Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.08.2019, 22:32   #18
flyheli
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2010
Beiträge: 714
Standard

Hallo Thisl,
Danke für Deine Antwort, ich werde die jetzt mal scheibchenweise aus meiner Sicht
kommentieren, vielleicht interessierts ja noch wen anders...

"Für Strapless Einsteiger in Nordseewellen bringt Stehbereich nicht wirklich was.
Du willst doch fahren und nicht herumstehen."

Ich dachte, eine Leinenlänge Stehbereich wäre besser um im Fall der Fälle relaunchen zu
können, mittlerweile weis ichs aber auch, brauchts eher nicht, habe ich auf Fyn gelernt.
Dort gabs keine Stehbereich und droppen ist sowieso keine Option.

"Ich empfehle Straps, falls Du Dir noch zu unsicher bist, und Höhe ziehst Du strapless oder mit straps gleich gut.
Strapless üben solltest Du vorher auf Flachwasser, bevor Du im Chaos loslegst."

Ich habe keine Straps dabei und ich will auch keine, ins Chaos will aber auch nicht.
Der Brandungsgürtel ist nicht mein Ziel, eher notwendiges Übel, da will ich so schnell
wie möglich durch und dann dahinter auf der See kiten. Die Wellen dort kommen nur
vereinzelt, sind zwar durchaus höher, brechen aber nicht hohl, wenn doch kann ich sie
problemlos umfahren.

"Wennst wirklich mit sehr wenig Power sprich kleinen Wavekites rausgehst, kannst Du auch eine Fußleash verwenden(dann aber auch Helm).
Die Wave-Könner lächeln darüber vielleicht..."

Eine Fussleash verwende ich momentan auch, selbstvertändlich mit Helm und Brille,
fühlte mich aber beim gewaschen werden von 1m Wellen schon unwohl damit.

"In Hvide Sande an der nördlichen Mole kamen die besten Wellen ziemlich Strandnah rein, da ist ein Boardverlust nicht so ein Drama,
und ungefähr ne Leinenlänge Stehbereich hast doch da auch. Den brauchst aber wie gesagt gar nicht."

Hvide Sande war mir zu voll, ein Boardverlust in Strandnähe ist eigentlich kein Problem,
für den Fall habe ich sie auch nicht.
Aber ich schrieb ja, das es in Skiveren gut funktioniert hat, ich fahre dann gerne mal
weit raus, so 500 m und es soll da oben gewaltig Strömung Richtung Skagen geben, dafür dachte ich eher, mal sehen, werde ich auch noch ablegen.

"So oder so musst sowieso immer lernen durch die Brandung zu kommen, sonst brauchst gleich gar nicht in Wellen gehen.
Den Schirm musst Du sowieso so gut unter Kontrolle haben, daß er Dir nicht baden geht."

Jo, bin ich ja dabei, nur in Lökken, da ging nix, 2-4 hohl brechende Wellen im
Abstand von vielleicht 5sec mit einer Höhe von knapp 1m hintereinander, da habe ich kein Rezept
gefunden. Die waren auch so 20-30m in der Breite, so daß umfahren in Ufernähe einfach
nicht ging, aber ausserdem war der Wind auch ungleichmässig,d.h. wenn ich dringend
Zug brauchte war grad nix und die Welle hat mich gefressen.


"Willst keine Wellen bleibt Dir immer noch der Fjord."

Ja, da war ich oft und lang genug. Trübes Wasser, übelster Kabbel und zusätzlich Seegrass, nee, ich will jetzt mal auf die See.
flyheli ist offline   Mit Zitat antworten