Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15.11.2017, 13:25   #5
Horst Sergio
Mattenfundamentalist
 
Dabei seit: 07/2005
Ort: im Schoße des bayerischen Seenlandes
Beiträge: 1.901
Standard

Hallo arnie,

so noch nicht gesehen, ggf. auch hier ein paar Antworten für Dich:

http://forum.oase.com/showthread.php?t=170143

Beim Gewicht kannst Du genauso die Foilflügelgröße skalieren wie man das auch beim Kite macht. Und genauso wie beim Kite muss eine größere Fläche nicht immer mehr Auftrieb geben, da zusätzlich Proflidicke und Krümmung eine Rolle spielen. Prinzipiell sollten schwerer Fahrer entsprechend eher zu großen Leichtwindflügeln greifen um die selben entspannten Abhebegeschwindigkeiten wie Leichtgewichte auf normalen Flügeln zu erreichen.
Horst Sergio ist offline   Mit Zitat antworten