Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 29.09.2010, 20:04   #14
KiteDoc
immer da wo Wind ist
 
Dabei seit: 01/2004
Ort: back to Flysurfer :-)
Beiträge: 603
KiteDoc eine Nachricht über ICQ schicken KiteDoc eine Nachricht über AIM schicken KiteDoc eine Nachricht über MSN schicken KiteDoc eine Nachricht über Skype™ schicken
Reden Eindruck 21er Speed 3

So, am letzten WE konnte ich endlich dank freundlicher Unterstützung von Bigboysports und Flysurfer (vielen Dank an BEIDE!) den neuen 21er Speed3 von Flysurfer testen.

Freitag 24. September 2010, gegen 17:00 - 18:30 Uhr
Wind Nord ca. 13 kts +/- 3 steigend bis 19kts
Sonntage 26. September 2010, 10:00 bis 14:00
Ort Brouwersdamm, linke Ecke vor den Steinen.

Gerade angekommen und die Vorhersage für Samstag mit 30+ Knoten noch vor Augen. Also schnell an den Strand, nichts wie rein in den Anzug. Einmal kurz gezögert, da 21qm ja doch schon etwas mehr ist, aber meinen 19er wäre ich zu diesem Zeitpunkt noch gut gefahren.

Den neuen Karton aufgemacht und das Schätzchen ausgepackt.
Schweren Herzens im klatschnassen Sand ausgelegt.

Der neue weiße Look wirkt edel, erinnert ein wenig an den Speed². ich denke, er ist damit sicherlich auch deutlich schmutzanfälliger als das jetzt schon gewohnte Gold-Schwarz-Weiß der Speed3 Deluxe-Version.

Die Bedingungen waren leicht böig mit einem auf und ab von ca. 3 Knoten.
Dafür stand der Schirm sehr stabil am Himmel. Beim ersten Entfalten hat's ein wenig gedauert, das Tuch klebte doch noch ordentlich zusammen.

Insgesamt im Vergleich zum 19er für mich kaum ein wahrnehmbarer Unterschied im Zenith. Ruhig, stabil, ein wenig Ohrenklappen, wie man es schon kennt, aber wie gesagt alles ohne Änderungen an der Serien Mixereinstellung und ohne Vor-Reckung irgendeiner Leine.

In den Böen fliegt der Schirm wie schon die kleineren Versionen auch mit sanften Zug in Richtung Windfensterrand, und kommt danach in Ruhe wieder in die Ausgangposition zurück.

Soweit alles bekannt und problemlos.

Schon nach den ersten Metern:
- Grinsen - trotz des sicherlich schon etwas stärkeren Windes, eigentlich wollte ich den Schirm für Low-LowWind (oder wie man das auch immer nennt) haben -
kein Stress, nur solider Grundzug, der Kite ist wirklich gut zu kontrollieren.

Was mir gleich positiv auffiel: Trotz kräftigem Zug an der Bar kein Backstall. Das hatte ich bis zur Kürzung der Flugleinen beim meinem 19er zu Anfang immer wieder.

Die Drehgeschwindigkeit ist gegenüber dem 19er, den ich jetzt schon seit 1 Jahr fliege, nicht nenneswert anders. Schnell wäre jetzt das Falsche Wort, aber sicherlich nicht langsamer.

Auf jeden Fall deutlich schneller als bei allen 2er Speeds.
Nur gelegentlich hatte ich mich am "gefühlten" Ende beim Downloop mit der Streckung verschätzt und bin kräftig mit dem Tip aufgesetzt.

Durch einen kräftigen Zug an der entsprechenden Steuerleine ließ sich diese Fehleinschätzung aber einfach korrigieren und der Kite kam sauber wieder rauf.

Klappte alles schon recht gut, also auf der Schokoladenseiten mal die erste Rotation versucht. Hoppla - etwas verschätzt, ich hätte locker Zeit für zwei oder mehr gehabt, obwohl ich nur moderat nach hinten gelenkt habe.

Dasselbe Feeling bei den ersten vorsichtigen Jumps.
Das nenne ich mal Flugmaschine

Die Qualität und Verarbeitung sind wie immer top, allerdings vermute ich, dass das leichte weiße Tuch, was in den kleineren Deluxeschirmen nur teilweise verbaut ist, etwas empfinlicher auf Licht und Schmutz reagiert. (@Flysurfer bitte korrigiert mich falls ich mich täusche).

Samstag war dann Hackwind mit 8er + 9er angesagt , aber Sonntagmorgen gings dann weiter:

5-8 Knoten aus Ost, nicht gerade die beste Richtung am Damm, aber Ebbe.

Also dasselbe noch einmal.

Mit dem 21er bei 7-11kts zum Mittag hin abnehmend auf 5-7 Knoten und 137er Rip nach draußen.

Ralf sagte noch im Vorbeilaufen, "das geht nicht, für so ein kleines Brett ist der Schirm nicht gemacht"

Bis an die 8 Knoten gings es bei mir mit ca. 92kg in schwerem ION Trocki mit dem kleinen Brett, danach habe ich dann meine Flydoor XL zur Hilfe genommen .

Fazit:
Der 21er Speed3 ist für mich mit >90kg klar "der Bessere 19er" und wird mich wohl demnächst regelmäßig begleiten.

Vielen Dank nochmal an alle die diesen Test am WE möglich gemacht haben.

(Und nein!, keiner hatte um dieses Teststatement gebeten, ich bekomme leider auch keine Prozente und bin kein Händler)

LG Markus

Geändert von KiteDoc (29.09.2010 um 20:05 Uhr). Grund: wer jetzt noch Tippfehler findet, darf sie behalten
KiteDoc ist offline   Mit Zitat antworten