oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Wellenreiten und SUP
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.06.2006, 15:51   #1
winx
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2006
Beiträge: 14
Frage In Deutschland Wellenreiten lernen ?

Hi,

hab vor mit meiner Freundin im Herbst Wellenreiten zu lernen.
Wir würden jedoch gerne in Deutschland bleiben.

Wo kann und soll ich hier starten. Hab bisher ne Schule auf Sylt und
eine auf Norderney gefunden.
Und das alpamare. Aber geht das in nem Hallenbad?!?

Welche würdet ihr empfehlen? Gibt es noch weitere?

Eine andere Frage: Ist Wellenreiten anstrengend fürs Knie? Frage deshalb, da mein Kreuzband gerissen ist und ich es erst nächstes Jahr operieren lasse. Wellenreiten lernen würde ich jedoch schon sobald wie möglich

Danke,
winx
winx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2006, 18:25   #2
freddyk28
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2004
Ort: Hannover
Beiträge: 37
freddyk28 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

hallo leidensgenosse,

gehöre auch seit jahren zu den kreuzbandgeschädigten. habe mich allerdings nicht operieren lassen.
du solltest vor dem kurs auf jeden fall gutes aufbautraining für dein knie machen. radfahren ist nicht so verkehrt.
so ganz unanstrengend ist es nämlich nicht fürs knie!

also ich selbst bin anfänger, kann natürlich sein, dass die pros unter uns eine andere meinung vertreten.

gruss freddy
freddyk28 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2006, 18:37   #3
Shorty84
Sportsüchtiger
 
Dabei seit: 12/2004
Beiträge: 472
Standard

Wollt ihr nur nicht weit fahren oder wieso in Deutschland lernen ?
Die beiden Inseln müssten die einzigsten Orte sein wo es vernünftige Wellen gibt ich bi mir aber nicht sicher.
In Dänemark gibt es auch Schulen und es ist nicht weit zu fahren.
Shorty84 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2006, 08:17   #4
winx
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2006
Beiträge: 14
Standard

Hallo,

erstma danke für eure Antworten. Es soll Deutschland sein, da meine Freundin noch studiert und wir so mit ihren Eltern gemeinsam auf ne Insel (und die wollen numal Deutschland) wollen.

Aber doch ne Frage: Wo in Dänemark könnte man auch gut wellenreiten lernen???

Zum Thema Kreuzband: Ich trainiere die Beinmuskulatur schon im Fitneß und geh Radfahren, vor allem auch wegen der bald anstehenden OP. Aber wenn die Muskeln dann schon mal da sind, klappts vielleicht doch im Herbst mit dem Wellenreiten. Hoffentlich is das nich zu hart ohne Kreuzband...

Gruß,
winx
winx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2006, 13:24   #5
Shorty84
Sportsüchtiger
 
Dabei seit: 12/2004
Beiträge: 472
Standard

In Hvide Sande ist es möglich und eventuell auf Römö
Shorty84 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2006, 15:50   #6
niko76
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2005
Beiträge: 34
Standard

Es gibt aber ein Problem, wenn man das Wellenreiten hier lernen will. Denn alle Spots, egal ob Sylt, Norderney oder Hvide Sande, sind vom Wind abhängig, da hier die Wellen nur so entstehen können. Es kann also sein, dass just an dem Wochenende kein Wind oder Wind aus der falschen Richtung weht, dann ist nämlich alles flach. Dazu kommt noch (bin selber Anfänger) dass es auf den Wellen hier nicht unbedingt leicht ist, zu lernen, weil sie nicht so regel- und gleichmäßig kommen. Und das gerade am Anfang schwierig einzuschätzen. Es ist aber auch kein Ding der Unmöglichkeit hier zu lernen. Nur woanders (z.B. Fuerte im Winter) geht's einfach besser und gerade am Anfang macht man dadurch leichter Fortschritte. Und man braucht auch nicht unbedingt einen so dicken Neo, was auch einen Unterschied machen dürfte, weil man in einem dünneren sich einfach besser bewegen kann.

Aber bevor man gar nicht surft, dann lieber in Nord- und Ostsee.

In diesem Sinne. Aloha
niko76 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2006, 16:02   #7
winx
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2006
Beiträge: 14
Standard

Hi niko,

wo würdest du mir denn dann empfehlen es zu lernen?
Fueret oder Lanzarote???

gruß,
winx
winx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2006, 19:53   #8
hase2
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2002
Beiträge: 157
hase2 eine Nachricht über ICQ schicken hase2 eine Nachricht über AIM schicken
Standard

ich würde fuerte bevorzugen, ist surfmäßig doch ne ecke mehr los.

aber wenn du eh auf ner nordseeinsel bist - einfach mi lokalen surfshop mal fragen, was die wellen für die nächsten tage sagen und obs sinn macht, n kurs zu nehmen.
die können die bedingungen noch am besten einschätzen.
hase2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2006, 03:18   #9
CaNi
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2003
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.108
Standard

Hi,
du schreibst Herbst.
Ich war mal in den Herbstferien auf Norderny. Müsste so Mitte Oktober gewesen sein.
Ich sag nur, dass es fast am Gefrierpunkt war und ich keinen anfänger auf dem wasser gesehen habe.
Es war sooo schweine kalt, da macht das lernen echt keinen spass.
CaNi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2006, 09:37   #10
winx
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2006
Beiträge: 14
Standard

Hallo,

na dann werd ich doch versuchen, meine Freundin zu nem Urlaub auf Fuerte oder Lazarote zu überreden, vielleicht klappt das ja dann.

Da wär ich aber beim nächsten Problem, was icha uch schon mal hier gepostet hab (falls das mit D'land nich klappt, wegen dem Wetter)

Thema

Noch ne Frage, wie siehts mit portugal aus? Gut für Anfänger?
winx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2006, 17:58   #11
Apnoekiterin
total talentfrei...
 
Dabei seit: 04/2006
Ort: Bei Landsberg/Lech
Beiträge: 64
Standard

Warum nicht Alpamare? Sicherer und stressfreier kann man es nicht lernen! Zum Beispiel am 9. oder 10. August beim Ladiescamp von Ripcurl... Also ich zieh´ mir das rein, weil ich als leidenschaftliche Wakeboarderin (Boot und notfalls Cable) unbedingt auch mal das Surfen ausprobieren will.
Apnoekiterin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2006, 21:20   #12
GetWet
www.like2surf.de
 
Dabei seit: 09/2005
Ort: Bielefeld
Beiträge: 83
Standard

Wir Fahren mit ein paar Mann ( auch Anfänger) nach Portugal zum Homeless Surfcamp .... Soll dort echt klasse sein.
Empfehlen kann ich dir aber auch Sylt um Oktober rum. Dort gibt es von der Uni Flensburg auch Kurse Guckst du Hier ...

Da habe ich meinen ersten Kurs gemacht und bin sehr zufrieden... Bilder und Bericht kannst du auf meiner Homepage www.like2surf.de anschauen...

Gruß

Patrick
GetWet ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2006, 15:17   #13
honeycash
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 08/2006
Beiträge: 1
Standard

du kannsts auch in münchen lernen,in der isar hats 2 wellen.
da siehste von anfängern bis zum 360 alles.also kann nich so verkehrt sein...
honeycash ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2006, 15:40   #14
winx
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2006
Beiträge: 14
Standard

in Müchen??? und dort wo in der isar? ist doch n fluss => wo solls da 2 wellen habe?

Hab mich mal beim alpamare erkundigt, aber schweineteuer (>200€/h!!!)...was kostet es denn in portugal? Werd wenn dann erst nächstes jahr angehen, da ich im nov ne knip op ansteht
winx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2009, 20:38   #15
kingalex
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 02/2009
Beiträge: 4
Standard

in thalkirchen und 100m vom haus der kunst
kingalex ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2009, 13:25   #16
Jumala
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Bayern
Beiträge: 2
Standard

Hallo Leute,
ich habe vor kurzem meine Leidenschaft im Wassersport entdeckt. Spezifisch würde ich dann gerne etwas mit Surfbrettern machen, da ich das einfache Schwimmen ein bisschen langweilig finde.
Hab schon im Internet einige Seiten druchgelesen, konnte aber auf meine Frage noch keine Antwort finden. Man kann ja wie bereits überall erwähnt das Wellenreiten im Ausland lernen, oder eben um in Deutschland zu bleiben an die Ostsee oder Nordsee fahren. Es gibt da nur ein kleines Problem. Ich wohne leider Gottes in Bayern in der nähe von München und dort gibt es bekanntlich weit und breit kein Meer. Da ich das Geld nicht habe, jedes vierte Wochenende nach Sylt oder dergleichen zu fahren um zu Surfen, wollte ich euch fragen, ob ihr nicht irgendwelche Surfschulen/Surfcamps kennt (bzw. ob es das überhaupt gibt), die in meiner Umgebung liegen (100-150km ist ok) und eben das Wellenreiten anbieten? Ich möchte nocheinmal ausdrücklich WELLENREITEN sagen, da ich Windsurfen nicht mag bzw. das Surfen auf Wellen viel cooler finde. ^^
Gibt es nicht irgendwelche umgebauten Schwimmbäder die dazu dienen, das Wellenreiten zu lernen? Ist auch wie gesagt nur zum Lernen gedacht, ich weiß natürlich, dass Surfen im Meer mit Sicherheit viel mehr Spaß macht.

Hoffe ihr könnt mir helfen,
Jumala
Jumala ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2009, 13:52   #17
TommyKrebs
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2002
Beiträge: 4.529
TommyKrebs eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Für alle Anfänger: Wenn ihr Wellenreiten lernen wollt und habt nur wenige Wochen Urlaub werdet ihr über Weißwassergerutsche mit Sicherheit nicht hinaus kommen. Dafür reicht eigentlich jeder Beach wo sich Wellen brechen und bis zum Ufer rollen. Man geht mit dem Longboard einige Meter in die Brandung (hüft- bis brusttief), dreht das Board Richtung Strand und wartet auf die nächste Weißwasserwalze. Dann sich aufs Board legen und wenn die "Welle" 3 Meter entfernt ist beginnt man zu paddeln und wenn die Welle einen erreicht hat noch ein paar Schläge mehr. (das ist wichtig) Dann in den Liegestütz gehen und in einer Bewegung flüssig aufs Board springen (nicht erst mit einem Knie auf dem Board inne halten!) Langsam in eine leicht gebückte Haltung gehen und die wenigen Meter Richtung zu Strand "surfen". Viel drehen läßt sich das große Board im Weißwasser nämlich nicht.

Das macht ihr dann die nächsten 2 Wochen. Da braucht ihr keine super Wellen und vor allem keinen teuer Unterricht. Surfen lernt man eh alleine. Die Lehrer, die ich bis jetzt gesehen habe geben nur kleine Anweisungen und lassen die Schüler alleine üben.

Ich habe das ja schon oft erwähnt, weil ich auch dachte, das ich es wegen diverser Boardsportarten nicht nötig habe ein großes Longboard zu nehmen. Macht nicht den Fehler am Anfang ein zu kleines Board zu wählen. (Hängt natürlich auch von eurer Körpergröße und vom Gewicht ab.

Viel Spaß, obwohl surfen ja eigentlich mehr Arbeit als Vergnügen ist.

Tommy
TommyKrebs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2009, 13:59   #18
nozzy
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 08/2009
Beiträge: 2
Ausrufezeichen

Zitat:
Zitat von TommyKrebs Beitrag anzeigen

Das macht ihr dann die nächsten 2 Wochen. Da braucht ihr keine super Wellen und vor allem keinen teuer Unterricht. Surfen lernt man eh alleine. Die Lehrer, die ich bis jetzt gesehen habe geben nur kleine Anweisungen und lassen die Schüler alleine üben.

Ich habe das ja schon oft erwähnt, weil ich auch dachte, das ich es wegen diverser Boardsportarten nicht nötig habe ein großes Longboard zu nehmen. Macht nicht den Fehler am Anfang ein zu kleines Board zu wählen. (Hängt natürlich auch von eurer Körpergröße und vom Gewicht ab.

Viel Spaß, obwohl surfen ja eigentlich mehr Arbeit als Vergnügen ist.

Tommy
Hey Leutz, bin neu hier. Habe das Wellenreiten in Südafrika gelernt, war am Kap und in J-Bay. Dort habe ich auch für ein gemeinnütziges Projekt als Surflehrerin gearbeitet. In Süd-Afrika gibt es halt nicht so strenge Regeln wer sich Surf- Lehrer nennen darf und wer nicht.

Aber was Tommy geschrieben hat stimmt vollkommen, es gibt kein "GROßES GEHEIMNIS" hinter dem Wellenreiten. Es würde sogar genügen sich zu Hause ein paar Videos bei You-Tube anzuschauen, die Bewegungen (aufstehen) zu üben und dann rein ins Wasser. Leiht euch ein Longboard aus und wenn ihr es schafft stehen zu bleiben dann nehmt das nächst kleinere, und so weiter.

Nun zu meiner eigentlichen Frage:
Wo gibt es halbwegs gute Spots auf Nord und Ostsee?
Nordseeküste nähe Bremerhaven rühmt sich ja mit tollen Wellen, hab ich aber bis jetzt noch nix von gesehen...

Ich wäre euch sehr dankbar für eure Erfahrungsberichte, war jetzt seit fast einem Jahr nicht mehr Surfen

LG

die Nozzy
nozzy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2009, 14:09   #19
nozzy
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 08/2009
Beiträge: 2
Standard

Zitat:
Zitat von Jumala Beitrag anzeigen
Es gibt da nur ein kleines Problem. Ich wohne leider Gottes in Bayern in der nähe von München und dort gibt es bekanntlich weit und breit kein Meer. Da ich das Geld nicht habe, jedes vierte Wochenende nach Sylt oder dergleichen zu fahren um zu Surfen, wollte ich euch fragen, ob ihr nicht irgendwelche Surfschulen/Surfcamps kennt (bzw. ob es das überhaupt gibt), die in meiner Umgebung liegen (100-150km ist ok) und eben das Wellenreiten anbieten? Ich möchte nocheinmal ausdrücklich WELLENREITEN sagen, da ich Windsurfen nicht mag bzw. das Surfen auf Wellen viel cooler finde. ^^
Gibt es nicht irgendwelche umgebauten Schwimmbäder die dazu dienen, das Wellenreiten zu lernen? Ist auch wie gesagt nur zum Lernen gedacht, ich weiß natürlich, dass Surfen im Meer mit Sicherheit viel mehr Spaß macht.

Hoffe ihr könnt mir helfen,
Jumala
Hey Jumala,

Es gibt das Alpamare ein Erlebnisbad mit Flowrider(Stehende Welle) dort kann man es lernen, jedoch wie weiter oben schon beschrieben ist dieser spaß sehr teuer (ca 200€/h)http://www.alpamare.de/action-spass/indoor-surfen.html aber in München gibt es zwei Isar Wellen (steht auch weiter oben im thread). Dort lungern fast immer Surfer rum
http://www.locationsite.de/muenchen/surfen.htm
Ich vertrete ja auch die Meinung das Surfer nicht arrogant sind, also sollte ein liebes Nachfragen, ob jemand helfen würde bestimmt auf Hilfsbereitschaft stoßen!

LG

Nozzy
nozzy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2009, 15:04   #20
DirkG
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.646
Standard

Zitat:
Zitat von nozzy Beitrag anzeigen
Wo gibt es halbwegs gute Spots auf Nord und Ostsee?
Nordseeküste nähe Bremerhaven rühmt sich ja mit tollen Wellen, hab ich aber bis jetzt noch nix von gesehen...
Halbwegs gut ist nicht ganz einfach. Vergleichbar mit Südafrika ist hier überhaupt nichts. Grundsätzlich sind hier nur Wellen, wenn es richtig Wind hat. Aber selbst dann haben die Wellen wenig Kraft, z.B. haben in St.Peter Ording bei richtig Wind die Wellen auch nicht viel Power und sind eher chaotisch. Bester Spot an der Nordsee ist vermutlich Sylt.

Mehr Chancen auf bessere Bedingungen gibt es an der Nordsee in Dänemark.

Bei starkem West/Nordwest liegt der eine oder andere Wellenreiter in Weissenhaus (Ostsee, östlich von Kiel) im Wasser. Wellen können schon mal 1,5 - 2m hoch werden (dann bläst es aber auch mit 7-8 BFT).

Für Wassersport/Boardsportbegeisterte, die ihren Sport regelmäßig in Deutschland und naheliegender Umgebung ausüben wollen, kann ich nur empfehlen, mit dem Kiten anzufangen. Die Spaßausbeute und die Tage, die man aktiv auf dem Wasser ist, ist gigantisch höher.

(P.S.: Wellenreiten ist fantatisch und mache ich auch sehr gerne, aber eher nicht hier, sondern in Frankreich, Portugal oder auf den Kanaren).
DirkG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2009, 15:36   #21
Jumala
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Bayern
Beiträge: 2
Standard

Zitat:
Zitat von nozzy Beitrag anzeigen
Hey Jumala,

Es gibt das Alpamare ein Erlebnisbad mit Flowrider(Stehende Welle) dort kann man es lernen, jedoch wie weiter oben schon beschrieben ist dieser spaß sehr teuer (ca 200€/h)http://www.alpamare.de/action-spass/indoor-surfen.html aber in München gibt es zwei Isar Wellen (steht auch weiter oben im thread). Dort lungern fast immer Surfer rum
http://www.locationsite.de/muenchen/surfen.htm
Ich vertrete ja auch die Meinung das Surfer nicht arrogant sind, also sollte ein liebes Nachfragen, ob jemand helfen würde bestimmt auf Hilfsbereitschaft stoßen!

LG

Nozzy
Danke Nozzy, das hat mir sehr weitergeholfen! Ich werde mich auf den Seiten mal genauer umschauen.
Jumala ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2009, 16:08   #22
plektron
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2008
Ort: Hamburg
Beiträge: 149
Standard

Also als ich vor 2 Jahren in Bali war konnte ich nach 4/5 Tagen schon die "nicht weiß wasser" wellen nehmen, sogar mit nem shortboard (An Turns und sowas hatte ich da aber noch garnicht gedacht, war einfach viel zu glücklich an der Welle entlang zu heizen) ^^ hatte allerdings auch sozusagen n Privatlehrer, da ich dort nen Japaner kennengelernt habe der es richtig drauf hat

Ersten Tag hatte ich n richtig dickes Longboard, nächsten 2/3 Tage n kürzeres schmaleres Longboard und dann n Shortboard.

Wenn es hier in Deutschland so geile Wellen geben würde wie in Bali würd ich mir sofort n Surfboard zulegen. Ist echt ein geiler Sport...
Aber wie schon gesagt wurde, Kiten lohnt sich in Deutschland einfach mehr.

Ich werd bald in Australien unterwegs sein, da wird dann auch schön gesurft und gekitet bis der Arzt kommt :P Kannst ja mitkommen! ^^Ich suche noch jemanden der/die wenigstens ne Zeitlang mit unterwegs ist ^^

lg Andy

PS: Alpmare war ich auch schon, kann mich aber nicht erinnern dass das dort soooo teuer war. Allerdings durfte man da nicht mit nem Surfboard in die Welle da es dort deswegen schon öfters Unfälle gab.. Da kannst "nur" mitm Bodyboard rein, bringt aber auch megaspaß! und wenn du gut bist kannst auch ne Zeitlang aufm Bodyboard stehen ^^
plektron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2009, 13:08   #23
Ackerschreck
Maulwurfhügelplätter
 
Dabei seit: 11/2008
Ort: Berlin muss Küstenstadt werden!
Beiträge: 594
Standard

Ich bin eigentlich Kitesurfer, würde mich aber auch gern mal im Wellenreiten versuchen (später auch mit Kite). Wie ist es denn auf Rügen? Da gibts ein paar Spots (vor allem Mukran, aber auch Lobbe), wo es schicke Wellen geben soll. Wenn der Wind aus der richtigen Richtung kommt soll es in Mukran 2-3meter Welle geben. War da schon mal jemand surfen?
Ackerschreck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2010, 03:03   #24
thilobali
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 12/2009
Beiträge: 1
Standard

www.wannasurf.com
www.magicseaweed.com
www.globalsurfers.com
thilobali ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2016, 09:34   #25
Wassermann78
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 06/2011
Beiträge: 4
Standard Update zum Thema Wellenreiten in Deutschland

Da dieser Thread immer noch auftaucht, wenn man "Wellenreiten in Deutschland" googelt, hier ein paar Updates, damit alles auf dem aktuellsten Stand ist.

1. Das Alpamare in Bad Tölz mit seiner stehenden Welle (siehe Post vom 26.08.2009, 15:36 von Jumala) gibt es nicht mehr (geschlossen).

2. Im Frühjahr 2017 eröffnet dagegen in München die Jochen Schweizer Arena mit einer fest installierten Citywave. Hier kann man im Gegensatz zur Alpamare Welle mit Surfboards fahren, wie man sie auch im Meer benutzt.

3. Neu dazugekommen sind die Möglichkeiten die Fährwelle in Warnemünde zu surfen und es gibt in Deutschland Möglichkeiten zum Wakesurfen.

Alle Möglichkeiten, sowie tiefergehende Infos zu 2 & 3 findet ihr unter: http://www.supremsurf.de/wellenreiten-deutschland.html
Wassermann78 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2016, 17:12   #26
wellness
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2008
Beiträge: 168
Standard

naja, mit Wellenreiten ist doch eher das Wellenreiten am Meer gemeint, siehe oben, und die seltene Fährwelle lohnt sich doch eher als sozialer Treff für Rostocker, nicht für Münchener . Selbst die näher Wohnenden sind bei den Ossi-Wegen mit Blitzern, etc. auf dem Weg nach Rostock nicht sonderlich erfreut.
Es war ja eher die Frage nach Lernen in Deutschland, was im Netz beispielsweise Finn Mersen oder soul-surfers.de beantworten. Ich glaube auch, dass man nach stehenden Wellen im Meer etwas ratlos wird, wenn ein Ding auf oder hinter einem zurollt .

Aber Snowboarden kann man beispielsweise durchaus in der Dose lernen (Halle)


Westwind !
wellness ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2016, 20:28   #27
Garrancho
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2013
Ort: Hannover
Beiträge: 89
Standard

http://www.2wave.de

Ist zwar keine Meerwelle aber um die ersten Erfahrungen zu sammeln absolut gut.
Garrancho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2016, 11:08   #28
Michi M
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2015
Beiträge: 107
Standard

Zitat:
Zitat von TommyKrebs Beitrag anzeigen
Für alle Anfänger: Wenn ihr Wellenreiten wollt und habt nur wenige Wochen Urlaub werdet ihr über Weißwassergerutsche mit Sicherheit nicht hinaus kommen.
...
Viel Spaß, obwohl surfen ja eigentlich mehr Arbeit als Vergnügen ist.

Tommy
komm gerade vom Atlantik und kann nur sagen, versuch es mit Sup surfen.

Nach 1 1/2 Jahren Flatwater paddeln bin ich ohne jede Surferfahrung letzte Woche bei 0,5 bis 1m Wellen mit einem Starboard Isup touring board (12,6; 31) die grüne Welle gesurft.

Nach meiner 5. Session, mit 52. Natürlich erstmal nur gerade aus, aber war einfach Fun.

Paralllel haben zwei Surfer (auch eher Anfänger) versucht die gleichen Wellen zu bekommen. Mit dem Anpaddeln bekam ich jede Welle, die ich wollte, während die Surfer vielleicht eine von zehn schafften ...

Sind die Wellen zu groß gehts auf den Fluss oder See und selbst ganz kleine Wellen, z.B. auf Sardinien kann man Surfen ...

Gruß, Michi
Michi M ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2016, 15:08   #29
o.kn
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2014
Beiträge: 416
Standard

Dann hattest du Glück und die Bedingungen waren für iSup-Surfen genau richtig!
o.kn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2016, 08:04   #30
Michi M
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2015
Beiträge: 107
Standard

Zitat:
Zitat von o.kn Beitrag anzeigen
Dann hattest du Glück und die Bedingungen waren für iSup-Surfen genau richtig!
War in Contis-Plage (Nähe Mimizan), die Wellen brachen an zwei Sandbänken etwa 100 m vor dem Strand und es waren ca. 5 von 16 Tagen für dortige Verhältnisse sehr niedrige Wellen.

Die Art der Wellen sah für mich aber immer gleich aus. Für mich war es die letzten Tage optimal, davor waren mir die Wellen zu hoch und ich habe mich noch nicht getraut. Außerdem waren dann sehr viele Surfer draußen, denen ich nicht in die Quere kommen wollte.

Am Abend mit der größten Wellenhöhe sind mir aber besonders zwei, drei Locals in meinem Alter aufgefallen, die eben auch mit dem SUP (Hardboard natürlich) gesurft sind; gefühlt, vielleicht habe ich auch mehr drauf geachtet, haben die im Gegensatz zu den "normalen" Surfern jede Welle bekommen.

Ich kann nur sagen, SUPen ist das Jahr über im Flatwater schon genial, aber beim Surfen bin ich jetzt schon nochmal mehr angefixt. Ich überlege schon, mir fürs nächste Jahr was surfspezifisches zuzulegen, werde aber bei einem Isup bleiben. Für mein Alter noch zu erreichendes Niveau sollte das reichen und es ist doch "angenehmer" wenn man es mal abbekommt. Nach kurzer Recherche schwebt mir das Red Paddle Whip vor.

Gruß, Michi
Michi M ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2016, 07:39   #31
samoht
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2007
Ort: NRW
Beiträge: 127
Standard

Zitat:
Zitat von o.kn Beitrag anzeigen
Dann hattest du Glück und die Bedingungen waren für iSup-Surfen genau richtig!
Ich wohne im Ruhrgebiet, dort gibts keine richtigen Wellen, daher hab ich Bedingungen mit Wellen nur im Urlaub (Wellenskills auf jeden Fall ausbaufähig )

Im Urlaub kommt immer ein iSUP mit, so wie letztens auf Rügen. An den Gesichtern der Surfer konnte ich leicht erkennen, was sie von meinem Gummiboot hielten, bis ich auf dem Wasser war.

Ich hab so ziemlich jede Welle bekommen und bin nach 1,5 h und ca. 6 km strahlend vom Wasser gekommen. Wer zuletzt lacht....

Man kann mit einem iSUP nicht so rippen, wie mit einem festen SUP oder Wellenreiter, aber der Einstieg wird einem extrem vereinfacht.

Hier zwei Handyvideos von dem Tag.
https://vimeo.com/179417059?utm_sour...campaign=29220
https://vimeo.com/179417139

Gruß Thomas

www.isup-verleih-nrw.de
samoht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2016, 09:49   #32
Michi M
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2015
Beiträge: 107
Standard

Zitat:
Zitat von samoht Beitrag anzeigen
Ich hab so ziemlich jede Welle bekommen und bin nach 1,5 h und ca. 6 km strahlend vom Wasser gekommen. Wer zuletzt lacht....

Man kann mit einem iSUP nicht so rippen, wie mit einem festen SUP oder Wellenreiter, aber der Einstieg wird einem extrem vereinfacht.

www.isup-verleih-nrw.de
Mein Reden ... Surfer sitzen, (I)supper surfen
Michi M ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2016, 10:09   #33
NicoH
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2004
Ort: Berlin
Beiträge: 230
Standard

Cool! Schöne Wellen!
NicoH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2016, 23:03   #34
Strandoli
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2004
Beiträge: 58
Standard

Auf der Ostsee gehts auch.
Die Wellen sind nur windabhängig.

https://vimeo.com/100110988

VG Oli
Strandoli ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kiten lernen im Urlaub - wo? Rippe Reisen und Spots 23 28.10.2006 20:30
Suche Leute um Kiten zu lernen Matze81 Süd 11 16.05.2006 22:49
Wo kann ich sicher Kiten lernen und das mit dem Urlaub verbinden bigfatman Reisen und Spots 3 21.07.2005 08:29
Suche Leute zum kiten lernen! Matze81 Kitesurfen 4 16.07.2005 10:46
Nähe Fulda(Hessen) Landkiten lernen nh-sv6 Snowkiten / Landkiten 1 19.04.2005 19:39


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:23 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.