Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 08.06.2018, 17:40   #5
hannes.r
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2018
Ort: Nürnberg
Beiträge: 11
Standard

Kiteschulen sind extrem teuer, ihr müsst euch zudem danach orientieren wo es tatsächlich eine gibt und ich würde mal behaupten der Lernfaktor kann sich in keinem Maße messen, mit dem was man von einem Mitreisenden lernt. Kitesteuerung, sicheres Starten und Landen, Bodydrag, Theorie vom rauskommen beibringen in gefühlt 1h und dann ins Wasser schmeißen. Ihr das Board hochzufahren sollte auch kein großer Act sein
*geht aus eigener Erfahrung. Für manche ist es ein Beruf, für Mitreisende kann es Spaß machen wenn man sich gut versteht und auch die Erfolge vom "Schüler" zur eigenen Freude beitragen.
hannes.r ist offline   Mit Zitat antworten