Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15.06.2017, 01:16   #14
Rainer Kauper
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2003
Beiträge: 1.360
Standard

Zitat:
Zitat von Schmankerl Beitrag anzeigen
Mal ne fachliche Frage an Rainer Kauper:

die neue Beschichtung des Flugtuches - wie lange hält die denn? Beschichtungen sind ja im Regelfall nicht für die Ewigkeit...
Hi Schmankerl,

erst mal muss ich Dich leider enttäuschen, denn kein Kite-Material ist für die Ewigkeit. Auch nicht unser neues beschichtetes Doppel-Ripstop Tuch. Einem gewissen Alterungsprozess unterliegt auch unser Tuch. Ob er schnell, oder langsam vor sich geht, hängt von vielen Faktoren ab, wie UV-Einstrahlung, Ozon, Salzwasser, Flattern des Kites im Wind am Strand, etc etc.

Was ich damit sagen möchte ist, dass ich Dir deswegen nicht sagen kann, wie lange das hält, denn ich habe ja keinen Einfluss darauf, wie der Kiter mit seinem Kite umgeht.

Das Tuch, welches wir jetzt ganz neu verwenden, ist von einem namhaften Hersteller, der sehr viel Erfahrung auf dem Gebiet hat und wir haben sehr viele Tests damit durchgeführt, die alle sehr zufriedenstellend waren. Die Beschichtung, welche dort zum Einsatz kommt verhindert ZUSÄTZLICH, dass das Tuch kein Wasser aufnimmt und dies von beiden Seiten! Das macht den Kite dauerhaft leichter und deswegen fliegt er agiler.

Jedes Tuch, welches bei Kites jeder Marke zum Einsatz kommt, ist übrigens irgendwie beschichtet.

Warum?

Ganz einfach um die Dehnung in diagonaler Richtung zu minimieren. Nicht jede Zugkraft im Tuch verläuft nämlich exakt entlang der eingewebten Fäden, also in Kett- oder in Schussrichtung. Diese liegen ja im 90° Winkel zueinander. Tritt nun eine Zugkraft z.B. im 45° Winkel auf und die Fäden wären nicht durch eine Beschichtung miteinander fixiert, würden sie sich verschieben. Dies würde dann zu einer Dehnung führen, welche man auf jeden Fall vermeiden möchte, weil sich dadurch das Profil im Kite und in weiterer Folge der Druckpunkt verschieben würde. Bei stark geflogenen Kites spürt man dies in Form von mehr Querkräften und weniger Windbereich nach oben hin. Da ist die Beschichtung schon angegriffen und kann ihre Aufgabe nicht mehr erfüllen.

Zieh doch mal einfach an Deiner Jeanshose längs des Hosenbeins und quer zum Hosenbein. Du wirst feststellen, dass dies in beiden Richtungen nicht besonders ergiebig ist. Ziehst Du nun im 45° Winkel, verzieht sich der Stoff deutlich mehr.

Genau das verhindert die Beschichtung!

Ich hoffe geholfen zu haben...

Ciao

Rainer Kauper
----------------
www.spleene.com
Rainer Kauper ist offline   Mit Zitat antworten