Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 23.12.2018, 20:38   #10
ripper tom
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 8.949
Standard

VISION 2019 >>> Freeride / Freestyle & Komfort-Board

https://www.slingshotsports.de/kite/kiteboards/
http://www.slingshotsports.com/Twin-Tips

Preis: 565.- incl. 5cm G10 Finnen und Griff

138 x 42,1 cm nackt 2900g Rocker 50mm
140 x 43,5 cm nackt 3000g, Rocker 48mm
Gewicht Finnen mit Schrauben: 230g

Dually 2019 Pads&Straps Preis: 159.- 990g komplett (incl. Schrauben)

Änderungen:
Board only wurde minimal leichter und der Rocker bischen weniger.

Allgemein:
Das Vision ist eine Mischung aus Freeride und Freestyle Board aber kein Leichtboard.
Das Board ist knieschonend im Kabbelwasser und bei Landungen, es beschleunigt ein bischen schneller als das Asylum und erreicht einen etwas höheren Endspeed
weil es ein planes Unterwasserschiff und nur in den Tips Channels besitzt. An den hervorragenden Grip und Popp des reinrassigen Freestyleboards Asylum kommt es aber nicht ganz ran.

Für Straps Kiter ist das 138er die erste Wahl auch sehr leichte Rider mit 55kg haben mit dem Aufkaten keinerlei Probleme.
Für Boots-Fahrer ist das 140er ideal, leichte Freestyler können auch das 138er mit Boots fahren.

Die etwas breiteren Tips gegenüber dem Asylum sorgen für minimal bessere Höhelaufeigensachaften.
Binnenseekiter oder schwere Freestyler sind deshalb beim Vision besser aufgehoben ansonsten ist das Asylum die 1. Wahl.

Angleit-Rangordnung im Hause Slingshot: 1. Misfit / 2.Vision / 3. Asylum / 4. Refraction, siehe auch Rockervergleich.
Das Vision kann zwar mit den 2cm Wakefinnen gefahren werden aber ganz ohne Finnen wird es zu rutschig, das Asylum und Refraction eignet
sich dazu besser.

Parallel angeordnete metrische M6 Bedrock Karbon Inserts: https://youtu.be/A_0LEPDNZZ0
(Bindung/Pads können bei einem Schaden an der Kante um 180 Grad gedreht werden, weil sie parallel angeordnet sind).
Grindbase/Dura Base sind gleich dick wie beim Asylum, es kann im Notfall mit Snowboard Kunststoff Rep. Zeugs ausgebessert werden.

Fazit:
Es ist für mich als schwerer Freestyler am Binnnesee nach wie vor das Lieblingsboard aus der Slingshot Palette.
Das 140er fahre ich mit Boots, das 138er mit Straps bei Hack.

LG Tom

www.instagram.com/tom_images/
www.kiteshop.at (bin nur ein Shoprider)

↓ : Farblich mit den R.A.D. Boots und der Dually abgestimmt





↓ Mein Freestyle-Setup Vision 140 und für sehr wenig Wind rechts, mein Misfit 142 mit sehr flachen Rocker.
Das 138er Vision fahre ich mit Straps für Kabbelwasser oder Kiteloops.









ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten