oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Treffpunkt
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Treffpunkt Bereich zum Plaudern, OffTopic, Zeitvertreib, Freestyle, ...

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.01.2018, 14:16   #481
Robby89
auf Windsuche
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 921
Robby89 eine Nachricht über ICQ schicken Robby89 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Viele gute Punkte!

Absolut richtig. Bei Ripple wäre ich extrem vorsichtig und würde selber kein Geld investieren wollen. Genau wegen der angesprochenen Diskrepanz zwischen frei handelbaren und nicht handelbaren Coins. Die Founder können das Ding jederzeit vor die Wand fahren indem sie auf Bitcoin umspringen.

Zu der Verteilung der Coins.
Klar wie überall gibts ein Ungleichgewicht. Die reichsten halten nunmal auch das meiste. Die angegeben Zahlen berücksichtigen jedoch nicht, dass Exchanges riesige Mengen Coins in ihrem Cold-Wallet halten. Das sind zwar die Coins tausender User, aber alle in einem Topf unter einer Adresse.

Z.B
Bitfinex ca 150000 Bitcoin
https://bitinfocharts.com/de/bitcoin...nex-coldwallet

Diese gehören zwar zu den reichsten Adressen, aber gehören eben nicht einer Person. Statistiken und so


Werterhaltung gutes Stichwort.
Sehe ich ganz genauso, sollte das primäre Ziel sein. Wenn das ganze aber auch noch gebührenfrei ausgebbar wird, dann ist es wirklich Alltagstauglichkeit. Für mich eine schöne Vorstellung Werterhaltung+jederzeit nutzbar.

Aber klar, aktuell ist die Technik brandneu und es ist vergleichbar mit dem angesprochenen Pferderennen. Langfristig denke ich werden sich die besten Technologien durchsetzen und die unzähligen Altcoins irgendwann wieder weniger werden.
Robby89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2018, 15:29   #482
switch
unabhängiger User
 
Dabei seit: 12/2007
Beiträge: 1.988
Standard

Zitat:
Zitat von Robby89 Beitrag anzeigen
Zu der Verteilung der Coins.
Klar wie überall gibts ein Ungleichgewicht. Die reichsten halten nunmal auch das meiste. Die angegeben Zahlen berücksichtigen jedoch nicht, dass Exchanges riesige Mengen Coins in ihrem Cold-Wallet halten. Das sind zwar die Coins tausender User, aber alle in einem Topf unter einer Adresse.

Z.B
Bitfinex ca 150000 Bitcoin
https://bitinfocharts.com/de/bitcoin...nex-coldwallet

Diese gehören zwar zu den reichsten Adressen, aber gehören eben nicht einer Person. Statistiken und so
Klar, kann man nur mutmassen. Aber ein bisschen "vermuten" anhand logischer Überlegungen kann man auch. Die Börsen verzerren möglicherweise etwas, wobei ich eher annehme, dass diese Verzerrung eher im Mittelfeld stattfindet. Also 53% der Adressen teilen sich 0,02% der Coins.. das werden mehr als 53% der Nutzer sein, da wenignutzer eher weniger oder gar keine Adresse haben. Gleichzeitig können es mehr als 0,02% der Coins sein, da eben die Nutzer die gar keine Adresse haben zb über Börsenwallets auftauchen.

Aber auch klar.. wenn ich grosse Mengen an Bitcoins "halte", benutze ich dafür mehrere Adressen. 61% der Bitcoins liegen bei NUR 17000 Adressen. Das ist ja nicht viel. Bei 100 Adressen / Person nur 170 Leute. Bei 1000 Adressen pro Person nur 17 Leute. Man sollte jedenfalls davon ausgehen können dass diejenigen Leute, die sehr grosse Menge an Bitcoins halten kein Interesse daran haben, dass das "auffällt". Also definitiv ein Interesse besteht nicht nur aus Sicherheitsgründen sehr viel Adressen zu nutzen.

Die 61% sind 10 Mio Bitcoins. ALso wenn Bitfinex 150.000 verwaltet und wir annehmen es gibt 20 Börsen dieser Grössenordnung, dann sind das lediglich 3 Millionen Bitcoins.

Also es gilt ja beides.. eine Adresse kann sehr viele "Eigentümer" betreffen und einen Eigentümer können sehr viele Adressen betreffen
switch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2018, 15:48   #483
Robby89
auf Windsuche
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 921
Robby89 eine Nachricht über ICQ schicken Robby89 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Ja ungleichgewicht wird es geben, wie überall.
Hier sieht man die Wallets nach größe ganz gut
https://bitinfocharts.com/de/top-100...addresses.html
Robby89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2018, 16:05   #484
switch
unabhängiger User
 
Dabei seit: 12/2007
Beiträge: 1.988
Standard

Zitat:
Zitat von Robby89 Beitrag anzeigen
Ja ungleichgewicht wird es geben, wie überall.
Hier sieht man die Wallets nach größe ganz gut
https://bitinfocharts.com/de/top-100...addresses.html
ungleichgewicht gibt es nicht überall, eigentlich befindet sich immer alles im Gleichgewicht (Naturgesetz)

ja, von da habe ich die Zahlen ja. Interessanter ist eigentlich noch Bitcoin Cash, da der ja eigentlich eine frührere Version des Bitcoin abbildet ?

Da haben nämlich nur 1900 Adressen 50% der Coins..

Da waren doch Mitte letzen Jahres so viele Deals wo 1000 Bitcoins im Block die Besitzer gewechselt haben
Also ist schon klar, dass man den Markt damit nicht "manipulieren", sondern "kontrollieren" kann.
switch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2018, 18:26   #485
ShortSqueeze
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Regensburg
Beiträge: 3.832
Standard

was denkt Warren Buffet über Bitcoin ?
https://www.marketwatch.com/story/wa...ing-2018-01-10
ShortSqueeze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2018, 19:14   #486
switch
unabhängiger User
 
Dabei seit: 12/2007
Beiträge: 1.988
Standard

ja, klar.

"But if five-year put options existed, Buffett said he’d buy one on practically every cryptocurrency that exists."

Das Problem beim Bitcoin ist.. selbst wenn alle ihre Bitcoins verkaufen.. wenn die Bitcoins alle in Besitz einer Person liegen, dann ist der Preis frei bestimmbar. Also wenn der Bitcoin einbricht und Mr. Bitcoin einfach den Rest als Ramsch aufkauft, dann liegt der Preis für nen Bitcoin im Ermessen des Erfinders.. also bei 1 Billionen für nen Bitcoin zb.

Also kann ja sein, dass nachher nur noch 3 Leute mit Bitcoins "handeln" und die sich die gegenseitig verkaufen. Der Preis liegt dann halt bei 1 Billion USD / Bitcoin so lange die Leute weiter mit ihren Bitcoins spielen und es niemand verbietet.

https://de.wikipedia.org/wiki/Goldverbot

wobei man nicht so recht weiss, ob ein Verbot den Preis hochtreibt oder runtertreibt. ??
switch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2018, 19:23   #487
ShortSqueeze
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Regensburg
Beiträge: 3.832
Standard

Zitat:
Zitat von switch Beitrag anzeigen
ja, klar.

"But if five-year put options existed, Buffett said he’d buy one on practically every cryptocurrency that exists."

Das Problem beim Bitcoin ist.. selbst wenn alle ihre Bitcoins verkaufen.. wenn die Bitcoins alle in Besitz einer Person liegen, dann ist der Preis frei bestimmbar. Also wenn der Bitcoin einbricht und Mr. Bitcoin einfach den Rest als Ramsch aufkauft, dann liegt der Preis für nen Bitcoin im Ermessen des Erfinders.. also bei 1 Billionen für nen Bitcoin zb.

Also kann ja sein, dass nachher nur noch 3 Leute mit Bitcoins "handeln" und die sich die gegenseitig verkaufen. Der Preis liegt dann halt bei 1 Billion USD / Bitcoin so lange die Leute weiter mit ihren Bitcoins spielen und es niemand verbietet.
ja, korrekt.
Ich würde daher auch nie blind Bitcoin Future shorten.
Ausserdem hat der Future einen Riesen Spread und 50.000 Dollar Margin pro Kontrakt.
Und Puts, wenn es sie denn gäbe, wären wegen der hohen Vola sau teuer und auch sinnlos. Es gibt derzeit keinen sinnvollen Weg auf fallende Kryptos zu setzen. Gäbe es die, wäre ich short.
ShortSqueeze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2018, 19:40   #488
switch
unabhängiger User
 
Dabei seit: 12/2007
Beiträge: 1.988
Standard

na ja..
Also ich würde dir Put-Optionen verkaufen.

VK USD 1000,-

Prämie 200,-

Laufzeit 5 Jahre.

Menge: limitiert auf 16 Mio Optionen
switch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 08:48   #489
phen
Onlinesurfer
 
Dabei seit: 06/2006
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.829
Standard

Zitat:
Zitat von Robby89 Beitrag anzeigen
Von NXT halte ich persöhnlich nicht soviel (anfangs waren sie aber sehr innovativ), mittlerweile aber nur noch bei neuen Forks und Airdrops von Interesse. Ardor habe ich mir nur oberflächlich angesehen. Idee ist erstmal gut, bin aber bei "NXT-Kindern" selbst immer etwas kritisch.

Und was ist der Grund für die Abneigung? Zu wenig Neues? Die 10% Regelung?

Habe mich mal bei dieser Raiblocks exchange angemeldet. Aber die war noch nicht in Betrieb.
Werde mir am WE mal das Wallet auf meinem Rechner hier installieren!

Aloha
phen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 10:13   #490
Robby89
auf Windsuche
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 921
Robby89 eine Nachricht über ICQ schicken Robby89 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von phen Beitrag anzeigen
Und was ist der Grund für die Abneigung? Zu wenig Neues? Die 10% Regelung?
Nein nicht wirklich Objektive Gründe.
Ich frage mich bei verschiedenen Coins immer wofür, wenn mir das nicht binnen Minuten klar wird, bleibe ich persönlich fern (was nicht heißt das es dann nichts ist).

Coins die ich da gerade sehr mag sind Populous, Iota, Komodo, 0x und eben RaiBlocks. Klar sehe ich auch den nutzen einer App-Plattform und SupercomputerCoins, aber wer macht da das Rennen, es sind einfach unzählige geworden.



Zitat:
Habe mich mal bei dieser Raiblocks exchange angemeldet. Aber die war noch nicht in Betrieb.
Werde mir am WE mal das Wallet auf meinem Rechner hier installieren!
Aloha

Ja mit den Exchanges ist gerade echt ne missliche Lage
Gibt gerade weder nen wirklichen Weg rein noch raus aus Raiblocks, alles vom angesprochenen Infrastrukturproblem der Tauschbörsen. Hoffe das zeitnah binance und raiexchange starten und die Probleme lösen.

Raiblocks könnte, wenn auch weiteren Börsen verfügbar, Arbitragetrading ermöglichen durch die sofortigen gebührenfreien Transfers. Wenn die Infrasturktur der Exchanges es dann erlaubt genauso wie von Wallet zu Wallet zu überweisen.

Und eben E-Comerce Payments, sehe ich eigentlich als größte Anwendung. Ein Softwareentwickler von Paypal hat gerade eben erst seine Lösung dazu vorgestellt https://brainblocks.io/
Also für Shops eine simple implementierung bei der weder sender noch empfänger belastet werden.
Robby89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 11:53   #491
switch
unabhängiger User
 
Dabei seit: 12/2007
Beiträge: 1.988
Standard

Zitat:
Zitat von Bazzat Beitrag anzeigen
Gestern wieder einem zugehört, der will seine Aktien, die gut gelaufen sind, verkaufen und Krytos kaufen

Das schöne arme Geld - Alles weg
Die Frage ist, wie lange laufen Aktien noch gut. Also ein besonders guter Zeitpunkt zum Einstieg ist gerade ja nicht unbedingt. Wohin der Dax noch geht.. 14.000 oder 18.000 weiss man nicht. Dass es aber auch wieder nach unten gehen wird, damit rechnen viel Anleger ja

Bin ich auch überfragt die aktuelle Situation zu beurteilen. Aber ich habe das Gefühl, dass die Inflation aktuell langsam anzieht und insgesamt die aktuelle Entwicklung nicht mehr sooo lange so zu halten ist. Die US Aktien sind recht hoch bewertet, die Aktien in Europa nicht ganz so, aber im Verhältnis auch sehr hoch. Funktioniert nur, weil es keine anderen guten Anlagen gibt. Gibt zu viel "geld". Es muss was entwertet werden und / oder umverteilt werden.

Im Moment wird der Bitcoin ja trotz so vieler "schlechter" Nachrichten ja recht stabil gehalten.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	diagramm-bull-markets.png
Hits:	19
Größe:	41,7 KB
ID:	53376  
switch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 12:09   #492
Robby89
auf Windsuche
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 921
Robby89 eine Nachricht über ICQ schicken Robby89 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Ich sehe es ähnlich, es stehen Unmengen an Geld bereit um in Kryptos zu fließen, jedoch verriegeln die Börsen gerade die Tür.

Der CEO von Binance sagt die haben teilweise über 200.000 neue Anmeldungen pro Stunde, über Millionen die Woche. Daher legen sie immer wieder Regestrierungspausen ein, damit die Hardware nicht in die Knie geht.
Gleiches gilt für Bitfinex und andere Börsen, diese nehmen zurzeit keine neuen User an. Das führt schon zu sehr komischen sachen, kostenlose Accounts werden auf einmal für hohe Summen bei ebay und anderen Börsen verkauft, hier z.B. https://www.ebay.de/itm/BITFINEX/273...AOSw9qJaU81 U

Also das kein Geld nachkommt muss man sich glaube ich nicht sorgen...
Robby89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 12:20   #493
switch
unabhängiger User
 
Dabei seit: 12/2007
Beiträge: 1.988
Standard

ja, das ist lustig..
ich habe ja auch Account angefragt /eröffnet bei Bitfinex Bitstamp und Bitcoin.de (Bei Gemini gibts ja noch keinen Account für Kunden aus Europa)

Alles am 17.12. oder so. Bis heute keine Rückmeldung oder Freigabe

Is ja abzusehen, dass jede Menge "kleinanleger" auf eine Einstiegsmöglichkeit warten.

Den Nachschub an Geld könnte man nur mit Verboten stoppen. Nächste Frage wäre wie in den USA die Diskussion zu ETF von den Regulierungsbehörden gehandhabt wird.

Aber selbst wenn die dauerhaft abgelehnt werden.. wenn gemini zb leichten und regulierten Zugang für Investoren zu Bitcoin schafft, ist das auch ne Lösung.

Korea und China können ja verbieten wie sie wollen, das verlagert sich dann einfach. Wenn die USA verbieten, wirds schwieriger.

Na ja, eine deutliche Kurskurrektur beim Bitcoin nach unten macht ja erst Sinn, wenn die ganzen Leute die vor der Tür stehen und auf Eintritt warten abkassiert sind und Eintritt bezahlt haben

Ich habe unerwartet mit Ether ganz gut Plus gemacht
switch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 14:40   #494
Robby89
auf Windsuche
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 921
Robby89 eine Nachricht über ICQ schicken Robby89 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Nächste Woche gibts auch einen ETH-Fork bei dem ETZ geforked wird.

Habe mich noch nicht weiter mit beschäftigt, kann also auch gut kleiner Scam-Coin (nutzlos) sein. Fakt ist jeder der ETH in einem Wallet hält kriegt in entsprechender Menge ETZ.
https://etherzero.org


EDIT:
Mal kurz über die Website geflogen. Es ist nichtmals das Whitepaper online....

Versprochen wird
-instant pay
-zero feees
-10000+ Transaktionen pro Sekunde

Würde mit meinem bisherigen technischen Verständnis sagen, dass es so wie angegeben nicht möglich ist...
Robby89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 15:15   #495
switch
unabhängiger User
 
Dabei seit: 12/2007
Beiträge: 1.988
Standard

Zitat:
Zitat von Robby89 Beitrag anzeigen
Habe mich noch nicht weiter mit beschäftigt, kann also auch gut kleiner Scam-Coin (nutzlos) sein.
na ja.. es gibt kein "White-Paper". Es sind 20 Leute dahinter. Mit dem Fork werden 20 Millionen ETZ zusätzlich generiert, die die 20 Leute erhalten.
Wenn der angestrebte Marktwert 70 USD erreicht, wären das 70 Million USD / Person als "Entwicklungsgebühr". bzw 1,4 Mrd USD insgesamt für freundlichen Rollout.

Eigentlich ne coole Sache.
Wie siehts aus Robby.. machen wir auch ne Bitcoin Fork, basteln nen eigenen Handelsplatz, machen aus den 21 Mio Coins einfach 45 Mio, wovon wir 24 Mio erhalten?
switch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 15:54   #496
Robby89
auf Windsuche
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 921
Robby89 eine Nachricht über ICQ schicken Robby89 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Wenns forked und niemand intereese an ETZ Mining hat verschwindet es aber einfach in der Gosse...
Robby89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 18:25   #497
ShortSqueeze
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Regensburg
Beiträge: 3.832
Standard

die FED dreht der Sache bald den Hahn zu:
https://www.zerohedge.com/news/2018-...-do-bad-things
ShortSqueeze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 19:04   #498
switch
unabhängiger User
 
Dabei seit: 12/2007
Beiträge: 1.988
Standard

Zitat:
Zitat von ShortSqueeze Beitrag anzeigen
die FED dreht der Sache bald den Hahn zu
jein.. die wollen ja die Kryptos ausdrücklich nicht verbieten, sondern regulieren. Zb ist Gemini (noch sehr klein) ja auch bemüht, nur mit regulierten Partner zusammenzuarbeiten. Eben um die US-Gesetze anzuwenden und transparent zu machen wer kauft und verkauft.

Ob das den Bitcoin kaputt macht? Glaube ich nicht. Es verleiht ihm dann ja erst einmal Seriösität, wenn er reguliert wird und das ist doch eigentlich gut, da weitere nachhaltige Steigerungen nicht durch Geldwäscher oder Steuerhinterzieher kommt, sondern durch Investoren die das reguliert haben wollen.

Zum bezahlen taugt der Bitcoin nicht so wirklich, aber wenn man ihn als "goldersatz" nutzen will, ist Regulation und Sicherheit ja förderlich.

Wenn die USA durchsetzen will dass der rest der Welt den Bitcoin ebenso reguliert wie die USA das jetzt schon macht, dann ist das doch eigentlich gut.
switch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 19:18   #499
ShortSqueeze
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Regensburg
Beiträge: 3.832
Standard

also, fassen wir zusammen:
Fast niemand akzeptiert aktuell mehr Bitcoin als Zahlungsmittel. Nichtmal die größte Bitcoinmesse hat aus den bekannten Gründen Ticketzahlungen mit Bitcoin akzeptiert:
https://slate.com/technology/2018/01...ute-sales.html
(was ja eigentlich der Treppenwitz schlechthin ist).
Für Schwarzgeld wirds nun auch langsam eng, bald wird es so transparent wie normale Währungen.
Dann bleibt als letzte Bastion eben noch der Werterhalt im Sinne von Gold.
Nur hier eben das Problem, daß es nur ein Gold gibt (und vielleicht 2 weitere Edelmetalle die sich eigenen), aber inzwischen 3000 Cryptos.
Was bleibt ?
Wozu in aller Welt sollte ich Bitcoin halten ?



Zitat:
Zitat von switch Beitrag anzeigen
jein.. die wollen ja die Kryptos ausdrücklich nicht verbieten, sondern regulieren. Zb ist Gemini (noch sehr klein) ja auch bemüht, nur mit regulierten Partner zusammenzuarbeiten. Eben um die US-Gesetze anzuwenden und transparent zu machen wer kauft und verkauft.

Ob das den Bitcoin kaputt macht? Glaube ich nicht. Es verleiht ihm dann ja erst einmal Seriösität, wenn er reguliert wird und das ist doch eigentlich gut, da weitere nachhaltige Steigerungen nicht durch Geldwäscher oder Steuerhinterzieher kommt, sondern durch Investoren die das reguliert haben wollen.

Zum bezahlen taugt der Bitcoin nicht so wirklich, aber wenn man ihn als "goldersatz" nutzen will, ist Regulation und Sicherheit ja förderlich.

Wenn die USA durchsetzen will dass der rest der Welt den Bitcoin ebenso reguliert wie die USA das jetzt schon macht, dann ist das doch eigentlich gut.
ShortSqueeze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 19:31   #500
switch
unabhängiger User
 
Dabei seit: 12/2007
Beiträge: 1.988
Standard

Zitat:
Zitat von ShortSqueeze Beitrag anzeigen
Wozu in aller Welt sollte ich Bitcoin halten ?
weil du daran "glaubst" und darin "vertraust" dass Bitcoin Wert hält und im Wert steigt.

Aber ich empfehle es ja nicht. Ich finde es gehört verboten. Aber wer Risikoapital verwalten muss, kommt ja nicht durm herum in Kryptos zu investieren, wenn diese den Mindeststandard an Finanzprodukte erfüllen.
switch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 19:49   #501
phen
Onlinesurfer
 
Dabei seit: 06/2006
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.829
Standard

Zitat:
Zitat von ShortSqueeze Beitrag anzeigen
also, fassen wir zusammen:
Fast niemand akzeptiert aktuell mehr Bitcoin als Zahlungsmittel. Nichtmal die größte Bitcoinmesse hat aus den bekannten Gründen Ticketzahlungen mit Bitcoin akzeptiert:
https://slate.com/technology/2018/01...ute-sales.html
(was ja eigentlich der Treppenwitz schlechthin ist).
Für Schwarzgeld wirds nun auch langsam eng, bald wird es so transparent wie normale Währungen.
Dann bleibt als letzte Bastion eben noch der Werterhalt im Sinne von Gold.
Nur hier eben das Problem, daß es nur ein Gold gibt (und vielleicht 2 weitere Edelmetalle die sich eigenen), aber inzwischen 3000 Cryptos.
Was bleibt ?
Wozu in aller Welt sollte ich Bitcoin halten ?
Würde momentan auch keine Bitcoins halten. Aber es werden Änderungen zur Verbesserung der Skalierung eingeführt. Und außerdem gibt es zig andere Coins die diese Probleme lösen.
Wenn Du immer schreibst du könntest nen Dax future über 100.000 in 1sec abschließen, das können nur die wenigsten "Normalos". In diesem Sinne sind kryptos einfach eine überfällige Entwicklung

Brief, Fax -> Email
DVD Verleih -> Netflix
Geldmünzen -> Kryptos!

welche, wann usw, keine Ahnung!
phen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 19:55   #502
ShortSqueeze
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Regensburg
Beiträge: 3.832
Standard

Zitat:
Zitat von phen Beitrag anzeigen
Wenn Du immer schreibst du könntest nen Dax future über 100.000 in 1sec abschließen, das können nur die wenigsten "Normalos".
aber jeder kann Xetra Gold in 1 Sekunde mit einer normalen Online Banking App kaufen. Es erfüllt zwar keine direkte Bezahlfunktion, aber das tun 98% der Cryptos ja auch nicht.
Denkbar wäre eine Art Gold Paypal. Also eine Bezahlfunktion, die aber mit Gold hinterlegt ist.
Vielleicht gibt es das ja irgendwann, wenn die Leute jetzt auf einmal so skeptisch werden was das Papiergeld betrifft und jeden ICO Müll kaufen.
ShortSqueeze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 22:36   #503
switch
unabhängiger User
 
Dabei seit: 12/2007
Beiträge: 1.988
Standard

Zitat:
Zitat von ShortSqueeze Beitrag anzeigen
aber jeder kann Xetra Gold in 1 Sekunde mit einer normalen Online Banking App kaufen. Es erfüllt zwar keine direkte Bezahlfunktion, aber das tun 98% der Cryptos ja auch nicht.
Denkbar wäre eine Art Gold Paypal. Also eine Bezahlfunktion, die aber mit Gold hinterlegt ist.
.
ich glaube, die Leute sehen da irgendeinen Unterschied, weil es beim Bitcoin ohne "zwischenhändler" geht. Also man kann sich seinen Bitcoin ausdrucken, damit durch die Wüste gehen und am anderen Ende der Wüste eintauschen. Ist halt schon anders als ein Stück Papier, wo ein "Vertragspartner" dafür einstehen muss, dass du auch wirklich darüber verfügen kannst.
switch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2018, 08:29   #504
ShortSqueeze
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Regensburg
Beiträge: 3.832
Standard

Zitat:
Zitat von switch Beitrag anzeigen
ich glaube, die Leute sehen da irgendeinen Unterschied, weil es beim Bitcoin ohne "zwischenhändler" geht. Also man kann sich seinen Bitcoin ausdrucken, damit durch die Wüste gehen und am anderen Ende der Wüste eintauschen. Ist halt schon anders als ein Stück Papier, wo ein "Vertragspartner" dafür einstehen muss, dass du auch wirklich darüber verfügen kannst.
wenn du über dein XetraGold (ist ja echt hinterlegtes Gold und das wird auch kontrolliert) nicht mehr verfügen kannst, dann muss die Kacke aber richtig am Dampfen sein (Zusammenbruch des Finanz - und Rechtssystems, etc.).
Ich frage mich dann schon, was man in so einem Fall noch mit seinen Bitcoins anstellen kann.
Ich persönlich denke, in so einem Fall schlagen ein paar Feinunzen Gold wahrscheinlich sowieso alles.
ShortSqueeze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2018, 10:58   #505
switch
unabhängiger User
 
Dabei seit: 12/2007
Beiträge: 1.988
Standard

Zitat:
Zitat von ShortSqueeze Beitrag anzeigen
....dann muss die Kacke aber richtig am Dampfen sein (Zusammenbruch des Finanz - und Rechtssystems, etc.).
zunächst würde ich einen grösseren Krieg nicht kategorisch ausschließen. Ich halte es relativ unwahrscheinlich, aber nur weil wir gerade 100 Jahre keinen hatten, ist das keine Garantie dass es so bleibt.

Wahrscheinlicher sind aber andere Szenarien. Man würde gerne Bargeld abschaffen. Hat enorme Vorteile, weil man dann im Zweifel nicht mehr einsammeln oder ausgeben muss.

nebenbei: man könnte theoretisch auch einfach umbewerten wenn Bedarf besteht. Zb eine Reform ausrollen, in der Geld umbewertet wird nach bestimmten Kriterien (1 Mio = 0,5 Mio; 100.000 = 80.000)... Vorausgesetzt es ist alles elektronisch nachvollziehbar.

Die Bürger werden sich daran gewöhnen "durchsichtiger" zu sein und es mehr zur Normalität werden, dass es immer weniger Bankgeheimnis gibt (PSD2-Richtlinie). Die Leute werden noch Jahrelang ein wenig dagegen kämpfen Datenschutz ganz aufzugeben, aber sich irgendwann geschlagen geben, da ohnehin nicht kontrollierbar ist wo und bei wem die Daten nachher landen. Informationen sind das neue Öl. Fraglich wie sich das entwickeln kann / wird. Wenn Amazon, Facebook und der Staat ohnehin ALLES über dich weiss, warum sollst du deine Daten dann noch vor deinem Nachbar geheim halten wollen? Irgendwann wird sich die Frage stellen, warum man überhaupt noch Datenschutz hat bzw warum dann nicht jeder Zugang zu allen Daten haben soll.

Es muss kein totaler Zusammenbruch erfolgen. Bei Gold könnte man es auch so machen, dass man einfach den Privatbesitz auf Schmuck beschränkt und dein Xetra-Gold per Erlass / Richtlinie in "Geld" umgewandelt wird zu einem festen Kurs. DIe Länder holen ja auch seit Jahren Ihr Zentralbankgold zurück und es ist ja möglich hinzugehen und Gold rechtlich auf Schmuck, technische Anwendung und Zentralbankreserven zu reduzieren. Wozu soll man auch Gold als Anlagegut erlauben?

Im Moment ist das ja kein Problem mit dem Gold, aber wenn die Leute Gold als Alternative zu Fiat-Geld entdecken würden wollen oder der Goldpreis sich verhundertfacht durch eine allgemeine Flucht in Gold, dann besteht Handlungsbedarf, weil das ja auch ein Rohstoff ist. Das wäre dann eine echte Tulpenblase, wenn Gold sich im Wert verhundertfacht.

Man braucht zwar keine Unmengen Gold unbedingt, aber es ist halt schon ganz gut brauchbar (Elektrotechnik, Zahnmedizin, Medizin, Schmuckherstellung) aufgrund seiner Eigenschaften. Ist also durchaus wahrscheinlich, dass es politische Interventionen geben wird, wenn Gold über ein gewisses Mass hinaus als "Geld" oder "spekulationsobjekt" genutzt wird.

Der Bitcoin ist dahingehend zb. unproblematisch, zumal die Aufbewahrung und Verfügbarmachung von ein paar Kilo Gold halt einfach technisch eine grössere Herausforderung ist. Die Transaktionskosten beim Bitcoin sind verschwindent gering gegenüber einem Goldtransport. Um 20 Mio. Euro zu überweisen, muss man aktuell 560 Kg Gold verschicken, versichern und sicher aufbewahren.

Auf der anderen Seite benötigt der Bitcoin jedoch mehrere Teilnehmer die daran festhalten wollen (ist beim Gold auch nicht anders). Wenn man allerdings den Stecker zieht bzw. das Internet abschaltet, wirds mit dem Bitcoin schwierig. Und das ist nicht sooo einfach. Also Strom kann man selbst erzeugen, und um das Internet abzuschalten muss man auch das Telefon abschalten, bzw volle Netzzensur technisch umsetzen.

Aber dazu muss dann wirklich die Kacke am Dampfen sein, bevor das eintritt. Also dann kann man auch mit Xetra-Gold nichts mehr anfangen und wahrscheinlich auch mit echtem Gold nichts mehr, weil dann nur noch Milch und Butter und Holz oder Öl zählt.

Geändert von switch (13.01.2018 um 11:28 Uhr).
switch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2018, 13:02   #506
ShortSqueeze
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Regensburg
Beiträge: 3.832
Standard

Zitat:
Zitat von switch Beitrag anzeigen
Aber dazu muss dann wirklich die Kacke am Dampfen sein, bevor das eintritt. Also dann kann man auch mit Xetra-Gold nichts mehr anfangen und wahrscheinlich auch mit echtem Gold nichts mehr, weil dann nur noch Milch und Butter und Holz oder Öl zählt.
grundsätzlich gehe ich von einer Bargeldabschaffung innerhalb der nächsten 20 Jahre aus. Es wäre dann wenig sinnvoll, wenn dann gleichzeitig Kryptos als Schattenwährung erlaubt blieben.
Kryptos zu verbieten und dieses Verbot durchzusetzen ist an sich recht einfach, zumindest innerhalb eines Landes. Weltweit schwierig - aber wenn du auch kein Bargeld mehr hast in was du das eintauschen kannst, wie willst du dann mit deinen Kryptos im Land deiner Wahl noch etwas investieren oder auch nur eine Semmel kaufen ?
Mit Sicherheit schwieriger zu kontrollieren sind die Goldmünzen die man zu Hause hat. Oder deren Tausch beim Bauern gegen ein ordentliches Stück Fleisch. Aber das sind alles Extremszenarien, für die ich zwar vorgesorgt habe, derein Eintrittswahrscheinlichkeit aber <5% ist.
ShortSqueeze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2018, 13:05   #507
bausparer
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2006
Ort: München
Beiträge: 846
Standard

Ich bin überrascht das der Bitcoin kurs nur wenig reagiert hat auf die negativen Meldungen aus Südkorea und China..
bausparer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2018, 14:31   #508
switch
unabhängiger User
 
Dabei seit: 12/2007
Beiträge: 1.988
Standard

Zitat:
Zitat von ShortSqueeze Beitrag anzeigen
grundsätzlich gehe ich von einer Bargeldabschaffung innerhalb der nächsten 20 Jahre aus. Es wäre dann wenig sinnvoll, wenn dann gleichzeitig Kryptos als Schattenwährung erlaubt blieben.
Kryptos zu verbieten und dieses Verbot durchzusetzen ist an sich recht einfach, zumindest innerhalb eines Landes. Weltweit schwierig - aber wenn du auch kein Bargeld mehr hast in was du das eintauschen kannst, wie willst du dann mit deinen Kryptos im Land deiner Wahl noch etwas investieren oder auch nur eine Semmel kaufen ? .
Ist ja meine Meinung, dass man das im Ansatz, also bereits vor Jahren hätte verbieten sollen. Es gibt genug Gestze und Sichtweisen die das nahelegen. Zb Unlauterer Wettbewerb.

Kryptos können aber nicht nur Schattenwährung, sondern eine Art Bargeld-Ersatz sein, da sie eine dezentrale Nutzung ermöglichen (eventuell auch räumlich begrenzt.. zb Krypo118 in Europa, Krypto117 in China und Krypto119 in Afrika etc.. und eine Krypto000 weltweit. Mit verschiedenen Wechselkursen. Wie will man verhindern, dass die Leute sich einfach ihr eigenes Bargeld und Gold in Form von Kryptos schaffen, wenn die Staaten es abschaffen wollen, wenn man es nicht verbietet.

Die Bafin hat sich aber schon so positioniert, dass man es nicht verbietet will und es als legitim ansieht. Je mehr Leute das nun "kaufen", desto problematischer wird es, das noch zu verbieten.

Die Jungs in den USA nennen es ja irgendwie als "soziales" Netzwerk.

So ganz daneben ist das nicht. "Geld" hat eine enorme soziale Bedeutung, nicht nur dass man dafür Lebensmittel kaufen kann. Die Menschen sind gewohnt darüber ihre soziale Stellung, ihre Wirksamkeit in der Gesellschaft und ihren Selbstwert zu definieren. Also 10 Mrd. Euro auf nem Konto haben keine besondere soziale Funktion. Aber die 5 Euro auf der Strasse haben eine enorme soziale und psychologische Funktion.

Und hier wird bei der Abschaffung des Bargelds die Frage sein, wie diese soziale Funktion sichergestellt werden kann bzw. ob das überhaupt geht.

Es ist nicht ganz von der Hand zu weisen, dass es für Banken und Politik Sinn machen kann, sich damit auseinanderzusetzen.

Die Banken und die Politik haben ein Interesse das bargeld abzuschaffen. Ist nicht böse gemeint und irgendwie auch sinnvoll.

Auf der anderen Seite haben die Menschen ein Interesse auf Bargeld nicht ganz zu verzichten, weil es Sicherheit, Freiheit und Unabhängigkeit vermittelt. (Grundbedürfnisse).

Solange ich darauf vertraue morgen zu Bank gehen zu können und "bargeld" abheben zu können mit dem ich die nächsten sechs Monate Brot und Milch kaufen kann und meine Miete bezahlen kann, fühle ich mich sicher. Wenn es das nicht mehr gibt und mir nur bleibt darauf zu vertrauen, dass niemand bei der Bank oder sonst wo mir den Stecker zieht und meine Kreditkarten und EC Karten nicht mehr funktionieren, bekommt mein Kontostand eine andere Bedeutung was Vertrauen angeht.

Ich würde denken, das wird extrem schwer umzusetzen.

Soviel Vertrauen in Banken existiert bei der Bevölkerung nicht und wird auch nie existieren (weil es schlicht auch sachlich nicht gerechtfertigt ist)

Also wenn die Banken keine Kryptos herausbringen wird sich da irgendeinen Weg Bahnen. Früher bestand die Möglichkeit, dass man ohne Banken lebt. Arbeitgeber konnte Lohn in Bar auszahlen, man konnte den Lohn ausgeben. Fertig.

Es ist zu einfach zu sagen, dass Bargeld nur der Steuerhinterziehung, Geldwäsche, Schwarzarbeit und sonstigen illegalen Geschäften dient und daher abgeschafft werden kann. Ohne Bargeld ist man vollständig abhängig von Banken oder sonstigen privatwirtschaftlichen Finanzdienstleistern. Könnte man dann auch verstaatlichen.

Vor 20 jahren hätte auch niemand geträumt, dass die Zentralbanken einmal Staats und Firmenanleihen kaufen und das einfach so Usus wird.
switch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2018, 15:56   #509
phen
Onlinesurfer
 
Dabei seit: 06/2006
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.829
Standard

Moin moin,

habe jetzt ein raiblocks wallet! Sehe noch nicht ganz durch was hier meine Adresse ist - habe einen account und ein "representative". Was brauchst Du um mir nen rai zu schicken ?

Byteball hab ich mir auch angesehen. War damals von den 600$ pro GB abgeschreckt, jetzt sind die schon bei 1000... Was ich bei GByte gut finde ist, dass die smart contracts auf einer DAG bieten.

Was ist denn der einfachste Weg so einen Zehner in jew. GByte und RAI umzutauschen?

Geändert von phen (14.01.2018 um 18:17 Uhr).
phen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2018, 08:59   #510
Robby89
auf Windsuche
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 921
Robby89 eine Nachricht über ICQ schicken Robby89 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Hast du das online Wallet oder Desktop Wallet?
Die Adresse ist eine in der Form "xrb_..." beim online Wallet steht diese direkt auf der ersten Seite.

Ja Byteballs haben eine blöde Einheit gewählt mit ihren Giga, besser wäre sicher Mega als Einheit gewesen.
Einen Zehner zu tauschen macht wegen den Bitcoingebühren zur Zeit wenig Sinn, da alles über Bitcoin geht.
Robby89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2018, 12:15   #511
Robby89
auf Windsuche
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 921
Robby89 eine Nachricht über ICQ schicken Robby89 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Bitfinex kann man sich nun wieder anmelden. Die armen, die 2000€ für einen Account gezahlt haben


Jetzt ist aber wohl 10.000 $ Minimum damit man die Plattform nutzen kann.
Robby89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2018, 17:05   #512
ShortSqueeze
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Regensburg
Beiträge: 3.832
Standard

sehr interessantes Interview.
https://www.youtube.com/watch?time_c...&v=8FmyfhKNIk4
ShortSqueeze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2018, 20:49   #513
phen
Onlinesurfer
 
Dabei seit: 06/2006
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.829
Standard

moin, habe das linux desktop wallet. xrb_... haben beide.. ich werde mal die doku lesen

habe mich über deine Lieblinge informiert. Komodo hat ja eine ähnliche Mission wie ardor, ist also echt ein interessanter tip. Ich muss allerdings noch verstehen, ob es ein Alleinstellungsmerkmal gibt. Ardor hat childchains, und das ist absolut clever..

0x hört sich gut an, aber ich verliere den überblick über Exchange token/coins/dapps. davon gibt es zuviele.

Anwendungsbeispiel für Blockchain in der öffentlichen Verwaltung:
https://www.jelurida.com/a-trust-gmbh-blockchain-nxt
phen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2018, 20:52   #514
phen
Onlinesurfer
 
Dabei seit: 06/2006
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.829
Standard

Und neo kratzt langsam an den 200$ haha

naja.. fast.
phen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2018, 09:28   #515
Robby89
auf Windsuche
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 921
Robby89 eine Nachricht über ICQ schicken Robby89 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Linux wallet von xrb kenne ich leider nicht.

Die Desktop Wallets brauchen gerade allesamt sehr lange für die Synchronisierung. Einfacher sind da Light-Wallets wie Raiblocks.com oder Mobile apps wie https://getcanoe.io/.

Heute gibt es wieder großen Discount Mal sehen wie tief es geht
Robby89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2018, 09:39   #516
ShortSqueeze
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Regensburg
Beiträge: 3.832
Standard

Zitat:
Zitat von Robby89 Beitrag anzeigen
Heute gibt es wieder großen Discount Mal sehen wie tief es geht
momentan simple Charttechnik, die bei Bitcoin noch ganz gut funktioniert.
Bei der 12500 lagen viele Stop-Loss.
ShortSqueeze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2018, 10:48   #517
Robby89
auf Windsuche
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 921
Robby89 eine Nachricht über ICQ schicken Robby89 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Denke eher das Charttechnik unglaublich wenig bringt bei Cryptos, es ist einfach News bzw viel mehr durch Emotionen getrieben...

Aktuell macht halt China wieder Druck auf die Cryptos.
Robby89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2018, 19:10   #518
ShortSqueeze
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Regensburg
Beiträge: 3.832
Standard

Zitat:
Zitat von Robby89 Beitrag anzeigen
Denke eher das Charttechnik unglaublich wenig bringt bei Cryptos, es ist einfach News bzw viel mehr durch Emotionen getrieben...

Aktuell macht halt China wieder Druck auf die Cryptos.
ne Robby, da schauen schon viele drauf.
Und damit wird es automatisch wirksam.
Die 12500 waren schon der Genickbrecher heut.
ShortSqueeze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2018, 19:33   #519
phen
Onlinesurfer
 
Dabei seit: 06/2006
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.829
Standard

Zitat:
Zitat von ShortSqueeze Beitrag anzeigen
ne Robby, da schauen schon viele drauf.
Und damit wird es automatisch wirksam.
glaube ich auch, self-fulfilling prophecy und so
phen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2018, 20:03   #520
switch
unabhängiger User
 
Dabei seit: 12/2007
Beiträge: 1.988
Standard

in 26h wird der erste Future bei CBOE geschlossen. der CME einen Tag später.
dumdidum..
switch ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dax unter 5000 Punkte? William Treffpunkt 4922 13.10.2018 08:29
-- King of the Coast 2017 -- 29./30. April 2017 rund um Kiel kotc-info Kitesurfen 8 30.04.2017 23:15
-- King of the Coast 2016 -- 23./24. April 2016 rund um Kiel kotc-info Kitesurfen 23 29.04.2016 12:21
spotinfos rund um lübeck ravetuner Nord 2 06.06.2007 18:25


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:58 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.