Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 17.05.2010, 17:38   #7
peter vom kitesyndikat
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2003
Beiträge: 1.120
Frage Überdurchschnittliche Reklamationsrate?

@ strandhorst

Vielen Dank erstmal für Dein Statement. Es ist selbstverständlich für uns, wenn es sich um eine berechtigte Reklamation handelt , daß wir reagieren.

@ bunny
danke für Deinen Beitrag. Ich weiß nicht, ob Du Dir
darüber im Klaren bist, was solche leichtfertigen Aussagen
für Konsequenzen haben können.
Ich mache den Vertrieb dieser Boards nun schon seit mehreren Jahren.
Mir ist nicht aufgefallen, daß wir eine überdurchschnittlich hohe Reklamationsrate haben. Das kann ich allerdings besser beurteilen als Du, da ich die Produktionszahlen kenne.
Und da brauchen wir uns echt keine Sorgen zu machen.
Es passiert immer mal wieder, daß Hersteller bei dem einem oder anderem Produkt in's Körbchen greifen, dennoch kann ich behaupten, daß uns in letzter Zeit nicht
viele Pannen passiert sind. Und bei einem kompletten Board bauen wir ja "nur" das Board, der Rest wie Pads, Finnen etc wird zugekauft.
Im Forum hört man immer mal von Ausreissern, aber daraus zu schließen und zu behaupten, daß eine Reklamationsrate überdurchschnittlich hoch sei, ist schon
verwegen.
Zum Umtausch des Boards von Strandhorst sei noch anzumerken, daß ich noch nicht einmal weiß, wo er das Board neu oder gebraucht vor 3 jahren oder wann auch immer gekauft hat.
Für mich war es eine berechtigte Reklamation .
Dank an alle Kunden, die uns in den letzten Jahren durch Kauf unserer RL Boards Ihr Vertrauen geschenkt haben.
Wir arbeiten weiter daran, unsere Reklamationsquote gegen "0% " zu bringen.

Bin übrigens von Donnerstag bis Dienstag auf Ummanz im Ostseecamp Suhrendorf. Dort können die 2010er Modelle ausgiebig getestet werden. Dank dafür an Windsurfing Rügen sowie an Daniel von Kite-Island Rügen.

Aloha
Peter
RL Boards Deutschland
peter vom kitesyndikat ist gerade online   Mit Zitat antworten