oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Wellenreiten und SUP
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.08.2013, 10:28   #1
kanaha
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: München
Beiträge: 550
Standard bringt´s eine race finne?

hallo!
ich besitze ein naish glide 14" aus 2011 das nicht mit der original
finne ausgestattet ist. (ist mehr eine wave finne und war beim gebrauchtkauf dabei)
merke ich als hobby paddler einen unterschied wenn ich mir eine spezielle und teure race finne dran schraube?
kanaha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2013, 14:17   #2
Pflughocke
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2013
Beiträge: 33
Standard

Das merkst du sicher in der Brieftasche .....fachlich kann ich leider nichts dazu sagen

duck und weg.......
Pflughocke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2013, 17:01   #3
Frank Rosin
www.famousfrank.com
 
Dabei seit: 06/2004
Beiträge: 1.377
Standard

Habe gerade ein paar Race und Weed Finnen auf dem Weg zu mir.
Werde ich am Wochenende oder spätestens nächste Woche testen.
Ich verspreche mir recht viel davon.
Wenn man viel Zeug im Wasser hat was sich sonst in normaler Finne verfängt, dann ist es eh klar!
Frank Rosin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2013, 17:11   #4
kanaha
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: München
Beiträge: 550
Standard

ich meinte mehr in richtung geschwindigkeit.....ob man da nen unterschied merkt?
kanaha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2013, 19:52   #5
jorge
nuernbergsup
 
Dabei seit: 05/2003
Beiträge: 64
Standard

Nein! Das Naish Glide aus 2011 ist sowieso nicht wirklich was zum Flachwasser racen. Mit dem riesen Rocker ist das ein ein Open Ocean Race oder besser Downwind Board. Eine Wave Finne macht natürlich auch keinen Sinn. Ich hab auf meinem eine 320er Freerace (Windsurf) Finne die beim Downwinder sehr gut funktioniert. Nimm ne US Box Finne aus dem Windsurfzubehör, die kostet unter 40 Euro und hab Spaß.
jorge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2013, 22:44   #6
kanaha
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: München
Beiträge: 550
Standard

Zitat:
Zitat von jorge Beitrag anzeigen
Nein! Das Naish Glide aus 2011 ist sowieso nicht wirklich was zum Flachwasser racen. Mit dem riesen Rocker ist das ein ein Open Ocean Race oder besser Downwind Board. Eine Wave Finne macht natürlich auch keinen Sinn. Ich hab auf meinem eine 320er Freerace (Windsurf) Finne die beim Downwinder sehr gut funktioniert. Nimm ne US Box Finne aus dem Windsurfzubehör, die kostet unter 40 Euro und hab Spaß.
danke dir! das hilft mir weiter!
ich finde auf anhieb ein paar freerace 320 finnen, aber leider nicht unter 90 euro! hast du noch n tip, wo ich die für 40 euro finde?
kanaha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2013, 18:50   #7
jorge
nuernbergsup
 
Dabei seit: 05/2003
Beiträge: 64
Standard

Hallo Kanaha,

geh einfach mal zu einem (Wind) surfshop in deiner Gegend, ich bin sicher, dass die dir da weiterhelhelfen können. Ansonsten mal anrufen bei den Shops im Internet. Das Problem ist, dass für die US-Box die großen Finnen nicht üblich sind, weil beim Windsurfen die Gefahr besteht, das die Finnenbox rausbricht, das ist beim SUP natürlich kein Thema.

Grüße
Jörg
jorge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2013, 19:07   #8
aurum
Windsurfer
 
Dabei seit: 07/2009
Beiträge: 1.940
Standard

eben, US Boxen gibts (in eh abnehmender Tendenz) schon seit Jahren nur in Waveboards
bei ebay kann man sowas gebraucht günstig bekommen, Nicht-wave-Windsurfboards mit US box werden schon seit 20 Jahren nicht mehr hergestellt, die sind ausrangiert
trotzdem gibts die Ersatzfinnen immer noch für 20,- http://www.ebay.de/itm/ALLROUND-FINN...item3cba4a644d
oder hier gebraucht sogar GFK
http://www.ebay.de/itm/Slalomfinne-F...item35cac88a7f
aurum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2013, 23:54   #9
kanaha
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: München
Beiträge: 550
Standard

Zitat:
Zitat von aurum Beitrag anzeigen
eben, US Boxen gibts (in eh abnehmender Tendenz) schon seit Jahren nur in Waveboards
bei ebay kann man sowas gebraucht günstig bekommen, Nicht-wave-Windsurfboards mit US box werden schon seit 20 Jahren nicht mehr hergestellt, die sind ausrangiert
trotzdem gibts die Ersatzfinnen immer noch für 20,- http://www.ebay.de/itm/ALLROUND-FINN...item3cba4a644d
oder hier gebraucht sogar GFK
http://www.ebay.de/itm/Slalomfinne-F...item35cac88a7f
jorge, amrum!

super, perfekt!
warum habe ich die angebote nicht gefunden?
habt mir sehr geholfen! danke!!!
kanaha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2013, 00:04   #10
aurum
Windsurfer
 
Dabei seit: 07/2009
Beiträge: 1.940
Standard

ich habe bei ebay nach
finne us
gesucht
treffer ohne ende
aurum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2013, 13:09   #11
allessurfer
Wasser-Wasser-Wasser
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Bochum oder am Wasser
Beiträge: 2.026
allessurfer eine Nachricht über Skype™ schicken
Ausrufezeichen

Zitat:
Zitat von Frank Rosin Beitrag anzeigen
Habe gerade ein paar Race und Weed Finnen auf dem Weg zu mir.
Werde ich am Wochenende oder spätestens nächste Woche testen.
Ich verspreche mir recht viel davon.
Wenn man viel Zeug im Wasser hat was sich sonst in normaler Finne verfängt, dann ist es eh klar!
UND? Hast du schon getestet?
Mich würden mal deine Eindrücke interessieren!
allessurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2013, 10:00   #12
Frank Rosin
www.famousfrank.com
 
Dabei seit: 06/2004
Beiträge: 1.377
Standard

Ja, habe getestet.
Zwei Black Projects Finnen.
An Allround boards habe ich schon auch merkbaren Unterschied gespürt, Boards gleiten freier. Wobei ich hier hauptsächlich ein Thruster Setup mit einer einzelner Racefinne vergleiche...
Wichtig für mich war aber vor allem dass kein See grass, Blätter etc. mehr hängen bleibt und den Fahrspass trübt.
Dann habe ich letzte Woche am 11-Cities SUP Race in Holland teilgenommen.
220km an 5 Tagen. Dann natürlich mit Raceboard mit den gleichen Finnen. Da ist eine gute Racefinne natürlich sowieso unumgänglich.
Leider war ich mit einem 12'6" unterwegs, die Regeln haben aber 14' erlaubt, was auch eigentlich alle anderen genutzt haben. Der Unterschied ist bei so einer Strecke dann massiv spürbar.
Aber geiles Rennen!!!
Frank Rosin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2013, 13:09   #13
allessurfer
Wasser-Wasser-Wasser
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Bochum oder am Wasser
Beiträge: 2.026
allessurfer eine Nachricht über Skype™ schicken
Cool

Zitat:
Zitat von Frank Rosin Beitrag anzeigen
Ja, habe getestet.
Zwei Black Projects Finnen.
An Allround boards habe ich schon auch merkbaren Unterschied gespürt, Boards gleiten freier. Wobei ich hier hauptsächlich ein Thruster Setup mit einer einzelner Racefinne vergleiche...
Wichtig für mich war aber vor allem dass kein See grass, Blätter etc. mehr hängen bleibt und den Fahrspass trübt.
Dann habe ich letzte Woche am 11-Cities SUP Race in Holland teilgenommen.
220km an 5 Tagen. Dann natürlich mit Raceboard mit den gleichen Finnen. Da ist eine gute Racefinne natürlich sowieso unumgänglich.
Leider war ich mit einem 12'6" unterwegs, die Regeln haben aber 14' erlaubt, was auch eigentlich alle anderen genutzt haben. Der Unterschied ist bei so einer Strecke dann massiv spürbar.
Aber geiles Rennen!!!
Habe letztes Wochenende beim SUP-Festival Kemnade auch ein wenig rumprobiert.
Bei der vergangenen Wärme ist das Unkraut so massiv gewachsen, dass ich die Finne von meinem Leih-SUP 5 mal sauber machen musste - alleine deswegen werde ich mir schon ´ne Seegrasfinne zulegen
Haben die Niederländer die gleiche Strecke zum SUPpen gewählt, die auch die Schlittschuhfahrer nehmen, wenn es mal wieder lange genug friert?
220 km sind ja schon mal ´ne Ansage
allessurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2013, 18:41   #14
Frank Rosin
www.famousfrank.com
 
Dabei seit: 06/2004
Beiträge: 1.377
Standard

Zitat:
Zitat von allessurfer Beitrag anzeigen
Habe letztes Wochenende beim SUP-Festival Kemnade auch ein wenig rumprobiert.
Bei der vergangenen Wärme ist das Unkraut so massiv gewachsen, dass ich die Finne von meinem Leih-SUP 5 mal sauber machen musste - alleine deswegen werde ich mir schon ´ne Seegrasfinne zulegen
Haben die Niederländer die gleiche Strecke zum SUPpen gewählt, die auch die Schlittschuhfahrer nehmen, wenn es mal wieder lange genug friert?
220 km sind ja schon mal ´ne Ansage

Ja genau, bis auf kleinere Abschnitte die mit SUP nicht befahrbar sind, da wurde dann von der original Schlittschuhroute abgewichen.
Super geiles Rennen, auch oft als Tour de France des SUP bezeichnet.
Frank Rosin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2013, 21:16   #15
Garrancho
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2013
Ort: Hannover
Beiträge: 89
Standard

Du bist die 11 City SUP Tour mitgefahren?!?!? Respekt!
Muss ein cooles Event sein.

Fotos, Berichte sind willkommen
Garrancho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2013, 21:29   #16
Frank Rosin
www.famousfrank.com
 
Dabei seit: 06/2004
Beiträge: 1.377
Standard

Ok, werde versuchen die Tage mal etwas dazu aufzuschreiben!
Frank Rosin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2013, 21:48   #17
Garrancho
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2013
Ort: Hannover
Beiträge: 89
Standard

Zitat:
Zitat von Frank Rosin Beitrag anzeigen
Ok, werde versuchen die Tage mal etwas dazu aufzuschreiben!
Freu mich drauf!
Garrancho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2013, 11:36   #18
kitebaer
SupBall.de
 
Dabei seit: 08/2007
Beiträge: 88
Standard rennen Kemnade

Hi Freunde,
am SupFestival Kemnade waren wir auch.
Schöne Veranstaltung.
Das Grasshüpfen auf dem schlimm zugewachsenen See
war allerdings so, dass ich meine Bemühungen, eine
gescheite Seegrassfinne für Inflatables zu entwickeln,
wieder aufgenommen habe.

Die Finne wird, bei etwa gleicher Fläche wie die Originalfinnen,
einen flacheren Winkel haben, somit besser über den Salat rutschen
und ca. 8cm weniger tief bauen, also auch für Flussfahrten mit
Sand und Kiessbänken geeignet sein.

Es wird sowohl eine Ausführung für den neuen Einschubfinnenkasten
von Starboard geben, als auch eine für die grösseren Boxes von
Mistral, Naish, Bic, ZPro und vielen anderen Inflatables.

Erste Testfahrten zeigen, dass die Finne mindestens so gut die Spur
hält wie das Original und sogar weniger Wiederstand entwickelt
als die mitgelieferte Starboardfinne.

Geändert von kitebaer (16.09.2013 um 18:09 Uhr). Grund: alswie
kitebaer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2013, 00:16   #19
allessurfer
Wasser-Wasser-Wasser
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Bochum oder am Wasser
Beiträge: 2.026
allessurfer eine Nachricht über Skype™ schicken
Idee

Zitat:
Zitat von kitebaer Beitrag anzeigen
Hi Freunde,
am SupFestival Kemnade waren wir auch.
Schöne Veranstaltung.
Das Grasshüpfen auf dem schlimm zugewachsenen See
war allerdings so, dass ich meine Bemühungen, eine
gescheite Seegrassfinne für Inflatables zu entwickeln,
wieder aufgenommen habe.

Die Finne wird, bei etwa gleicher Fläche wie die Originalfinnen,
einen flacheren Winkel haben, somit besser über den Salat rutschen
und ca. 8cm weniger tief bauen, also auch für Flussfahrten mit
Sand und Kiessbänken geeignet sein.

Es wird sowohl eine Ausführung für den neuen Einschubfinnenkasten
von Starboard geben, als auch eine für die grösseren Boxes von
Mistral, Naish, Bic, ZPro und vielen anderen Inflatables.

Erste Testfahrten zeigen, dass die Finne mindestens so gut die Spur
hält wie das Original und sogar weniger Wiederstand entwickelt
als die mitgelieferte Starboardfinne.
Der Carsten von Starboard wollte meine Anmerkung bezüglich einer benötigten Seegrasfinne für das von ihm geliehene ISUP beim nächsten Meeting vortragen.
Dann hättest du direkt einen Kunden
allessurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2013, 09:09   #20
kitebaer
SupBall.de
 
Dabei seit: 08/2007
Beiträge: 88
Standard

Zitat:
Zitat von allessurfer Beitrag anzeigen
Der Carsten von Starboard wollte meine Anmerkung bezüglich einer benötigten Seegrasfinne für das von ihm geliehene ISUP beim nächsten Meeting vortragen.
Dann hättest du direkt einen Kunden
Mit der primitivsten Erstversion haben wir dort schon rumprobiert, desshalb
wird Carsten auch sicherlich der erste sein, der so eine Finne bekommt.
kitebaer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2013, 09:02   #21
mmmmm
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2005
Beiträge: 235
Standard finnen

ich glaub das thema finnen wird ueberbewertet.
speziell im bezug auf speed.
weil soo schnell sind nicht mal die schnellsten.
etwas ueber 10kmh...

seegras ist auf jeden fall ein thema. also eine weed finne.
dass es natuerlich von vorteil ist wenn sie 50g statt 500g hat ist auch klar.
aber obs gerade bei einem isup soo viel ausmacht ??

und zum geradeausfahren.
auch ein thema, aber je besser man paddeln kann, desto weniger . . .

es ginge auch ohne finne !! definitiv der geringste widerstand !!
prost
mmmmm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2013, 12:43   #22
samoht
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2007
Ort: NRW
Beiträge: 127
Standard

Die Finne spielt meiner Meinung nach indirekt eine große Rolle bei der Geschwindigkeit.
Den größten Geschwindigkeitsverlust erfährt man während des Umgreifens, d.h. wenn ich also eine Finne wähle, die mir mehr Gradeauslauf beschert, verliere ich weniger Geschwindigkeit, weil ich seltener umgreifen muss.

Gruß
Thomas

www.isup-verleih-nrw.de
samoht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2013, 13:06   #23
aurum
Windsurfer
 
Dabei seit: 07/2009
Beiträge: 1.940
Standard

wäre es nicht sogar sinnvoll, eine leicht "schiefe" Finne einzubauen, die dem Drehimpuls der Lieblingspaddelseite entgegenwirkt?
Steuerruder hinten scheitert an Bedienbarkeit: wo soll das Fußpedal angebracht werden, ohne daß es den Fahrer zu sehr einschränkt?
oder ein regelrechter schmaler Kiel sollte doch auch guten Geradeauslauf bei mieser DErehbarkeit bringen
aurum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2013, 14:25   #24
kitebaer
SupBall.de
 
Dabei seit: 08/2007
Beiträge: 88
Standard

Zitat:
Zitat von aurum Beitrag anzeigen
wäre es nicht sogar sinnvoll, eine leicht "schiefe" Finne einzubauen, die dem Drehimpuls der Lieblingspaddelseite entgegenwirkt?
Steuerruder hinten scheitert an Bedienbarkeit: wo soll das Fußpedal angebracht werden, ohne daß es den Fahrer zu sehr einschränkt?
oder ein regelrechter schmaler Kiel sollte doch auch guten Geradeauslauf bei mieser DErehbarkeit bringen
Zu einseitig gebogenen Finnen gehen die Meinungen etwas auseinander,
ich liebe es vermehrt auf meiner "starken Seite" zu paddeln, Eric Terrien macht es vor, andere z.B. Peter Bartl trainieren lieber einen sauberen Wechsel und versuchen erst garkeine schwache Seite zu entwickeln. Sie haben dabei deutliche Vorteile bei wechselndem Seitenwind.

Steuerruder gibt es Z.B. von SIC
Active Stearing System
http://www.sicmaui.com/f-16/PBSICM11/detail
ist aber in vielen Wettkämpfen verboten:
das Reglement
der NP German SUP Trophy 2013
Disziplin/Material:
Long Distance
Nur Serienboards bis 12’6’’ und 14’0’’,
ein Rumpf mit einer feststehenden Finne (nicht lenkbar) im
hinteren Boarddrittel

Und Kiel haben alle harten Raceboards und als Inflatable, das Core.
Er macht das Board aber etwas kippeliger.
kitebaer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2013, 14:06   #25
mmmmm
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2005
Beiträge: 235
Standard finne

ich meinte ja der geuebte paddler...
der sollte auf einer seite paddelnd slalom fahren koennen
und mit jedem schlag seitewechselnd eine hohe frequenz

noch fragen ??
und alle anderen muessen halt durch die bessere finne schneller werden.
bloss nicht zu viel trainieren,
schon gar nicht ausdauer oder technik




Zitat:
Zitat von samoht Beitrag anzeigen
Die Finne spielt meiner Meinung nach indirekt eine große Rolle bei der Geschwindigkeit.
Den größten Geschwindigkeitsverlust erfährt man während des Umgreifens, d.h. wenn ich also eine Finne wähle, die mir mehr Gradeauslauf beschert, verliere ich weniger Geschwindigkeit, weil ich seltener umgreifen muss.

Gruß
Thomas

www.isup-verleih-nrw.de
mmmmm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2013, 14:08   #26
mmmmm
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2005
Beiträge: 235
Standard schiefe finne

bei einem 100m rennen eventuell.
wenn du mal bei seitenwind 10km gepaddelt bist wirst du deine meinung aendern




Zitat:
Zitat von aurum Beitrag anzeigen
wäre es nicht sogar sinnvoll, eine leicht "schiefe" Finne einzubauen, die dem Drehimpuls der Lieblingspaddelseite entgegenwirkt?
Steuerruder hinten scheitert an Bedienbarkeit: wo soll das Fußpedal angebracht werden, ohne daß es den Fahrer zu sehr einschränkt?
oder ein regelrechter schmaler Kiel sollte doch auch guten Geradeauslauf bei mieser DErehbarkeit bringen
mmmmm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2013, 14:20   #27
aurum
Windsurfer
 
Dabei seit: 07/2009
Beiträge: 1.940
Standard

war ja nur eine Frage
ich kann mich grad so beherrschen, bei (Seiten)Wind SUP zu paddeln

für längere Paddeltouren nutz ich Kajak
und wenn ich bei vorhandenen Wellen SUPe, dann nur aus Verzweiflung, weil eben kein Wind ist
aurum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2013, 14:43   #28
samoht
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2007
Ort: NRW
Beiträge: 127
Reden

Zitat:
Zitat von mmmmm Beitrag anzeigen
ich meinte ja der geuebte paddler...
der sollte auf einer seite paddelnd slalom fahren koennen
und mit jedem schlag seitewechselnd eine hohe frequenz

noch fragen ??
und alle anderen muessen halt durch die bessere finne schneller werden.
bloss nicht zu viel trainieren,
schon gar nicht ausdauer oder technik
Das schreit nach einer Herausforderung?
Ok ein kleines Rennen, Du ohne, ich mit Finne und wir schauen mal, ob die Paddeltechnik die Finne ersetzten kann.
samoht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2013, 16:42   #29
kitebaer
SupBall.de
 
Dabei seit: 08/2007
Beiträge: 88
Standard bessere Finne

hier die Möglichkeit für die schlechten Paddler wie mich und
andere Finnenbenutzer mit Inflatables leichter gradeaus und
schneller vorwärts zu fahren.
Dies ist die Version für den Starboard-Finneneinschub
die Originalfinne steht zum Vergleich dahinter.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Starboard WandPN.jpg
Hits:	117
Größe:	84,5 KB
ID:	39071  
kitebaer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2013, 17:02   #30
SUPshop24-7.com
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2011
Beiträge: 596
Standard

@samoth, sry aber das wirst du wahrsl. verlieren

Finnen ist ein Thema da hat fast jeder eine andere Meinung ob es beim Windsurfen ist oder jetzt beim SUP'n! Auch unter den Hobby und Profi Sportlern und natürlich auch bei den Produzenten, da gibt es keine Lösung wo man sagt das ist es - leider!

Was es aber schon gibt beim SUP ist - wofür ist der Einsatzbereich (od. passt es zum Board) und Seegras oder nicht zb.!?
Die Board Hersteller konzentrieren sich Hauptsächlich auf das Board und deswegen fahren die meisten Pros Finnen von richtigen Finnen Herstellern.

@Kitebaer, auf deine Finnen bin ich neugierig, hört sich sehr Interessant an!


Future Fin "Triangle Cutaway"
SUPshop24-7.com ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2013, 17:05   #31
SUPshop24-7.com
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2011
Beiträge: 596
Standard

gerade ausfahren kannst schon aber die Geschwindigkeit und auch das Gewicht wird sehr darunter leiden!
SUPshop24-7.com ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2013, 21:19   #32
kitebaer
SupBall.de
 
Dabei seit: 08/2007
Beiträge: 88
Standard Naish

Hier jetzt die
Naish, Mistral, Woosung, ZPro, BIC Version
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	FinneWandNaishPN.jpg
Hits:	74
Größe:	57,7 KB
ID:	39072  
kitebaer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2013, 08:21   #33
mmmmm
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2005
Beiträge: 235
Standard finn

sehr schoen (naja )
und erinnert mich an diverse weed finnen
nur halt nicht abgerundet ??
und
die finnen die super geradeauslaufen kriegt mann wieder nicht um die kurve . . .
also die top finne gibts ned

deswegen mit technik loesen


Zitat:
Zitat von kitebaer Beitrag anzeigen
Hier jetzt die
Naish, Mistral, Woosung, ZPro, BIC Version
mmmmm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2013, 12:03   #34
musul
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2003
Beiträge: 238
Standard

Zitat:
Zitat von kitebaer Beitrag anzeigen
Hier jetzt die
Naish, Mistral, Woosung, ZPro, BIC Version
Bringt denn diese Finne tatsächliche ne spürbare Veränderung des Geradeauslaufs und der Geschwindigkeit gegenüber der "normalen" Finne?

Kannst Du viellciht hierzu Deine Erfahrungen beschreiben?

Danke vorab!
musul ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2013, 12:39   #35
Frank Rosin
www.famousfrank.com
 
Dabei seit: 06/2004
Beiträge: 1.377
Standard

Zitat:
Zitat von Garrancho Beitrag anzeigen
Freu mich drauf!
verdammt... gerade ewig getippt und dann ein Computerproblem gehabt....
Frank Rosin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2013, 09:53   #36
Garrancho
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2013
Ort: Hannover
Beiträge: 89
Standard

Zitat:
Zitat von Frank Rosin Beitrag anzeigen
verdammt... gerade ewig getippt und dann ein Computerproblem gehabt....
Boah - ist das gemein!
Verdammte technik.
Garrancho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2013, 10:38   #37
Frank Rosin
www.famousfrank.com
 
Dabei seit: 06/2004
Beiträge: 1.377
Standard

Hier jetzt alternativ einfach mal ein paar Links zu anderen Berichten, Fotos, Videos...

Videos:
http://www.youtube.com/user/SUP11CityTour

Event-page:
http://sup11citytour.com/

FB:
https://www.facebook.com/sup11citytour

Berichte von Teilnehmern:
http://11cities2013.blogspot.de/2013...d-holland.html

http://www.blackprojectfins.com/2013...-11-city-tour/

http://blog.tagesanzeiger.ch/outdoor...ueckt-na-klar/
Frank Rosin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2013, 13:49   #38
mmmmm
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2005
Beiträge: 235
Standard finnnnnnn

eine kleine finne (egal wie die flaeche aufgeteilt ist) macht ein 14er raceboard so wendig (gefuehlt) wie ein kleines funboard.
bei einer grossen kannst du 10x auf einer seite paddeln ohne gleich abzubiegen...

beides logischerweise mit vor und nachteilen...

die normale finne ist das goldene mittelding

und geschwindigkeit... zieh eine leash nach und du bist auch nicht schneller



Zitat:
Zitat von musul Beitrag anzeigen
Bringt denn diese Finne tatsächliche ne spürbare Veränderung des Geradeauslaufs und der Geschwindigkeit gegenüber der "normalen" Finne?

Kannst Du viellciht hierzu Deine Erfahrungen beschreiben?

Danke vorab!
mmmmm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2013, 08:57   #39
kitebaer
SupBall.de
 
Dabei seit: 08/2007
Beiträge: 88
Standard bessere Finne

aus einem Link von Frank:
http://www.buyblackprojectfins.com/sup-fins/
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	BlackProjekt finns.JPG
Hits:	121
Größe:	36,0 KB
ID:	39199  
kitebaer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2013, 08:58   #40
kitebaer
SupBall.de
 
Dabei seit: 08/2007
Beiträge: 88
Standard

Zitat:
Zitat von mmmmm Beitrag anzeigen
und geschwindigkeit... zieh eine leash nach und du bist auch nicht schneller
http://www.amazon.de/FCS-SUP-Leash-R...ords=sup+leash

desshalb sind diese Leashes aufgewickelt, dass sie nicht im wasser nachgezogen werden.
kitebaer ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Naish One Sup Race Series In St. Leon-rot - 08. Juni 2013 SURF-SUP-CENTER.de Wellenreiten und SUP 0 06.06.2013 15:46
SUP - Finnen-Setup? fangixx Wellenreiten und SUP 10 18.06.2012 10:04
4 sale: 22er samba mundial freestyle finne us-box chinook86 Archiv - Windsurfen [B] 0 12.08.2007 11:51
Ständig SpinOut falsche Finne? smail123 Windsurfen 14 16.05.2007 09:43
Keine Snowkitetour 2007 dreifünferraptor Snowkiten / Landkiten 5 20.12.2006 07:46


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:39 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.