpe mit Bleiakku funkt genauso gut wie die 15psi nur eben das sie bix 22psi geht! Was es noch angenehmer macht weil manche Boards oder für manche Gewichtsklassen etwas mehr Druck besser ist wie nur 14/15psi!
SUPshop24-7.com ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2015, 19:37   #4
Schlotti
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2006
Ort: Leipzig
Beiträge: 391
Standard

Ich hab mit der Bravo Pumpe schlechte Erfahrung gemacht und würde diese nicht weiter empfehlen. Nach einem dreiviertel Jahr hat sie den Geist auf gegeben und keine Chance auf Tausch oder Reparatur
Hab jetzt die Pumpe von Redpaddel mit zwei Kolben, ist zwar auch schon die Zweite, aber wenigsten problemlos getauscht .
der Schlotti
Schlotti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2015, 19:56   #5
SUPshop24-7.com
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2011
Beiträge: 594
Standard

HI Schlotti, interessant zu hören ... denn mein Importeur ist da sehr Kulant und Schnell! Ich hab aber auch kaum Probleme mit den Pumpen! Meine Kompressor pumpe mit Blei Akku hab ich seit 3Jahren und sehr viel im Einsatz und hatte nie Probleme! Bis vor 2 Wochen aber auch da tauschten sie mir den Akku noch sehr Kulant aus! Sie haben auch jeden Mange Ersatzteile für Reparaturen zb.! Ich und auch meine Kunden soviel ich weiß (hab nichts anderes gehört) sind sehr happy damit! Wenn man soviel ISUPS aufpumpen muss wie ich das ganze Jahr über ist man schon sehr froh über so eine Hilfe! Ich hab aber auch noch die Turbinenpumpe mit Ni/hm Akku ... quasi die billigste und die teuerste und da muß ich sagen ich würde mir nur noch die Kompressor mit Bleiakku nehmen, denn die funkt SUPer und kostet einiges weniger! Sie pumpt fast genau so schnell und auch so viele Boards ca. 3 nur das sie von Anfang an den Lärm macht und die Turbine erst wenn sie Druck pumpt!

Aloha
SUPshop24-7.com ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2015, 00:37   #6
SirAdrianFish
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 538
Standard Produktbeschreibung + erster Erfahrungsbericht

Zitat:
Zitat von fynnlay Beitrag anzeigen
22 PSI ? Die BP12 kann offiziell doch nur 14?
Eine Bravo BP12 SUP elektrische Luftpumpe mit 22 PSI gibt es wirklich - seit August 2015:

http://www.scoprega.it/?lang=en

http://www.bravopumps.com.au/bp-12-s...i#.Viu9HsvslaQ

Die Pumpe BP12 22 PSI kommt in einem etwas angestaubt wirkenden Retro-Style (plastic-blau, grau-schwarz) daher, hinterlässt aber einen robusten, einfach und übersichtlich gestalteten, sowie funktionalen, Eindruck.
An der Pumpe gibt es einen großen und mittig platzierten Regler + Anzeige, um den Pumpendruck (bis max. 22 PSI/1,5 bar) einzustellen, zwei kleine gummierte Knöpfe zum Ein- und Ausschalten, zwei Anschlüsse (zum Einblasen [Geräteseite] /Absaugen der Luft [Geräteoberseite]) zur Befestigung des Druckschlauchs, sowie einen Adapter für den Anschluss des Akkus (Blei oder Ni-Mh) oder wahlweise des Kabels für die Autobatterieklemmen. An der Gehäuseunterseite sind vier gummierte Füße befestigt.

Das mitgelieferte kleine schwarze Transporttäschchen, erfüllt seine Zwecke, wenn auch knapp, da auf Maß geschneidert, und unterteilt sich in drei Taschenabteilungen:
  1. Für die Pumpe (BP12)
  2. Für den Akku (NiMh), das NetzLadeGerät+NetzKabel, sowie das Adapterkabel für die Autobatterie mit zwei Klemmen (Plus/Minus), eine Quick-and-Dirty-Schnellanleitung
  3. Schlauch (1,2m) mit zwei Abstandsringen (schwarz/rot) für den Adapter zum Boardventil

Ob sich diese Tasche auf Dauer in der Praxis als praktikabel und haltbar erweist, muss sich noch zeigen.

Der Druckschlauch (gummiert) ist deutlich robuster konzipiert als die Schläuche der verschiedenen auf dem Markt vertriebenen Handpumpen und misst eine Länge von ca. 1,2 m. An der einen Seite des Schlauchs befinden sich zwei Klemmen zur Befestigung an der BP12-Pumpe, am anderen ein Adapter für das Board-Ventil. Hierauf sind zwei unterschiedlich dicke (schwarz/rot) abnehmbare Gummiringe als Abstandshalter montiert. Wenn also der Adapter mal nicht ins Ventil passen sollte…

Adapter für Boote, Kits etc. sind/waren im Lieferumfang (leider) nicht enthalten.

Der erste Funktionstest mit vom Hersteller vorgeladenem Akku brachte tatsächlich Luft in mein iSUP CM 11,6“ von Gong – 15 PSI in ca. 8 Minuten. Nicht rekordverdächtig, aber bei vollgeladenem Akku lässt sich u.U. noch etwas Zeit herausholen.

Die Pumpe verrichtet ihre Arbeit durchaus geräuschvoll. Die Geräuschkulisse, welche diese kleine Pumpe fabriziert, war allerdings durchaus imposant.

Für die Erstladung des Akkus benötigte das mitgelieferte Ladegeräte ca. 8 Stunden.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Unbenannt.JPG
Hits:	205
Größe:	114,6 KB
ID:	47103  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG.jpg
Hits:	113
Größe:	214,2 KB
ID:	47104  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Unbenannt2.JPG
Hits:	112
Größe:	80,0 KB
ID:	47105  

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	RIMG0065.JPG
Hits:	135
Größe:	113,5 KB
ID:	47106  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	RIMG0066.JPG
Hits:	90
Größe:	113,5 KB
ID:	47107  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	RIMG0067.JPG
Hits:	84
Größe:	114,6 KB
ID:	47108  

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	RIMG0070.JPG
Hits:	88
Größe:	116,8 KB
ID:	47109  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	RIMG0071.JPG
Hits:	101
Größe:	113,7 KB
ID:	47110  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	RIMG0072.JPG
Hits:	123
Größe:	116,9 KB
ID:	47111  

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	RIMG0073.JPG
Hits:	82
Größe:	112,4 KB
ID:	47112  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	RIMG0074.JPG
Hits:	122
Größe:	115,8 KB
ID:	47113  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	RIMG0085.JPG
Hits:	94
Größe:	115,0 KB
ID:	47114  

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	RIMG0088.JPG
Hits:	89
Größe:	115,5 KB
ID:	47115  
SirAdrianFish ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2015, 20:06   #7
SirAdrianFish
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 538
Standard 1. Testlauf unter Realbedingungen

Die Bravo BP12 Pumpe hatte heute erstmalig, unter realen Bedingungen und mit gefülltem Akku, ihren Einstand gefeiert und ihre Bewährungsprobe bestanden.

Ein Gong iSUP CM 11,6“ mit einem empfohlenen Fülldruck von 15 PSI befüllte die BP12 in ca. 6:40 Minuten. Meine Gong Referenz-HP-Handpumpe zeigte allerdings anschließend eine Fülldruck von knapp unter 17 PSI.

Das Abpumpen bzw. Absaugen der Luft funktioniert ebenfalls, allerdings muss ich hier noch die Technik verfeinern, da anschließend beim Zusammenrollen immer noch reichlich Luft im Board vorhanden war.

Die Pumpe ist einfach zu handhaben, im konkreten Fall musste ich den schwarzen Abstandsring vom Ventiladapter nehmen, um diesen anschließen zu können, allerdings verursacht diese bei ihrer arbeitet eine enorme Lautstärke. Am Strand oder unter anwesenden Spaziergängern würde ich mir den Betrieb wahrscheinlich zweimal überlegen – ein Motorrasenmäher wirkt dagegen konkurrenzlos.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	RIMG0009.JPG
Hits:	103
Größe:	107,9 KB
ID:	47116  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	RIMG0010.JPG
Hits:	122
Größe:	114,1 KB
ID:	47117  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	RIMG0011.JPG
Hits:	95
Größe:	115,9 KB
ID:	47118  

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	RIMG0012.JPG
Hits:	109
Größe:	107,8 KB
ID:	47119  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	RIMG0013.JPG
Hits:	70
Größe:	106,8 KB
ID:	47120  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	RIMG0020.JPG
Hits:	111
Größe:	114,1 KB
ID:	47121  

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	RIMG0022.JPG
Hits:	97
Größe:	115,3 KB
ID:	47122  
SirAdrianFish ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2015, 20:47   #8
FunKite
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2008
Beiträge: 2.489
Standard

Zitat:
Zitat von SirAdrianFish Beitrag anzeigen
Ein Gong iSUP CM 11,6“ mit einem empfohlenen Fülldruck von 15 PSI befüllte die BP12 in ca. 6:40 Minuten. Meine Gong Referenz-HP-Handpumpe zeigte allerdings anschließend eine Fülldruck von knapp unter 17 PSI.
6:40 ist schon lang, mit der Hand bin ich schneller.

Ist die Frage, welcher Druck stimmt. Ich hatte die Abweichung zwischen Pumpen ja auch mal berichtet und konnte das am Kite gut mit dem Kfz-Handmanometer prüfen, die billige Standardpumpe war falsch und die bessere 3rd-Generation-Pumpe richtig. Ich hoffe, hier ist auch das Manometer der BP12 richtig.
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2015, 22:24   #9
SirAdrianFish
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 538
Standard

Zitat:
Zitat von FunKite Beitrag anzeigen
6:40 ist schon lang, mit der Hand bin ich schneller.
Sehe ich ähnlich. Per Hand benötige ich in der Regel 4 - 5 Minuten.

Zitat:
Zitat von FunKite Beitrag anzeigen
Ist die Frage, welcher Druck stimmt. Ich hatte die Abweichung zwischen Pumpen ja auch mal berichtet und konnte das am Kite gut mit dem Kfz-Handmanometer prüfen, die billige Standardpumpe war falsch und die bessere 3rd-Generation-Pumpe richtig. Ich hoffe, hier ist auch das Manometer der BP12 richtig.
Ich habe aktuell im Auto drei unterschiedliche Handpumpen liegen, die alle unterschiedliche Werte anzeigen. Deshalb nehme ich für meine Boards von Gong immer die seinerzeit mitgelieferte Pumpe mit Manometer als Referenzwert. Währe aber spannend, mal eine Messung mit einem geeichten Manometer durchzuführen.
SirAdrianFish ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2016, 20:44   #10
Drachengonzo
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2012
Beiträge: 26
Standard

Hallo,

hat schon jemand die Pumpe bis 22psi (z.B. mit einem Red Paddle) getestet?
Wird der Druck erreicht, wie lange dauert es bis 22psi?
Danke/Gruß/Peter
Drachengonzo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2016, 22:43   #11
derthomas
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2004
Beiträge: 363
Standard

Zitat:
Zitat von SirAdrianFish Beitrag anzeigen
Sehe ich ähnlich. Per Hand benötige ich in der Regel 4 - 5 Minuten.


Ich habe aktuell im Auto drei unterschiedliche Handpumpen liegen, die alle unterschiedliche Werte anzeigen. Deshalb nehme ich für meine Boards von Gong immer die seinerzeit mitgelieferte Pumpe mit Manometer als Referenzwert. Währe aber spannend, mal eine Messung mit einem geeichten Manometer durchzuführen.
hej Funkite;
bitte um kurze Info betr. Deiner Aufpumpzeitz von 4 bis 5 Minuten;
Boardbreite
Boardlänge
Dicke psi
Vor allem welche Handpumpe nimmst denn Du?


Die Rekordangabe liegt bei 2bis 3 Minuten mit dem Hinweis das natürlich das ausräumen aus dem Rucksack inklusive der Zeitmessung ist....
ist ja auch der Angestellte eines " Sporthauses"

dank vorab,
der Thomas ( der wohl langsamste Internet- Pumper )

Geändert von derthomas (16.03.2016 um 16:15 Uhr). Grund: tippfehler
derthomas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2016, 12:26   #12
SirAdrianFish
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 538
Standard Bravo BP12 elektronische Luftpumpe | Pumpendefekt nach 8 Monaten

Ich krame diesen Thread mal wieder aus der Versenkung heraus, um meine Erfahrungen mit dem guten Stück zu ergänzen.

Seit Kauf der Pumpe im Oktober 2015 hatte ich diese mit ziemlicher Regelmäßigkeit, ca. 1 - 3 Mal pro Woche für das aufpumpen von 1 - 2 iSUP-Boards, in Betrieb. Auch wenn sie weder zu den Leisetretern, noch den schnellsten gehört, möchte ich sie inzwischen nicht mehr missen .

Ziemlich genau 8 Monaten nach dem Kauf, hat die Pumpe nun leider das zeitliche gesegnet. Nach dem Einschalten der Pumpe röhrt und knattert diese unrund laufend zwar munter vor sich her, gibt jedoch keinen Atemzug zum Befüllen eines Boards von sich.

Aktuell bin ich gerade in Klärung mit Bravo/Scoprega wie das weitere Vorgehen bzgl. Reparatur (Garantie) von statten gehen soll und werde weiter berichten.
SirAdrianFish ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2016, 11:25   #13
Schlotti
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2006
Ort: Leipzig
Beiträge: 391
Standard

Zitat:
Aktuell bin ich gerade in Klärung mit Bravo/Scoprega wie das weitere Vorgehen bzgl. Reparatur (Garantie) von statten gehen soll und werde weiter berichten.
Na dann, viel Spass . Nee im Ernst, bin mal gespannt was da raus kommt. Ich hab mir auch mal wieder eine gegönnt. Diesmal die hier, kostet gerade mal 60 € und pumpt bis jetzt recht gut 2 Boards auf bis 15 psi, braucht aber pro Board ca. 7 min, 11.5 und 10.6 . Ist eigentlich auch eher für den Sommer vorgesehen, im Winter ist mit hand pumpen ne gute Erwärmung .

http://www.amazon.de/Sevylor-Hochdru...e+f%C3%BCr+sup

Auch ich werde berichten, wie lange die hält. hatte vorher auch die Pravo Pumpe, nach nem halben Jahr hat der Motor den Geist auf gegeben. Hatte noch versucht den Motor reparieren zu lassen, die Kohlen waren runter. Aber leider hat keiner den Motor auf bekommen.
schöne Grüße, der schlotti
Schlotti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2016, 14:50   #14
SirAdrianFish
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 538
Standard

Zitat:
Zitat von Schlotti Beitrag anzeigen
braucht aber pro Board ca. 7 min, 11.5 und 10.6 [/b].
Das scheint aber für elektronische Pumpen einen reeller Wert zu sein. Wenn es schnell gehen soll, dann muss ich meine iSUP-Boards (11.6' + 14') per Hand aufpumpen (+/- 5 Minuten).

Zitat:
Zitat von Schlotti Beitrag anzeigen
hatte vorher auch die Pravo Pumpe, nach nem halben Jahr hat der Motor den Geist auf gegeben. Hatte noch versucht den Motor reparieren zu lassen, die Kohlen waren runter. Aber leider hat keiner den Motor auf bekommen.
Das wäre aber doch noch ein Fall für eine Gewährleistung/Garantie gewesen?
SirAdrianFish ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2016, 16:52   #15
o.kn
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2014
Beiträge: 416
Standard

Ach ja...
das bestätigt mich mal wieder in meiner Entscheidung keine teure E-Pumpe gekauft zu haben.
Ich bin zufrieden mit der 6€-Euro Luftmatratzen Pumpe aus dem Discounter.
Sie pumpt meine Boards ruck zu vor. Nach ca. 120 Pumpstößen aus der Handpumpe hab ich 15PSI drauf. Mit meiner neuen Doppelhubpumpe gehts sogar noch schneller.
o.kn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2016, 19:51   #16
SirAdrianFish
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 538
Standard

Nach einigem Hin- und Her zwischen dem Händler, dem Hersteller und mir, keiner war erpicht darauf, die Pumpe anzunehmen, ging die Pumpe an den Händler in Österreich zurück, welcher diese dann an der Hersteller weiterleitete.

Heute, ca. vier Wochen nach Versandt der Pumpe, kam nun selbige wieder zurück. Testen werde ich Sie am Wochenende, aber es handelt sich um meine ursprüngliche Pumpe. Kommunikation gehört scheinbar weder beim Händler, noch beim Hersteller, zur Geschäftspolitik. Dem Paket lag auch kein Lieferschein, Schreiben oder eine sonstige schriftliche Anmerkung bei. Dafür war einer der beiden Parteien so freundlich eine zweites Pumpentäschchen mit in den Karton zu legen. Bei der Originaltasche war der Reißverschluss eines der Fächer defekt.
SirAdrianFish ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2016, 20:52   #17
MitchDee
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2013
Beiträge: 6
Standard

Ich habe nun auch die Pumpe für mein Fanatic Fly Air Premium (22 PSI).

Die Pumpe ist leider viel problematischer als die alte Version (14 PSI):
Der Schlauch ist sehr steif und kurz. Dadurch dreht er sich durch die Vibration beim Pumpen vom Ventil ab. Gleichzeitig verdreht der Anschluss das Ventil des SUP. D.h. die ganze Luft entweicht, wenn man den Schlauch abzieht.

Zusätzlich ist die Pumpe sehr laut. Selbst wenn man sie im Kofferraum lässt (bei kurzem Schlauch), wird es in der Umgebung sehr laut. Am See macht man sich für knapp 7-8 Minuten keine Freunde.

Ich würde die Pumpe nicht nochmal kaufen und werde meine reklamieren.
MitchDee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2016, 22:04   #18
derthomas
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2004
Beiträge: 363
Standard lösung...

Zitat:
Zitat von MitchDee Beitrag anzeigen
Ich habe nun auch die Pumpe für mein Fanatic Fly Air Premium (22 PSI).

Die Pumpe ist leider viel problematischer als die alte Version (14 PSI):
Der Schlauch ist sehr steif und kurz. Dadurch dreht er sich durch die Vibration beim Pumpen vom Ventil ab. Gleichzeitig verdreht der Anschluss das Ventil des SUP. D.h. die ganze Luft entweicht, wenn man den Schlauch abzieht.

Zusätzlich ist die Pumpe sehr laut. Selbst wenn man sie im Kofferraum lässt (bei kurzem Schlauch), wird es in der Umgebung sehr laut. Am See macht man sich für knapp 7-8 Minuten keine Freunde.

Ich würde die Pumpe nicht nochmal kaufen und werde meine reklamieren.
Moin,
haben selber fast tägl. die Sport vibrations/ bravo pumpe mit 15psi Turbine/kompressor KOmbi im Einsatz. problemlos.

Mit " ich hatte malö früher....." ist es so das mittlerweile die Lager der Pumpe verstärkt worden sind.
Beim Schlauch den Steg i.d. Mitte vom Bjonett lösen ( spitzzange) dann dreht sich das Ventil nicht mehr auf.
gegen das Losdrehen den Schlauch mit Pumpe gegen die Dehrichtung einmal um das Ventil drehen.
Ich habe meinen Pumpenschlauch gekürzt weil viel zu lang.
Schade, hätten wir tauschen können...,

Abgesehen davon ist es natürlich ärgerlich ein Board mit ü15 PSI Fülldruck zu haben, weil es ist nicht zeitgemäss, die Steifigkeit über den Fülldruck statt qualitativer hochwertiger Bauweise ( Anzahl der Fäden, Fadenstärke; Verwebung; Gewebematerial u.ä. ) zu erzielen, der RRD V2 z.b. ist eines der steifesten Boards im Gleiten TV Test und das bei 12er Länge und 15psi ....

Wir verkaufen keine Boards die mehr als 15 psi Druck verlangen; halten wir für den Kunden nicht zumutbar,...,
Bitte mal Rücksprache mit dem Verkäufer halten betr. Steg im Bajonett; weil wenn Du ihn erst entfernst kannst Du die Pumpe wohl nicht mehr reklamieren.

Happy padling, der Thomas von www.surfdepotkiel.de

happy paddling,
derthomas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2016, 08:18   #19
BolleScheese
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2016
Ort: Berlin
Beiträge: 21
Standard

Zitat:
Zitat von derthomas Beitrag anzeigen

Abgesehen davon ist es natürlich ärgerlich ein Board mit ü15 PSI Fülldruck zu haben, weil es ist nicht zeitgemäss, die Steifigkeit über den Fülldruck statt qualitativer hochwertiger Bauweise ( Anzahl der Fäden, Fadenstärke; Verwebung; Gewebematerial u.ä. ) zu erzielen, der RRD V2 z.b. ist eines der steifesten Boards im Gleiten TV Test und das bei 12er Länge und 15psi ....

Wir verkaufen keine Boards die mehr als 15 psi Druck verlangen; halten wir für den Kunden nicht zumutbar,...,


happy paddling,
Was soll denn ärgerlich daran sein, ein BOard zu besitzen, dass mehr als 15 PSI veträgt? Starboard (die dürften nicht gerade unten auf der Leiter in Sachen Quali stehen) vertragen 18PSi, LIGHT BOARD CORP. sogar 20 PSI LIGHT sind bei 15 PSI schon sehr steif. Wenn man da noch eine Schippe drauflegen kann durch ein bisschen Pumpen, warum nicht?

Das RRD ist ja 34" breit. Die Länge ist bei dem Test ja irrelevant, da die Böcke beim Messen immer denselben Abstand haben, die Breite nicht. Im Wasser sieht das anders aus.
Bin die Woche das neue LIGHT 14x25(!!) mit 20 PSI gepaddelt und das war sehr, sehr steif, gefühlt steifer als das Mistral Equipe mit 15 PSI, trotz des schmaleren Shapes (wobei das Equipe trotzdem sehr gut und schnell ist).

Cheers

N.
BolleScheese ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2016, 13:22   #20
soulsurfer01
XR4/Imperator/MTrain
 
Dabei seit: 05/2007
Ort: Nußloch - ja da wo es auch Handtaschen gibt
Beiträge: 687
Standard Schrott Pumpe mit Konstruktionsfehler

Im Anhang mal 2 Bilder von einer tollen Pumpe.

BP12 22PSI. Real 21,4 nachgemessen mit Manometer Fehlerklasse 1,5

Neu:
erster Versuch. Plopp - Schauch ab. Schlauch ist sehr schlecht verklebt.
Die Kleberflasche ist nur am Schlauch vorbei gelaufen.
Nicht das erste Mal (auch bei allen Bravo von mit vorher das gleiche)

3 x in Betrieb. Defekt. Rasseln und kein Druckaufbau. Nur noch laues Lüftchen.

Eingeschickt - zurückbekommen.

4 Boards aufgepumpt. Erste Amtshandlung - Schlauch festhalten. Hält ja nicht von selbst.
Sorry vergessen die Schlauchschellen (selbst gekauft) drauf und zuschrauben.

bei 4. Board hat es dann wieder gerappelt. gar keine Luft mehr.
Geräusch war extrem.

Die meisten Schäden werden wohl vom Konstruktionsfehler herkommen.
Das Pleul schlägt am Motorgehäuse unten an.
Mit der Zeit Schlägt irgend was aus.

Bei mir jetzt die Führungshülse der Pleulhalterung.
Seht die Bilder an.

Ich kann die Aussagen ("noch nie Probleme") von Move mike oder Thomas welche die Pumpen ja dauernd im Einsatz haben nicht nachvoll ziehen.

Meine Statistik:
2016 bis heute 58 Einsätze. Meistens 2 Boards.
minus 10 von Hardboard komme ich auf über 100 aufgepumpte Boards.

BP12 14Psi 2 St. jede 1 x eingeschickt.
BTP12 1 St. 2x eingeschickt (noch im Einsatz aber geräusch wie pleulanschlagen)
BP12 22 PSI 1 x eingeschickt 2. defekt.

weitere Beispiele in:
Facebook Gruppe Sup Rhein Neckar für alle
hier werden auch mehrere dieser Pumpen benutzt.
Es ist kein einzelfall. BPT12 defekt, BP12 22PSI gleich wie bei mir.

Im Moment ist die einzig funktionierende Pumpe die billige Sevilor. UVP ca 70.- für 50 - 60 € zu haben.
Ist bei einem seit 2 Jahren im Einsatz, bei mir seit 1,5 Monaten zusätzlich.
Bis jetzt noch kein Ausfall. Man sollte alledings gleich den Schlauch tauschen gegen einen 3/4 Zoll Wassersachlauch.

Meine Empfehlung für alle denen 14/15 PSI reichen!!!!
Meine bringt knapp 16PSI.

Nachtrag zu Garantie/Austausch/Reparatur.
Die über Sportvibrations vertriebenen Bravopumpen wurden immer schnell repariert oder ausgetauscht.
Die 22 PSI Pumpe ist von Händler der Sie direkt nach Italien schickt.
Beim ersten Mal hat es ein paar Wochen gedauert.
Bin mal gespannt. Er meinte gestern mit Italien Rücksprache zu halten und das er mir Rückschein zusendet um es direkt nach Italien zu schicken.
Das Porto ist ein nicht von der HAnd zu weisender Faktor bei einer Bravopumpe.
Meine war recht günstig mit 115.- Jetzt rechne 2-3x 8 Euro für Versnad dazu und schon hast Du eine nicht mehr günstige Pumpe.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Datei 19.09.16, 12 40 19.JPG
Hits:	123
Größe:	23,0 KB
ID:	49823  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Datei 19.09.16, 12 40 53.JPG
Hits:	137
Größe:	26,5 KB
ID:	49824  

Geändert von soulsurfer01 (20.09.2016 um 08:22 Uhr).
soulsurfer01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2016, 19:50   #21
SUPshop24-7.com
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2011
Beiträge: 594
Standard

Meine 2 Pumpen funken immer noch wunderbar! Nur meine Aussage von oben muss ich updaten, die Turbinenpumpe von oben ist ein richtiges Arbeitstier! Die pumpt und pumpt echt unglaublich! Auch die großen Monster Air SUP Boards hat sie 2 Stück auf geblasen! Die ist echt brav!

Untzerschied zw. Kompressorpumpe und Turbinenpumpe ... Wer nur ab und zu mal sein Board oder 2 auf pumpt ist sie gut! Wer öfters Boards auf pumpen muss, dann ist die Turbinenpumpe sicher langlebiger und besser!

Ich hatte heuer auch ein paar fälle von defekten pumpen, das gute ist das sie sehr schnell und Kulant ausgetauscht werden, oder worden sind!
SUPshop24-7.com ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2016, 20:38   #22
SirAdrianFish
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 538
Standard

Kurzes Zwischen-Update:

Meine bereits nach 8 Monaten 1 x reparierte E-Pumpe mit 22PSI von Bravo funktioniert nach wie vor, allerdings röhrt diese, nach der durchgeführten Reparatur, lauter als zuvor (subjektiver Eindruck!), läuft tendenziell eher unrund und hört sich so an, als hätte sich innen ein Teil gelöst bzw. wäre von außen ein Teil eingedrungen, und sie benötigt deutlich länger (gefühlt ca. 8:00 bis 10:00 Minuten - muss dieses aber mal zeitlich messen).

So wenig ich diese Pumpe inzwischen missen möchte, so würde ich mir diese Pumpe, nach den persönlich gemachten Erfahrungen, verschiedenen Gesprächen mit Besitzern, sowie einzelnen gelesenen Erfahrungsberichten, kein zweites Mal eine E-Pumpe von Bravo/Scoprega kaufen.

Brave/Scoprega scheinen bei der Produktion Ihrer (aktuellen) E-Pumpen ein gravierendes Problem in der Fertigung bzw. in der Qualitätssicherung zu haben. Warum wundert mich das nicht - ach ja, ein italienisches Produkt

Da hilft es mir als Kunden auch nicht, dass eine Reparatur ohne Herumgezicke durchgeführt wird. Vier Wochen Reparaturdauer, sind vier Wochen Reparaturdauer, und von Kulanz konnte ich auch eher wenig vernehmen.

Leider habe ich auf dem Markt bislang keine entsprechende Alternative finden können.
SirAdrianFish ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2016, 21:23   #23
SUPshop24-7.com
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2011
Beiträge: 594
Standard

Von der Bravo/Scoprega hab ich mir auch deutlich mehr erwartet! Würde sie mir nicht mehr kaufen!
SUPshop24-7.com ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2016, 08:30   #24
soulsurfer01
XR4/Imperator/MTrain
 
Dabei seit: 05/2007
Ort: Nußloch - ja da wo es auch Handtaschen gibt
Beiträge: 687
Standard

Zitat:
Zitat von SirAdrianFish Beitrag anzeigen
Kurzes Zwischen-Update:

Meine bereits nach 8 Monaten 1 x reparierte E-Pumpe mit 22PSI von Bravo funktioniert nach wie vor, allerdings röhrt diese, nach der durchgeführten Reparatur, lauter als zuvor (subjektiver Eindruck!), läuft tendenziell eher unrund und hört sich so an, als hätte sich innen ein Teil gelöst bzw. wäre von außen ein Teil eingedrungen, und sie benötigt deutlich länger (gefühlt ca. 8:00 bis 10:00 Minuten - muss dieses aber mal zeitlich messen).

Leider habe ich auf dem Markt bislang keine entsprechende Alternative finden können.
Schraub das Teil auf und schau rein. Vergleiche die Pleulhalterung mit meinem Bild.

Alternative bei mehr als 15 PSI ist schwer.

Bis 15PSI Sevilor. Geht mit 12V Zigarettenanzünder.
Von 15 - >20 am Besten Kompressor.

Ring RAC 830. Amazon best Price 77€ Kann man auch die Autoreifen aufpumpen.

Weitere Alternative:
Aquamarina super Pump oder so. 1PSI / Minute
Geht bis 20 PSI. allerdings - alles mit 12V Ziggizünder sind von der Leistungsaufnahme nicht so hoch.
Sicherungen im Auto!!
Somit ist eine längere Pumpdauer in Kauf zu nehmen.

Kompressor alleine geht nicth wegen der greingen Luftmengenleistung/Minute

Ich fahre seit einer Woche 2 Red Paddle (14 Elite Race + Explorer 13,2) mit ca 330-350 Litern. (bis 25PSI erlaubt)
Vorher Mistral Equipe 12,6 + 14. bis 14/15 PSI)
Ich werde mal demnächst meine Erfahrungen posten.
soulsurfer01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2016, 11:34   #25
kiterman
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2001
Beiträge: 34
Standard Akku Kompressor aus dem Baumarkt

Hai, ich nutze einen Ryobi Akku Kompressor. Da ich schon mehrere Akku-Geräte von Ryobi besitze brauchte ich keinen extra Akku dazu kaufen. Die Pumpe hat zwei Funktionen. Vorfüllen mit der integrierten Volumenpumpe bis 5 PSI (nutze dafür einen selbst gebastelten Schlauch), den Rest mit der Kompressorfunktion und einem Red-Paddle Adapter für Autoventile. Mein Gong ist in etwas über 12 Minuten mit 15 PSI gefüllt. Ich habe ca. 59 EURO für den Kompressor bezahlt und bin damit soweit zufrieden.
kiterman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2016, 13:49   #26
der willi
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2014
Beiträge: 84
Standard

Zitat:
Zitat von kiterman Beitrag anzeigen
Mein Gong ist in etwas über 12 Minuten mit 15 PSI gefüllt.
12 Minuten bis EIN Board aufgepumpt ist?
Ich lese hier nur nebenbei mit, da ich keine elektrische Pumpe habe. Warum benutzt man denn sowas, wenn man nur ein einziges Board aufzupumpen hat . Diese Dinger machen einen Höllenlärm und es dauert dazu noch lange, bis mind. 15 PSI erreicht sind.

Ich habe eine neue Starboard V8 Double Action Pumpe und bin damit sehr zufrieden. Ohne mich großartig zu beeilen, pumpe ich mein Croslake Bellagio in ca. 6 Minuten auf. An wirklich heißen Tagen kommt man so ins Schwitzen, aber ansonsten ist das aufpumpen per Hand kein großer Akt.
der willi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2016, 15:19   #27
soulsurfer01
XR4/Imperator/MTrain
 
Dabei seit: 05/2007
Ort: Nußloch - ja da wo es auch Handtaschen gibt
Beiträge: 687
Standard

Zitat:
Zitat von der willi Beitrag anzeigen
12 Minuten bis EIN Board aufgepumpt ist?
Ich lese hier nur nebenbei mit, da ich keine elektrische Pumpe habe. Warum benutzt man denn sowas, wenn man nur ein einziges Board aufzupumpen hat . Diese Dinger machen einen Höllenlärm und es dauert dazu noch lange, bis mind. 15 PSI erreicht sind.
1.Ich muß immer 2 Boards pumpen. Frau + meins.
2.ich mache in der Zeit wo die Pumpe Pumpt alles startklar. oder kommt Ihr in Flip Flps und Bdehose zum Strand und springt nach Handpumpsession aufs Wasser.
Ich bin in 10-15 Minuten ausgeruht startklar.
Der Lärm ist mir sch... egal. (ausser es kommt von einem defekt)
ausserdem ist die Sevilor nicht laut.

Ich lade Dich auch gerne mal ein ein Board auf 21 oder 25 PSI zu pumpen. Dann Fragst Du sowas nicht mehr. Ja Deins braucht keine 25 und warum kauft man eins wo das rein soll.
Ich habe 90Kg (ja es sind schon 4 weniger seit Mai) da habe ich bis jetzt noch keines gefahren welches sich nicht gebäugt hat vor meiner Erscheinung.

noch was: bin auch ein fauler Sack. Ich bin über 50, verdiene jetzt etwas mehr wie mit 20 und sag einfach, jetzt kann ich es mir leisten das andere für mich Pumpen.
Auch wenn es ein Kopressor ist.
Leise oder leisere Möglichkeit ist die Kombi Sevilor / Kompressor (z.B.Ring RCA 830)

Geändert von soulsurfer01 (20.09.2016 um 17:11 Uhr).
soulsurfer01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2016, 15:40   #28
kiterman
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2001
Beiträge: 34
Standard

Wie Willi schon geschrieben hat, an heissen Tagen oder bei mehreren Boards macht es Sinn. Ich hab einfach keine Lust zum pumpen (Fauler S..k).
Die anderen vorgenannten Pumpen sind mit Sicherheit wesentlich schneller als meine Lösung und wesentlich teurer.

Achso, das Teil ist nicht laut!
kiterman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2016, 23:25   #29
SirAdrianFish
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 538
Standard

@soulsurfer01
Meine Pumpe hat noch bis Ende Oktober diesen Jahres Garantie. Danach werde ich Sie aber mal aufschrauben - schon aus Neugier - und schauen, was die Innereien zu bieten haben.

@der willi
12 Minuten wären mir dann doch ein wenig zu unsportlich. So lange benötige ich nur im Winter für den Klamottenwechsel. 8 Minuten für 15 PSI finde ich schon grenzwertig.
SirAdrianFish ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2016, 20:02   #30
SirAdrianFish
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 538
Standard

Zitat:
Zitat von SirAdrianFish Beitrag anzeigen
...und sie benötigt deutlich länger (gefühlt ca. 8:00 bis 10:00 Minuten - muss dieses aber mal zeitlich messen).
Ich muss meine Aussage über die gefühlte Dauer beim Aufpumpen eines iSUP Gong 11'6" auf ca. +15PSI durch eine heute vorgenommene Messung relativieren und konkretisieren.

Aktuell komme ich auf 7:37, was auch dem Wert entspricht, welchen ich kurz nach dem Kauf gemessen hatte.

Eine Akkuladung schafft i.d.R. 3,5 bis 4 Boards und der Akku hält seine Ladung ca. 1 - 2 Wochen.
SirAdrianFish ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2016, 12:42   #31
NicoH
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2004
Ort: Berlin
Beiträge: 230
Standard

Zitat:
Zitat von SUPshop24-7.com Beitrag anzeigen
Von der Bravo/Scoprega hab ich mir auch deutlich mehr erwartet! Würde sie mir nicht mehr kaufen!
Was ist denn an der auszusetzen?
NicoH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2016, 10:56   #32
Zweiundvierzig
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2016
Beiträge: 7
Standard BTP 12 mit Motorrad Akku

Moin,
ich habe ziemlich grosse iSups mit 16ft mit 450l und 14ft mit 370l Volumen.
Da bevorzuge ich die BTP 12 die ja im niedrigen Druckbereich erst mal schnell mit der Turbine Luft einhaucht. Ich habe bisher in 2 Jahren keine Probleme mit der Pumpe.
Statt der teuren original Akkus und Ladegeräte die nur so 3-4 Füllungen im Stück schaffen, betreibe ich die Pumpe mit einem kleine Motorrad Akku (12V 20 Ah auslaufsicher). Der ist genau so gross, dass er in die originale Tasche passt. Ein 12 Ladegerät gab es bei mir eh schon und jetzt kann ich auch 1 Woche lang täglich 2 Bretter aufblasen ohne nachtanken zu müssen. Kosten für dei Pumpe ca 110,- € und die Batterie 45,- €.
Zweiundvierzig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2016, 11:01   #33
o.kn
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2014
Beiträge: 416
Standard

@zweiundvierzig

Dies ist auch meine momentan bevorzugte E-Pumpenlösung.
Die Umsetzung ist bisher daran gescheitert ein passendes günstiges und vor allem sicheres Ladegerät zu finden.
Hast du da einen Produktvorschlag?
o.kn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2016, 11:59   #34
Zweiundvierzig
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2016
Beiträge: 7
Standard

Moin,
ich habe das CTEK MXS 5.0 Autobatterie-Ladegerät mit automatischem Temperaturausgleich, 12 V. Das kostet bei Amazon zur Zeit ab 45,- € und ist bei mir im Winter auch mal fürs Auto/Motorrad für die Erhaltungsladung im Einsatz.
Hat bei Amazon derzeit 1538 Rezensionen und so ca. 4,7 Sterne ...
Zweiundvierzig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2016, 16:14   #35
NicoH
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2004
Ort: Berlin
Beiträge: 230
Standard

Soprega: 8 Minuten für ein 12,6x28. Vorpumpen mit der Akku-Luma-Pumpe spart ca. 40 sek. Bei mehreren Boards sicher eine gute Option, spart ja dann auch Akku.
Interessant aber primär für hohe Drücke. Vorpumpen mit der Hand ist ja auch ne gute Sachen zum Aufwärmen..

Kurzes Update: Nach 3 Pumpen hat die Soprega die Grätsche gemacht. Also wieder Handbetrieb.

Geändert von NicoH (06.10.2016 um 13:08 Uhr). Grund: <Update
NicoH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2016, 17:05   #36
SirAdrianFish
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 538
Standard 2. Pumpendefekt

So, da bin ich wieder mit einem weiteren Bravo E-Pumpen-Update.

Der Pumpe ist heute zum zweiten Mal, letztmalig im Juni/Juli, die Luft ausgegangen. Sie röhrt nach einigen Startschwierigkeiten kreischend vor sich, macht vermutlich so ziemlich alles, nur keine Luft ins Board transportieren.

Das spricht für ein italienisches Markenprodukt. Waren max. 10 bis 15 Pumpvorgänge, seit der letzten Reparatur.

Pumpe geht dann erneut zwecks Reparatur an Bravo zurück. Mal sehen, wie die Abwicklung dieses Mal von statten geht.

Sehr ärgerlich... !
SirAdrianFish ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2016, 17:58   #37
AndreaNorth
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2010
Beiträge: 115
Standard

meine hat nach 9 Vorgängen den Geist aufgegeben...
ist auch eingeschickt worden. Wie lange musstest du auf Ersatz bzw. auf die Reparatur warten?

Grüße
Christoph
AndreaNorth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2016, 18:31   #38
SirAdrianFish
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 538
Standard

Zitat:
Zitat von AndreaNorth Beitrag anzeigen
Wie lange musstest du auf Ersatz bzw. auf die Reparatur warten?
Das Ganze hatte ca. vier Wochen gedauert. Die Pumpe musste ich allerdings an meinen Händler mit Sitz in Österreich senden, welcher dieses dann nach Italien gesandt hatte.

Die Pumpe habe ich eben nicht mehr auf der Website finden können, von daher scheint diese vom Markt genommen worden zu sein. Ist wohl auch besser so.

Mal sehen was passiert. Die Hersteller-Garantie läuft am 18. Oktober ab.

Bzgl. einer Gewährleistung nach österreichischen Recht, habe ich mich noch nicht informiert. Da ist also noch Luft für Ärger...
SirAdrianFish ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2016, 19:43   #39
SUPshop24-7.com
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2011
Beiträge: 594
Standard

4Wochen das ist hart! Dauert bei mir 1Woche ungf.! Wird sofort ausgetauscht ohne das es nach Italien gehen muss!

Ich empfehle die Turbinenpumpe wenn man die Pumpe öfters braucht oder für mehrere Boards! Die ist da wesentlich langlebiger wie die Kompressor pumpe!
SUPshop24-7.com ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2016, 22:06   #40
SirAdrianFish
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 538
Standard

Sollte ich in einem zukünftigen Leben tatsächlich nochmal in Versuchung geraten, in eine weitere E-Pumpe, eines namenhaften Herstellers zu investieren, weiß ich ja, an wenn ich mich dann ggf. wende.
SirAdrianFish ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:57 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.