Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18.09.2015, 08:11   #1
Marc66
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Ostschweiz
Beiträge: 579
Standard CH: Mwst-Rückerstattung nur noch bei Direktversand/Abholung

http://www.blick.ch/news/wirtschaft/...m_source=email

Viele scheinen es noch nicht zu wissen (mir scheint es extrem komisch und irgendwie nicht ganz auf die EU-Umsatzsteuer-Richtlinie passend wo klar geregelt ist das Güter beim Export in ein Drittland steuerbefreit sind - da steht nirgends, dass der Versand direkt erfolgen muss!), drum hier kurz die Meldung.

War bisher ein gängiges Vorgehen Sachen in eine Paketstation oder in eine Paket-Aufbewahrungsstation in Grenznähe zu senden und selber abzuholen, weil die Versandkosten in die Schweiz schlicht eine Frechheit sind (dazu kommen Zoll-Abfertigungsgebühren und bei Privat-Versendern wie DHL und anderen welche eh schon teuer sind noch Ihre Kosten dazu). Bleibt anscheinend vorerst also nur noch Direktversand mit den horrenden Kosten bzw. Shops zu berücksichtigen wo man die Sachen halt im Laden holt.

Was ich mal versuchen werde: ob ein Onlineshop mir was in eine Grenzstation liefern kann mit einer Quittung (Vorauszahlung) und einem Ausfuhrschein (die "grünen Zettel") wo meine Privatadresse in der Schweiz draufsteht. Hab ich die Ware mal in der Hand und gehe über den Zoll, soll mir mal einer nachweisen, dass ich das Ding nicht im Laden geholt sondern 800 Kilometer weiter in eine Paket-Aufbewahrungsstation hab liefern lassen
Marc66 ist offline   Mit Zitat antworten