oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Kitesurfen
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Kitesurfen Achtung: Bitte Vorgaben beachten!

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.08.2019, 13:44   #481
unoxsch
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2018
Beiträge: 65
Standard

@ Pan Tau

Da ich dich hier für die Instanz in Sachen Konstruktion von kites halte, und du ja auch anderweitig offenbar versiert bist, würde ich gerne vorschlagen, das wir uns mal treffen, und du mir etwas genauer erklärst, was am maverick nun anders oder nicht ist.

Oder hast du selber einen zu liegen und wirst auch nicht richtig schlau daraus ?
Den nächsten wollte ich ja eigentlich selber zusammenstückeln... Wird aber nun nix draus, jedenfalls solange du nicht das Schnittmuster für deine version eines 1+2 struters hochgeladen hast.
unoxsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2019, 15:41   #482
unoxsch
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2018
Beiträge: 65
Standard versuch macht klug

Zitat:
Zitat von Marwitt Beitrag anzeigen
moin, also der MAVERICK kann das vermutlich, aber mit dem Neo 2015, 2017, die habe ich geflogen, ging das mit Sicherheit auch, eine Größe kleiner bei 80 kg war kein Problem!!!
will ich gar nicht bestritten haben, so direkt. allerdings fand ich NEO auch ausnehmend langweilig, im vergleich zu REO.

detail des ganzen: ich behaupte von einem ULTRA in 12, das er ziehen würde, wie eine 14. (rebel, hier mein vergleich). und dabei fliegen, wie eine 10.(so schnell) flattert vielleicht ein bisschen, fliegt aber gut weiter in "windlöchern" und kann ordentlich driften.

letzten samstag war ein anderer weiter draußen, auf dem teich, hier.
14 qm, north kite. kann leider nicht genau sagen ob NEO oder EVO.
vielleicht liest der herr ja mit und kann bestätigen...

sind dann rechnerische 16 qm gewesen, richtig ? oder so ungefähr jedenfalls...

ich habe ihn später am ufer gefragt, ob es ihm nicht ein bisschen zu doll gewesen wäre, mit seiner 14. (ungefähr meine statur, ähnliches board, der konnte auch schon etwas mehr, als nur höhe halten...).

könne man "gut depowern" das ding.
will ich gar nicht bestreiten.

allerdings hatte ich mit meinem maverick in 9qm sehr viel freude (nicht nur gerade so höhe halten...) und höchstens ansatzweise das gefühl, überpowert zu sein. einfaches arm langmachen hat gereicht. kein depower eingestellt.

wenn ich meine bescheidenen erfahrungen, im wave-kiten zu rate ziehe, ist es von großem vorteil, nicht schon am "limit" zu sein, wenn man/frau in/auf die welle kommt. (also ab einen meter +. kein binnesee dann wohl! ),
spätestens wenn sich die kraft und richtung des swells, zu dem sowieso schon bestehenden druck, dazuaddieren, bin ich dankbar für einen relativ kleinen, agilen und gut zu depowernden kite. drucklos vorwegschweben schadet auch nicht.

als mir der vorbesitzer meines alten one-struters sagte, seine range sei "12,8,6" habe ich auch nur gedacht : JAJA. erzähl du mal.

insofern kann ich die zweifel des einen oder der andern hier sehr gut nachvollziehen. man sollte sich aber auch überzeugen lassen können.
versuch macht klug !

die 5 habe ich eigentlich nur als kleinen kite, zum ausprobieren, zusammen mit der BAR sozusagen, und schlechtesten falle halt zum foilen dann, gekauft.

nach dem test mit meiner 5, und noch vor erhalt der, übrigens selbst gekauften und voll von mir bezahlten, 7 & 9, mit kundennummer und warteliste etc., habe ich yasmin & rainer gegenüber geäußert, das dann ja offenbar eine range aus 5 & 9 volkommen ausreichend sein würde. ein foil und ein ordentliches directional mal vorrausgesetzt.
und ich bleibe dabei!
die 7 ist luxus, für mich! und bin gespannt, was ich damit in einer richtigen welle anfangen kann.

und solange halte ich dann wohl jetzt besser mal meinen mund.
beim hersteller lesen und dann bestellen ! habe ich zur genüge gesagt und das, was ich persönlich noch beitragen konnte, auch.

immer eine handbreit wasser unter der finne, wünsche ich euch allen!
unoxsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2019, 19:02   #483
daddy o´sharkson
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2010
Beiträge: 25
Standard erste eindrücke vom 7er

da hier so viel rumspekuliert wird und es auch keine testmöglichkeit gibt, versuche ich mal meine ganz persönlichen eindrücke zu schildern.

um das ganze etwas einordnen zu können: bin ziemlich erfahren am directional, am foil nicht so, aber fliegende fußwechsel und halsen funktionieren reproduzierbar. wiege trocken ca. 62kg .geflogen bin ich den kite an 19m leinen und einer ca. 40cm bar, revier großer binnensee, windwelle bis ca. 50cm.

an land: kite ist leicht, handling sehr angenehm, was wahrscheinlich auch an der dünnen fronttube liegt.

erste session, ca. 1 stunde, mit waveboard bei gefühlten 6 bis 26kts (im selben augenblick), also keine sehr angenehmen bedingungen. ersten strart gleich mal vermasselt weil kite nicht schnell ist, sondern sauschnell. daran hab ich mich aber gleich gewöhnt, ist durchaus vergleichbar mit meinem 5er sst. verhält sich in manchen punkten auch ähnlich, schießt z.b. sofort an den windfensterrand, wenn man ihn in der halse zu stark depowert, ist aber reine gewöhnungssache. der stand im windfenster lässt sich übrigens sehr gut über an- bzw. depowern kontrollieren. bei so turbulenten bedingungen arbeitet die kappe sehr stark, ist ja so gewollt, davon kommt aber nicht viel an der bar an. was mich überrascht hat war , dass böen ziemlich hart aufgenommen werden, trotz der weichen kappe, und eine doch merkbare downtendenz, wenn man den kite am wind einen hauch zu viel depowerd (dies war am foil aber nicht so).

dann zwei sessions, insgesamt ca. 5 stunden am foil (moses t38, 633) bei gemessenen 12 bis 20kts, ziemlich konstant, im unteren bereich aber ziemliche löcher. start funktioniert genau so wie von rainer beschrieben, der kite holt einen aufgrund seiner sehr hohen geschwindigkeit auch bei sehr wenig wind sofort aufs foil. die sehr hohe dreh- und fluggeschwindigkeit erfordert auch am foil ein etwas anderes timing, ist aber insgesamt von vorteil, anfängliche kleine fehler in der steuerung lassen sich sofort korrigieren, der stand im windfenster lässt sich super kontrollieren. die lenkkräfte bleiben konstant über einen sehr weiten bereich, die haltekräfte nehmen aber merkbar zu mit höherer wingeschwindigkeit. kiteloops sind unspektakulär, er kommt ohne aussetzer wieder hoch, sind aber nur bei wirklich ganz grenzwertigem wind nötig, aufgrund der hohen geschwindigkeit geht es fast immer ohne loop mindestens genau so gut.
zwei dinge haben mich aber (noch) nicht voll überzeugt: in situationen,in denen mein 7er ultra sicher noch mitgedriftet wäre, hat der maverick die ohren begonnen an zu legen und ist in einen backstall gegangen, da kriegt man ihn zwar relativ leicht wieder raus, totzdem seltsam. zwei mal ist er mir in löchern runter gefallen, da war dann so wenig wind, dass weder russen- noch rückwärtsstart funktioniert haben. einmal hat er sich dann beim umdrehen auf die tube in sich verwickelt, so wie matten das auch können, war dann nicht so ganz einfach ihn wieder auf zu machen. kann sein, dass das ein bedienungsfehler war, da weiß rainer dann sicher abhilfe, oder es war doch zu wenig druck drinnen, habe mich aber nicht mehr getraut, weil die nähte an den segmentverbindungen schon einziehungen gemacht haben.

erstes fazit, das sich sicher bei intensensiverem gebrauch noch ändern wird: superschneller und angenehm zu fliegender kite am foil, breiterer einsatzbereich als onestrutter, beginnt auch kaum zu flattern, mußte nur zwei mal in die leinen greifen um ihn doch noch rum zu kriegen, beim ultra wäre das 10mal öfter notwendig gewesen, macht echt freude. zu den wave-eigenschaften kann ich noch nichts sagen, dürfte sich aber zumindest für den vorgelenkten stil sehr gut eignen und auch viel spass machen.
und noch was: das was rainer hier und auf der hp so schreibt, ist für mich jetzt nachvollziehbar, sind keine unsinnigen marketingsprüche, im gegensatz zu vielen anderen firmen. klar ist aber auch, den kite neu erfunden auch er nicht und ohne wind fliegt kein kite.
daddy o´sharkson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2019, 19:04   #484
ripatec
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2014
Beiträge: 241
Standard

Diese Theorien hier sind sehr amüsant.
Ich gehe lieber mit dem 9er und 12er Maverick kiten mit dem Waveboard und erfreue mich hier im Urlaub jeden Tag an den Kites und auch noch an der Pintxo Bar.

Heute habe ich das Lowend des 12er voll ausgekostet und bin mit einem dicken Grinsen vom Wasser gegangen.
In den letzten Tagen war ich mit dem 9er in der Welle , wobei ich mir da oft schon den 7er gewünscht hätte.
Die Kites und die Bar machen all das was auf der Hompage steht, daher werde ich dies nicht nochmls als Erfahrungen wiederholen. Aber das gibt mir zumindest Sicherheit in Extremsituationen und macht mich glücklich und nach dem Kiten extrem zufrieden ))))

Nein, ich bin kein Vergleichstester und kann auch nur meine subjektiven Erfahrungen weitergeben.

Zum Schluss noch eine Anmerkung zur Kitegrößenwahl. Bis dato habe ich es schon geliebt im Lowendbereich eines Kites die volle Kraft herauszuholen. Daher fliege ich den Maverick in den gleichen größen wie meine bisherigen 5 Strutter Tubekites. Allerdings habe ich nun die ganzen Vorteile eines so leichten und agilen Kites dass ich nicht mehr zurückgehe zu den 5 Struttern.
ripatec ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2019, 19:31   #485
muellema
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2018
Beiträge: 783
Standard

Zitat:
Zitat von daddy o´sharkson Beitrag anzeigen
was mich überrascht hat war , dass böen ziemlich hart aufgenommen werden, trotz der weichen kappe, und eine doch merkbare downtendenz, wenn man den kite am wind einen hauch zu viel depowerd (dies war am foil aber nicht so).
Wie meinst du das "hart aufgenommen"?


Zitat:
Zitat von unoxsch Beitrag anzeigen
sind dann rechnerische 16 qm gewesen, richtig ? oder so ungefähr jedenfalls...
Was ist das für ne schwachsinnige Rechnung? Ich hab 12qm, iwie doch 14, aber plötzlich wieder nur 10?
Hab n 17qm Tube, plötzlich soll der n 14er sein, aber doch iwie nicht? Hast du plötzlich den Größenvariablen Kite erfunden? Meinen Glückwunsch, endlich ein wirklicher Gamechanger!


Zitat:
Zitat von unoxsch Beitrag anzeigen
und solange halte ich dann wohl jetzt besser mal meinen mund.
Herzlichen Dank!
muellema ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2019, 10:58   #486
Rainer Kauper
KAUPER XT
 
Dabei seit: 04/2003
Beiträge: 1.456
Standard

@ daddy o´sharkson:

Für mich sehr interessant zu lesen.

Hier meine Anmerkungen dazu:

Zitat:
Zitat von daddy o´sharkson Beitrag anzeigen
was mich überrascht hat war , dass böen ziemlich hart aufgenommen werden, trotz der weichen kappe, und eine doch merkbare downtendenz, wenn man den kite am wind einen hauch zu viel depowerd (dies war am foil aber nicht so).
Der Kite ist insgesamt recht straff abgestimmt, damit Lenkbefehle direkt umgesetzt werden. Softes Lenkverhalten empfinde ich immer als unangenehm. Daher fühlst Du auch ruckartige Böen unten an der Bar 1:1. Das ist von mir so gewollt, denn nur so kann ich auch auf dem Foil jede kleine Brise wirklich effizient nutzen und weiß immer was der Kite oben macht, ohne ständig hinschauen zu müssen.
Die leichte Downtendenz ergibt sich erst im oberen Windbereich, wenn der Kite stärker depowert ist, ganz so wie Du auch festgestellt hast. Das liegt am stärker ausgeprägten Profil zwischen dem Flügelende und der äußeren Strut. Dieses Mehr an Profil sorgt im unteren Windbereich dafür, dass sich der Kite besser lenken und sich auch wieder hoch in den Zenit steuern lässt, wenn wirklich so fast gar kein Wind mehr ist. Außerdem fliegt der Kite den ganz engen Turn so mit gleichmäßigem Zug durch. Ich habe viel an den Flügelenden experimentiert und so für mich den besten Mix gefunden.

Zitat:
Zitat von daddy o´sharkson Beitrag anzeigen
zu den wave-eigenschaften kann ich noch nichts sagen, dürfte sich aber zumindest für den vorgelenkten stil sehr gut eignen und auch viel spass machen.
Das ist auch mein bevorzugter Fahrstil, was allerdings auch den Europäischen Bedingungen geschuldet ist, da es an den meisten Spots kaum Sideoff-Wind in Verbindung mit gut laufenden Wellen gibt, wo man den Kite einfach hinstellen kann und surft. An den Spots in Europa muss man den Kite doch zumeist mitführen, oder vorlenken, um die Wellen einigermaßen radikal zu schlitzen. In schulterhohen Schaumwalzen einen auf Longboarder zu machen, ist mir zu lahm und dafür ist der Maverick auch viel zu flink.

Zitat:
Zitat von daddy o´sharkson Beitrag anzeigen
klar ist aber auch, den kite neu erfunden auch er nicht und ohne wind fliegt kein kite.
Das war auch wirklich nicht meine Absicht.
Es gibt ja zurzeit die Idee im Kite-Design vorne und hinten eine dünne Tube und viele Waageleinen zu montieren. Das wäre aus meiner Sicht eher "den Kite neu erfinden", aber ob das der richtige Weg ist, sehe ich derzeit noch mit Fragezeichen.
Mir kam es mehr darauf an, ein gutes Setup für Foil und Wave zu haben, damit ich möglichst viel Spaß auf dem Wasser habe.

Ciao

Rainer Kauper
----------------
https://www.kauper-xt.com
Rainer Kauper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2019, 22:25   #487
KVL
Naish Pivot
 
Dabei seit: 06/2011
Beiträge: 55
Standard Weight

Hi, I was looking for the details, but not able to find them. Has anyone weighted the kites?

How much is the 7 m2 Maverick - without bag and bar ; just the kite

As well the 9 m2?
KVL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2019, 22:41   #488
plasma180
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2004
Beiträge: 330
Standard

https://www.kauper-xt.com/kite
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Bildschirmfoto 2019-08-26 um 22.40.51.png
Hits:	126
Größe:	101,4 KB
ID:	56181  
plasma180 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2019, 08:50   #489
KVL
Naish Pivot
 
Dabei seit: 06/2011
Beiträge: 55
Standard Naish vs Maverick 7m2

Thanks, that was easy to find then, sorry.

I was just curious to see the differences as I just got a Naish Boxer 7. Of course and as mentioned here, the weight doesnt say all about fly-ability..

Kauper Maverick 7m2 = 1950 grams
Naish Pivot 18/19 7m2 (3 strut) = 2600 grams
Naish Boxer 18/19 7m2 (1 strut) = 2200 grams

That must be (around)
Maverick to Pivot = 650 grams ~ 25 % reduction in weight.
Maverick to Boxer = 250 grams ~ 11 % reduction in weight.
KVL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2019, 17:38   #490
Antibow
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2009
Beiträge: 280
Standard

Zitat:
Zitat von KVL Beitrag anzeigen
Thanks, that was easy to find then, sorry.

Of course and as mentioned here, the weight doesnt say all about fly-ability..
That must be (around)
Maverick to Boxer = 250 grams ~ 11 % reduction in weight.



Whooouuu .......KVL 11 %
You should better ask where it comes from ......
Antibow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2019, 20:43   #491
KVL
Naish Pivot
 
Dabei seit: 06/2011
Beiträge: 55
Standard

Zitat:
Zitat von Antibow Beitrag anzeigen
Whooouuu .......KVL 11 %
You should better ask where it comes from ......
Not sure I follow you..

It was a simple fact, as it was said the kite was so much lighter compared to other kites. Which wasn't the case. Simple information
KVL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2019, 21:26   #492
Antibow
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2009
Beiträge: 280
Standard

Zitat:
Zitat von KVL Beitrag anzeigen
Not sure I follow you..

It was a simple fact, as it was said the kite was so much lighter compared to other kites. Which wasn't the case. Simple information
Sorry KVL,
it sounded to me like admiration and I ment that You better ask him what he let away to make it 11% lighter.
Antibow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2019, 13:47   #493
Fraghead
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2014
Beiträge: 116
Standard

Hi zusammen, mir ist ein jemand auf Römö beim landen des Kites durch die Leinen gefahren. Diese haben sich unter Auto verfangen und haben meine geliebte Pintox bar mitgerissen konnte mich gerade so lösen. Erst als sich die Bar an einem anderen Auto verfangen hat wurde es vom Fahrer bemerkt. Bar Barholm hats einfach zerrissen. Egal nun meine Frage: Da es Momentan keine Pintox Bars gibt wollte ich Fragen ob vielleicht jemand 2 hat wo von er mir eine verkaufen könnte. Ich habe nur die Pintox Bar und sonst keine. Also wer seine nicht mehr möchte oder eine abgeben kann würde ich mich sehr freuen und mein Urlaub wäre gerettet.

Einfach PN an mich

Danke und schöne Grüße
Fraghead ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2019, 20:06   #494
Rainer Kauper
KAUPER XT
 
Dabei seit: 04/2003
Beiträge: 1.456
Standard

Zitat:
Zitat von Fraghead Beitrag anzeigen
Ich habe nur die Pintox Bar und sonst keine. Also wer seine nicht mehr möchte oder eine abgeben kann würde ich mich sehr freuen und mein Urlaub wäre gerettet.
Wir haben vielleicht eine Lösung für Dich gefunden.
Yasmin kümmert sich.
Info hast Du schon per mail.

Ciao

Rainer Kauper
----------------
https://www.kauper-xt.com
Rainer Kauper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2019, 20:23   #495
BenHo
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2015
Beiträge: 78
Standard

Zitat:
Zitat von Fraghead Beitrag anzeigen
Hi zusammen, mir ist ein jemand auf Römö beim landen des Kites durch die Leinen gefahren. Diese haben sich unter Auto verfangen und haben meine geliebte Pintox bar mitgerissen konnte mich gerade so lösen. Erst als sich die Bar an einem anderen Auto verfangen hat wurde es vom Fahrer bemerkt. Bar Barholm hats einfach zerrissen. Egal nun meine Frage: Da es Momentan keine Pintox Bars gibt wollte ich Fragen ob vielleicht jemand 2 hat wo von er mir eine verkaufen könnte. Ich habe nur die Pintox Bar und sonst keine. Also wer seine nicht mehr möchte oder eine abgeben kann würde ich mich sehr freuen und mein Urlaub wäre gerettet.

Einfach PN an mich

Danke und schöne Grüße
Wie gehts dem Autofahrer?
BenHo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2019, 21:52   #496
kitesven
gitano
 
Dabei seit: 12/2001
Ort: meist im womo :)
Beiträge: 13.206
kitesven eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von BenHo Beitrag anzeigen
Wie gehts dem Autofahrer?




kitesven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2019, 21:29   #497
caracol
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2012
Ort: Lübecker Bucht
Beiträge: 145
Standard

Gibt es eigentlich schon Erfahrungen darüber, wie die Pintxo Bar mit Handschuhen zu bedienen ist? Vermutlich nicht, dafür ist es ja noch viel zu warm...
Mich würde vorallem interessieren, wie die Bar mit wirklichen Winterhandschuhen noch griefig ist und die Adjusterfunktion zu bedienen ist.
Meine Winterhandschuhe für die ganz kalten Tage sind 7 mm Glatthaut (3 Fingerform). Ich weiß, das ist schon sportlich, aber die Klickbar geht eigentlich noch ganz gut damit.
Das spannende an der Pintxo Bar für den Winterbetrieb ist der enorm dünne Durchmesser, welcher die Unterarmmuskulatur beim Tragen von dicken Handschuhen spürbar entlasten müsste. So kenne ich es zumindest vom Windsurfen. Da hat der Durchmesser des Gabelbaums wirklich einen großen Einfluss auf die Belastung der Unterarmmuskulatur, die beim Tragen von dicken Handschuhen in der Regel der limitierende Faktor für die Wasserzeit ist.
Ok, beim Windsurfen hat man ganz andere Haltekräfte, aber auch beim Kiten im Winter merke ich häufig, wie meine Unterarmmuskulatur ermüdet...
Interessant wäre dann aber auch, ob der Carbonholm ohne Griffbelag noch genug "Grip" hat, wenn man ihn mit einem Glatthautneopren (auf der Handfläche - ja, das gibt es wirklich!) greifen möchte.

Gut, das sind jetzt nicht gerade die Themen mit denen wir uns bei den aktuellen Temperaturen auseinander setzen wollen. Wäre nur unschön im Winter zu merken, dass das was im Sommer (Frühling / Herbst) so schön geklappt hat, nicht mehr gut funktioniert.
caracol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2019, 21:37   #498
Ganesha
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2006
Beiträge: 1.137
Standard

Dann wickelst dir für den Winter dünnes Hockeytape drauf und machst es im Frühjahr wieder runter
Ganesha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2019, 22:50   #499
FunKite
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2008
Beiträge: 2.447
Standard

Ich fahre auch dicke 3-Finger-Handschuhe, da ist schon alles grobmotorischer. Gurtbandadjuster geht recht gut, aber das sind ja auch ausgeprägte Knubbel zum Greifen. Wenn man sich den Pintxo-Film so anschaut, sieht das schon sehr filigran aus. Da wäre ich eher skeptisch, auch wenn mir die Bar sonst ganz gut gefällt.
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2019, 08:17   #500
Juan
———
 
Dabei seit: 10/2017
Ort: Bogota
Beiträge: 82
Standard

Sehr interessantes Konzept!
Ich bin Buggyfahrer und habe von Tubes keine Ahnung, aber ich möchte in absehbarer Zeit aufs Wasser und dafür anfangs nicht meine Racekites benutzen müssen.
Meine Idee ist, dass ein 9er Maverick mit Bar ein guter Einstieg sein könnte?
Das Barkonzept finde ich auch zum Buggyfahren (in meinem Fall mit PL AeroV2) interessant und hätte ein paar Fragen, aber keine Zeit und Lust hier alle 13 Seiten durchzulesen.
1. Ich benutze ausschliesslich Racebars von Ozone mit sehr viel Depowerweg am Adjuster. Die Knotenleiter an der Pintxobar wirkt dagegen verhältnismässig kurz. Gibt es das System auch in einer längeren „Raceversion“?
2. Auf den Fotos sieht das Barauge wie ein kleines, rundes Loch aus und nicht, wie üblich oval und grösser. Schleift die Innenseite im eingelenkten Zustand nicht am PU-Schlauch, wenn man die Bar nach oben oder unten bewegt?
3. Ich mache mir meine Leinen gerne selbst. Ist die Bar zu einem niedrigeren Preis auch ohne Leinen bestellbar?

Fragen über Fragen...

Geändert von Juan (30.08.2019 um 08:39 Uhr).
Juan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2019, 10:11   #501
Rainer Kauper
KAUPER XT
 
Dabei seit: 04/2003
Beiträge: 1.456
Standard

Zitat:
Zitat von caracol Beitrag anzeigen
Mich würde vorallem interessieren, wie die Bar mit wirklichen Winterhandschuhen noch griefig ist und die Adjusterfunktion zu bedienen ist.
Es kommt ein wenig darauf an, aus welchem Material Deine Handschuhe auf den Innenseite gefertigt sind. Wenn das doppel-kaschiertes Neopren ist, wird die Bar rutschig sein, weil das Nylon der Kaschierung einfach sehr rutschig ist. Wobei ich auch mit einem EVA-Belag auf der Bar, wie sonst üblich, nicht mit solchen Handschuhen kiten möchte. Sind die Handschuhe auf der Innenseite gummiert, oder aus Glatthautneopren, dann wird es sehr gut funktionieren und Du hast guten Grip.


Zitat:
Zitat von FunKite Beitrag anzeigen
Ich fahre auch dicke 3-Finger-Handschuhe, da ist schon alles grobmotorischer. Gurtbandadjuster geht recht gut, aber das sind ja auch ausgeprägte Knubbel zum Greifen. Wenn man sich den Pintxo-Film so anschaut, sieht das schon sehr filigran aus. Da wäre ich eher skeptisch, auch wenn mir die Bar sonst ganz gut gefällt.
Noch vor gar nicht so langer Zeit war ich im deutschen Winter auch kiten. Da ich immer sehr schnell kalte Finger bekomme, trage ich auch gerne Handschuhe und kenne das Gefühl sehr gut mit den Dingern. Ich habe jetzt zwar keine Tests mit der Pintxo Bar inkl. Neo-Handschuhe gemacht , aber die Adjusterleine lässt sich sehr gut greifen und verstellen. Das sollte auch mit Handschuhen kein Problem sein. Es ist ja auch nicht so viel Zug auf den Steuerleinen, wo man verstellt, wie sonst beim Adjuster, der auf die Frontleinen einwirkt.


Ciao

Rainer Kauper
----------------
https://www.kauper-xt.com
Rainer Kauper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2019, 10:30   #502
Rainer Kauper
KAUPER XT
 
Dabei seit: 04/2003
Beiträge: 1.456
Standard

Zitat:
Zitat von Juan Beitrag anzeigen
hätte ein paar Fragen, aber keine Zeit und Lust hier alle 13 Seiten durchzulesen.
Ja der Thread ist mittlerweile ein echtes Monstrum.
Ich beantworte Deine Fragen gerne:


Zitat:
Zitat von Juan Beitrag anzeigen
1. Ich benutze ausschliesslich Racebars von Ozone mit sehr viel Depowerweg am Adjuster. Die Knotenleiter an der Pintxobar wirkt dagegen verhältnismässig kurz. Gibt es das System auch in einer längeren „Raceversion“?
Ich kenne die Länge des Depowerwegs nicht von der Ozone-Race-Bar, aber die Pintxo Bar hat mit 60cm schon zunächst mal einen deutlich längeren Weg, als die meisten anderen Bars zum Kitesurfen auf dem Markt. Der Weg am Adjuster der Pintxo Bar mag für Dich kurz erscheinen, aber ich bin mir sicher, Du hast einen wichtigen Aspekt außer acht gelassen: Die meisten Adjuster greifen auf die Frontleinen an. Weil dort sehr viel mehr Zug, als an den Steuerleinen aufkommt, arbeitet man dort mit Untersetzungen inkl. Rollen etc. Bei solchen Systemen muss man oft bis zu 60cm Weg am Adjuster ziehen, um effektive 20cm an den Frontleinen zu verkürzen. Bei der Pintxo-Bar hingegen greift der Adjuster auf die Steuerleinen an und kann im Modus 1:1 erfolgen. D.h. hier reichen 20cm um auch effektiv die Steuerleinen 20cm zu verlängern, was ja den gleichen Effekt erzeugt.

Zitat:
Zitat von Juan Beitrag anzeigen
2. Auf den Fotos sieht das Barauge wie ein kleines, rundes Loch aus und nicht, wie üblich oval und grösser. Schleift die Innenseite im eingelenkten Zustand nicht am PU-Schlauch, wenn man die Bar nach oben oder unten bewegt?
Im Anhang unten siehst Du Fotos, wie das Loch für den Depower-Schlauch in der Bar gefertigt ist. Unten ist das Loch nahezu rund und oben ist es ein Langloch. Man kann die Bar noch bei viel Winkel ohne Haken An- und Depowern. Wer mich persönlich kennt, weiß dass ich niemals eine Bar benutzen würde, die hakt, wenn man gleichzeitig lenkt.


Zitat:
Zitat von Juan Beitrag anzeigen
3. Ich mache mir meine Leinen gerne selbst. Ist die Bar zu einem niedrigeren Preis auch ohne Leinen bestellbar?
Leider nicht. Wir liefern die Bar nur komplett mit Leinen. Sorry.


Ciao

Rainer Kauper
----------------
https://www.kauper-xt.com
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Bar-Hole-Base_s.jpg
Hits:	101
Größe:	283,8 KB
ID:	56196  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Bar-Hole-Top_s.jpg
Hits:	100
Größe:	245,1 KB
ID:	56197  
Rainer Kauper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2019, 12:42   #503
Juan
———
 
Dabei seit: 10/2017
Ort: Bogota
Beiträge: 82
Standard

Vielen Dank für die ausführliche Antwort, Rainer!
Ich habe gerade keine Möglichkeit es nachzumessen, aber der effektive Depowerweg ist bei der Racebar sicher länger als 20cm. Wäre mal echt interessant, Dein System auszuprobieren. Ich arbeite sehr viel mit dem Adjuster, praktisch bei jedem Kurswechsel von Amwind auf Raumwind und umgekehrt.
Das Barauge sieht echt gut aus!
OK, die Bar gibts nur mit Leinen, aber kann man die Stärke wählen? An meinen Aeros benutze ich DC201/161...
Juan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2019, 14:35   #504
Davor
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2005
Beiträge: 1.827
Standard Grus juan.

Die depower weg.bai ozone kites ist imer gleih normal oder rece ausfurung ca 41 cm und adjaster weg zimlih aoch normal ca 14 cm und rece 17
Mensch hat geful das rece bar hat mher depiwer weg wail durch dopelte umlenkun von adjaster zhit in lenge mher adjaster tampen nur bewegung von kiteanstelwinkel ist nur ferfainert und verlangsamt bzw feiner adjestirbar ich fare mit ainem depiwer weg von 65 cm und file foiler mit 75 cm wegen sitz teapez aoch fast alle normale bars haben ain zu kurces depiwer weg
Reiner bar hat doch gute depower weg nur leider nicht zum.bastler geordnet wegen aigenes konstrukcion nyr trozdem mit set so wue ist ausgelifert aoch guut und mit verlengerungen zukunft optimirt

Zitat:
Zitat von Juan Beitrag anzeigen
Vielen Dank für die ausführliche Antwort, Rainer!
Ich habe gerade keine Möglichkeit es nachzumessen, aber der effektive Depowerweg ist bei der Racebar sicher länger als 20cm. Wäre mal echt interessant, Dein System auszuprobieren. Ich arbeite sehr viel mit dem Adjuster, praktisch bei jedem Kurswechsel von Amwind auf Raumwind und umgekehrt.
Das Barauge sieht echt gut aus!
OK, die Bar gibts nur mit Leinen, aber kann man die Stärke wählen? An meinen Aeros benutze ich DC201/161...
Davor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2019, 11:07   #505
Rainer Kauper
KAUPER XT
 
Dabei seit: 04/2003
Beiträge: 1.456
Standard

Zitat:
Zitat von Juan Beitrag anzeigen
OK, die Bar gibts nur mit Leinen, aber kann man die Stärke wählen?
Sorry wir liefern die Bar nur im original Setup mit Liros DC 401. Mir ist bewusst, dass einige Racer lieber die ein, oder andere Leine einsetzen möchten, aber wir haben keine Möglichkeit die Bar im Baukastensystem anzubieten.

Ciao

Rainer Kauper
----------------
https://www.kauper-xt.com
Rainer Kauper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2019, 11:23   #506
Speix
Speix
 
Dabei seit: 11/2005
Ort: ~Stuttgart
Beiträge: 246
Standard Kiten mit Pintxo Bar an Land mit Flxride Landkiteski

Hi,
da ich alles mögliche Kite, melde ich mich hier auch mal kurz, weil ich die Bar an meinem 10er Soul im Wasser und an Land fahre.
Sowohl Wasser als auch Land ist die Pintxo Bar echt klasse und immer eine Freude! Warum?
1. Ich baue meine handelsüblichen Bars seit Jahren um, Adjuster raus, damit ich einen längeren Depowerweg bekomme. Dann habe ich aber keinen Adjuster für Korrekturen mehr.
2. Der Grip auf dem Carbon ist klasse!
3. Kein Belag löst sich mehr!
4. Sie ist sooo geil leicht!!
5. Ich kann sie zum Schutz immer gleich mit in den Kite mit einrollen, weil nichts nass ist an dieser Bar, beziehungsweise nach 5 min alles trocken ist!

Seit Jahren übe und fahre ich die Wende, sowohl an Land mit den Flxride als auch auf Schnee mit dem Snowboard. Da reicht der normale Depowerweg einfach nicht aus. Vor 2 Jahren kam nun das Foil hinzu, klar, weiß jeder, dass man da auch mehr Depower braucht.

Großes Lob an Rainer für die gelungene Bar!
Kites werde ich auch noch ausprobieren....

Bilder unten von gestern mit 10er Soul und Pintxo Bar in den Odenwald Hills

LG Bernhard
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG-20190901-WA0011.jpg
Hits:	199
Größe:	120,6 KB
ID:	56210  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG-20190901-WA0013.jpg
Hits:	166
Größe:	173,4 KB
ID:	56211  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20190902_111923_resized.jpg
Hits:	230
Größe:	142,7 KB
ID:	56212  

Speix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2019, 19:29   #507
ripatec
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2014
Beiträge: 241
Reden

Hi Bernhard,
mit dem 9er und 12er Maverick und der Pintxo Bar war ich schon einige male flexen...... Ein traum durch die Agilität und die Depower sowie das Mitschweben im Turn.
Bin bald wieder in D wenn wir uns dann am Epple sehen kannst Du gerne mal probefliegen. Ich glaube der Maverick passt genau zu Deinem Style, so wie ich Dich vom Epple kenne.
Aber zuvor muss ich hier in Spanien noch einige Wellen mit dem Waveboard rocken
Weiterhin freue ich mich schon auf das Snowkiten.Auch da dürfte das Material punkten.
CIAO
ROLAND
ripatec ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2019, 22:56   #508
Speix
Speix
 
Dabei seit: 11/2005
Ort: ~Stuttgart
Beiträge: 246
Daumen hoch Maverik mit Flxride

Zitat:
Zitat von ripatec Beitrag anzeigen
Hi Bernhard,
mit dem 9er und 12er Maverick und der Pintxo Bar war ich schon einige male flexen...... Ein traum durch die Agilität und die Depower sowie das Mitschweben im Turn.
Bin bald wieder in D wenn wir uns dann am Epple sehen kannst Du gerne mal probefliegen. Ich glaube der Maverick passt genau zu Deinem Style, so wie ich Dich vom Epple kenne.
Aber zuvor muss ich hier in Spanien noch einige Wellen mit dem Waveboard rocken
Weiterhin freue ich mich schon auf das Snowkiten.Auch da dürfte das Material punkten.
CIAO
ROLAND
Sehr coole Nachricht von Dir, Roland.
Will unbedingt den Maverick mal fahren, um zu sehen wie der mit den Flxride zusammen geht.
Toll dass das bei Dir so passt.
Bitte per PM, wann Du wieder da bist.

Grüße
Bernhard
Speix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2019, 19:07   #509
unoxsch
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2018
Beiträge: 65
Standard

Wollte ja eigentlich meinen Mund halten, erstmal, aber ich dachte, es wäre für den einen oder die andere von Interesse, das ein 9qm MAVERICK kite zum foilen durchaus reichen kann.
75 kg, 1250cm2, 8-12 knt.

Jedenfalls war es mir heute, bei meiner 11. foilsession ein leichtes, die andere, mit all ihre modernen matten (10 qm nova, 10 qm soul, sowie ein russisches Fabrikat in 12 qm (die bauen auch fürs Militär, habe ich mir sagen lassen, billiger sind sie aber auch nicht...) in lee zu lassen.
Und es ist nicht so, daß ich den fettesten frontwing von allen gehabt hätte.
Offenbar reichen meine foilskills jetzt einfach um auch mal etwas anzuluven.
"Gestelltes fliegen" war das heute wohl nicht, oder sagt man das auch, wenn man den kite knapp über der Wasseroberfläche, gaaanz vorne am windfensterrand, hat ?
Zwei andere tubes in 12 (oder größer) taten sich eher schwer, was aber sicher auch auf die Benutzer zurückzuführen ist. Zum teil, zumindest... Core irgendwas und ein slingshot raptor.

Direkt in den wind rein fahren geht sicher auch mit einem MAVERICK nicht, gefühlt war ich aber dicht dran.

Falls er doch mal mit dem tip am wasser hängen bleibt, stellt sich beim darauf zu schweben ein sehr eigentümliches grinsen ein. Mehr ein lachen.
Habe mich bisher gefragt, worum KAINANI DREXLER, in diesen CLOUD videos, diese situation als lustig empfindet.
Jetzt weiß ich es.

Meine 12 kommt Ende September. Hoffentlich !
Bis dahin kann sich ja jemand noch überlegen, ob ich sein zeug dann doch abholen kommen soll, oder ob er es "öffentlich" verbrennen will.

Bei 6 knt. flogen die matten zwar noch, aber gefahren ist da auch keiner mehr, soweit ich das gesehen habe.
Lag aber, mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit, auch nur an den schnellen Flügeln, die die montiert hatten.
unoxsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2019, 00:53   #510
Smolo
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2012
Ort: München
Beiträge: 439
Standard

Zitat:
Zitat von unoxsch Beitrag anzeigen
Wollte ja eigentlich meinen Mund halten, erstmal, aber ich dachte, es wäre für den einen oder die andere von Interesse, das ein 9qm MAVERICK kite zum foilen durchaus reichen kann.
75 kg, 1250cm2, 8-12 knt.
Ich mag deine Euphorie über deine neuen Errungenschaften nicht trüben aber bei dem Wind und so einem Flügel kannst du jeden Schirm verwenden verwenden der halbwegs auf Leichtbau designed wurde. Wirklich spannend ist der Bereich <9kn und der Frage des Relaunch und dem persönlichem Geschmack zur Fahrweise/Style.
Smolo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2019, 08:50   #511
unoxsch
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2018
Beiträge: 65
Standard

Meine anfängliche Euphorie hat sich in schlichte bewunderung, für rainers ingeneursleistung, gewandelt.

Habe doch gar nicht bestritten das auch andere kites fliegen. Und ziehen, dabei.

Aber hier geht es doch um die Flugeigenschaften eines MAVERICKs, richtig ?

Und es ist ja auch ein völlig gewohntes Bild, einen qm mäßig kleineren tubekite zwischen, bzw. hinter den foilenden matten zu sehen...

Restartfähigkeit ?
Ich lache, wenn er kurz mal auf dem wasser liegt.

Fahrstil ?
K.a. mein foil habe ich erst seit ein paar Monaten.,
aber ich komme vom skaten, und für mich fühlt sich das ding an, als sei es ein verdammt kurzes und wendiges surfboard. Wenn man die erhöhte standposition einfach mal vergisst.
unoxsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2019, 15:50   #512
bausparer
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2006
Ort: München
Beiträge: 854
Standard

Zitat:
Zitat von unoxsch Beitrag anzeigen
....... das ein 9qm MAVERICK kite zum foilen durchaus reichen kann.
75 kg, 1250cm2, 8-12 knt.

Jedenfalls war es mir heute, bei meiner 11. foilsession ein leichtes, die andere, mit all ihre modernen matten (10 qm nova, 10 qm soul, sowie ein russisches Fabrikat in 12 qm (die bauen auch fürs Militär, habe ich mir sagen lassen, billiger sind sie aber auch nicht...) in lee zu lassen.
)
Ein 9er Tube geht bei Leichtwind besser wie Matten
bausparer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2019, 16:21   #513
unoxsch
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2018
Beiträge: 65
Standard

"Besser" habe ich an keiner stelle gesagt, denke ich.
An anderer stelle wurde ja auch schon wissenschaftlich dargelegt, warum das gar nicht sein könne.

Ich habe nur vergleiche angeführt und festgestellt, daß ein MAVERICK in 9 qm reichen kann. Zum foilen.
Vielleicht nicht bei 6 knt., aber ich denke für den ottonormalfoiler durchaus im unteren windbereich.
Ein nicht allzu hohes Körpergewicht und die Bereitschaft, den kite aktiv zu fliegen, mal vorausgesetzt.
unoxsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2019, 16:43   #514
Thisl
Mattenfuzzi
 
Dabei seit: 07/2002
Ort: Muc
Beiträge: 4.474
Thisl eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Ich glaube auch nicht, daß ein 9er Tube einen Nova oder Soul in 12m in Lee lässt. Praktisch jede Matte läuft besser Höhe als jeder Tube.
Das auch früher.
Ganz abgesehen davon spielt das Höheziehen für Foiler nicht soo die Rolle.

Der Maverick ist bestimmt ein wirklich toller Kite,
aber warum sollten andere Ihre Kites verbrennen, weil Du jetzt mit dem neuen Kite kommst und dich so daran freust?
Bist Du Wettkampfkiter und bekämpfst andere?
Keine Sorge , meine Kites brennen nicht, auch wenn Du mit Deinem Material gut oder besser zurecht kommst.
Ich habe Freude, wenn andere auch Spaß haben.

Sorry für OT, mich reizen die Mavericks auch, aber nicht um damit anzugeben,
sondern weil ich annehme, daß sie wirklich geeignet und günstig sind.
Thisl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2019, 17:19   #515
Smolo
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2012
Ort: München
Beiträge: 439
Standard

Zitat:
Zitat von unoxsch Beitrag anzeigen
Meine anfängliche Euphorie hat sich in schlichte bewunderung, für rainers ingeneursleistung, gewandelt.

Habe doch gar nicht bestritten das auch andere kites fliegen. Und ziehen, dabei.

Aber hier geht es doch um die Flugeigenschaften eines MAVERICKs, richtig ?

Und es ist ja auch ein völlig gewohntes Bild, einen qm mäßig kleineren tubekite zwischen, bzw. hinter den foilenden matten zu sehen...

Restartfähigkeit ?
Ich lache, wenn er kurz mal auf dem wasser liegt.

Fahrstil ?
K.a. mein foil habe ich erst seit ein paar Monaten.,
aber ich komme vom skaten, und für mich fühlt sich das ding an, als sei es ein verdammt kurzes und wendiges surfboard. Wenn man die erhöhte standposition einfach mal vergisst.
Bringt nur nichts wenn du dann bei anderen einen falschen Eindruck erweckst.

Bei 12kn kannst du so ziemlich jeden Kite starten und nach unten ist stellt jeder Knoten eine größere Hürde/Materialanforderung. Zwischen 8 und 12kn liegen Welten und zwischen 5-8 ebenso. Die Binnensee Leichtwindfoiler können da ein Lied von singen.

Du hast leider mehr auf andere Kites "gebashed" als ein objektives Statement abzugeben.
Smolo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2019, 18:56   #516
granini
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2007
Ort: München
Beiträge: 341
Standard

Jetzt mal ein Erfahrungsbericht von mir. Vor ein paar Tagen war ich in Pollensa. Wind recht gleichmäßig wenig. Kites am Himmel waren airrush one strutter 9qm. Stand gerade so am Himmel, an fahren war bei dem Kollegen nicht zu denken. Ein paar peaks von kiteschülern, die damit etwas hin und her geflogen sind mehr ging da aber auch nicht. Ein Maverick in vermutlich 12 qm mit foiler (Spleene foil board, Flügel könnte ich nicht erkennen) Gewicht des kiters vermutlich an die 80kg. Foiler war definitiv kein Anfänger, geflogene halse. Und ich war selber mit einem Soul in 10 qm mit Levitaz Shaka m unterwegs. Gewicht 100kg. Der Maverick foiler war definitiv am unteren Limit. Ich war auf meinem Soul ohne foil Pumpen recht entspannt unterwegs. Der Wind nahm dann nochmal etwas ab. Der maverick foiler konnte trotz Loopen und foil Pumpen nicht mehr weiter fahren. Kite blieb am Himmel aber anfahren war nicht mehr möglich. Er hat’s noch 2-3 mal versucht und ist dann zum Strand zurück. Ich konnte mit dem Soul immer noch recht problemlos mit manchmal etwas Sinus fliegen weiterfahren.

Aus meiner Perspektive muss ich sagen, dass der Maverick sehr lange am Himmel bleibt, gegen eine Soul bzw. Ähnliche Matten eher wenig Chancen im untersten windbereich hat. Viel hängt bei diesen Bedingungen natürlich auch am Flügel und Board setup.
granini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2019, 20:14   #517
Riderless
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2007
Beiträge: 604
Standard

Zitat:
Zitat von Thisl Beitrag anzeigen
Ich glaube auch nicht, daß ein 9er Tube einen Nova oder Soul in 12m in Lee lässt. Praktisch jede Matte läuft besser Höhe als jeder Tube.
Das auch früher.
Das stimmt so nicht ganz!

Nicht JEDE Matte läuft besser Höhe als ein Tube.
Auf Race ausgelegte Matten machen das sicherlich,aber vergleichst Du einen extremen Race Tube mit eine normalen Matte ,wie gerade dem Soul bin ich der Meinung das deine Aussage so nicht stimmen kann.
Riderless ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2019, 20:21   #518
Riderless
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2007
Beiträge: 604
Standard

Zitat:
Zitat von granini Beitrag anzeigen

Viel hängt bei diesen Bedingungen natürlich auch am Flügel und Board setup.
Das meiste hängt von dem oder der ab welche unterm Kite drunter hängt.
Es gibt Spezialisten die können durch perfekte Kite und Boardbeherrschung schonmal locker 1 bis 2 Kitegrößen gegenüber gleichschweren Kiterern gutmachen.
Riderless ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2019, 20:27   #519
Smolo
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2012
Ort: München
Beiträge: 439
Standard

Zitat:
Zitat von Riderless Beitrag anzeigen
Das stimmt so nicht ganz!

Nicht JEDE Matte läuft besser Höhe als ein Tube.
Auf Race ausgelegte Matten machen das sicherlich,aber vergleichst Du einen extremen Race Tube mit eine normalen Matte ,wie gerade dem Soul bin ich der Meinung das deine Aussage so nicht stimmen kann.
Das ist aber jetzt bissel haarspalterei....was gibts denn am Markt für extreme Race Tubes? Ich wüsste nicht wann ich das letzte mal bei einem HF Event überhaupt einen Tube gesehen habe. Bis auf wenige Ausnahmen haben die gängigen Matten alle ein höheres AR als die gängigen Tubes und von der Seite stimmt die Aussage schon
Smolo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2019, 20:38   #520
granini
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2007
Ort: München
Beiträge: 341
Standard

Zitat:
Zitat von Riderless Beitrag anzeigen
Das meiste hängt von dem oder der ab welche unterm Kite drunter hängt.
Es gibt Spezialisten die können durch perfekte Kite und Boardbeherrschung schonmal locker 1 bis 2 Kitegrößen gegenüber gleichschweren Kiterern gutmachen.
Deswegen schrieb ich ja auch, dass der Fahrer am Maverick ein durchaus guter foiler war. Ich fahre die Halse grösstenteils auch geflogen, der andere Kollege ist aber komplett durchgeflogen und hatte daher fahrtechnisch sogar einen Vorteil. Und dennoch, musste er früher aufgeben und ich konnte weiterfahren. Daher zieht Dein Argument nicht so ganz.
granini ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 10 (Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 9)
Hobi
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sicherheit beim Kiten: Handling des Kites - Tipps? Nixblicker Snowkiten / Landkiten 19 28.09.2010 15:41
Liquid Force Havoc in 14 qm aus 2007 Pointbreak Archiv - Kitesurfen [B] 4 12.03.2010 11:37
Suche neuen Kite 6-7 qm! (bei 60kg, eher Oldschool, Hybrit Delta oder C-Kite) - Tipps? Karsten09 Kitesurfen 4 23.09.2009 16:44
GK Sonic 11 sabertooth Kites 28 19.03.2006 18:43
Voodoo 7; Erster Test Thisl Kitesurfen 16 15.01.2004 08:32


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:14 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.