Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.01.2015, 08:53   #20
Magou
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2011
Beiträge: 69
Daumen hoch

Zitat:
Zitat von Unearth22 Beitrag anzeigen
...
Allerdings kann der Kleber nur bis zu einer gewissen dicke verwendet werden. Ansonsten härtet der Innere Teil nicht mehr aus.
Bei den Ventilen haben wir ja eine Klebefläche von ca 10mm. Da heisst das der Kleber über eine Dicke von 5mm durchhärten muss(von beiden Seiten).
Und das hat in meinen Tests nicht geklappt.
Habe die Testklebungen aufgeschnitten und sogar nach über 48h immer noch flüssigen Kleber im inneren gefunden.
...
Grüsse Unearth
Hallo Unearth,
das hat sicher noch niemand hinterfragt aber recht hast du.

Man darf aber auch nicht vernachlässigen das die Klebung von der Schichtdicke abhängt, also um so dünner die Schichtdicke ist desto besser die Verbindung. Was ich damit sagen möchte ist dass das Venil mit möglichst viel Druck auf den Bladder gepresst werden sollte damit eine nur minimale Schichtdicke entsteht die wiederum schneller aushärtet als eine dicke.

Bei 38°C in Ägypten hat sich nach 12h Trocknungszeit kein Ventil erneut gelöst. Aber wer genug Zeit zwischen den Sessions hat kann mit deiner Methode evtl. noch mal nen paar % mehr Sicherheit raus holen

Alternativ kann man sich aber auch Härter (Catol 240) dazu mischen.
Magou ist offline   Mit Zitat antworten